Wii U / Switch The Legend of Zelda: Breath of the Wild [Spoilerfrei]

BetaVersion

L14: Freak
Seit
8 Aug 2007
Beiträge
7.111
Ich hab jetzt zu Weihnachten Zelda bekommen und ich muss gestehen, dass es mir nach 3h Stunden überhaupt nicht zusagt. Das Kampfsystem ist bei meiner Spielzeit aktuell belanglos und ich verliere jede Waffe immer wieder was mich etwas nervt. Hab bisher ein Dungeon gespielt und das war ultra kurz und hatte ein banales Rätsel und einen banalen Gegner. Die Welt ist zwar schön aber bisher sehr leer. Habe bisher nur einen freundliche NPC gefunden der aber auch nicht viel zu sagen hatte. Vielleicht ist mein Problem, dass ich Xenoblade jetzt vorher gespielt habe und ein RPG mit Zelda vergleiche aber ka die Welt langweilt mich gerade total. Werde das Spiel wahrscheinlich verkaufen Zelda auf dem SNES hab ich total geliebt und auch die Gameboy Teile waren damals super. . Glaube ich bin einfach nicht der richtige Kunde für die neuen Generationen.
Du bist doch gerade erst auf dem Plateau, einem klitzekleinen Teil, der zu 80% Ttutorial ist, daran solltest du es nicht fest machen. Du verpasst das imho beste Spiel aller Zeiten, du musst dich allerdings auf "Der Weg ist das Ziel" einlassen, der einzelne Kampf, Ort etc. spielt keine Rolle.
Den Sinn des Spiels hast du erst verstanden, wenn du anfängst herum zu laufen und zu tun wozu du Lust hast...
 

Haus

L16: Sensei
Seit
18 Mai 2003
Beiträge
10.010
Ich kann absolut verstehen, dass manche Spieler mit Breath of the Wild nicht warm werden, aber ich persönlich liebe es einfach zu erkunden, auszuprobieren und einfach die dynamische Spielwelt zu erleben. Wer natürlich eine Liste an Missionen abarbeiten und diese noch gerne mit einer unterhaltsamen Geschichte verpackt haben möchte, der ist bei Breath of the Wild tatsächlich falsch. Breath of the Wild ist ja schon fast kein Spiel mehr (also mit klarem Spielziel), sondern eher ein Spielzeug (tob dich in Hyrule aus wie es dir passt).
 

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
5.374
Ich kann absolut verstehen, dass manche Spieler mit Breath of the Wild nicht warm werden, aber ich persönlich liebe es einfach zu erkunden, auszuprobieren und einfach die dynamische Spielwelt zu erleben. Wer natürlich eine Liste an Missionen abarbeiten und diese noch gerne mit einer unterhaltsamen Geschichte verpackt haben möchte, der ist bei Breath of the Wild tatsächlich falsch. Breath of the Wild ist ja schon fast kein Spiel mehr (also mit klarem Spielziel), sondern eher ein Spielzeug (tob dich in Hyrule aus wie es dir passt).
Quasi eine Sandbox mit vergleichsweise sehr wenig Möglichkeiten :kruemel:
Dafür mit einem Hauch von Story und Spielziel auf das man zuarbeiten kann.
 

Dyn4m1k3

L13: Maniac
Seit
13 Nov 2007
Beiträge
4.743
Xbox Live
Boss0907
Ich kann absolut verstehen, dass manche Spieler mit Breath of the Wild nicht warm werden, aber ich persönlich liebe es einfach zu erkunden, auszuprobieren und einfach die dynamische Spielwelt zu erleben. Wer natürlich eine Liste an Missionen abarbeiten und diese noch gerne mit einer unterhaltsamen Geschichte verpackt haben möchte, der ist bei Breath of the Wild tatsächlich falsch. Breath of the Wild ist ja schon fast kein Spiel mehr (also mit klarem Spielziel), sondern eher ein Spielzeug (tob dich in Hyrule aus wie es dir passt).
Per Definition nach Piaget ist das Spiel (als Tätigkeit) auch immer Ziel- und zweckfrei, insofern ist BOTW eigentlich ein Spiel par excellence. Aber ja, es gibt viele Leute die immer irgendeinen Nutzen brauchen, ich persönlich konnte mich frei und zwanglos auf das Experiment BOTW einlassen, daher ist es auch für mich ganz klar die allerbeste Videospielerfahrung überhaupt ;)
 

Schnurres

L13: Maniac
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
3.594
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Bei mir war es so, dass ich Breath of The Wild damals anspielte und der Funke auch nicht so recht überspringen wollte. Hatte so 20h gespielt und mich über die Waffen geärgert und fand Dungeons nicht prickelnd. Ließ es dann lange liegen und Wochen/Monate später im zweiten Anlauf machte es Klick und dann spielte ich es 120h.

Ichmdeckte tatsächlich erst die Karte/Türme komplett auf, bevor ich die Dungeons weiter machte. Und das war bezogen auf Entdecken schon cool... musste für bestimmte Türme auch meine Stats verbessern, also Samen sammeln. Auf dem Weg durch die Map habe ich die Schreine natürlich auch gemacht.

Schätze Breath of The Wild immer noch sehr. Klar könnte man Sachen verbessern... aber ich liebe das Spiel mittlerweile. Zweiter Anlauf kommt bei mir noch, da mein damaliger 120h-Speicherstand weg ist und ich die DLC-Sachen noch nicht gemacht habe,
 
Reactions: New

mogry

L20: Enlightened
Seit
17 Mai 2008
Beiträge
20.531
PSN
MC-dee__
Ich hab jetzt zu Weihnachten Zelda bekommen und ich muss gestehen, dass es mir nach 3h Stunden überhaupt nicht zusagt. Das Kampfsystem ist bei meiner Spielzeit aktuell belanglos und ich verliere jede Waffe immer wieder was mich etwas nervt. Hab bisher ein Dungeon gespielt und das war ultra kurz und hatte ein banales Rätsel und einen banalen Gegner. Die Welt ist zwar schön aber bisher sehr leer. Habe bisher nur einen freundliche NPC gefunden der aber auch nicht viel zu sagen hatte. Vielleicht ist mein Problem, dass ich Xenoblade jetzt vorher gespielt habe und ein RPG mit Zelda vergleiche aber ka die Welt langweilt mich gerade total. Werde das Spiel wahrscheinlich verkaufen Zelda auf dem SNES hab ich total geliebt und auch die Gameboy Teile waren damals super. . Glaube ich bin einfach nicht der richtige Kunde für die neuen Generationen.
Da wird sich auch nichts groß ändern.
Die Waffen werden auch später noch kaputt gehen.
Die Dungeons werden aber schon größer und kniffliger.Na bei über 100.
Mit dem NPC wird es leider aber nicht besser.
Aber die Welt besteht aus Rätseln und erkunden.Wer drauf steht,ist da gut aufgehoben.
Aber Xenoblade wäre auch meine Wahl.Finde ich viel lebendiger.
 

BetaVersion

L14: Freak
Seit
8 Aug 2007
Beiträge
7.111
Da wird sich auch nichts groß ändern.
Die Waffen werden auch später noch kaputt gehen.
Die Dungeons werden aber schon größer und kniffliger.Na bei über 100.
Mit dem NPC wird es leider aber nicht besser.
Aber die Welt besteht aus Rätseln und erkunden.Wer drauf steht,ist da gut aufgehoben.
Aber Xenoblade wäre auch meine Wahl.Finde ich viel lebendiger.
Ich wusste gar nicht, dass du eine Switch hast ?
 

Taro

L16: Sensei
Seit
29 Jul 2007
Beiträge
10.837
Xbox Live
Taromisaki666
PSN
Taromisaki666
Switch
2063 8357 9613
Steam
Taromisaki666
Verglichen mit anderen Sandbox Spielen ist das gar nichts.
In welchem anderen Spiel kann ich denn Gegner vom Blitz erschlagen lassen, mit Wind wegpusten, mit herumliegenden Objekten erschlagen/plattwalzen, verbrennen, von umfallenden Bäumen erschlagen lassen, einfrieren, andere Gegner/wilde Tiere auf sie hetzen, in der Zeit einfrieren, etc.?
Bei BotW kann man sogar Gegner mir anderen Gegnern erschlagen.

In welchem Spiel muss ich mich in dem Maß auf klimatische Veränderungen einstellen?

In welchem anderen Spiel kann ich (bis auf eine einzige Oberflächen-Art) ÜBERALL hochklettern?

In welchem anderen Spiel gibt es, bis auf die äußeren Spielwelt-Grenzen, nicht eine einizge unsichtbare Wand?

Welches andere Spiel erlaubt mir selbst Rätsel in der Hauptquest einfach auf andere Arten als die offensichtliche Lösung zu absolvieren, einfach weil es innerhalb der Spiel-Physik/Logik Sinn macht und kein Skript mir vorschreibt auf welche Weise ich diese Rätsel zu lösen habe?
 

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
5.374
Interessant, ich kenne kein anderes Sandbox Spiel, das mir so viele Möglichkeiten bietet. Aber du musst dem Spiel zugestehen, dass es jedem seine eigene Interpretation zulässt :awesome:
Garry's Mod ist da natürlich Vorreiter.
Zelda versucht die Sandbox natürlich im Rahmen eines Action-Adventures zu bieten. Da muss man die Art der Interaktion zwangsläufig beschränken.

Ich finde das Spiel extrem gut aber ich kann verstehen warum es viele Action-Adventure Fans nicht abholt. Weil man sich zu sehr auf den Sandbox Aspekt verlässt und dafür Progression und Herausforderungen zu kurz kommen (im Prinzip hat man neben den Schreinen die komplett von der Welt separiert sind nur die Titanen, Ganon,
wenige Schreinrätsel innerhalb der Welt (imo schon eins der Highlights) und das Haus + die Stadt
.
Relativ dünn für ein Zelda, gerade da die Titanen und Ganon zu den schlechtesten Dungeon und Gegner der Serie gehören.
Als Sandbox Spieler ist man ebenfalls unbeeindruckt weil keine der Mechaniken neu ist und echte Sandbox Spiele viel mehr Tools haben um sich auszutoben.
Ich konnte mit Sandbox Spielen nie etwas anfangen weil ich ein Zielspiel haben will. Das hat Zelda für mich perfekt zusammengebracht.

In welchem anderen Spiel kann ich denn Gegner vom Blitz erschlagen lassen, mit Wind wegpusten, mit herumliegenden Objekten erschlagen/plattwalzen, verbrennen, von umfallenden Bäumen erschlagen lassen, einfrieren, andere Gegner/wilde Tiere auf sie hetzen, in der Zeit einfrieren, etc.?
Bei BotW kann man sogar Gegner mir anderen Gegnern erschlagen.

In welchem Spiel muss ich mich in dem Maß auf klimatische Veränderungen einstellen?
Davon habe ich alles schon mehrmals in Spielen vor botw gesehen und da sind nicht mal Sandbox Spiele inbegriffen weil ich das Genre nicht mag.

Lediglich die Freiheit die ganze Karte zu erkunden finde ich wirklich frisch, erwähnenswert und nebenbei gesagt auch noch sehr schön umgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

mogry

L20: Enlightened
Seit
17 Mai 2008
Beiträge
20.531
PSN
MC-dee__
In welchem anderen Spiel kann ich denn Gegner vom Blitz erschlagen lassen, mit Wind wegpusten, mit herumliegenden Objekten erschlagen/plattwalzen, verbrennen, von umfallenden Bäumen erschlagen lassen, einfrieren, andere Gegner/wilde Tiere auf sie hetzen, in der Zeit einfrieren, etc.?
Bei BotW kann man sogar Gegner mir anderen Gegnern erschlagen.

In welchem Spiel muss ich mich in dem Maß auf klimatische Veränderungen einstellen?

In welchem anderen Spiel kann ich (bis auf eine einzige Oberflächen-Art) ÜBERALL hochklettern?

In welchem anderen Spiel gibt es, bis auf die äußeren Spielwelt-Grenzen, nicht eine einizge unsichtbare Wand?

Welches andere Spiel erlaubt mir selbst Rätsel in der Hauptquest einfach auf andere Arten als die offensichtliche Lösung zu absolvieren, einfach weil es innerhalb der Spiel-Physik/Logik Sinn macht und kein Skript mir vorschreibt auf welche Weise ich diese Rätsel zu lösen habe?
Es gibt viele Spiele die einzelne Aspekte abdeckt.
Zelda verbindet halt alle Aspekte zusammen.
Und das macht die Spielerei ja so interesant.
Ich steh nicht so drauf.Aber muss ja auch nicht jeden gefallen.
 
Reactions: New

Dicker

L08: Intermediate
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
911
Zelda ist Open World, ich Sandbox. Es setzt sehr stark auf das Erkunden und die Freiheit alles in beliebiger Reihenfolge zu machen. Und das macht es sehr gut. Die Dungeons, die es früher ausgemacht haben, gibt es so nixjt mehr, was ich auch sehr schade finde.
 
Reactions: New

Nintoni

L11: Insane
Seit
20 Feb 2010
Beiträge
1.918
Xbox Live
Nintoni
PSN
Nintoni
Switch
6205 5289 8798
Ich würde einfach jedem seine Kritik an jedem Spiel lassen.
Für mich, meinem besten Freund und meine Frau war es die beste Videospielerfahrung die wir je machen durften.
Und wir spielen seit etlichen Jahren alle Konsolen. Vor allem da alle anders gespielt haben.
Aber nicht jeder kann mit jedem spiel etwas anfangen.

Von @WinnieFuu hätte ich aber schon gerne eine Auflistung , wo er was in welchem Spiel schon gesehen bzw gemacht hat. Das wäre hammer interessant!

Nach insgesamt über 800 h (WiiU auf normal und Switch auf hart ...) in dieser fantastischen Welt habe ich nur eine Hand voll Sachen die ich kritisieren würde.

Das ducken auf den Stick zu legen ... Das hat mich auf hart in der ersten Prüfung des Schwertes viele Leben gekostet.
Einigen Charas hätte man wie in MM eine lange Geschichte verpassen können.

Und der absolut größte Punkt : Warum dieses ending ???? Da hätte ich mir schon etwas in Richtung Ocarina of time oder so gewünscht ... also tanzende Leute ect.
 

LinkofTime

L20: Enlightened
Seit
27 Aug 2005
Beiträge
30.517
Und der absolut größte Punkt : Warum dieses ending ???? Da hätte ich mir schon etwas in Richtung Ocarina of time oder so gewünscht ... also tanzende Leute ect.
Ich muss sagen, dass ich fand das ein jedes andere Ending aus meiner Sicht absolut keinen Sinn ergeben hätte. Warum sollten die Leute tanzen? Warum feinern? Man hat deren Leben ja absolut nicht berührt mit dem Kampf gegen Ganon. Die meisten kannten Hyrule nur noch aus legenden und haben gar keinen Bezug mehr dazu gehabt. Deren Leben spielte in deren Dörfern ab, wo vielleicht gerade mal das Oberhaupt noch was zu sagen hatte zu Hyrule.

Ich muss auch sagen, dass BotW das vermutlich beste Spiel ist, dass ich die letzten 10 Jahre gespielt habe, lasse aber jedem sein Urteil, weil ich teilweise auch erhebliche probleme mit den Waffen hatte.
 

Taro

L16: Sensei
Seit
29 Jul 2007
Beiträge
10.837
Xbox Live
Taromisaki666
PSN
Taromisaki666
Switch
2063 8357 9613
Steam
Taromisaki666
Garry's Mod ist da natürlich Vorreiter.
Zelda versucht die Sandbox natürlich im Rahmen eines Action-Adventures zu bieten. Da muss man die Art der Interaktion zwangsläufig beschränken.

Ich finde das Spiel extrem gut aber ich kann verstehen warum es viele Action-Adventure Fans nicht abholt. Weil man sich zu sehr auf den Sandbox Aspekt verlässt und dafür Progression und Herausforderungen zu kurz kommen (im Prinzip hat man neben den Schreinen die komplett von der Welt separiert sind nur die Titanen, Ganon,
wenige Schreinrätsel innerhalb der Welt (imo schon eins der Highlights) und das Haus + die Stadt
.
Relativ dünn für ein Zelda, gerade da die Titanen und Ganon zu den schlechtesten Dungeon und Gegner der Serie gehören.
Als Sandbox Spieler ist man ebenfalls unbeeindruckt weil keine der Mechaniken neu ist und echte Sandbox Spiele viel mehr Tools haben um sich auszutoben.
Ich konnte mit Sandbox Spielen nie etwas anfangen weil ich ein Zielspiel haben will. Das hat Zelda für mich perfekt zusammengebracht.


Davon habe ich alles schon mehrmals in Spielen vor botw gesehen und da sind nicht mal Sandbox Spiele inbegriffen weil ich das Genre nicht mag.

Lediglich die Freiheit die ganze Karte zu erkunden finde ich wirklich frisch, erwähnenswert und nebenbei gesagt auch noch sehr schön umgesetzt.
Es ist echt immer dasselbe, ich schreibe, dass BotW die Punkte A, B, C, D und E hat, bzw. gut macht und dals Antwort kommt IMMER etwas in der Art:

"Aber Spiel X hat auch Punkt C, Spiel Y hat A nund D und Spiel Z macht B etwas besser!"

Hey, Game of Thrones ist gar nicht so toll, weil Herr der Ringe auch in einer Fantasy-Welt spielt, Breaking Bad auch tolle Charaktere hat, The Punisher auch brutal ist und weil Vikings auch richtig dreckig ist.:kruemel:
 

Nintoni

L11: Insane
Seit
20 Feb 2010
Beiträge
1.918
Xbox Live
Nintoni
PSN
Nintoni
Switch
6205 5289 8798
Ich muss sagen, dass ich fand das ein jedes andere Ending aus meiner Sicht absolut keinen Sinn ergeben hätte. Warum sollten die Leute tanzen? Warum feinern? Man hat deren Leben ja absolut nicht berührt mit dem Kampf gegen Ganon. Die meisten kannten Hyrule nur noch aus legenden und haben gar keinen Bezug mehr dazu gehabt. Deren Leben spielte in deren Dörfern ab, wo vielleicht gerade mal das Oberhaupt noch was zu sagen hatte zu Hyrule.

Ich muss auch sagen, dass BotW das vermutlich beste Spiel ist, dass ich die letzten 10 Jahre gespielt habe, lasse aber jedem sein Urteil, weil ich teilweise auch erhebliche probleme mit den Waffen hatte.

Also aus dem Stehgreif würde ich da mit der Befreiung von 4 Städten /Dörfern und den Titanen anfangen. Dazu der Blutmond und das damit verbundene Auftauchen von Monstern.!!!! Das erschwerte ja Handel und Reisen.+ Die Wächter und das wieder erkundbare Hyrule. Das einzige Dorf dass fast unbelastet blieb war das Fischerdorf. Meinetwegen noch die verwunschenen Wälder... bis auf den Deku, als Vater der Natur.
Bei den Zoras wurde ja sogar explizit von einer Feier gesprochen ... Nur bekommen hat man diese /dieses Fest nicht.

Und nen fetten Blick auf Ganon hatte man ja auch überall....

Edit : Das Waffenproblem hatte ich als Leunenjäger ab dem Masterschwert garnicht mehr^^
 

mogry

L20: Enlightened
Seit
17 Mai 2008
Beiträge
20.531
PSN
MC-dee__
Problem ist, Leute die ihre "Erfahrung" ausschliesßlich von YT haben, nehme ich nicht Ernst. Natürlich darfst du eine Meinung haben aber erlaube mir diese zu ignorieren.
Natürlich.Aber das ich alles von YouTube habe,ist auch nur deine Meinung.
Ich hab ne sehr große Famiele.Und von denen kan ich mir jederzeit ne Switch ausleihen.Aber auf dem Gedanken kamst du nichmal.
Aber gut,ist eh vom Thema weg
 
Top Bottom