Wii U / Switch The Legend of Zelda: Breath of the Wild [Spoilerfrei]

Skully

L15: Wise
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
8.939
Xbox Live
XTorettoX
PSN
j3292
Steam
yxmiaxy
Ich habe jeden Spott verdient :coolface:

Bin auch positiv überrascht von dem VR. Das Labo-Set macht schon einen coolen Eindruck.
Ich hoffe nur mir wird nicht wieder schlecht davon. Ich habe nämlich schon ähnliche Erfahrungen gemacht wie @jan85 sie beschreibt.
Bei meiner bislang einzigen VR-Erfahrung (PSVR im Media MArkt mit einem REnnspiel) ist mir auch nach wenigen Runden furchtbar schlecht geworden. Ich hoffe, es lag daran, dass ich da gesundheitlich leicht angeschlagen war.
 

jan85

L12: Crazy
Seit
19 Aug 2007
Beiträge
2.285
Mit der richtigen Hardware kann man VR stundenlang am Stück spielen, hier als Beispiel mein Fallout 4 VR Spielstand
(alles gespielt mit Roomscale auf 3x3 Meter Fläche)
Flat Games machen mir trotzdem noch Spass aber vergleichbar ist es nicht, in keinster Weise




Ein "Breath of the Wild VR" in dieser Qualität wäre ein Traum da es nach wie vor eines der besten Spiele ist die es gibt ImO
In Ego Perspektive den Parasegel selbst steuern, Pfeil und Bogen/Schwertkampf..... :lick:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenshin2k

L14: Freak
Seit
28 Sep 2007
Beiträge
5.655
Xbox Live
NoNeed4Mercy
PSN
NoNeedForMercy
Bei meiner bislang einzigen VR-Erfahrung (PSVR im Media MArkt mit einem REnnspiel) ist mir auch nach wenigen Runden furchtbar schlecht geworden. Ich hoffe, es lag daran, dass ich da gesundheitlich leicht angeschlagen war.
Vermutlich nicht, da dies das typische Motion Sickness ist. Aber wenn man krank war, merkt man es noch schneller. Das gute ist, daran kann man sich gewöhnen (je nach grad). Verständlicherweise hat aber auch nicht jeder Lust andauernd an seine kotzgrenze zu gehen nur um sich daran zu gewöhnen!
 

Mane

L07: Active
Seit
7 Apr 2016
Beiträge
533
Mit der richtigen Hardware kann man VR stundenlang am Stück spielen, hier als Beispiel mein Fallout 4 VR Spielstand
(alles gespielt mit Roomscale auf 3x3 Meter Fläche)
Flat Games machen mir trotzdem noch Spass aber vergleichbar ist es nicht, in keinster Weise




Ein "Breath of the Wild VR" in dieser Qualität wäre ein Traum da es nach wie vor eines der besten Spiele ist die es gibt ImO
In Ego Perspektive den Parasegel selbst steuern, Pfeil und Bogen/Schwertkampf..... :lick:
Da bist du auch in der Minderheit, aber ich gönn dir den Spaß, mir wäre das Spiel zu zäh, um es stehend zu spielen. Aber ich hab Yooka-Laylee mit Mod trotz Problemen in VR gespielt und ich würde mich über Breath of the Wild freuen, aber ich halte das für einen Aprilscherz, der jetzt erst aus Japan zu uns übergeschwappt ist.

Das Labo-Set kann ich mir trotz eigentlich zu geringer Auflösung noch vorstellen, dass das funktioniert, vielleicht sogar mehr Spaß macht, als wir Vive-Launchkäufer hatten mit dem ganzen halbgaren Zeug. Wie soll das nur annähernd funktionieren, im Wald beim Dekubaum hast du so schon aus unerfindlichen Gründen nur eine Dia-Show. In der Regel glaub ich immer, dass Nintendo nichts Halbgares veröffentlicht (zumindest in Europa, also den Virtual Boy mal ausgenommen), aber das kann technisch gar nicht möglich sein.

Ich bin froh, dass ich Ahnung davon habe, was für VR notwendig ist, sonst würd ich mich jetzt unnötig freuen und die Enttäuschung wäre groß. Ich muss aber sagen, ich wäre schon gern mal direkt in der Welt von Breath of the Wild. Vielleicht kommt da für den Rechner auch noch eine Mod.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.864
Switch
4410 0781 0148
@Mane: Es zwingt dich ja niemand direkt zum Deku-Baum zu rennen und dir dort Labo vors Gesicht zu halten, in den weiten der Welt oder in Schreinen kann man es sicher mal ausprobieren. Nvidia hat ja ne gute VR Software, fürde mich interessieren ob sie deren Technik (für schwächere Geräte) auch auf Switch verwenden, da wird nur die Mitte hoch aufgelöst, also der bereich auf den sich die Augen fixieren, die Ränder werden niedriger aufgelöst. So könnte man auf Switch wohl wenigstens nen 720p Eindruck bekommen. Laut diversen Anspielberichten der normalen Labo VR Software solls ja nichtmal sooo schlecht aussehen.
 

Mane

L07: Active
Seit
7 Apr 2016
Beiträge
533
@Mane: Es zwingt dich ja niemand direkt zum Deku-Baum zu rennen und dir dort Labo vors Gesicht zu halten, in den weiten der Welt oder in Schreinen kann man es sicher mal ausprobieren. Nvidia hat ja ne gute VR Software, fürde mich interessieren ob sie deren Technik (für schwächere Geräte) auch auf Switch verwenden, da wird nur die Mitte hoch aufgelöst, also der bereich auf den sich die Augen fixieren, die Ränder werden niedriger aufgelöst. So könnte man auf Switch wohl wenigstens nen 720p Eindruck bekommen. Laut diversen Anspielberichten der normalen Labo VR Software solls ja nichtmal sooo schlecht aussehen.
Ich bin niemand der normalerweise von vornherein was schlecht redet und klar zwingt mich niemand, dass ich direkt dorthin gehe, aber für Menschen mit einem schwachen Magen wird es spätestens dort unerträglich. Ich weiß jetzt aber nicht mal, mit wie viel FPS BotW ansonsten läuft, da ich darauf wenig wert lege, auch die Auflösung bei Spielen ist mir nebensächlich, ob 720p oder 1080p, mir egal, aber bei VR ist beides existenziell. Ich hab mir damals nur wegen der Vive eine 980Ti geholt, sonst wäre ich wohl sogar die Anfangszeit der PS5-Ära noch mit meiner 280x ausgekommen.

Du siehst ich bin VR-Enthusiast, ich hab BotW 2,9-mal durchgespielt mit allen Schreinen, bis ich mich zu einer Pause gezwungen habe, ich würde mir wirklich wünschen, dass das funktioniert, ich kann es mir aber leider wirklich nicht vorstellen.

Dass Nvidia dieses System schon hat ist mir neu, es könnte aber auch sein, dass ich es schon wieder vergessen habe, da Foveated Rendering ohne Eyetracking nicht wirklich sinnvoll ist.

Ich warte aber auch jetzt auch erstmal auf Anspielberichte und selbst wenn es nicht wirklich spielbar ist damit, sehen würde ich Hyrule gerne in voller Lebensgröße.
 

Executer83

L12: Crazy
Seit
2 Nov 2011
Beiträge
2.431
Xbox Live
xgamer83
PSN
Executer1983
Switch
0261 2195 4537
Ich bin auf jeden Fall gespannt, erwarte aber auch nicht zu viel. Für 40€ nehme ich die Erfahrung gerne mit und bin einfach mal gespannt, was Nintendo damit in Zukunft noch so anstellen wird.

Bei Zelda erwarte ich einfach einen Tiefeneffekt, ähnlich wie beim 3DS, nur dass man alles direkt vor der Nase haben wird.

Mario dagegen bekommt mit dem Update ja "nur" spielbare Abschnitte, die für VR programmiert wurden, wo man sich richtig umschauen kann und Mario direkt auf die Kamera zubewegen kann.

Freu mich auf jeden Fall das mal zu testen.
 

BetaVersion

L14: Freak
Seit
8 Aug 2007
Beiträge
7.198
Ich finde die Idee auf jeden Fall lustig und freue mich darauf. Auch wenn ich das nur für Spaziergänge und Aussichtspunkte und wahrscheinlich minutenweise verwenden werde...
 

Mane

L07: Active
Seit
7 Apr 2016
Beiträge
533
Bei Zelda erwarte ich einfach einen Tiefeneffekt, ähnlich wie beim 3DS, nur dass man alles direkt vor der Nase haben wird.
Hast du schon mal ein HMD verwendet? Das ist nicht mit 3D wie beim 3DS oder im Kino vergleichbar, da du wirklich mitten drin bist. Du bist in der Welt. Wenn es 100 m runter geht, dann fühlst du das. Dieses Gefühl sollte auch mit 720p möglich sein, aber der Fliegengittereffekt wird eben extrem sein.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.864
Switch
4410 0781 0148
mal, mit wie viel FPS BotW ansonsten läuft, da ich darauf wenig wert lege, auch die Auflösung bei Spielen ist mir nebensächlich, ob 720p oder 1080p, mir egal, aber bei VR ist beides existenziell. Ich hab mir damals nur wegen der Vive eine 980Ti geholt, sonst wäre ich wohl sogar die Anfangszeit der PS5-Ära noch mit meiner 280x ausgekommen.
Ein perfektes Erlebnis wird es sicher nicht, aber warten wir doch die Anspielberichte ab, die Berichte zur normalen Labo VR Software sind jetzt nichtmal so schlecht.

Mit der Software meinte ich Multi-Resolution Shading, die ab Maxwell möglich ist, da werden die Außenbereiche niedriger aufgelöst als die Mitte ohne massiv aufzufallen. Ich weiß jetzt aber auch nicht ob das bei der VR Art die Switch hat überhaupt möglich ist.


Breath of the Wild läuft mit 30fps, ein paar Orte haben Frameratedrops die in VR sicher eklig wären, aber das sind relativ wenige Orte.
 

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
5.825
Ein perfektes Erlebnis wird es sicher nicht, aber warten wir doch die Anspielberichte ab, die Berichte zur normalen Labo VR Software sind jetzt nichtmal so schlecht.

Mit der Software meinte ich Multi-Resolution Shading, die ab Maxwell möglich ist, da werden die Außenbereiche niedriger aufgelöst als die Mitte ohne massiv aufzufallen. Ich weiß jetzt aber auch nicht ob das bei der VR Art die Switch hat überhaupt möglich ist.


Breath of the Wild läuft mit 30fps, ein paar Orte haben Frameratedrops die in VR sicher eklig wären, aber das sind relativ wenige Orte.
Das ist clever. Optisch sollte es allerdings laut der Erklärung bei jeder VR Umsetzung den Nachteil geben. D.h. das man einfach nur Performance einspart ohne einen visuellen Unterschied zu sehen.
Ich frage mich wie sehr die CPU bei VR mehr arbeiten muss.

Ansonsten habe ich gerade schon echt Bock das auszuprobieren und hoffe, dass sie es auch noch bei anderen Spielen implementieren wollen.
Metroid Trilogie wäre natürlich ein Traum :awesome:
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.864
Switch
4410 0781 0148
Das ist clever. Optisch sollte es allerdings laut der Erklärung bei jeder VR Umsetzung den Nachteil geben. D.h. das man einfach nur Performance einspart ohne einen visuellen Unterschied zu sehen.
Ich frage mich wie sehr die CPU bei VR mehr arbeiten muss.

Ansonsten habe ich gerade schon echt Bock das auszuprobieren und hoffe, dass sie es auch noch bei anderen Spielen implementieren wollen.
Metroid Trilogie wäre natürlich ein Traum :awesome:

Der Vorteil wäre eventuell, dass der wichtigere bereich in der Mitte dann auch auf Switch wenigstens konstant die native Auflösung halten könnte, und nur die unwichtigeren Außenbereiche niedriger aufgelöst werden und dadurch etwas unklarer werden. Breath of the Wild hält die 720p nämlich leider nicht konstant im Handheldmodus. Oder es wäre zumindest für die Framerate gut. Wie gesagt sind die Anspielberichte des normalen Labo VR überraschend gut, wenn man die niedrige Auflösung des Displays bedenkt. Und ich will halt, dass es einigermaßen gut wird :coolface:

Metroid Prime Trilogy würde sich natürlich perfekt anbieten, wird Zeit, dass sie das endlich ankündigen (und ja, es wäre fast schon seltsam, wenn sie da keine VR unterstützung bieten würden, wenn sie es selbst bei BotW machen, zumindest in einem der Prime Teile sollten sie das machen)
 

Dyn4m1k3

L13: Maniac
Seit
13 Nov 2007
Beiträge
4.819
Xbox Live
Boss0907
Ich bin niemand der normalerweise von vornherein was schlecht redet und klar zwingt mich niemand, dass ich direkt dorthin gehe, aber für Menschen mit einem schwachen Magen wird es spätestens dort unerträglich. Ich weiß jetzt aber nicht mal, mit wie viel FPS BotW ansonsten läuft, da ich darauf wenig wert lege, auch die Auflösung bei Spielen ist mir nebensächlich, ob 720p oder 1080p, mir egal, aber bei VR ist beides existenziell. Ich hab mir damals nur wegen der Vive eine 980Ti geholt, sonst wäre ich wohl sogar die Anfangszeit der PS5-Ära noch mit meiner 280x ausgekommen.

Du siehst ich bin VR-Enthusiast, ich hab BotW 2,9-mal durchgespielt mit allen Schreinen, bis ich mich zu einer Pause gezwungen habe, ich würde mir wirklich wünschen, dass das funktioniert, ich kann es mir aber leider wirklich nicht vorstellen.

Dass Nvidia dieses System schon hat ist mir neu, es könnte aber auch sein, dass ich es schon wieder vergessen habe, da Foveated Rendering ohne Eyetracking nicht wirklich sinnvoll ist.

Ich warte aber auch jetzt auch erstmal auf Anspielberichte und selbst wenn es nicht wirklich spielbar ist damit, sehen würde ich Hyrule gerne in voller Lebensgröße.
Wenn ich lese was und wie du schreibst, wirkst du sehr sympathisch auf mich, aber gleichzeitig auch irgendwie weird. Wie kann man etwas 2,9mal durchspielen?
 

Mane

L07: Active
Seit
7 Apr 2016
Beiträge
533
Ein perfektes Erlebnis wird es sicher nicht, aber warten wir doch die Anspielberichte ab, die Berichte zur normalen Labo VR Software sind jetzt nichtmal so schlecht.

Mit der Software meinte ich Multi-Resolution Shading, die ab Maxwell möglich ist, da werden die Außenbereiche niedriger aufgelöst als die Mitte ohne massiv aufzufallen. Ich weiß jetzt aber auch nicht ob das bei der VR Art die Switch hat überhaupt möglich ist.


Breath of the Wild läuft mit 30fps, ein paar Orte haben Frameratedrops die in VR sicher eklig wären, aber das sind relativ wenige Orte.
Okay, das Beschneiden der Ränder bringt auch etwas, das gibt auch schon länger bei PC-VR, dafür musste aber die Software angepasst werden, aber da mach ich mir bei Nintendo keine Sorgen. 2016 wurde ja noch das komplette Bild, wie man in deinem Verweis sieht, gerendert, obwohl man einen Teil ja durch die Linsen gar nicht sah.

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob du dich schon mit VR beschäftigt hast. Früher waren 90 FPS der Goldstatus, darunter hieß es, dass einem übel wird. Mittlerweile wurde das softwareseitig sowohl von Oculus also auch von SteamVR auf 45 FPS durch die Berechnung von Doppelbildern (Halbwissen) gesenkt und dadurch auch die Hardwareanforderungen. Deswegen bin ich mir nicht sicher, ob 30 FPS überhaupt reichen um eine flüssige VR zu gewährleisten. Und das sage ich, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass Nintendo was Halbgares rausbringt, wo 50 % der Spieler schlecht wird. Aber hier muss ich trotzdem nochmal die Gegend um den Dekubaum erwähnen, das haben sie ja bis jetzt nicht mal in der flachen Variante flüssig hinbekommen.

Wie gesagt, ich will das nicht schlechtreden, ich gebe nur meine Bedenken wieder, die sich nach drei Jahren VR-Erfahrung bei mir einstellen.

Ansonsten glaube ich auch, dass Labo an sich gut gelöst wurde, aber die Minispiele sind halt grafisch sehr abgespeckt. Nintendo hat da schon sehr gute Arbeit geleistet, man umgeht die Kopflastigkeit aufgrund der viel zu schweren Switch, indem man sie in der Hand hält (wie wird das eigentlich bei Zelda gelöst?) und dass sie mit dem Sensor des Joycons und ein paar Punkten auf der Pappe aus einem 2D-Controller einen 3D-Controller machen bzw. simulieren ist auch großartig, ähnlich dem Klavier vom ersten Set.

Wenn ich lese was und wie du schreibst, wirkst du sehr sympathisch auf mich, aber gleichzeitig auch irgendwie weird. Wie kann man etwas 2,9mal durchspielen?

Edit: Gerade kam mir der Geistesblitz, dass das wohl gar nicht zum Spielen gedacht ist, da es keine Halterung gibt, man kann nur jederzeit in den VR-Modus schalten und sich dann umsehen.
Danke für das Kompliment. Ich wollte nicht lügen und sagen, dass ich es dreimal durchgespielt habe. Beim dritten Durchlauf haben mir noch eine Handvoll Schreine gefehlt und den Ganon hab ich nicht gemacht. Der Endgegner ist für mich weniger relevant, aber für die Schreine ziehe ich 0,1-mal ab. ;)

Ich hatte da zwei oder drei Wochen Pause und dadurch hab ich mir gleich gedacht, ich lass es mal ruhen, damit ich so viel wie möglich wieder vergesse. Mich juckt es eh schon wieder, aber ein paar Monate noch warten wäre sicher vorteilhaft für den nächsten Durchlauf.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.864
Switch
4410 0781 0148
@Mane: Kein Vorwurf meinerseits, und du hast richtig erkannt (oder gezweifelt), dass meine VR Erfahrung gegen 0 tendiert. Kann also gut sein, dass ich Labo VR verfluche wenn ich nach 10 Minuten kotzen muss, aber irgendwie glaube ich (vielleicht naiv), dass sich Nin schon was dabei denkt.

Bei Zelda erwarte ich auch eher einen 3D Cinema Effekt, kein echtes VR wo sich die Kamera mit dem kopf bewegt und das sollte hoffentlich erträglich sein. Bei nem Metroid Prime würde es anders aussehen, das läuft aber auch mit höherer Framerate.

Eventuell gibts auch ein Update für zelda, das die performance nochmal steigert, gerade falls im VR Mode die Ränder beschnitten werden. 45 fps dürften möglich sein und eigentlich sollte es an nintendos Stolz nagen, dass die Dekutree Umgebung noch nicht mit 30fps läuft.

Imo wäre das allgemein toll, man könnte mit VR eben auch nur einen 3D Effekt erzeugen wie am 3DS. Gerade bei Luigis Mansion und co wäre das toll.
 

SuperTentacle

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
13 Jun 2010
Beiträge
25.733
PSN
SuperTentacle
Switch
0614 8278 3409
Steam
SuperTentacle
Was ich bei Zelda bisschen schade finde ist das sie wohl den einfachsten Weg gehen. HUD weg, zweite Kamera rein, bisschen optimieren und fertig.

Schade das sie sich nicht den Aufwand gemacht haben das man einen echten First Person Mode hat. Hätten sie nen Headstrap könnte man sogar halbwegs Motionsteuerung mit getrennten Joy-Cons ausführen.

So scheints wohl eher ein Full Screen 3DS zu werden. Die Kamera sah jetzt auch anders als bei Odyssey nicht so aus als würde sie durch Kopfbewegungen gesteuert. Das wird wohl weiterhin nur beim Zielen möglich sein.

Hoffe das sie nicht immer den einfachen Weg mit Labo VR gehen werden. MK8 würde sich super eignen für Labo VR. MK7 hatte ja einen First Person Mode, den könnten sie für LaboVR zurückbringen inklusive freier Umguckfunktion. Kann mir aber auch vorstellen das sie auch hier den einfachen Weg gehen und einfach die normale Perpektive um eine weitere Kamera erweitern...
 

Mane

L07: Active
Seit
7 Apr 2016
Beiträge
533
@Harlock
Ich verstehe schon, ich hab doch auch in fast jedem Beitrag erwähnt, dass ich bis jetzt immer geglaubt habe, dass wenn Nintendo was macht, das auch Hand und Fuß hat. Ich glaube auch, dass das Labo VR Set recht gut funktioniert und dass ich begeistert davon bin, dass sie aus einem 2D-Controller einen räumlichen 3D-Controller nur mit dem in dieser Hinsicht primitiven Sensor und ein paar Punkten auf Pappe.

Ich bezweifle, dass PSVR Zelda in VR abspielen könnte, wenn es so ist, wie du jetzt meinst, dass man das Spiel nur auf einer virtuellen Leinwand in 3D sieht, dann kann man meiner Meinung nach nach diesem Trailer nur enttäuscht sein.

Ich hab vorhin meinem Beitrag noch was hinzugefügt, das wurde aber anscheinend nicht gespeichert. Da Labo keine Kopfhalterung hat, das ganze durch das enorme Gewicht auch sehr kopflastig wäre, gehe ich mittlerweile davon aus, dass du leider nur ab und zu, wenn du das Panorama genießen willst in den VR-Modus schaltest und dich dort umsehen kannst. Aber dann siehst du wie hoch die Berge sind oder wie tief die Schlucht.

Das mit dem Wald beim Dekubaum (Schande über mich, dass mir der Name nicht einfällt) finde ich ohnehin komisch. Ich sehe nicht woran es liegt. Du hast ja das Spiel selbst auf beiden Konsolen gespielt, wenn ich mich nicht täusche, die Framerate geht ja nicht nur ein wenig runter, das ist schlimmer als OOT am N64.

Aber ich will hier nochmal klarstellen, das hat mich im Spiel selbst, auch wenn es nicht toll war, nicht mal ansatzweise gestört. Mir geht es bei meiner Argumentation wirklich nur um die technische Machbarkeit und die zweifle ich an. VR ist leider sehr hardwarehungrig.

Ich bin aber wie du wirklich gespannt, warte aber erstmal auf die ersten Eindrücke.

Edith: @SuperTentacle
Ich habe schon lange keinen Wow-Effekt mehr bei Grafik, ich finde die Grafik der Switch mehr als ausreichend, obwohl ich einen Rechner über Xbox One X Niveau habe. Aber das was du dir vorstellst, das kann die Switch nicht leisten. Die Joycons sind keine 3D-Controller, sie können den Raum nicht erfassen. Mit dem Elefantenteil, wie ich schon öfter erwähnt habe, hat Nintendo eine sehr innovative Lösung gebracht. Alle Achtung! Aber bitte erwartet nicht, dass ihr ein Zelda in VR spielen könnt.

Sollte ich mich täuschen, dann würde ich mich drüber freuen, aber bitte schraubt eure Erwartungshaltung runter. Das was du erwartest bzw. gern hättest, das wäre auf einem starken Rechner möglich, ich bezweilfe sehr stark, dass die PSVR das stemmen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.864
Switch
4410 0781 0148
Im Video sieht es wirklich so aus als wäre BotW komplett in VR/3D spielbar, sie haben sogar ne Warnung drinnen, dass VR nicht bei den Videosequenzen funktioniert. Mal schaun was sie daraus machen, auf jeden Fall war es ein kluger Schachzug um das labokit zu verkaufen, Nr. 1 auf amazon.com, die Verkaufszahlen haben einen Boost um mehrere 1000% bekommen in den USA.

Im Grunde ist es auch egal, immerhin kriegen Mario und Zelda die Updates kostenlos, selbst wenn man sich nur ein wenig in Zelda umsehen könnte, so wäre das ein netter Zusatznutzen für das Kit. Ich glaube ich will den Scheiß ausprobieren, 40 Euro sind jetzt nicht die Welt und wenn es mich nur ein paar Stunden beschäftigt.
 

Champ

L10: Hyperactive
Seit
3 Jun 2009
Beiträge
1.425
Ist das VR Bild was die switch ausgibt dann
"Side By side"

Also in der art nen splitscreen?
Wenn ja könnte ich meinen 3d-tv ja nutzen um zelda in echtem 3d zu zocken ^^
 

BetaVersion

L14: Freak
Seit
8 Aug 2007
Beiträge
7.198
Ist das VR Bild was die switch ausgibt dann
"Side By side"

Also in der art nen splitscreen?
Wenn ja könnte ich meinen 3d-tv ja nutzen um zelda in echtem 3d zu zocken ^^
...ja das sollte side by side sein.
Und ich hatte auch schon vor, das auf meinem 3D-Beamer zu probieren. Diese Papp-Brille ist nicht so mein Stil :awesome:
Aber ich frage mich noch ob man das Labokit noch für irgendwas (Software ?) braucht...
 

SuperTentacle

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
13 Jun 2010
Beiträge
25.733
PSN
SuperTentacle
Switch
0614 8278 3409
Steam
SuperTentacle
Ist das VR Bild was die switch ausgibt dann
"Side By side"

Also in der art nen splitscreen?
Wenn ja könnte ich meinen 3d-tv ja nutzen um zelda in echtem 3d zu zocken ^^
Wird aber sicherlich kein einfaches Side by Side sondern schon so eingerahmt für VR Zwecke. Dürfte auf einem TV doof aussehen. Falls es sich im Docked Mode überhaupt aktivieren lässt.
 

BetaVersion

L14: Freak
Seit
8 Aug 2007
Beiträge
7.198
Wird aber sicherlich kein einfaches Side by Side sondern schon so eingerahmt für VR Zwecke. Dürfte auf einem TV doof aussehen. Falls es sich im Docked Mode überhaupt aktivieren lässt.
Side by Side ist ein Standard Verfahren und gibt es schon lange auf den Smartphones mit der Papp-Brille z.B. von Google. Es war und ist schon immer möglich das Bild vom Handy oder deiner Android Konsole auch in 3D auf dem Fernseher oder Beamer auszugeben. Wenn es "gerahmt" ist, dann in schwarz und das bedeutet dass es dann eben nicht ganz die volle Höhe/Breite hat.
Mehr Sorgen macht mir ob man die Labo-Software braucht oder wie du sagst, dass es im Dock nicht funktioniert...
 

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
5.825
Side by Side ist ein Standard Verfahren und gibt es schon lange auf den Smartphones mit der Papp-Brille z.B. von Google. Es war und ist schon immer möglich das Bild vom Handy oder deiner Android Konsole auch in 3D auf dem Fernseher oder Beamer auszugeben. Wenn es "gerahmt" ist, dann in schwarz und das bedeutet dass es dann eben nicht ganz die volle Höhe/Breite hat.
Mehr Sorgen macht mir ob man die Labo-Software braucht oder wie du sagst, dass es im Dock nicht funktioniert...
Genau das hat er doch gesagt :ugly:
Ich wette, dass es docked leider nicht geht, sonst würde ich es wohl tatsächlich so nochmal komplett durchsuchten :coolface:
 

Champ

L10: Hyperactive
Seit
3 Jun 2009
Beiträge
1.425
Denke mal das es docked geht.
Jedenfalls hoffe ich es.

Auch wenn vermutlich die Darstellung im 3d umwandeln Modus des TV "hübscher" ist.

Aber bin gespannt drauf.
Wenn's klappt & gut ausschaut freut sich mein tv
 
Top Bottom