Wii U / Switch The Legend of Zelda: Breath of the Wild [Spoilerfrei]

Calvin

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
16 Mai 2004
Beiträge
32.861
Xbox Live
CalvinDS
PSN
CalvinDS
Steam
CalvinDS
Es gibt kein perfektes Spiel. BotW ist auch keines, behauptet hier auch keiner. Die Frage ist aber in der Tat, ob all das, was hier gefordert wird, BotW zu einem besseren Spiel gemacht hätte. Das glaube ich wiederum nicht und das habe ich auch begründet. Auf dem Niveau kann mogry aber leider nicht mitdiskutieren, weil er das Spiel nicht gespielt hat. Darum muss er immer wieder den gleichen Mythos bedienen, dass hier keine Kritik an BotW erlaubt wäre. Ist halt blöd, wenn man mitspielen will, die Regeln nicht kennt und dann den anderen immer vorwirft, sie würden falsch spielen. Da muss man sich nicht wundern, wenn die anderen irgendwann, die Geduld verlieren und einfach keine Lust mehr auf so jemanden haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

krismopomp

L13: Maniac
Seit
1 Dez 2001
Beiträge
4.638
Xbox Live
krismopompas65
Switch
1895 4826 9870
Eh alles subjektiv..... ZB ist the Crew für mich das perfekte Rennspiel obwohl das im Durchschnitt vermutlich nicht über 70% gekommen ist....... Genauso ist Für mich ist botw so wie es ist erstmal perfekt..... Möglich dass demnächst ein Spiel erscheint, was für mich noch perfekter ist.
 

eima

L15: Wise
Seit
14 Mai 2003
Beiträge
8.249
Xbox Live
XtremeEimaX
PSN
XtremeEimaX
Switch
505147039529
Gestern nach 135 Stunden Ganon nochmal das Licht ausgeknipst. Hab nun alle Schreine (4 waren wirklich ziemlich tricky zu finden), volle Herzen, fast alle Rüstungen (denke ich), 200 Krogs und 56 Nebenaufgaben. Ich beibe dabei, für mich ein absolutes Meisterwerk!
 

laCe

L18: Pre Master
Seit
1 Aug 2001
Beiträge
15.797
Es gibt kein perfektes Spiel. BotW ist auch keines, behauptet hier auch keiner. Die Frage ist aber in der Tat, ob all das, was hier gefordert wird, BotW zu einem besseren Spiel gemacht hätte. Das glaube ich wiederum nicht und das habe ich auch begründet. Auf dem Niveau kann mogry aber leider nicht mitdiskutieren, weil er das Spiel nicht gespielt hat. Darum muss er immer wieder den gleichen Mythos bedienen, dass hier keine Kritik an BotW erlaubt wäre. Ist halt blöd, wenn man mitspielen will, die Regeln nicht kennt und dann den anderen immer vorwirft, sie würden falsch spielen. Da muss man sich nicht wundern, wenn die anderen irgendwann, die Geduld verlieren und einfach keine Lust mehr auf so jemanden haben.
Gut auf den Punkt gebracht. So nervig du im War manchmal sein kannst, bei Zelda bin ich 100% bei dir :blushed:
 

kerv

L13: Maniac
Seit
11 Apr 2011
Beiträge
3.765
Es gibt kein perfektes Spiel. BotW ist auch keines, behauptet hier auch keiner. Die Frage ist aber in der Tat, ob all das, was hier gefordert wird, BotW zu einem besseren Spiel gemacht hätte. Das glaube ich wiederum nicht und das habe ich auch begründet. Auf dem Niveau kann mogry aber leider nicht mitdiskutieren, weil er das Spiel nicht gespielt hat. Darum muss er immer wieder den gleichen Mythos bedienen, dass hier keine Kritik an BotW erlaubt wäre. Ist halt blöd, wenn man mitspielen will, die Regeln nicht kennt und dann den anderen immer vorwirft, sie würden falsch spielen. Da muss man sich nicht wundern, wenn die anderen irgendwann, die Geduld verlieren und einfach keine Lust mehr auf so jemanden haben.
Wenn du die großen Dungeons nicht vermisst hast, wäre BotW für dich mit großen Dungeons natürlich nur vielleicht besser gewesen, oder eben schlechter. Für jeden, der gewohnte Zelda-Dungeons vermisst hat, wäre das Spiel mit diesen aber natürlich noch besser gewesen. Scheinen ja hier gar nicht so wenige zu sein.

Finde es halt gar nicht so weit hergeholt, DEN Bestandteil von Zelda zurückzuwollen, der die vorhergehenden Zelda-Teile so großartig gemacht hat und der immer schon da war. Ich vermute, die Anzahl der Leute, die sich in BotW über Große gewohnte Dungeons beschwert hätten, wäre deutlich kleiner gewesen, als die Anzahl, die sich jetzt über das Fehlen dieser beschwert. Aber das ist natürlich Spekulation.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deleted20081

Gesperrt
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
40.493
Wenn du die großen Dungeons nicht vermisst hast, wäre BotW für dich mit großen Dungeons natürlich nur vielleicht besser gewesen, oder eben schlechter. Für jeden, der gewohnte Zelda-Dungeons vermisst hat, wäre das Spiel mit diesen aber natürlich noch besser gewesen. Scheinen ja hier gar nicht so wenige zu sein.

Finde es halt gar nicht so weit hergeholt, DEN Bestandteil von Zelda zurückzuwollen, der die vorhergehenden Zelda-Teile so großartig gemacht hat und der immer schon da war. Ich vermute, die Anzahl der Leute, die sich in BotW über Große gewohnte Dungeons beschwert hätten, wäre deutlich kleiner gewesen, als die Anzahl, die sich jetzt über das Fehlen dieser beschwert. Aber das ist natürlich Spekulation.
Wie schön öfters geschrieben: Große Dungeons hätten ggf. Probleme mit sich gebracht, weil es unter Umständen die Welt negativ beeinflusst hätte. Sei es die Motivation die Karte zu entdecken oder einfach nur fehlende Interaktion mit der Welt. Wir reden hier immernoch von Zelda und da war Erkunden immer ein Teil der Formel, selbst bei einem Skyward Sword wurde man dafür belohnt, und das obwohl es dort sehr eingeschränkt möglich war. Habe das Gefühl das einige User hier nur die Dungeons im Kopf behalten haben und das ganze drumrum verdrängen. Zelda hat sich noch nie primär in Dungeons abgespielt und das soll es auch nicht.
 

Taro

L16: Sensei
Seit
29 Jul 2007
Beiträge
11.696
Xbox Live
Taromisaki666
PSN
Taromisaki666
Switch
2063 8357 9613
Steam
Taromisaki666
Wie schön öfters geschrieben: Große Dungeons hätten ggf. Probleme mit sich gebracht, weil es unter Umständen die Welt negativ beeinflusst hätte. Sei es die Motivation die Karte zu entdecken oder einfach nur fehlende Interaktion mit der Welt. Wir reden hier immernoch von Zelda und da war Erkunden immer ein Teil der Formel, selbst bei einem Skyward Sword wurde man dafür belohnt, und das obwohl es dort sehr eingeschränkt möglich war. Habe das Gefühl das einige User hier nur die Dungeons im Kopf behalten haben und das ganze drumrum verdrängen. Zelda hat sich noch nie primär in Dungeons abgespielt und das soll es auch nicht.
Ich verstehe nicht inwieweit große Dungeons einen negativen Einfluss auf den Erkundungsaspekt des Spiels haben sollen.
Wenn jetzt mal als Beispiel einer der Schreine so groß und aufwändig wäre, dass man 2-3 Stunden braucht um ihn zu absolvieren, ändert das an der Oberwelt und der Erkundung dieser rein gar nichts, also wo soll das problem sein?

Und wie hoch war bei ALttP das Oberwelt/Dungeon-Verhältnis 60/40 vieleicht? Und hat das in irgendeiner Weise der Erkundung geschadet?
 

ddload

L06: Relaxed
Seit
31 Jan 2017
Beiträge
449
BOTW hat, was Dungeons angeht mehr zu bieten als hier oft behauptet wird.

Allein die 120 Schreine sind zusammen genommen ein gigantischer Dungeon und der größte aller Zelda-Spiele.
Zudem ist Schloss Hyrule wohl eines der besten Dungeons aller Zelda-Titel.
Dann die 4 Titanen, das
Yiga-Versteck
und viele kleinere Hölen. Einige Zugänge zu Schreinen sind auch teilweise Mini-Dungeons. Im Urwald fühle ich mich manchmal auch wie in einem Dungeon, besonders wenn da viele Ruinen sind.
 

Dicker

L10: Hyperactive
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.308
Das sind doch alles keine Argumente gegen vernünftige Dungeons. Einen Dungeon zeichnet ja mehr aus als die anderanderreihung von verschiedenen Rätseln. Auch in anderen Zelda Teilen gab es Höhlen und kleine Verliese, die nicht offiziell als Dungeon betitelt waren (Eishöhle in OoT, Gerudo Festung in MM). Und das einen das aus dem Flow reißt glaube ich auch nicht, genauso wie bei einer vernünftigen Story. Gutes Beispiel ist auch hier wieder Skyrim (ja, ein RPG, ich weiß, aber es geht um die Story), bei dem man das Spiel ebenfalls ewig Spielen konnte und nicht einen Schritt bei der Hauptstory vorwärts gekommen ist. Es geht also auch so, erforschen, trotz großer Hauptstory.
 

Deleted20081

Gesperrt
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
40.493
Ich verstehe nicht inwieweit große Dungeons einen negativen Einfluss auf den Erkundungsaspekt des Spiels haben sollen.
Wenn jetzt mal als Beispiel einer der Schreine so groß und aufwändig wäre, dass man 2-3 Stunden braucht um ihn zu absolvieren, ändert das an der Oberwelt und der Erkundung dieser rein gar nichts, also wo soll das problem sein?

Und wie hoch war bei ALttP das Oberwelt/Dungeon-Verhältnis 60/40 vieleicht? Und hat das in irgendeiner Weise der Erkundung geschadet?
Ziemlich unrealistisch bei einem 60std. Spiel zu erwarten das man einfach nochmal weitere 10-20std. Content reinbaut. :neutral:

Wenn du größere Dungeons bei gleichem Content wünscht, dann müsste man kleinere Schreine rausnehmen. Kleinere Schreine rausnehmen heißt die Oberwelt zu beschneiden. Oberwelt beschneiden bedeutet schlechtere Spielerfahrung da weniger zu Erkunden und ggf. weniger Interaktion mit der Welt. Schlechtere Spielerfahrung bedeutet unzufriedener Spieler. Recht einfache Rechnung, imo. Warum 4 große Dungeons nun besser sein sollen, die für 10std. "binden" als 120 kleine Schreine, die dafür kreativer sind als 4 große Dungeons, und genauso 10std. "binden" weiß ich auch nicht.

@ALttP: 2D vs 3D :tinglew:
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
48.029
Switch
4410 0781 0148
BOTW hat, was Dungeons angeht mehr zu bieten als hier oft behauptet wird.

Allein die 120 Schreine sind zusammen genommen ein gigantischer Dungeon und der größte aller Zelda-Spiele.
Zudem ist Schloss Hyrule wohl eines der besten Dungeons aller Zelda-Titel.
Dann die 4 Titanen, das
Yiga-Versteck
und viele kleinere Hölen. Einige Zugänge zu Schreinen sind auch teilweise Mini-Dungeons. Im Urwald fühle ich mich manchmal auch wie in einem Dungeon, besonders wenn da viele Ruinen sind.
Richtig. Dazu der
Wald, die Labyrinthe, die Inseln, der vergessene Tempel, der diverse Minen im/am Todesberg, der Akkala Turm, das Collosseum...
die Welt bietet schon einiges. Sicher hätte man noch zwei drei längere thematische Dungeons bringen können und den Titanen stärkere Zwischenbosse verpassen, aber es ist auch ne Sache der Entwicklungszeit und des budgets. Ne längere Story hätte mir gefallen, aber es wäre wohl auch mit ein wenig mehr an die hand nehmen einhergegangen und es gibt in zelda durchaus einiges zu lesen, die Erinnerungen als Cutscenes etc., so ist es nicht. Hätte noch ein wenig mehr
Yiga like Content geben können und von den Drachen hätte ich Storyrelevanz erwartet nach dem Trailer.
Ich finde BotW aber an sich gut wie es ist, ein Spiel mit sehr vielen Freiheiten und guter Stimmung. Mich freut vor allem, dass man auch auf Inseln kann und die küste erkunden kann. Im nächsten Zelda kann es ja wieder ein wenig anders sein, aber der Erkundungsaspekt sollte bleiben.

Nintendo hat ja jetzt gelernt wie man eine sehr gute OW bastelt, darauf sollten sie aufbauen und auch die anderen Stärken wieder vermehrt einbringen.

Freue mich tierisch auf den DLC und bin gespannt wann er zeitlich in dieser Welt spielt. Ne aufgebaute Hyrule Stadt wäre episch, solange Nintendo die Framerate in den Griff bekommt.

@aganim: Mit ganz viel Nostalgin^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
48.029
Switch
4410 0781 0148
Kennt jemand eine Möglichkeit Pfeile zu farmen?

Habe das immer bei den reitenden Bogenschützen gemacht, aber die werfen nur noch 5 Pfeile oder so ab,
sonst konnte man ewig im Kreis laufen und sammeln.
Egal wo ich hingehe es geht nicht mehr.
Warum geht das nicht mehr? Weggepatcht? Oder stehst du auf steinigem Untergrund? Das zerstört die Pfeile, auf Gras blieben sie liegen.
 

Dyn4m1k3

L14: Freak
Seit
13 Nov 2007
Beiträge
5.489
Xbox Live
Boss0907
PSN
dyn4m1k3_slim
Switch
5866 3832 7880
Das sind doch alles keine Argumente gegen vernünftige Dungeons. Einen Dungeon zeichnet ja mehr aus als die anderanderreihung von verschiedenen Rätseln. Auch in anderen Zelda Teilen gab es Höhlen und kleine Verliese, die nicht offiziell als Dungeon betitelt waren (Eishöhle in OoT, Gerudo Festung in MM). Und das einen das aus dem Flow reißt glaube ich auch nicht, genauso wie bei einer vernünftigen Story. Gutes Beispiel ist auch hier wieder Skyrim (ja, ein RPG, ich weiß, aber es geht um die Story), bei dem man das Spiel ebenfalls ewig Spielen konnte und nicht einen Schritt bei der Hauptstory vorwärts gekommen ist. Es geht also auch so, erforschen, trotz großer Hauptstory.
Gerudo festung reißt.mich heute noch ausm flow. war für mich damals absolut nervig
 

Dicker

L10: Hyperactive
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.308
Warum geht das nicht mehr? Weggepatcht? Oder stehst du auf steinigem Untergrund? Das zerstört die Pfeile, auf Gras blieben sie liegen.
Patch vermute ich mal, ist nämlich bei mir genauso. 5 Pfeile, die auf einen geschossen werden pro Gegner bleiben liegen, der Rest verschwindet.
Hatte den Trick aber noch nie wirklich angewendet und kenne es nicht anders.
 

kerv

L13: Maniac
Seit
11 Apr 2011
Beiträge
3.765
Na dann hoffen wir mal, dass der DLC keinen großen Dungeon, oder der GAU, mehrere von den Dingern, beinhaltet. Denn lange Dungeons, die so gut sind, dass sie unter Umständen viele Stunden (!) von der freien Erkundung ablenken und abhalten, stören nur den Flow und schmälern damit die Spielerfahrung gewaltig. Und dann ist BotW hinterher mit DLC schlechter als ohne:neutral:
 

Calvin

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
16 Mai 2004
Beiträge
32.861
Xbox Live
CalvinDS
PSN
CalvinDS
Steam
CalvinDS
Na dann hoffen wir mal, dass der DLC keinen großen Dungeon, oder der GAU, mehrere von den Dingern, beinhaltet. Denn lange Dungeons, die so gut sind, dass sie unter Umständen viele Stunden (!) von der freien Erkundung ablenken und abhalten, stören nur den Flow und schmälern damit die Spielerfahrung gewaltig. Und dann ist BotW hinterher mit DLC schlechter als ohne:neutral:
Das Schöne an Meinungen ist, dass keine davon allgemeingültig ist. ;)
 

Taro

L16: Sensei
Seit
29 Jul 2007
Beiträge
11.696
Xbox Live
Taromisaki666
PSN
Taromisaki666
Switch
2063 8357 9613
Steam
Taromisaki666
Ziemlich unrealistisch bei einem 60std. Spiel zu erwarten das man einfach nochmal weitere 10-20std. Content reinbaut. :neutral:

Wenn du größere Dungeons bei gleichem Content wünscht, dann müsste man kleinere Schreine rausnehmen. Kleinere Schreine rausnehmen heißt die Oberwelt zu beschneiden. Oberwelt beschneiden bedeutet schlechtere Spielerfahrung da weniger zu Erkunden und ggf. weniger Interaktion mit der Welt. Schlechtere Spielerfahrung bedeutet unzufriedener Spieler. Recht einfache Rechnung, imo. Warum 4 große Dungeons nun besser sein sollen, die für 10std. "binden" als 120 kleine Schreine, die dafür kreativer sind als 4 große Dungeons, und genauso 10std. "binden" weiß ich auch nicht.
Achso, gibt es jetzt soetwas wie eine maximal zumutbare Menge an Content?
Warum sollte man sich dazu zwingen Inhalt herauszunehmen, damit man neuen einbauen kann?
Und warum sollten große Dungeons weniger kreativ sein, blos weil es schon die kleineren Schreine gibt?

Ja?
Und dein Punkt?
Ist Erkundung jetzt in 3D mehr wert als in 2D, oder Dungeons in 2D mehr als in 3D?

Irgendwie ergibt alles was du zu diesem Thema schreibst überhaupt keinen Sinn und es macht den Eindruck als würdest du das Spiel gerade aus irgendeinem Grund komme was wolle verteidigen müssen, was unnötig ist, denn wie ich schon schrieb, ist BotW für mich das beste Spiel das ich bisher gespielt habe, es hat aber auch noch viel Potential und dazu gehören auch größere Dungeons.
 

krismopomp

L13: Maniac
Seit
1 Dez 2001
Beiträge
4.638
Xbox Live
krismopompas65
Switch
1895 4826 9870
Dafür hinterlassen besiegte Gegner imo jetzt viel mehr Pfeile...... Zumindest bei dem Spiel was ich neu angefangen habe, hatte ich in kürzester Zeit auf diese Weise ( und alles kaufen was geht) schnell über 300 Holzpfeile.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom