Switch Super Mario Party

Seit
15 Jun 2018
Beiträge
67
Dass die Ressourcen in den lokalen MP geflossen sind und nicht in den Online MP? Was logisch ist bei einem Spiel das auf „Party“ abzielt.
Würde man das auf jedes Game beziehen, würds nur mehr Spiele mit entweder gutem Singleplayer, gutem lokalen Multiplayer oder gutem Onlinesystem geben.
Und nur weil der Kern von Mario Party auf lokalen Multiplayer abzielt heisst das für mich nicht, das es "logisch" ist, das eine Onlinekomponente zum Fische füttern ist.
 

Mudo

L20: Enlightened
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
34.483
Würde man das auf jedes Game beziehen, würds nur mehr Spiele mit entweder gutem Singleplayer, gutem lokalen Multiplayer oder gutem Onlinesystem geben.
Und nur weil der Kern von Mario Party auf lokalen Multiplayer abzielt heisst das für mich nicht, das es "logisch" ist, das eine Onlinekomponente zum Fische füttern ist.
Ein Singstar spielst du auch nicht mit Freunden über Online MP und dementsprechend fällt sowas dann aus. Ist leider so. Wäre toll wenn jedes Spiel die eierlegende Wollmilchsau wäre.
 

Skully

L15: Wise
Thread-Ersteller
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
8.487
Xbox Live
XTorettoX
PSN
j3292
Steam
yxmiaxy
Ich weiß nicht genau, woran es liegt, aber Mario Party zündet bei mir einfach nicht mehr. 9 und 10 ignoriere ich, 7 und 9 habe ich nie besessen aber seit spätestens dem achten Teil finde ich die Serie irgendwie belanglos, in der deutschen BWL spricht man da von Low-Performing. Die Spiele könnten meiner Meinung nach deutlich mehr und machen irgendwie nur halbe Sachen. Es sind leider relativ viele Designentscheidungen, die es mir größtenteils einfach verleiten.

Das geht schon beim Menü los, welches sich zusammen mit Mario Tennis Aces um das schlechteste Menü aller Zeiten bewirbt. Dass man überall erst hinlaufen muss und das nicht einfach per Menüpunkt auswählen kann ist gar nicht einmal so das Problem aber wie man bspw die drei Mitstreiter auswählt ist wirklich wieder die schlechtest mögliche Lösung, wo ich mich wirklich frage, wer sich so einen Unsinn ausdenkt, wer das absegnet und wer um alles in der Welt das auch noch gut findet.

Für die, die nicht wissen, worum es geht: Man wählt nicht einfach wie früher den Modus aus und entscheidet sich dann für vier Charaktere, sondern bekommt am Anfang drei Charaktere auf Level leicht, drei auf mittel und drei auf schwer präsentiert. Die sind alle drei zufällig bestimmt. Nachdem man sich für ein Trio entschieden hat, kann man einen Toad ansprechen und dann nachträglich jeden abändern. Das ist so unfassbar dämlich gelöst, dass mir dazu wirklich nichts mehr einfällt.

Dann will mich das Spiel auf dem Brett nicht so richtig überzeugen. Es gibt insgesamt nur vier Bretter, was ich wirklich sehr wenig ist meiner Meinung nach und die vier sind auch noch wirklich sehr, sehr klein.

Man hat an sehr vielen Stellen versucht, das Spiel etwas zu entschlacken und zu entschleunigen, was ich grundsätzlich sehr gut finde. Die Bretter sind kleiner, es gibt deutlich weniger Items und man würfelt jetzt regulär nur noch von 1 bis 6 und nicht von 1 bis 10. Die Items sind entschärft, es sind weniger und die Auswirkungen davon sind deutlich harmloser. Lakitu bringt einem von anderen nur noch 3 bis 10 Münzen von anderen Spielern und keine 40 mehr, wie der BuuHuu im zweiten Teil das mal ganz gerne getan hat. Der goldene Pilz lässt einen nicht mehr dreimal würfeln sondern addiert zum Endwurf fünf dazu etc. Gegenüber den Kapseln und Bonbons von Teil 5 und 6 ein wirklicher Fortschritt. Leider gibt es aber viel zu viele Items. Es gibt zu viele Felder auf den Brettern wo man Items bekommt und ein Laden zum Kaufen hätte definitiv gereicht und nicht zwei.

Was mich aber auf dem Brett am meisten stört ist die Deflation der Preise. Alles ist einfach viel zu billig. Der Stern kostet keine 20 Münzen mehr sondern nur noch 10, sodass die Spieler einfach alle viel zu viele Sterne haben. Sie sind zu einfach zu erreichen, weil die Bretter zu klein sind und kosten viel zu wenig. Auch die Röhre, die einen sofort zum Stern bringt, ist mit 10 Münzen einfach viel zu günstig. Die Lampe im zweiten Teil hat 50 Münzen gekostet. Dadurch verliert der einzelne Stern völlig an Bedeutung. Nach 10 von 20 Runden hatte Wario sechs Sterne und ich drei und normalerweise ist das Spiel hier ja gelaufen aber am Ende inklusive Boni hatte ich elf, Wario sechs, Waluigi sechs und Bowser fünf Sterne.

Was mir bei den Minispielen gut gefällt ist, dass alle Spiele jetzt Platzierungen haben. D.h. Es gibt nun nicht mehr nur einen Gewinner und drei Verlierer sondern es gibt immer einen ersten, zweiten, dritten und vierten Platz. Der erste bekommt acht, der zweite vier, der dritte zwei und der vierte keine Münzen. Grunsätzlich find ich das so ok, hätte aber die Münzen anders gestaffelt. 1, 5, 10 oder 5, 10, 15 etc. 2, 4, 8 find ich etwas unglücklich. Für ein gewonnenenes Minispiel bekommt man acht Münzen und in den letzten drei Runden auf einem blauen Feld sechs, da stimmen einfach die Verhältnisse nicht mehr.

Die Minispiele find ich größtenteils leider ziemlich belanglos. Ich hab bei sehr, sehr vielen das Gefühl, sie in gefühlt dutzenden Varianten schon einmal gespielt zu haben. Ich weiß nicht, wie oft der einzelne schon mit einer Waffe ausgerüstet war und die anderen in hunderten Varianten irgendwie abschießen musste. Es sind aber auch wirklich sehr, sehr schöne Minispiele dabei, wie das wo man den Fleischwürfel in der Pfanne wenden muss ider wo beide Teams mit einem Stück Faden ausgestattet sind und das Muster in der Mitte nachstellen müssen. Aber so richtig kreative Einfälle sind leider schon lange nicht mehr dabei. Da hatte ich mit dem achten Teil eine kleine Revolution erwartet wegen der Möglichkeiten durch die Fernbedienung. Die Möglichkeiten der JoyCons kratzt man auch nur ansatzweise an.

Alles in allem ist es für mich eine Art Reebot die sehr klein neu anfängt. Wie ein "Super" Mario Party fühlt es sich für mich nicht an, eher wie ein "Mario Party light".

Mein absoluter Traum wäre ja ein kombinierter Reebot von den ersten beiden Teilen. Die haben mir einfach am besten gefallen. Die Bretter von Teil 1 und 2 mit der Spielmechanik vom zweitem Teil und dann Minispiele von mir aus alle aus allen Teilen um die Doppler bereinigt. Damit wäre ich vollauf zufrieden.
 

Valcyrion

Crew
Mitarbeiter
Crew
Seit
4 Sep 2014
Beiträge
1.727
Du kannst auch auf dem Tablet/Menü n Modus wählen.
Musst ned rumlaufen.

Spieler/Gegner kannst du auch individuell wählen oder nicht ? Dachte ich sah da gestern was :)
 

Knezi

L06: Relaxed
Seit
25 Jan 2017
Beiträge
369
Xbox Live
Knezinator
Switch
0967 8250 3800
Du kannst auch auf dem Tablet/Menü n Modus wählen.
Musst ned rumlaufen.

Spieler/Gegner kannst du auch individuell wählen oder nicht ? Dachte ich sah da gestern was :)
Glaube @Skully meint, dass es im Gegensatz zu früher einfach doof gelöst ist. Da wählte man seine Charas bzw. Konkurrenten aus und gut wars.
 

Skully

L15: Wise
Thread-Ersteller
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
8.487
Xbox Live
XTorettoX
PSN
j3292
Steam
yxmiaxy
Ich habe jetzt jedes Brett gespielt und auch gewonnen, mir das Juwel und die goldenen Hintergründe im Menü geholt.

Der Brettspielmodus ist für mich aber leider aus den schon erörterten Gründen eine große Enttäuschung. Es werden einfach zu viele Sterne verteilt. Wenn man die Bretter schon so klein macht, dann muss man die Sterne einfach teurer machen. Vor allem in der zweiten Hälfte wird es einfach nur absurd, da dort eigentlich jede Runde gefühlt zwei Sterne verteilt werden. Auf der Ruine stand es nach 20 Runden inklusive Boni 9, 7, 6, 5. Der letzte hatte fünf Sterne... Solche Werte habe ich bei Mario Party 2 sonst nach 50 Runden, wenn überhaupt.

Da müsste man für mein Dafürhalten ordentlich an der Balance per Patch schrauben, was ja technisch gesehen möglich wäre, aber nicht passieren wird. Ich würde die Sterne für 40 Münzen verkaufen, die Röhre für 60 Münzen und einen Stern klauen sollte 70 bis 80 Münzen kosten. Da wäre jeder Stern etwas besonderes, so velriert aber jeder Stern massiv an Bedeutung.

Auch müsste man meiner Meinung nach alle Item-Felder streichen. Man kommt so oft an den Läden vorbei und die Items sind so spottbillig, da muss es nicht sein, dass man noch auf dem Brett ständig welche hinterhergeschmissen bekommt.

Was ich auch sehr schade finde ist, dass es keine Kampfminispiele, Item-Minispiele und Duelle mehr gibt. Da haben sie dem Spiel leider deutlich Umfang auch auf den Brettern genommen.


Es ist jetzt leider schon das zweite Spiel aus der zweiten Reihe von Nintendo, auf das ich dieses Jahr fast schon sehnsüchtig gewartet habe und welches meine Erwartungen nicht erfüllen konnte. Ich hatte mir sowohl von Mario Tennis Aces als auch von Super Mario Party einfach einen schöneren Blick zurück in die Vergangenheit gewünscht. Die Spiele waren aber beide geprägt von für mich nicht nachvollziehbaren Designentscheidungen, die die Spiele für mich fast schon versaut haben und die ich so nicht getroffen hätte. Das war zu N64-Zeiten einfach nicht so. Da gab es meiner Meinung nach nichts zu kritisieren, da hat Nintendo nicht solche halben Sachen abgeliefert, wie sie es heute tun. Da waren die Titel über solche kleinen Kritikpunkte einfach über jeden Zweifel erhaben aber vllt bilde ich mir das auch nur aus Nostalgiegründen ein.

Ich hoffe wirklich, dass sie noch DLC nachliefern. Ein Mario Party 1 - DLC mit Peach's Geburtstagskuchen und Marios Wolkenbrett zusammen mit einem Best-of der schönsten Minispiele aus dem ersten Teil (Pilz-Durcheinander und Fahnen-Wirrwarr z.B.), das würde mir extrem gut gefallen.

Aber so wie ich Nintendo einschätze, bringen sie bei einem Spiel, wo sich DLC fast schon aufdrängt, wieder keinen. Es würde mich eher wundern, wenn welcher käme.
 
Seit
17 Aug 2003
Beiträge
3.489
Xbox Live
ShaoranBS1984
PSN
Shaoran25
Ich muss sagen, nach dem Wochenende nun ist die Luft schon raus, die Bretter sind einfach viel zu klein, es gibt zu wenig Bretter, man bekommt zu viele Sterne, Items sind viel zu billig usw.
Es hat echt Potential wieder, aber meiner Meinung nach nicht komplett genutzt, ich hoffe echt auf DLC oder Super Mario Party 2 schon nächstes Jahr wie damals als jedes Jahr ein MP kam, und dann mit deutlichen Verbesserungen.

Der Weg ist schonmal richtig
 
Seit
22 März 2007
Beiträge
13.555
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Japp, zu kleine Bretter und zu billige Items. Das dürfte wohl der große Tenor der Kritiken und Tester sein.

Vom IGN Test:
Partner Party mode is Super Mario Party's reimagining of Mario Party 6's Team Battle mode. The rules are similar to Mario Party mode, but there are more paths around the board, and you need to actually land on Toadette's spot to get a Star instead of just collecting it while passing by.
Klingt immerhin minimal besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Skully

L15: Wise
Thread-Ersteller
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
8.487
Xbox Live
XTorettoX
PSN
j3292
Steam
yxmiaxy
Eigentlich versorgt Nintendo seit der Switch sämtliche Spiele mit Updates. Ein neues Kostüm bei Odyssey hier, ein neuer Spieler bei Tennis dort, nen Labo-Update bie Mario Kart usw.

Halt nur die Frage wie es bei Mario Party aussieht.
Sie haben ja auch bei Tennis Balance-Patches gebracht.

- Sterne teurer
- Items teurer
- Dienste teurer
- weniger Spezialfelder (Items, Verbündete)
- Konsequenzen erhöhen (Pechfelder, Glücksfelder)

So ist das momentan aber eher lasch. -3 Münzen auf einem Pechfeld find ich irgendwie albern. Bei Mario Party 2 sind da mal ganz gerne zwei Sterne zum Gegner gewandert.

Aber so wie ich Nintendo die Tage einschätze, schieben sie lieber noch den 30 Charakter nach. Der Blooper und der Kettenhund fehlen noch.
 
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
21.609
Hm... also wir finden das spiel echt gut. Muss aber sagen, dass mir der 2erteam modus bald am meisten gefällt. Da gehts schon richtung strategie und taktik.

Versteh aber generell das gemecker wegen münzen und sternen nicht. Klar, kam mir erst auch befremdlich vor... aber ob es am ende 5 zu 7 sterne oder 2-4 sterne sind unter den mitspielern ist doch recht wurscht.

Wobei ich durchaus gern ein paar große maps mit höheren augenzahlen etc. Als option haben würde.
Allgemein optionen anbieten fehlt mir... 10, 15 oder 20 runden.. ich würd vielleicht gern mal 30 runden spielen oder 13... dass man da nich frei wählen kann, find ich bissl arm (heutzutage) ...

Ansonsten... die minispiele sind so weit alle super, bissl länger dürften sie imho sein, aber was das angeht ist dieser teil ja insgesamt sehr gestaucht.
Das rhythmusspiel is auch gar nit schlecht... wobei mir auch da ein mangel an optionen etwas gegen den strich geht. Rundenanzahl, manuelle auswahlder einzelnen spiele, vlt. Mehr schwierigkeitsgradoptionen etc.

Ansonsten so weit top spiel. Ist ja nu auch nit so, als würde man das so oft oder regelmäßig spielen... einmal alle paar wochen mit ein paar freunden und dann passt das doch.
 

Lacrimosa

L99: LIMIT BREAKER
Seit
26 Dez 2011
Beiträge
50.909
Switch
1820 6736 1315
Habe es bislang noch nicht gespielt, aber früher war der Fokus immer extrem stark auf die Bonussterne (Münz, Minispiel und ?-Stern um die klassischen drei zu nennen).
Fand das nie sonderlich toll, denn da können zwei Sterne auf dem Feld sehr schnell negiert werden, wenn einer mit 0 Sternen aus dem Spiel dann die Bonussterne bekommen hatte und das vllt. mit nur 5 Münzen Unterschied in den Minispielen oder Gesamtmünzanzahl.
Dadurch, dass es mehr Sterne gibt und einen Bonusstern weniger wird dieser Effekt stark minimiert.
 
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
21.609
Joar... war mir doch richtig, dass es da früher 3 statt 2 bonussterne gab...

Aber auch das ist imhi nit soo das problem. Zumal die zufällig gewählt werden. Auch 2 sternen können noch gut nen unterschied machen.
 
Top Bottom