Film Star Wars Episode VII - IX: Info- und Diskussionsthread (Vorsicht Spoiler)

crushit

L07: Active
Seit
9 Mai 2006
Beiträge
658
Noch lächerlicher und erbärmlicher als etwas zu haten, das existiert ist nur etwas schlecht zu reden, dass noch gar nicht existiert und man daher nicht im geringsten Beurteilen kann.

"aBER aBER gAME oF tHRONES sEASON 8"
geht um quasi alles was die pfeifen selbst geschrieben haben... nur hat es bis season 8 gedauert bis die plebs das gemerkt haben.
 

RaideeN

L15: Wise
Seit
20 Mai 2005
Beiträge
7.721
Bevor wir jetzt wieder anfangen und uns ewig im Kreis drehen, brechen wir doch mal die Ursache für die unterschiedlichen Meinungen aufs wesentliche herunter.

>>> Die Erwartungshaltung die man an den Film hatte <<<

Aus deinen 6 Pkt geht sehr klar hervor, das du eine dedizierte Erwartungshaltung an den film hattest, die nicht nur nicht erfüllt wurde sondern das was stattdessen passiert ist dir absolut nicht gefallen hat.

Ich selbst hatte keine feste Erwartungshaltung an den Film. Eher eine Hoffnung, das es nicht ein Remake von Ep5 wird so wie Ep7 ein Remake von Ep4 war. Aufgrund der vielen Parallelen würde ich sogar so weit gehen und sagen das meine Hoffnung hier sogar entäuscht wurde.

Allerdings hat mich der Film positiv überascht, gerade weil so viel passiert ist was mach nicht erwartet hat. Man wurde überascht!! Ja, ich kann nicht leugnen auch eine gewisse Schadenfreude verspührt zu haben das Ep8 die ganzen Fan Theroien genommen hat um drauf zu pissen! Gott, was haben sich die leute nicht alles für einen Unsinn vorgestellt und gewünscht ....

Gerade die unerwartet Entwicklung von Rey, Luke und Kylo hat für mich dadurch viel mehr Tiefe bekommen da sie nicht bloße Abziehbilder von Klischees sind geboren aus der Fan Fiction.
aaaalso... ich sag mal so, wenn ein vorgängerfilm fragen aufwirft, erwarte ich, dass diese in den nachfolgern beantwortet werden, ja. finde ich auch relativ plausibel. verstehe auch nicht, wie man das anders machen sollte.

bin ich jemand, der sich theorien zusammenspinnt, wie etwas weitergehen sollte? nein. nicht mal im ansatz. ich hatte keinerlei theorien zu den lords of ren (um ehrlich zu sein, ich hab erst im nachhinein aus den foren erfahren, dass die überhaupt im film vorkamen, hab ich beim ersten anschauen gar nicht mitbekommen :ugly: bei reys abstammung war das schon ne andere nummer. aber auch da hab ich mir so gut wie keine gedanken zu gemacht. ergo war ich da relativ offen.

tatsächlich hatte ich die erwartungshaltung und die hoffnung, dass sich der film in eine völlig andere richtung bewegt als die urtrilogie. aber bitte etwas das sinn machen würde. nun ersteres wurde erfüllt, zweiteres leider nicht.

aber mal zu deiner herangehensweise an den film, die ich eigentlich interessanter finde, da du anscheinend in der lage bist, die vorkommnisse eines ersten teils völlig zu ignorieren, ebenso wie die auswirkungen eines zweiten teils auf den dritten einer trilogie. es scheint für dich völlig in ordnung zu sein, wenn nichts bezug zu nichts hat. dann verstehe ich nämlich auch, wie du völlig d´accord mit dem gebotenen gehen kannst. das kann ich leider nicht, da bin ich zu simpel gestrickt anscheinend. ich erwarte bei einer trilogie eine in sich geschlossene und logische geschichte, die sich über drei teile hin weiterentwickelt. ebenso wie die charaktere. ansonsten müsste man nämlich keine trilogie drehen, sondern drei einzelne filme, die dann auch nichts miteinander zu tun haben müssten. wäre ja völlig ok. aber das wollten die episoden 7-9 nie sein, dummerweise.

mich wundert es übrigens sehr, dass du das so hinnehmen kannst. habe in anderen bereichen (game of thrones zum beispiel) ja durchaus stichhaltige und logische sachen gelesen. das wir hier derart auseinanderliegen kann ich kaum nachvollziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
25.769
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Ich gebe einfach mal die Prognose ab, dass The Fallen Order von EA (trotz Einschränkungen weil es mal wieder zwischen 3 und 4 spielen muss) eine schlüssigere, bessere und nachvollziehbarere Handlung als The Last Jedi haben wird. Es ist nicht überraschend, dass ein paar hier, die sich sonst über die besseren Videospielstories schlapp lachen, jetzt hier The Last Jedi um Gedeih und Verderb verteidigen, aber es ist sehr amüsant.

Es ist einfach Bullshit was uns da mit Episode 8 präsentiert wurde. Daran ändern auch ein paar schöne Bilder nicht und ein Regisseur hat auch mehr Aufgaben zu erledigen, als handwerklich einen guten Job zu machen.
Es ist einfach eine riesige Enttäuschung und auch als Mittelteil der Trilogie ein kompletter Fehlschlag. Mit etwas Glück wird uns das Abrams auch beweisen, weil er schlicht und ergreifend auf vieles von Ep 8 scheißen wird und am Ende die ganze Trilogie wie nicht zusammenpassender Scherbenhaufen auf uns liegt - erste Anzeichen dafür gibt es schon...allein dass der Skywalker-Neffe seine Maske wieder zusammenflickt (man möchte annehmen er hat sowieso 15 davon rumliegen) ist ja wohl einfach nur ein riesengroßer, dämlicher Scherz.

Abrams: Hier der Vader-Fanboy mit schöner Maske..wird zumindest Merchandise verkaufen.
Johnson: Weg damit. Meine Figuren brauchen mehr Tiefe und Charakter, da ist die Maske nur im Weg. (löl)
Abrams: Fick dich, Johnson.


Und diese Scheiße verteidigen hier einige ernsthaft mit: "Aber aber aber die PT. Und eigentlich war die OT auch nicht so gut. Im Prinzip war SW nie gut, kA warum ich überhaupt Fan geworden bin. Ihr könnt eh nur jammern und weinen."
Muss ich ehrlich mit dem Kopf schütteln. Aber einen Vorteil hat es für einige hier: Wer die Fails in Episode 8 nicht wahrnimmt, der wird wohl kaum in der Lage sein von Epsiode 9 enttäuscht zu werden, weil er eh bereit ist fast alles zu schlucken.
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
49.855
Sie haben ja selbst zugegeben keine Fans zu sein.
ich wollte nicht "fangirl, welches nicht in der Lage ist, Dinge gut zu finden, die nicht die eigene Erwartungen treffen" schreiben, ich könnte ja den ein oder anderen hier damit ansprechen :coolface:

Ich gebe einfach mal die Prognose ab, dass The Fallen Order von EA (trotz Einschränkungen weil es mal wieder zwischen 3 und 4 spielen muss) eine schlüssigere, bessere und nachvollziehbarere Handlung als The Last Jedi haben wird. Es ist nicht überraschend, dass ein paar hier, die sich sonst über die besseren Videospielstories schlapp lachen, jetzt hier The Last Jedi um Gedeih und Verderb verteidigen, aber es ist sehr amüsant.

Es ist einfach Bullshit was uns da mit Episode 8 präsentiert wurde. Daran ändern auch ein paar schöne Bilder nicht und ein Regisseur hat auch mehr Aufgaben zu erledigen, als handwerklich einen guten Job zu machen.
Es ist einfach eine riesige Enttäuschung und auch als Mittelteil der Trilogie ein kompletter Fehlschlag. Mit etwas Glück wird uns das Abrams auch beweisen, weil er schlicht und ergreifend auf vieles von Ep 8 scheißen wird und am Ende die ganze Trilogie wie nicht zusammenpassender Scherbenhaufen auf uns liegt - erste Anzeichen dafür gibt es schon...allein dass der Skywalker-Neffe seine Maske wieder zusammenflickt (man möchte annehmen er hat sowieso 15 davon rumliegen) ist ja wohl einfach nur ein riesengroßer, dämlicher Scherz.

Abrams: Hier der Vader-Fanboy mit schöner Maske..wird zumindest Merchandise verkaufen.
Johnson: Weg damit. Meine Figuren brauchen mehr Tiefe und Charakter, da ist die Maske nur im Weg. (löl)
Abrams: Fick dich, Johnson.


Und diese Scheiße verteidigen hier einige ernsthaft mit: "Aber aber aber die PT. Und eigentlich war die OT auch nicht so gut. Im Prinzip war SW nie gut, kA warum ich überhaupt Fan geworden bin. Ihr könnt eh nur jammern und weinen."
Muss ich ehrlich mit dem Kopf schütteln. Aber einen Vorteil hat es für einige hier: Wer die Fails in Episode 8 nicht wahrnimmt, der wird wohl kaum in der Lage sein von Epsiode 9 enttäuscht zu werden, weil er eh bereit ist fast alles zu schlucken.

so kommen manche rüber, die sich hier über Episode 8 regelrecht auskotzen - und da meine ich wirklich kotzen (geht ja anscheinend mittlerweile so weit, dass da ein riesiger Hass und sehr kindische Kommentare auf die Menschen losgelassen wird, nur weil die was anderes erwartet haben)


Deiner Erklärung nach müssten die Leute, die Episode 8 gut finden, ja auch die miesen Prequels (die ja eigentlich nichts mit Star Wars zu tun haben und man als random sci-fi Film verkaufen könnte, wenn man nur ein paar Namen ändert) gut finden. Finde ich aber auch relativ amüsant, fast so wie die Internet rants weil Luke verbittert ist oder Kylo kein zweiter Vader ist ^^

Noch amüsanter finde ich die Leute, die den Humor der Prequels verteidigen, aber den (deutlich besseren) Humor von Epsiode 8 zum Teufel wünschen weil sie ohnehin alles an den Film nicht mögen. Gleiches gilt natürlich auch für die JarJar Fanboys, die Rose aus irgendeinen Grund tatsächlich als schlechteren Charakter sehen (aber gut, für diese Lemminge ist ja sowieso jeder Charakter im Film schlecht, weil Baum, dann lieber 2 Sekunden Anakin zu Vader Wandlung gut finden)


btw: wer lacht sich denn über welche (angeblich) besseren Videospielstories schlapp? (das man so ein "Argument" schon bringen muss, zeigt ja sowieso wieviel man davon halten kann, aber gut)


Sollten mal alle Hater aufwachen: ein schlechter Film bekommt keine Kritikerdurchschnittswertung von 91%, man kann allerdings diskutieren, dass die Wertung etwas zu hoch ist, genau so wie man streiten könnte, dass die 65% Wertung für Episode 2 deutlich zu hoch ist.


Es ist wie es ist: manche Leute mochten den Film nicht, meinen aber anderen ihre Meinung "der Film sei scheiße" aufzwingen zu müssen. Wie schon das angesprochene Youtube Problem aufzeigt.


kannst dir ja vorstellen was die gleichen leute über die neue trilogie sagen würden, wenn rey von nem weißen mann gespielt werden würde...
ich muss immer wieder über gewisse Argumente lachen :ugly:
 

Ryuma

L09: Professional
Seit
17 Jan 2010
Beiträge
1.026
Xbox Live
LeeNuX86
PSN
leenux86
@Amuro Es geht irgendwie nicht ohne die Prequels bei dir oder? Genau das hat doch Brod gemeint und du schreibst es tatsächlich und verteidigst wieder mit "What about the Prequels?" Ganz objektiv gesehen ist Episode 8 ein schlechter Film einer Trilogie, das muss man doch auch als Fan sehen können. Die Erwartungshaltung ist bei mir auch gegen null, das hat Raideen schon sehr gut zusammengefasst.
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
49.855
@Amuro Es geht irgendwie nicht ohne die Prequels bei dir oder? Genau das hat doch Brod gemeint und du schreibst es tatsächlich und verteidigst wieder mit "What about the Prequels?" Ganz objektiv gesehen ist Episode 8 ein schlechter Film einer Trilogie, das muss man doch auch als Fan sehen können. Die Erwartungshaltung ist bei mir auch gegen null, das hat Raideen schon sehr gut zusammengefasst.
genau weil er die PTs mit eingeworfen (neben seinen anderen lustigen Unterstellungen) hat, kann ich das sehr gerne und absichtlich renschreiben (dass hier PT Fans rumlaufen die Episode 8 hassen, ist ein witziger Bonus). Zumal das ja laut den Kritikern sehr gut zeigt, wie schlechte Filme aussehen und leider laufen hier ja auch genug PT Fans rum, die die ST meinen schlechtreden zu müssen. :D

Ganz objektiv gesehen finden die Episode 8 hater den Film schlechter als er wirklich ist und zwar aus verschiedenen (teilweise lächerlichen) Gründen.

Wir finden die ST nur scheiße weil Rey eine Lady ist. Weißt du das nicht? :coolface:
ich würde den Smiley da weg machen, manche von eurer Gruppe sehen das wirklich so :coolface:
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
39.263
PSN
AviatorF22
kannst dir ja vorstellen was die gleichen leute über die neue trilogie sagen würden, wenn rey von nem weißen mann gespielt werden würde...
Wenn Rey keine Damsel in Distress wäre, sondern mehr wie Clarke Griffin aus The 100, dann wäre sie auch eine gute Figur. Rey an sich ist bedeutungslos und blass. Luke war wenigstens eine Figur in einer Abenteuergeschichte. Da konnte auch er ein facettenarmer Teen sein, welcher zum Held aufsteigt. Aber Rey's Entwicklung stagniert in dieser wirren Geschichte und ist Dank fehlender Vergangenheit noch vollkommen belanglos. Kurzum Rey sucks. :niatee:
 

ChoosenOne

L13: Maniac
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
4.308
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
@RaideeN
Ja, das mit GoT ist ein valider Punkt und es scheint als ob ich mit zweierlei Maß agiere. Dort gehöre ich ja quasi zu den Kritikern die eben das kritisieren was ich hier verteidige. Ich versuche mal zu erklären warum.
Bei GoT ist nicht mein Problem, das meine Erwartungshaltung nicht erfüllt wurde und ich probleme mit den Wendungen habe. Danny wird zur MadQueen, John nicht König, Jaimie stirbt an Cercies Busen usw usf. Was mich dort extrem gestört hat ist, WIE dies vermittelt wurde. Und zwar innerhalb 1 bis 2 Folgen nachdem 72 Folgen davor ein völlig anderes Bild gezeichnet haben. Ich kann mit diesen WTF Momenten leben aber dann bitte genau so verpackt und erzählt wie bisher und nicht stumpf zu ende gerushed.

Nur reden wir hier über keine Serie sondern Filme wovon es erst 2 gibt und die Handlung noch nicht abgeschloßen ist.
Es ist auch nicht so, das ich alles ignoriere wae in Ep7 passiert ist. Natürlich hab ich mich auch gefragt, wer sind den nun Reys Eltern? Was ist mit Luke und was wird er tun? Nur ist der Unterschied der, das ich halt diese Fragen aus Ep7 mitgenommen habe ohne mir selbst Antworten darauf vorab zurecht zu legen. Das überlasse ich dann doch dem Geschichtserzähler (also dem Film selbst) und lass mich überraschen.

Und es ist ja niccht!! so, das Ep8 nicht die Fragen aus Ep7 beantwortet. Das tut Ep8 sehr wohl!
Rey ist ebend nicht das next Skywalker Powerchild und ChoosenOne wie von allen erwartet.
Luke ist nicht der Jedi Meister, der nun aus Rache für Han in den krieg zieht und als Omega Jedi die First Order One hitted.
Poe Dameron ist nicht Han 2.0 der als sympathischer Held den Wiederstand rettet sondern eher der, der durch seine Aktionen den Wiederstand fast auslöscht.
Kylo ist offensichtlich kein Handlanger von Snoke wie Vader, sondern verfolgt seine eigenen Ziele. Einneuer Pfad, abseits der hellen und dunklen seite.

Für mich alles "Wow, WTF" Momente und das nicht negativ gemeint.
Was hat es mit Reys Eltern auf sich? Stimmt das? Kann man Kylo hier trauen?
Die Demontage von Luke ... für mich völlig konsequent und durch Bildsprache umgesetzt. Es wird ein völlig gebrochener und desilusionierter Mann gezeigt der komplett dem wiederspricht, was man in ihm bisher gesehen und idealisiert hat. Scenen, die im Kino unfreiwillig lustig gewirkt haben wie der Lichtschwertwurf über die Schulter oder das Trinken an der Tzitze des Aliens wirkten beim rewatch zu hause ganz anders. Weil ebend nicht das halbe Kino laut gelacht hat.
Der Character Luke wird dadurch völlig demontiert was aber absolut notwendig ist für die Handlung die erzählt wurde.

Die Handlung von Ep7 zu Ep8 geht also imo schon Hand in hand über, nur das diese eher negativ, aus sicht des wiederstandes ist (genau wie Ep5 btw #FunFact) und Luke ebend nicht dr Super Say Jajedi aus dem Star Wars Expanded Universe ist der den Jedi Orden neu aufgebaut hat.

Ganz im gedgenteil und das finde ich erfrischend überaschend und gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
49.855
Wenn Rey keine Damsel in Distress wäre, sondern mehr wie Clarke Griffin aus The 100, dann wäre sie auch eine gute Figur. Rey an sich ist bedeutungslos und blass. Luke war wenigstens eine Figur in einer Abenteuergeschichte. Da konnte auch er ein facettenarmer Teen sein, welcher zum Held aufsteigt. Aber Rey's Entwicklung stagniert in dieser wirren Geschichte und ist Dank fehlender Vergangenheit noch vollkommen belanglos. Kurzum Rey sucks. :niatee:
Luke war damals auch nicht viel mehr in den ersten beiden Teilen...

Rey Damsel in Distress? What?
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
49.855
Luke ist der Held einer Abenteuer Sci Fi Trilogie. Rey ist eine der Protagonistinnen aus einem Kuddelmuddel Epos, welches sich Star Wars nennen darf. Das ist ein himmelweiter Unterschied. :niatee:
Luke ist der blasse und langweiligste Held der OT :ugly:

Knuddelmuddel waren die Ewoks, die eigentlich hätten Wookies sein müssen :kruemel:

Müsste ich dann Rogue One und TFA nicht auch scheisse finden?
Rogue One war übrigens, bis auf das letzte drittel. Der schlechtere Film :kruemel:
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
49.855
Als Kind war er mein Vorbild und ich feierte ihn. Vor allem als er zum Jedi Meister wurde. :moin:
und jetzt ist Rey ein Vorbild für viele Kinder. Hat ja auch die besseren Schwertkämpfe in den ersten beiden Filmen :coolface:
Du lenkst vom Thema ab, mein Freund. :niatee:
Epsiode 8 war eigentlich relativ düster, andere Star Wars Filme haben da eher das knuddelmuddel-image :kruemel:
 
Top Bottom