Film Star Wars Episode VII - IX: Info- und Diskussionsthread (Vorsicht Spoiler)

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
24.260
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Die aktuelle Triologie ist bis jetzt klar die Schwächste. Beim Trailer dachte ich auch zuerst an Fanfiction.... aber ich warte jetzt erstmal ab :coolface: Auf Palpatine freu ich mich trotz allem irgendwie xD Snoke macht eigentlich nur Sinn wenn er in Verbindung mit Palpatine steht .... weil er einfach wie ne schlechte Kopie wirkte. Aber bei Palpatine müssen sie sich in E9 definitiv was ganz neues ausdenken.
Palpatine zurückzubringen und dann Snoke trotzdem nicht weiter zu erwähnen, wäre fast schon der Ritterschlag für die neue Trilogie :coolface:

Ich hoffe jedenfalls, dass sie bei den danachfolgenden Filmen/Trilogien vorher genauer darüber nachdenken was sie machen wollen.
 

finley

L19: Master
Seit
20 Nov 2005
Beiträge
19.014
Das meinst du wohl ironisch ^^

So komisch es klingt aber Palps ist der einzige der die Triologie und damit die ganze Saga noch retten kann.
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
48.080
Die aktuelle Triologie ist bis jetzt klar die Schwächste.
würde es die PT nicht geben, dann würde ich dir zustimmen. Aber selbst wenn die Trilogie die schwächste wäre, so ist das 100% reines Star Wars
Beim Trailer dachte ich auch zuerst an Fanfiction....
gibt vermutlich wieder einige Red Herrings im Teaser. Sinn eines Teasers ist es ja auch, quasi nichts auszusagen sondern nur zu äh ja teasen

So komisch es klingt aber Palps ist der einzige der die Triologie und damit die ganze Saga noch retten kann.
nein
Ich hoffe jedenfalls, dass sie bei den danachfolgenden Filmen/Trilogien vorher genauer darüber nachdenken was sie machen wollen.
wäre dann das erste mal was Star Wars angeht :coolface:
 

rubikon

L09: Professional
Seit
27 Jun 2016
Beiträge
1.211
Xbox Live
MightyPowerTANK
Hab gerade mal wieder Episode 8 geguckt... klar der Film hat seine Schwächen aber imo überwiegen die starken Szenen wie:

-Dreadnought vs Bomber Szene
-Force Connection zwischen Kylo und Rey
-Yoda & Luke
-Snokes Thronraum
-Hyperraum Kamikaze
-Lukes Finale

Halte den Hate nach wie vor für komplett Übertrieben.
Schau dir zumindest die Teile IV - VII und gleich danach VIII an und es wird eine gewisse nicht vorhandene Symbiose zwischen den Titeln auffallen können.
Wenn etwas Zeit dazwischen lag bevor du dir VIII angesehen hattest fällt der Qualitätsabfall nicht so auf.
Bei VII stört imo vor allem die wiederkehrende Geschichte um den Kampfstern ohne weitere wichtige Handlungsstränge wie in der PT und das etwas Lahme Gegnerdesign (ausgenommen das von Kylo).
Wesentlich mehr als in den alten Teilen erinnerte mich die First Order an die Wehrmacht was lahm rüber kam. Allerdings waren die dargestellten Sturmtruppen auch nicht langweilig anzusehen aber weitere Fraktionen wären cool gewesen, auch wenn diese in VII mit den Rittern von Ren angedeutet wurde. Daneben waren die Geschehnisse rund um Luke auch schwach, was aber nachvollziehbar ist da Hamil nicht mehr der Jüngste ist, aber imo hat man zu wenig zu seinen Handlungen nach VI verfilmt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
24.260
PSN
Brod107
Switch
192682173598
So komisch es klingt aber Palps ist der einzige der die Triologie und damit die ganze Saga noch retten kann.
Ja aber wie? Ich habe keine Idee wie er es anstellen sollte. Den kennen ja überhaupt nur noch Chewie, C3PO und R2D2 :coolface:
Kylo aus ein paar Geschichten und der geht dann mit ihm darüber streiten wie böse Vader wirklich war? :coolface:

wäre dann das erste mal was Star Wars angeht :coolface:
Bei der OT war es recht egal, weil man ohne jede Altlast operieren konnte und dennoch war Lucas immer an vorderster Front und hat stets am Universum getüftelt.
Bei der PT allerdings? Der rote Faden war von Anfang an klar: Anakin wird zu Darth Vader und der Jedi Orden zerschlagen. Episode IV hat hier einfach schon mal den Weg vorgegeben. Dieser wurde scheiße umgesetzt und die Filme waren selbst auch mieser als Episode VII, aber der Schaden war auf Grund der Prequel-Natur einer der sich in Grenzen hielt.

Die neue Trilogie verkackt ähnlich viel wie die PT was die Umsetzung betrifft, hat noch dazu imo blassere Figuren und verfängt sich irgendwo zwischen Bullshit, eigener Identätskrise und Fanservice.

Die PT war schlecht. Die ST ist ein Clusterfuck.
 

Zissou

L14: Freak
Seit
16 Aug 2005
Beiträge
7.238
Xbox Live
Bloo Surfer
PSN
BlooSurfer
hab jetzt gar nicht gelesen was hier bereits geschrieben wurde, aber nun auch ein paar worte von mir zum teaser...

das positive ist einfach die musik, die liess zunächst mein herz höher schlagen...

...aber dann ging es schon los. warum zur hölle zündet rey ihr lichtschwert und rennt dann los? das hat mich schon in den prequels so angepisst, dass die jedi ihre schwerter einschalten, obwohl sie sie dann erst viel später benützen. das geniale am lichtschwert ist ja, dass es in sekundenbruchteilen bereit ist, und das ist auch gut so, denn die lichtklinge brennt sich ja durch alles durch, und so muss man es nur direkt vor dem kampfeinsatz zünden ( bestes beispiel: obi wan in der cantina, lichtschwert ein, arm ab, lichtschwert aus.) was bringt es bitte mit einem eingeschalteten lichtschwert durch die botanik zu rennen? da fällt man auf die schnauze und bzzzz... cool wäre es gewesen, wenn rey das lichtschwert erst während des sprungs gezündet hätte. aber gut, das ist nur ein detail.

was jedoch die handlungs-andeutungen angeht sträuben sich mir einfach nur die nackenhaare. falls das wirklich so kommen sollte wie es da angedeutet wird, schafft es die neue trilogie die original trilogie komplett zu zerstören/entwerten.
 

finley

L19: Master
Seit
20 Nov 2005
Beiträge
19.014
@Brod

Es gibt möglicherweise Rückblenden die zeigen wie Palpatine Experimente machte mit "Leben zu erschaffen". Gleichzeitig ist die Geschichte von Rey noch offen was auch noch etwas Licht ins dunkle bringt. Und es klärt sich evt. noch wie er es geschafft hat zu überleben. (evt. mit Klonen wie Snoke). Das würde die Story doch ziemlich befriedigend abschließen weil die vielen Lücken endlich geschlossen wären.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
24.260
PSN
Brod107
Switch
192682173598
@Brod

Naja Palpatine wird in irgendeiner Form auftauchen und dann gibt es möglicherweise Rückblenden die zeigen wie Palpatine Experimente machte mit "Leben zu erschaffen" und dann Anakin dabei rauskam. Gleichzeitig ist die Geschichte von Rey noch offen was auch noch etwas Licht ins dunkle bringt. Und es klärt sich evt. noch wie er es geschafft hat zu überleben. (evt. mit Klonen wie Snoke). Das würde die Story doch ziemlich befriedigend abschließen weil die vielen Lücken endlich geklärt wären.
Naja, das klärt vielleicht ein paar interessante Fragen auf (wobei es mir irgendwie wenig gibt zu wissen, dass Anakin ein Machtexperiment von Sidious ist und nicht der Wille der Macht selbst. Am Ende recht egal imo)....und eine Verbindung zu Rey wäre maybe auch interessant, aber was dann? Sehe nicht wie Abseits von Fanservice und maybe 1-2 geklärten Fragen Palp die Trilogie rettet.

Wir sind 1 Film vom Ende weg und mir fällt irgendwie kein Szenario ein das diese Trilogie zufriedenstellend zu Ende bringt. Maybe wenn man full Fanservice geht, Luke zurückholt und dann ihn gegen Palp stellt im Tandem mit Rey vs. Kylo (eine Gelegenheit die man allerdings schon bei Snoke gehabt hätte...also auch eher meh wieder), aber das taugt halt auch wieder eher für nen Fanservice-Moment der Hype erzeugt. Und was soll am Ende der status quo sein? Wo steht Star Wars am Ende dieser Saga? Mir fällt ehrlich dazu nichts ein.

Imo krankt es schon am Ausgang: Lukes Orden kackt ab, einer der Skywalker-Linie verfällt der dunklen Seite der Macht und eine neue Hoffnung taucht auf. Man hat direkt nach der OT die Ausgangslage von Episode IV "kopiert". Das ist schon allein einer der größten Fails der Trilogie imo. Wenn dann am Ende auch wieder Palp das große Böse ist... meine Fresse. Wirkt absurd.
 

Schnurres

L13: Maniac
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
4.066
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Größter Erfolg der neuen Trilogie ist die IMO neue sympathische Truppe. Auf die hatte ich seit VII richtig viel Bock, in VIII waren die dann leider quasi nie zusammen. Das nun in IX alle zusammen auf Abenteuerreise gehen, finde ich gut.

Finde die Chemie zwischen den Charakteren passt, bin gespannt wie alles aufgelöst wird.

Und ich denke nicht, dass der Großteil der Zuschauer am Ende der Trilogie enttäuscht sein werden oder irgendein großer Schaden der Marke zugeführt wird.
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
48.080
Bei der OT war es recht egal, weil man ohne jede Altlast operieren konnte und dennoch war Lucas immer an vorderster Front und hat stets am Universum getüftelt.
Eigentlich hat er nur Episode 4 komplett alleine gemacht. Und selbst da haben die Schauspieler ihm in die Schranken verwiesen was Text und Script angeht.

Bei den restlichen Filmen war er bei den wichtigen Szenen oft nichtmal anwesend und die wollte er eigentlich deutlich anders umgesetzt haben. Und das wichtigste: da hat er ein Glück auch nicht Regie geführt, dass er sowas nicht kann hat man bei der PT ja gesehen, da sind JJ und Johnson ein paar Stufen höher.

Und bei Episode 5 gab es genau den gleichen Stilbruch wie in Episode 8, der FIlm hat damals ähnlichen hate von Fanboys abbekommen, zum Glück gab es da aber noch nicht das Internet
Bei der PT allerdings? Der rote Faden war von Anfang an klar: Anakin wird zu Darth Vader und der Jedi Orden zerschlagen. Episode IV hat hier einfach schon mal den Weg vorgegeben. Dieser wurde scheiße umgesetzt und die Filme waren selbst auch mieser als Episode VII, aber der Schaden war auf Grund der Prequel-Natur einer der sich in Grenzen hielt.
ja und wirklich geplant hat Lucas da auch nicht. Dann aber schon beim Casting versagt und erstmal einen Filler-Film rausgebracht, der nur Speilzeug verkaufen sollte (Lucas hatte vor Filmankündigung gerade einen guten Marketing Deal abgeschlossen, vorher wollte er komischerweise auch keine neuen Filme machen).

Die neue Trilogie verkackt ähnlich viel wie die PT was die Umsetzung betrifft, hat noch dazu imo blassere Figuren und verfängt sich irgendwo zwischen Bullshit, eigener Identätskrise und Fanservice.

Die PT war schlecht. Die ST ist ein Clusterfuck.
die ST ist immerhin Star Wars und filmisch (Schauspieler, Text, inszenierung etc.) zigmal besser als die PT und hat keine nervfaktoren ala Jar Jar Niveau. Die PT hat clusterfuck und Bullshit Level, daran kann Disney nichtmal denken (allein Midi-chlorianer scheiß oder Anakin der von der Macht gezeugt wurde, das ignorieren der alten Filme, dann noch das fremdartige Design was nicht zu SW passt usw.)


Imo krankt es schon am Ausgang: Lukes Orden kackt ab, einer der Skywalker-Linie verfällt der dunklen Seite der Macht und eine neue Hoffnung taucht auf. Man hat direkt nach der OT die Ausgangslage von Episode IV "kopiert". Das ist schon allein einer der größten Fails der Trilogie imo. Wenn dann am Ende auch wieder Palp das große Böse ist... meine Fresse. Wirkt absurd.
naja, auch das war ja bereits vor den neuen Star Wars Filmen so beim alten (EU) canon, nur deutlich schlimmer umgesetzt teilweise :ugly:

Star Wars ist halt gut gegen böse und hat ein gewisses Design an dem man sich halten sollte imho (gut, Palpatine jetzt nicht unbedingt, aber Sturmtruppen etc.)
 

finley

L19: Master
Seit
20 Nov 2005
Beiträge
19.014
@Brod

JJ muss ja mit dem arbeiten was jetzt da ist. Das kann nicht mehr geändert werden. Die Saga mit Rey vs. Kylo abzuschließen wäre etwas banal.
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
24.260
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Eigentlich hat er nur Episode 4 komplett alleine gemacht. Und selbst da haben die Schauspieler ihm in die Schranken verwiesen was Text und Script angeht.
Und er auf andere Leute gehört? Und weiter? Was ist dein Punkt?
Vor Episode VIII wurde es uns als positives Element verkauft, dass 8 Johnsons Streifen ist und er machen darf was er will. Und das tat er dann auch und das sieht man an jeder Stelle.
Auf alles was hier falsch läuft kommst du gerne mit "ababa OT, ababa PT, ababa Lucas ist scheiße". Seltsam.

Bei den restlichen Filmen war er bei den wichtigen Szenen oft nichtmal anwesend und die wollte er eigentlich deutlich anders umgesetzt haben. Und das wichtigste: da hat er ein Glück auch nicht Regie geführt, dass er sowas nicht kann hat man bei der PT ja gesehen, da sind JJ und Johnson ein paar Stufen höher.
Was ja völlig egal ist. Keiner sagt, dass JJ und Johnson schlechtere Regisseure als Lucas sind (auch wenn jetzt weder 7, noch 8 hier irgendwie besonders sind was diesen Punkt betrifft). Das ändert wenig an dem Clusterfuck der uns vorgesetzt wurde. Mir scheint du bist irgendwie nur noch daran interessiert Lucas zu dezimieren, aber am Ergebnis der OT und Lucas Einfluss ändert das ja wenig. Und wenn für dich so viel von Lucas grausam als SW-Fan ist, dann müsstest du auf Johnson eigentlich mind. genauso eindreschen. Allein der Scheißhumor müsste dich wahnsinnig machen, aber mehr als ein Verweis auf Ewoks und Bings kommt dann nicht.

Ich meine: Die Figuren sind charakterlich in Episode 7 und 8 zum Teil komplett unterschiedlich...in welche Episode davor war das so je der Fall?

Und bei Episode 5 gab es genau den gleichen Stilbruch wie in Episode 8, der FIlm hat damals ähnlichen hate von Fanboys abbekommen, zum Glück gab es da aber noch nicht das Internet
Einen Scheiß hat er. Das wird gerne behauptet, ist aber kompletter Blödsinn. Und nö, der war auch kein kompletter Stilbruch. Wo denn?

ja und wirklich geplant hat Lucas da auch nicht. Dann aber schon beim Casting versagt und erstmal einen Filler-Film rausgebracht, der nur Speilzeug verkaufen sollte (Lucas hatte vor Filmankündigung gerade einen guten Marketing Deal abgeschlossen, vorher wollte er komischerweise auch keine neuen Filme machen).
Sind wir wieder bei: abababa. Immer wenn du anfängst die ST mit Verweisen auf die Vergangenheit zu verteidigen hat man das Gefühl, dass du SW davor scheiße fandest xD

die ST ist immerhin Star Wars und filmisch (Schauspieler, Text, inszenierung etc.) zigmal besser als die PT und hat keine nervfaktoren ala Jar Jar Niveau. Die PT hat clusterfuck und Bullshit Level, daran kann Disney nichtmal denken (allein Midi-chlorianer scheiß oder Anakin der von der Macht gezeugt wurde, das ignorieren der alten Filme, dann noch das fremdartige Design was nicht zu SW passt usw.)
Das ist doch kein Clusterfuck. Midi-chlorianer und Anakins Geburt kann man scheiße finden (tu' ich bei den Midi-chlorianern auch), aber das ist doch kein Clusterfuck. Und wie gesagt: Jo, PT besteht aus schlechten Filmen und miesen Dialogen. Auf der anderen Seite tut sie der Lore wenig weh.
Wenn dich Midi-chlorianer stören, dann müsstest du bei Machtgeist Yoda der Blitze verschießt im Kino auszucken.

Und nur mal kurz: Die neuen Filme sind so gut auch nicht. Ich weiß bis heute nicht wie ein Film, der mit beschissenen Subplots zusammengeklebt wird wie Episode 8 irgendwie gute Kritiken bekommen kann. Und Episode 7 fehlt fast jede eigene Identität.

Aber wir hatten das Thema schon oft. Gibt auch Leute, denen die PT sehr gefällt. Wenn dir die ST gefällt, dann soll mir das auch recht sein.

@Brod

JJ muss ja mit dem arbeiten was jetzt da ist. Das kann nicht mehr geändert werden. Die Saga mit Rey vs. Kylo abzuschließen wäre etwas banal.
Aber irgendwie wirkt nun eben fast jeder mögliche Ausgang banal. Es fehlt nach Episode 8 einfach ein richtiges Setup.
 

SuperTentacle

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
13 Jun 2010
Beiträge
25.397
PSN
SuperTentacle
Switch
0614 8278 3409
Steam
SuperTentacle
Die Prequels haben mich als Kind zum Star Wars Fan gemacht und dafür respektiere ich sie heute noch (auch wenn ich sie heute sehr viel schlechter finde als früher). Episode 1 der so gehasste Film war mein erster Star Wars Film, finde ich auch heute noch deutlich besser als das Machwerk Episode 2.

Aber nach den Prequels habe ich die Originale gesehen. An diese Filme wird nie etwas ran kommen. Ich weiß nicht auf was George Lucas, Spielberg und co. Ende der 70iger, Anfang/Mitte der 80er waren aber die Filme die sie damals gemacht haben werden für immer legendär und unerreichbar bleiben (Star Wars Trilogie, Indiana Jones Trilogie, E.T, Goonies, Back to the Future etc.)

Die Sequels gefallen mir bisher sehr gut, die Charaktere sind super, die Ästhetik fühlt sich wieder wie Star Wars an und es ist meilenweit besser als die Prequels.

Wird es jemals an die Originale kommen? Nein. Könnte es das überhaupt? Nein. Wird es dafür sorgen das eine komplett neue Generation, die alte Filme auch kennen lernen wird? Ja. Werden wir sie in 10 Jahren genauso schlecht finde wie die Prequels? Das wird die Zeit zeigen.
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
48.080
Und er auf andere Leute gehört? Und weiter? Was ist dein Punkt?
nur ind er OT. Da war er wie gesagt auch nicht alleine bzw nur für Epsiode 4 wirklich zuständig, Was Lucas so rausbringt wenn er keine Hilfe sondern nur ja-sager um sich hat sieht man an der PT. Ihm sind auch die Meinungen der Fans scheiß egal. Hast du mal gelesen, was er eigentlich mit Episode 7 vor hatte? Dagegen ist das was wir bekommen haben ein Segen.
Vor Episode VIII wurde es uns als positives Element verkauft, dass 8 Johnsons Streifen ist und er machen darf was er will. Und das tat er dann auch und das sieht man an jeder Stelle.
Johnson hat aber auf Schauspieler wie Hamill gehört und er hat diverse Dinge dann angepasst (Luke/Leia Szene z.B.)
Außerdem scheinst du zu ignorieren, dass hinter Johnson immer noch die Lucasfilm group und Disney steht, die alles absegnen - selbst Lucas wurde befragt.

Auf alles was hier falsch läuft kommst du gerne mit "ababa OT, ababa PT, ababa Lucas ist scheiße". Seltsam.
wenn man davon spricht, dass die ST ja angeblich die schlechteste Trilogie war, dann kann man auch nur mit PT antworten, sorry dass die im Weg steht. Aber egal was Epsiode 9 jetzt macht, schlimmer als der Großteil der PT Filme kann das nicht werden, das schafft man allein wegen dem Cast nicht.
Was ja völlig egal ist. Keiner sagt, dass JJ und Johnson schlechtere Regisseure als Lucas sind (auch wenn jetzt weder 7, noch 8 hier irgendwie besonders sind was diesen Punkt betrifft).
ja ein Glück, denn Lucas hat bewiesen, dass er ein schlechter Regisseur ist.
Das ändert wenig an dem Clusterfuck der uns vorgesetzt wurde. Mir scheint du bist irgendwie nur noch daran interessiert Lucas zu dezimieren, aber am Ergebnis der OT und Lucas Einfluss ändert das ja wenig. Und wenn für dich so viel von Lucas grausam als SW-Fan ist, dann müsstest du auf Johnson eigentlich mind. genauso eindreschen. Allein der Scheißhumor müsste dich wahnsinnig machen, aber mehr als ein Verweis auf Ewoks und Bings kommt dann nicht.

Ich meine: Die Figuren sind charakterlich in Episode 7 und 8 zum Teil komplett unterschiedlich...in welche Episode davor war das so je der Fall?
Johnson hatte eine Szene mit Scheißhumor und ab der Hälfte gab es dann nichtmal wirklich noch Humor, Lucas hatte 3 Filme mit Scheißhumor, kleiner aber feiner unterschied, aber das scheinst du ja abzuwinken.

Last Jedi hat mich ziemlich gut unterhalten, da sehe ich über 1-2 schlechte Szenen hinweg (die meisten Leute der TLJ hater sind ja nichtmal mit Lukes Arc zufrieden, dabei war der perfekt imho), die PTs haben mich nicht gut unterhalten und diverse Charaktere (oder schlimmer Star Wars) fast zerstört, da stört der Humor dann nur umso mehr.
Einen Scheiß hat er. Das wird gerne behauptet, ist aber kompletter Blödsinn. Und nö, der war auch kein kompletter Stilbruch. Wo denn?
jaja, alles was im Internet steht ist blödsinn und die Hatemails und Reviews damals sind auch nicht wahr.
Sind wir wieder bei: abababa. Immer wenn du anfängst die ST mit Verweisen auf die Vergangenheit zu verteidigen hat man das Gefühl, dass du SW davor scheiße fandest xD
die Prequels waren scheiße, das Casting der PT im Vergleich der OT war der größte Witz überhaupt, meiner Meinung nach. Aber weißt du was das gute an Meinungen ist? Du musst sie nicht teilen. ;)

abgesehen davon habe ich hier eher das Gefühl, dass die Leute alles scheiße finden, was Disney macht.
Das ist doch kein Clusterfuck. Midi-chlorianer und Anakins Geburt kann man scheiße finden (tu' ich bei den Midi-chlorianern auch), aber das ist doch kein Clusterfuck. Und wie gesagt: Jo, PT besteht aus schlechten Filmen und miesen Dialogen. Auf der anderen Seite tut sie der Lore wenig weh.
Wenn dich Midi-chlorianer stören, dann müsstest du bei Machtgeist Yoda der Blitze verschießt im Kino auszucken.
du bruachst das ja nicht als Clusterfuck sehen, aber die PTs ignorieren quasi alles, was in der OT passiert ist (übrigens: in der OT hat man damals auch schon zwischen den Filmen Dnge retconned). Da macht Disney einen deutlich besseren job das zusammenzuhalten.
Und nur mal kurz: Die neuen Filme sind so gut auch nicht. Ich weiß bis heute nicht wie ein Film, der mit beschissenen Subplots zusammengeklebt wird wie Episode 8 irgendwie gute Kritiken bekommen kann. Und Episode 7 fehlt fast jede eigene Identität.
das ist nur deine Meinung. Die Kritiker waren da anderer Meinung (dessen Meinung ich eher teile als die der blinden hater). Episode 8 hat fehler ja, aber nicht so viele dass der schlechter ist als jeder Film der PT.

Episode 7 war als es rauskam dann endlich mal wieder Star Wars pur, nachdem die Leute vorher mit schlechteren Drehbüchern, Texten und Umsetzungen abgespeist wurden.
Epsiode 7 hat auch viel eigene Sachen drin, was meisnt du, dass jede eigene Identität fehlt? Am Main Cast kann es schonmal nicht liegen.
Aber wir hatten das Thema schon oft. Gibt auch Leute, denen die PT sehr gefällt. Wenn dir die ST gefällt, dann soll mir das auch recht sein.
da stimme ich zu.

Die Prequels haben mich als Kind zum Star Wars Fan gemacht und dafür respektiere ich sie heute noch (auch wenn ich sie heute sehr viel schlechter finde als früher). Episode 1 der so gehasste Film war mein erster Star Wars Film, finde ich auch heute noch deutlich besser als das Machwerk Episode 2.
Episode 1 ist (auch wenn es nur ein nichtssagender Fillerfilm war) auch der beste Film der PT, trotz Jar Jar.
 

finley

L19: Master
Seit
20 Nov 2005
Beiträge
19.014
So wie sich das jetzt abzeichnet wird wohl Rey als erstes mit dem Imperator in Kontakt kommen - und nicht Kylo. Die Frage ist warum geht sie überhaupt zu den Überresten des Todessterns. Vielleicht um ihre Wurzeln kennenzulernen?
 

JethroTull

L15: Wise
Seit
11 Jul 2003
Beiträge
9.212
Switch
848347101036
So komisch es klingt aber Palps ist der einzige der die Triologie und damit die ganze Saga noch retten kann.

Etwa wie?



So wie sich das jetzt abzeichnet wird wohl Rey als erstes mit dem Imperator in Kontakt kommen - und nicht Kylo. Die Frage ist warum geht sie überhaupt zu den Überresten des Todessterns. Vielleicht um ihre Wurzeln kennenzulernen?
Vielleicht befindet sich dort noch der geheime Geldspeicher, der dann erklärt, wieso sich die First Order überhaupt so massiv aufbauen konnte :awesome:
Weil das ist nach wie vor eine der beschissenen, nicht nachvollziehbaren Voraussetzungen, die der Zuschauer in Episode 7 einfach akzeptieren muss und damit das gesamte Konstrukt dieser Trilogie unglaubwürdig macht.
 

machito

L19: Master
Seit
12 März 2006
Beiträge
18.103
PSN
machito
So wie sich das jetzt abzeichnet wird wohl Rey als erstes mit dem Imperator in Kontakt kommen - und nicht Kylo. Die Frage ist warum geht sie überhaupt zu den Überresten des Todessterns. Vielleicht um ihre Wurzeln kennenzulernen?
vielleicht hat dieses amulett im trailer etwas damit zu tun? vielleicht ruft er sie so? bin auf jeden fall gespannt, wie sie das verpacken.
 

finley

L19: Master
Seit
20 Nov 2005
Beiträge
19.014
Verstehe aber echt nicht wieso man Rian Johnson eine ganze Triologie machen lässt. Dann hätte er auch gleich Teil 9 machen können.
 
Top Bottom