Film Star Wars Episode VII - IX: Info- und Diskussionsthread (Vorsicht Spoiler)

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
36.122
PSN
AviatorF22
SW 8 hat halt deine Erwartungen nicht erfüllt. Das macht es zu keinem schlechten Film.
Woher kennst du plötzlich meine Erwartungen? xD Ich werde von dem Film schlichtweg nicht gut unterhalten. Da kannst du dich auch noch so oft im Kreis drehen, "fidiralala" singen und meinen SW8 wäre ein toller Film, weil Weißbrot. In meinen Augen ist der Film schrecklich. Das sehen auch andere Zuschauer so. Und - O Wunder! - jeder Zuschauer hat eine eigene Meinung. Viele denken eben das SW8 Mist ist. Du wirst irgendwann lernen müssen damit umzugehen. Tut mir leid. :(
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
21.677
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Woher kennst du plötzlich meine Erwartungen? xD Ich werde von dem Film schlichtweg nicht gut unterhalten. Da kannst du dich auch noch so oft im Kreis drehen, "fidiralala" singen und meinen SW8 wäre ein toller Film, weil Weißbrot. In meinen Augen ist der Film schrecklich. Das sehen auch andere Zuschauer so. Und - O Wunder! - jeder Zuschauer hat eine eigene Meinung. Viele denken eben das SW8 Mist ist. Du wirst irgendwann lernen müssen damit umzugehen. Tut mir leid. :(
Dann erkläre mir mal bitte was an SW8 so schlecht ist. Ohne Links oder Videos. Einfach nur deine eigene Meinung. Und komm jetzt nicht mit "er ist nicht so Popcorn Film".
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
36.122
PSN
AviatorF22
Dann erkläre mir mal bitte was an SW8 so schlecht ist. Ohne Links oder Videos. Einfach nur deine eigene Meinung. Und komm jetzt nicht mit "er ist nicht so Popcorn Film".
Das habe ich bereits geschrieben. Sogar mehrfach. :lol: Ramsay, kleiner Tipp. Du kannst niemanden krampfhaft von deiner Meinung überzeugen, ja gar missionieren. Das funktioniert so nicht. Und ja, wenn mir der Film u.a. keinen Spaß macht (Stichwort: Popcorn Film... ich will ja schließlich keine Doku schauen :ol: ), und mir die Protagonisten nicht gefallen, dann kannst auch du durch endlos lange Diskussionen nichts daran ändern. Das Gegenteil ist eher der Fall. :)
 

hutzelmann

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
26 Nov 2009
Beiträge
10.107
Xbox Live
hutzelmann
PSN
dashoschi9
Steam
dashoschi7
Man könnte meinen Kylo Ren hätte in der Imperialen Küche einen Apfelkuchen gebumst.
Im Film kam typischer Star Wars Humor vor. Und vielleicht funktionieren solche Filme mit so einem Humor auch vielleicht besser? DC stellt seine Filme ja auch langsam auf Marvel Humor um und der Aquaman Erfolg zeigt ja das es funktioniert.
Wie gesagt, nicht in dem Ausmaß. Gegen den ein oder anderen Gag hab ich ja gar nichts einzuwenden, aber Star wars 8 schiesst imo WEIT übers Ziel hinaus und zerstört damit komplett den Ton des Filmes.

Da du die Marvel Filme ansprichst, vergleiche mal das Ende von infinity war mit dem von starwars 8, die jeweilige Ausgangslage ist ja im Prinzip die gleiche...

Bei infinity war fühlt man sich, trotz der Gags während des Films, am Ende bedrückt weil man die Verluste der Figuren wirklich wahr nimmt.

Bei starwars 8 wird am Ende fast eine fröhliche Stimmung erzeugt, wodurch sich der ganze Abschluss des Filmes total falsch und seltsam anfühlt.

Das Problem zieht sich imo durch den ganzen Film, in einer Szene ist rey gebrochen und am Boden zerstört durch kylos Enthüllungen und der Vernichtung des Widerstands, und in der nächsten Szene sieht man sie jubelnd und freudig am Geschütz des falkens, garniert mit ein paar porg Gags...

Meiner Meinung nach würde es den Film unheimlich aufwerten, wenn spätestens ab der zweiten Hälfte die Gags auf ein absolutes Minimum reduziert worden wären.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
21.677
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Wie gesagt, nicht in dem Ausmaß. Gegen den ein oder anderen Gag hab ich ja gar nichts einzuwenden, aber Star wars 8 schiesst imo WEIT übers Ziel hinaus und zerstört damit komplett den Ton des Filmes.

Da du die Marvel Filme ansprichst, vergleiche mal das Ende von infinity war mit dem von starwars 8, die jeweilige Ausgangslage ist ja im Prinzip die gleiche...

Bei infinity war fühlt man sich, trotz der Gags während des Films, am Ende bedrückt weil man die Verluste der Figuren wirklich wahr nimmt.

Bei starwars 8 wird am Ende fast eine fröhliche Stimmung erzeugt, wodurch sich der ganze Abschluss des Filmes total falsch und seltsam anfühlt.

Das Problem zieht sich imo durch den ganzen Film, in einer Szene ist rey gebrochen und am Boden zerstört durch kylos Enthüllungen und der Vernichtung des Widerstands, und in der nächsten Szene sieht man sie jubelnd und freudig am Geschütz des falkens, garniert mit ein paar porg Gags...

Meiner Meinung nach würde es den Film unheimlich aufwerten, wenn spätestens ab der zweiten Hälfte die Gags auf ein absolutes Minimum reduziert worden wären.
Auslöschung der Population um 50% und das Ende von SW8 ist nicht wirklich vergleichbar. Besonders da im neuen End Game Trailer die Welt ziemlich ruiniert aussieht. Warum auch immer wird aber IW immer als Vergleich herangezogen.
Ich kann mich ehrlich gesagt an gar nicht so viele Gags in TLJ erinnern. Ich hab in der zweiten Hälfte eigentlich nur die Bügeleisen Szene vor Augen. Ich wüsste auch nicht warum die paar Gags einen gesamten Film oder eine gesamte Franchise ruinieren sollten.

Es ist halt Star Wars. Luke verliert Onkel und Tante und freut sich nen halben Tag später darüber im Geschütz vom Falken zu sitzen. Oh wait.

Das habe ich bereits geschrieben. Sogar mehrfach. :lol: Ramsay, kleiner Tipp. Du kannst niemanden krampfhaft von deiner Meinung überzeugen, ja gar missionieren. Das funktioniert so nicht. Und ja, wenn mir der Film u.a. keinen Spaß macht (Stichwort: Popcorn Film... ich will ja schließlich keine Doku schauen :ol: ), und mir die Protagonisten nicht gefallen, dann kannst auch du durch endlos lange Diskussionen nichts daran ändern. Das Gegenteil ist eher der Fall. :)
Du hast zuletzt irgendwelche alten Links geteilt xD
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
47.154
Meiner Meinung nach würde es den Film unheimlich aufwerten, wenn spätestens ab der zweiten Hälfte die Gags auf ein absolutes Minimum reduziert worden wären.
schau dir den Film lieber nochmal an, zum einen wurde genau das gemacht, zum anderen hat so ziemlich jeder Star Wars Film durchgehend "witzige" Gags oder Sprüche (3PO, R2D2, JarJar und Ewoks sind auf genau das ausgelegt)
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
47.722
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Ich muss wohl zu einer komischen Star Wars-Fanecke gehören, da ich bislang mit allen SW-Filmen mehr oder weniger auf hohem Niveau zufrieden bin, was? 😉

Ich verstehe auch nicht, warum man krampfhaft versucht, die Meinung des anderen zu ändern (gilt für beide Richtungen) ... Ich z.B. finde nunmal Episode III bislang als besten Teil, während von den neueren Filmen mir Rogue One am besten gefiel.
Speziell auf Episode 8 bezogen, fand ich ihn besser als den 7. .... wobei der 9. Teil den 8. entweder auf- oder abwerten könnte.

Mein Tipp an alle Fraktionen: leben und leben lassen ... gerade bei so einer großen und langlebigen IP gibt es zu viele Meinungen und Ansichten, die man nie zu 100% zufrieden stellen kann.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
21.677
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Die Prequels kranken halt an ganz anderen Sachen als der Story. Diese finde ich objektiv schlecht, aber hat auch ein paar Fans gefunden...
Ich rede vom filmischen Aspekten wo die Prequels völlig versagen. Die SM Kostüme von Padme in Teil 2, das viel zu lange Podrennen in I, die zahnlosen Jedis, die Kämpfe, die Anweisungen für die Schauspieler (Hayden Christensen ist nun wahrlich nicht so schlecht) usw.
In Teil 1 waren die Kämpfe ja noch normal, aber in II und III waren die Jedis ja völlig auf Speed.

Und die Szenenübergänge sehen aus wie ein Filmschüler der zum ersten Mal im Schneideraum sitzt...
 

RaideeN

L14: Freak
Seit
20 Mai 2005
Beiträge
7.310
Wenn dich das nicht interessiert, wird dich vielleicht interessieren, dass es schlichtweg weniger star wars geben wird. Die star wars stories filme wurden ja schonmal wegen der folgen von episode acht (nein, es lag nicht an solos zeitnahem release, die marvelfilme zeigen, dass das funktionieren kann) auf eis gelegt und wenn episode neun die zu erwartenden wenigereinnahmen einspielen wird, weil episode acht mit dieser unglaublichen zerstörungslust alles was star wars bislang ausmachte und etabliert hat, gegen die wand gefahren hat, ja dann wird es vielleicht auch dich anfangen zu jucken, wer weiss? ;)
 

ChoosenOne

L12: Crazy
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
2.109
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Wenn dich das nicht interessiert, wird dich vielleicht interessieren, dass es schlichtweg weniger star wars geben wird. Die star wars stories filme wurden ja schonmal wegen der folgen von episode acht (nein, es lag nicht an solos zeitnahem release, die marvelfilme zeigen, dass das funktionieren kann) auf eis gelegt und wenn episode neun die zu erwartenden wenigereinnahmen einspielen wird, weil episode acht mit dieser unglaublichen zerstörungslust alles was star wars bislang ausmachte und etabliert hat, gegen die wand gefahren hat, ja dann wird es vielleicht auch dich anfangen zu jucken, wer weiss? ;)
Also 2 Sachen ...

1) Bitte nicht falsch verstehen. DEINE meinung interessiert mich schon und ich bin gerne bereit mit dir darüber zu diskutieren. Auch wen wqir hier unterschiedliche Ansichten haben .... und wohl auch behalten werden.
Ich finde nur dieses "Und hier ein YT Video das dir die Welt erklärt" schwierig, da diese so inflationär genutzt wird. Sure, du benutzt es um deinen Standpunkt zu unterstreichen, versteh ich. ABer bisher waren nahezu alle videos (völlig egal ob zu SW,Sony/Nintendo/WOW oder whatever) die ich gesehen habe manipulative clickbait scheiße. AUs diesem grunde poste ich auch keine "Deswegen ist Ep8 doch tolles SW" Videos, da diese oft in die selbe richtung gehen. Wobei man natürlich mit Hate Videos viel mehr clicks generieren kann ....

2) Nun, das ist ja erst mal eine annahme von dir. Warten wir ab, wie sich das Thema weiterentwickelt, nachdem sich Disney hier neu sortiert hat.
ABER ... Solo ist trotz alledem dick im Plus und war imo ein guter film (weit aus besser als die exrem schlechte erwartungserwartung die man hatte.

Und was währe wen wir mal dein Worst case betrachten? Nun, nach return of the jedi hats jahrzente gedauert wo SW auf der Leinwand tod war! :nix:
 

Aschefuerst

L03: Novice
Seit
20 Feb 2017
Beiträge
61
Der Film lief nicht ab wie jeder Star Wars Film vorher. Der Film ist scheiße.
Ganz so einfach ist es dann doch nicht.

Für mich persönlich ist das Problem: Jede Wendung in einer Erzählung muß auf ein vorheriges Ereignis aufbauen, um als plausibel für den Zuschauer/Leser durchzugehen.

Gutes Beispiel ist z.B. Game Of Thrones. Ned Stark ist schlichtweg nicht der Typ für Intrigenspiele am königlichen Hofe und verscherzt es sich dort nach und nach mit den erfahrenen Spielern, woraufhin er als Bauernopfer endet. Genauso sein Sohn Robb. Dessen Schicksal ist auch absehbar, nachdem er immer wieder den Freys und seinen Gefolgsleuten vor den Kopf stößt. Dennoch: Es kommt eben überraschend, weil wir als Zuschauer/Leser es nicht gewohnt sind, dass die Guten nach und nach dezimiert werden.

Hätte Rian Johnson Harry Potter geschrieben, wäre Harry vermutlich um Teil 5 rum beim Quidditch tödlich verunglückt, Voldemort wäre von Nagini erwürgt worden und Ron würde als Slytherin gegen Hermine kämpfen.

Das kann man schon alles machen, aber dann erzählt man eben keine Geschichte mehr, der die klassische Heldenreise zu Grunde liegt, nur weil man auf Biegen und Brechen die Erwartungen unterwandern möchte, und sowas möchte eben nicht jeder sehen in einem Mainstream-Film wie Star Wars.
Wenn in Sopranos ein Mafiaboss mal eben so an einem Herzinfarkt stirbt, statt dass es zu einer blutigen Familienfehde kommt? Geschenkt, weil die Serie von Folge 1 an einen gewissen realistischen Ton gesetzt hat.

Und Ton trifft es eigentlich ganz gut, denn genau den trifft Johnson nicht immer in Episode VIII.
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
47.154
Wenn dich das nicht interessiert, wird dich vielleicht interessieren, dass es schlichtweg weniger star wars geben wird. Die star wars stories filme wurden ja schonmal wegen der folgen von episode acht (nein, es lag nicht an solos zeitnahem release, die marvelfilme zeigen, dass das funktionieren kann) auf eis gelegt und wenn episode neun die zu erwartenden wenigereinnahmen einspielen wird, weil episode acht mit dieser unglaublichen zerstörungslust alles was star wars bislang ausmachte und etabliert hat, gegen die wand gefahren hat, ja dann wird es vielleicht auch dich anfangen zu jucken, wer weiss? ;)
naja, auch weniger Star Wars ist nochmal deutlich mehr Star Wars als es unter Lucas gab (weil er den miesen Spielzeugdeal gemacht hat, der erst kurz vor den Prequels neu verhandelt wurde höhö).

Und mit den Spin-Offs zeigt DIsney auch, wie man sowas auf die Leinwand bringen kann, da braucht man keinen Ewok low budget mist der als schnelles Cashgrab diente ^^

weil episode acht mit dieser unglaublichen zerstörungslust alles was star wars bislang ausmachte
nope - und lieber mal andere Wege gehen, die gut gemacht sind, als Star Wars so zu zerstören wie es Lucas mit Episode 1-3 gemacht hat
 

tnt4life

L13: Maniac
Seit
17 Jul 2007
Beiträge
4.373
PSN
tnt_2k8
Also das schlimmste, was StarWars bisher angetan wurde, sind
  • Midichlorianer
  • JarJar Binks
  • Jake Lloyd als Anakin Skywalker
  • Anakin wird innerhalb eines halben Tages vom angehenden Jedi-Meister zum Kinder mordenden Sith-Lord
  • Podrennen (Er war ja ein großer Pilot :uglylol: > Plothole)
uvm.

Alles PT Fehler. Aber ja, 8 hat StarWars total zerstört. :rolleyes:
 

ChoosenOne

L12: Crazy
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
2.109
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Also das schlimmste, was StarWars bisher angetan wurde, sind
  • Midichlorianer
  • JarJar Binks
  • Jake Lloyd als Anakin Skywalker
  • Anakin wird innerhalb eines halben Tages vom angehenden Jedi-Meister zum Kinder mordenden Sith-Lord
  • Podrennen (Er war ja ein großer Pilot :uglylol: > Plothole)
uvm.

Alles PT Fehler. Aber ja, 8 hat StarWars total zerstört. :rolleyes:
Ist nicht minder hysterisch überzogene Kritik an den Prquels die jetzt in abgewandelter Form die neuen Teile trifft. Interessanter Weise aus 2 unterschiedlichen Lagern die sich den selben blödsinn vorwerfen. :nix: #fanboywars #nerdrage

Zum glück gehöre ich dem (vermutlich) weit aus größerem Lager derjenigen an, die alle SW Filme mögen und (überwiegend) still und schweigend geniessen #theforce
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
47.722
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Midichlorianer sehe ich als größtes Problem an. Da versuchte man zu viel zu erklären. Aber darin hat nicht nur Star Wars ein Problem.
Ja, es wäre bei einigen Sachen schon besser, nicht alles bis ins Kleinste Detail zu erklären.

Bin aber auch kein Freund davon, dass man bestimmte Dinge dann außerhalb der Filme erklärt (Comics, Bücher usw.) - aber das ist was Star Wars-typisches und muss man halt mit leben ;).
 

RaideeN

L14: Freak
Seit
20 Mai 2005
Beiträge
7.310
Also 2 Sachen ...

1) Bitte nicht falsch verstehen. DEINE meinung interessiert mich schon und ich bin gerne bereit mit dir darüber zu diskutieren. Auch wen wqir hier unterschiedliche Ansichten haben .... und wohl auch behalten werden.
Ich finde nur dieses "Und hier ein YT Video das dir die Welt erklärt" schwierig, da diese so inflationär genutzt wird. Sure, du benutzt es um deinen Standpunkt zu unterstreichen, versteh ich. ABer bisher waren nahezu alle videos (völlig egal ob zu SW,Sony/Nintendo/WOW oder whatever) die ich gesehen habe manipulative clickbait scheiße. AUs diesem grunde poste ich auch keine "Deswegen ist Ep8 doch tolles SW" Videos, da diese oft in die selbe richtung gehen. Wobei man natürlich mit Hate Videos viel mehr clicks generieren kann ....

2) Nun, das ist ja erst mal eine annahme von dir. Warten wir ab, wie sich das Thema weiterentwickelt, nachdem sich Disney hier neu sortiert hat.
ABER ... Solo ist trotz alledem dick im Plus und war imo ein guter film (weit aus besser als die exrem schlechte erwartungserwartung die man hatte.

Und was währe wen wir mal dein Worst case betrachten? Nun, nach return of the jedi hats jahrzente gedauert wo SW auf der Leinwand tod war! :nix:
das youtube video ist ein dreiteiler, das ca. sechs (!!!) stunden geht und wirklich haarklein jede szene des films auseinander nimmt und analysiert. das macht es so detailliert, dass ich mir ein ums andere mal dachte, ach komm, das ist jetzt aber wirklich haarspalterei oder sowas geht doch in ordnung, es ist halt ein science fiction film also schwamm drüber. andererseits hatte er auch mit dem kleinkarierten kram am ende recht. das ist keine subjektive hinbiegerei, das ist am ende das objektive betrachten eines filmes. also fakten.

er geht auch des öfteren auf die auf die argumentationsweise der liebhaber dieses filmes ein, die oftmals auf andere medien, wie bücher oder comics verweisen, wo das ganze dann erwähnt werden soll, was natürlich bullshit ist, weil ein film sowas nicht brauchen sollte. brauchte weder die OT noch die lausigen sequels (immerhin etwas, was man den filmen zu gute halten kann). oder szenen werden weiter gedichtet im sinne von "kylo macht das und das , weil er sich in der und der stimmung befindet. ja, dann hätte johnson das auch so darstellen müssen, es ist nicht die aufgabe des betrachters eines filmes sich dinge aus den fingern zu saugen, um eine szene plausibel werden zu lassen. das ist die gottverdammte aufgabe des drehbuchschreibers schrägstrich regisseurs.

und bevor mir wieder jemand kommt, mit "du magst den film doch nur nicht, weil deine erwartungshaltung nicht erfüllt wurde"... im gegenteil ich WOLLTE überrascht werden! ich fand zum beispiel, dass episode sieben kaum etwas neues gebracht hat, was ich aber goutieren konnte, weil man halt erstmal die fans, nach den sequels wieder mit star wars versöhnen wollte. ich dachte, gut, meinetwegen aber in episode acht soll es aber endlich losgehen, ich wollte ein neues, überraschendes star wars. aber ich wollte ein plausibles star wars und keine andersartigkeit um der andersartigkeit willen. luke ist nun ein böser? kein problem. aber macht es plausibel. prinzessin leia ist plötzlich eine nonne im kloster? kein problem. aber macht es plausibel!!! dazu reichen manchmal schon zwei sätze. wieso kann leia auf einmal mit der macht umgehen? nun, weil luke sie in der zwischenzeit trainiert hat oder sie sich ein paar youtube videos zum umgang mit der macht angesehen hat. hätte vollkommen gereicht. immerhin wurde das ja in episode sechs angeteasert, dass die macht stark in ihr ist. aber nix von alledem, sie used die force plötzlich wie ein profi, von jetzt auf gleich, ohne dass es in einer worldbuilding szene eingeführt worden wäre. dasselbe übrigens bei rey die ganze zeit. ist mächtiger als luke, der in der ot jahre trainiert hat um ein jedi zu werden. braucht rey natürlich nicht, sie hats einfach drauf. als allererster jedi in der serie überhaupt.

womit wir zum nächsten punkt kommen, charakterentwicklung. bestes beispiel finn: der gut und charmant in die trilogie eingeführt wurde. war ein zu guter typ für die böse sache, wollte also weg. war ein lügner und feigling. entwickelte sich aber in episode sieben schon in richtung held. was macht er in episode acht? ist wieder ein feigling und will weg. die komplette entwicklung in episode sieben mal so eben über den haufen geworfen. bullshit. rey: keinerlei charakterentwicklung. die komplette angedeutete lovestory oder meinetwegen besondere beziehung zu finn - überhaupt kein thema mehr. kylo: tendiert mal zum guten um dann wieder komplett böse zu sein und umgekehrt. überhaupt nicht mehr nachvollziehbar von general clown hux will ich erst gar nicht anfangen. und, und und.

thema logik (nur eins von unzähligen beispielen): rebellen flüchteten auf den eisplaneten hoth um sich einem angriff mit AT ATs konfrontiert zu sehen... oh, sorry, falscher film.... rebellen flüchten zum salzplaneten (sic!) sowieso um sich zu verschanzen. werden von fürchterlich unoriginellen und scheisse aussehenden gorilla AT ATs angegriffen, samt superduperkanone. finn, der plötzlich wieder ein held ist und dazu ein pilot obwohl er das, wie wir in episode 7 gelernt haben, genau nicht ist, unternimmt etwas sinnvolles (ein wirklich rarer moment in episode acht) und will sich opfern um die restrebellion (kann man das überhaupt noch nennen, die zwanzig männekes?? ... warum interessiert sich das imperium, ähh, sorry, die erste ordnung überhaupt noch für die???)) indem er in die superduperkanone fliegt. das gelingt ihm auch fast, wenn auch nur, weil die AT AT-dinger das schießen eingestellt haben. warum weiss kein mensch aber gut, is halt so. ein halbwegs ordentliches ende für den geschundenen character ist also in sicht, bis plötzlich rose, die einen riesenbogen machen musste um das zu erreichen, finn von der seite rammt und ihn dabei merkwürdigerweise nicht killt. aber ok, das ist jetzt kleinlich, wäre imo zu verkraften, ist halt hollywoodphysik. es folgt kurz darauf der schlimmste monolog aller star wars teile (was echt nicht einfach war, bei dem scheiss, den der arme hayden christensen in den prequels teils runterheulen musste), eine "romantische szene, die sich null abgezeichnet hat und ein ca. 5-10 kilometer langer fussweg zurück zum rebellenverschlag, ohne von den AT GTs (all terrain gorilla transports), die immer noch jede arbeit verweigern, auch nur angekratzt zu werden. sollte alles heroisch wirken, war aber alles nur ne saudumme aktion von rose, weil jetzt ddie rebellen am arsch sind... sofern nicht ein wunder geschieht und ein zauberer auftaucht, der berge versetzen kann. aber das wäre ja echt zu albern in einem star wars film, gell? ;) achja, apropos, zwischendurch taucht noch rey auf, die anscheinend ne überdosis happy pills zu sich genommen hat, die im millenium falcon sitzt, bei dem auch keine sau weiss, wie sie wieder an den gekommen ist. und am besten, am ende feiern alle als hätten sie das auto bei der preis ist heiss gewonnen. hunderte oder tausende verluste? we don´t care! unfassbar.

und das, mein lieber, ist nur der gipfel der absurdität, von captain "nichts von dem was ich tue, macht sinn"- holdo und dem völlig wirren ableben von luke, dem permanenten drauf rumreiten, dass jeder ein jedi sein kann (was aber eigentlich nie jemand in frage gestellt hat, spätestens mit der jedi schule von onkel yoda war das eh jedem klar), dem planeten bingo (wetten und rumhuren sind erlaubt aber wehe sie parken am strand!) und dem einen, der den code knacken kann (ach ne, da is ja noch einer und der kann den code zufällig auch knacken und gefängnistüren auch), captain "i really don´t know why i´m in here" phasma, mr "i really don´t know why i´m in here 2" snoke und, und, und, und, fange ich erst gar nicht an.

nichts würde mich weniger freuen als ein schlechter star wars film. aber genau das ist es , was ich seit mittlerweile 20 jahren bekomme, mit der ausnahme des soliden han solo films (komme mir jetzt niemand mit dem seelenlosen und spassbefreiten rogue one). und episode acht ist das schlimmste von all dem was mir in ebenjenen zwanzig jahren als fan widerfahren ist (ja, wesentlich schlimmer als die prequels), denn er ist auf eine dumme, leichtfertige art und weise destruktiv. er zerstört zum einen eine komplette trilogie indem wir charaktere haben, die sich keinen deut weiter bewegt haben, wir haben eine geschichte, die sich keinen deut weiterentwickelt hat, und eine und das schlimmste, er hat die einmalige(!!!) chance verpasst, die alten geliebten charaktere und deren story zu einem würdigen ende zu bringen). zum anderen szerstört er das gesamt star wars universum, indem er auf die hauseigenen regeln pfeift. raumschiffe müssen plötzlich tanken, jedis können quasi alles aber vorsicht, sie können dabei sterben. raumschifffights sind obsolet. ab jetzt wird per hyperspace gerammt.

aber was möchte ich von einem neuen star wars? ich möchte eine einfache, epische neue(!) und plausible story. da habe ich, wie gesagt ansonsten keinerlei erwartungshaltung. überrascht mich einfach aber verärgert mich nicht mit bullshit. ich möchte charaktere haben, die ich mögen kann, die probleme bewältigen, die eigentlich zu groß sie sind. ich möchte leichtigkeit, keine depression, wie in rogue one. ich möchte neue fantastische maschinen (keine aufgüsse aus der originaltrilogie) und neuartige actionszenen (eine kunst die george lucas, das muss man ihm lassen, meisterlich beherrschte). sprich, ich will einen guten film. kein meisterwerk, keine kunst. einfach einen film in dem jeder einen guten, professionellen job macht. der drehbuchautor, der sich eine gute story ausdenkt, designer, die sich neues einfallen lassen, einen regisseur, der weiss wie man geschichten umsetzt.

sollte bei produktionskosten von 200 millionen und dem größten franchise aller zeiten wohl nicht zuviel verlangt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

AntraX

L08: Intermediate
Seit
31 Mai 2007
Beiträge
753
Omg wenn das Video einem genau soviel Bullshit verkaufen will wie dein Text dann gute nacht. Hast du den Halben Film verschlafen ??? Ich weis garnicht wo ich anfangen soll. Evtl solltest du den Film nochmal schauen.... Vllt hab ich ja morgen Zeit mal auf dein geheule einzugehen. Aber ob es was bringt ? Beim zweiten mal schauen!!! und nicht schlafen würden dir einige sachen die du da oben Kritisierst auch so erklärt werden. Davon mal abgesehen das man sowas mit jedem Teil machen kann
 

ChoosenOne

L12: Crazy
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
2.109
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
das youtube video ist ein dreiteiler, das ca. sechs (!!!) stunden geht und wirklich haarklein jede szene des films auseinander nimmt und analysiert. das macht es so detailliert, dass ich mir ein ums andere mal dachte, ach komm, das ist jetzt aber wirklich haarspalterei oder sowas geht doch in ordnung, es ist halt ein science fiction film also schwamm drüber. andererseits hatte er auch mit dem kleinkarierten kram am ende recht. das ist keine subjektive hinbiegerei, das ist am ende das objektive betrachten eines filmes. also fakten.

er geht auch des öfteren auf die auf die argumentationsweise der liebhaber dieses filmes ein, die oftmals auf andere medien, wie bücher oder comics verweisen, wo das ganze dann erwähnt werden soll, was natürlich bullshit ist, weil ein film sowas nicht brauchen sollte. brauchte weder die OT noch die lausigen sequels (immerhin etwas, was man den filmen zu gute halten kann). oder szenen werden weiter gedichtet im sinne von "kylo macht das und das , weil er sich in der und der stimmung befindet. ja, dann hätte johnson das auch so darstellen müssen, es ist nicht die aufgabe des betrachters eines filmes sich dinge aus den fingern zu saugen, um eine szene plausibel werden zu lassen. das ist die gottverdammte aufgabe des drehbuchschreibers schrägstrich regisseurs.

cut

puuh, das nen ich mal ne Wall of Text.
Aber jetzt, nachdem ich gesagt habe das mir deine Meinung wichtig ist, werd ich mich natürlich nicht vor der Herausforderung drücken.
Alsoooooooooooooooo ........

Dir ist doch klar, das ich ohne weiteres ein 6 stunden YT Video erstellen kann, welches die OT total zerstört. Scene für Scene. Oda?
Aber warum sollte ich das tun? Ich lieebe die OT und das letzte was ich will ist >>> die verfickte Made im stinkendem SPeck zu suchen.

Solche YT Vids sind wie echokammern. Wen du dir eine Meinung gebildet hast (berechtigt oder unberechtigt, völlig egal) suchst du dir das PASSENDE video auf YT aus und fühlst dich super abgeholt. Tolle sache und sichert den content creatorn ihre miete. Ob die nun sxelbst an den BS glauben oder nicht, hauptsache klicks.

Mir gefällt Ep7 als SW Film, rangiert aber für mich auf dem letzten Platz aller SW Filme. Ist imo eine unispirierte Neuerzählung von Ep4. Das argument, man wollte die SW fans versöhnen halte ich für nichtig. Man sollte nie auf Cry Babies hören imo. Aber was deine Fragen angehn bzgl leia und ca ... warum spannen wir nicht mal wieder den Bogen zur OT.

  • Warum sind die Rebellen auf einemal auf nem Eiplaneten und werden von Roboterkamelen angegrifen #YavinFTW
  • Warum ist Luke am Ende von V ein Krüpel und ind VI ein Jedi Meister?
  • Wer oder was ist ein Imperator wo es bend noch einen Grand Mof Tarkin gab
  • ein McGuffun und DeusEx Machina Moment jagt den nächsten
  • Love story Dialoge?? Ich sag mal "Ich liebe dich! Ja, ich weiß ... lulz. noch besser. Du magst mich, weil ich ein gangster bin .... #HanSolo
  • usw usw
Würde ich aber niemals machen, weil mir SW immer schon als das Spass gemacht hat was mir geboten werden wurde. Ohne hinter den Vorhang schauen zu müßen.

Nächster Punkt, Characterentwicklung ....
Fin ist tatsächlich der einzige der flach ist, da er nach wie vor der treu dofe Held ist der nur Rey im Kopf hat. Wo will er den als Feigling fliehen? Er wil sich absetzten um zu Rey zu gelangen.
Rey keinerlei Entwicklung? WTF? vom Schrotsamlermädchen, welches in ein intergalaktisches Abenteuer stürtzt um dann wieder bitter entäuscht zu werden (du bist nobody). Den Mentor (Han) zu verlieren um dann Nähe in seinem Mörder und Sohn (kylo) zu spüren. Vom einzig? verbliebenem Jedi ausgebildet zu werden der nicht mehr an die Jedi glaubt (aber sehr wohl an die Macht).

Aber beim Bauernjungen Luke der zum Jedi wird ist natürlich wieder alles dufte. Ne, ist klar.
Gleiche wie bei Kylo, der in Ep7 noch extrem blas blieb aber in Ep8 eine vielschichtigkeit und diversität gezeigt für die SW (hallo Darth Vader) bekannt ist.

Aber das sind nur einige ungereimtheiten, die in deinem Text zu finden sind.

Du weckst auf mich den eindruck eines Old Shool Fans der ganz extreme probleme hat, wie das Franchise seiner Jugend/Kindheit weitergeht. Das kennt man ja auch von ST, Herr der Ringe (Tom "fucking" Bombabil lulz) und so gut wie jedem anderen Franchise.

Man kennt es :nix:
 

RaideeN

L14: Freak
Seit
20 Mai 2005
Beiträge
7.310
Nur so: Finn will nur Rey helfen und hat bis zum Casino Planeten 0 Interesse an der Rebellion.
Wer denkt nach VII wäre Finn ein strahlender Held, der hat seine Figur nicht so ganz verstanden.
was gibt es da nicht zu verstehen? er hat in episode 7 eine entwicklung durchgemacht. und da wir in einem film sind, geht man davon aus, dass diese entwicklung weiter geht. natürlich war finn am ende noch kein hundertprozentiger held. aber er war auf dem weg dahin und zwar zusammen mit rey an der ihm sehr viel lag, vielleicht war er auch in sie verliebt. wissen wir aber nicht, weil beide charakterzüge entweder resettet oder schlicht nicht nicht mehr behandelt wurden. stell dir vor samwise gamgee wäre in die rückkehr des königs auf einmal wieder der von die gefährten und frodo wäre auf einmal ein draufgänger und würde ihn antreiben ein held zu sein. fändste kacke? na siehste.
 
Reactions: Avi
Top Bottom