Film Star Wars Episode VII - IX: Info- und Diskussionsthread (Vorsicht Spoiler)

rubikon

L09: Professional
Seit
27 Jun 2016
Beiträge
1.138
Xbox Live
MightyPowerTANK
Habe mir paar super Lichtschwertkämpfe aus SW Clone Wars angesehen und dann musste ich an die leider misslungene Kampfchoegraphie im Thronsaal aus VIII denken und wie super die Kämpfe in den neuen Filmen hätten werden können. Auch in den Prequels klappten die Kämpfe besser.

Hier wurde eine Waffe mitten in der Szene wohl noch nachträglich wegretuschiert.
Habe die Tage wieder den VII gesehen und bis die Flucht mit dem Milenium Falken aus dem Wüstenplaneten, paar super Szenen mit Han solo und Chubakka, sowie welche mit Kylo Ren war der Film sauber, auch wenn ich nichts oder kaum etwas von einer Charakterentwicklung mitbekommen habe, bzw man mehr auf klasse Special Effects gesetzt hat.
Imo gings Berg ab als Kylo Ren Rey von der Tropeninsel mitnahm und die Rebellen die erste Order zurückgeschlagen hatte.
Wie schon durchgekaut gabs wieder die Szenen wie man sich miteinander Berät um den Kampfstern platt zu machen und man schaffte es auch wieder.
Den Schlusskampf fand ich ganz gut und wegen der Schusswunde war Kylo geschwächt und die beiden konnten ihn ja auch nur mit Mühe bezwingen.
Glaube aber nicht das er drauf gegangen wäre, auch wenn die Erde sich nicht geteilt hätte aber gut bin ja nicht der Drehbuchautor.
Abseits von Harrison Ford und Adam Driver (auch wenn die Wutausbrüche an der Konsole und im Knast bisschen unnötig waren, so wurde der Schurke insgesammt überzeugend gespielt) konnte mich der Cast nicht ganz überzeugen.
 
Zuletzt bearbeitet:

rubikon

L09: Professional
Seit
27 Jun 2016
Beiträge
1.138
Xbox Live
MightyPowerTANK
Guter Witz, aber nein.

Das rumgefuchtel was man in den Prequels gesehen hat, geht nur als "Kampf" durch, wenn man beide Augen zudrückt


aber das war immerhin noch der beste Kampf in den Prequels ^^
Na wenigstens musste sich Darth Maul ducken bzw. schlug man in seine Richtung.
Bei VIII schwang man ja schon fast zurück um Rey nicht zu treffen und eine Waffe musste wegretuschiert werden; das gabs bei den Prequels imo nicht und die waren spannend anzusehen.

Die Fehler im Video bzw. das zu lange warten der Kämpfer bis der Gegner sich erholt hat gibts bei vielen anderen Filmen auch.
Außerdem sind die Prequels schon stein alt und da geht das sowas eher durch, als bei heutigen Produktionen
 
Zuletzt bearbeitet:

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
47.358
Der Episode 1 Kampf war von den prequels immer noch der "spannendste" Kampf, wenn auch eher Ballett als Kampf, Alle anderen Prequel Kämpfe waren eher lächerlich in der Choreographie oder der Kamera. Ich sag nur das rumgefuchtel und Kamera so nah an die Schwerter ran, dass man sich nur noch an den kopf fasst. Höhepunkt war das langweilige Mario Jump & Run in Episode 3, wobei Grivious da auch sehr nah rankommt. Oder bad Yoda Flummi. Oder bad cgi Imperator vs Mace Windu, . Naja, hauptsache rumfuchteln

Over choreographed heißt die Krankheit, die die Prequels leider heimsucht.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
21.850
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Habe mir paar super Lichtschwertkämpfe aus SW Clone Wars angesehen und dann musste ich an die leider misslungene Kampfchoegraphie im Thronsaal aus VIII denken und wie super die Kämpfe in den neuen Filmen hätten werden können. Auch in den Prequels klappten die Kämpfe besser.

Hier wurde eine Waffe mitten in der Szene wohl noch nachträglich wegretuschiert.
Mein Gott. Kein Star Wars Kampf ist perfekt.

IV - Was machen Obi Wan und Darth Vader da eigentlich? Schwertszenen waren 78 jetzt nicht wirklich ne Neuheit im Film.
V - Schon besser. Lebt aber auch nur von der Atmo.
VI - Die Boba Fett Szene war peinlich. Der Kampf gegen Vader an sich aber gut. Klaren Highligt der OT. Und ich kann VI an sich nicht ausstehen.
I - Von der PT die besten Kämpfe. Das kurze Duell in der Wüste war schick anzusehen und der Kampf gegen Maul hatte auch was. Aber hier lebt halt die Atmo
II - Einfach nur peinlich.
III - Ich weiß nicht welcher Fight schlimmer war. Grivious war schon so übertrieben das es lustig war. Yoda gegen Palpatine war reines CGI Fest. Obi Wan gegen Anakin war viel Gefuchtel und viel zu lang.
VII - Rey gegen Kylo war cool. Unterschiedliche Stile, grimmig und extrem gut gefilmt.
VIII - Ja. Der Dolch verschwindet während des Fights. Peinlicher kleiner Fehler. Aber der Kampf besteht nicht nur aus diesem Fight. Generell wieder sehr grimmiger Kampf.
RO - Vader rockt. Ist zwar eher ne Abschlachtung, aber unfassbar gut und stimmungsvoll.

Bei den neuen Filmen sind die Fights sehr ernst. Erinnert mich an die unfassbar gute Batman Szene aus Batman v Superman, die sah aus wie aus den Spielen entnommen. Und so einen Look haben auch die neuen Fights. Kompromisslos und ne Mischung aus OT und PT.

Allein für die Szene lohnte es sich dreimal ins Kino zu rennen.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
47.924
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
47.924
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Ich wäre generell auch wieder für einen düstereren, erwachseneren Ableger abseits der Main Teile. RO geht ja schon in diese Richtung. Gerne Film(e) über die Sith bzw. Kampf Jedi gegen Sith.
Darauf hofft man ja bei den kommenden Star Wars-Filmen der Game of Thrones-Macher = Knights of the Old Republic mit Schwerpunkte Sith und Jedi :).
 

Haru

L13: Maniac
Seit
12 Okt 2006
Beiträge
4.371
Xbox Live
Lodur
PSN
Lodur1988
Ich hoffe ja immer noch das sie es in Episode 9 irgendwie schaffen mich noch zu begeistern. Der einzige Charakter der für mich überhaupt noch eine Rolle spielt ist Kylo Ren weil er Höhen und Tiefen hat uns bis dato mit diesem Konflikt in sich selbst kämpft außerdem ist er der LETZTE Skywalker. Ich hoffe nicht das sie in Episode 9 einfach nur einen plumpen Gut vs Böse Endkampf machen zwischen Rey und Kylo sondern das Rey sich z.B opfert um Kylo endgültig auf die Gute Seite der Macht zu ziehen usw. nur eben so verpackt das es auch glaubwürdig rüberkommt.

Hätte für mich persönlich einen extrem Faden Beigeschmack wenn sie das Skywalker Erbe (die Blutlinie) auslöschen.

 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
47.358
Reys Geschichte ist auch noch nicht zu Ende, vor allem nicht nach der Szene mit der (lügenden) Höhle.

Ich gehe immer noch davon aus, dass sie eine Skywalker ist. Wenn nicht ist mir das aber auch egal, hauptsache die kommen nicht wieder mit einen "es gab nie einen Vater"-Bullshit an
 

aganim

L17: Mentor
Seit
24 Apr 2006
Beiträge
13.638
Steam
CammyWhiteCat
sondern das Rey sich z.B opfert um Kylo endgültig auf die Gute Seite der Macht zu ziehen
Das wäre doch Blödsinn. Es wurde schon in Episode 7 etabliert, dass Kylo nicht zur guten Seite zurückkehren wird. Wenn sein eigener Vater ihn nicht überzeugen kann und er diesen sogar tötet, warum zum Teufel sollte ihn Rey interessieren? Kylo wird auf der dunklen Seite bleiben, alles andere wäre einfach eine komplette Inkompetenz in Storywriting.
nach der Szene mit der (lügenden) Höhle.
Die Höhle ist doch ein Ort der Macht und keine Person. Die Höhle kann nicht lügen.
hauptsache die kommen nicht wieder mit einen "es gab nie einen Vater"-Bullshit an
Sie hat doch Eltern? Das "Es gab nie einen Vater" trifft ja auf Anakin zu aber nicht auf Rey. Reys Eltern haben sie halt einfach verkauft. Ich finde es sogar gut weil dadurch jeder theoretisch empfindlich für die Macht sein könnte. Ist doch total bescheuert wenn jede wichtige Person in Star Wars irgendwie verwand mit anderen sein muss.
 

Haru

L13: Maniac
Seit
12 Okt 2006
Beiträge
4.371
Xbox Live
Lodur
PSN
Lodur1988
Das wäre doch Blödsinn. Es wurde schon in Episode 7 etabliert, dass Kylo nicht zur guten Seite zurückkehren wird. Wenn sein eigener Vater ihn nicht überzeugen kann und er diesen sogar tötet, warum zum Teufel sollte ihn Rey interessieren? Kylo wird auf der dunklen Seite bleiben, alles andere wäre einfach eine komplette Inkompetenz in Storywriting.

Die Höhle ist doch ein Ort der Macht und keine Person. Die Höhle kann nicht lügen.

Sie hat doch Eltern? Das "Es gab nie einen Vater" trifft ja auf Anakin zu aber nicht auf Rey. Reys Eltern haben sie halt einfach verkauft. Ich finde es sogar gut weil dadurch jeder theoretisch empfindlich für die Macht sein könnte. Ist doch total bescheuert wenn jede wichtige Person in Star Wars irgendwie verwand mit anderen sein muss.

"Inkompetenz in Storywriting" und das nach Episode 8 seriously? :v:

Der ganze Storystrang ist mit Episode 8 mehr oder weniger hinfällig geworden, als wenn so etwas noch irgendwas ausmachen würde :ugly:
Man brauch nur sagen Kylo ist ein wenig in Rey verliebt und schwupps ist alles möglich :nyanwins:
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
47.358
Die Höhle ist doch ein Ort der Macht und keine Person. Die Höhle kann nicht lügen.
Richtig, es ist die Macht, woher soll die macht wissen wer Reys Eltern sind? Ganz besonders die dunkle Seite?
Zudem ist das ein Ort der dunklen Seite, das was gezeigt wird muss nicht immer stimmen bzw kann man auf jede Art und Weise interpretieren. Die dunkle Seite ist halt hinterlistig. (dazu hat Kylo aber auch noch gelogen um sie auf seine Seite zu ziehen bzw hat er vermutlich in Rey nur das gesehen was Rey gesehen hat)

Die Höhle hat Rey nur gezeigt, dass sie ein niemand ist, aber zu dem Zeitpunkt war Luke auch ein niemand. Kann man natürlich auch so interpretieren dass sich Rey noch nicht gefunden hat. Oder die Höhle hat nur das projiziert was Rey von sich denkt.
Oder wir gehen noch weiter und es gibt eine Verknüpfung mit Anakin, der ja quasi auch ein "nichts" war, bis die macht ihn erschaffen hat ^^

Eine eindeutige Antwort war das aber nicht.
Sie hat doch Eltern? Das "Es gab nie einen Vater" trifft ja auf Anakin zu aber nicht auf Rey. Reys Eltern haben sie halt einfach verkauft. Ich finde es sogar gut weil dadurch jeder theoretisch empfindlich für die Macht sein könnte. Ist doch total bescheuert wenn jede wichtige Person in Star Wars irgendwie verwand mit anderen sein muss.
ja das mit Anakin meine ich auch. Bitte nie wieder so einen unglaublichen Bullshit den man sich nichtmal nach 10 Gläsern Bier ausdenken kann.

Bisher wissen wir nur, dass sie damals Eltern hatte, die sie verkauft haben. Die Frage die noch nicht beantwortet wurde: waren das auch ihre leiblichen Eltern?


"Inkompetenz in Storywriting" und das nach Episode 8 seriously? :v:

Der ganze Storystrang ist mit Episode 8 mehr oder weniger hinfällig geworden, als wenn so etwas noch irgendwas ausmachen würde :ugly:
Man brauch nur sagen Kylo ist ein wenig in Rey verliebt und schwupps ist alles möglich :nyanwins:

what? :ugly:

Da ist nichts hinfällig geworden :ugly:
 

Haru

L13: Maniac
Seit
12 Okt 2006
Beiträge
4.371
Xbox Live
Lodur
PSN
Lodur1988
what? :ugly:

Da ist nichts hinfällig geworden :ugly:
Die ganze JJ Abrams vs. Rian Johnson Thematik werde ich jetzt nicht nochmal wiederholen, wurde schon Tausend mal durch gekaut.

Rian Johnson hat durch seine fragwürdigen Entscheidungen die Story in meinen Augen komplett versaut, deshalb hoffe ich ja das JJ das Ding in Episode 9 noch irgendwie zu einem würdigen Abschluss bringt, habe aber :zweifel:
 

aganim

L17: Mentor
Seit
24 Apr 2006
Beiträge
13.638
Steam
CammyWhiteCat
"Inkompetenz in Storywriting" und das nach Episode 8 seriously?
Ich wollte ja erst noch ein "Ach halt das hat man mit Episode 8 sowieso schon bewiesen" anfügen aber das würde echt wieder eine Episode 8 Diskussion auslösen über das übliche und das nervt halt nur noch.
Richtig, es ist die Macht, woher soll die macht wissen wer Reys Eltern sind? Ganz besonders die dunkle Seite?
Wer sagt denn das die Höhle einem seine Eltern zeigt? Die Höhle hat im Grunde nur Reys Spiegelbild gezeigt und mehr nicht. Die Szene hätte man auch rausschneiden können.
Die Frage die noch nicht beantwortet wurde: waren das auch ihre leiblichen Eltern?
Alles klar! :uglygw:
Aber wenn sie laut dir eine Skywalker ist gibt's ja nur wenige Möglichkeiten. Luke und Leia. Sie hat Beide schon getroffen und wenn einer von denen ihr Elternteil gewesen wäre, dann hätte man das auch gesehen.
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
47.358
Die ganze JJ Abrams vs. Rian Johnson Thematik werde ich jetzt nicht nochmal wiederholen, wurde schon Tausend mal durch gekaut.

Rian Johnson hat durch seine fragwürdigen Entscheidungen die Story in meinen Augen komplett versaut, deshalb hoffe ich ja das JJ das Ding in Episode 9 noch irgendwie zu einem würdigen Abschluss bringt, habe aber :zweifel:
wieso sprichst du von "vs"? Abrams und Johnson haben in Episode 8 auch zusammen gearbeitet (nicht gegeneinander) bzw hat sich Johnson von Abrams immer Rat und Vorschläge abgeholt bzw Abrams hat auch klar gemacht, welche Charaktere er später noch braucht und wer nicht sterben darf (Finn sollte angeblich in Episode 8 sterben). Afaik ist Johnson sogar umgezogen nur damit er Abrams schneller erreichen konnte :ugly:

Wer sagt denn das die Höhle einem seine Eltern zeigt? Die Höhle hat im Grunde nur Reys Spiegelbild gezeigt und mehr nicht. Die Szene hätte man auch rausschneiden können.
Rey wollte ja wissen wer sie ist. Und sie (bzw Kylo später) hat das halt so interpretiert dass sie ein niemand ist, das muss ja nicht stimmen und kann in Episode 9 aufgegriffen werden
ist das so abwegig?
Aber wenn sie laut dir eine Skywalker ist gibt's ja nur wenige Möglichkeiten. Luke und Leia. Sie hat Beide schon getroffen und wenn einer von denen ihr Elternteil gewesen wäre, dann hätte man das auch gesehen.
du meinst so wie Luke Vader in Episode 4 getroffen hat? :v:

Luke muss ja eigentlich nichtmal wissen dass er eine Tochter hat.

In der Episode 8 novel stellt sich Luke ja auch was vor “Luke Skywalker stood in the cooling sands of Tatooine, his wife by his side.” - wird afaik nicht erklärt ob es das ist was sich Luke gewünscht hat, oder ob es ein Part aus seiner Vergangenheit ist (oder beides).

Und die Fans wünschen sich Mara Jade ja ohnehin zurück, die Tür hat sich Disney ja auch offen gehalten.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
21.850
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Die ganze JJ Abrams vs. Rian Johnson Thematik werde ich jetzt nicht nochmal wiederholen, wurde schon Tausend mal durch gekaut.

Rian Johnson hat durch seine fragwürdigen Entscheidungen die Story in meinen Augen komplett versaut, deshalb hoffe ich ja das JJ das Ding in Episode 9 noch irgendwie zu einem würdigen Abschluss bringt, habe aber :zweifel:
Fantastic Beasts 2 hat ein Storyelement umgesetzt was sich viele für TLJ gewünscht haben. Und die Ablehnung dagegen ist recht groß. Und ich bin da auch kein Fan davon.
Wir müssen Rian Johnson dankbar sein. dann lieber so wie in Last Jedi.
 

Flugelch

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
29 Sep 2010
Beiträge
11.219
Xbox Live
Flugelch
PSN
Flugelch
Mein Gott. Kein Star Wars Kampf ist perfekt.

IV - Was machen Obi Wan und Darth Vader da eigentlich? Schwertszenen waren 78 jetzt nicht wirklich ne Neuheit im Film.
V - Schon besser. Lebt aber auch nur von der Atmo.
VI - Die Boba Fett Szene war peinlich. Der Kampf gegen Vader an sich aber gut. Klaren Highligt der OT. Und ich kann VI an sich nicht ausstehen.
I - Von der PT die besten Kämpfe. Das kurze Duell in der Wüste war schick anzusehen und der Kampf gegen Maul hatte auch was. Aber hier lebt halt die Atmo
II - Einfach nur peinlich.
III - Ich weiß nicht welcher Fight schlimmer war. Grivious war schon so übertrieben das es lustig war. Yoda gegen Palpatine war reines CGI Fest. Obi Wan gegen Anakin war viel Gefuchtel und viel zu lang.
VII - Rey gegen Kylo war cool. Unterschiedliche Stile, grimmig und extrem gut gefilmt.
VIII - Ja. Der Dolch verschwindet während des Fights. Peinlicher kleiner Fehler. Aber der Kampf besteht nicht nur aus diesem Fight. Generell wieder sehr grimmiger Kampf.
RO - Vader rockt. Ist zwar eher ne Abschlachtung, aber unfassbar gut und stimmungsvoll.

Bei den neuen Filmen sind die Fights sehr ernst. Erinnert mich an die unfassbar gute Batman Szene aus Batman v Superman, die sah aus wie aus den Spielen entnommen. Und so einen Look haben auch die neuen Fights. Kompromisslos und ne Mischung aus OT und PT.

Allein für die Szene lohnte es sich dreimal ins Kino zu rennen.
In der Liste fehlt

III - County Dooku vs Anakin
 

Lunatic

L13: Maniac
Seit
10 Sep 2007
Beiträge
4.980
Xbox Live
cwLunatic
PSN
cwlunatic
Ich hoffe ja immer noch das sie es in Episode 9 irgendwie schaffen mich noch zu begeistern. Der einzige Charakter der für mich überhaupt noch eine Rolle spielt ist Kylo Ren weil er Höhen und Tiefen hat uns bis dato mit diesem Konflikt in sich selbst kämpft außerdem ist er der LETZTE Skywalker. Ich hoffe nicht das sie in Episode 9 einfach nur einen plumpen Gut vs Böse Endkampf machen zwischen Rey und Kylo sondern das Rey sich z.B opfert um Kylo endgültig auf die Gute Seite der Macht zu ziehen usw. nur eben so verpackt das es auch glaubwürdig rüberkommt.

Hätte für mich persönlich einen extrem Faden Beigeschmack wenn sie das Skywalker Erbe (die Blutlinie) auslöschen.
Mir geht es mit Kylo genauso wie dir und ich hoffe auch, dass man aus dem Charakter noch etwas macht, bzw. hatte ich das Gefühl, dass noch etwas aus ihm gemacht werden soll. Denn ihn einfach nur 2 Filme rumjaulen zu lassen, macht ihn leider nicht zu einem vielschichtigen Bösewicht, sondern zum einem trotzigen und weinerlichen Kind.

In deinem Fanvideo sieht man wunderschön, wie Kylo immer wieder seine Hilfe anbietet, seine Hand ausstreckt zu Rey. Er weiß von Ihrerer Kraft und er geht davon aus, dass sie noch unverdorben ist, nicht bereits von Religion zu tode Gehirn gewaschen. Er hat nur halbherzig an dem Training von Snoke teilgenommen, welcher ihn immer unterschätzt hat, weil er sich nicht vollkommen von irgendeiner Seite konsumieren lassen wollte.

Er sieht in sich und Rey eine neue Generation von Macht-Nutzern die Religionsfrei als "graue" im Universum existieren können, ohne Religion ohne Verpfllichtungen Kriege für irgendjemanden zu führen. Er will sein und das Potenzial von Rey weiter ausbauen, aber dafür muss er sie überzeugen. Was erschwert wird, weil er Teile von Religionen zerstört die in den Augen von so ziemlich allen als "die Guten" gewertet werden.

Bereits sein Großvater hat es geschafft, sich gegen die Dunkle Seite aufzuwiegeln und dank ihm entstanden zwei der wohl mächtigsten Machtnutzer der gesamten Galaxie. Kylo wollte bereits seit Teil 7 den Bund zwischen Snoke und ihm lösen, welcher ihn immer wieder missachtet und vorallem unterschätzt hat. Er ist an dem Punkt wo er sogar seinen toten Großvater um ein Zeichen anbettelt, wann er endlich mit Snoke brechen kann, fragt ihn wie er diese "Macht" erlangt, welche meiner schlussfolgerung nicht immer "die Macht" sein muss, sondern auch eine innere stärke Courage zu zeigen.

Bis Rey auf den Plan kam, hat Kylo keine Chance und keine Hoffnung für sich und die Galaxie gesehen, er blieb bei Snoke welcher ihn immer wieder mit "Ausbildung, Ausbildung und dem abschließen der Ausbildung" vor der Nase rumfuchtelte, doch mit Rey änderte sich das - sie war Mächtig ohne hundert Ausbildungen machen zu müssen, ohne sich bereits einer Seite verschrieben zu haben, Kylo kannte es von Familien wegen gar nicht anders: "Du hast die Macht, wir sind die guten, du wirst ein Jedi. " Rey widerum ist niemand, gehört niemandem und ist vollkommen Frei. Etwas was Kylo beneidet und sich mit seinen Taten so grausam sie auch sind, erarbeiten will.

Er hat zum jetzigen Zeitpunkt keine Möglichkeit sich zu erklären, weil all seine Taten so viele Menschen gekränkt und verletzt haben, dass egal wo er auftauchen würde, er sowieso nur mit Hass und physischen Angriffen rechnen muss. Das ist seine Tragödie, seine Bürde und wird sein Vermächtnis werden, wenn man ihm nicht die Möglichkeit gibt seine Taten zu erklären. Vielleicht wird er sogar ein Märtyrer und stirbt schlussendlich für eine Sache, die keiner verstehen kann, aber am Ende besser sein wird für die gesamte Galaxie.

Kylo Ren ist ein zu Interessanter und vor allem zu wichtiger Charakter, um ihn einfach die dunkle Schiene runterzustossen und damit alles zu vergeuden, was man aus ihm machen könnte.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
47.924
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Ich bin absolut kein Fan davon, dass Kylo von seinem bösen/dunklen Pfad ablässt und sich am Ende dem Licht zuwendet ... das hatten wir schon mit Darth Vader/Anakin und es wäre IMO extrem langweilig.

Persönlich bin ich dafür, dass mit dem Tod von Kylo die Skywalker-Familie bzw. -Saga mit 9 Episoden ihr Ende findet und sich dann vollkommen neuen Charas in den Filmen widmet.

Bei den Real-Serien kann man dann gerne wieder auf bekanntere Charas (Palpatine? Obi-Wan? Solo? Maul?`) greifen, aber bei den Kinofilmen möchte ich gerne möglichst Neues an Charas/Orten usw. mit möglichst viel Bombast vorfinden ... und insbesondere keine Skywalkers im engeren oder weiteren Sinne.
 

Lunatic

L13: Maniac
Seit
10 Sep 2007
Beiträge
4.980
Xbox Live
cwLunatic
PSN
cwlunatic
In meinem Post geht es auch nicht um den Schutz der eigenen Familie, selbst gegen die eigene (dunkle Seite), sondern um die Zerstörung veralteter, diktatorischer Religionen die für eine Galaxie keinen Bestand mehr haben. Das ist kein: Ich werde jetzt ein guter, sondern ein "mir egal was ihr denkt was ich bin, Hauptsache ich erreiche mein Ziel."
 
Top Bottom