Film Star Wars Episode VII - IX: Info- und Diskussionsthread (Vorsicht Spoiler)

Seit
15 Feb 2011
Beiträge
8.761
Xbox Live
Venom MK1985
PSN
Muzo62
So gut wie jeder Mann wird abwertend dargestellt, wirkte auf mich so, als ich ihn noch einmal sah
Poe wird von Leia degradiert, obwohl er in 7 die Starkiller Base zerstörte. Später wird er von Admiral Holdo zurechtgewiesen. Sie verrät ihren Plan nicht, weil sie Poe nicht ernst nimmt.
Luke verkommt zu einer jämmerlichen Witzfigur verglichen mit der OT und wird von Rey bei einem 1 vs 1 besiegt. Das Opfer im Finale ist absolut sinnlos. Er war zu feige um persönlich zu erscheinen und nutzte stattdessen ein Hologramm...
Finn lässt sich von Rose beeinflussen und belehren(Rettet die Tiere, Opferung auf Hoth 2.0), als hätte er keine eigene Meinung.
Über Hux muss ich ja nichts schreiben...
Der weibliche Cast im Kontrast wird immer stärker und heldenhafter dargestellt (Holdos Manöver, Rose "rettet" Finn, Leia überlebt im All, Rey = Mary Sue. Einzig Kylo wurde verschont

Bevor hier wieder ein Shitstorm entsteht...das ist "meine persönliche Wahrnehmung". Alle, die den Film vergöttern, können es weiterhin tun ^^
Ey von dieser seite habe ich es nie betrachtet und du hast recht :lol:
 

hutzelmann

Moderator
Staff member
Moderator
Seit
26 Nov 2009
Beiträge
10.091
Xbox Live
hutzelmann
PSN
dashoschi9
Steam
dashoschi7
also eigentlich hat poe ja mit seiner befehlsverweigerung den widerstand gerettet. hätte er den dreadnought nicht zerstört, dann hätte der nach dem hyperraumsprung hackfleisch aus der flotte gemacht.
und leia und holdo sind in dem film die schlechtesten anführer die man sich nur vorstellen kann...

seinen jägerkommandanten öffentlich zu massregeln und dann sogar noch zu ohrfeigen, das ist ein absolutes nogo.

und zu holdos verhalten...die ganze story um den plan ist einfach nur bullshit. leia wusste davon direkt als sie aus dem koma erwachte, also muss das ganze vorher schon als notfallplan festgestanden haben.
zu dem zeitpunkt WAR poe allerdings noch im führungsteam, und musste somit also bescheid wissen...


aber egal, ich reg mich über den furchtbaren crapfilm nicht mehr auf und wünsche euch allen einen schönen 4. mai ;-)
 
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
20.682
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Den Film die Tage zum ersten Mal nach dem Kino erneut gesehen. Ach verdammt ist der gut. Macht einfach nur Spaß.


Irgendwo hieß es ja der Film wäre männerfeindlich. Absoluter Bullshit, Da sind die Simpsons männerfeindlicher.
Auch macht Holdos Plan absolut Sinn. Vor allem Poe nichts darüber zu erzählen.
 
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
20.682
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Wurde nicht gemunkelt es wäre das beste Star Wars Drehbücher überhaupt?

Der Film hat ein Prequel Problem. Wir wissen wie es mit Han, Chewie und Lando weitergeht.
Gerade mal die Review beim Spiegel gelesen. Verstehe die Kritik da nicht ganz am Film. Wenn so alle negativen Kritiken ausfallen, dann sind es eher die nerdigen Star Wars Fanboys die rumheulen.


SOLO: A STAR WARS STORY EARLY REVIEWS: FUN, LIGHT, BUT FLAWED BROMANCETHE

FIRST REVIEWS FOR THE LATEST STANDALONE STAR WARS ADVENTURE SAY IT HAS ISSUES, BUT IT'S ULTIMATELY A WORTHY ADDITION TO THE SAGA.
https://editorial.rottentomatoes.co...-early-reviews-fun-light-but-flawed-bromance/

Klingt alles andere als schlecht. Ich rieche eine gekünselte News. Genau wie das Hamill Zitat damals über VIII
 

ChoosenOne

L08: Intermediate
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
1.666
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
also eigentlich hat poe ja mit seiner befehlsverweigerung den widerstand gerettet. hätte er den dreadnought nicht zerstört, dann hätte der nach dem hyperraumsprung hackfleisch aus der flotte gemacht.
und leia und holdo sind in dem film die schlechtesten anführer die man sich nur vorstellen kann...

seinen jägerkommandanten öffentlich zu massregeln und dann sogar noch zu ohrfeigen, das ist ein absolutes nogo.

und zu holdos verhalten...die ganze story um den plan ist einfach nur bullshit. leia wusste davon direkt als sie aus dem koma erwachte, also muss das ganze vorher schon als notfallplan festgestanden haben.
zu dem zeitpunkt WAR poe allerdings noch im führungsteam, und musste somit also bescheid wissen...


aber egal, ich reg mich über den furchtbaren crapfilm nicht mehr auf und wünsche euch allen einen schönen 4. mai ;-)
Falsch

Währ poe direkt wie befohlen zurück gekehrt, währ die Flotte direkt aus dem System gesprungen. So musste sie auf die Rückkehr der Jäger und Bomber warten. Das ging eigentlich klar aus dem Film hervor.

Generell ist es poe, der mit seinen Aktionen den Wiederstand unwillentlich fast vernichtet.

Dies ist einer Aspekte warum mir der Film so gefällt. Er spielt so gekonnt mit den Erwartungen der Zuschauer.

Poe ist das abziehbild eines Filmhelden. Draufgänger, charismatisch und verwegen. Egal wie aussichtslos die Lage ist, was er anpackt gelingt. Er hat die Sympathien der Zuschauer voll auf seiner Seite.

Hier ist das anders, seine Aktionen enden in desastern.

- sein Angriff auf den dreadnought kostet die ganze bomberstaffel ohne etwas wirkliches damit zu bewirken

- er schickt Rose und fin auf ihre Mission, die nicht nur scheitert sondern fast zur auslöschung des Widerstands führt. Den durch ihre Festnahme wird die first order der getarnten shuttels gewahr, die zum Planeten fliegen.

- er bildet den Gegenpol zu holdo. Der Person, die für die Rettung des Widerstands verantwortlich ist und mit ihrer letzten Aktion das Flaggschiff von snoke vernichtet.

Als Zuschauer fiebert man die ganze Zeit mit pro und erwartet das seine Aktionen zum Ziel führen. Nur um vom Film gezeigt zu bekommen das helden nicht immer recht haben und erfolgreich sind.

Das ep8 hier und an anderen Stellen immer wieder mit den Erwartungen der Zuschauer spielt macht ihn für mich zu einem der besten Star Wars Filmen aller Zeiten.

Für viele andere zu dem schlechtesten ... :nix:
 

Champ

L09: Professional
Seit
3 Jun 2009
Beiträge
1.287
Wieso wussten Rose & co von den getarnten schuttels wenn diese doch nur unterwegs waren & nicht mal poe etwas davon wusste ?
Wie konnten sie diese Info dann verraten ?

Wieso hat das imperium 2 Arten von Scannern ? Einen der nur ungetarnte Schiffe findet, einen der alle findet ?

Wieso weiht holdo ihren führubgsstab nicht in die Strategie ein? Warum bespricht sie ihren Plan nicht mit der führungsebebe?
(Siehe episode 4-6 die Besprechungen)

Wieso hat nicht schon eines der anderen Schiffe der Rebellen den Kamikaze Angriff gemacht & so die Rebellen gerettet statt sich einfach wegballern zu lasse als der Sprit ausging (luftwiederstand im All muss immens sein)

Usw. Usw. Usw.
 

ChoosenOne

L08: Intermediate
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
1.666
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
@Champ
Es war der Hacker, den fin und Rose dabei hatten der den Wiederstand veriet und die Tarnung der Shuttles für die FO deaktivierte.

Warum holdo niemsnden einweiht? Keine Ahnung, vielleicht dachte sie an einen veräter an Bord. Ist aber auch nicht wichtig. Genau wie die Frage warum man nicht mehr Kamikaze eingesetzt hat. Mal abgesehen davon das das grosskampfschiff Verhältnis zwischen FO und resistent wahrscheinlich bei 100:1 liegt und diese Taktik so mit sinnlos währ ...

Letztendlich ist es bei SW blödsinn nach logiklöchern zu suchen. Davon hat jeder einzelne SW Film genug. Völlig normal für eine im Prinzip simp
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
47.124
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
@Champ
Es war der Hacker, den fin und Rose dabei hatten der den Wiederstand veriet und die Tarnung der Shuttles für die FO deaktivierte.
Warum holdo niemsnden einweiht? Keine Ahnung, vielleicht dachte sie an einen veräter an Bord. Ist aber auch nicht wichtig. Genau wie die Frage warum man nicht mehr Kamikaze eingesetzt hat. Mal abgesehen davon das das grosskampfschiff Verhältnis zwischen FO und resistent wahrscheinlich bei 100:1 liegt und diese Taktik so mit sinnlos währ ...
Letztendlich ist es bei SW blödsinn nach logiklöchern zu suchen. Davon hat jeder einzelne SW Film genug. Völlig normal für eine im Prinzip simp
In dem Buch wird es auch besser erklärt ... da weiß man nicht, ob es einen oder mehrere Verräter irgendwo gibt (deswegen wird auch nicht jeder eingeweiht).

Auch das mit dem Kamikaze-Angriff ist eine Verzweiflungstat und funktioniert auch nur so, da die Raddus experimentelle Schutzschilde hat ... im Normalfall ist so etwas einfach nicht möglich.

Ob man diese Erklärungen mag oder nicht (die auch noch eher in Buchform erklärt werden und nicht im Film), ist dann natürlich wieder eine andere Sache ;).
 

Flugelch

Moderator
Staff member
Moderator
Seit
29 Sep 2010
Beiträge
10.399
Xbox Live
Flugelch
PSN
Flugelch
Falsch

Währ poe direkt wie befohlen zurück gekehrt, währ die Flotte direkt aus dem System gesprungen. So musste sie auf die Rückkehr der Jäger und Bomber warten. Das ging eigentlich klar aus dem Film hervor.

Generell ist es poe, der mit seinen Aktionen den Wiederstand unwillentlich fast vernichtet.

Dies ist einer Aspekte warum mir der Film so gefällt. Er spielt so gekonnt mit den Erwartungen der Zuschauer.

Poe ist das abziehbild eines Filmhelden. Draufgänger, charismatisch und verwegen. Egal wie aussichtslos die Lage ist, was er anpackt gelingt. Er hat die Sympathien der Zuschauer voll auf seiner Seite.

Hier ist das anders, seine Aktionen enden in desastern.

- sein Angriff auf den dreadnought kostet die ganze bomberstaffel ohne etwas wirkliches damit zu bewirken

- er schickt Rose und fin auf ihre Mission, die nicht nur scheitert sondern fast zur auslöschung des Widerstands führt. Den durch ihre Festnahme wird die first order der getarnten shuttels gewahr, die zum Planeten fliegen.

- er bildet den Gegenpol zu holdo. Der Person, die für die Rettung des Widerstands verantwortlich ist und mit ihrer letzten Aktion das Flaggschiff von snoke vernichtet.

Als Zuschauer fiebert man die ganze Zeit mit pro und erwartet das seine Aktionen zum Ziel führen. Nur um vom Film gezeigt zu bekommen das helden nicht immer recht haben und erfolgreich sind.

Das ep8 hier und an anderen Stellen immer wieder mit den Erwartungen der Zuschauer spielt macht ihn für mich zu einem der besten Star Wars Filmen aller Zeiten.

Für viele andere zu dem schlechtesten ... :nix:
Ich finde man merkt bei Episode 8 einfach das jemand wie George Lucas fehlt. Einen der sich um eine vernünftige und zusammenhängende Story kümmert.
 
Seit
20 Mai 2005
Beiträge
7.255
Ich finde man merkt bei Episode 8 einfach das jemand wie George Lucas fehlt. Einen der sich um eine vernünftige und zusammenhängende Story kümmert.

nicht zu vergessen die einzigartigen und wiedererkennbaren actionszenen. dafür hat lucas, wie indiana jones und star wars beweisen, ein riesen händchen.

alles was die dritte trilogie dahingehend gebracht hat, ist hingegen völlig austauschbar.
 

ChoosenOne

L08: Intermediate
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
1.666
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
nicht zu vergessen die einzigartigen und wiedererkennbaren actionszenen. dafür hat lucas, wie indiana jones und star wars beweisen, ein riesen händchen.

alles was die dritte trilogie dahingehend gebracht hat, ist hingegen völlig austauschbar.

Hmm, ich weiss nicht.

Ja, Lucas hat ikonische Momente in seinen Filmen geschaffen (aber auch dank der visualisierungen von McQuarrie).

Aber man kann der neuen Trilogie nicht vorwerfen, schwache Bilder oder actionszenen zu haben.

Wen ich da an den Kampf in snoke thronraum , den kampf um starkillerbase, holdos Kamikaze oder der walkerangriff auf cryat denke dann stehen sie der alten Trilogie nicht nach.

Die neue Trilogie hat ihre Schwächen (insbesondere ep7) aber handwerklich sind sie imo sehr bildgewaltige.
 
Seit
20 Mai 2005
Beiträge
7.255
Die Prequel und Indy 4 CGI Actionszenen sind doch allesamt...
Hmm, ich weiss nicht.

Ja, Lucas hat ikonische Momente in seinen Filmen geschaffen (aber auch dank der visualisierungen von McQuarrie).

Aber man kann der neuen Trilogie nicht vorwerfen, schwache Bilder oder actionszenen zu haben.

Wen ich da an den Kampf in snoke thronraum , den kampf um starkillerbase, holdos Kamikaze oder der walkerangriff auf cryat denke dann stehen sie der alten Trilogie nicht nach.

Die neue Trilogie hat ihre Schwächen (insbesondere ep7) aber handwerklich sind sie imo sehr bildgewaltige.
die von dir aufgezählten actionszenen sind am ende nur aufgeblasene wiederholungen der alten teile. hatten wir schon alles. weltraumkämpfe, walkerkampfszenen oder schwertkämpfe. nur die anzahl, größe und ambiente variieren. zudem sind sie imo noch schlechter inszeniert als in der OT. da waren die alten teile mit der jagd im asteroidenfeld, der schlacht auf hoth, der speederbikejagd, etc. schon ein ganz anderes kaliber.

@super tentacle: man muss jetzt nicht unbedingt lucas´ spätes schaffen zum vergleich heranziehen. auch wenn ich einiges in indy vier schon als ganz großes kino ansehe, seien es nun die anfangsszene im hangar samt rettung im kühlschrank, die verfolgungsjagd auf dem campus oder die schlägerei auf dem raketentriebwerk. das ist der neuen star wars trilogie immer noch um lichtjahre an einfallsreichtum voraus.
 

ChoosenOne

L08: Intermediate
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
1.666
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
@RaideeN

Wiederkehrende lichtschwrrtkämpfe, raumgefechte und ikonische walker repetiv in SW? Really?

Werden Star Trek filme repetiv da sich der look der enterprise nich wirklich ändert?
Oder James Bond der auf Pistole und Auto nicht verzichten mag?

Sorry, aber es gibt diese Gruppe an fans die sich am besten mit der alten Trilogie im Keller wegsperren und nie wieder was neues anfassen. Kann nur shice werden.

Ich war einer der am lautesten auf ep7 geschimpft hat, da die STORY!!! ein freches nacherzählen von ep4 war. Das war negativ repetiv und darum ist ep7 in meinem persönlichem Ranking ganz weit unten.

Handwerklich ist ep7 aber natürlich ein bildgewaltiges Meisterwerk.
 
Seit
20 Mai 2005
Beiträge
7.255
@RaideeN



Wiederkehrende lichtschwrrtkämpfe, raumgefechte und ikonische walker repetiv in SW? Really?

Werden Star Trek filme repetiv da sich der look der enterprise nich wirklich ändert?
Oder James Bond der auf Pistole und Auto nicht verzichten mag?
schlechter vergleich.

in der OT gabs natürlich auch in jedem teil lichtschwertkämpfe aber es gab halt auch immer etwas neues, noch nie da gewesenes.

in teil vier war so ziemlich alles neu, weil star wars.

in teil fünf gab es die walker, die asteroidenszene,

in teil sechs gab es den rancorfight, die speederbikeszene, den kampf auf jabbas segler.

alles ikonen der actionkunst.

das einzige was da an originalität mithalten kann, ist die stampede auf dem casinoplaneten in episode acht. das ist mal neu für das star wars universum. leider verpulvert in einem völlig unsäglichen nebenplot des films in einem nicht zum rest der filme passenden ambiente.

und ich bin nicht fan der originaltrilogie aus prinzip. hätte mich über nichts mehr gefreut als gelungene nachfolger. leider gibt es da bislang bis auf episode sieben (mit einigen abstrichen) leider nix goutierbares.
 
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
20.682
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Ich finde man merkt bei Episode 8 einfach das jemand wie George Lucas fehlt. Einen der sich um eine vernünftige und zusammenhängende Story kümmert.
Es fehlt Marcia Lucas. George Lucas selbst braucht schon lange niemand mehr als Filmmacher.

George Lucas erste Version von A New Hope war ein zusammenhangloses Filmchen.

Es gibt halt Filmemacher die erste mit dem richtigen Team gut sind. George Lucas gehört dazu, wie auch z.B. Tim Burton.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom