Rassismus, Sexismus und die Gamingindustrie

Montalaar

L16: Sensei
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
12.447
ja! und genau da versuche ich seit 4 stunden anzusetzen, dass es im internet eben
um eine problematik zwischen sender und unbekannter anzahl empfänger geht.
und das klingt ersatzempörter als es ist.
Das Problem besteht dann in erster Linie bei den Empfängern, nicht beim Sender, sofern ich mich nicht pauschal an eine bestimmte Bevölkerungsgruppe richte um sie pauschal zu diffamieren.
Du bist ein Nazi ist was anderes als ihr Deutschen seid alle Nazis.
Die pauschale Diffarmierung bei der Alu Verarsche sehe ich nicht wirklich, Ersatzempörte gab es aber zur genüge.
Genau das ist das Problem, ich weiß es ja nicht. Deswegen die Frage.


Alter, wir haben hier alle echt kein Leben. :coolface:
Ich schon. :scan:
 

Pongler

L19: Master
Seit
23 Jun 2007
Beiträge
18.771
Das Problem besteht dann in erster Linie bei den Empfängern, nicht beim Sender, sofern ich mich nicht pauschal an eine bestimmte Bevölkerungsgruppe richte um sie pauschal zu diffamieren.
Du bist ein Nazi ist was anderes als ihr Deutschen seid alle Nazis.
Die pauschale Diffarmierung bei der Alu Verarsche sehe ich nicht wirklich, Ersatzempörte gab es aber zur genüge.

Ich schon. :scan:
ich bin kein großer fan davon, ein kommunikationsproblem nur an sender oder empfänger fest zu machen.
an sowas scheitern beziehungen. dazu gehören immer sender UND empfänger
und im internet schießt man seine texte halt einfach in den raum.
das dazu noch so eine unsägliche empörungskultur kommt, sehe ich wie gesagt momentan eher als zu lautes gegengewicht.
das pendelt sich hoffentlich ein. auf der anderen seite hat man das gefühl, die grenzen für das sagbare werden immer enger gesteckt.

ich verstehe bedenken, teilen sie mitunter auch und ich hab auch nicht die moralkeule gepachtet, auch wenn man mir das gern nachsagt.
für mich ist es nur nicht der untergang der freien meinung, wenn man menschen bittet, das was sie im internet schreiben, ein bisschen mehr darauf hin zu überprüfen, wie es beim unbekannten empfänger ankommen könnte. was beleidigt, bestimmt nun mal leider auch (nur?) der beleidigte.

und das aloy meme? ja meine güte. ich finds weder originell, noch witzig, noch sonderlich bösartig.
aber die meta-diskussion die daraus entstand, ist wichtig.

mfg
eure pfeife
 

Montalaar

L16: Sensei
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
12.447
Welches "nur"? Es ist immer beidseitig, aber es ist falsch die höchste bis Gesamtgewichtung per se dem Sender aufzudrücken.....das ist effektiv Unterdrückungskultur.
Und nein der Sender ist nur bedingt das Problem wenn er ansich zielgerichtete Aussagen trifft oder in einem bestimmten Kontext (z.B. Humor/Kabarett) und nichtgewollte Empfänger sich persönlich und/oder stellvertretend für andere angegriffen fühlen.
 

Pongler

L19: Master
Seit
23 Jun 2007
Beiträge
18.771
Welches "nur"? Es ist immer beidseitig, aber es ist falsch die höchste bis Gesamtgewichtung per se dem Sender aufzudrücken.....das ist effektiv Unterdrückungskultur.
Und nein der Sender ist nur bedingt das Problem wenn er ansich zielgerichtete Aussagen trifft oder in einem bestimmten Kontext (z.B. Humor/Kabarett) und nichtgewollte Empfänger sich persönlich und/oder stellvertretend für andere angegriffen fühlen.

ich hab das „nur“ hinzugefügt, weil ich unsicher war, wer den grad einer beleidigung bestimmt.
wenn ich jemanden ganz nett gemeint arschloch, pfeife oder sonstwie nenne, kann das ja
insbesondere durch den verlust des nonverbalen im internet, komplett falsch ankommen.
wenn ich autoritätspersonen beleidige, ist das bußgeld auch nicht davon abhängig,
wie nett ich zum mittelfinger gelächelt habe.

ja, WENN der sender zielgerichtete aussagen trifft. aber allein hier hab ich in den
letzten seiten diverse diffuse aussagen gelesen und selbst getätigt.
kommunikationsfehler im digitalen liegen einfach in der natur der sache.
aber immer auf beiden seiten.
 

Montalaar

L16: Sensei
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
12.447
Genau das ist das Problem, ich weiß es ja nicht. Deswegen die Frage.
Übersehen.....sorry.....eines der Probleme die wir uns mit der Cancel und Empörungskultur gerade schaffen ist eben genau das wir immer mehr normale Begriffe und Aussagen streichen werden müssen weil auch Ersatzbegriffe irgendwann nicht mehr fein genug sind.
Und das Leute auf Ersatz ausweichen liegt in der Natur des Menschen und der Kommunikation.
Zu einer lebendigen Sprache und gemeinsamen Miteinander gehört nicht nur Rücksicht zu nehmen sondern auch Dinge auszuhalten.
ich hab das „nur“ hinzugefügt, weil ich unsicher war, wer den grad einer beleidigung bestimmt.
wenn ich jemanden ganz nett gemeint arschloch, pfeife oder sonstwie nenne, kann das ja
insbesondere durch den verlust des nonverbalen im internet, komplett falsch ankommen.
wenn ich autoritätspersonen beleidige, ist das bußgeld auch nicht davon abhängig,
wie nett ich zum mittelfinger gelächelt habe.

ja, WENN der sender zielgerichtete aussagen trifft. aber allein hier hab ich in den
letzten seiten diverse diffuse aussagen gelesen und selbst getätigt.
kommunikationsfehler im digitalen liegen einfach in der natur der sache.
aber immer auf beiden seiten.
Der Sender bestimmt ob er eine senden will, der Empfänger ob er sie so verstehen will.
Wenn meine Sendung fehlinterpretiert wird, kann ich mich entschuldigen, es korrigieren und versuchen mich beim nächsten Mal besser auszudrücken (wenn möglich) und es ggf dieser Person ggü in Zukunft unterlassen.
Alu kann sich gerne beschweren wenn sie sich angegriffen fühlt.
Pauschal Kommunkation darauf zu drängen sich einer Unterdrückungskultur zu beugen weil irgendjemand könnte ja, ist der falsche Weg.
Mit der Tour brauche ich als Ersätzempörter nicht lange um deine Kommunikationsmöglichkeiten komplett platt zu machen, muss mich ja nur prinzipgetriggert verhalten und auf eine unbekannte Menge an Möglicherweiseopfer zu verweisen.
 

Pongler

L19: Master
Seit
23 Jun 2007
Beiträge
18.771
Der Sender bestimmt ob er eine senden will, der Empfänger ob er sie so verstehen will.
Wenn meine Sendung fehlinterpretiert wird, kann ich mich entschuldigen, es korrigieren und versuchen mich beim nächsten Mal besser auszudrücken (wenn möglich) und es ggf dieser Person ggü in Zukunft unterlassen.
Alu kann sich gerne beschweren wenn sie sich angegriffen fühlt.
Pauschal Kommunkation darauf zu drängen sich einer Unterdrückungskultur zu beugen weil irgendjemand könnte ja, ist der falsche Weg.
Mit der Tour brauche ich als Ersätzempörter nicht lange um deine Kommunikationsmöglichkeiten komplett platt zu machen, muss mich ja nur prinzipgetriggert verhalten und auf eine unbekannte Menge an Möglicherweiseopfer zu verweisen.
Was heißt Ersatzempörter für dich? Ich glaube, ich weiß was du meinst, aber das ist wieder so ein Kampfbegriff.
Um mal von dem Aloy Meme wegzukommen:
Klar gibt es immer Leute, insbesondere bei Twitter, die erstmal „Boomer“ und „alter weißer Mann“ schreien, wenn gewisse Ressentiments öffentlich formuliert werden, aber wer bin ich, jemandem die Betroffenheit abzusprechen, der genau unter diesen Ressentiments täglich leidet?
Finde ich schwierig, da ebenso mit Pauschalisierungen wie „Ersatzempörte“ zu argumentieren. Denn auch hier: man kennt den persönlichen Struggle der Leute nicht. Ja, es ist ihr Problem, wenn es sie beleidigt, aber sie haben dieses Problem nicht verursacht. Und wenn ich sehe, wie oft Promis in letzter Zeit zu Kreuze kriechen, über den verletztenden Nonsens, den sie selbst verbreiten, würde ich auch da sagen, dass sie als Sender eben in der Verantwortung sind. Und das ist eigentlich alles, was mir am Herzen liegt. Vor dem versenden, nochmal lesen und überlegen, wen die Botschaft erreicht.
 

Montalaar

L16: Sensei
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
12.447
Was heißt Ersatzempörter für dich? Ich glaube, ich weiß was du meinst, aber das ist wieder so ein Kampfbegriff.
Um mal von dem Aloy Meme wegzukommen:
Klar gibt es immer Leute, insbesondere bei Twitter, die erstmal „Boomer“ und „alter weißer Mann“ schreien, wenn gewisse Ressentiments öffentlich formuliert werden, aber wer bin ich, jemandem die Betroffenheit abzusprechen, der genau unter diesen Ressentiments täglich leidet?
Finde ich schwierig, da ebenso mit Pauschalisierungen wie „Ersatzempörte“ zu argumentieren. Denn auch hier: man kennt den persönlichen Struggle der Leute nicht. Ja, es ist ihr Problem, wenn es sie beleidigt, aber sie haben dieses Problem nicht verursacht. Und wenn ich sehe, wie oft Promis in letzter Zeit zu Kreuze kriechen, über den verletztenden Nonsens, den sie selbst verbreiten, würde ich auch da sagen, dass sie als Sender eben in der Verantwortung sind. Und das ist eigentlich alles, was mir am Herzen liegt. Vor dem versenden, nochmal lesen und überlegen, wen die Botschaft erreicht.
Ersatzempört ist wer nicht angesprochen ist sich aber genötigt fühlt Empörung zu empfinden, im Besten Fall als als Nichtbetroffener.
Und nein am Begriff Ersatzempörung ist nichts pauschales.
Man kann nicht auf jeden potentiellen struggle der weltweiten Gesamtbevölkerung Rücksicht nehmen ohne Sprache spätestens langfristig zu kastrieren. (Potentiell erreicht ein Post auf CW die ganze Welt, weiss nur wieder keiner).
Und nochmal, wenn man jemanden beleidigt, ist man natürlich als Sender in der Verantwortung ggf korrigierend zu handeln, aber nicht gegenüber sonstwem und sonstwas Imaginiären, sondern erstmal nur dem gewünschten Adressaten gegenüber. Wenn ich sage Roseanne ist dick, geht das Mellissa schlichtweg einen Scheissdreck an und Donatella noch weniger.
Und wenn ich sehe für was die Promis sich genötigt fühlen zu Kreuze zu kriechen, komme ich im Gegensatz zu dir eher zu dem Schluss das wir kein Sender, sondern zunehmend ein Empfängerproblem haben.
 

Ashrak

ist verwarnt
Seit
19 Apr 2007
Beiträge
19.250
Switch
7527 1886 2199
Steam
AshrakTeriel
tenor.gif

Danke. Sollte sich jemand in Zukunft darüber beschweren, verweise ich auf deine Erlaubnis. :goodwork: :pcat: :nyanwins:
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
45.640
Das Video ist halt von vorne bis hinten absolut cringe, könnte als Satire durchgehen, ist aber ernstgemeint
 

Provence

L99: LIMIT BREAKER
Seit
26 Dez 2011
Beiträge
57.693
Switch
1820 6736 1315
Versucht doch bitte beim Thema zu bleiben und bezieht weiter auf die Videospielundustrie. Ansonsten solltet ihr dem Thema auch mit einer gewissen Ernsthaftigkeit begegnen und euch nicht nur über andere Gruppen lustig machen.
Auf wenn beziehst du dich jetzt (letzter Beitrag war vor über 24h), oder hat Overwatch bzw. E-Sports nichts damit zu tun?
 
Top Bottom