Strategie "Nintendo, warum bist du so...?" Teil 2

Bomberman82

L15: Wise
Seit
7 Okt 2009
Beiträge
8.885
Xbox Live
MerlinErkman
Kann den Standpunkt sehr gut nachvollziehen. Nintendo weiß über ihre Statistik Bescheid und so kommt das eine auf das andere. Die hätten auch, mit Unterstützung der Entwickler, Xenoblade Chronicles X oder Tokyo Mirrage nochmals herausbringen können. Eigentlich fehlen ja nicht mehr viele Exclusiv Titel für die Switch was im Wii U Portfolio drin war. Ich hätte es ja noch O.K. Gefunden, wenn man die komplette Downloadbibliothek von der Wii U mit auf die Swtich miteingebracht hätte, dann hätte ich mir nicht unbedingt die Wii U nachkaufen müssen um noch diverse Spieleperlen nachzuholen.
 

Spacecooky

L10: Hyperactive
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
1.375
Switch
802744428714
das tut mir leid dass sein traum ( sonic erfinder) nicht in erfüllung gegangen ist :(

er hat angst bekommen vor den nintendo securitys ^^
---------------------
nintendolife.com

Yuji Naka Wanted To Join Nintendo After He Finished Working For Sega

"I had this faint hope that I’d be getting a call… but it never came"


Interviewer: This may open an old wound for you, but… (laughs) You quit Sega right after you made Sonic, correct?

Naka: Yeah.

Interviewer: And I heard that you actually approached Nintendo after you quit…?

Naka: When I was driving back to my home in Osaka from Tokyo, I decided to stop by Nintendo’s headquarters in Kyoto. I actually wanted to see how long it would take for me to commute from Osaka to Nintendo’s offices. (laughs) However, when I stopped my car in their parking lot, a security guard came out and started eyeing me suspiciously. I got scared and decided to just go home. (laughs) If that security guard hadn’t been there, who knows how different my future might have been…! (laughs)
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
47.930
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
das tut mir leid dass sein traum ( sonic erfinder) nicht in erfüllung gegangen ist :(

er hat angst bekommen vor den nintendo securitys ^^
---------------------
nintendolife.com

Yuji Naka Wanted To Join Nintendo After He Finished Working For Sega

"I had this faint hope that I’d be getting a call… but it never came"


Interviewer: This may open an old wound for you, but… (laughs) You quit Sega right after you made Sonic, correct?

Naka: Yeah.

Interviewer: And I heard that you actually approached Nintendo after you quit…?

Naka: When I was driving back to my home in Osaka from Tokyo, I decided to stop by Nintendo’s headquarters in Kyoto. I actually wanted to see how long it would take for me to commute from Osaka to Nintendo’s offices. (laughs) However, when I stopped my car in their parking lot, a security guard came out and started eyeing me suspiciously. I got scared and decided to just go home. (laughs) If that security guard hadn’t been there, who knows how different my future might have been…! (laughs)
Einerseits lustig, aber andererseits hätte er sich auch normal bei Nintendo bewerben oder einen der zig Entwickler ansprechen können, die er bei Nintendo über die Jahrzehnte sicherlich kennen gelernt hat ... und zack! wäre er ohne Probleme bei Nintendo untergekommen :ugly:!
 

SKE

L12: Crazy
Seit
16 März 2010
Beiträge
2.722
Xbox Live
RasterMace
PSN
VIIIbitBoss
Switch
455817934202
Einerseits lustig, aber andererseits hätte er sich auch normal bei Nintendo bewerben oder einen der zig Entwickler ansprechen können, die er bei Nintendo über die Jahrzehnte sicherlich kennen gelernt hat ... und zack! wäre er ohne Probleme bei Nintendo untergekommen :ugly:!
Also nach dem was ich in Console Wars (dem Buch) gelesen habe hat er wahrscheinlich keine Nintendo Entwickler persönlich gekannt. Interessant wäre es natürlich schon gewesen...
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
47.930
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Also nach dem was ich in Console Wars (dem Buch) gelesen habe hat er wahrscheinlich keine Nintendo Entwickler persönlich gekannt. Interessant wäre es natürlich schon gewesen...
Würde mich schon sehr wundern, dass man sich nicht kennt bzw. zumindest über die Jahrzehnte auf Messen usw. zumindest oberflächlich kennen gelernt hat - das reicht meistens schon aus, um sich zumindest ins Gespräch zu bringen ;).

Aber gut, können wir nun nicht mehr nachvollziehen und wie du sagtest: wäre schon interessant gewesen :).
 

Spacecooky

L10: Hyperactive
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
1.375
Switch
802744428714
Würde mich schon sehr wundern, dass man sich nicht kennt bzw. zumindest über die Jahrzehnte auf Messen usw. zumindest oberflächlich kennen gelernt hat - das reicht meistens schon aus, um sich zumindest ins Gespräch zu bringen ;).

Aber gut, können wir nun nicht mehr nachvollziehen und wie du sagtest: wäre schon interessant gewesen :).
vielleicht waren Nintendo und Sega so verfeindet dass die mitarbeiter nicht miteinander sprechen durften o_O
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
47.930
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
vielleicht waren Nintendo und Sega so verfeindet dass die mitarbeiter nicht miteinander sprechen durften o_O
Ach, ganz ehrlich: hinter den Kulissen sind die Macher und Lenker eher normal zueinander bzw. kennen sich gut.

Gibt natürlich Ausnahmen von der Regel (z.B. als Yamauchi Imperator von Nintendo war und sich mit Sony oder Namco angelegt hatte), aber alles in allem geht es hinter den Kulissen zwischen den "Erzfeinden" ziemlich gesittet zu - jedenfalls das, was ich seinerzeit alles mitbekommen habe in der Spielbranche ;).
 

SKE

L12: Crazy
Seit
16 März 2010
Beiträge
2.722
Xbox Live
RasterMace
PSN
VIIIbitBoss
Switch
455817934202
vielleicht waren Nintendo und Sega so verfeindet dass die mitarbeiter nicht miteinander sprechen durften o_O
Es wird im Buch wirklich so dargestellt, dass man sich aufs Blut nicht ausstehen konnte. Wobei SEGA USA da noch ganz andere Geschütze aufgefahren hat.

Andererseits sind diese Zeite ja schon lange vorbei, von daher wird das wohl keinen Einfluss mehr gehabt haben. Wahrscheinlich ist er nur kein sehr kontaktfreudiger Mensch (sonst hätte er ja richttig auf Nintendo zugehen können).
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
44.301
Switch
4410 0781 0148
Einerseits lustig, aber andererseits hätte er sich auch normal bei Nintendo bewerben oder einen der zig Entwickler ansprechen können, die er bei Nintendo über die Jahrzehnte sicherlich kennen gelernt hat ... und zack! wäre er ohne Probleme bei Nintendo untergekommen :ugly:!

Dabei arbeiten soviele Ex-Team Sonic Leute bei Nin, hätte sich einfach trauen sollen.
 

MrBlonde

L12: Crazy
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
2.563
Nintendo, warum bist du so ?

Was für eine grauenhafte Direct.
Ich komm mir so lächerlich vor, dass ich mich darauf "gefreut" habe :mad:
 

Champ

L10: Hyperactive
Seit
3 Jun 2009
Beiträge
1.403
Nintendo Mitarbeiter:" E3 steht vor der Tür, die Leute warten seit einem Jahr auf metroid! !! Zeigen wir es ihnen endlich!!!! Geil!

Nintendo Chefetage:"nö"
 

Zenitora

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
29 Aug 2016
Beiträge
3.229
Switch
0710 6796 5019
Discord
Zenitora#7339
Nintendo of Europe schrieb:
Die Überprüfung des Sachverhaltes ergab, dass das im Video zu sehende Verhalten von Herrn Haddaji zuweilen auch im Büroalltag vorkam. Die Vorwürfe der Belästigung jedoch, die als Reaktion auf das Video vorgebracht wurden, konnten durch die Untersuchung nicht belegt werden. Herr Haddaji erkennt voll und ganz an, dass sein Handeln einen Verstoß gegen unseren Verhaltenskodex darstellt und drückt sein Bedauern gegenüber allen Betroffenen aus. Er erhielt eine formelle Verwarnung und entschuldigte sich mit einem Schreiben bei allen Mitarbeitern von Nintendo Russland.

Unsere oberste Priorität ist es, ein sicheres und unterstützendes Arbeitsumfeld für alle Mitarbeiter zu gewährleisten. Aufgrund dieser Werte haben wir uns zu einer umfassenden und gründlichen Untersuchung jeder der Anschuldigungen gegen Herrn Haddaji verpflichtet. In Zukunft werden Nintendo Russland mehr Ressourcen durch Nintendo of Europe zur Verfügung gestellt, um das Team dabei zu unterstützen, russischen Spielern Nintendo-Erlebnisse zu ermöglichen und ihnen Nintendo-Produkte zugänglich zu machen.

Wir wollen sicherstellen, dass das Verhalten aller unserer Mitarbeiter mit den Unternehmenswerten von Nintendo übereinstimmt: Wir verpflichten uns auch weiterhin auf die Einhaltung dieser Standards.
Quelle: https://www.ntower.de/news/58372-präsident-von-nintendo-russland-wurde-von-nintendo-verwarnt/
 

SasukeTheRipper

L14: Freak
Seit
16 Mai 2015
Beiträge
5.223
PSN
SasukeTheRipper
Positiv: Endlich mal ein Unternehmen, dass sich hinter seinen Mitarbeiter stellt! Nintendo hat eine Schwachstelle gefunden und will daher zukünftig mehr Geld in Russland investieren.

Das Verhalten des Kerls finde ich persönlich trotzdem nicht richtig, aber nichtsdestotrotz scheint Nintendo ja irgendwie mit der Arbeit zufrieden zu sein, sonst wäre das ein guter Anlass gewesen, um den Kerl zu kicken. Bei einem Globalplayer zählen nunmal die Zahlen - die scheinen wohl zu stimmen.
 
Top Bottom