PlatformWAR Microsoft vs. Nintendo vs. Sony

Komori

L15: Wise
Seit
13 Sep 2009
Beiträge
9.995
Zur Microsoft & Gamestop Zusammenarbeit - Gamestop wird an den digital Umsätzen von Xbox Spielen beteiligt.

Ein Feindbild mehr für die Sonys - Naja, es war ja schon da, aber nun wird es extrem. Gamestop Mitarbeiter habt Augen im Hinterkopf ;)

Wird Gamestop auch nicht mehr retten. Hunderte Filialen geschlossen und es werden weitere folgen. Da hätte selbst eine Partnerschaft mit Sony nix gebracht. :ol:
 

Thumbsucker

L14: Freak
Seit
21 März 2007
Beiträge
7.267
Der Qualitätsjournalismus von Xboxdynasty ...


Die Gerüchte hat MS ja selbst befeuert. Sie sagten unmittelbar nach dem Bethesda-Deal, dass sie weitere Käufe in der Gewichtsklasse machen werden. Da kommt definitiv noch was. Ubisoft wär eine Möglichkeit - dann kopiert Sony halt künftig wieder MS-Games, wie damals mit Uncharted. Der Kreis schliesst sich.

Wenn man sieht, wie sich Epic-Chef Sweeney über MS äussert, würde ich aber auf Epic tippen. Würde natürlich auch gut ins Portfolio passen von den Games her, und auch die Engine/technisches Know-How ergänzen sich gut:

Epic is thrilled with everything Microsoft is doing and we feel that we couldn’t be happier with the directions they’ve taken on all their platforms. There’s HoloLens, now an open platform. There’s Windows, a completely open platform. And Microsoft is launching new Microsoft services of all sorts through the Windows Store. And then there’s also Microsoft Game Pass. And those are existing side by side with everybody else’s services. And it’s a really healthy ecosystem, which everybody participates in.

And then there is Xbox. Consoles are a unique thing. They are television-attached gaming devices, as opposed to like general computing platforms. You’re not doing spreadsheets there. And so it was a different experience and also generally consoles over their history are subsidized hardware and so the hardware recoup some money from software sales. Epic is completely satisfied that their economic models are fair.

If a bunch of developers get together and decided to make a console, we would probably do something similar. Funding hardware through software is a completely sensible plan. Epic loves Microsoft. Epic hearts Microsoft
 

Thumbsucker

L14: Freak
Seit
21 März 2007
Beiträge
7.267
Ich fände nen SEGA Kauf viel witziger. Ubi kann wie EA halt im GP landen, brauchts aber nicht unbedingt imo.

Sind halt fette, kommerziell erfolgreiche IPs drunter. Aber oft auch spielerische Krücken, die ansonsten nur noch von Sony unterboten werden. Far Cry Primal war aber ganz cool.

Der Gamepass-Partnerschaft werden sich aber noch viele Thirds anschliessen. Lohnt sich offenbar, sonst würde es EA ja nicht machen und ihren eigenen Service dafür quasi aufgeben.

Auch Sweeney/Epic schwärmt davon und sagt, dass es ein sehr faires Modell sei, bei dem alle ein Stück vom Kuchen bekommen. Oder wie es Sweeney sagt: "Epic loves Microsoft".

Das Netflix des Gamings wird bald Tatsache sein. Mit Studio-Käufen sorgt MS nur noch dafür, dass Sony seine 80-Euro-Games nicht mehr verkaufen kann - mittelfristig ist das auch im Interesse der Schlümpfe.
 

Tskitishvili

L16: Sensei
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
10.289
Storydriven SP Games
Und bist du schon einmal auf den Gedanken, gekommen, dass es abseits dieses Genres noch andere gute Videospiele gibt? Du versteifst dich immer so extrem auf dieses eine Genre und tust so, als wäre das das einzig relevante. Du hast ja sogar mal Fun-Racer rein auf die Story reduziert und nur daran die Qualität gemessen.
 

Tskitishvili

L16: Sensei
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
10.289
Das gilt für alle drei Hersteller dennoch werden hier oftmals die anderen beiden Hersteller diskreditiert. Das jemand sagt für ihn ist Sonys lineup nicht so spannend ist legitim.
Ich seh das Problem eher darin, dass die Sony-Fans extrem eng definieren, was ein ausgezeichnetes Spiel ausmacht und andere Spiele, die diese wenigen Kriterien nicht erfüllen, sind sofort raus bei ihnen.

Da scheint es mir sehr häufig ausschließlich um möglichst spektakulär inszenierte "Story-driven-Singleplayer-Games" zu gehen (so wie eben Uncharted, God of War und The Last of Us), die ja einen erheblichen Teil ihrer Faszination aus eben der imposanten Inszenierung der Story legen.

Und jedes Spiel, dass das nicht tut, ist automatisch schlecht und da ist es dann auch nicht verwunderlich, dass dann nur Sony übrig bleibt.

Dass es auch Leute gibt, die mit dieser Art von Spiel nichts anfangen können (ich z.B.) wird dann einfach nicht berücksichtigt. In den Diskussionen wird dann Mario Odyssey die Qualität abgesprochen, weil es eben keine Story auf The Last of Us - Niveau hat. Dass den Fans das aber einfach nicht wichtig ist und der Schwerpunkt bei Mario Odyssey ganz woanders liegt, verstehen sie nicht und interessiert sie auch nicht.

Ein Mario Kart 8 wird mit Crash Tag Team Racing verglichen und mancher Nutzer kommt zu dem Ergebniss, dass Crash das bessere Fun-Rennspiel ist, weil es eine Story hat und Mario Kart 8 nicht. Ich wüsste jetzt wirklich nicht, was mir bei einem Fun-Racer noch egaler sein könnte, als die Story.

Aber von den Sony-Fans wird einfach für alle allgemeingültig definiert, wie in gutes Videospiel zu sein hat und ein Spiel, das diese völlig subjektiv festgelegten Kriterien nicht erfüllt, ist automatisch einfach nicht gut.

Und so kommt es, dass ich auf der Switch und auf dem PC so dermaßen viele tolle Spiele zum Zocken hab, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll und die Story-driven Games von Sony keine Sekunde vermisse, mir aber trotzdem jeden Tag erklären lassen muss, warum Sony die Größten von allen sind und ich gefälligst aufhören soll, Spaß mit Pikmin und Super Mario zu haben.

Edit: Whups, da ist mir doch tatsächlich ein Doppelpost unterlaufen. Sry, dafür. Kann die ein Mod zusammenführen?
 

NextGen

L10: Hyperactive
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
1.335
Ich seh das Problem eher darin, dass die Sony-Fans extrem eng definieren, was ein ausgezeichnetes Spiel ausmacht und andere Spiele, die diese wenigen Kriterien nicht erfüllen, sind sofort raus bei ihnen.
Sorry erst einmal dafür dass ich deinen tollen Post so zerpflücke, aber ich will nicht den gesamten Post quoten. ?‍♂️ Genau das meine ich mit dem diskreditieren. Jedes Spiel, welches von dieser „Formel“ abweicht wird als minderwertig angesehen.
Und jedes Spiel, dass das nicht tut, ist automatisch schlecht und da ist es dann auch nicht verwunderlich, dass dann nur Sony übrig bleibt.

wie eben geschrieben werden oftmals minderwertig dargestellt oder als ob es den Spielen an etwas fehle. Nicht jedes Spiel muss seine Motivation aus der Story ziehen. Es kann auch mal einfach das Leveldesign, das Gameplay oder die Welt selbst sein. Ich habe bei diesen Leuten oftmals das Gefühl das sie nichts akzeptieren können oder wollen was nicht in ihren Rahmen passt. Microsoft Spiele sind schließlich auch per se schlecht weil viele Spiele eine Multiplayer-Komponente haben.

In den Diskussionen wird dann Mario Odyssey die Qualität abgesprochen, weil es eben keine Story auf The Last of Us - Niveau hat.
Mario Odyssey wird leider allgemein die Qualität abgesprochen. Es kann komischerweise niemand ein besseres Spiel nennen.
Ein Mario Kart 8 wird mit Crash Tag Team Racing verglichen und mancher Nutzer kommt zu dem Ergebniss, dass Crash das bessere Fun-Rennspiel ist, weil es eine Story hat und Mario Kart 8 nicht. Ich wüsste jetzt wirklich nicht, was mir bei einem Fun-Racer noch egaler sein könnte, als die Story.
Das ist ebenfalls eine Argumentation, die ich nie verstanden habe. Ein Fun-Racer lebt von ganz anderen Elementen, ABER komischerweise hat ein Diddy Kong Racing ebenfalls wegen seines Storymodus einen hohen Stellenwert.
Aber von den Sony-Fans wird einfach für alle allgemeingültig definiert, wie in gutes Videospiel zu sein hat und ein Spiel, das diese völlig subjektiv festgelegten Kriterien nicht erfüllt, ist automatisch einfach nicht gut.
Das ist wirklich ein Unding, aber leider wird es auch mehr oder weniger von der Industrie vorgelebt. Liegt natürlich daran, weil die Industrie (Gaming-Journalismus) hochgradig unprofessionell ist zum Großteil. Wirklich studierte Journalisten gibt es dort nicht viele und vieles wird einfach übernommen. Die Publisher und die Industrie ist jedoch echt clever diesen Umstand auszunutzen und dann auch bspw. das Neogaf/ResetEra zu instrumentalisieren und somit kostenlose Werbung zu generieren. Youtube und Co. machen den Rest. Da ist es nur logisch das Leute derart pervers in eine Richtung denken.
 

Pongler

L19: Master
Seit
23 Jun 2007
Beiträge
18.183
Naja, die Diskreditierung ist ja hier keine Einbahnstraße, meine Herren.
Alles was von Sony kommt, wird z.B. gern mal als Filmgame abgestempelt.
 

NextGen

L10: Hyperactive
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
1.335
Naja, die Diskreditierung ist ja hier keine Einbahnstraße, meine Herren.
Alles was von Sony kommt, wird z.B. gern mal als Filmgame abgestempelt.

Sonys recht einseitige AAA Spiele-Formel (Singleplayer-Story-Driven Action Adventure) zu kritisieren ist was anderes als so zu tun als wäre alles neben dieser Spiele die Zeit nicht wert, imo.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
44.876
Und bist du schon einmal auf den Gedanken, gekommen, dass es abseits dieses Genres noch andere gute Videospiele gibt?


Klar gibt es die, warum auch nicht

Aber SP Story Games sind halt die Königsdisziplin in der Branche

Ist ja kein Zufall das es meist SP Games mit Story sind die in den Awardlisten oben sind und am meisten erwartet werden

Die meisterwarteten Spiele zum Jahresende fallen ja auch wieder in die Kategorie mit
Cyberpunk
Assassins Creed
Spiderman
Demons Souls

Es ist halt so, dass die die Speerspitze sind der Industrie
 

Komori

L15: Wise
Seit
13 Sep 2009
Beiträge
9.995
SP-Games sind und waren immer die Highlights, ob nun story-driven oder nicht. Und Sonygames werden auch gern abgewertet, weil sie kein MP/Coop oder viele Cutscenes besitzen und keine Gameplay-Seele™. :coolface:
 

Darkeagle

L14: Freak
Seit
28 Nov 2002
Beiträge
5.586
Xbox Live
1
PSN
1
Switch
1
Steam
1
Die einzige Gen wo Sony Probleme hatte war die Ps3 Gen

Und da auch nur weil man 1 Jahr später kam und die ganze Gen über teurer war als die Konkurrenz

Und dennoch schlug Sony mit der Ps3 noch die Xbox und kam nur 15 Mio hinter der Wii ins Ziel

Alles anderen Gens, Ps1, Ps2 und Ps4 gewann Sony überdeutlich

Nichts deutet darauf hin das die Ps5 irgendwelche Ps3 Probleme bekommt

die gen ging auch viel länger. bei einer regulären gen hätte sony vielleicht 60 mio ps3 abgesetzt. und doch einiges deutet darauf hin. die übernahmen von ms, weniger leistung bei gleichem preis. die konkurrenz durch den gamepass und andere marktteilnehmer wie amazon, google und co. eigentlich deutet alles daraufhin dass sony probleme bekommt. das einzige was sie noch haben sind ne hand voll exklusivtitel von ausnahmestudios wie naughty dog oder santa monica, da kommen aber auch maximal 1-2 spiele pro gen. und da ms bereits jetzt viele große zugpferde und sogar mehr exklusivstudios hat als sony wird es extrem hart für die blauen diese gen. aber das ist ja erst der anfang. was macht sony wenn ms jetzt noch ein paar kaliber eines bethesda kauft? es wurde ja bereits gesagt, dass das nicht die einzige akquisition gewesen ist. sich weiter auf die 3 ausnahmetitel berufen mit denen man ne ganze gen gewinnen will? da hilft es auch nicht, dass es viele markenopfer gibt die sony in den popo kriechen. ein großer teil der playstation kunden zockt eh nur mainstream müll wie fifa oder cod. das kann man auch auf der xbox in schöner und günstiger.
 

NextGen

L10: Hyperactive
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
1.335
Klar gibt es die, warum auch nicht

Aber SP Story Games sind halt die Königsdisziplin in der Branche

Ist ja kein Zufall das es meist SP Games mit Story sind die in den Awardlisten oben sind und am meisten erwartet werden

Die meisterwarteten Spiele zum Jahresende fallen ja auch wieder in die Kategorie mit
Cyberpunk
Assassins Creed
Spiderman
Demons Souls

Es ist halt so, dass die die Speerspitze sind der Industrie

Das ist eine recht einseitige Betrachtungsweise. Die Spiele, die viel Geld einspielen (MP) oder Spieler lange an sich binden sind für die Industrie ubd den Markt deutlich bedeutsamer und auch deutlich präsenter. Was für den individuellen Spieler einprägsamer ist entscheidet dann letztlich jeder für sich.
 

Thumbsucker

L14: Freak
Seit
21 März 2007
Beiträge
7.267
Naja, die Diskreditierung ist ja hier keine Einbahnstraße, meine Herren.
Alles was von Sony kommt, wird z.B. gern mal als Filmgame abgestempelt.

"Überhyped", trifft es wohl am besten. Es gibt viele Gamer, die mit dem durchgescripteten Gameplay eines Uncharted nichts anfangen können. UC2 hat das ganze damals eingeleitet, bei der E3-Gameplay-Premiere standen allen die Münder offen. Bis die Leute beim ersten Anspielen gemerkt haben, dass es gar kein Videospiel im klassischen Sinn ist.

Schon bei der E3-Präsentation erkannte man ja, dass das Null Wiederspielwert hat und die Interaktion mit der Spielwelt überhaupt keine Rolle spielt. Wenn man stirbt, verläuft auch der nächste Anlauf genau gleich - Gegner und gescriptete Events werden getriggert, sobald die Spielfigur eine imaginäre Linie überschreitet. Das ganze Spiel kann man blind durchspielen, wenn man das Knopfchendrücken auswendig lernt. Ein einziger grosser Quick-Time-Event.

Wenn Mario64 der Urknall für die grosse Freiheit in einer dreidimensionalen Spielwelt war, hat Naughty Dog dem Spieler Fesseln angelegt und ihn zum Zuschauer degradiert.

Gunplay, KI, spielerische Freiheiten und das Gefühl, eine Spielmechanik zu beherrschen - all das spielte fortan bei Sony-Games keine Rolle mehr. Deswegen funktionieren die Games auch im MP nicht: das klapprige spielerische Gerüst implodiert ohne Scripts. Stattdessen wurden begehbare Kulissen geschaffen, wo man mit rudimentären spielerischen Möglichkeiten durchgelotst wird. Ist leider bis heute so.

Die gute Nachricht ist, dass nur Sony solche "Games" produziert und kein anderes Studio an dieser feierlichen Bestattung des Mediums teilnimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:

NextGen

L10: Hyperactive
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
1.335
dann bist du leider keinen deut besser, als diejenigen, die du kritisierst.

Natürlich bin ich das. Ich kritisiere Sonys Ausrichtung (ausschließlich im AAA Segment um das festzuhalten) und spreche den Titeln nicht die Qualität ab. Es ist interessant das Nintendo und Microsoft oft vorgeworfen wird „auf Nummer sicher“ zu gehen mit ihren Spielen, während es letztlich Sony ist, die kein gezieltes Risiko eingehen mit ihren AAA Spielen. Experimentelle Spiele werden dann meist klein gehalten (Budget) um den Schaden zu minimieren. Das ist schon ein starker Kontrast zu Nintendo, die mit ihren großen Spielen fast ausschließlich in Nischengenres ansässig sind.
 

Darkeagle

L14: Freak
Seit
28 Nov 2002
Beiträge
5.586
Xbox Live
1
PSN
1
Switch
1
Steam
1
So das sind im Mittel 10% der gesamten Sony Gamerschaft davon ziehst dann noch 5% ab die auf Sony Konsolen umziehen. Bleibt unter dem Strich nicht viel was die 7,5 Mrd reinvestiert. :uglylol:

was ist denn das für ein quatsch? zenimax ist ja nicht das einzige argument für ne xbox. der gamepass, mehr leistung und diverse andere exklusivgames wie forza, halo, gears, everwild, fable und co gibt es ja auch. warum sonst haben sonys stärkste ips bei 115 mio ps4 besitzern gerade einmal 15-16 mio. ein skyrim oder fallout zieht genauso stark wie ein spiderman, uncharted oder god of war.
 
Top Bottom