PS4/PS5 Ghost of Tsushima

cee-jey

L11: Insane
Seit
15 Jan 2007
Beiträge
1.908
Also nach dem grandiosen (und total überraschenden) Days Gone habe ich nun mit Ghost of Tsushima Director's cut angefangen und habe jetzt paar Stunden hinter mir.
Aber ehrlich gesagt zündet das Spiel bei mir nicht.
Keine Ahnung ob es noch besser wird, aber weder das setting, die bisherige Story noch der Stil oder Grafik(alles wirkt mir zu plastisch) hauen mich von den Socken.
Auch das kampfsytem ist mir zu wuchtlos

Bis jetzt leider überhaupt nicht mein Spiel.

Wird es noch noch besser werden oder kann ich gleich es sein lassen?
Mich hat das Spiel sofort gepackt und war direkt hin und weg. Imo wird es auch zum späteren Verlauf besser umso mehr du an Fähigkeiten, Talismanen und Rüstungen bekommst. Dann macht das kämpfen immer mehr Spaß wie ich finde.


Aber so unterschiedlich können Geschmäcker sein. Bei mir ist es genau anders herum. Ich wurde mit days gone überhaupt nicht warm und halte es für einen der schlechteren Sony Titel und GoT gehörte direkt mit Tlou2 und GoW zu meinen top 3
 

Kantholz

L19: Master
Seit
3 Jan 2006
Beiträge
17.961
Xbox Live
zwallack
PSN
zwallack x
Switch
6240 1739 0905
Steam
Zwallack
Discord
Zwallack#4202
Also nach dem grandiosen (und total überraschenden) Days Gone habe ich nun mit Ghost of Tsushima Director's cut angefangen und habe jetzt paar Stunden hinter mir.
Aber ehrlich gesagt zündet das Spiel bei mir nicht.
Keine Ahnung ob es noch besser wird, aber weder das setting, die bisherige Story noch der Stil oder Grafik(alles wirkt mir zu plastisch) hauen mich von den Socken.
Auch das kampfsytem ist mir zu wuchtlos

Bis jetzt leider überhaupt nicht mein Spiel.

Wird es noch noch besser werden oder kann ich gleich es sein lassen?
War bei mir genau andersrum
Bei days gone hatte ich wie bei red dead 2 sekundenschlaf
 

CoolGamer0815

L16: Sensei
Seit
3 Aug 2012
Beiträge
10.942
So verschieden können also Geschmäcker sein. ;)
Werde dem noch paar Stunden geben und dann entscheide ich ob ich es nicht vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt nochmal einen Versuch wagen soll.
:goodwork:

@Kantholz
Auch Days Gone ist zu Beginn sehr langweilig, bei mir hat es auch erst gezündet nach dem ich das ganze System kapiert habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sephii

L11: Insane
Seit
15 Jun 2009
Beiträge
1.994
Xbox Live
S3ph1r0th66
PSN
Sephiyozora
Der schwierigste ist aber zugleich auch der einfachste Schwierigkeitsgrad wenn man das Kampfsystem inne hat, da sogut wie alles mit einem Hit umfällt. Gleiches gilt aber auch für einen selbst :coolface:
 

Leprechaun

L18: Pre Master
Seit
24 Apr 2002
Beiträge
15.019
Xbox Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
Der schwierigste ist aber zugleich auch der einfachste Schwierigkeitsgrad wenn man das Kampfsystem inne hat, da sogut wie alles mit einem Hit umfällt. Gleiches gilt aber auch für einen selbst :coolface:

deshalb immer den Gegner zuerst schlagen lassen, dann wirds noch schwieriger :coolface:
Finde ja die Ghost Rüstung etwas overpowered, da man so ständig in diesem "Hardcore-Stance" ist, wo man die Arme abhacken kann xD
 

cruzito

L09: Professional
Seit
29 März 2006
Beiträge
1.222
Grade mit Iki angefangen, Holla, die Waldfee:eek: was für eine Optik für ein PS4 Spiel! Wenn Sucker Punch gleiches Niveau beim Nachfolger schafft, wird der 2 Teil wohl mit das beste was man für die PS5 bekommt!
 

Cohen

L16: Sensei
Seit
26 Aug 2005
Beiträge
11.162
Xbox Live
Jak Rocket
PSN
Jak_Rocket
Switch
7111 8615 9617
Also nach dem grandiosen (und total überraschenden) Days Gone habe ich nun mit Ghost of Tsushima Director's cut angefangen und habe jetzt paar Stunden hinter mir.
Aber ehrlich gesagt zündet das Spiel bei mir nicht.
Keine Ahnung ob es noch besser wird, aber weder das setting, die bisherige Story noch der Stil oder Grafik(alles wirkt mir zu plastisch) hauen mich von den Socken.
Auch das kampfsytem ist mir zu wuchtlos

Bis jetzt leider überhaupt nicht mein Spiel.

Wird es noch noch besser werden oder kann ich gleich es sein lassen?

Wo bist du denn jetzt?

Ghost schafft es gut das Samurai Gefühl umzusetzen.
Du bekommst im Verlauf auch bessere Fähigkeiten/ Moves um die Mongolen ins Jenseits zu schicken.

Du musst jedoch bedenken, dass es um Präzision geht, aber du kannst im weiteren Verlauf auch den Ghost, sprich Ninja/Schleichweg bestreiten in den Auseinandersetzungen.
 

Avalon

L13: Maniac
Seit
28 Jan 2008
Beiträge
3.195
Ich hab nach über einem Jahr Pause mal wieder das Spiel eingelegt. Der Wiedereinstieg ist wirklich nicht einfach, weswegen ich überlegt hatte, ob ich nochmal von vorne anfange, aber darauf hatte ich dann doch kein Bock, auch wenn es wohl nur 3 - 5h waren.

Ich hatte damals auf Schwer begonnen und nun ein paar Mal ordentlich aufs Maul bekommen. Ärgerlich ist es, wenn man im Nirgendwo angegriffen wird, man verliert und die Gegner dann weg sind. :mad:

Nun bin ich wieder ein wenig drin, wobei ich mich nicht traue zu blocken. Einfach blocken reicht scheinbar nicht. Man muss immer den richtigen Moment erwischen, sodass ausweichen erst mal einfacher ist. Wenn man einmal getroffen wird, ist locker ein Drittel bis die Hälfte an Energie wieder weg. Das ist schon heftig.

Nervig war diese Brücken(neben)quest. Ein Attentat gibt direkt ein schlechtes Gewissen, aber mit Pfeil ist das in Ordnung? In so einem Moment ist das doch Quatsch.

Die Karte bzw. Menüs empfind ich auch nicht so praktisch bzw. übersichtlich. Das ist mal typisch Sony Open World RPG. Ob nun Horizon, Days Gone oder GoT ... hauptsache fancy Design, aber keine (gute) Übersicht.

Ich bin noch ganz am Anfang. Gerade den Bogen-Sensei geholfen und die Kunais bekommen. Ich denke ich werde mich auf die Quests fokusieren, da mich der Anblick der Karte schon direkt nervt mit den Symbolen.

Würd mich auch freuen, wenn man mehr Samurais anstatt Bogenschützen treffen würde. Wenn bei jedem Stützpunkt die Hälfte aus Bogenschützen besteht, ist das ja schon sehr nervig.
 

DickHurts

L12: Crazy
Seit
17 Jan 2008
Beiträge
2.168
Ich hab nach über einem Jahr Pause mal wieder das Spiel eingelegt. Der Wiedereinstieg ist wirklich nicht einfach, weswegen ich überlegt hatte, ob ich nochmal von vorne anfange, aber darauf hatte ich dann doch kein Bock, auch wenn es wohl nur 3 - 5h waren.

Ich hatte damals auf Schwer begonnen und nun ein paar Mal ordentlich aufs Maul bekommen. Ärgerlich ist es, wenn man im Nirgendwo angegriffen wird, man verliert und die Gegner dann weg sind. :mad:

Nun bin ich wieder ein wenig drin, wobei ich mich nicht traue zu blocken. Einfach blocken reicht scheinbar nicht. Man muss immer den richtigen Moment erwischen, sodass ausweichen erst mal einfacher ist. Wenn man einmal getroffen wird, ist locker ein Drittel bis die Hälfte an Energie wieder weg. Das ist schon heftig.

Nervig war diese Brücken(neben)quest. Ein Attentat gibt direkt ein schlechtes Gewissen, aber mit Pfeil ist das in Ordnung? In so einem Moment ist das doch Quatsch.

Die Karte bzw. Menüs empfind ich auch nicht so praktisch bzw. übersichtlich. Das ist mal typisch Sony Open World RPG. Ob nun Horizon, Days Gone oder GoT ... hauptsache fancy Design, aber keine (gute) Übersicht.

Ich bin noch ganz am Anfang. Gerade den Bogen-Sensei geholfen und die Kunais bekommen. Ich denke ich werde mich auf die Quests fokusieren, da mich der Anblick der Karte schon direkt nervt mit den Symbolen.

Würd mich auch freuen, wenn man mehr Samurais anstatt Bogenschützen treffen würde. Wenn bei jedem Stützpunkt die Hälfte aus Bogenschützen besteht, ist das ja schon sehr nervig.
Jau, die Bogenschützen überall sind eine sehr nervige Designentscheidung, hasse sowas.
 
Top Bottom