Markt Entwicklerstudios, Publishers und ihre Kuriositäten.

Nullpointer

L17: Mentor
Seit
17 Feb 2010
Beiträge
14.875
Xbox Live
matsze
Switch
5017 8400 1537

miperco

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
6 Aug 2008
Beiträge
11.486
PSN
snagel178
Ich packs mal hier rein. Schreier hat (mal wieder) einen super Artikel geschrieben. Diesmal über die Entwicklung von Anthem. Holy shit...

 

Nullpointer

L17: Mentor
Seit
17 Feb 2010
Beiträge
14.875
Xbox Live
matsze
Switch
5017 8400 1537
Muss ja klasse dort die letzten 12 Monate gewesen sein

They talk a lot about the six-year development time, but really the core gameplay loop, the story, and all the missions in the game were made in the last 12 to 16 months because of that lack of vision and total lack of leadership across the board
it felt like the entire game was basically built in the last six to nine months. You couldn’t play it. There was nothing there. It was just this crazy final rush. The hard part is, how do you make a decision when there’s no game? There’s nothing to play. So yeah, you’re going to keep questioning yourself.
Einerseits ganz schlimm. Andererseits auch ein krasses Achievement, so ein Spiel in weniger als einem Jahr zu erstellen.
 

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
21.623
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
Ich nehme es mal vorweg: mimimimi kotaku mimimimi
joa die antwort von bioware selbst war ziemlich dämlich. haben den artikel nicht einmal gelesen.
http://blog.bioware.com/2019/04/02/anthem-game-development/



The press is not your enemy, BioWare

Kotaku reporter Jason Schreier published a detailed, damning report about what went wrong with BioWare’s Anthem. The piece describes a work environment that has become so stressful that multiple developers have had to take weeks, and sometimes months, off for “stress leave.”

BioWare responded before the report was published with a terse statement that doesn’t dispute the details in Kotaku’s report. However, the response does awkwardly conclude with a wag of the finger at the press for shining a light on the studio’s problems.

If the takeaway for BioWare’s leadership is that the press shouldn’t hold them accountable, then they perhaps haven’t learned from the game’s tumultuous development.
https://www.polygon.com/2019/4/2/18292304/bioware-press-response-anthem
 

Valcyrion

Crew
Mitarbeiter
Crew
Seit
4 Sep 2014
Beiträge
2.278
Wobei ich mich hier Frage wie weit EA Schuld ist.
Die Engine war klar EAs Bock.

Der Rest ?


Hatte Bioware wirklich so viele Jahre nichts richtiges gemacht und Koppflos wie auch ohne Konzept Geld verschwendet staune ich sogar ab der Geduld von EA...

Rockstar hat in der selben Zeit RDR2 realisiert.

Das EA aber ein Idiotenverein ist, geschenkt ;)
 

verplant80

CW Bundesliga Experte
Seit
6 Aug 2009
Beiträge
16.580
Xbox Live
verplant80
Switch
6717 7789 6664
Die Entwicklungskosten führen halt zu einem massiven Problem.

Du zahlst jahrelang für hunderte von Mitarbeiter und wenn sich das Spiel dann nicht verkauft, dann ist das Studio direkt am Abgrund. Nächstes Spiel dann wieder 3 Jahre Entwicklung mit „ja, vielleicht klappt es ja dieses Mal“?!?

Im Prinzip funktioniert das Ganze wirklich nur über größere Publisher, die duzende Studios haben und dann solche Ausfälle ausgleichen können. Aber wenn dann ein Totalausfall nach dem anderen kommt, dann ist irgendwie auch klar, dass man irgendwann den Stecker ziehen muss.
 

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
21.623
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
How Fortnite’s success led to months of intense crunch at Epic Games

https://www.polygon.com/2019/4/23/18507750/fortnite-work-crunch-epic-games
“One senior guy would say, ‘Just get more bodies.’ That’s what the contractors were called: bodies. And then when we’re done with them, we can just dispose of them. They can be replaced with fresh people who don’t have the toxic nature of being disgruntled.”
GaaS ist quasi unendlich langer crunch und studios, die da nicht mitmachen, verlieren schnell wieder ihren rückenwind, weil gamer dann unzufrieden sind, weils nicht gut genug unterstützt wird. siehe aktuell apex legends bei ea, wo sowas wie crunch nicht unterstützt wird und nun wieder enorm an popularität verloren hat.
 

Tien

L18: Pre Master
Seit
21 Mai 2005
Beiträge
15.394
How Fortnite’s success led to months of intense crunch at Epic Games

https://www.polygon.com/2019/4/23/18507750/fortnite-work-crunch-epic-games


GaaS ist quasi unendlich langer crunch und studios, die da nicht mitmachen, verlieren schnell wieder ihren rückenwind, weil gamer dann unzufrieden sind, weils nicht gut genug unterstützt wird. siehe aktuell apex legends bei ea, wo sowas wie crunch nicht unterstützt wird und nun wieder enorm an popularität verloren hat.
Bei Apex Legends war halt schnell die Luft raus, daher verständlich, dass die Spielerzahl massiv abflaut (wie ich es vorhergesagt habe) und das Spiel bei Twitch nun fast dauerhaft hinter PUBG liegt, was ja laut Expertenmeinungen hier ständig tot ist.
 

Radianc3

L15: Wise
Seit
22 Mai 2007
Beiträge
8.123
PSN
Evil_Ernie_83
Das online Gaming ist im Moment im Umbruch.

Die neuen Erfolgsrezepte sind
Live Events, Lootboxen, Staffeln, Communityarbeit, Streamingzahlen, Virales Marketing.

Wer da nicht mithält wird nicht Erfolg haben.
Auch wenn du so ein renommiertes Studio wie Bungie bist.
 
Top Bottom