Diablo Immortal

Flax

L09: Professional
Seit
3 Apr 2008
Beiträge
1.676
Xbox Live
Quantas
PSN
Vatas75
#76
Generell ist es richtig zu schauen wie man seine Marken gut verkaufen kann und neue Märkte erschließt (siehe Nintendo). Eine Mobil Ankündigung hätte nach einer Diablo4 oder Diablo 2 HD Ankündigung auch niemand als störend empfunden. Ein Hearthstone spiele ich zB. auch lieber am Tablet als am PC, mit dem Hintergedanken ist es vermutlich auch mal entwickelt worden und dort wird auch mit Abstand das meiste Geld eingespielt. Was ich nicht nachvollziehen kann ist die Tatsache das ein Heros of the Storm und Hearthstone keine Konsolenableger bekommen. Bei WoW kann ich es zwar nachvollziehen da man Tastenbelegung nicht einfach zusammen schrumpfen kann und die schwachbrüstigen CPUs sicher auch keine 100 Spieler auf einen Bildschirm schaffen. Zudem sind Blizzardgames mittlerweile überwiegend in Asien zu Haus, da dort die meisten Umsätze generiert werden und da liegt es nahe mobile Ableger zu entwickeln da Smartphones dort einfach sehr beliebt sind.

Aber wo soll es hinführen wenn keine Hauptmarken in hoher Qualität mehr auf den Markt kommen? Blizzard war zwischen 2000-2012 für mich der Hauptgrund PC zu spielen, quasi wie Nintendo vormals für ihre Konsolen. Am Ende stellt sich halt die Frage ob es Alternativen gibt, aber ganz ehrlich: SC2, D3 und auch ein WoW sind schon etwas besonderes und Alternativen rar gesäht. Würde mich freuen wenn Sony sich mal an ein MMO oder Hackn Slay im Triple A Segment wagt. Aliennation vom Indieentwickler Housemarqe zeigt ja schon das man mit wenig Budget tolle Sachen zaubern kann und auch ein Path of Exile ist wirklich gut auf der XO oder X. Am Ende kann ich nicht nachvollziehen das Blizzard seinen Fans und Marken treu bleibt und zusätzlich den Markt erweitert und nicht austauscht. Wird auf jeden Fall interessant zu sehen wo die Reise hingeht. Aktien würde ich derzeit aber nicht von Activision kaufen.
 
Seit
24 März 2007
Beiträge
3.718
#77
Der hate für das Spiel ist doch übertrieben. Ja die Blizzconw ar vielleicht nicht der perfekte Ort das anzukündigen, aber was solls.
Es wird nicht direkt von Blizzard entwickelt und scheint auch eher ein Diablo Skin von einem Diablo Klon zu sein :D
Wenn das Gameplay stimmt und die Microtransactions nicht überhand nehmen könnte das ein durchaus gutes Spiel werden.
Ich bin im ARPG Genre auf Mobile Geräten allerdings mit Dragalia Lost komplett bedient. Da ist kein Platz für noch ein weiteres Spiel. Auch wenn ich Diablo klasse finde.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
22.447
#78
Generell ist es richtig zu schauen wie man seine Marken gut verkaufen kann und neue Märkte erschließt (siehe Nintendo). Eine Mobil Ankündigung hätte nach einer Diablo4 oder Diablo 2 HD Ankündigung auch niemand als störend empfunden. Ein Hearthstone spiele ich zB. auch lieber am Tablet als am PC, mit dem Hintergedanken ist es vermutlich auch mal entwickelt worden und dort wird auch mit Abstand das meiste Geld eingespielt. Was ich nicht nachvollziehen kann ist die Tatsache das ein Heros of the Storm und Hearthstone keine Konsolenableger bekommen.
MOBA‘s funktionieren nicht mit Gamepad. Das mitunter erfolgreichste Genre der Welt ist auf den Konsolen nicht grundlos völlig inexistent. Sobald Konsolen standardmäßig M+T unterstützen, kann man natürlich darüber reden - bis dahin ist es unmöglich.

Aber wo soll es hinführen wenn keine Hauptmarken in hoher Qualität mehr auf den Markt kommen? Blizzard war zwischen 2000-2012 für mich der Hauptgrund PC zu spielen, quasi wie Nintendo vormals für ihre Konsolen. Am Ende stellt sich halt die Frage ob es Alternativen gibt, aber ganz ehrlich: SC2, D3 und auch ein WoW sind schon etwas besonderes und Alternativen rar gesäht. Würde mich freuen wenn Sony sich mal an ein MMO oder Hackn Slay im Triple A Segment wagt. Aliennation vom Indieentwickler Housemarqe zeigt ja schon das man mit wenig Budget tolle Sachen zaubern kann und auch ein Path of Exile ist wirklich gut auf der XO oder X. Am Ende kann ich nicht nachvollziehen das Blizzard seinen Fans und Marken treu bleibt und zusätzlich den Markt erweitert und nicht austauscht. Wird auf jeden Fall interessant zu sehen wo die Reise hingeht. Aktien würde ich derzeit aber nicht von Activision kaufen.
Ich mache mir um die Blizzard IP‘s eigentlich keine Sorgen. Man weiß, dass ein Diablo IV in Entwicklung ist. Man weiß, dass ein neues MMORPG in Entwicklung ist/war. Man weiß, dass Blizzard zumindest in der Konzeptphase zu WarCraft IV ist. Diese Nebenschauplätze auf den Smartphones ändern daran nichts. Die mindern die Qualität der Hauptableger auf dem PC ja nicht.

Die einzige IP - und das habe ich ja auch in der News geschrieben - bei dem ich mir nicht sicher bin, dass sie eine Zukunft hat, ist StarCraft. StarCraft II war zwar noch mehr oder weniger erfolgreich, aber Blizzard wirkt da seit Jahren eher planlos, wohin die Reise gehen soll. Mit einem StarCraft III könnte zwar ein Reset gelingen, aber da müsste dann zu Beginn doch vieles passen, damit das erfolgreich ist. Und da habe ich dann doch einige Zweifel.
 
Seit
19 Apr 2011
Beiträge
3.212
#81
Bei manch einem Kommentar entsteht der Eindruck, Blizzard stünde kurz vor der Pleite.
Planlos und all der Unsinn, den man hier lesen muss. Der treue Blizzard Fan weiß natürlich alles besser und sollte den Entwicklern und Managern den Weg diktieren :lol:

World of Warcraft ist nachwievor eine Bank, das Game ist bald 15 Jahre alt. Der Gesamtumsatz liegt irgendwo im zweistelligen Milliardenbereich und die Fans blechen nachwievor dafür und das nicht gerade wenige.

Diablo 3 samt Addons war bzw. ist sehr erfolgreich, nicht nur auf dem PC, sondern auch auf den alten und den aktuellen Konsolen. Der Release auf der Switch wird ebenfalls erfolgreich sein. Hearthstone und Overwatch laufen ebenfalls sehr gut. Starcraft 2 + Addons waren auch ein Erfolg.

Das einzige Sorgenkind ist in meinen Augen Heroes of the Storm. Da war man einfach zu spät dran bzw. hat zu mächtige Konkurrenz.

Blizzard ist insgesamt sehr gut aufgestellt, da sind überhaupt keine Sorgen angebracht. Natürlich mag es dem treudoofen Blizzard + PC-Fan schmerzen, dass man vor Jahren die Konsolen und inzwischen auch den Mobile Sektor mehr und mehr ins Auge gefasst hat. Die Welt dreht sich nun mal weiter und Geld ist überall zu holen, nicht nur am PC und Blizzard fährt sehr gut damit, diese Möglichkeiten auch wahrzunehmen.

Diablo: Immortal ist da nur der nächste kluge und richtige Schritt. Die Art der Ankündigung war nicht gerade glücklich, aber das interessiert irgendwann nicht mehr. Zumal Diablo IV eh in der Mache ist.

Also entspannt bleiben.
 

Avi

L20: Enlightened
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
34.136
PSN
AviatorF22
#88
Diablo 3 samt Addons war bzw. ist sehr erfolgreich, nicht nur auf dem PC, sondern auch auf den alten und den aktuellen Konsolen. Der Release auf der Switch wird ebenfalls erfolgreich sein.
Jedoch ist der D3 Support zum ... 💩 Fans warten sehnsüchtig auf eine neue Charakterklasse (den Druiden) und bekommen ne Switch - Version. Das haben viele Hardcore - Fans, die schon bei der PS4 und Xbox One Umsetzung mit den Augen rollten, dennoch gut weggesteckt. Und dann kommt dieses dusselige Mobile Game. Yay! :moin: Melk die Kuh bis sie kraftlos tot umfällt.

Aber Blizzard und den Fans geht es gut, keine Sorge. :niatee:
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
22.447
#89
Bei manch einem Kommentar entsteht der Eindruck, Blizzard stünde kurz vor der Pleite.
Planlos und all der Unsinn, den man hier lesen muss. Der treue Blizzard Fan weiß natürlich alles besser und sollte den Entwicklern und Managern den Weg diktieren :lol:
Dass Blizzard bei StarCraft II planlos vorgeht ist eine Tatsache. Das Game wurde von Beginn weg als eSports-Titel konzipiert und ist in diesem Kontext nach einem kurzen Hype zu Beginn gnadenlos gescheitert. So sehr, dass heute Blizzard sämtliche Turniere selber finanzieren muss, damit sie überhaupt noch jemand durchführt. Und das waren hauptsächlich Gameplay Probleme.

World of Warcraft ist nachwievor eine Bank, das Game ist bald 15 Jahre alt. Der Gesamtumsatz liegt irgendwo im zweistelligen Milliardenbereich und die Fans blechen nachwievor dafür und das nicht gerade wenige.

Diablo 3 samt Addons war bzw. ist sehr erfolgreich, nicht nur auf dem PC, sondern auch auf den alten und den aktuellen Konsolen. Der Release auf der Switch wird ebenfalls erfolgreich sein. Hearthstone und Overwatch laufen ebenfalls sehr gut. Starcraft 2 + Addons waren auch ein Erfolg.

Das einzige Sorgenkind ist in meinen Augen Heroes of the Storm. Da war man einfach zu spät dran bzw. hat zu mächtige Konkurrenz.
Ich bin mir nicht so sicher, dass StarCraft II heute erfolgreicher ist als Heroes of the Storm. Dass StarCraft free to play wurde hat dem Game sicher geholfen, aber wie groß die Spielerschaft ist, wissen wir nicht. Und den Erfolg von StarCraft an den Verkaufszahlen zu messen ist natürlich gewagt. Das Game war nicht daraus ausgerichtet, kurzfristig erfolgreich zu sein.

Blizzard ist insgesamt sehr gut aufgestellt, da sind überhaupt keine Sorgen angebracht. Natürlich mag es dem treudoofen Blizzard + PC-Fan schmerzen, dass man vor Jahren die Konsolen und inzwischen auch den Mobile Sektor mehr und mehr ins Auge gefasst hat. Die Welt dreht sich nun mal weiter und Geld ist überall zu holen, nicht nur am PC und Blizzard fährt sehr gut damit, diese Möglichkeiten auch wahrzunehmen.

Diablo: Immortal ist da nur der nächste kluge und richtige Schritt. Die Art der Ankündigung war nicht gerade glücklich, aber das interessiert irgendwann nicht mehr. Zumal Diablo IV eh in der Mache ist.

Also entspannt bleiben.
Natürlich muss sich Blizzard keine Sorgen machen. Man sollte sich als StarCraft Fan Sorgen machen, was mit der IP passiert. All die Leute, die StarCraft II groß gemacht haben, sind längst weg. Und die letzten Entwicklungen lassen zumindest große Fragezeichen stehen.
 
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
12.909
#90
mal den ganzen Hate beiseite lassen leute.

ich werde mir Diablo Immortal auf jeden fall mal ansehen auf dem Smartphone. ich bin schon gespannt was ein so starkes entwicklerstudio auf dem Smartphone hinkriegt. alleine deswege werde ich dem ding mal eine chance geben. Bin zwar überzeugt das selbst wenn es gut ist, es mich maximal für ein paar Stunden unterhalten kann - zocke einfach nicht gern auf dem Phone. gespannt bin ich trotzdem
 

Mudo

L20: Enlightened
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
33.312
#91
Ich mag die actionlastigeten RPGs auf Smartphones durchaus. Ist halt immer eine Sache der Steuerung. Ausprobieren werde ich es aufjedenfall. Wird wahrscheinlich eh nichts kosten.
 

miko

L18: Pre Master
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
19.536
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
#92
mal den ganzen Hate beiseite lassen leute.

ich werde mir Diablo Immortal auf jeden fall mal ansehen auf dem Smartphone. ich bin schon gespannt was ein so starkes entwicklerstudio auf dem Smartphone hinkriegt. alleine deswege werde ich dem ding mal eine chance geben. Bin zwar überzeugt das selbst wenn es gut ist, es mich maximal für ein paar Stunden unterhalten kann - zocke einfach nicht gern auf dem Phone. gespannt bin ich trotzdem
das spiel ist schon mal nicht von blizzard, sondern vom chinesesischen entwickler netease. es ist nicht mal wirklich original da es mehr ein reskin eines schon bestehenden spiels von netease ist.
 
Top Bottom