Der grosse Verschwörungsthread

Zissou

L16: Sensei
Seit
16 Aug 2005
Beiträge
10.976
Xbox Live
Bloo Surfer
PSN
BlooSurfer
apropos marjorie taylor greene... die republikanische qanon soziopathin hat sich bereits zum vorfall in chicago auf twitter geäussert. die hauptschuld will sie anhand des social media profils und eines steckbriefs des täters auch schon ausgemacht haben: drogenmissbrauch, geistige erkrankung und die pharma industrie.

was sie jedoch gekonnt unterschlägt, und was in erster linie auf seinem profil ersichtlich ist, ist dass der täter heissblütiger trump verehrer und wähler, qanon aktivist, verschwörungstheoretiker, rechtsevangelikaner sowie waffennarr ist, und die tat, anhand des datums gewertet, durchaus politisch motiviert sein könnte.


 
Zuletzt bearbeitet:

ChoosenOne

L17: Mentor
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
14.753
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
apropos marjorie taylor greene... die republikanische qanon soziopathin hat sich bereits zum vorfall in chicago auf twitter geäussert. die hauptschuld will sie anhand des social media profils und eines steckbriefs des täters auch schon ausgemacht haben: drogenmissbrauch, geistige erkrankung und die pharma industrie.

was sie jedoch gekonnt unterschlägt, und was in erster linie auf seinem profil ersichtlich ist, ist dass der täter heissblütiger trump verehrer und wähler, qanon aktivist, verschwörungstheoretiker, rechtsevangelikaner sowie waffennarr ist, und die tat, anhand des datums gewertet, durchaus politisch motiviert sein könnte.




Danke, jetzt hab ich endlich auch ein Bild das gut passend zu einigen Kommentatoren ist und ich so verknüpfen kann

Ist immer schön ein Gesicht zu den Beiträgen zu haben.

:coolface:

Zur Trans Debatte:

 
Zuletzt bearbeitet:

Oseras

L07: Active
Seit
25 Sep 2007
Beiträge
603
"Ich glaube nicht an Gott weil es dafür keine Beweise gibt" ohne gesellschaftlich und rechtlich dafür bestraft zu werden galt als gesellschaftliche Errungenschaft, die über Jahrhunderte errungen wurde.

"Ich glaube nicht daran dass du ein Mann bist, weil du Brüste hast und schwanger bist" gilt wiederum schon als Hassverbrechen. Die äußeren bzw. empirisch beobachtbaren Fakten werden als unbedeutend bezeichnet und der Wille des Gegenübers bedingungslos als übergeordnete Wahrheit hingestellt, die nicht hinterfragt werden darf.
Merkst du nicht, das diese beiden Aussagen sehr unterschiedlich sind?
"Ich glaube es gibt keinen Gott, da es dafür keinerlei wissenschaftliche Anhaltspunkte gibt, also müssen Religionen verboten werden." wäre eventuell eine bessere Analogie.
Das es für dich nur zwei Geschlechter gibt, Hermaphroditen inexistent und wohl jeder Transmensch einen psychischen Schaden hat, liegt wohl einfach an deiner auf deine Weltsicht beschränkten Sichtweise. Keine Angst, weder Homosexualität noch Transmenschen sind ansteckend.

Natürlich sollte verhindert werden, dass jemand nur aus Trend oder einer Laune heraus eine Geschlechtsumwandlung durchführt. Sondern nur dann wenn dies wirklich die für ihn beste und auch in Zukunft richtige Lösung darstellt. Dazu gehört imho eine sehr kompetente und umfassende Beratung und Analyse, denn dieser Schritt ist wohl mit das Einschneidendste wofür man sich entscheiden kann. Wird dieses Thema aber tabuisiert oder noch schlimmer kriminalisiert, dann ist dies nicht mehr möglich und wird dann wenns schlimm kommt irgendwo unter schummrigen Umständen von unqualifizierten Ärzten durchtgeführt, was meist gravierende Konsequenzen für die Gesundheit der Person haben kann. Schlussendlich genau die selben Probleme wie bei einer Illegalisierung von Abtreibungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ashrak

L20: Enlightened
Seit
19 Apr 2007
Beiträge
23.806
Switch
7527 1886 2199
Steam
AshrakTeriel

Oseras

L07: Active
Seit
25 Sep 2007
Beiträge
603
Das ist ja tatsächlich eines der beliebtesten Themen bei denen Konservative malden: dass Star Trek woke geworden ist... die Serie die von Anfang an Woke schlechthin war. :lol2: :rofl3: :pcat: :nyanwins:
Absolut, hatten ja z.B. auch mit Nichelle Nichols als Uhura die erste schwarze Frau in einer Hauptrolle in einer Fernsehserie in den 60ern.

 

Ashrak

L20: Enlightened
Seit
19 Apr 2007
Beiträge
23.806
Switch
7527 1886 2199
Steam
AshrakTeriel
Verstoß ordentlicher Diskussionskultur
Absolut, hatten ja z.B. auch mit Nichelle Nichols als Uhura die erste schwarze Frau in einer Hauptrolle in einer Fernsehserie in den 60ern.

Schlimmer noch hat sie einen weißen Mann geküsst. Ganz klar das erste Zeichen für linksgrünen Kulturmarxismus! :pcat: :nyanwins:


934475619255873546.webp
 

TheSeaSnake

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
36.589
Das ist ja tatsächlich eines der beliebtesten Themen bei denen Konservative malden: dass Star Trek woke geworden ist... die Serie die von Anfang an Woke schlechthin war. :lol2: :rofl3: :pcat: :nyanwins:
Und Shattner hat früher mit Kommunisten gearbeitet.
Die Konservativen blenden immer mehr die Realität aus um sich ihr Weltbild zu rechtfertigen. Siehe die QAnon Tante
 

Zissou

L16: Sensei
Seit
16 Aug 2005
Beiträge
10.976
Xbox Live
Bloo Surfer
PSN
BlooSurfer
ich glaube sowieso, dass gene rodenberry und klaus schwab ein und die selbe person sind, bzw. gene 1991 die identität von klaus angenommen hat.

damals wurde roddenberrys fiktion einer gesellschaft ohne geld, besitz und allgemeiner gleichwertigkeit als wunderschöne, heile und utopische welt gefeiert.

heute werden diese werte von den qanon geschädigten und querdenkern als teufelswerk abgetan, welches von der elite, von "denen da oben", von den kabalen, von schwab, gates, soros & co. durch satanische rituale heraufbeschworen wird.

gene/klaus plant das schon von langer hand! :aargh:

das lustige an der ganzen geschichte ist, dass die qanon gestörten, die fanatischen trumpanhänger, vor 2 jahren zu pandemiebeginn noch erzählten, dass nach ostern trump die welt befreien und seine geheimen patente für z.b. replikatoren global jedem zugänglich machen wird, und somit wirtschaft, geld und besitz irrelevant wird und das goldene zeitalter der gleichheit beginnt. :lol2:
 

ChoosenOne

L17: Mentor
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
14.753
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Die ganze Debatte ist doch wieder ein Strohfeuer der immer gleichen "die da oben" Debatte, die anderen etwas aufzwingen wollen.

Wen man kiffi und co zuhört bekommt man den Eindruck, die ganze Bevölkerung soll ab dem Kindergarten in Transmenschen umrrzogen werden. Dabei betrifft es weit weniger als 1%.

Es sind nicht die da oben die uns was aufzwingen wollen, sondern kiffi und co die sich an der Toleranz einer offenen, progressiven und tollereant Geselschaft stören, die sein lässt was nicht sein darf. Das will uns diese kleine, rückwärtsgewante Minderheit aufzwingen.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
33.739

Zwar schon ein Jahr alt. Aber ich bin froh, dass da jemand die Wahrheit verkündet!
 

Fellion

Gesperrt
Seit
9 Jun 2002
Beiträge
6.006
apropos marjorie taylor greene... die republikanische qanon soziopathin hat sich bereits zum vorfall in chicago auf twitter geäussert. die hauptschuld will sie anhand des social media profils und eines steckbriefs des täters auch schon ausgemacht haben: drogenmissbrauch, geistige erkrankung und die pharma industrie.

Ein realitätsferner Reflex, den wir ja leider auch Hierzulande kennen. Da sind dann auch behördlich bekannte Islamisten, die Menschen Allahu Akbar rufend abschlachten, dann auch nur psychisch verwirrte Menschen, wo der Hintergrund der Tat doch gar nicht klar ist. :shakehead:

Aber wenn man mal den Thread hier seit geraumer Zeit verfolgt: Ist das hier ein Verschwörungsthread, wo populäre Verschwörungstheorien diskutiert werden, oder ist das nur ein verkappter Politikthread? :pokethink:
 
Zuletzt bearbeitet:

A.Shino

L04: Amateur
Seit
18 Okt 2006
Beiträge
177
PSN
Shino1983
Das es für dich nur zwei Geschlechter gibt, Hermaphroditen inexistent und wohl jeder Transmensch einen psychischen Schaden hat, liegt wohl einfach an deiner auf deine Weltsicht beschränkten Sichtweise. Keine Angst, weder Homosexualität noch Transmenschen sind ansteckend.
Solche Aussagen muss man sich gefallen lassen, wenn man mal diese Agenda kritisiert. Und dann wundern sich die Leute, warum so viele AFD wählen oder die Gesellschaft so gespalten ist.
 

Oseras

L07: Active
Seit
25 Sep 2007
Beiträge
603
Solche Aussagen muss man sich gefallen lassen, wenn man mal diese Agenda kritisiert. Und dann wundern sich die Leute, warum so viele AFD wählen oder die Gesellschaft so gespalten ist.
Lies es doch einfach nochmals durch, scheinbar hast du da was falsch verstanden oder in den falschen Hals gekriegt…

Nur weil ich etwas nicht verstehe/es für mich keinen Sinn ergibt, heisst dass doch nicht, dass das für wen anders nicht Realität ist? Glaubst du denn Leute unterziehen sich aus Spass einer Geschlechtsumwandlung?
 

kiffi

L12: Crazy
Seit
3 Jun 2002
Beiträge
2.758

Dass du den Unterschied zwischen tatsächlichen Menschen und Androiden nicht zu verstehen scheinst wundert mich nicht.

Merkst du nicht, das diese beiden Aussagen sehr unterschiedlich sind?

Sind sie nicht, in beiden Fällen wird eine subjektive und empirisch nicht beweisbare Aussage getroffen und versucht Menschen zu bestrafen/benachteiligen, die diese Ansicht nicht teilen.

"Ich glaube es gibt keinen Gott, da es dafür keinerlei wissenschaftliche Anhaltspunkte gibt, also müssen Religionen verboten werden." wäre eventuell eine bessere Analogie.

Das heißt also, wenn ich ne Schwangere Frau mit Brüsten nicht mit Herr Meier ansprechen will, ist das in deinem Kopf das selbe wie wenn ich Religionen abschaffen will? Sag mal versuchst du etwa mit allen Mitteln mich falsch zu verstehen?


Das es für dich nur zwei Geschlechter gibt, Hermaphroditen inexistent

Intersexualitat ist eine empirisch beobachtbare Tatsache also bitte spar dir zu mutmaßen was ich denke und was nicht.

und wohl jeder Transmensch einen psychischen Schaden hat,

Das habe ich ebenfalls nicht behauptet . Aber warum sollten wir wegen einer verschwindend kleinen Minderheit der Bevölkerung die ihre Körper nicht akzeptieren können wie sie sind, an sich sinnvolle biologische Geschlechtsmerkmale komplett ignorieren ?Das ist doch absurd

Ich bin ja auch kein Schwarzer oder Asiate nur weil ich mich als sowas identifiziere, wobei das, was die Transangelegenheiten betrifft, die Wahl der Rassenidentität tatsächlich sogar mehr Sinn machen würde als Transsexualität, weil die ethnischen Übergänge mit der Vermischung und Globalisierung tatsächlich fließender werden.

Wobei man das wahrscheinlich nicht zulassen würde, weil an den damit verbundenen Opfer- und Täterstatus zuviel politische Macht und Gelder verbunden sind.

liegt wohl einfach an deiner auf deine Weltsicht beschränkten Sichtweise.

Wenn man für jeden Unsinn offen ist ist man auch nicht mehr ganz dicht.

Keine Angst, weder Homosexualität noch Transmenschen sind ansteckend.

Von mir aus können erwachsene Menschen an sich rumschnippeln lassen wie sie wollen.

Womit ich ein massives Problem habe ist es, minderjährige mit Hormonen vollzupumpen und irreversiblen OPs zu unterziehen. Und zu der Sichtweise stehe ich. Wenn das rückwärtsgewandt kann mich die Moderne mal.


Natürlich sollte verhindert werden, dass jemand nur aus Trend oder einer Laune heraus eine Geschlechtsumwandlung durchführt. Sondern nur dann wenn dies wirklich die für ihn beste und auch in Zukunft richtige Lösung darstellt.

Und genau das passiert eben nicht mehr ausreichend. Früher haben Ärzte und Psychologen die Hürden zur Umwandlung sehr hoch angesetzt und es tatsächlich wie einen letzten Ausweg behandelt. Da gab es eher den gatekeeper Ansatz wo man über längere Zeit beweisen musste dass man es wirklich ernst meint. Die Bestrebungen der Transaktivisten hingegen war es vom gatekeeper zum Affirmation Ansatz zu gehen, also Patienten möglichst durchgehend in ihrer Transidentität zu bestärken und zur Umwandlung zu ermutigen und Hürden für den Zugang zu Operationen und Hormonbehandlung immer weiter und weiter zu senken und auch immer früher mit der Umwandlung zu beginnen.

Dazu gehört imho eine sehr kompetente und umfassende Beratung und Analyse, denn dieser Schritt ist wohl mit das Einschneidendste wofür man sich entscheiden kann.

Und diese kompetente und umfassende Beratung scheint es nicht wirklich zu geben, sondern eher um Affirmation um jeden Preis und wer als Arzt oder Psychologe Transidentität nicht ausreichend bestätigt bzw zu sehr im Frage stellt muss sich relativ großem öffentlichen und beruflichen Druck aussetzen lassen.

Mancherorts gab es eine 1000 % ige Steigerung von Jugendlichen die sich als Trans identifizieren.

Noch Mal ein Artikel dazu


Wird dieses Thema aber tabuisiert oder noch schlimmer kriminalisiert, dann ist dies nicht mehr möglich und wird dann wenns schlimm kommt irgendwo unter schummrigen Umständen von unqualifizierten Ärzten durchtgeführt, was meist gravierende Konsequenzen für die Gesundheit der Person haben kann.

Das Thema wird in unserer Gesellschaft total tabuisiert und jede wirklich offene und kritische Diskussion darüber mit großen Anstrengungen von Transaktivisten und den Mainstreammedien und öffentlichen Institutionen unterdrückt, bzw. nur eine Sichtweise zu dem Thema überhaupt zugelassen.

Und sicherlich ist es nicht so, dass die ganzen Minderjährigen Jungen und Mädel sich alle illegal ihre Penise und Brüste entfernen lassen und sich vom Schwarzmarkt Hormone besorgen, weil ein paar kritische Stimmen zu den Thema zugelassen werden oder nicht jedem gesetzlich vorgeschrieben wird, wen er mit welchen Pronomen anzusprechen hat.

AUßerdem hat die Transition generell gesundheitliche Konsequenzen über die kaum offen gesprochen wird, selbst wenn die Krankenkasse dafür bezahlt und über die viele jugendliche gar nicht angemessen aufgeklärt werden. Ich meine neben der Tatsache dass sie praktisch sterilisiert werden, kann von permanenten Schmerzen im Genitalbereich bis zur kompletten Taubheit im Genitalbereich, bis zur Inkontinenz, dauernden Infektionen, , Stimmungsschwankungen, Osteoporose, erhöhtem Krebsrisiko usw. alles mögliche an schrecklichen Nebenwirkungen und Komplikationen entstehen.

Und sowas sollte ein Minderjähriger nicht entscheiden. Ich meine wir lassen Minderjährige nicht mal Mietverträge unterzeichnen oder Alkohol oder Zigaretten konsumieren und bestrafen sie auch nicht nach Erwachsenen Strafrecht, weil wir ihnen aus gutem Grund bei solchen Dingen kein voll ausgebildetes Urteilsvermögen zugestehen aber bei der Sache die ihr Leben in einem viel intensiveren und irreversibleren Ausmaß beeinflusst, soll es dann auf einmal anders gehandhabt werden?

Schlussendlich genau die selben Probleme wie bei einer Illegalisierung von Abtreibungen.

Wie gesagt wenn sie erwachsen sind, können sie beliebig auf eigene Kosten an sich rumschnippeln lassen. Minderjährige sollte man solche Behandlungen aber nicht unterziehen. In den allermeisten Fällen lernen minderjährige ihren Körper mit der Zeit doch akzeptieren


Wen man kiffi und co zuhört bekommt man den Eindruck, die ganze Bevölkerung soll ab dem Kindergarten in Transmenschen umrrzogen werden. Dabei betrifft es weit weniger als 1%.

Zumindest soll die Genderideologie den Kindern an allen öffentlichen Schulen beigebracht werden. Und es ist halt einfach ideologischer Unsinn. Und das schadet halt im allgemeinen dem Ruf der öffentlichen Institutionen, wenn man Leute auf eine Art ansprechen soll, die nicht den biologischen Tatsachen entspricht

Und selbst wenn es weniger als 1% der Kinder sind, sind es immer noch abertausende Kinder die langfristig in eine Richtung gelenkt werden könnte, die ihr Leben auf immer ruinieren könnte. Und das nur, weil man lieber zu viele als zu wenige Kinder umwandeln will, weil sich sonst irgendwelche Transaktivisten auf die Füße getreten fühlen könnten.

Es sind nicht die da oben die uns was aufzwingen wollen

Doch das kommt doch "von oben". Von den Medien, von der Politik, von den Bildungsinstitutionen. Der normale Mensch auf der Straße wäre doch von sich aus niemals auf so einen Unsinn gekommen. Die Mehrheit der Leute hasst auch gegenderte Sprache.

, sondern kiffi und co die sich an der Toleranz einer offenen, progressiven und tollereant Geselschaft stören, die sein lässt was nicht sein darf.

eine geistig offene und vernünftige Gesellschaft würde mir zugestehen, Menschen als das zu bezeichnen was sie sind und keinen Druck auf mich ausüben, die Wahrheit zu verleugnen um andere in ihrer Selbsttäuschung zu bestärken.

Das will uns diese kleine, rückwärtsgewante Minderheit aufzwingen.

Ja Minderjährige mit Geschlechtshormonen vollpumpen und sie darin bestärken sich völlig gesunde Körperteile entfernen/umwandeln zu lassen. Und Frauen schwängern Männer und Männer menstruieren und wenn du nicht mitmachst, verlierst du deinen Job und der Staat übt Druck auf dich aus. Das ist der Fortschritt auf den wir so lange gewartet haben.

Ich glaube auch nicht, dass eine Mehrheit wirklich dahintersteht und tatsächlich glaubt, eine Transfrau ist das selbe wie z.B. eine schwangere Frau oder dass man sich seine Geschlechtsidentität einfach auswählen kann. Die zeigen allenfalls aus Angst Konformität, nicht aus Überzeugung.
 

Heavenraiser

Administrator
Administrator
Seit
7 März 2010
Beiträge
10.847
Xbox Live
Obol
PSN
Lawraiser
Steam
heavenraiser
Discord
Heavenraiser #7000
Moderativer Hinweis Da die Debatte über Transsexuelle und Geschlechtsidentität nichts mehr mit dem Thema des Threads zu tun hat, beendet ihr diese bitte.
Moderativer Hinweis: Da die Debatte über Transsexuelle und Geschlechtsidentität nichts mehr mit dem Thema des Threads zu tun hat, beendet ihr diese bitte.
 

Zissou

L16: Sensei
Seit
16 Aug 2005
Beiträge
10.976
Xbox Live
Bloo Surfer
PSN
BlooSurfer
Ein realitätsferner Reflex, den wir ja leider auch Hierzulande kennen. Da sind dann auch behördlich bekannte Islamisten, die Menschen Allahu Akbar rufend abschlachten, dann auch nur psychisch verwirrte Menschen, wo der Hintergrund der Tat doch gar nicht klar ist. :shakehead:

CrmyY7o.jpg


und da wir gerade lustig sind...

vkl2ecz2ece31.jpg


Aber wenn man mal den Thread hier seit geraumer Zeit verfolgt: Ist das hier ein Verschwörungsthread, wo populäre Verschwörungstheorien diskutiert werden, oder ist das nur ein verkappter Politikthread? :pokethink:

hm... die populärste, globale verschwörungssekte stellen zur zeit wohl die qanon verwirrten auf, bei denen es darum geht, dass donald trump der messias sei, der gegen kinderblut trinkende "die da oben" kabale ankämpft, die gerade wie es passt durch die clintons, obamas, pelosi, merkel, etc., etc. dargestellt werden, und der um seine wiederwahl betrogen worden sei.

in deutschland "kämpfen" die querdenker gegen "die da oben", gegen eine regierung die es laut ihnen ja gar nicht gibt, weil brd gmbh.

in der schweiz sind es die freiheitstrychler und mass voll anhänger die gegen die regierung bimmeln, weil wir ja laut ihnen in einer diktatur und unter menschenverachtenden zuständen dahinfristen.

aber wir können gerne über die skifahrer oder bananen verschwörung reden, wenn du glaubst dass verschwörungstheorien und politik sich thematisch nicht kreuzen, und du dich hier deshalb einer verschwörung ausgesetzt wähnst.
 

Fellion

Gesperrt
Seit
9 Jun 2002
Beiträge
6.006
CrmyY7o.jpg


und da wir gerade lustig sind...

vkl2ecz2ece31.jpg


Okay ... o.O Was möchtest du mir mit diesen Bildchen sagen? Ich stimme der Dämlichkeit des Tweets zu, ziehe einen Vergleich mit Deutschland, wo ähnliche Argumentationsmuster vorherrschen, du postest Bilder die meine Kritik bestätigen... Danke?
 
Last edited by a moderator:
Top Bottom