Der grosse Verschwörungsthread

Magus

L07: Active
Thread-Ersteller
Seit
8 Dez 2001
Beiträge
609
Mir ist aufgefallen, das es zwar verschiedene Theorien zu Verschwörungen gibt, die teilweise auch ihren Weg in dieses Forum finden, einen richtigen Thread gibt es dazu aber nicht!

Daher öffne ich nun diesen Thread, um so mal alle möglichen Theorien zu allenmöglichen Verschwörungen aufzulisten!

Haut also alles rein, was nicht entkräftet wurde!

Ich hoffe auf viel These/AntiThese-Gemetzel :lol:
 

Magus

L07: Active
Thread-Ersteller
Seit
8 Dez 2001
Beiträge
609
Fange auch gleich mal mit einer an, auf die ich gerade im Netz gestoßen bin!

Quelle: Google schrieb:
Hitler starb nicht in Berlin, sondern in der Antarktis

Hitler beging nicht wie allgemein angenommen am 30. April 1945 im Führerbunker der Reichskanzlei in Berlin, zusammen mit seiner Frau Eva Braun, Selbstmord. Das kurz vorher vermählte Paar floh vielmehr zusammen mit weiteren NS-Größen über Italien aus Deutschland und lebte bis zu seinem Tod in einer unterirdischen Stadt in der Antarktis.

Die Vorbereitungen für dieses Projekt begannen schon in den Vorkriegsjahren: Der deutschen Militärführung schien es 1938 strategisch äußerst sinnvoll einen Stützpunkt im antarktischen Eis aufzubauen. Zu diesem Zeitpunkt war der Südpol noch nicht durch die internationalen Antarktisverträge gesichert, eine Absteckung des Gebietsanspruches konnte ohne große internationale Konflikte durchgeführt werden.

Knapp 1/5 der antarktischen Fläche wurde so erstmals mit nahezu 11.000 Bilder dokumentiert und gleichzeitig als deutsches Reichsgebiet "Neuschwabenland" deklariert. Zudem warfen Flugzeuge über 100 deutsche Fallflaggen ab. Gleichzeitig wurde entlang der Nordküste mit den damals üblichen Steckflaggen geflaggt. So kommt es das das gesamte nördliche Segment der Antarktis Namen von hohen Berliner Reichsbeamten trägt, die diese Expedition politisch und militärisch vorbereiteten.

Teilweise wurden nach dem Antarktisvertrag von 1957 Gebirgszüge neu benannt (Quenn Maud Land) und unter norwegisches Protektorat gestellt. Aber auf alten Karten finden sich noch alle alten deutschen Namen. Die USA versuchten 1947 den deutschen Antarktisstützpunktes 211 durch die größte militärische Operation in der Antarktis zu zerstören. Jene bis heute geheime Operation scheiterte kläglich.
Zu erwähnen habe ich dazu noch folgendes:
Touristische Aktivitäten in der Antarktis unterliegen strengen Anforderungen an den Schutz der überaus empfindlichen antarktischen Umwelt. Bei der Erhaltung der Antarktis in ihrer landschaftlichen Schönheit und Ursprünglichkeit kommt es auf das Verhalten jedes einzelnen Besuchers an.

Nach dem am 14. Januar 1998 in Kraft getretenen Umweltschutzprotokoll-Ausführungsgesetz zum Antarktis-Umweltschutzprotokoll sind alle Tätigkeiten, die in der Bundesrepublik Deutschland organisiert werden oder von ihrem Hoheitsgebiet ausgehen, unter einen Genehmigungsvorbehalt gestellt (§ 3 Abs. 1). Erst wenn ein Verfahren durchlaufen ist, in dem die mit einer beabsichtigten Tätigkeit verbundenen Auswirkungen auf das antarktische Ökosystem ermittelt und bewertet werden, darf das Umwelt-Bundes-Amt eine Genehmigung erteilen.

Nach § 36 Abs. 1 handelt ordnungswidrig, wer vorsätzlich oder fahrlässig ohne Genehmigung nach § 3 Abs. 1 eine Tätigkeit in der Antarktis durchführt. Diese Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu einhunderttausend Deutsche Mark (§ 36 Abs. 2) oder mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren bestraft werden (§ 37 Abs. 1).

Das Umwelt-Bundes-Amt hat uns dringend gebeten, diesen Sachverhalt allen unseren Mitgliedern, die Fahrten in die Antarktis planen, mit zu teilen.
<- Könnte zur Vertuschung von oben genannter These dienen

Hier noch 'ne Karte zur Antarktis:


Und hier noch die Unterfragung meinerseits:
Wenn die Nazis oder werauchimmer dort also eine Unterwasserbasis gebaut haben, wie sollten diese ohne Lieferungen von außen überleben hätte können?
Um eigenständig Überleben zu können, bräuchte man ein ausgeklügeltes System aus Unterwass-Rohstoff-Gewinnung; Für diese Zeit eher unwahrscheinlich!
Es müsste ein ausgeklügeltes Biotop auf dieser Station geben, auf der man Pflanzen anbauen und Tiere züchten könnte...
... womit man heutzutage immer noch scheitert, wenn es um die Eroberung des Mars geht!
Ausserdem: Wenn die Amerikaner eine geheime Offensive gegen diese Station durchgeführt hätten und daran gescheitert sind, warum haben diese dann nicht mit der Kraft des Atoms dort nachgeholfen, wo man aufgehört hat!?
 
M

Miluaf

Guest
Ahoi,

na, da starten wir doch mal hart durch (das ganze darf doch ruhig provokant sein,oder ;-)):

These: M$ schmiert EA , damit diese den GCN-Support von wichtigen Spielen canceln.

cya,
Fauli
 

Moses

L16: Sensei
Seit
8 Nov 2002
Beiträge
10.591
PSN
Moses85
Magus schrieb:
Fange auch gleich mal mit einer an, auf die ich gerade im Netz gestoßen bin!

Quelle: Google schrieb:
Hitler starb nicht in Berlin, sondern in der Antarktis

Hitler beging nicht wie allgemein angenommen am 30. April 1945 im Führerbunker der Reichskanzlei in Berlin, zusammen mit seiner Frau Eva Braun, Selbstmord. Das kurz vorher vermählte Paar floh vielmehr zusammen mit weiteren NS-Größen über Italien aus Deutschland und lebte bis zu seinem Tod in einer unterirdischen Stadt in der Antarktis.

Die Vorbereitungen für dieses Projekt begannen schon in den Vorkriegsjahren: Der deutschen Militärführung schien es 1938 strategisch äußerst sinnvoll einen Stützpunkt im antarktischen Eis aufzubauen. Zu diesem Zeitpunkt war der Südpol noch nicht durch die internationalen Antarktisverträge gesichert, eine Absteckung des Gebietsanspruches konnte ohne große internationale Konflikte durchgeführt werden.

Knapp 1/5 der antarktischen Fläche wurde so erstmals mit nahezu 11.000 Bilder dokumentiert und gleichzeitig als deutsches Reichsgebiet "Neuschwabenland" deklariert. Zudem warfen Flugzeuge über 100 deutsche Fallflaggen ab. Gleichzeitig wurde entlang der Nordküste mit den damals üblichen Steckflaggen geflaggt. So kommt es das das gesamte nördliche Segment der Antarktis Namen von hohen Berliner Reichsbeamten trägt, die diese Expedition politisch und militärisch vorbereiteten.

Teilweise wurden nach dem Antarktisvertrag von 1957 Gebirgszüge neu benannt (Quenn Maud Land) und unter norwegisches Protektorat gestellt. Aber auf alten Karten finden sich noch alle alten deutschen Namen. Die USA versuchten 1947 den deutschen Antarktisstützpunktes 211 durch die größte militärische Operation in der Antarktis zu zerstören. Jene bis heute geheime Operation scheiterte kläglich.
Zu erwähnen habe ich dazu noch folgendes:
Touristische Aktivitäten in der Antarktis unterliegen strengen Anforderungen an den Schutz der überaus empfindlichen antarktischen Umwelt. Bei der Erhaltung der Antarktis in ihrer landschaftlichen Schönheit und Ursprünglichkeit kommt es auf das Verhalten jedes einzelnen Besuchers an.

Nach dem am 14. Januar 1998 in Kraft getretenen Umweltschutzprotokoll-Ausführungsgesetz zum Antarktis-Umweltschutzprotokoll sind alle Tätigkeiten, die in der Bundesrepublik Deutschland organisiert werden oder von ihrem Hoheitsgebiet ausgehen, unter einen Genehmigungsvorbehalt gestellt (§ 3 Abs. 1). Erst wenn ein Verfahren durchlaufen ist, in dem die mit einer beabsichtigten Tätigkeit verbundenen Auswirkungen auf das antarktische Ökosystem ermittelt und bewertet werden, darf das Umwelt-Bundes-Amt eine Genehmigung erteilen.

Nach § 36 Abs. 1 handelt ordnungswidrig, wer vorsätzlich oder fahrlässig ohne Genehmigung nach § 3 Abs. 1 eine Tätigkeit in der Antarktis durchführt. Diese Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu einhunderttausend Deutsche Mark (§ 36 Abs. 2) oder mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren bestraft werden (§ 37 Abs. 1).

Das Umwelt-Bundes-Amt hat uns dringend gebeten, diesen Sachverhalt allen unseren Mitgliedern, die Fahrten in die Antarktis planen, mit zu teilen.
<- Könnte zur Vertuschung von oben genannter These dienen

Hier noch 'ne Karte zur Antarktis:


Und hier noch die Unterfragung meinerseits:
Wenn die Nazis oder werauchimmer dort also eine Unterwasserbasis gebaut haben, wie sollten diese ohne Lieferungen von außen überleben hätte können?
Um eigenständig Überleben zu können, bräuchte man ein ausgeklügeltes System aus Unterwass-Rohstoff-Gewinnung; Für diese Zeit eher unwahrscheinlich!
Es müsste ein ausgeklügeltes Biotop auf dieser Station geben, auf der man Pflanzen anbauen und Tiere züchten könnte...
... womit man heutzutage immer noch scheitert, wenn es um die Eroberung des Mars geht!
Ausserdem: Wenn die Amerikaner eine geheime Offensive gegen diese Station durchgeführt hätten und daran gescheitert sind, warum haben diese dann nicht mit der Kraft des Atoms dort nachgeholfen, wo man aufgehört hat!?

Ich und meine Freunde haben da auch schon ewig drüber debattiert. Ist sehr interessant das Thema...

Haben auch mal nen bericht gelesen nachdem 1000 Amerikanische Flugzeuge Neuschwabenland angegriffen haben sollen. Von den 1000 Flugzeugen kamen blos 5 zurück..der Rest wurde angeblich von der Deutschen Geheimwaffe abgeschossen...
 
M

Miluaf

Guest
Ahoi,

@Frenck:

EA will eigene Server, das ist das Problem.
Also, nix mit Schmieren von Nintendo.
Sonst noch eine Anti-These zu meiner These, oder gebt ihr mir alle Recht? ;-)

cya,
Fauli
 

/ajk

L16: Sensei
Seit
13 Mai 2002
Beiträge
10.837
Hoho... Da hab ich ne Menge..

Also in der Antarktis soll es fruchtbare Felder geben. Wegen Vulkan oder so.

Außerirdische versuchen die Welt zu erobern. Sie arbeiten mit der Regierung der VSA zusammen.

Unter der Erde leben Echsenwesen die schon zur Dino Zeit lebten.
Sie sind die Feinde der Menschen und essen sie.

Die Echsenwesen sind nicht Feinde der Menschen, sondern lasen sie uns in ruhe, aber es gibt noch bösere viecher. Die Echsenwesen beobachten uns nur, und haben große Städte unter der Erde.

Die Deutschen/Amis/Außerirdische haben Stationen auf dem Mond

Es soll Flugschiffe geben die zwischen Nord und Südpol ruck zuck fliegen.

9.11 war von CIA gemacht.

Pearl Harbor war bekannt (jo haben die bereits zugegeben)
Kennedy von CIA getötet
Mond landung Fake..

/ajk
 

hrelescu

L10: Hyperactive
Seit
31 Jul 2002
Beiträge
1.454
/ajk schrieb:
Hoho... Da hab ich ne Menge..

Also in der Antarktis soll es fruchtbare Felder geben. Wegen Vulkan oder so.

Außerirdische versuchen die Welt zu erobern. Sie arbeiten mit der Regierung der VSA zusammen.

Unter der Erde leben Echsenwesen die schon zur Dino Zeit lebten.
Sie sind die Feinde der Menschen und essen sie.

Die Echsenwesen sind nicht Feinde der Menschen, sondern lasen sie uns in ruhe, aber es gibt noch bösere viecher. Die Echsenwesen beobachten uns nur, und haben große Städte unter der Erde.

Die Deutschen/Amis/Außerirdische haben Stationen auf dem Mond

Es soll Flugschiffe geben die zwischen Nord und Südpol ruck zuck fliegen.

9.11 war von CIA gemacht.

Pearl Harbor war bekannt (jo haben die bereits zugegeben)
Kennedy von CIA getötet
Mond landung Fake..

/ajk
:o /ajk, wir verstehen uns....!!!! Genau die Sachen sind mir auch durch den Kopf geschossen!!! :o

Ich hoffe "die Grauen" treten irgendwann mal mit mir in Kontakt! ;)
 

Magus

L07: Active
Thread-Ersteller
Seit
8 Dez 2001
Beiträge
609
@Moses: So etwas habe ich auch schon gelesen (siehe unten)


Noch etwas zum Verständlich-machen der Theorie:
Die "Neuschwabenland", das Forschungsschiff, welches ja die zwei Flugzeuge zur Absteckung des Gebietes beinhaltete ist ja ausserdem zwischen '38 und '45 ständig zwischen Deutschland und der Antarktis hin-und hergeschippert; Angeblich ständig mit schwerem Material und mit Mannschaften beladen, die dann dort geblieben sind!

Zum Thema Amerikanische Offensive ("Operation High Jump"):
Admiral Byrd unternahm Anno47 eine auf 8Monate geplante Expedition zur Antarktis - mit ihm im Gefolge: 4000Soldaten, 2Zerstörer und 1Flugzeugträger.
Ein Paar Wochen später kehrte dieser allerdings schon wieder zurück, fast alle Flugzeuge zerstört (der Rest ist mir unbekannt), nur um folgendes verlauten zu lassen:
"Bei einem nächsten Krieg muss man damit rechnen, dass der Feind Fluggeräte einsetzt, die von einem Pol zum anderen fliegen können!"

-Was bitteschön für ein Feind?
-Was bitteschön für Flugzeuge?


Das bundesverfassungsgericht bestätigte 1952, dass das Neuschwabenland Teil des DeutschenReiches war und, das die BRD darauf verzichtet!
Seit dem Zwischenfall mit Byrd wird dieses Gebiet übrigens strikt gemieden; Niemand betritt das Gebiet!

Zu den Atomtests Amerikas:
Diese wurden tatsächlich in den 50ern gemacht (ratet mal wo!), die Sowjetunion soll ebenfalls "Atom-Tests" auf diesem Gebiet durchgeführt haben!
Nur mal Nebenbei: durch die Atom-Tests soll auch das riesige Ozonloch über der Antarktis entstanden sein - Spätestens jetzt müsste jeder das ganze schon in Ansätzen gehört haben!
 

spike

L16: Sensei
Seit
31 Jul 2002
Beiträge
12.401
Area51 gibt es wirklich.

Kennedy wird dort genauso wie Elvis und Malcom X als Geiseln festgehalten, weil sie wichtige interstellare Persönlichkeiten sind und unsere einzige Sicherheit sind, dass wir von Außerirdischen nicht ausgerottet werden.

Weiters werden dort EMP Raketen getestet, die jegliches elektronische Equipment zerstören.

PS: Sony schmiert EA, damit sie nur grottige Ports für den Cube und die XBOX machen.
 

shadowman

L18: Pre Master
VIP
Seit
9 März 2002
Beiträge
16.880
Xbox Live
shdw 909
PSN
c_w_shadow
okay, der thread läuft etwas aus dem ruder. hier gehts nicht mehr um EIN thema, sondern plötzlich um 20.
und das ist zuviel, da jede these eine ausführliche diskussion hergeben würde.

deshalb mache ich trotz sehr gutem thread und ideen nicht mit

:)

ätsch!
 

Magus

L07: Active
Thread-Ersteller
Seit
8 Dez 2001
Beiträge
609
Tja, da hat Shadowman wohl recht - :aargh: Der Thread ist ein einziges großes Kauderwelsch!:aargh:

Daher sehe ich mich gezwungen, etwas Ordnung reinzubringen:
Ab sofort wird hier ein Thema angeschnitten, über das Diskuttiert werden kann; Fakten zu dieser sind wilkommen, Gegenthesen natürlich auch! Wenn jeder seinen Senf dazugegeben hat und ich bemerkt habe, dass sich das Thema totgelaufen hat, wird ein neues angeschnitten!



Fangen wir an mit... sagen wir der Mondlandung - Für viele ein entscheidender Punkt in der Geschichte der Menscheit; Für andere der wohl größte Beschiss, den die USA je gemacht haben!

Worum es hier geht, müsste jeder wissen: Die Amerikaner waren, wenigstens anfangs, nie auf dem Mond; Die Mondlandung wurde inszeniert, um sich als führende Macht im Kalten Krieg zu beweisen...


So... und jetzt rein damit! Alles was für ein Fake der Regierung spricht:
Hier rein
Alles was dagegen spricht:
Hier rein

Immer daran denken, das die Übersicht beibehalten werden muss!
 

shadowman

L18: Pre Master
VIP
Seit
9 März 2002
Beiträge
16.880
Xbox Live
shdw 909
PSN
c_w_shadow
MONDLANDUNG:

also bisher bin ich eigentlich ohne große skepsis darangegangen. im endeffekt kanns mir ja völlig wurscht sein ob die darauf rumgedackelt sind oder nicht. aber bowman (der wird das auch noch hier posten) macht mich wieder stutzig. denn JA, es gibt viele seltsame indizien bei denen man wieder denkt:
hey, die haben uns beschissen!

und ich meine das kann tatsächlich sehr gut sein. aber stellt euch mal vor das käme raus, das wäre das ende für die nasa (was ihren ruf betrifft).

noja, das ist mein erstes statement dazu :)
 

Solid_Snake

L13: Maniac
Seit
19 Sep 2001
Beiträge
4.760
Sie waren da! Aber erst 2-5 Jahre später. Kennedy´s Mondprogramm war viel zu propagandistisch geworden als das man sich hätte leisten können, die Russen zuerst dort landen zu lassen! Also gabs wschl. bedrohliche Geheimdienstinformationen, dass die Russen in kürze die Mondlandung schaffen könnten. Deswegen mussten sie dann zum Film greifen. Die Ausrüstung, die technisk usw. war da ja schon fast alles vorhanden nur eben nohc nicht wirklich 100% ausgereift!
 

Magus

L07: Active
Thread-Ersteller
Seit
8 Dez 2001
Beiträge
609
Na ja, für meinen Teil denke ich, sie waren da, fragt sich bloß, ob es sich um eine Liveaufnahme hielt oder nicht!

Hier aber mal eine Antithese zur Nicht-Mondlandung - Dem Flaggenwehen

Hier ne kleine gif zum Flaggenwehen

Hier ein Video was die Flagge beim wehen zeigt

Die Flagge hat oben eine Querstange und ist verbunden mit der Fahnestange...
Warum bitteschön sollte sich die Fahne nicht bewegen, wenn der Astronaut sie ständig in der Hand hält?

Oder gibt es Videos, in der sie weht, auch wenn keiner sich daran festklammert?
 

Papa_Noah

L12: Crazy
Seit
29 Mai 2003
Beiträge
2.359
Zur MONDLANDUNG:

Einige Thesen gegen die VSA:

- keine Sterne im Hintergrund
- Amerikaner strotzen bei der Rückkehr von einer LANGEN Monlexpidition nur so vor Energien, während Juri Gagarin schon nach wenigen Stunden völlig ermattet und schwach zurückkommt.
- bis jetzt war außer den Amerikanern kein MENSCH wirklich außerhalb des schützenden Magnetfeldes der Erde. (Ob die Strahlung und so denn überhaupt verträglich seien!?)

Jo, das wärs vorerst. Hab das mal so bei einer Doku aufgeschnappt...
 

shadowman

L18: Pre Master
VIP
Seit
9 März 2002
Beiträge
16.880
Xbox Live
shdw 909
PSN
c_w_shadow
okay, mal angenommen es sei falsch:

was beudeutet das? also mir persönlich ist es wie gesagt ziemlich egal ob die da oben rumgelatscht sind oder nicht, aber der ruf der usa und vor allem der nasa wär doch dahin oder nicht?
und die ganzen leute die damals mitfieberten... krass.

stellt euch mal vor (ich meine sowas vergleichbares gibt es ja nicht) saddam und der irakkrieg, all das gabs nicht. also nur um mal die gewichtung zu vergleichen.
die mondlandung, DAS ereignis... falsch?

naja...


das war mein 5600 post *äääääääätsch*

:)
 

/ajk

L16: Sensei
Seit
13 Mai 2002
Beiträge
10.837
Es ist halt einfach seltsam, daß die Sowjets nie versucht haben auf den Mond zu fliegen. Ich mein, ICH würde es tun als Konkurrent.

Und die Deutschen hatten 1945 schon U-Boote die ewig unter Wasser halten konnten.

In übrigen gibt es noch eine Verschwörungstheorie, die BRD ist kein richtiges Land sondern eine Scheinkolonie von den Alliierten, (deswegen waren die Amis auch so empört daß die Deutschen gegen den Irak Krieg waren). Das Grundgesetz ist nicht wirklich gültig. (Steht sowieso da, daß das Deutsche Volk nach der Wiedervereinigung sich eine Verfassung geben soll. Das wurde aber nie gemacht. Vielleicht weil eigendlich das wirkliche Ostdeutschland jetzt in Polen liegt? Oder Königsberg?)

/ajk
 

MoX

L17: Mentor
Seit
30 Dez 2003
Beiträge
13.592
Xbox Live
DonMox
Muss schon sagen ist ein verdammt cooler Thread!

Besonders das mit der Nazi-Basis auf dem Südpol!

NAja zu AREA 51:

Ich hab gehört das Roosevelt mit den Alians Verträge abgeschlossen hat (die Alians dürfen Menschen als "Versuchskaninchen" benutzen dafür bekommen die Amis die neusten Technologien, deswegen gibt es Stealth Bomber).
China und Japan haben angeblich auch "solche" Stützpunkte und 1996 soll es ein Ufoabsturz in Süd-Afrika gegeben haben.

Zu guter letzt http://www.abovetopsecret.com/pages/etview.html ein Interview mit einem Alien

Um ehrlich zu sein ich glaube selber nicht so richtig daran...
 

/ajk

L16: Sensei
Seit
13 Mai 2002
Beiträge
10.837
Uh! Da fällt mir was ein. Ich war mal unterwegs mit einem per Mitfahrzentrale. Der hat einfach so ganz normal gelabert über Auserirdische und so. Zum glück war ich damals schon ein bischen hartgesotten.

jedenfalls sind es die "Greys" die die Menschenversuche machten, aber die Intergalaktische Koalition (oder was auch immer, ein Bund halt..) hat es ihnen verboten usw... Aber es gibt mehr Auserirdische Rassen und die Menschen sind irgendwie wichtig oder so.

War richtig seltsam, als er mir das erzählte.

Dann gibt es noch etwas, die Erde wird so um 2012 unserer Zeitrechnung in eine andere "Stufe" gelangen. Ich stelle mir immer vor, daß die Magie wiederkehrt, und das Drachen wieder fliegen.. *träum* Naja ich und meine Phantasie. ^^


/ajk
 

Radeon

L05: Lazy
Seit
21 Okt 2003
Beiträge
285
Xbox Live
MrSi2
/ajk schrieb:
Uh! Da fällt mir was ein. Ich war mal unterwegs mit einem per Mitfahrzentrale. Der hat einfach so ganz normal gelabert über Auserirdische und so. Zum glück war ich damals schon ein bischen hartgesotten.

jedenfalls sind es die "Greys" die die Menschenversuche machten, aber die Intergalaktische Koalition (oder was auch immer, ein Bund halt..) hat es ihnen verboten usw... Aber es gibt mehr Auserirdische Rassen und die Menschen sind irgendwie wichtig oder so.

War richtig seltsam, als er mir das erzählte.

Dann gibt es noch etwas, die Erde wird so um 2012 unserer Zeitrechnung in eine andere "Stufe" gelangen. Ich stelle mir immer vor, daß die Magie wiederkehrt, und das Drachen wieder fliegen.. *träum* Naja ich und meine Phantasie. ^^


/ajk

Ja da endet ja der Maya Kalender... Mal gucken ob was dran ist, vieleicht ein KABOOOOOOOM und aufnimmerwiedersehen
 

MoX

L17: Mentor
Seit
30 Dez 2003
Beiträge
13.592
Xbox Live
DonMox
och nö, da bin ich erst 24 Jahre alt, ich hab keinen Bock auf nen riesen Kaboooom :hmpf: (es wäre es ist sowas wie Silvester ;-))

@ /akj

Scheinst wohl ein Profi in dem Gebiet zu sein was? :)
Mich haben solche verschwörungen immer interessiet!

Hab auch das gehört:

Theorien zufolge besitzt oder besaß unser Sonnensystem einen zehnten
Planeten, der bewohn sein soll!! Was steckt dahinter ??

Ein Planet (Sein Name:phaeton) könnte es gegeben haben der vor langer zeit Zerstört wurde...
dessen überreste kreisen jetzt zwischen Mars und Jupiter (die Planetoiden)

Dieser Planet wurde vor 175 Millionen Jahren zerstört und wurde von einer
hochentwickelten zivilisation bevölkert diese somit ausgelöscht wurde...behaupten Forscher

Zwischen Mars und Jupiter müsste nach der Titius-Bodeschen-Regel ein
weiterer,zehnter Planet existieren(Sonnenabstand von 414.386.460 Kilometern)
 

Saesh

L04: Amateur
Seit
10 Apr 2003
Beiträge
186
Mit den Jahren hat sich auch bei mir das thema Verschwörung eingeschlichen.

Um erlich zu sein, mein leben ist eine einzige Verschwörung (Kein Witz).

Aber ich möchte nicht über meine lebensverschwörung reden sondern über meine theorien:

1. Der damalige Schauspieler der Q bei James Bond gespielt hatte, soll bei einem Autounfall ums leben gekommen sein. Als sein Nachfolger wurde John Clees bestimmt.

Meiner Theorie nach war das ein Auftragsmord von John Clees weil er unbedingt der nächste Q sein wollte.


-------------------------------------------------------------------------------------

2. Die Amerikaner behaupten stets das sie in Konflikte eingreifen um die anderen Völker vor eventuellen Gefahren zu schützen. Als Beispiele sind da Irak mit den (nicht gefundenen) Chemiewaffen. Die Albaner die von den Serben alle als Sklaven behandelt worden seien, und deswegen Serbien bombardiert wurde von den amis.

Doch meiner Meinung nach ist das alles nur ein Vorwand. Im Irak wurden keine Waffen gefunden und der damalige Bobenangriff auf Serbien der (angeblich) der Hilfe der albaner diente wurde den Albanern genau so zum verhängniss, denn auch albanien hat mächtig vel davon abbekommen.
Die Warheit ist das Amerika in den Ländern nur Stützpunkte bauen will und deswegen vorwände erfindet. Und wiso? Ganz einfach weil sie nach der Weltherrschaft streben.
Ich gehe sogar noch weiter un "Prophezeie" was geschehen wird.: Amerika wird mit ihrem Plan klammheimlich fortfahren. Irgendwann in der Zukunft wird es dann soweit kommen dass die amis so viel macht haben das sie anfangen zu bestimmen. Durch die entstehende Situation werden sich die Länder auf die Amerika noch keinen Einfluss hat zusammenschliesen um gegen Amerika vorzugehen. Doch leider wird Ameriak bereits so mächtig sein das der Krieg seehr lange dauern wird und aus diesem Grund auch der 3. Weltkrieg sein wird. Schlussendlich wird es zwar ein Unentschieden geben, doch die Erde wie wir sie kennen wird es nicht mehr geben, da amerika mit Ihren Atomwaffen verherendes anrichten wird.
Die Anschläge die in Amerika anfingen und sich nun über der ganzen welt verteilen sind nicht um Panik oder sonstwas zu schaffen, sondern den Menschen die augen zu öffnen was Amerika vorhat.


Ich bitte all die die dies lesen sich davon eine Kopie zu machen, weil es möglich wäre das mir was zustossen würde. Ich bitte euch also nochmals dies zu kopieren und solltet ihr nichts mehr von mir, in den nächsten 5 tagen, hören veröffentlicht den Text. Das soll mein letzter Wille sein. (Ich meine das echt todernst, da ich weiss das ich recht habe)!!!

Saesh -end-
 
Top Bottom