Stammtisch Der Fleisch, Fisch und Tierprodukte Thread

Wie oft esst ihr Fleisch oder Fisch in der Woche?


  • Stimmen insgesamt
    103

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
34.186
Ich habe jetzt schon 2 mal einen veganen Long Chicken bekommen obwohl ich den mit Fleisch bestellt habe. Das Patty hatte kaum Geschmack und ich fand es merkwürdig dass das "Fleisch" so weich und mehlig ist. Dachte erst das ist nur schlecht zubereitet worden. Die Quali bei Bürger King ist ja bekanntermaßen in vielen Filialen unterirdisch. Aber es war ein plant based Long Chicken.


Du vergisst, dass in einem Long Chicken, nicht unbedingt Chicken sein muss. Genau wie ein Curry mit Fleisch nicht unbedingt Fleisch enthalten muss. Oder eine vegane Lasagne nicht unbedingt vegan sein muss. Alles nur Namen.:uhippie:
 

Alaeron

L08: Intermediate
Seit
5 Jan 2020
Beiträge
952
Ich habe jetzt schon 2 mal einen veganen Long Chicken bekommen obwohl ich den mit Fleisch bestellt habe. Das Patty hatte kaum Geschmack und ich fand es merkwürdig dass das "Fleisch" so weich und mehlig ist. Dachte erst das ist nur schlecht zubereitet worden. Die Quali bei Bürger King ist ja bekanntermaßen in vielen Filialen unterirdisch. Aber es war ein plant based Long Chicken.
Pfui, hast du dich hoffentlich beschwert und dein Geld zurück bekommen. Wenn so ein Veganer etwas mit Fleisch bekommt fackelt der direkt die Bude ab 😂
 

daMatt

L20: Enlightened
Seit
22 März 2007
Beiträge
22.046
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Es esse nur noch selten bei BK. Aber ich bestelle seit rund 1,5 Jahren wenn fast nur noch deren plant-based Burger. Schmecken mir persönlich genauso gut wie "MIT FLEISCH". Und das obwohl ich mich weder als Vegetarier noch als Veganer sehe.
 

Aschefuerst

L08: Intermediate
Seit
20 Feb 2017
Beiträge
765
Stand heute im Supermarkt an der Kasse, der Typ vor mir fragt die Kassiererin als sie gerade seine Waren scannt, ob sie denn einen Schlüssel für den Kaffee hätte. Daß etwas teurere Alkoholika in einer verschloßenen Glasvitrine stehen ist ja nix Neues, aber Kaffee wird wohl aktuell verstärkt geklaut, hat mir die Kassiererin dann auch bestätigt.
 

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
57.243
Hab mir heute wieder bissl was an Beinschinken und Serrano Rohschinken aufgeschnitten, morgen mal kaltes Mittagessen :moin:

20220927_193825aiivo.jpg

20220927_1917117fikm.jpg
 

Montalaar

L18: Pre Master
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
16.100
Stand heute im Supermarkt an der Kasse, der Typ vor mir fragt die Kassiererin als sie gerade seine Waren scannt, ob sie denn einen Schlüssel für den Kaffee hätte. Daß etwas teurere Alkoholika in einer verschloßenen Glasvitrine stehen ist ja nix Neues, aber Kaffee wird wohl aktuell verstärkt geklaut, hat mir die Kassiererin dann auch bestätigt.
Wo ist das denn nötig?
 

Steppenwolf

L02: Beginner
Seit
30 Sep 2022
Beiträge
31
Ich esse höchstens einmal die Woche Fleisch, manchmal auch nur einmal im Monat.
Ich nenne das "Flexitarismus". Ich versuche seit 2010 einen nachhaltigeren Lebens- und Konsumstil mit Kompromissen auf realistischem und vertretbarem Niveau.

Bei älteren Generationen wird die Frage aber auch sehr verschieden gehalten. Wie meine Mutter: "Ach, Schinken ist doch klein Fleisch, das zählt nicht." Das erinnert an den Film Big Fat Greek Wedding:
"Mum, er isst doch kein Fleisch, er ist Vegetarier."
"Okay, dann mache ich Hühnchen."

:uglygw:
 

hogie57

L07: Active
Seit
21 Okt 2013
Beiträge
524
Xbox Live
hogie57
PSN
hogie57
Stand heute im Supermarkt an der Kasse, der Typ vor mir fragt die Kassiererin als sie gerade seine Waren scannt, ob sie denn einen Schlüssel für den Kaffee hätte. Daß etwas teurere Alkoholika in einer verschloßenen Glasvitrine stehen ist ja nix Neues, aber Kaffee wird wohl aktuell verstärkt geklaut, hat mir die Kassiererin dann auch bestätigt.
Wird schon immer gerne und oft gestohlen. In sozialen Brennpunkten natürlich tendenziell mehr. Hat nix mit der aktuellen Situation zu tun.
 

Lorkhan

Gesperrt
Seit
2 Okt 2020
Beiträge
420
Wird schon immer gerne und oft gestohlen. In sozialen Brennpunkten natürlich tendenziell mehr. Hat nix mit der aktuellen Situation zu tun.

Naja, wenn er nicht gerade erst dorthin gezogen ist oder in dem Fall auswärts einkaufen war, dann wird es dort wohl eher nicht normal gewesen sein. Dort wo ich aufgewachsen bin, war übrigens ein sozialer Brennpunkt und ich konnte mich nie an leere Regale oder diebstahlgesicherte Alltagswaren erinnern, nur die teureren Spirituosen wurden weggeschlossen.

Es hat sehr wohl was mit der aktuellen Situation zu tun, wenn es in sozialen Brennpunkten noch schlimmer wurde und teilweise normale Lebensmittel mittlerweile auch außerhalb dieser Brennpunkte weggeschlossen werden.
 

hogie57

L07: Active
Seit
21 Okt 2013
Beiträge
524
Xbox Live
hogie57
PSN
hogie57
Naja, wenn er nicht gerade erst dorthin gezogen ist oder in dem Fall auswärts einkaufen war, dann wird es dort wohl eher nicht normal gewesen sein. Dort wo ich aufgewachsen bin, war übrigens ein sozialer Brennpunkt und ich konnte mich nie an leere Regale oder diebstahlgesicherte Alltagswaren erinnern, nur die teureren Spirituosen wurden weggeschlossen.

Es hat sehr wohl was mit der aktuellen Situation zu tun, wenn es in sozialen Brennpunkten noch schlimmer wurde und teilweise normale Lebensmittel mittlerweile auch außerhalb dieser Brennpunkte weggeschlossen werden.
Nein, ich habe Kaffee in einem meiner alten Märkte schon vor über 5 Jahren in die Vitrine eingeschlossen, weil er ständig gestohlen wurde. Und das war in Bad Homburg. Solltest du ja kennen, wenn du in Frankfurt einkaufen gehst. Ist jetzt nicht dafür bekannt, ein sozialer Brennpunkt zu sein.

Solche Flaschensicherungen waren auch schon vor über 10 Jahren im Norden von Frankfurt im Einsatz:

Tag-WG-3Alarm-Flaschensicherung-01_Bildgroesse%20aendern.JPG


Mag sein, dass die Diebstahlquote aufgrund der Krisen gerade nach oben geht, aber das betrifft das ganze Sortiment. Die Hausfrau von nebenan klaut dir aber eher die Wurst von der Theke. Kaffee (und auch Sprit) werden eher von osteuropäischen Banden und Drogensüchtigen gestohlen (wurden sie schon immer). Diese Artikel kann man dann nämlich außerhalb des Ladens noch verkaufen und hat dann Bargeld in den Taschen. Niemand würde dir aber draußen die Gelbwurst abnehmen.
 

Lorkhan

Gesperrt
Seit
2 Okt 2020
Beiträge
420
Nein, ich habe Kaffee in einem meiner alten Märkte schon vor über 5 Jahren in die Vitrine eingeschlossen, weil er ständig gestohlen wurde. Und das war in Bad Homburg. Solltest du ja kennen, wenn du in Frankfurt einkaufen gehst. Ist jetzt nicht dafür bekannt, ein sozialer Brennpunkt zu sein.

Solche Flaschensicherungen waren auch schon vor über 10 Jahren im Norden von Frankfurt im Einsatz:

Tag-WG-3Alarm-Flaschensicherung-01_Bildgroesse%20aendern.JPG


Mag sein, dass die Diebstahlquote aufgrund der Krisen gerade nach oben geht, aber das betrifft das ganze Sortiment. Die Hausfrau von nebenan klaut dir aber eher die Wurst von der Theke. Kaffee (und auch Sprit) werden eher von osteuropäischen Banden und Drogensüchtigen gestohlen (wurden sie schon immer). Diese Artikel kann man dann nämlich außerhalb des Ladens noch verkaufen und hat dann Bargeld in den Taschen. Niemand würde dir aber draußen die Gelbwurst abnehmen.

Wie kommst du drauf, dass ich in Frankfurt einkaufen gehe? Und vielleicht kann man drüber streiten, ob man Frankfurt einen sozialen Brennpunkt nennen sollte, allerdings existiert dort doch eine große Drogenszene und viele Obdachlose, oder nicht? Deswegen musste Frankfurt vielleicht immer vorsichtiger sein.

Ich jedenfalls habe in der Vergangenheit, weder in sozialen Brennpunkten noch außerhalb davon, weggeschlossenen Kaffee gesehen (schon gar nicht Wurst oder Schokolade, was jetzt auch schon gemacht wird).

Es sowieso nur wichtig, ob es dort wo @Aschefuerst einkaufen war, schon immer normal war. Die Kassiererin hat ihn ja sogar bestätigt, dass es aktuell verstärkt passiert.
 

hogie57

L07: Active
Seit
21 Okt 2013
Beiträge
524
Xbox Live
hogie57
PSN
hogie57
Wie kommst du drauf, dass ich in Frankfurt einkaufen gehe? Und vielleicht kann man drüber streiten, ob man Frankfurt einen sozialen Brennpunkt nennen sollte, allerdings existiert dort doch eine große Drogenszene und viele Obdachlose, oder nicht? Deswegen musste Frankfurt vielleicht immer vorsichtiger sein.

Ich jedenfalls habe in der Vergangenheit, weder in sozialen Brennpunkten noch außerhalb davon, weggeschlossenen Kaffee gesehen (schon gar nicht Wurst oder Schokolade, was jetzt auch schon gemacht wird).

Es sowieso nur wichtig, ob es dort wo @Aschefuerst einkaufen war, schon immer normal war. Die Kassiererin hat ihn ja sogar bestätigt, dass es aktuell verstärkt passiert.
Sorry, hab dich verwechselt bzw. nicht richtig hingeschaut.

Frankfurt Innenstadt ja, Norden von Frankfurt und Bad Homburg nein. Was nicht bedeutet, dass es da keine Drogensüchtigen gibt.

Wie gesagt, gewisse Artikel wurden schon vor der Krise gerne weggeschlossen, aus genannten Gründen. Oder aber kassennah platziert, dass jemand sie ständig im Blick hat. Kaffee und Sprit gehören dazu und letztendlich entscheidet das der Marktleiter vor Ort.
Warendiebstahl ist ein gesellschaftliches Problem und teilweise hat es sich der Handel auch selbst zuzuschreiben und nimmt es sogar bewusst in Kauf. Die Gründe dafür sind aber vielfältig. Und ich sage ja auch, dass die Diebstahlquote womöglich nach oben gehen könnte. Das jetzt aber anhand von eingeschlossenem Kaffee sichtbar machen zu wollen, ist halt Quatsch.
 

Birdie

L20: Enlightened
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
22.128
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Freiburgs Schulen bald komplett Fleischlos - Die Schulverwaltung plant, ab dem kommenden Schuljahr nur noch vegetarische Gerichte anzubieten.

Putengulasch. Fischragout. Cevapcici – diese Mittagessen standen in dieser Woche an den Grundschulen und Kitas in Freiburg (Baden-Württemberg) auf dem Speiseplan. Das soll sich jetzt ändern!

Ok und zuhause kommt der Lieferservice oder brennt der Weber-Grill 4-12h/365T und brutzelt lecker Fleisch für die Kleinen, da die Eltern meist nicht mehr kochen können. :coolface:
 

TheSeaSnake

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
37.804
Wünschenswert. Gerade bei Schulspeisung kann nicht für die Qualität des Fleisches gesorgt werde. Abgesehen vom Preis.
 
Top Bottom