Stammtisch Der Fleisch, Fisch und Tierprodukte Thread

Wie oft esst ihr Fleisch oder Fisch in der Woche?


  • Stimmen insgesamt
    30

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
48.822
In diesem Thread geht es um die Fleischeslust aber natürlich sind auch andere tierische Produkte wie Eier, Milch, Butter und Co. willkommen :goodwork:


Ich möchte zu Beginn direkt mit dem Mythos, Fleisch, speziell rotes, würde krebserregend sein aufräumen:
Einen echten Beweis liefern aus wissenschaftlicher Sicht nur randomisierte Kontrollstudien. Das sind Studien, in denen Forscher Probanden zufällig in Gruppen einteilen und über einen längeren Zeitraum einen strengen Ernährungsplan verordnen – entweder dürfen sie rotes und verarbeitetes Fleisch essen oder nicht. Dass hoher Fleischkonsum die Ursache für ein erhöhtes Risiko von Herzinfarkten oder Darmkrebs ist, wird unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erst akzeptiert, wenn sich in einer solchen Studie ein messbarer Effekt zeigt.
Also haben die Teams aus den USA, Spanien und Polen gezielt nach solchen Publikationen gesucht. Und fanden zwölf Stück, für die Forscher insgesamt 54.000 Menschen sechs Monate bis zwölf Jahre lang begleitet haben. Manche waren zu dem Ergebnis gekommen, mehrmals rotes Fleisch in der Woche schade. Andere besagten: Man kann essen, so viel man will. In der Summe "fanden wir keinen statistisch bedeutsamen Zusammenhang zum Risiko von Herzerkrankungen, Krebs oder Diabetes für diejenigen, die weniger rotes und verarbeitetes Fleisch konsumierten", resümiert Epidemiologe Bradley Johnston, einer der Autoren der nun veröffentlichten Metaanalyse (Annals of Internal Medicine: Zeraatkar et al., 2019).
"Die Vorteile des Verzichts auf Fleisch sind ungewiss", sagt Johnston weiter, "und wenn sie existieren, sind sie sehr klein." Aus diesem Grund habe man sich gemeinsam mit einem Gremium aus Gesundheitsexpertinnen und unbeteiligten Beratern dafür entschieden, sich in der aktuellen Ernährungsempfehlung nicht gegen die gegenwärtige Lebensweise vieler Nordamerikanerinnen und Europäer auszusprechen.

Was vielmehr schadet sind Junkfood und Fertigprodukte, wie sie vermehrt gerne in der veganen Küche zum Einsatz kommen, mit unzähligen Zusatzstoffen wird Fertignahrung konserviert und im Geschmack verstärkt um dem Körper einen Nährwert vorzutäuschen. Speziell der viele Zucker und die utrahoch-erhitzten Pflanzenfette sind hier nachteilig für die eigene Gesundheit, weshalb ich diese auch seit Jahren meide und statt zur Friteuse mit viel Öl, das bei der Erhitzung toxische Transfette erzeugt, auf meine Heißluftfriteuse ohne Öl setze. Wir leben in verrückten Zeiten wo Fleischimitate von Beyond Meat oder Impossible Foods als gesund propagiert werden, obwohl sie nur so vor Pflanzenfette, Zucker und fragwürdigen Zutaten strotzen.

Aber sehen wir uns dazu am besten einen Geschmackstest eines erhabenen Tieres an, besteht der Beyondcrap den Katzen-Test?
(Der Spaß beginnt bei Minute 16:00, falls das Video bei euch nicht automatisch zu dem Zeitpunkt starten sollte)
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
44.120
Ich verzichte komplett auf Fleisch. Die Fleischindustrie hier in DE ist Murks. Gastarbeiter in Massenunterkünften, welche überarbeitet wahrscheinlich noch qualvoll Tiere töten für ne billige Wurst bei Rewe. Oder Ferkeltransport, kleine Boxen für Säue, die sich Monate lang nicht mal mehr drehen können, oder Geflügelqual wohin man sieht. Diese Qual und Misswirtschaft bezieht sich auf so ziemlich alle Schlachttiere, wovon ich Lammfleisch auf den Tellern besonders sadistisch finde... nein, Danke. Da sind selber Jagen, kleine Schlachtbetriebe und humanere Tierhaltung schon die bessere Lösung, aber da beides in Berlin nicht möglich ist, verzichte ich komplett auf diese Grausamkeit.

Einzig Fisch aus guter Herkunft und Fangart kommt ab und an auf den Tisch. 🍤
 

Bomberman82

L15: Wise
Seit
7 Okt 2009
Beiträge
9.922
Xbox Live
MerlinErkman
Na, will man hier ein bischen die Veganer ärgern ;)

Mein Fleischkonsum beschränkt sich Hauptsächlich auf Rind und Hähnchen, Rind kaufe ich mir einmal im Jahr eine Kuh mit mehrere Familienparteien und teilen uns diese auf, habe auch unten einen Gefrierschrank wo ungefähr Kilomäßig 20-40kg Fleisch reinbekomme. Bratwürstchen vom Örtlichen Fleischer der hat eine eigene Anlage wo er es selber produziert ohne Gastarbeiter oder sonst wem alles sauber. Das einzige was SB-Fleischmäßig kaufe ist mal eine Packung Wurst oder Fleischwurst, dazu mal eine Packung Hänchenbrustfilet oder Innenfilet was eigentlich ausreicht. Das Fleisch von der Kuh reicht im normalfall 1-2Jahre und rentiert sich, wenn man die Fertigprodukte aufzählt.
 

BoosterCremberry

L12: Crazy
Seit
19 März 2012
Beiträge
2.039
Xbox Live
Fabilar84
PSN
Fabilar1984
Switch
8182 3406 8228
Steam
saberrid0r
Esse praktisch täglich Fleisch. Meist Geflügel und öfter Rind. Fisch auch mehrmals die Woche dafür Schweinefleisch gar nicht. Ist sicher auch gesunder als der ganze vegane Hipster Kram der praktisch nur aus Geschmacksverstärkern und anderem crap besteht.

Tiere sind zum Essen da. War schon immer so und wird auch immer so bleiben.
 
Top Bottom