Der Amazon Thread

Mudo

L20: Enlightened
Seit
3 Apr 2012
Posts
31.131
Switch
2051 7740 3831
Mal eine ganz dämliche Frage: Amazon bietet zu Spielen auch Downloadcodes an bspw. für die Switch. Warum zur Hölle sind die Codes teilweise 20€ teurer bei einem 20€ Spiel oder bei einem 60€ Spiel kostet der Download-Code mal eben 69,99€. Warum? :hmm2:
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
40.817
Switch
4410 0781 0148
Mal eine ganz dämliche Frage: Amazon bietet zu Spielen auch Downloadcodes an bspw. für die Switch. Warum zur Hölle sind die Codes teilweise 20€ teurer bei einem 20€ Spiel oder bei einem 60€ Spiel kostet der Download-Code mal eben 69,99€. Warum? :hmm2:
Ich würde vermuten, dass Amazon nur die Preise aus dem eshop/PSN anbieten kann. Selbst Drittseiten die für Ramschaktionen bekannt sind gehen nur bis 5% unter den eshop Preis. Und Seiten wie Greenmangaming bieten noch gar keine digitalen Konsolengames an. Amazon selbst bietet meistens auch nur bei aktuellen Games digitalen content an. Und wenn ich mir jetzt Breath of the Wild im eshop kaufen würde wärs auch etwas teurer als draußen in der Wildbahn, das selbe bei Sony, selbst ältere Games werden im PSN zum Vollpreis angeboten.
 

Cooper

L11: Insane
Seit
25 Feb 2010
Posts
2.022
PSN
Yadias
Was mir in letzter Zeit verstärkt aufgefallen ist: So mancher Titel wird immer wieder mal exklusiv nur für Prime Mitglieder angeboten. Kundenschichten werden jetzt also schon ausgegrenzt und als zweite Klasse abgestempelt, oder was?
Ich weiß, man muss da nichts kaufen, aber die Firma wird mir immer unsympathischer, und dabei bin/war ich seit 2003 eigentlich immer sehr zufriedener Kunde.
Der Kundenservice ist auch nach wie vor vorbildlich, aber viele Kleinigkeiten summieren sich einfach, imho. Ich selbst brauche Prime nicht, bin mit Netflix versorgt und kann auch mal ein paar Tage länger warten (auch wenn Wartezeiten von bis zu einer Woche dann doch etwas zu viel des guten sind - wir haben schließlich nicht mehr 1995) oder eben woanders bestellen, wenn es schneller gehen muss. In den USA will man Prime künftig auch Arbeitslose und Geringverdiener schmackhaft machen und den Preis für diese senken. Mal sehen, wann das hierher schwappt.

Und mit Amazon Go kommt in Zukunft dann auch noch die Totalüberwachung hinzu.

Jedenfalls bin ich gespannt, was Amazon in Zukunft noch so an "Überraschungen" parat hält. Spätestens wenn man in 30 Jahren ein Monopol aufgebaut hat (etwas überspitzt gesagt), wünschen sich viele sicher die alten Zeiten zurück ;)
 
Zuletzt bearbeitet: