Allgemeiner Klima-Thread

Hinweis
Sowohl das Ignorieren/Abstreiten des menschengemachten Klimawandels als auch das Verhöhnen der Letzten Generation sind hier fehl am Platz.
Wenn ihr den Klimawandel als solches oder zumindest den Einfluss des Menschen nicht wahrhaben wollt, dann ist dies einfach der falsche Thread für euch. Uns ist hier eine zielgerichtete Debatte wichtiger, anstatt die Grundlagen erneut durchzukauen, zumal die etwaigen Erklärung oft ignoriert werden.
Bzgl. der Letzten Generation ist es ähnlich gelagert. So könnt ihr deren Maßnahmen und die Auswirkungen auf den gesellschaftlichen Diskurs besprechen. Wenn es euch aber nur darum geht, auf die Mitglieder mit dem Finger zu zeigen und diese auszulachen, ist dies ebenfalls der falsche Thread.
Inwiefern war die Wahl von Kemmerich am Wählerwillen vorbei? Es war eine Minderheitsregierung, weil keine Mehrheitsregierung gebildet werden konnte. Euer System - das durchaus demokratisch ist - erfordert nun mal in solchen Szenarien, dass jemand ohne Mehrheit das Amt übernimmt.



Das Problem ist, dass du hier einfach alle Welt-Artikel zum Thema Klimaaktivismus gepostet hast und behauptet hast, diese würden in irgendeiner
Weil es keine Koalition mit der AFD geben würde, die FDP kann an der Hürde vorbei kam und die AFD die umstrittene Gesetzeslage zum 3. Wahlgang nutzte.

Alle diese Artikel haben sich weiterhin Jahre später als unwahr herausgestellt. Du kannst ständig behauptet dass man mit Fruchtzwergen und co kritisch umgehen kann, aber das Framing ist bekannt und spiegelt sich in deinen Sätzen mit der Entschuldigung kritisch zu sein. Wenn es jahrelang nicht zu trifft, dass ist das keine Kritik sondern eine mediale jagt. Du verteidigst gerade den Daily Bugle.

Ich möchte wissen, gegen was oder wen die von dir genannten Parteien (etc) Hetze betreiben. Gern le mit deinen drei BESTEN Beispielen, um uns möglichst viel Zeit zu ersparen.
Lieber an alternativ/erschwurbelten Wissenschaften glaubeneder Super - Moderator. Ich muss keine Beispiele liefern, wenn ich zeige wie Wärmepumpen einfach überall funktionieren und gerade in Deutschland das Potenzial sehr groß ist. Vernünftig wäre es nicht zu versuchen merkwürdige Fragen zu stellen, sondern fundierte Argumente zu liefern um meine Behauptung zu entkräftigen. Das nennt man fundierte Diskussion.
 

Tragisch, leider cared China nicht im geringsten:


Spannend finde ich, dass wir nur Daten von 2021 haben, 2022 sollte doch schon lange vorhanden sein, 2023 ist bald zu Ende.

LandAnteil am weltweiten CO2-Ausstoß
China30,9 Prozent
USA13,49 Prozent
Indien7,3 Prozent
Russland4,73 Prozent
Japan2,88 Prozent
Iran2,02 Prozent
Deutschland1,82 Prozent
Saudi-Arabien1,81 Prozent
Indonesien1,67 Prozent
Südkorea1,66 Prozent
Kanada1,47 Prozent

Wen es interessiert, die Schweiz liegt bei 0,1% und Österreich liegt bei 0,2%.
 
Alle diese Artikel haben sich weiterhin Jahre später als unwahr herausgestellt. Du kannst ständig behauptet dass man mit Fruchtzwergen und co kritisch umgehen kann, aber das Framing ist bekannt und spiegelt sich in deinen Sätzen mit der Entschuldigung kritisch zu sein. Wenn es jahrelang nicht zu trifft, dass ist das keine Kritik sondern eine mediale jagt. Du verteidigst gerade den Daily Bugle.

Nochmal: in nur einem einzigen deiner Artikel wird FFF kritisiert oder ihr die gesellschaftliche Wirkung abgesprochen. Ich verstehe also noch immer nicht, warum du die Artikel überhaupt gepostet hast. Der einzige Artikel, der diese Aussage tätigt ist der Artikel zu Tadzio Müller. Und dieser vertritt die irrsinnige Ansicht, dass die völlig bedeutungs- und wirkungslose Bande Straftäter der Letzten Generation die richtigen Mittel anwendet und FFF idiotischerweise demokratisch agieren. Wenn das für dich angebrachte Kritik an FFF ist: nur zu. Es ist aber mehr als offensichtlich nicht die Meinung der Welt.
 
Nochmal: in nur einem einzigen deiner Artikel wird FFF kritisiert oder ihr die gesellschaftliche Wirkung abgesprochen. Ich verstehe also noch immer nicht, warum du die Artikel überhaupt gepostet hast. Der einzige Artikel, der diese Aussage tätigt ist der Artikel zu Tadzio Müller. Und dieser vertritt die irrsinnige Ansicht, dass die völlig bedeutungs- und wirkungslose Bande Straftäter der Letzten Generation die richtigen Mittel anwendet und FFF idiotischerweise demokratisch agieren. Wenn das für dich angebrachte Kritik an FFF ist: nur zu. Es ist aber mehr als offensichtlich nicht die Meinung der Welt.
Ich habe geschrieben, dass die Welt des Schundes für Abiturienten ist. Deine eigene Beschreibung zeigt die vermeintliche kritische Haltung, mit Chiffren wie 'Fruchtzwerg', 'Empowerment-Bewegung' und 'Aktivist:innen' (hier jedoch richtig verwendet *zwinker zwinker). Warum glaubt man nicht diesem einen Wissenschaftler (der schon damals wenig zu melden hatte) oder interpretieren wissenschaftliche Aussagen nicht nach unserem Leitmotiv um? Oder unbegründete Behauptungen wie 'Biobauern sind verpönt' oder 'Ausbeuterklasse' (eine Anspielung darauf, dass FFF nur von gutbürgerlichen Menschen unterstützt wird), 'Fridays for Flutung', 'Moralin' oder einfach nur etwas als dumm abzutun, während die größte globale Jugendbewegung verstanden hat, was Klimakatastrophe bedeutet.

Nicht nur sind alle angeblichen kritischen Haltungen alle falsch gewesen über alle Jahre, sondern es wird bewusst in einer stickelnden Sprache genutzt. Die Bewegung wird nirgends ernst genommen und das war der Ausgangspost von dir.
 
Ich habe geschrieben, dass die Welt des Schundes für Abiturienten ist.

Nein, du hast meine Aussage verneint, dass kaum jemand ernsthaft den Einfluss von FFF abstreitet. Dafür sind deine "Belege" nun mal denkbar unpassend.

Deine eigene Beschreibung zeigt die vermeintliche kritische Haltung, mit Chiffren wie 'Fruchtzwerg', 'Empowerment-Bewegung' und 'Aktivist:innen' (hier jedoch richtig verwendet *zwinker zwinker).

Willst du dich nun an einzelnen Formulierungen aufhängen, die nichts mit deiner ursprünglichen Aussage zu tun haben? In den allermeisten Beiträgen, die du gepostet hast, kommt sogar eine gewisse Sympathie gegenüber der Bewegung zum Ausdruck. Die große Ausnahme einmal mehr: der geistige Erguss von Tadzio Müller, der FFF für ihre demokratische Herangehensweise aufs Übelste kritisiert, weil er bevorzugterweise über Leichen gehen würde.


Warum glaubt man nicht diesem einen Wissenschaftler (der schon damals wenig zu melden hatte) oder interpretieren wissenschaftliche Aussagen nicht nach unserem Leitmotiv um?

Ich habe gerade keine Ahnung, auf welche Aussage du dich damit beziehst. Es wurde in keinem einzigen deiner Artikel eine Aussage eines Wissenschaftlers in den Fokus gerückt. In Bezug auf die Wissenschaft wurden ohnehin nur zwei Aussagen getätigt:
  • Atomenergie ist eine klimafreundliche Alternative in Zeiten des Klimanotstands. Eine Aussage, die selbst Greta Thunberg teilt. Das als Kritik an FFF auszulegen ist entsprechend gewagt.
  • Sich nur auf die Wissenschaft zu berufen bringt herzlich wenig, wenn man es am Ende nicht demokratisch legitimieren kann. Eine Aussage, der hoffentlich jeder zustimmt.

Oder unbegründete Behauptungen wie 'Biobauern sind verpönt' oder 'Ausbeuterklasse' (eine Anspielung darauf, dass FFF nur von gutbürgerlichen Menschen unterstützt wird)

Lass mich mal raten: du hast in allen Artikeln nur die Schlagzeile und den Aufhänger gelesen?

'Fridays for Flutung', 'Moralin' oder einfach nur etwas als dumm abzutun, während die größte globale Jugendbewegung verstanden hat, was Klimakatastrophe bedeutet.

... denn auch das wird in keinem Artikel getan.

Nicht nur sind alle angeblichen kritischen Haltungen alle falsch gewesen über alle Jahre, sondern es wird bewusst in einer stickelnden Sprache genutzt. Die Bewegung wird nirgends ernst genommen und das war der Ausgangspost von dir.

Welche kritischen Haltungen? Die Artikel haben teilweise in den Schlagzeilen oder den Aufhängern etwas seltsames Vokabular, aber in allen Artikeln außer demjenigen von Tadzio Müller sprechen die Autoren Sympathien für die Anliegen der Klimabewegung aus. Sie kritisieren nur die fatalistische Rhetorik, die linksextremistische Unterwanderung und den - ihrer Ansicht nach - fragwürdigen Umgang mit der Atomenergie. All das sind völlig legitime Kritikpunkte an einer Bewegung.
 
Die deutsche Industrie hat sich mehrmals jahrzehntelang an Schnellbrüter versucht um Anschluss im AKW Wettbewerb zu finden, wie Kalkar. Wie bei allen anderen Projekten seit 80 Jahren und endlosen Milliarden ist nichts geschehen.
Schaffen deutsche Physiker in Rwuanda es dieses Mal?

@Swisslink
AKWs sind Nebelkerzen die nichts lösen können. Die Wissenschaft spricht es auch höchstens als Erhalt der derzeitigen Flotte an und nicht den Ausbau. Dazu habe ich mehrere Reviews immer wieder gepostet. Dass du diese Haltung vertrittst und legitim gerade in der Klimakatastrophe hältst spricht ja perfekt dafür, dass die Propaganda halt findet. Bzw hat die NZZ erst letztens wie in diesem thread vermerkt sofort die Propaganda der schwedischen Nationalisten übernommen, die revidiert werden musste als Nebelkerze.

Antiwissenschaftlichen Unsinn mit Demokratie zu legitimieren ist scheinheilig. ich spreche bewusst überspitzt von Verdummung der Gesellschaft und dass NIMBYs der Untergang jeder Zivilisation sind
 
@Swisslink
AKWs sind Nebelkerzen die nichts lösen können. Die Wissenschaft spricht es auch höchstens als Erhalt der derzeitigen Flotte an und nicht den Ausbau.

Sehe ich auch so. Es aber darzustellen, als sei der Verweis auf die AKWs als temporäre Lösung in irgendeiner Form ein Angriff auf FFF ist absurd. Denn Kreise von FFF vertreten exakt diesen Standpunkt.

Dazu habe ich mehrere Reviews immer wieder gepostet. Dass du diese Haltung vertrittst und legitim gerade in der Klimakatastrophe hältst spricht ja perfekt dafür, dass die Propaganda halt findet.

Das ist nicht das Problem, das ich anspreche. Ich würde mich nicht für neue AKWs starkmachen. Es ist aber eine legitime Frage, wie man gleichzeitig AKWs abschalten will und bis 2030 Klimaneutral sein will, ohne dass die Strompreise ins Unermessliche steigen.

Bzw hat die NZZ erst letztens wie in diesem thread vermerkt sofort die Propaganda der schwedischen Nationalisten übernommen, die revidiert werden musste als Nebelkerze.

Du meinst den NZZ Artikel, den du Ende August gepostet und ebenfalls nicht gelesen hast? Denn wer den Artikel liest und das Gefühl hat, er liest einen Propagandaartikel, der hat gelinde gesagt mehrere Dachschäden.

Antiwissenschaftlichen Unsinn mit Demokratie zu legitimieren ist scheinheilig. ich spreche bewusst überspitzt von Verdummung der Gesellschaft und dass NIMBYs der Untergang jeder Zivilisation sind

Ein Verweis auf die Wissenschaft bringt in einem demokratischen Staat nun mal nichts, wenn die Bevölkerung nicht hinter den Forderungen steht.
 
Nun brennen auch die 'klimafreundlichen' Tesla!

Auf einer linken Plattform wird Elon Musk der Kampf angesagt.

Tesla repräsentiere wie kein anderer Konzern "die Ideologie eines grünen Kapitalismus", heißt es im Bekennerschreiben.
Man wolle nun Elon Musk Zukunftsvorstellungen "zerstören". Tesla sei einer ihrer prominentesten Feinde.


Um sich vor giftigen Gasen zu schützen, die beim Verbrennen von Lithium-Batterien, entstehen, trugen die Feuerwehrleute Atemschutzmasken.
Laut Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von 500.000 Euro.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nun brennen auch die 'klimafreundlichen' Tesla!

Auf einer linken Plattform wird Elon Musk der Kampf angesagt.

Tesla repräsentiere wie kein anderer Konzern "die Ideologie eines grünen Kapitalismus", heißt es im Bekennerschreiben.


Um sich vor giftigen Gasen zu schützen, die beim Verbrennen von Lithium-Batterien, entstehen, trugen die Feuerwehrleute Atemschutzmasken.
Laut Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von 500.000 Euro.
Tragen Feuerwehrleute nicht bei jedem Brand Atemschutzmasken? Weis man schon ob es Brandstiftung war? Schön, das die Batterien nicht explodiert sind :)
 
Tragen Feuerwehrleute nicht bei jedem Brand Atemschutzmasken? Weis man schon ob es Brandstiftung war? Schön, das die Batterien nicht explodiert sind :)

Da die Täter ihr Bekennerschreiben mit: "Einige neue Teslas in Frankfurt flambiert" beginnen ist es wohl vorsätzliche Brandstiftung gewesen.
 
Nun brennen auch die 'klimafreundlichen' Tesla!

Auf einer linken Plattform wird Elon Musk der Kampf angesagt.

Tesla repräsentiere wie kein anderer Konzern "die Ideologie eines grünen Kapitalismus", heißt es im Bekennerschreiben.
Man wolle nun Elon Musk Zukunftsvorstellungen "zerstören". Tesla sei einer ihrer prominentesten Feinde.


Um sich vor giftigen Gasen zu schützen, die beim Verbrennen von Lithium-Batterien, entstehen, trugen die Feuerwehrleute Atemschutzmasken.
Laut Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von 500.000 Euro.
Die ganze Ideologie ist komplett durch. Hat man schon während der iaa gesehen
 
Lieber an alternativ/erschwurbelten Wissenschaften glaubeneder Super - Moderator. Ich muss keine Beispiele liefern, wenn ich zeige wie Wärmepumpen einfach überall funktionieren und gerade in Deutschland das Potenzial sehr groß ist. Vernünftig wäre es nicht zu versuchen merkwürdige Fragen zu stellen, sondern fundierte Argumente zu liefern um meine Behauptung zu entkräftigen. Das nennt man fundierte Diskussion.
Selbstverständlich musst du im Rahmen einer vernünftigen Diskussionskultur Beispiele bringen und deine Aussagen ausführen, vor allem wenn sie inhaltlich hinterfragt werden. Dein jetziges Verhalten lässt eher den Eindruck aufkommen, dass du (erneut) als Diskutant nur wenig zu bieten hast.

Was man ja schon an der rhetorischen Brunnenvergiftung merkt, mit welchen Worten du auf mich überleitest. Aber über dieses linksesotherische Stöckchen springe ich nicht.

Also, was sind deine BESTEN Beispiele für die Aussage, die genannten Parteien (etc) würden Hetze betreiben?
 
Sehe ich auch so. Es aber darzustellen, als sei der Verweis auf die AKWs als temporäre Lösung in irgendeiner Form ein Angriff auf FFF ist absurd. Denn Kreise von FFF vertreten exakt diesen Standpunkt.



Das ist nicht das Problem, das ich anspreche. Ich würde mich nicht für neue AKWs starkmachen. Es ist aber eine legitime Frage, wie man gleichzeitig AKWs abschalten will und bis 2030 Klimaneutral sein will, ohne dass die Strompreise ins Unermessliche steigen.



Du meinst den NZZ Artikel, den du Ende August gepostet und ebenfalls nicht gelesen hast? Denn wer den Artikel liest und das Gefühl hat, er liest einen Propagandaartikel, der hat gelinde gesagt mehrere Dachschäden.



Ein Verweis auf die Wissenschaft bringt in einem demokratischen Staat nun mal nichts, wenn die Bevölkerung nicht hinter den Forderungen steht.
Die AKW Flotte weltweit ist veraltet. Deutschland hat sich entschieden auszusteigen bei der zweiten Revision nach Datum und nicht nach Restenenergie. Seit einem Jahrzehnt hat sich festgestellt, dass es nichts billigeres als EE gibt und AKW weiterhin das teuerste bleiben. Es gibt keine wissenschaftliche Konsens Kilmakatastrophe mit AKW zu bekämpfen. Die Energiestrutkur hat sich in den letzten 100 Jahren einfach zu stark geändert außer für Atommächte und Autokratien. Die wollen die Zulieferkette für Atomwaffen mindestens noch in ihrer Nähe haben.
Der NZZ Artikel hat die Propaganda Schwedens übernommen um ihr Leitartikel zu stärken. Wenn eine Demokratie nicht wissenschaftlich aufgeklärt ist, dann verkommt es eben sehr schnell in eine Bananenrepublik. Wenn ein ganzer Verlag auch noch wissenschaftsfeinlich ist wie der gesamte axel-springer verlag und auch auch die Meinungsbildung im gesamten Land lenkt, dann stärkst das mein argument. Du suchst weiterhin nach einer legitimation der "kritik", während weiterhin kein Artikel sich bewahrheite. Bild für abituiernten eben
Selbstverständlich musst du im Rahmen einer vernünftigen Diskussionskultur Beispiele bringen und deine Aussagen ausführen, vor allem wenn sie inhaltlich hinterfragt werden. Dein jetziges Verhalten lässt eher den Eindruck aufkommen, dass du (erneut) als Diskutant nur wenig zu bieten hast.

Was man ja schon an der rhetorischen Brunnenvergiftung merkt, mit welchen Worten du auf mich überleitest. Aber über dieses linksesotherische Stöckchen springe ich nicht.

Also, was sind deine BESTEN Beispiele für die Aussage, die genannten Parteien (etc) würden Hetze betreiben?
Linksesoterik? Da du übe rdas Wort Hetze nachschlagen musstest, solltest du auch noch einmal nachlesen, was linke Positionen und Esoterik genau bedeuten. Und das während du angeblich negative eigene Ansichten auf ganze Minderheiten der Republik verallgemeinerst – lol.

Du hast auf ein wissenschaftlich erörternden Post von mir geantwortet (nach dir Linkseskoterik) wie enorm das Potenzial der Wärmepumpe ist, und Deutschland hinkt bei ihrer Implementierung hinterher. Die GEG ist, wie überall bekannt, einseitig verwässert worden. Als aufgeklärter Bürger, der nicht linksesoterisch ist, hat du vielleicht mitbekommen wie das Gesetz hauptsächlich wegen Technologieoffenheit verwässert wurde. Ich habe also dein gewünschtes Beispiel vor deinem Post gebracht. Die 300.000-Euro-Rechnung von Söder, die geistlose Dummheit von Aiwanger und die Ahnungslosigkeit von Merz darüber, was eine Energiequelle überhaupt ist – all das wurde so oft in den Medien thematisiert, dass du auch als rechtes Naivschen mitbekommen haben solltest, falls nicht kannst du es in Sekunden bingen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Die AKW Flotte weltweit ist veraltet. Deutschland hat sich entschieden auszusteigen bei der zweiten Revision nach Datum und nicht nach Restenenergie. Seit einem Jahrzehnt hat sich festgestellt, dass es nichts billigeres als EE gibt und AKW weiterhin das teuerste bleiben. Es gibt keine wissenschaftliche Konsens Kilmakatastrophe mit AKW zu bekämpfen. Die Energiestrutkur hat sich in den letzten 100 Jahren einfach zu stark geändert außer für Atommächte und Autokratien. Die wollen die Zulieferkette für Atomwaffen mindestens noch in ihrer Nähe haben.

Du ignorierst die Tatsache, dass Atomkraftwerke bereits stehen und darum kurzfristig signifikant weniger kosten als die ganze Atomkraft und die klimaschädliche Energie gleichzeitig zu ersetzen.

Der NZZ Artikel hat die Propaganda Schwedens übernommen um ihr Leitartikel zu stärken.

Die NZZ hat die Entscheidung in Schweden thematisiert. Wenn das eine Zeitung deiner Ansicht nach nicht tun darf, haben wir hier ein ganz anderes Problem.

Wenn eine Demokratie nicht wissenschaftlich aufgeklärt ist, dann verkommt es eben sehr schnell in eine Bananenrepublik.

Was hat das nun wieder mit dem Thema zu tun? Du argumentierst hier auf einer Linie mit den grenzdebilen Idioten der Letzten Generation: Solange man wissenschaftlich im Recht ist, kann einem auch die ganze Bevölkerung hassen, man hat ja trotzdem recht.

So funktioniert eine Demokratie nicht.

Wenn ein ganzer Verlag auch noch wissenschaftsfeinlich ist wie der gesamte axel-springer verlag und auch auch die Meinungsbildung im gesamten Land lenkt, dann stärkst das mein argument. Du suchst weiterhin nach einer legitimation der "kritik", während weiterhin kein Artikel sich bewahrheite. Bild für abituiernten eben.

Ich suche keine Legitimation der Kritik. Ich sage dir, dass in den Artikeln, die du gepostet und nicht gelesen hast, Greta und FFF gar nicht erst kritisiert werden. Dafür müsstest du aber die Artikel auch lesen.

Du hast in bester Gen Z manier Schlagzeilen durchforstet und alles, was Klima beinhaltet gepostet. Das ist ein weitaus gefährlicheres Vorgehen als jeder Artikel, den die Welt je publiziert hat. Denn dadurch verdummt man tatsächlich.
 
Ich glaube es wird unterschätzt wie viel Müll die AKW im Betrieb wirklich erzeugen. Der Atommüll setzt sich ja nicht nur aus den Brennstäben zusammen die regelmäßig getauscht werden müssen. Es komm auch das ganze Material im Reaktor das während dem Betrieb verstrahlt wird und regelmäßig ausgetauscht werden muss dazu.

Ich sehe daher in Atomkraftwerken eher keine zukunftsorientierte Technologie, auch wenn viele wie Frankreich und Japan diese ausbauen wollen. Wir erkaufen uns hier vermeintlich billigen Strom auf Kosten unserer Kinder und Kindeskinder und noch viel weiter entfernten Nachfahren, die dann diesen über zigtausend Jahre radioaktiven Müll kostspielig lagern müssen.

Ob Deutschland die bereits gebauten und damals noch aktiven Reaktoren noch weiter betreiben hätte sollen kann ich nicht beurteilen. Wahrscheinlich hätte man noch ein paar Jahre anhängen können aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.
 
Zurück
Top Bottom