Film 2. Eure zuletzt angeguckten Filme

Ich habe mir vorgenommen, wieder mehr Filme zu schauen und will zumindest mal einen pro Woche schauen (in den letzten Monaten ging nämlich echt nicht viel :D).

War in Norwegen und habe auf dem Hin- und Rückflug jeweils einen Film gesehen.

Smile – 3/5
Arrival – 4,5/5

Hat mir beides ziemlich gut gefallen. Smile war ein solider Horrorfilm – soll ja auch ein zweiter Teil entstehen, brauche ich persönlich aber nicht unbedingt. Bei Arrival ist mir besonders die tolle Kameraführungen und das gute Szenenbild in Erinnerung geblieben. Story war auch gut und war dann sehr happy darüber, dass der Film zu keinem 0815-Alien-Film verkommen ist.
 
The Fallout

nrbwu5dzplb0_117096_1_large.jpg


Ein sehr guter Film mit realen Charakteren. Es geht um die Überlebenden eines Schulamoklaufs. Jeder geht mit der Situation anders um, und währenddessen einige ihrer Freunde es gut verarbeiten, hat es Protagonistin Vada extrem schwer ins Leben und in den Alltag zurückzufinden. Trost und Halt findet sie hierbei in Drogen, Alkohol und der beliebten Influencerin und Tänzerin Mia, mit welcher sie zusammen (und später auch noch mit Quinton, der mit ansehen musste wie sein Bruder starb) die schlimmsten 6 Minuten ihres Lebens auf dem Schulklo verbringt. Immer mit der Angst jederzeit zu sterben.

Vada hat Alpträume, Panikattacken, Zitteranfälle und als sie einmal ein lautes Geräusch hört, pinkelt sie sich an. Ihre Eltern drängen sie zurück in den Schulalltag, sowie zu einer Therapie. Letztere hilft Vada sehr, ebenso wie die Zeit mit Mia. Die beiden Mädchen kommen sehr nahe, und Vada schafft es sich wieder ihrer Familie zu öffnen. Alles deutet auf ein Happy End hin, doch das Leben ist kein Märchen wie die letzte Szene des Films beweist...

10/10 Ein sehr sehenswerter Film mit Jenna Ortega und Maddie Ziegler
 
aquaman - lost kingdom

der film ist einfach eine wilde aneinanderreihung von bunten szenen.

und die beste szene im film ist als der ocean master, bzw. patrick wilson, das erste mal rennen muss.

mehr kann und will ich nicht über den film sagen. :ugly:

5/10
 
The Iron Claw,

Die Wrestling Familie. Die 4 Brüder.

Also das ist ja mal ne krasse Wahre Geschichte. Schon echt übel.Ich kannte die Geschichte nicht.
Das Ende hat mich echt gekillt. Puh das muss erstmal sacken .
Verdammt gut verfilmt
 
Kinder des Zorn (2024)

0/10 Punkte.
Der Film hat nicht ein einzigen Punkt verdient. Das neue Remake haben die sowas von versaut.
Alles so unlogisch und blöd gemacht. Komische Schnitte.Die neue Story ist von arsch.Einfach ein Quatsch Film
 
Hab gerade auch The Iron Claw geschaut und auch wenn ich die Geschichte schon vorher kannte, hat der Film mich trotzdem gebrochen. Krasse Tragödie, aber klasse Film.
 
der Efron sollte in Zukunft mal die Steroide mal weglassen auf Dauer ist das nicht gut!
 
der Efron sollte in Zukunft mal die Steroide mal weglassen auf Dauer ist das nicht gut!
das ist echt auffällig, auch wenn er in The Iron Claw gut gespielt hat und die Physis dort auch für die Rolle notwendig war. Aber auf den Hühnchen/ Brokkoli Schmäh den sie alle unisono erzählen (müssen) in Hollywood fällt doch keiner rein.
 
so, nach langer zeit gibt es wieder ein film review von mir. die werden ja von einigen hier sehr geschätzt, weil ich nicht nur auf den inhalt der filme eingehe, sondern auch das handwerkliche bewerte.


SAW X - 4/10


sawx habe ich mir gestern bei amazon prime für 99cent ausgeliehen. ich habe mal vor fast 20 jahren den ersten teil gesehen. ja, war eigentlich ein ordentlicher und origineller horror-thriller. die anderen teile habe ich nicht mehr geschaut, weil sie dann immer trashiger wurden und auch nicht mehr gute kritiken hatten.

als ich gestern bei imdb für sawx eine bewertung von 6.6 sah, war ich überrascht. das ist eigentlich für einen horrofilm eine gute bewertung. da war ich neugierig und habe den film ausgeliehen, zumal man bei 99cent nichts falsch machen kann.

das erste was mir beim film auf den keks ging. der saw ist im film schon über 80 jahre alt. es ist ja keine fortsetzung der anderen 9 vorherigen teile, sondern ist zwischen teil 1 und 2 angesiedelt. der sieht schon also in teil 1,5 todgeweiht aus und wirkt mit seinem gebrechlichen alter von über 80 jahren total unglaubwürdig.

naja, geb dem alten todkranken opi, der nur noch ein paar monate zu leben hat, eine chance, dachte ich. und genau hier lag der fehler. die story ist so hahnebüchen, unlogisch, unrealistisch, dass sie schon deutlich eine verletzung des gesunden menschenverstandes darstellt. versteht mich nicht falsch. filme müssen nicht immer logisch sein. aber was der film von einem voraussetzt ist total absurd. und dann kommen da noch die ekligen motive. comon, man wird "nur" um sein geld betrogen und schlachtet seine widersache ab!? teilweise nur mitläufer, die aus geldnot mitmachen!? wenn seine familie oder von mir aus sein hund getötet worden wären, würde ich ja diese sinnlose rache verstehen, aber so ist das einfach nur ein arschloch, den man dann im ende des filmes noch versucht irgendwie als menschenlieb reinzuwaschen oder seine krankheit als grund anzugeben. john cramer soll verrecken. bei mir hat es nicht funktioniert für ihn gewisse symapthien zu entwickeln. das hahnebüchene ende des films mit dem achso genialen "twist" hat mir dann den rest gegeben. ich hatte das gefühl da kackt mir einen auf den kopf und sagt, so jetzt staunst du aber, damit hast du nicht gerechnet....

auf den sack ging mir auch sein lakaie, die mit gewissenhaftem kadavergehrosam mit dem todkranken 80 jährigen opi in einem fernen land mit leichtigkeit ein halbes dutzend menschen entführt und nebenbei noch die zeit hat todesfallen zu konstruieren. das kriegt noch nicht mal der kgb hin.
mag ja alles schön und gut sein, desto überraschter war ich aber über die bewertung des film. klar gibt es filme, die noch absurder und sinnlos brutaler sind, die werden aber auch mit trash bewertungen richtig eingeordent. wer um himmelswillen gibt diesem film so gute noten, dass er letztendlich bei 6.6 imdb punkten landet? :rolleyes:

das colorgrading ist scheusslich. filmatmosphäre entsteht nicht. mehr möchte ich auch nicht sagen. selbst die rezension ist reine zeitverschwendung. der film ist mit seiner sinnlosen gewalt einfach nur krank und unglaubwürdig, die todesfallenspiele so albern. ich frage mich degeneriert eine gesellschaft sein muss, um diesen film so gut zu finden. ich habe hier noch nie einen film so schlecht bewertet und meistens melde ich mich bei sehenswerten filmen, aber sawx musste einfach von einem erfahrenen rezensisten durchleuchtet werden. spart euch das geld und vor allem eure zeit. :sorry:
 
Chisum

Mal wieder rausgeholt. Spätwestern mit John Wayne aus dem Jahr 1970, welcher ja auch auf einer wahren Geschichte basiert. Die Personen sind also real. Grundlage ist der Lincoln-County-Rinderkrieg (1878 - 1881) zwischen eben John Chisum und Lawrence Murphy und J. J. Dolan und einigen anderen dort ansässigen Ranchern. Auch William H. Bonney alias Billy The Kid spielt in dieser Geschichte eine Rolle - Auch das ist wahr. Er war mit seinen Regulatoren beteiligt. Pat Garrett ist ebenso in der Gesichte vorhanden. Er war später der Sheriff von Lincoln-County und der Mann der dann ja 1881 Billy erschoss. Das ganze wird natürlich ausgeschmückt und einige Kritiker hatten ihre Probleme mit der Erzählweise. Er hat aber wieder gut unterhalten.
 
aquaman - lost kingdom

der film ist einfach eine wilde aneinanderreihung von bunten szenen.

und die beste szene im film ist als der ocean master, bzw. patrick wilson, das erste mal rennen muss.

mehr kann und will ich nicht über den film sagen. :ugly:

5/10
Also wie die meisten anderen Superheldenfilme.


Fast & Furious 10

Hat ja einiges an Kritik einstecken müssen, auch im Vergleich zu den Vorgängern und ich hab keine Ahnung warum. Man bekommt ziemlich genau das was als langjähriger Zuschauer der Reihe erwarten konnte. Und als kleines Sahnehäubchen einen sehr gut aufgelegten Jason Momoa als flamboyanten Bösewicht.
 
Schneewitchen und die sieben Zwerge (1937)

kein Plan, irgendwie liebe ich diesen alten Stil, das ist so liebevoll alles und voller kleiner Details, und dieser zauberhafte Soundtrack, wahnsinn hat mich voll geflashed, habe ich eine Ewigkeit nicht mehr gesehen gehabt
(meine Tochter hatte sich den als Abendfilm gewünscht)
 
The Iron Claw,

Die Wrestling Familie. Die 4 Brüder.

Also das ist ja mal ne krasse Wahre Geschichte. Schon echt übel.Ich kannte die Geschichte nicht.
Das Ende hat mich echt gekillt. Puh das muss erstmal sacken .
Verdammt gut verfilmt
Haben halt die komplette Geschicht von Chris ignoriert, was etwas schade ist, aber ansonsten ein, a24 typisch toller Streifen. Auch die Matches wurden sehr gut im typischen Mid South Style der 70/80s choreografiert.
 
Haben halt die komplette Geschicht von Chris ignoriert, was etwas schade ist, aber ansonsten ein, a24 typisch toller Streifen. Auch die Matches wurden sehr gut im typischen Mid South Style der 70/80s choreografiert.
Du meinst der 9 jährige der ein Stromschlag bekommen hat und in einer Pfütze gefallen ist und dabei ertrunken ist ?
So steht es jedenfalls bei Wiki.
Der wurde ja im Film erwähnt und gezeigt.
Aber das der Bruder mit dem ein Bein noch viel mehr Story hatte und es nicht gezeigt wurde,fand ich schade.
Aber gut,der Film sollte wohl nicht zu lang werden.
 
Du meinst der 9 jährige der ein Stromschlag bekommen hat und in einer Pfütze gefallen ist und dabei ertrunken ist ?
So steht es jedenfalls bei Wiki.
Der wurde ja im Film erwähnt und gezeigt.
Aber das der Bruder mit dem ein Bein noch viel mehr Story hatte und es nicht gezeigt wurde,fand ich schade.
Aber gut,der Film sollte wohl nicht zu lang werden.
Nein, Chris war auch Wrestler und hatte sich 1991 im Alter von 21 leider selbst das Leben genommen. Er wird im Film gänzlich ausgeblendet und nicht erwähnt.
 
Nein, Chris war auch Wrestler und hatte sich 1991 im Alter von 21 leider selbst das Leben genommen. Er wird im Film gänzlich ausgeblendet und nicht erwähnt.
Ah okay.Hab den mal schnell gegoogelt.
Wegen seinen schnellen Knochenbrüche konnte er nicht lange im Ring stehen. Wurde wegen seiner Krankheit depressiv und nahm sich mit 21 das Leben.
Hab den mit dem Bruder mit dem ein Bein verwechselt.
Also eigentlich waren es ja 6 Brüder mit dem 6 jährigen
 
Evil Dead Rise

Anstatt der Hütte, ist es ein Apartment - anstatt der Audiobänder sind es Schallplatten (??) - anstatt Bleistift ist es eine Tätowiernadel - anstatt der Bodenluke eine Wohnungstür.
Zumindest das Buch blieb, wobei... es hieß nicht Necronomicon. Und die Kettensäge... ach ja und Musikstücke.
The Shining gab es auch noch...

Paar nette kleine Gore Effekte, die Dämonen-Mama macht ihre Sache ganz gut und das 3 in 1 Monster, mehr aber auch nicht.

6/10
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top Bottom