Film 2. Eure zuletzt angeguckten Filme

amiga500

L13: Maniac
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
3.611
Der unsichtbare Gast - 7/10

spannender krimi, teilweise hahnebüchen, aber für einen ausländischen film gut umgesetzt.


Cube - 6/10

wertung folgt unter vorbehalt. es ist schwer - für damals gut befundene - filme heute zu werten. ich denke vor über zwanzig jahren hätte mich der film
unterhalten. aber heute überrascht der film einen nicht. die fallen sind immer gleich und es gibt so gut wie keine rätsel ausser diese dumme sache mit den
primalzahlen und eine bedeutungsswchangere gesellschaftskritik. die entwicklung der charaktere ist unglaubwürdig und teilweise nerven einige darsteller.
was aber sehr gut ist, ist das colorgrading - 1a qualität. schade, dass nur noch so selten mit negativfilm gedreht wird. es kommt eine ganz andere atmosphäre dabei auf. wir können froh sein, dass leute wie nolan und terrentino nich auf "film" drehen.
 

mogry

L20: Enlightened
Seit
17 Mai 2008
Beiträge
28.964
PSN
MC-dee__
Countdown (2019)
Puh, da weiß man gar nicht, was man zuerst kritisieren soll…

Klischees überschlagen sich, nervige und sehr unlustige Charaktere, 0815 Story… ich wusste, dass der Film Müll sein würde, aber trotzdem schaue ich mir immer mal wieder gerne diese absolut schlechten Horrorfilme an.

1,5 / 5
Der Film war wirklich schlecht. Hab denn trotzdem zu ende gesehen. War aber überraschend am Handy 🤣
 

Nishi

L14: Freak
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
5.188
Donnie Darko

Für mich bis heute einer der besten (vielleicht sogar der beste) Independentfilme überhaupt.

Ist jetzt schon ein Weilchen her, seit ich ihn zuletzt gesehen habe, aber der Film hat nichts von seiner Faszination verloren. Ein angenehmes Pacing, schön mysteriös und beunruhigend, dazu ein sehr guter und angenehm zurückhaltender Cast. Alles ohne viel Pomp. Dazu ein megastarker Soundtrack.

Und das beste: Der Film verkauft sein Publikum nicht für dumm, sondern erklärt nur so viel wie nötig und lässt bewusst viele Interpretationen zu und bleibt dadurch bis zum Schluss (und darüberhinaus) geheimnisvoll. Nicht von ungefähr erinnert es dadurch sehr an David Lynch 👍

10/10
Donnie Darko ist auch einerr meiner Lieblingsfilme.
Weiss noch wie ich ihn das erste mal im Schulunterricht gesehen habe und sofort begeistert war.
Später dann auch noch den Directors Cut gesehen (der aber nicht so gut wie der normale Cut ist) und im Internet diverse Theorien durchgelesen habe <3

Muss aber gestehen dass ich ihn nun schon einige Jahre nicht mehr geschaut habe, wird wirklich mal wieder Zeit ^^

Heute gesehen:

Keine Halben Sachen

Ein sehr simpler Film mit Schauspielern die ihre Sache gut runter spielen.
Die Story ist flach, die Wendungen vorhersehbar.
Dennoch hat der Film etwas, das Zusammenspiel von Willis und Perry ist echt gut.
Zudem muss man hier auch die Laufzeit von knapp 101 Minuten loben - für diese Art Film einfach perfekt.

7/10
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
26.404
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Knives Out
Eigenständiger Film ohne (Roman-)Vorlage, selten heutzutage.
Ein wunderbares Kammerspiel mit einem unfassbar starken Ensemble, dazu ein unglaublich detailliertes Set (was für ein Haus!), ein raffiniertes Drehbuch und eine perfekte Regie. Der geistige Nachfolger von Tod auf dem Nil und Mord im Orientexpress.

10/10
 

Hallow´s Victim

L14: Freak
Seit
12 Nov 2006
Beiträge
5.379
Xbox Live
REVEREND R0B
PSN
REVEREND-R0B
Steam
hippiedoomed13
Hellboy (2019)

Nachdem ja das Reboot vieler Orts verrissen wurde (wobei ich darauf grundsätzlich recht wenig gebe) habe ich nicht viel erwartet... unterm Strich war ich positiv überrascht, er ist deutlich brutaler, als die del Toro Interpretation, also dem Comicoriginal klar näher, vom Look her haben beide Adationen es recht gut getroffen, ähnlich sich aber auch ziemlich.
Storytechnisch bekommt man den gewohnten Plot spendiert, naja was erwartet man auch, von daher alles im grünen Bereich diesbezüglich.
Der größte Kritikpunkt ist hingegen das CGI, dass sieht stellenweise wirklich grausig aus, vor alllem anno 2019- hier hat man sich wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert, dennoch war er unterhaltsam, wobei Perlman der coolere Hellboy ist und die Del Toro Streifen die besseren Filme sind :).


6,5/10 Punkte
 

Hallow´s Victim

L14: Freak
Seit
12 Nov 2006
Beiträge
5.379
Xbox Live
REVEREND R0B
PSN
REVEREND-R0B
Steam
hippiedoomed13
fand die 2019er hellboy version auch viel besser als ihren ruf.

die del torro filme sind handwerklich zwar besser, aber die 19er version hat mich beinahe besser unterhalten.
Das miese CGI versteh ich nur nicht so ganz... wenn man kein so großes Budget hatte, ok geschenkt, aber denn hätte man einfach mehr auf handmade Dinge zurückgreifen sollen... denn nichts altert schlechter, als schlechtes CGI, daher kann man sich Dark Crystal auch noch in 20 Jahren sehr gut anschauen, StarWars Ep.1 eher weniger...
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
26.404
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Aliens vs. Predator: Requiem
Und ich dachte der 720p Sky Stream von Battle of Winterfell wäre düster, oh boy. Vergessen die Scheinwerfer anzuschalten?
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Der super dumme Plot um die Bullys? Der Sheriff der nen Ex-Knacki zu Tatorten mitnimmt? Der übertriebene und lächerlich grausame Bodycount? Hier passt praktisch nix zusammen, außer vielleicht das Monsterdesign, wenn man es sehen könnte.
2/10
 

eima

L15: Wise
Seit
14 Mai 2003
Beiträge
8.164
Xbox Live
XtremeEimaX
PSN
XtremeEimaX
Switch
505147039529
Aliens vs. Predator: Requiem
Und ich dachte der 720p Sky Stream von Battle of Winterfell wäre düster, oh boy. Vergessen die Scheinwerfer anzuschalten?
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Der super dumme Plot um die Bullys? Der Sheriff der nen Ex-Knacki zu Tatorten mitnimmt? Der übertriebene und lächerlich grausame Bodycount? Hier passt praktisch nix zusammen, außer vielleicht das Monsterdesign, wenn man es sehen könnte.
2/10
War damals im Kino und kann mich nur an zwei gute Momente erinnern, die Sache mit den Schwangeren und den Chestburstern und als ne Blondine (?) vom Predator den Diskus oder so abbekommen hatte und an die Wand genagelt wurde. ;) Ach ja, und das die Charaktere sich noch dämlicher verhalten haben als sonst und das soll in den Genre schon was heißen. War damals als Fan der Comics echt gehyped und Gore war da, man sah bloß leider überhaupt nichts, wie du schon angemerkt hast.


Raw Force ('82)

Schöne Perle die wir als Kids immer auf den Pausenhof abgefeiert haben. Mädchenhändler versorgen auf einer Insel Mönche, die ein kannibalischen Verlangen verspüren mit jungen Babes und später gesellen sich noch Kung-Fu Zombies hinzu... großartig. Ein absolut geiler Exploiter! :banderas:

8/10 Gurken :D
 
Zuletzt bearbeitet:

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
26.404
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
War damals im Kino und kann mich nur an zwei gute Momente erinnern, die Sache mit den Schwangeren und den Chestburstern und als ne Blondine (?) vom Predator den Diskus oder so abbekommen hatte und an die Wand genagelt wurde. ;) Ach ja, und das die Charaktere sich noch dämlicher verhalten haben als sonst und das soll in den Genre schon was heißen. War damals als Fan der Comics echt gehyped und Gore war da, man sah bloß leider überhaupt nichts, wie du schon angemerkt hast.
Das mit den Schwangeren war fies und ziemlich deftig, wirkte aber nur billig da keine Einbindung mit den Hauptfiguren. Generell seltsames Verhalten, warum nur Schwangere? So viele Fragen :enton:
 

RaideeN

L15: Wise
Seit
20 Mai 2005
Beiträge
8.035
fand die 2019er hellboy version auch viel besser als ihren ruf.

die del torro filme sind handwerklich zwar besser, aber die 19er version hat mich beinahe besser unterhalten.
isso. sehr schade, dass der film durch einige wenige, herausragend schlechte CGI effekte (die ansonsten echt passabel waren) und das wirklich schlechte schaupiel von milla jovovich so teilweise etwas trashig wirkte. der teilweise völlig übertriebene gore-anteil war auch eher kontraproduktiv. etwas blutiger darfs ja gerne sein aber das war einfach too much und am ende auch ein bisschen geschmacklos.
 

amiga500

L13: Maniac
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
3.611
Der Leuchtturm - 8/10

ein sehr atmosphärischer und gruseliger film. mich erinnert der film an die damaligen gruselfilmreihen auf ndr ,die ab der "geisterstunde" (00:00 - cooles intro damals) am fraitag/samstag liefen. die schwarzweiss-ästhetik passt super, die filmaufnahmen sind perfekt und jede einstellung/shot ist wie ein gemälde. es wurde auf 35mm negativfilm im 4:3 format gedreht auf stativ. allle aufnahmen sind felsenfest und die winkel sind gut durchdacht.

die filmmusik trägt auch sehr zur grsueligen stimmung bei, die dialoge und schauspielerischen leistungen sind super. wer pattinson nicht mochte, wird ihn ab jetzt lieben. batman kann mit ihm kommen. ich fand aber william dafoe noch einen deut besser, der seinen untergeben glaubwürdig tyransisiert. parallen zu woycek sind nicht zu leugnen.

es ist aber kein film für jeden geschmack. freunde der einfachen unterhaltung, die sich eher von filmen wie fast and the furios und avengers angezogen fühlen, könnten sich überfordert fühlen und schnell in langeweile verfallen, weil sie mit der ästhetik des film und der dramatologischen geschichte nichts anzufangen wüssten - ein intellektuelles grundgerüst sollte daher schon vorhanden sein, um dem film unterhaltsam folgen zu können.

nur ein kleiner funfact nebenbei. der film wurde vom studio a24 produziert/vertrieben, die für so einige filmperlen verantwortlich sind. die hauen einen kracher nach dem anderen raus.
 
Zuletzt bearbeitet:

henne7

L09: Professional
Seit
16 Sep 2010
Beiträge
1.014
Xbox Live
Henne777
Switch
3341 0393 3924
Steam
dontshootme
Der Leuchtturm - 8/10

ein sehr atmosphärischer und gruseliger film. mich erinnert der film an die damaligen gruselfilmreihen auf ndr ,die ab der "geisterstunde" (00:00 - cooles intro damals) am fraitag/samstag liefen. die schwarzweiss-ästhetik passt super, die filmaufnahmen sind perfekt und jede einstellung/shot ist wie ein gemälde. es wurde auf 35mm negativfilm im 4:3 format gedreht auf stativ. allle aufnahmen sind felsenfest und die winkel sind gut durchdacht.

die filmmusik trägt auch sehr zur grsueligen stimmung bei, die dialoge und schauspielerischen leistungen sind super. wer pattinson nicht mochte, wird ihn ab jetzt lieben. batman kann mit ihm kommen. ich fand aber william dafoe noch einen deut besser, der seinen untergeben glaubwürdig tyransisiert. parallen zu woycek sind nicht zu leugnen.

es ist aber kein film für jeden geschmack. freunde der einfachen unterhaltung, die sich eher von filmen wie fast and the furios und avengers angezogen fühlen, könnten sich überfordert fühlen und schnell in langeweile verfallen, weil sie mit der ästhetik des film und der dramatologischen geschichte nichts anzufangen wüssten - ein intellektuellen grundgerüst sollte daher schon vorhanden sein, um dem film unterhaltsam folgen zu können.

nur ein kleiner funfact nebenbei. der film wurde vom studio a24 produziert/vertrieben, die für so einige filmperlen verantwortlich sind. die hauen einen kracher nach dem anderen raus.
Wie ist das Colorgrading?
 

amiga500

L13: Maniac
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
3.611
ich habs ausgelassen. klar gibt es auch ein colorgrading bei schwarzweiss filmen, also wie die schwarzweiss chrakteristik der filmaufnahmen rüber kommen sollen, aber ich dachte, das würde die leser meines reviews nur irritieren, weil sie mit colorgrading, farbliche abmischung verstehen.

ja, das colorgrading ist sehr gut, es wurde auf film gedreht und die schwarzweiss abmischung ist perfekt.
 

amiga500

L13: Maniac
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
3.611
klar, weiss ich, dass auf schwarzweiss film gedreht wurde, das habe ich ja auch erwähnt. nur ist schwarz-weiss nicht gleich schwarz-weiss. so wie bei farbfilmen gibt es auch hier unterschiedliche bildcharakteristika. man darf einfach nicht annehmen, das colorgrading nur bei digitalen farbfilmen im digitalen postproecessing vorkommt, sondern auch bei negativ farb- und schwarzweissfilmen, indem man bei der chemischen entwicklung des analogfilms gewisse kontrast- und farbcharekeristika setzen kann. man kann das bild wärmer, konstrastreicher, farbarm, farbstichig usw entwickeln.

mir muss man das ganze nicht erklären. ich habe meine meinung zum colorgrading bei diesem review bewusst ausgelassen, weil ich keine lust hatte diese ganze thematik zu erklären, weil ich wusste, dass einwände kämen, wenn ich bei einem schwarzweissfilm von COLORgrading
sprechen würde...:rolleyes:
 

Dante2020

L09: Professional
Seit
6 Mai 2006
Beiträge
1.208
Midsommar

Hat mir echt gut gefallen. Der Film lebt von seiner dichten und verstörenden Atmosphäre. Seit langem mal wieder ein erfrischender Film in dem Genre.

8/10


Scary Stories to tell to in the Dark

Nicht wirklich gruselig. Aber ein durchweg sympathischer Cast, eine interessante Geschichte und ein paar creepige Szenen/ Momente. Muss man sich aber nicht angucken, hat man in dem Genre alles schon gesehen.

5/10


Sleepy Hollow

Immer wieder toll. Die Zusammenarbeit zwischen Burton und Depp auf ihrem Höhepunkt.

9/10
 
Zuletzt bearbeitet:

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
15.989
Mother!

Habe den gestern abend das erste Mal gesehen und wusste auch inhaltlich relativ wenig darüber. Die ersten zwei Drittel des Films fand ich ziemlich gut und kammerspielartig nahezu perfekt inszeniert - allerdings bin ich da auch noch die ganze Zeit davon ausgegangen, dass am Ende noch eine sinnvolle Auflösung oder eine Art Twist kommt, der das ganze Geschehen halbwegs nachvollziehbar erklärt. Dem ist leider nicht so und auch was dann im letzten Drittel passiert, ist mir in dem ganzen Kontext dann wirklich zu surreal und zu metamäßig.

Eine Bewertung fällt mir deswegen sehr schwer. Eigentlich wäre der Film für mich ein Kandidat für 7-8/10 Punkten gewesen, so verbleibe ich am Ende mit:

5,5/10
 
Zuletzt bearbeitet:

eima

L15: Wise
Seit
14 Mai 2003
Beiträge
8.164
Xbox Live
XtremeEimaX
PSN
XtremeEimaX
Switch
505147039529
The Way Back

Endlich wieder im Kino gewesen seit Bad Boys 3 und da ich Affleck mag und auch Sportdramen, habe ich mir direkt den Streifen angeschaut. Klar, gab es alles schon, gerade wenn man das Genre kennt und trotzdem packt es mich einfach immer wieder. Affleck spielt ordentlich und man merkt imo einfach, dass er hier teilweise versucht, seine Dämonen zu verarbeiten. Mir hat er gefallen und wurde persönlich sehr gut unterhalten, natürlich darf man nichts neues erwarten. Ein so starkes Brett wie "Warrior" ist O'Connor allerdings nicht gelungen.

Schwanke zwischen...

3,5/5 - 4/5
 

miperco

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
6 Aug 2008
Beiträge
12.712
PSN
snagel178
Über die letzte Woche mal wieder die Indiana Jones Filme gesehen. Freundin hat die noch nie gesehen, kannte aber natürlich das Theme von John Williams.

Der erste Teil ist immer noch unerreicht, auch wenn Indy wirklich egal ist für den Ausgang. Dem zweiten kann ich ein paar ikonische Szenen abgewinnen, aber anders als in allen anderen Teilen, nervt der weibliche Part nur. Shorty ist immer noch super, das Lorenrennen zu lang, der Humor kommt etwas zu kurz und ja, irgendwie alles zu unausgegorgen.

Der letzte Kreuzzug ist bis heute mein lieblings Indy. Sean Connery ist klasse und die Chemie zwischen ihm und Ford stimmt einfach. Zusammen mit Marcus auch die besten Lacher der gesamten Reihe dabei: "Spricht denn hier jemand altgriechisch?" xD xD

Teil 4...joa, hat gute Momente, aber Shia geht gar nicht, CGI stinkt zum Himmel und Aliens find ich einfach lazy. Ford ist fucking 80, wenn Teil 5 in zwei Jahren kommt. Da bin ich mal gespannt, wie die das machen.

Indy 1: 9.0
Indy 2: 7.5
Indy 3: 9.5
Indy 4: 6.5
 
Top Bottom