Switch Xenoblade Chronicles 2

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
42.547
Switch
4410 0781 0148
Die Poppy OT Form, wird die vom Spiel immer aktiviert oder kan nman das forcieren?

Du meinst Poppi QT (cutie)? Wechselt im Kampf automatisch wie auch die anderen Blades, je nachdem was Tora gerade für besser hält (oder welches Element man gerade braucht). Zumindest ich wüsste nicht wie man das forciert, außer man spielt mit Tora als Anführer, dann kann man natürlich selbst die Form wählen.

@crazillo: Freu dich auf das kommende :) .
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
42.547
Switch
4410 0781 0148
Meist läuft es nicht so einseitig ab wie der junge Asiate uns das beispielhaft erklärt. Man könnte den Xenoblade 2 Resetera Thread dagegenhalten, in dem die immer gleichen Quengler über unzählige Seiten nörgelten, ihre Abscheu kundtaten und sogar Fans beleidigten. Ich könnte selbst gut ohne die teils billige Sexualisierung im Spiel leben, aber die Reduzierung des Spiels auf sexualisierte Inhalte ist halt auf Dauer einfach nervig.

Schön, dass es trotz der Quengler recht gute Verkaufszahlen hat, es hofften ja einige auf einen richtigen Flop.
 
Seit
13 Jun 2009
Posts
7.566
XBOX Live
crazillo
PSN
crazillo
Switch
2884 3559 4197
Steam
crazillo
Bin durch! :)

Zu Kapitel 9

Es steigert sich unaufhaltsam gen Finale. Tolle Kämpfe gegen Jin und Amalthus, die beide jeweils vor allem durch die Elementarkugeln und Angriffsketten dann doch zu besiegen waren. Ohne die hingegen ist es fast nicht möglich. Man muss also die Spielmechaniken anwenden, was gut ist. Ich hatte hier auch das erste Mal vier Elementorbs zerbrochen, was dann nochmal unglaublich viel mehr Schaden bei diesen Zusatzangriffen gemacht hat, drei Orbs hatte ich schon oft vorher. Jin ist einer der tollsten Antagonisten aus einem Spiel überhaupt. So ein vielschichtiger Charakter, und er findet am Ende zu sich und ja, zum Guten.

Zu Kapitel 10

Interessante Darstellung des Architekten. Wie ich finde eine absolut zeitlose Sichtweise und Fragestellung über Schicksal, die Natur des Menschen, das Gute und das Böse. Mir gefällt die Tiefe dieser Story mit den vielen Rückblenden. Eigentlich nichts, was mal irgendwo wichtig war, wird vergessen. Malos Motive blieben finde ich immer etwas im Dunkeln, letztlich hat er sich mehr oder minder seinem Schicksal ergeben. Der Kampf war ziemlich brutal, muss ich sagen, vor allem mit dem Insta-Death-Spruch. Hab mir Mythras Transformation dann aber aufgespart und dann ging es.

Achja, am härtesten war der Kampf gegen Morag fast... Rex war bei mir nämlich immer Angreifer und hatte auch ein Heil-Blade, aber hab mich dann mit so nem drittklassigen, aufgepimpten Tank ganz knapp durchsetzen können.

Sogar Rex Kindlichkeit wird thematisiert. Er ist schon absichtlich so gezeichnet, wie er gezeichnet ist, auch wenn er teilweise einen Tacken zu gutmütig/weltverbesserisch/an das Gute glaubend wirken mag. Es ist stimmig. Toll auch, wie Poppi da eingebunden wird...

Tolle Querverbindungen zu Xenoblade 1! Shulk, Klaus Gegenstück, das Monado-Schwer von Malos vorher... Toll und subtil

Zum Ende

Wunderschön. Habe gelesen, dass die Kamera zuletzt zu Pyra oder Mythra schwenkt, je nachdem wen man ausgewählt hat. Obwohl gerne auch nur eine hätte zurückkommen dürfen. Und: Wie kann sie sich noch an Rex erinnern?!

Werde sicher irgendwann nochmal in diese tolle Welt zurückkehren mit dem DLC. Es gibt noch so viele Blades mit auch eigenen coolen Storylines, wie ich teilweise schon feststellen durfte. Ich hatte bei zwei legendären Cores jetzt dann auch Glück mit seltenen Blades. Vielleicht hat man da mit dem Update ja etwas angepasst?

Mein Final Team war übrigens:

Rex: Pyra/Mythra - Vale - Ursula
Nia: Dromarch - Floren - Wulfric
Morag: Brighid - Aegaeon - Godfrey

Damit waren sehr viele unterschiedliche Kombinationen möglich, außer Wind (z.B. mit Roc).

Würde dem Spiel eine ganz starke 9/10 geben, es ist echt genau auf einer Stufe mit dem Vorgänger für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
42.547
Switch
4410 0781 0148
@crazillo: Freut mich dass es dir gefallen hat, ich hatte zwischendurch schon gezittert, weil ich es dir ja ziemlich beworben hatte :)

Mich wundert,
dass du gar nichts zu Klaus sagst und dass man Shulks Stimme hörte^^ Aber du musst vermutlich erst mal alles verdauen^^ Bei der Szene lief es mir schon irgendwie kalt runter, finde es klasse dass das Spiel zeitgleich mit Xenoblade spielt und man den Architekten (oder eine Hälfte davon) die größenwahnsinnig wurde in Xenoblade tötet. Während Klaus in Xenoblade 2 eher die Büßerroute beschreitet. Das Opfer und Poppis Versprechen haben mich am Ende richtig mitgenommen obwohl ich wusste, dass es gut ausgeht xD Und ja, ich fand die Charaktere im Spiel und deren Backgrounds auch gut erzählt, Malos wwar imo ebenso gut, im Grunde selbst ein Opfer der es halt nicht anders kannte (er bezeichnet sich selbst als Monster und kann auch nichtmehr umkehren nach allem was er angerichtet hatte), von Amalthus verdorben, der ebenso an der Grausamkeit der Welt verzweifelte (er tötete in einem Rückblick sogar ein Kind weil er wohl keine Zukunft dafür sah). Und Jin war wirklich klasse, alleine die Musik im letzten Kampf.

Das Spiel hat einen wirklich guten Langzeitspielspaß durch all die Quests, Blades und Superbosse und zum Spielende hat man erstmal das ganze System richtig verinnerlicht, dazu hat man etliches übersehen in der Welt, es ist wirklich erstaunlich was ich erst nach dem eigentlichen Spiel entdeckt hatte.
 
Seit
27 Aug 2005
Posts
29.998
Bin durch! :)

Zu Kapitel 9

Es steigert sich unaufhaltsam gen Finale. Tolle Kämpfe gegen Jin und Amalthus, die beide jeweils vor allem durch die Elementarkugeln und Angriffsketten dann doch zu besiegen waren. Ohne die hingegen ist es fast nicht möglich. Man muss also die Spielmechaniken anwenden, was gut ist. Ich hatte hier auch das erste Mal vier Elementorbs zerbrochen, was dann nochmal unglaublich viel mehr Schaden bei diesen Zusatzangriffen gemacht hat, drei Orbs hatte ich schon oft vorher. Jin ist einer der tollsten Antagonisten aus einem Spiel überhaupt. So ein vielschichtiger Charakter, und er findet am Ende zu sich und ja, zum Guten.

Zu Kapitel 10

Interessante Darstellung des Architekten. Wie ich finde eine absolut zeitlose Sichtweise und Fragestellung über Schicksal, die Natur des Menschen, das Gute und das Böse. Mir gefällt die Tiefe dieser Story mit den vielen Rückblenden. Eigentlich nichts, was mal irgendwo wichtig war, wird vergessen. Malos Motive blieben finde ich immer etwas im Dunkeln, letztlich hat er sich mehr oder minder seinem Schicksal ergeben. Der Kampf war ziemlich brutal, muss ich sagen, vor allem mit dem Insta-Death-Spruch. Hab mir Mythras Transformation dann aber aufgespart und dann ging es.

Achja, am härtesten war der Kampf gegen Morag fast... Rex war bei mir nämlich immer Angreifer und hatte auch ein Heil-Blade, aber hab mich dann mit so nem drittklassigen, aufgepimpten Tank ganz knapp durchsetzen können.

Sogar Rex Kindlichkeit wird thematisiert. Er ist schon absichtlich so gezeichnet, wie er gezeichnet ist, auch wenn er teilweise einen Tacken zu gutmütig/weltverbesserisch/an das Gute glaubend wirken mag. Es ist stimmig. Toll auch, wie Poppi da eingebunden wird...

Tolle Querverbindungen zu Xenoblade 1! Shulk, Klaus Gegenstück, das Monado-Schwer von Malos vorher... Toll und subtil

Zum Ende

Wunderschön. Habe gelesen, dass die Kamera zuletzt zu Pyra oder Mythra schwenkt, je nachdem wen man ausgewählt hat. Obwohl gerne auch nur eine hätte zurückkommen dürfen. Und: Wie kann sie sich noch an Rex erinnern?!

Werde sicher irgendwann nochmal in diese tolle Welt zurückkehren mit dem DLC. Es gibt noch so viele Blades mit auch eigenen coolen Storylines, wie ich teilweise schon feststellen durfte. Ich hatte bei zwei legendären Cores jetzt dann auch Glück mit seltenen Blades. Vielleicht hat man da mit dem Update ja etwas angepasst?

Mein Final Team war übrigens:

Rex: Pyra/Mythra - Vale - Ursula
Nia: Dromarch - Floren - Wulfric
Morag: Brighid - Aegaeon - Godfrey

Damit waren sehr viele unterschiedliche Kombinationen möglich, außer Wind (z.B. mit Roc).

Würde dem Spiel eine ganz starke 9/10 geben, es ist echt genau auf einer Stufe mit dem Vorgänger für mich.
Zum Ende ..
man ist sich nicht mal sicher, ob sie sich erinnern. Angeblich sollen daten gefunden wurden, die in text Form wiedergeben, dass sich Mytgra und Pyra nochmal vorstellen

 

Atram

Consolewars Special Operations
Seit
8 Dez 2006
Posts
26.546
Switch
5684 0003 9039
Steam
http://steamcommunity.com/id/atrampt/
Discord
Atram#5777
Da Pyra/Mythra/Pneuma & Malos keine normalen Blades sind und ja eher zum Daten sammeln existieren gelten diese Regeln des vergessens wohl nicht.

Malos hat ja die Charakteristik von Amalthus adaptiert und nie abgelegt. Pyra deutet in, ich glaub Kapitel 3 bei der Szene mit Vandahm auch deutlich an, dass vergessen auch was tolles sein kann und es ist Ihrer Gestik anzusehen das Sie sich das auch für sich wünschen würde aber wohl leider nicht möglich ist.
 
Seit
13 Jun 2009
Posts
7.566
XBOX Live
crazillo
PSN
crazillo
Switch
2884 3559 4197
Steam
crazillo
@crazillo: Freut mich dass es dir gefallen hat, ich hatte zwischendurch schon gezittert, weil ich es dir ja ziemlich beworben hatte :)

Mich wundert,
dass du gar nichts zu Klaus sagst und dass man Shulks Stimme hörte^^ Aber du musst vermutlich erst mal alles verdauen^^ Bei der Szene lief es mir schon irgendwie kalt runter, finde es klasse dass das Spiel zeitgleich mit Xenoblade spielt und man den Architekten (oder eine Hälfte davon) die größenwahnsinnig wurde in Xenoblade tötet. Während Klaus in Xenoblade 2 eher die Büßerroute beschreitet. Das Opfer und Poppis Versprechen haben mich am Ende richtig mitgenommen obwohl ich wusste, dass es gut ausgeht xD Und ja, ich fand die Charaktere im Spiel und deren Backgrounds auch gut erzählt, Malos wwar imo ebenso gut, im Grunde selbst ein Opfer der es halt nicht anders kannte (er bezeichnet sich selbst als Monster und kann auch nichtmehr umkehren nach allem was er angerichtet hatte), von Amalthus verdorben, der ebenso an der Grausamkeit der Welt verzweifelte (er tötete in einem Rückblick sogar ein Kind weil er wohl keine Zukunft dafür sah). Und Jin war wirklich klasse, alleine die Musik im letzten Kampf.

Das Spiel hat einen wirklich guten Langzeitspielspaß durch all die Quests, Blades und Superbosse und zum Spielende hat man erstmal das ganze System richtig verinnerlicht, dazu hat man etliches übersehen in der Welt, es ist wirklich erstaunlich was ich erst nach dem eigentlichen Spiel entdeckt hatte.
Hab es noch eingefügt, musste das Posting nochmal editieren^^ Ich habe einen sehr engen Freund, der schon mehr oder weniger nur wegen Xenoblade die Wii U überlegt hatte zu kaufen, nun hat er ne Switch und möchte aber keine Spoiler für Xenoblade 1... Und irgendwie muss ich ihm recht geben, obwohl man die Spoiler überhaupt nicht versteht, wenn man Xeno 1 nicht gespielt hat. Weiß noch nicht so recht, was ich ihm raten soll, denn ob Xeno 1 jemals auf die Switch kommt, weiß ich nicht.

Ich habe eigentlich auch echt Lust auf den ganzen Post Game-Content, aber dieses Jahr erscheinen noch so viele Fortsetzungen, und ich muss Kingdom Hearts 2.5 und 2.8, Read Dead Redemption und eigentlich auch Pillars of Eternity und/oder Divinity vorher spielen... :v: Vielleicht steige ich zum Story-DLC wieder ein?
 

Sanlei

Administrator
Staff member
Administrator
Seit
28 Mai 2004
Posts
4.738
XBOX Live
cw TM
PSN
cwTM
Switch
3836 8164 3117
Discord
Sanlei#9240
Da Pyra/Mythra/Pneuma & Malos keine normalen Blades sind und ja eher zum Daten sammeln existieren gelten diese Regeln des vergessens wohl nicht.

Malos hat ja die Charakteristik von Amalthus adaptiert und nie abgelegt. Pyra deutet in, ich glaub Kapitel 3 bei der Szene mit Vandahm auch deutlich an, dass vergessen auch was tolles sein kann und es ist Ihrer Gestik anzusehen das Sie sich das auch für sich wünschen würde aber wohl leider nicht möglich ist.
Ich hatte es so verstanden, dass die Aegis mit dem Datenzentrum der Orbis-Station in Synchronisation stehen und deshalb auch logischerweise ihre Erinnerungen beibehalten, da sie sowohl Lese- als auch Schreibrechte für die Sammlung der Daten verfügen. Die Synchronisation ist quasi Bestandteil ihrer Existenz. Da das für normale Blades nicht gilt vergessen sie ihre Erinnerungen bei Rückkehr in den Core-Crystal, schließlich haben sie dort nur ihre Existenz niedergeschrieben. Mit der Zerstörung der Orbis-Station ist ja auch das Datenzentrum weg, womit diese Synchronisierung der Aegis nicht mehr bestehen sollte. Also es wär durchaus denkbar, dass Pneuma das wusste und es deshalb für sie auch ein richtiger Abschied war.

Ist mit Absicht wage gehalten, da es nicht so das Happy Ending gewesen wäre ohne ihre Erinnerungen. An sich ist die bloße Existenz von Pyra ja eigtl. ein Grund für die Beibehaltung der Erinnerungen, sonst wäre es wohl eher Pneuma, ggf. gab es im Prozess der Zerstörung ja noch einen Datentransfer auf den Aegis-Core, als letztes Geschenk von Klaus-sama. :nia:

Edit: btw. würde auch erklären, dass zwar Malos die "lokalen" Daten von Pneuma löschte, sie aber bei der Erweckung dann doch ein Backup dank Synchronisation hatte. Ist aber rein spekulativ.
 

Sanlei

Administrator
Staff member
Administrator
Seit
28 Mai 2004
Posts
4.738
XBOX Live
cw TM
PSN
cwTM
Switch
3836 8164 3117
Discord
Sanlei#9240
So hab ich das auch verstanden. Die Untertitel aus dem Quellcode scheinen das ja auch zu bestätigen.
Die sind ja auch wage.
Variante 1: Pyra "Hello, Rex" + Mythra "Hello, Rex" => Es gab den Datentransfer auf den Aegis-Core, womit ihre Erinnerungen verbleiben
Variante 2: Pyra "Hello, I'm Pyra" + Mythra "Hello, I'm Mythra" => Nur die Existenzgrundlage des Aegis-Core verblieb und durch fehlende Synchronisation des zerstörten Datenzentrums gingen die Erinnerungen verloren. Mit der Variante hätte ich das Problem, dass es nicht Pneuma ist, sondern immernoch Pyra & Mythra...

Unabhängig davon, sollte sich ihr Wunsch des Vergessens erfüllen, da in beiden Fällen die Persistenz durch fehlende Synchronisation nicht mehr gegeben sein sollte, womit Pneuma quasi als normales Blade mit Rex zusammenleben wird.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
42.547
Switch
4410 0781 0148
Hab es noch eingefügt, musste das Posting nochmal editieren^^ Ich habe einen sehr engen Freund, der schon mehr oder weniger nur wegen Xenoblade die Wii U überlegt hatte zu kaufen, nun hat er ne Switch und möchte aber keine Spoiler für Xenoblade 1... Und irgendwie muss ich ihm recht geben, obwohl man die Spoiler überhaupt nicht versteht, wenn man Xeno 1 nicht gespielt hat. Weiß noch nicht so recht, was ich ihm raten soll, denn ob Xeno 1 jemals auf die Switch kommt, weiß ich nicht.

Ich habe eigentlich auch echt Lust auf den ganzen Post Game-Content, aber dieses Jahr erscheinen noch so viele Fortsetzungen, und ich muss Kingdom Hearts 2.5 und 2.8, Read Dead Redemption und eigentlich auch Pillars of Eternity und/oder Divinity vorher spielen... :v: Vielleicht steige ich zum Story-DLC wieder ein?
..................................................................................................
Er könnte sich günstig ne Wii kaufen für Xenoblade, oder eben eine gebrauchte Wii U, die sich zum ungefähr selben preis dann auch wieder verkaufen lässt, einen großen Verlust wird man nicht haben finanziell. Kommt schon wesentlich besser wenn man Xenoblade 1 gespielt hat. Notfalls ginge auch ein 2DS oder 3DS, aber die Wii/WiiU Variante ist halt besser und das Spiel gehört imo auf den großen Bildschirm

Mach dir keinen Stress, ich hatte selbst pausiert nach dem durchspielen, dachte erst dass ich es erstmal gar nicht mehr anrühre, da ich bei den meisten Games nach dem Durchspielen die Lust verliere, aber jetzt spiele ich es immer wieder zwischendurch, mein bisher bestes "Endgame" Erlebnis. Xenoblade 1 würde ja auch noch viel bieten, aber bei Xenoblade 2 helfen die modernere Präsentation und die Bladequests ungemein mich am Ball zu halten. Ich entdecke auch nach über 200 Stunden noch neue Landmarks und man kann die Welt irgendwie besser genießen wenn man höher gelevelt ist. Gab ja auch einige Stellen im Spiel an denen man vorher ums Leben gelaufen ist :v: Sollte dir mal langweilig werden kehre zurück.

Ich habe jetzt über 100 Sidequests gemacht und habe immer noch etliche vor mir, ohne DLC.
 

Atram

Consolewars Special Operations
Seit
8 Dez 2006
Posts
26.546
Switch
5684 0003 9039
Steam
http://steamcommunity.com/id/atrampt/
Discord
Atram#5777
Ich finde, dass die Kapitel oft zu viele Handlungsstränge umfassen und besonders die Kapitel 1-4 waren unglaublich lang und seit sind die Kapitel recht kurz. Ich hätte das Spiel vermutlich in weitere Kapitel eingeteilt.
Achso. Ja, die letzten Kapitel sind kleiner aber die Story Sequenzen ziehen an und sind länger (also weniger Sequenzen aber mehr Story)
 

Atram

Consolewars Special Operations
Seit
8 Dez 2006
Posts
26.546
Switch
5684 0003 9039
Steam
http://steamcommunity.com/id/atrampt/
Discord
Atram#5777
Ich zocke dann jetzt mal weiter und bin gespannt, ob ich noch die 100h knacke, bevor ich durch bin.
Wenn du erst
Anfang von Kapitel 7 bist kannst du schon mal mind. 3 Stunden Story Sequenzen noch drauf rechnen :v:

Da fällt mir ein Kapitel 7 uhlala das wird dir gefallen ;)
 

Sanlei

Administrator
Staff member
Administrator
Seit
28 Mai 2004
Posts
4.738
XBOX Live
cw TM
PSN
cwTM
Switch
3836 8164 3117
Discord
Sanlei#9240
Zekenator ist einfach :twewy:. Man braucht mit ihm schon gar kein Team mehr oder Quatsch wie Driver/Blade Kombos/Chainatks.
Er mit kritisichem Schaden +, Arts Heilung +, seiner versteckten Fähigkeiten und Pandoria mit S+ sowie bestem Waffenchip reichen für alles aus. :nia:

Farme noch die letzten Skillpunkte vor allem für Rex, da er bisher meist immer Main war und mit Zeke macht das farmen echt Laune, da man nur Arts mit Hyperschaden sowie Hyperheilung ausführt. 35k HP Heilung pro Art ohne Cooldown obwohl man nur 8k HP hat? Warum nicht. :niadance:

Ansonsten gibts noch paar Blades zu maximieren, primär Spoilerblade. 3 Torna Blades fehlen mir auch noch.

Ich finde, dass die Kapitel oft zu viele Handlungsstränge umfassen und besonders die Kapitel 1-4 waren unglaublich lang und seit sind die Kapitel recht kurz. Ich hätte das Spiel vermutlich in weitere Kapitel eingeteilt.
Da ich in NG+ nochmal nebst erneuter Erkundung nur der Story gefolgt bin:
Imo sind nur Kapitel 3 und 4 Ausreißer, da sie ziemlich nervige Parts beinhalten. In Kapitel 3 die Vorbereitung zur Reise nach Uraya und in Kapitel 4 die Einleitung der Merc-Missionen sowie der ganze Diebesquatsch rund um Roc's Core als Vorbereitungsquest für die Reise nach Mor Ardain. Die 2 Parts lassen die Kapitel jeweils ziemlich lang wirken, da sie den Spieler dazu bringen wollen, weiter vorherige Gebiete zu erkunden und sich so jeweils mit Nebenquests auseinander zu setzen. Gerade in NG+ war ich eher genervt, da ich die Story genießen wollte und diese beiden Parts größtenteils Filler mit vielen Schnellreisen darstellen.

Kapitel 7 und 8 sind sehr linear mit viel Story, da fließen kaum Nebenaspekte mit ein, sind aber imo normal lang. Gerade 8 war letztlich länger als ich es in Erinnerung hatte, da 8 keinen richtigen Endboss hat und nicht an der Stelle endet, an der man es erwarten würde.

9+10 sind imo auch Ausreißer, da es quasi nur Story + Endbosse sind. Insofern sind die recht kurz, quasi zusammen annähernd ein Kapitel. Gerade da man Nebenaspekte wie offene/alte Quests da lieber vernachlässigt und erstmal die Story beendet, da es halt der Höhepunkt der Story ist.
 

Sanlei

Administrator
Staff member
Administrator
Seit
28 Mai 2004
Posts
4.738
XBOX Live
cw TM
PSN
cwTM
Switch
3836 8164 3117
Discord
Sanlei#9240
Zekenator ist selbst unoptimiert mit A Rang und Button-Smashing zu OP:
Ist zwar nur Cloud Sea King Ken und somit sowieso einfach, aber viel anders läufts bei anderen Bossen mit Zekenator nicht ab. :niatee:
Bin echt gespannt ob die DLC Herausforderungen irgendeine Chance gegen Zekenator mit seinem Eye of Shining Justice haben. :zweifel:
Extrem langer Text aber wer es durchgespielt hat sollte es mal lesen
Ist ein interessanter Artikel, den ich heute auch entdeckte, aber eben vollkommen spoilerbehaftet mit puren Endgame Spoilern inklusive XBC1, deshalb noch zusätzlich markiert.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
42.547
Switch
4410 0781 0148
Top Bottom