PS4/XOne/Switch/PC Wargroove

Frontliner

L17: Mentor
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
14.528
Das muss nicht unbedingt unfair sein. Der Entwickler hatte in den Leveln ja die komplette Kontrolle darüber wie der Gegner agieren kann, somit wird es mindestens die eine, von den Entwicklern geplante, Taktik geben mit der man das Level schafft.
Aber du hast recht, dass man die Level dafür mehrmals spielen muss um das Level zu lesen und zu verstehen welche Einheiten da noch auf einen zu kommen. Das kann ich auch nicht wirklich leiden und ja, dass könnte man schon als mieses Design bezeichnen.
Man könnte z.B. Symbole am Rand der Map anzeigen die darauf hinweisen welche Einheiten in wie vielen Zügen noch gespawned werden.
naja, für mich ist fällt sowas unter die Kategorie unfair, nicht weil es schwer ist, sondern weil die Prämisse eines taktikspiels sein sollte, das beide Parteien die gleichen Rahmenbedingungen haben. wenn aber ständig Gegner spawnen, ohne das der Gegenspieler über die finanziellen mittel verfügt, wird das Konzept ad absurdum geführt. da kann ich noch den ganzen tag seine Häuser einnehmen und so versuchen die Oberhand zu gewinnen. klar ist, in der Kampagne startet es je nach Story unterschiedlich von der Truppenmenge, macht ja auch sinn. "oh shit, wir geraten in einen Hinterhalt" - natürlich hat dann der Gegenspieler die Oberhand. aber ab dem Zeitpunkt, sollten doch für alle die gleichen Rahmenbedingungen gelten. So kann man sich auch sparen den Ressourcennachschub versuchen zu kappen um das weitere wachsen der Armee zu stoppen - wenn diese Einschränkung für den PC Gegenspieler sowieso nicht gilt.

in einem Taktik spiel ist das für mich in der tat mieses Design. oder halt wie du sagst, sie erhalten Verstärkung irgendwoher, aber dann zumindest ein Timer, eine Anzeige, irgendwas. Das Konzept mit dem Helden ist zwar gut, aber ich muss eigentlich nonstop einige Einheiten um ihn herum haben, da ich nicht weiss ob er plötzlich irgendwo steht wo aus dem nichts in der nächsten Runde 5 Einheiten aufploppen.

naja....nimmt mir erstmal schon ziemlich die Freude, vor allem weil egal wie gut du bist, wie taktisch du vorgehst, du kannst nichts kalkulieren und daher ist das mehrmalige spielen der maps ab einem gewissen spielefortschritt fast unerlässlich.
 

Frontliner

L17: Mentor
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
14.528
danke für die Info @needcoffee :)

gerade das hier macht das spiel wieder interessanter:

"While playing in campaign mode, you can set a checkpoint in a mission
  • If you are defeated, you can retry from the checkpoint
  • You can set a checkpoint whenever you want, but you can only have one active at a time (the previous gets overwritten) "
dürfte auch @Skully und @New und @WinnieFuu und @zig und @Valcyrion interessieren.

ich war ja ursprünglich dagegen und fand das überflüssig. Meine Meinung war: in einem taktikspiel sollte es nicht try and error sein, sondern man soll seine einheiten halt schlau einsetzen und möglichst wenig verluste hinnehmen. man kann ja taktisch vorgehen.

imo hat sich das (siehe meinen ersten post auf dieser seite) in vielen Missionen erledigt, da gegnerische einheiten einfach aufpoppen und dich brutal überraschen, egal wie stark du im Vorteil warst. so kannst du dir frustration sparen, indem man schlaue checkpoints setzt. und da es nur 1 slot gibt, ist auch hier etwas Taktik gefragt.

finde ich toll :)

Der Teil hier ist für mich nicht nötig, aber finde ich auch gut und man sieht dass das game per default Hard ist.

Five difficulty presets, Story, Easy, Medium, Hard (Default) and Custom
  • Hard difficulty is the default, and is the standard rules of the game. It’s the only mode where you can obtain S-ranks
  • Medium difficulty is a bit easier and still lets you obtain up to 3 stars
  • Easy limits you at 2 stars
  • Story limits you at 1 star, and is VERY easy
THIS!!!!!!!!!!
  1. The effectiveness chart on unit info and recruit screens has been reworked to be far more readable and informative
Sehr gut. ich sehe der Entwickler hat das Feedback wirklich ernst genommen. TOP :) Danke. Damit wird das spiel wieder angeschmissen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ark

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
18 Apr 2008
Beiträge
37.607
Wurden denn die Respawns an den Rändern entfernt bzw. zumindest ersichtlich gemacht, dass da noch Gegner kommen? Das war ein Kritikpunkt, den ich hier gelesen hatte und mich davon abgehalten hat, es zu kaufen.
 

Frontliner

L17: Mentor
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
14.528
Wurden denn die Respawns an den Rändern entfernt bzw. zumindest ersichtlich gemacht, dass da noch Gegner kommen? Das war ein Kritikpunkt, den ich hier gelesen hatte und mich davon abgehalten hat, es zu kaufen.
ist mein allergrösster kritikpunkt am spiel. weil es die ganze Taktik eigentlich ins absurde zieht, du kannst nicht taktisch vorgehen, kalkulieren etc. sondern bist im blindflug und schwupps hats x Gegner mehr auf dem Feld mit Geld bezahlt das der PC eigentlich gar nicht hat.

ich habe die patch notes gelesen und konnte das nicht finden, dass daran spezifisch geschraubt wurde. für mich sprechen dennoch 2 punkte dafür, dass das jetzt besser funktioniert:

  1. du kannst 1x checkpoint setzen. heisst wenn du überrascht wirst, kannst du zurück und dich womöglich darauf vorbereiten. (wenn du checkpoints nicht einfach nach jedem zug setzt
  2. kannst du die Schwierigkeit von hard (Default) auf medium setzen wenn du magst, dann ist dieses "aus dem nichts erscheinen" nicht ein sofortiger totschlag und man muss die lvls nicht erst 3x spielen, bevor man all dieses Random erscheinen von Gegnern am Rand kennt
nicht perfekt, am liebsten wäre mir ein Countdown und die anzeige gewesen wo sie erscheinen, aber ist so zumindest schon mal einiges besser
 

New

L12: Crazy
Seit
16 Mai 2012
Beiträge
2.832
Ein taktisches Spiel, wo man keine Taktik einsetzen kann...?!?

...habe noch Zeit und kann abwarten, wie sich das Spiel entwickelt. Bis jetzt leider nicht das, was ich mir erhofft habe.
 

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
5.968
Ein taktisches Spiel, wo man keine Taktik einsetzen kann...?!?

...habe noch Zeit und kann abwarten, wie sich das Spiel entwickelt. Bis jetzt leider nicht das, was ich mir erhofft habe.
Doch, man muss taktisch vorgehen. Nur gibt es auch besagte Level in denen die Gegner einfach am Rand erscheinen. Es ist Verstärkung die eintrifft, man kann damit aber vorher nicht rechnen. Das ist nicht in allen Level so aber wenn man eins davon erwischt hat ist es ziemlich wahrscheinlich, dass man versagt, sich die Gegner die kommen merken muss und daraufhin seine Taktik für den nächsten Lauf umstellen muss.
Diese Notwendigkeit mindestens einmal zu verlieren um sich auf das Level einzustellen geht vielen hier verständlicherweise gegen den Strich.
Es gibt aber auch viele Level in denen keine neuen Gegner dazu kommen oder ausschließlich über Kasernen gebaut werden.
 

Frontliner

L17: Mentor
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
14.528
so, ich habe mir letzte woche das Update zu Wargroove geladen und das spiel in dieser woche nun durchgespielt (gibt noch ein paar optionale missionen, aber mit der story bin ich grundsätzlich durch), habe das spiel auf der standardeinstellung, schwer, belassen.

folgendes kann ich zum update festhalten:

  • die lesbarkeit der charakterdetails (gegen welche einheiten stark / gegen welche schwach, ist super gelöst und man erkennt perfekt was man jetzt tut
  • der checkpoint der angelegt werden kann, funktioniert super und nimmt dem spiel nicht etwa die spannung, sondenr senkt lediglich in einigen missionen frustpotential.

das spiel hat sich nach dem update wirklich nochmals gelohnt. es hat spass gemacht, ich habe es wirklich durchgesuchtet und die missionen sind im flug vergangen ohne nerviges starten von gesamten missionen, aufgrund von nicht kalkulierbaren erscheinenden feinden. zum spiel selbst muss ich sagen, das es imo weitaus schwächer ist als Advance Wars, aber das ist ok. das spiel ist gut und macht spass. einige missionen sind mir seltsam designt, bis auf die missionen wo einheiten aus dem nichts aufpoppen und der letzten schlacht, gibts eigentlich selbst auf "schwer" keine richtige herausforderung imo (da ich jedoch sehr gerne runden taktik spiele zocke, liegts evtl. auch etwas an der routine, dont know).

auf jeden fall hat das update das spiel sehr zum positiven aufgewertet. es lohnt sich auf alle fälle nochmals reinzuschauen an all diejenigen, welche sich zuvor genervt haben. :) wer ein tolles taktikspiel will, wird hier bedient. es hat eben auch seine schwächen, aber der kern stimmt, das gameplay überzeugt, die anführer mit den superkräften machen spass und es gibt jede menge einheiten. land, wasser und luft einheiten. leider unterscheiden sich diese jedoch null, egal welchen kommandant man spielt - das ist in der tat etwas schade - aber dafür ist das balancing einfacher, der einstieg einfacher und man muss nicht die einheiten von allen kommandanten erlernen.

also an @Skully @New @WinnieFuu @zig @Valcyrion und @Ark schaut mal in das update rein, es lohnt sich imo :)
 

zig

L14: Freak
Seit
28 Jun 2012
Beiträge
6.271
Xbox Live
zig101079
PSN
zig101079
Switch
0052 5411 2745
so, ich habe mir letzte woche das Update zu Wargroove geladen und das spiel in dieser woche nun durchgespielt (gibt noch ein paar optionale missionen, aber mit der story bin ich grundsätzlich durch), habe das spiel auf der standardeinstellung, schwer, belassen.

folgendes kann ich zum update festhalten:

  • die lesbarkeit der charakterdetails (gegen welche einheiten stark / gegen welche schwach, ist super gelöst und man erkennt perfekt was man jetzt tut
  • der checkpoint der angelegt werden kann, funktioniert super und nimmt dem spiel nicht etwa die spannung, sondenr senkt lediglich in einigen missionen frustpotential.
das spiel hat sich nach dem update wirklich nochmals gelohnt. es hat spass gemacht, ich habe es wirklich durchgesuchtet und die missionen sind im flug vergangen ohne nerviges starten von gesamten missionen, aufgrund von nicht kalkulierbaren erscheinenden feinden. zum spiel selbst muss ich sagen, das es imo weitaus schwächer ist als Advance Wars, aber das ist ok. das spiel ist gut und macht spass. einige missionen sind mir seltsam designt, bis auf die missionen wo einheiten aus dem nichts aufpoppen und der letzten schlacht, gibts eigentlich selbst auf "schwer" keine richtige herausforderung imo (da ich jedoch sehr gerne runden taktik spiele zocke, liegts evtl. auch etwas an der routine, dont know).

auf jeden fall hat das update das spiel sehr zum positiven aufgewertet. es lohnt sich auf alle fälle nochmals reinzuschauen an all diejenigen, welche sich zuvor genervt haben. :) wer ein tolles taktikspiel will, wird hier bedient. es hat eben auch seine schwächen, aber der kern stimmt, das gameplay überzeugt, die anführer mit den superkräften machen spass und es gibt jede menge einheiten. land, wasser und luft einheiten. leider unterscheiden sich diese jedoch null, egal welchen kommandant man spielt - das ist in der tat etwas schade - aber dafür ist das balancing einfacher, der einstieg einfacher und man muss nicht die einheiten von allen kommandanten erlernen.

also an @Skully @New @WinnieFuu @zig @Valcyrion und @Ark schaut mal in das update rein, es lohnt sich imo :)
ja vor allem das mit dem checkpoint hört sich gut an. mal schaun. ich bin eigentlich gerade im resident evil und final fantasy fieber. aber beenden möchte ich wargroove auf jeden fall noch... :)
 

Champ

L10: Hyperactive
Seit
3 Jun 2009
Beiträge
1.433
Als alter advance wars fan hab ich es mir auch direkt geladen.

Zum mission s Design im Story mode.
Mir gefällt es sehr, sehr abwechslungsreich.
Nicht immer das ewige Gebäude einnehmen, es gibt Verteidigungs Missionen, Missionen wo man mit begrenzten Einheiten ein Ziel erreichen muss, rückzugsgefechte, Standard Missionen,
Missionen wo man mit begrenzten Modellen ein Areal sichern soll usw usw.
Habe bisher alle Missionen auf a oder s abgeschlossen und die nenenmissionen auch immer brav gemacht.
Denke mal das man so mit der Story 20+std. Beschäftigt ist.
Und sehr gut beschäftigt!
Anfangs vermisste ich viel aus advance wars (Sachen die es "besser" gemacht hat).
Aber nun hab ich gerafft das es nicht einfach ein advance wars Clon ist... es hat andere sehr tolle Eigenheiten z.b. kritische Treffer (Mensch wie toll nen vollen Kavallerie charge 6 Fehler Bewegung zu machen zum Ziel und so zu kritten!).

Echt nen tolles Spiel & selbst solo wars das jetzt schon Wert für mich.
Freue mich drauf es bald durch zu haben und mir die anderen Modi nochmal anzuschauen...

Kommt nen neues advance wars wird sofort gekauft... ein Glück sind warggoove und advance wars Geschwister und keine Zwillinge:)
*wer nen advance wars Clon haben möchte bekommt das entsprechende Sony Spiel auf allen Plattformen.
 

needcoffee

Crew
Mitarbeiter
Crew
Seit
28 Dez 2008
Beiträge
14.361
Update 1.2.4 zur Nintendo Switch-Version von Wargroove veröffentlicht

Hi all, quick patch notes list below for the 1.2.4 update which went live yesterday on Nintendo Switch. This was a bugfix which included a number of fixes from the PC versions. Xbox One bugfix update is on its way!

[*]Fix "desync" issue with online matches that prevented players from seeing any activity on matches
[*]Fix issues with players being stuck in Quick Play matches
[*]Fix issues with timers running out in Quick Play matches

[*]Fix crash on inspecting units on any maps that attempted to Spawn "Any Commander"
[*]Fix tooltips being left behind on recruit screen
[*]Fix 2v1 disconnect after victory screen

[*]Fix crash when right clicking map
[*]Fix crash when selecting barracks
[*]Fix examine does nothing in Tile Info window

[*]Fix tile info displaying a large gap when using controller

Do check the version history section on the official Wargroove wiki for all platform patches and update details
 

Pizza

L10: Hyperactive
Seit
31 Okt 2018
Beiträge
1.486
Ich finde das Spiel viel zu schwer. Ich werde schon im vierten Story-Level komplett fertig gemacht

edit: Nee sorry das Spiel landet in der Ecke. Jetzt zum 5. Mal verreckt und jedesmal muss ich wieder durch die Tutorials. Mal wieder ein tolles Spiel, was durch den unfairen Schwierigkeitsgrad direkt zu Anfang zerstört wird. Ich gehe wieder zurück zu Into the Breach.
 
Zuletzt bearbeitet:

Valcyrion

Crew
Mitarbeiter
Crew
Seit
4 Sep 2014
Beiträge
3.070
Du kannst ja alles selber noch nachregeln ? Recht detailiert sogar.
Und dank dem Ptch sogar n Checkpoint setzen.

Ansonsten zock Sekiro weiter! ;):)

Und ja IttB ist natürlich auch genial :)
 

Pizza

L10: Hyperactive
Seit
31 Okt 2018
Beiträge
1.486
Ich kann das zwar leichter machen, aber das kommt mir vor wie cheaten ^^ (den erleideten Schaden verringern, etc.)
Ich hab ständig das Gefühl, dass die gegnerischen Einheiten stärker sind und die KI immer genau die Einheiten spawnt, gegen die meine Leute machtlos sind bzw. kaum etwas ausrichten können.
Und wie kann es sein, dass der gegnerische Kommandant meinem Kommandanten unter gleichen Voraussezungen viel mehr Schaden macht als umgekehrt? Das ist irgendwie unfair.
Ich kann in wargroove ein ziemlich geiles Spiel erkennen. Leider stimmt imo das Balancing nicht bzw. es ist extra zum Nachteil des Spielers ausgerichtet. Mal gucken, vielleicht cheate ich...aber wohl fühle ich mich dabei nicht :D

Sekiro verstaubt xD
 

Valcyrion

Crew
Mitarbeiter
Crew
Seit
4 Sep 2014
Beiträge
3.070
Mir ist es auf den Standart Einstellungen auch zu Hart. Und gebe zu dass ich die Regler auch schon benutzt habe :)

Ob es Unfair ist kann ich nichtmal sagen. Oft denke ich dass ich einfach zu doof bin :ugly:

Fire Emblem wird bei mir deswegen heiss erwartet.
 

Pizza

L10: Hyperactive
Seit
31 Okt 2018
Beiträge
1.486
Habe tatsächlich noch nie ein Fire Emblem gespielt :D
Aber ich mag Wargroove irgendwie (Grafik, Soundtrack, die ganzen Einheiten und die Atmo). Vielleicht werde ich es wirklich leichter stellen....auch wenn ich das gar nicht möchte. Ich hab das jetzt ein paar Stunden gespielt und weiß immer noch nicht, wie man den Gegner effektiv besiegt. Man hat ja nichtmal ne Ahnung, welche Einheiten als nächstes spawnen. Man kann sich nicht vorbereiten, nur reagieren. Irgendwie ist das alles weniger strategisch, als ich dachte...zu viel Glücksfaktor imo....oder das Tutorial ist einfach nicht gut. :nix:
Und ich bin ja kein Unerfahrerner. Habe eben Into the Breach beendet und spiele auch sonst viel Strategie- und Knobelspiele.
Ich frag mich nur, wie ich mich auf den Gegner einstellen soll, wenn ich keinen Hinweis bekomme, was er mir anbietet. Irgendwie strange.^^
 

Bomberman82

L15: Wise
Seit
7 Okt 2009
Beiträge
9.359
Xbox Live
MerlinErkman
Habe tatsächlich noch nie ein Fire Emblem gespielt :D
Aber ich mag Wargroove irgendwie (Grafik, Soundtrack, die ganzen Einheiten und die Atmo). Vielleicht werde ich es wirklich leichter stellen....auch wenn ich das gar nicht möchte. Ich hab das jetzt ein paar Stunden gespielt und weiß immer noch nicht, wie man den Gegner effektiv besiegt. Man hat ja nichtmal ne Ahnung, welche Einheiten als nächstes spawnen. Man kann sich nicht vorbereiten, nur reagieren. Irgendwie ist das alles weniger strategisch, als ich dachte...zu viel Glücksfaktor imo....oder das Tutorial ist einfach nicht gut. :nix:
Und ich bin ja kein Unerfahrerner. Habe eben Into the Breach beendet und spiele auch sonst viel Strategie- und Knobelspiele.
Ich frag mich nur, wie ich mich auf den Gegner einstellen soll, wenn ich keinen Hinweis bekomme, was er mir anbietet. Irgendwie strange.^^
Das ist ja das schöne daran die Ungewissheit und der Nebel des Krieges bei vielen Strategietiteln machen die Würze aus, denn wenn man sich nicht sicher ist kann man immer noch auf Nummer sicher gehen, falls man keine Zeitbegrenzung oder bestimmte Anzahl Züge hat. Gerade bei Spielen wie Advance Wars greift die Gabe der jeweiligen KO ins Spielgeschehen um sich einen Vorteil zu erhaschen andernfalls Speichern und Laden wieder. Gerade die Doppelgabe bei AW-Dualstrike schwitzten mir die Hände wenn der Computergegner dieses einsetzte, das war immer Spannung pur.

Bei Fire Emblem war das Waffendreieck immer wichtig um strategisch korrekt zu spielen und sich einen Vorteil zu verschaffen. Manchmal musste man auch wirklich verlieren um die Gegner kennen zulernen, so wusste man nach einem GameOver wo welcher Gegner spawnen würde (Path of Radiance lässt grüßen).
 
Top Bottom