Unpopuläre Meinungen

Nishi

L13: Maniac
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
4.807
Hm... müssen ausnahmeerzieher sein :p
Kenne da fast ausschließlich gegenbeispiele ^^

Oder arbeiten die nach westlöhnen? Die sind ja teils deutlich höher und haben nen besseren erzieher pro kind schlüssel.
Hamburg und Umgebung :p

Sind aber viele junge Bekannte im Alter von 25 bis 35 bisher... mal schauen wie sie es in 10 bis 20 Jahren sehen ;D
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
38.768
PSN
AviatorF22
Küchenbrand kaufen...? 🤔
Das habe ich wirklich unglücklich ausgedrückt. :v:

Mit Auslauf machste schonmal was falsch...und Küchenbrand entsteht nicht, wenn man von anfang an mit genug Geduld und Fußfesseln arbeitet. :v:
Ich würde es auch mit Fussfessel ein zweites Mal hinbekommen eine Küche abzufackeln, glaube mir. :ugly:

Ich finde, was natürlich sehr dämlich ist, dass das doch eher Frauensache ist.
Bin ganz deiner (unpopulären) Meinung. :niatee:

Was sich bei den Urmenschen bewährte, kann nicht grundsätzlich schlecht gewesen sein.
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
37.574
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Bin ganz deiner (unpopulären) Meinung. :niatee:

Was sich bei den Urmenschen bewährte, kann nicht grundsätzlich schlecht gewesen sein.
Wäre glaubwürdiger wenn du Hetero wärest, Sex nur zur Fortpflanzung und deinen Tag in der Höhle verbringen würdest und nicht die Vorzüge der modernen Welt genießt. :p
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.621
Ich finde, was natürlich sehr dämlich ist, dass das doch eher Frauensache ist.

Was soll daran dämlich sein?

Die menschliche Spezies ist darauf ausgerichtet das die Frauen der soziale Katalysator sind, was die Kindererziehung natürlich einbezieht
Eine wichtige Aufgabe

Der Anteil der Frauen ist nicht umsonst in Kindergärten und Grundschulen extrem hoch und nimmt dann später bei Gymnasien und Hochschulen wieder extrem ab

Das hat alles seinen grund

Am Anfang geht es eher um die sozialen Grundlagen, am Ende geht es mehr um Wissensvermittlung

Da haben die Geschlechter unterschiedliche Stärken
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.621
Ja, das liegt sicher an der Spezies und nicht an den Vorbehalten gewisser Personen.

Das hat damit zu tun das sehr viele Frauen ihre Erfüllung darin finden kleinkinder und kinder zu betreuen
Sie wollen den konkreten sozialen kontakt

Für Männer ist das in der Regel nichts
Sie unterrichten lieber theoretische konzepte oder praktische Tätigkeiten

Deswegen der jeweilige Gender Gap

Das ist ein natürlicher Zustand und von der Natur so angelegt
Das war in den letzten Jahrhunderten und Jahrtausenden so und wird auch in Zukunft so sein

Es wird keinen Massenandrang männlicher Erzieher für Kleinkinder geben, da Männer ganz anders gepolt sind

Ausnahmen gibt es natürlich immer und die sollen dann auch gerne ihrem Interesse nachgehen um zumindest einen gewissen Männeranteil zu gewährleisten
 
  • Lob
Reactions: Avi

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.621
Deine meinung kannst du ja haben

Die Praxis in quasi jedem Land dieser Welt sieht aber wie von mir beschrieben aus

Auch in Deutschland
 
  • Lob
Reactions: Avi

DeathSephiroth

L20: Enlightened
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
23.130
Ja, das liegt sicher an der Spezies und nicht an den Vorbehalten gewisser Personen.
Mal abgesehen davon, dass auf meinem gymni damals auch sicher 80%, weibliche lehrer waren und nit andersrum ^^

An der uni wars relativ ausgeglichen.

Naja so oder so natürlich quatsch.
Gefühlt steigt der anteil männlicher erzieher auch und das ist ne gute, richtige sache.
 
  • Lob
Reactions: New

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
37.574
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Mal abgesehen davon, dass auf meinem gymni damals auch sicher 80%, weibliche lehrer waren und nit andersrum ^^

An der uni wars relativ ausgeglichen.

Naja so oder so natürlich quatsch.
Gefühlt steigt der anteil männlicher erzieher auch und das ist ne gute, richtige sache.
Jep, sowas reguliert sich von selbst außer es gibt Leute, die sich gegen diese Veränderungen sträuben.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.621
Mal abgesehen davon, dass auf meinem gymni damals auch sicher 80%, weibliche lehrer waren und nit andersrum ^^

An der uni wars relativ ausgeglichen.

Naja so oder so natürlich quatsch.
Gefühlt steigt der anteil männlicher erzieher auch und das ist ne gute, richtige sache.

2017 bei Kitas

94% Frauen
6% Männer


2017 Professoren

36.000 männer
11.000 frauen


Natürlich gibt es dort auch veränderungen, aber grundsätzlich wird sich nichts daran ändern das die Frauen am Anfang die Mehrheit sind in der Ausbildung und Männer am Ende
 
  • Lob
Reactions: Avi

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.179
Switch
4410 0781 0148
Imo kann man es nicht pauschalisieren, mag sein, dass für Kleinkinder Frauen durchschnittlich besser geignet sind, aber an der Grundschule bräuchte es imo dringend mehr männliche Lehrer. Und bei all den alleinerziehenden Müttern dann auch noch in der Schule fast nur Frauen als erwachsene Bezugspersonen... halte ich nicht für ganz optimal.

Am Ende kommt es natürlich auf die persönliche Eignung an, eine Stigmatisierung sollte es nicht geben, nur weil jemand einen Job wählt den man eher dem anderen Geschlecht zuschreibt. Und wenn sich weiter mehr Frauen als Erzieherinnen bewerben, dann ist das halt so.

Problematischer als die Frage nach dem Geschlecht des Erziehers empfinde ich Schnüffelbroschüren wie sie Giffey unterstützt, in denen sportlichen Jungs oder Mädchen mit Zöpfen und Kleidern ein Nazielternhaus unterstellt wird. Oder wenn sie nicht stören und stattdessen brav folgen, dann sind sie völkisch :v::enton:
 

Fellion

L14: Freak
Seit
9 Jun 2002
Beiträge
5.237
Das is doch keine unpopuläre meinung, sondern fakt :nix:

Einzig ne nischengruppe findet so was toll. Kommt einem nur anders vor, weil die ähnlich wie trolle, iwie mehr aufmerksamkeit generieren.
Ein finde viele Models schön. Auch andere sportliche und schlanke Frauen.

Ich kann eher nichts mit dem gefühlten Feindbild "schlanke Frau" anfangen und dem Versuch Männern den richtigen Frauengeschmack diktieren zu wollen. "Real women have this and that", "Big is beautiful".

Was mittlerweile auch zu solchen Spinnereien führt: https://www.dailymail.co.uk/femail/article-5449631/Comedian-accuses-Cancer-Research-UK-FAT-SHAMING.html
 

DeathSephiroth

L20: Enlightened
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
23.130
Ein finde viele Models schön. Auch andere sportliche und schlanke Frauen.

Ich kann eher nichts mit dem gefühlten Feindbild "schlanke Frau" anfangen und dem Versuch Männern den richtigen Frauengeschmack diktieren zu wollen. "Real women have this and that", "Big is beautiful".

Was mittlerweile auch zu solchen Spinnereien führt: https://www.dailymail.co.uk/femail/article-5449631/Comedian-accuses-Cancer-Research-UK-FAT-SHAMING.html
Ich denk mal, was hier gemeint war, waren eher magermodels. Wobei... immer wenn so ne laufstegwerbung im gym auf den fernsehern läuft (was auch immer das ds zu suchen hat) haben die meisten tatsächlich einfach kein hübsches gesicht ^^
Aber in ner welt wo leutr heidi klum gut aussehend finden, wundert das einen wohl auch weniger.

Ich hab jedenfalls nix gegen schlanke frauen, im gegenteil :p
 
  • Lob
Reactions: Avi

TheGame

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
14 Jun 2006
Beiträge
33.978
Ich meine eigentlich nicht das Gewicht, obwohl mir zu dünn auch nicht gefällt, ich rede eher vom Gesicht her.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Fellion

L14: Freak
Seit
9 Jun 2002
Beiträge
5.237
Ich denk mal, was hier gemeint war, waren eher magermodels. Wobei... immer wenn so ne laufstegwerbung im gym auf den fernsehern läuft (was auch immer das ds zu suchen hat) haben die meisten tatsächlich einfach kein hübsches gesicht ^^
Aber in ner welt wo leutr heidi klum gut aussehend finden, wundert das einen wohl auch weniger.

Ich hab jedenfalls nix gegen schlanke frauen, im gegenteil :p
Naja, die Rede war von 90% aller Models. Auch ohne ein Kenner der Branche zu sein, würde ich behaupten, dass nicht 90% der Models total abgemagert sind und sich nur von einem Teebeutel auf 3 Liter Wasser, ne Scheibe Knäckebrot und einem halben Apfel ernähren. ;)

Ich habe wirklich rein zufällig vor ein paar Tagen dieses Video auf YouTube gesehen, weil es in einer Playlist war:


Keine hübschen Gesichter oder unweiblich? Find ich nicht.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.621
Das was Männer mögen hängt viel von der Region, ethnie und zeit ab


Früher waren kurvige Frauen auch hier sehr beliebt, in den letzten Jahrzehnten gings dann eher in Richtung mager
Trotzdem hält sich in so mancher Region der Erde das Schönheitsideal der vollschlanken Frau, als Zeichen von Fruchtbarkeit und Wohlstand
Gibt sogar nen Land in Afrika wo die Mädchen regelrecht gemästet werden mit fettem Essen damit sie schnell dick werden damit man sie verheiraten kann
Schlanke Frauen nimmt dort keiner

Zudem bevorzugen Männer im Durchschnitt Frauen der eigenen Ethnie bzw finden sie optisch ansprechender

Evolutionsbiologisch bevorzugt ein Mann übrigens Frauen mit breitem Becken und Hüften, da es dann weniger Komplikationen gibt wenn die Frau das eigene Kind auf die Welt bringt :awesome:
 
  • Lob
Reactions: Avi

Hatschii

L15: Wise
Seit
15 März 2008
Beiträge
7.988
Na, Bond spricht da schon Wahres aus. Zwischen den Geschlechtern gibt's meist verschiedene Schwerpunktsetzungen, was berufliche Werdegänge, Hobbys, Lebensziele betrifft.

in Einzelfällen ergreifen Frauen und Männer auch atypische Berufe und da soll´s natürlich keine Tabuisierung seitens der Gesellschaft geben, wenn eine Frau sich zb. für die KFZ-Mechanikerlehre entscheidet und ein Typ gern Hebamme oder Kindergartenbetreuer werden will, aber unterschiedliche geschlechtstypische INteressen sind nicht einer kulturellen Anerziehung geschuldet (wie es uns radikalfeministische Gruppierungen weismachen wollen) sondern werden durch Genetik, Chromosome und Hormone beeinflusst.
 
Top Bottom