Switch The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
51.149
Ich denke es sind zwei Zeitebenen und in der einen (Vergangenheit ?) hat er lange Haare.
Im Artbook
gibts ja ne seltsame Vorrichtung mit Landkarte auf mehreren Ebenen, die durch Wasserzufluss verändert wird (geflutet), könnte mir sogar vorstellen, dass man damit etwas in hyrule verändert. Dann das Zeittor, das auch Geflutet wird. Und Links Arm selbst hat schon ne kleine Zeitreisefunktion integriert, die sich aber nach bisherigem Wissensstand nur auf Gegenstände auswirkt (so kann er Gegenstände zurück in den Himmel schicken, oder Projektile/Steine an den Absender zurückschicken. Dann sieht man die Zonaiarchitektur/Kunst in 2 unterschiedliichen Zuständen, verwittert und abgenutzt und in strahlenden Farben mit nagelneuem Goldfinnish. Man kann da bisher auch nur spekulieren, kann Rückblick sein, kann aktive Zeitreise sein (vielleicht auch nur für ein paar Orte), kann Terraforming sein bei dem Hyrule überflutet wird. :coolface: Durch den Aufstieg von allem möglichen in den Himmel wird zumindest viel von der Uralttechnologie und Architektur der Zonai freigelegt, die waren vor den Sheikas ne Hochkultur. Rauru und die Blondine mit dem Fruchtkorb waren eventuell die herrscher der Zonai, als Königspaar, es wird aufgrund von Wandmalerei vermutet dass Rauru sich opferte um seine Königspartnerin zu retten und Ganon zu versiegeln. Bin gespannt wie das alles erzählt wird, wen nes denn stimmt, ist Spekulation.

Das mit den haaren kann aber auch nur kosmetisch und auswählbar sein, vielleicht gibts nen Friseur. Oder man wollte divers und geschlechtsneutraler sein und hat deshalb Zelda kurze Haare und Link lange Haare verpasst

Also "immens" finde ich den Unterschied jetzt auch nicht. TotK wird am Ende besser aussehen als BotW, was allerdings irgendwie auch logisch ist. BotW ist jetzt auch schon sechs Jahre alt und ist rein technisch ja eigentlich ein WiiU-Spiel gewesen. TotK hingegen ist jetzt von Anfang an als Switch-Spiel konzepiert und entwickelt und alleine das macht natürlich schon was aus - die Switch hat ja dann doch immerhin eine klare Mehrleistung der WiiU gegenüber.

Insgesamt darf man jedoch keine Wunder erwarten. Auf die Performance bin ich echt mal gespannt. Gerade wenn man da in der Luft rumfliegt und die große Welt unter einen sieht, könnte ich mir schon arge FPS-Drops vorstellen. Oder Nintendo trickst wirklich sehr gut. Freue mich schon auf die Technik-Videos :D
Wenn es gleichzeitig besser läuft, etwas besser aussieht und dann auch noch die Vertikale nach oben und unten ausweitet und man relativ schnell in der Luft reisen/gleiten, whatever kann, mit größerer Weitsicht und etwas weniger Pop Ins dann wird die Mehrleistung der Switch schon gut ausgenutzt sein, das kostet alles Leistung und wird als Endergebnis wahrscheinlich auch beeindrucken, das ist nur auf den ersten Blick wahrscheinlich nicht sooo leicht zu erkennen in den paar Youtubevideos und Screenshots, so viel hat Nintendo da auch noch nicht gezeigt. Ich hatte ja damals schon das Gefühl, dass es mit dem Eponator Zero oder auch mit schnellen Pferden die Pop Ups stärker aufgefallen sind und auch die Performance teils etwas litt, ähnlich wie in Witcher 3 auf dem Pferd auf meinem alten PC. Es wird auf jeden Fall aufwändiger. Die Switch ist halt keine PS4 oder gar PS5 und BotW ist immer noch eines der schöneren Openworldgames dieser Größe und Art (mit Physikspielereien) auf Switch.

Bin gespannt ob sie die Performance im Korokforest einigermaßen hinbekommen haben, oder ihn aus Frust von Ganon zerstören lassen :coolface: Ich hoffe wir finden da keinen toten verbrannten Waldfriedhof vor, auch wenn es was hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

ddload

L08: Intermediate
Seit
31 Jan 2017
Beiträge
901
Das ist quasi unmöglich, selbst wenn es nur ein simpler DLC zu BotW wäre, was es nicht ist. Ich habe inzwischen auch wieder Bock auf BotW und könnte es zum dritten mal durchspielen.
Man weiss ja gar nicht, wieviele Leute daran wie lange tatsächlich gearbeitet haben.

Ich spiele grad noch mal BOTW, um dann besser vergleichen zu können.

Es regnet definitiv zu oft, das fällt mir nun besonders auf.

Wenn sich das Wetter nicht bessern sollte in TOTK, wären das schon mal fünf Spielspassprozentpunkte Abzug.
 

daMatt

L20: Enlightened
Seit
22 März 2007
Beiträge
22.857
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
es gleichzeitig besser läuft, etwas besser aussieht und dann auch noch die Vertikale nach oben und unten ausweitet und man relativ schnell in der Luft reisen/gleiten, whatever kann, mit größerer Weitsicht und etwas weniger Pop Ins dann wird die Mehrleistung der Switch schon gut ausgenutzt sein. Das kostet alles Leistung und wird als Endergebnis wahrscheinlich auch beeindrucken. Das ist nur auf den ersten Blick wahrscheinlich nicht sooo leicht zu erkennen in den paar Youtubevideos und Screenshots. So viel hat Nintendo da auch noch nicht gezeigt. Ich hatte ja damals schon das Gefühl, dass es mit dem Eponator Zero oder auch mit schnellen Pferden die Pop Ups stärker aufgefallen sind. Und auch die Performance teils etwas litt, ähnlich wie in Witcher 3 auf dem Pferd auf meinem alten PC. Es wird auf jeden Fall aufwändiger. Die Switch ist halt keine PS4 oder gar PS5 und BotW ist immer noch eines der schöneren Openworldgames dieser Größe und Art (mit Physikspielereien) auf Switch.
Inhaltlich alles okay, aber deine unnötig langen Satzkonstruktionen haben mich gerade hart getriggert. Deinen Deutschlehrer früher eventuell auch... :coolface:
 

mermaidman

ist verwarnt
Seit
31 Dez 2009
Beiträge
16.455
Es regnet definitiv zu oft, das fällt mir nun besonders auf.

Wenn sich das Wetter nicht bessern sollte in TOTK, wären das schon mal fünf Spielspassprozentpunkte Abzug.

Da hat wohl einer seine "Dubiose Matsche" nicht fein aufgegessen, wenn immer nur schlechtes Wetter ist ;)

Regen war doch immer voll cool und mega atmosphärisch umgesetz und in einigen Gebieten regnet es sogar niemals. Und wenn, kann man eben nicht gut klettern, muss man ja aber auch nicht. Gibt schließlich genug andere und viel bessere/ schnellere Wege irgendwo hoch zu kommen :kruemel:
 

ddload

L08: Intermediate
Seit
31 Jan 2017
Beiträge
901
Regen war doch immer voll cool und mega atmosphärisch umgesetz und in einigen Gebieten regnet es sogar niemals.
"Voll cool" ist eher Sommerwetter mit toller Weitsicht, der Sonnenaufgang/-Untergang oder Schnee. Von mir aus auch mal ein Gewitter.
Aber einfach nur eintönige, dunkle Regenpampe?
Und wenn, kann man eben nicht gut klettern, muss man ja aber auch nicht. Gibt schließlich genug andere und viel bessere/ schnellere Wege irgendwo hoch zu kommen :kruemel:
Es gibt nicht immer bessere oder schnellere Wege
 

ddload

L08: Intermediate
Seit
31 Jan 2017
Beiträge
901
Sobald man die Bomben hat, kann man sich das Klettern schon weitestgehend sparen.

Sonst wartet man bei Regen eben mal kurz und genießt die Aussicht oder geht eben woanders lang :kruemel:
Die Aussicht bei Regen ist nicht zu geniessen.
Und sich hochbomben ist mir zu geschummelt.

Es geht mir auch gar nicht so sehr darum, dass man dann nicht klettern kann. Es nervt einfach, weil es kacke aussieht und zu oft kommt.

Die Tage sind mir auch zu kurz. Diese Dauer passt zu Ocarina of Time, wo die Steppe sehr klein ist. Bei BOTW erkundet man viele Stunden. Da könnte ein Tag gern fünf Mal so lang sein.

Es sollte alle drei bis fünf Tage mal einen halben Tag regnen und in Regengebieten vielleicht 50/50 und 24 Stunden sollten im Spiel 2 Stunden dauern.

Und die Nächte sollten nicht so überladen nervig voller Monster sein, sondern vor allem auch ruhig.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
51.149
Man weiss ja gar nicht, wieviele Leute daran wie lange tatsächlich gearbeitet haben.

Ich spiele grad noch mal BOTW, um dann besser vergleichen zu können.

Es regnet definitiv zu oft, das fällt mir nun besonders auf.

Wenn sich das Wetter nicht bessern sollte in TOTK, wären das schon mal fünf Spielspassprozentpunkte Abzug.


Woher sollte man das auch wissen? Das weiß man bei keinem Spiel, besonders nicht vor Release. Wir werden die ungefähre Anzahl der Mitarbeiter erfahren, wenn die Credits laufen^^ Bin vor allem gespannt wieviele Monolithsoft Mitarbeiter Nintendo wieder eingespannt hat, an Xenoblade 3 hat nichtmal die Hälfte gearbeitet (wobei die auch noch den Story DLC haben). Ich denke schon, dass ein Nachfolger zu BotW bei Nintendo hohe Priorität hat, es dürfte ihr größtes aktuelles Projekt sein, was den Aufwand anbelangt (vielleicht abgesehen von irgendwelchen Next Gen Produktionen). Die Detailverliebte Darstellung der antiken Technik im Artbook z.B. ist fast schon übertrieben.

An manchen Stellen ist das schlechte Wetter ja gewollt, um als Barriere zu dienen (was natürlich nervig sein kann). Und mancherorts ergibt es sogar aufgrund des Klimas der Umgebung Sinn, wie im Urwald und dessen Umgebung (auch nah am Meer). Wir wissen auch nichtmal ob Nin alles übernimmt.

Lassen wir uns einfach überraschen, hoffentlich positiv.

Die Aussicht bei Regen ist nicht zu geniessen.
Und sich hochbomben ist mir zu geschummelt.

Es geht mir auch gar nicht so sehr darum, dass man dann nicht klettern kann. Es nervt einfach, weil es kacke aussieht und zu oft kommt.

Die Tage sind mir auch zu kurz. Diese Dauer passt zu Ocarina of Time, wo die Steppe sehr klein ist. Bei BOTW erkundet man viele Stunden. Da könnte ein Tag gern fünf Mal so lang sein.

Es sollte alle drei bis fünf Tage mal einen halben Tag regnen und in Regengebieten vielleicht 50/50 und 24 Stunden sollten im Spiel 2 Stunden dauern.

Und die Nächte sollten nicht so überladen nervig voller Monster sein, sondern vor allem auch ruhig.

Man kann auch ein Feuer machen und schlafen und spätestens mit Revalis Fähigkeiten hat sich das auch erledigt, Mich nervte der Regen ein paar mal, besonders an dem einen Berg in Urwaldnähe, wo es pure Absicht ist. An einer Stelle regnet es fast immer. Und ein paar mal nervte es, wenn man eine Böschung am Ufer erklettern will, um aus dem Teich (etc.) zu kommen nur um dann abzusaufen, aber das gehört zum Erlebnis.

Ansonsten kann man sich das Wetter leider nicht aussuchen, wie im Reallife. Vielleicht kriegt man ja etwas früher bessere Kletterausrüstung.
 
Zuletzt bearbeitet:

mermaidman

ist verwarnt
Seit
31 Dez 2009
Beiträge
16.455
Ich bin auch gespannt. Solang es aber wieder zerbrechlich Waffen und hoffentlich wesentlich mehr Titanen gibt, wird es eh :banderas:


Ich glaube das Klettern wird diesmal eh eine sehr untergeordnete Rolle spielen. Das ist schon durch die neuen Fähigkeiten bedingt.

Das war eh der langweiligste Part an BotW und man hat es nur auf sich genommen für den tollen Flug nach unten. Macht schon Sinn den doofen Teil davon zu streichen und sich auf den Spaß zu konzentrieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
51.149
Denke die Titanen sind erstmal Geschichte, aber who knows. Zerbrechliche Waffen wird es sicherlich wieder geben.
 

John4

L12: Crazy
Seit
14 Dez 2015
Beiträge
2.234
Das Ding mit den zebrechlichen Waffen war für mich so ein zweischneidiges Schwert (pun not intended)

Einerseits hat es Anfangs dazu geführt dass man verschiedene Waffengattungen ausprobiert hat wie bei einem Halo….

Aber als ich nach 20 Stunden ein schönes Arsenal zusammen hatte bin ich wegen des Systems den meisten Gegnern auf der OW aus dem Weg gegangen.

Es war mir die Mühe Schlicht nicht wert und ich wollte meine tollen Waffen nicht „verschwenden“.

Wenn die zerbrechlichen Waffen bleiben, brauchen wir irgendeine Art von Belohnung für gewonnene Kämpfe…
 

mermaidman

ist verwarnt
Seit
31 Dez 2009
Beiträge
16.455
Ja, aber was bringt mir das wenn mein Inventar bereits voll mit geilen Waffen ist ?

Wenns voll ist, brauchst du erst Recht keine Angst haben dann ohne dazustehen. Einfach zerkloppen und neue einsammeln (also wenn man schon unbedingt trotz endloser Möglichkeiten unbedingt die Waffen nutzenb will).
 
Top Bottom