The Elder Scrolls VI

MrBlonde

L15: Wise
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
7.588
wäre irgendwie echt strange, wenn Elder Scrolls 6 und dieses Avowed dann im selben Zeitraum erscheinen: aber man auf beide Titel jetzt noch 4 bis 5 Jahre warten müsste...gehen ja schon irgendwie in die gleiche Richtung.

Fallout könnte man auch den Wastland Machern übertragen

Alle Fallout Experten von Beth, Obsidian und inXile zusammenwürfeln und ein neues FO entwickeln lassen.
Klingt einfach zu gut :(
 

Dante2020

L11: Insane
Seit
6 Mai 2006
Beiträge
1.619
wäre irgendwie echt strange, wenn Elder Scrolls 6 und dieses Avowed dann im selben Zeitraum erscheinen: aber man auf beide Titel jetzt noch 4 bis 5 Jahre warten müsste...gehen ja schon irgendwie in die gleiche Richtung.

Fallout könnte man auch den Wastland Machern übertragen
Habe die Wasteland Teile nicht gespielt. Aber nach dem 76 Debakel muss Fallout 5 aufjedenfall ein Hit werden. Müssten aufjedenfall noch ein ganzes Stück wachsen und eng mit Bethesda zusammenarbeiten.
Alle Fallout Experten von Beth, Obsidian und inXile zusammenwürfeln und ein neues FO entwickeln lassen.
Klingt einfach zu gut :(
Klingt gut.
 

Mordred

L14: Freak
Seit
22 Dez 2002
Beiträge
5.195
PSN
deschain1982-ben
Irgendwie traurig das ganze, wenn man bedenkt, dass Skyrim quasi noch mit Witcher 2 erschienen ist.
....

Mir ist durch deinen Post erst bewusst geworden, dass Skyrim in ziemlich genau einem Jahr 10 wird. 11/11/11, das war doch überall die Tagline. Ich hatte es vollkommen überraschend bereits am 9. im Briefkasten und mich dann erstmal bei meinem Studienjob krank gemeldet. :coolface: Mann, ist das lange her.

Die Reihe liegt mir immer noch sehr am Herzen (bin seit Daggerfall dabei), aber Bethesda muss sich echt rehabilitieren.
 

Ashrak

L19: Master
Seit
19 Apr 2007
Beiträge
18.810
Switch
7527 1886 2199
Steam
AshrakTeriel
Mir ist durch deinen Post erst bewusst geworden, dass Skyrim in ziemlich genau einem Jahr 10 wird. 11/11/11, das war doch überall die Tagline. Ich hatte es vollkommen überraschend bereits am 9. im Briefkasten und mich dann erstmal bei meinem Studienjob krank gemeldet. :coolface: Mann, ist das lange her.

Die Reihe liegt mir immer noch sehr am Herzen (bin seit Daggerfall dabei), aber Bethesda muss sich echt rehabilitieren.

The Elder Scrolls VI dann am 22. Februar 2022. :scan: :pcat: :nyanwins:
 

Nullpointer

L20: Enlightened
Seit
17 Feb 2010
Beiträge
21.145
Klar ist das schwer vorstellbar. Wer denkt das überhaupt? Elder Scrolls 6 wird für Xbox, PC, iOS und Android rauskommen und auf TVs und Kühlschränken laufen. Das sollten ja nun mehr als genug Plattformen sein :goodwork:
 

NATHAN

L14: Freak
Seit
30 Jul 2008
Beiträge
6.502
Xbox Live
chankoedo1988
Ich hoffe man orientiert sich beim Artdesing mehr an Morrwind als sonst wo...

Das tolle an Morrowind war, dass das Art Design von Orten, Kreaturen und Fraktionen nicht Mainstream war und etwas eigenständiges Darstellte. Wenn ich da an die Schlickschreiter, die Baustile und Rüstungen und co denke, etwa.

Oblivion war dann aus meiner Sicht ein Kniefall vor dem Massenmarkt. Etwa mit der Herr der Ringe Artigen Mordor-Welt von Oblivion - und dem mittelalterlichem europäischem Cyrodiil.

Skyrim gefiel mir wieder besser - das nordische Theme war toll eingefangen und relativ unverbraucht. Aber leider halt auch keine "richtige" eigene Erfindung.

Ich hoffe Bethesda schlägt nicht den Fallout 4 Weg ein, indem man etwa das Dialogsysteme und das Gamplay her noch mehr an Gelegenheitszockern orientiert.
 

Dante2020

L11: Insane
Seit
6 Mai 2006
Beiträge
1.619
Ich hoffe man orientiert sich beim Artdesing mehr an Morrwind als sonst wo...

Das tolle an Morrowind war, dass das Art Design von Orten, Kreaturen und Fraktionen nicht Mainstream war und etwas eigenständiges Darstellte. Wenn ich da an die Schlickschreiter, die Baustile und Rüstungen und co denke, etwa.

Oblivion war dann aus meiner Sicht ein Kniefall vor dem Massenmarkt. Etwa mit der Herr der Ringe Artigen Mordor-Welt von Oblivion - und dem mittelalterlichem europäischem Cyrodiil.

Skyrim gefiel mir wieder besser - das nordische Theme war toll eingefangen und relativ unverbraucht. Aber leider halt auch keine "richtige" eigene Erfindung.

Ich hoffe Bethesda schlägt nicht den Fallout 4 Weg ein, indem man etwa das Dialogsysteme und das Gamplay her noch mehr an Gelegenheitszockern orientiert.
Hammerfell wird wohl nicht ganz so "alienmäßig" wie Morrowind ausfallen, aber einzigartig und unverbraucht sollte es aufjedenfall werden.

Muss aber jetzt mit vielen Jahren Abstand sagen, dass Cyrodiil auch einen ganz eigenen Reiz hatte. War zwar irgendwo Schwarzwald und stark beeinflusst vom LotR Hype der Zeit, aber hatte doch eine ganze eigene Atmo.
Und zumindest von den Quests (besonders den Gilden) hat es mir auch ein Stück besser als Skyrim gefallen.

Glaube aufgrund der unterschiedlichen Rassen, wird es bei Tes weiterhin einen stillen Protagonisten geben (hoffentlich). Denke das war einer der Hauptfaktoren, wieso die Dialogoptionen in Fallout 4 so enttäuschend waren.
 

JimmyRustler

L17: Mentor
Seit
14 März 2005
Beiträge
13.224
Kann mir nur schwer vorstellen dass TESVI wieder komplexer wird, dafür hat sich Skyrim einfach zu gut verkauft. Was ich hoffe ist dass neben der unzweifelhaft schöneren Spielwelt die Quest wieder komplexer werden. Da war Skyrim schon arg simpel und langweilig im Vergleich zu Oblivion.

Appropo... Spielt hier jemand TESO? Würde gerne wieder mal in Tamriel abtauchen und da neues Soli TES nicht absehbar ist dachte ich ich zock mal TESO solo. Wie sind da Writing und Quests. Les ja so eigentlich nur gutes drüber? Ist das echt so interessant?
 

crazillo

Moderator
Moderator
Seit
13 Jun 2009
Beiträge
10.368
Xbox Live
crazillo
PSN
crazillo
Switch
2884 3559 4197
Steam
crazillo
Wo ich mir wenig Sorgen mache beim neuen Teil ist bei den Quests. Fallout 76 hat viele Probleme, aber die Quests sind fantastisch. Das, was ich von ESO gelesen und selbst gespielt habe, ebenso. Ich habe mehr Bedenken, dass vieles mit Quest Marker und „auf Schienen“ sein wird und erhoffe mir doch so einige Geheimnisse und Erkundungsanreize.
 

Savethestyle

Super-Moderator
Super-Moderator
Seit
10 Aug 2008
Beiträge
15.860
Xbox Live
Savethestyle
PSN
savethestyle
Switch
0963 9901 3795
Steam
Savethestyle
Discord
Savethestyle
Wo ich mir wenig Sorgen mache beim neuen Teil ist bei den Quests. Fallout 76 hat viele Probleme, aber die Quests sind fantastisch. Das, was ich von ESO gelesen und selbst gespielt habe, ebenso. Ich habe mehr Bedenken, dass vieles mit Quest Marker und „auf Schienen“ sein wird und erhoffe mir doch so einige Geheimnisse und Erkundungsanreize.
Ich hoffe nur nicht, dass TES den Weg gehen muss, den Fallout 76 ging - unfertig auf den Markt geschmissen und dann nach und nach "gut gepatcht". TES6 sollte direkt funktionieren, das wäre wünschenswert.
 

Tskitishvili

L16: Sensei
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
11.827
Ich hoffe nur nicht, dass TES den Weg gehen muss, den Fallout 76 ging - unfertig auf den Markt geschmissen und dann nach und nach "gut gepatcht". TES6 sollte direkt funktionieren, das wäre wünschenswert.
Du hast noch nicht so viele Bethesda-Spiele zum Marktstart gespielt, oder? ;)

Es gibt gewisse Bugs, die sind seit Morrowind jedes Mal wieder die identischen, die jedes Mal erst von der Fangemeinde als "Mod" weggepatcht werden müssen. Bei Bethesda hab ich diesbezüglich wenig Hoffnung, dass sich das je ändern wird. Alleine, dass sie immer noch ihre furchtbare Engine benutzen, die ich anno 2006 schon völlig antiquiert fand, spricht Bände.
 

Dante2020

L11: Insane
Seit
6 Mai 2006
Beiträge
1.619
Da würde ich mir keine Sorgen machen. An TES sitzt primär das Hauptstudio und es ist Beths wichtigste Marke. Die Frage ist eher, ob wir es sehen bevor die Gen vorbei ist. :(

Starfield wird ein guter Indikator, wie tiefgehend die Verbesserungen in der Engine bzgl. Nextgen ausfallen. Wobei TES6 sicher noch ne Schüppe drauflegen wird.

Du hast noch nicht so viele Bethesda-Spiele zum Marktstart gespielt, oder? ;)

Es gibt gewisse Bugs, die sind seit Morrowind jedes Mal wieder die identischen, die jedes Mal erst von der Fangemeinde als "Mod" weggepatcht werden müssen. Bei Bethesda hab ich diesbezüglich wenig Hoffnung, dass sich das je ändern wird. Alleine, dass sie immer noch ihre furchtbare Engine benutzen, die ich anno 2006 schon völlig antiquiert fand, spricht Bände.
Trotzdem waren ihre Spiele auch zum Launch imo immer gut spielbar. Hatte in Skyrim z.B. nie einen gamebreaking Bug...in Witcher 3 schon. xD

Aber ja, dass da immer wieder diesselben Bugs auftauchen, die von der Community schon vor Jahren gefixed wurden, ist schon peinlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ashrak

L19: Master
Seit
19 Apr 2007
Beiträge
18.810
Switch
7527 1886 2199
Steam
AshrakTeriel
Du hast noch nicht so viele Bethesda-Spiele zum Marktstart gespielt, oder? ;)

Es gibt gewisse Bugs, die sind seit Morrowind jedes Mal wieder die identischen, die jedes Mal erst von der Fangemeinde als "Mod" weggepatcht werden müssen. Bei Bethesda hab ich diesbezüglich wenig Hoffnung, dass sich das je ändern wird. Alleine, dass sie immer noch ihre furchtbare Engine benutzen, die ich anno 2006 schon völlig antiquiert fand, spricht Bände.

Solange die keinen Ersatz bezüglich der extrem einfachen Modbarkeit haben, sollten sie dabei auch bleiben. Wenn das einfache erstellen von Mods wegfällt, wäre TES nur noch irgendeine West-RPG-Reihe wie Dragon Age... :pcat: :nyanwins:
 

NATHAN

L14: Freak
Seit
30 Jul 2008
Beiträge
6.502
Xbox Live
chankoedo1988
Komplett seltsamer vergleich:

Dragon Age und Elder Scrolls sind so ziemlich die unterschiedlichsten Rollenspiele die es gibt - auch wenn man die Mods weglassen würde. Das ist so wie wenn man Need for Speed und Assetto Corsa in einen Topf wirft, nur weil beides Rennspiele sind.

Elder Scrolls:
One Party Action RPG in einer Open World, ohne Zwischensequenzen und ohne stark verzweigten Dialogen.

Dragon Age:
Party Rollenspiele mit vielen Haupt-Charakteren mit einem rundenbasiertem/taktischem Kampfsystem, keine Open World: Fokus auf Story und Dialogen.
 

John4

L08: Intermediate
Seit
14 Dez 2015
Beiträge
983
Xbox Live
juve5885
Komplett seltsamer vergleich:

Dragon Age und Elder Scrolls sind so ziemlich die unterschiedlichsten Rollenspiele die es gibt - auch wenn man die Mods weglassen würde. Das ist so wie wenn man Need for Speed und Assetto Corsa in einen Topf wirft, nur weil beides Rennspiele sind.

Elder Scrolls:
One Party Action RPG in einer Open World, ohne Zwischensequenzen und ohne stark verzweigten Dialogen.

Dragon Age:
Party Rollenspiele mit vielen Haupt-Charakteren mit einem rundenbasiertem/taktischem Kampfsystem, keine Open World: Fokus auf Story und Dialogen.

Wobei das KS bei Dragon Age ab Teil 2 leider nichts halbes und nichts ganzes ist und weder fans von Action noch fans von taktischem Gameplay befriedigt.

Bioware muss sich da mal entscheiden.
 

Savethestyle

Super-Moderator
Super-Moderator
Seit
10 Aug 2008
Beiträge
15.860
Xbox Live
Savethestyle
PSN
savethestyle
Switch
0963 9901 3795
Steam
Savethestyle
Discord
Savethestyle
Du hast noch nicht so viele Bethesda-Spiele zum Marktstart gespielt, oder? ;)

Es gibt gewisse Bugs, die sind seit Morrowind jedes Mal wieder die identischen, die jedes Mal erst von der Fangemeinde als "Mod" weggepatcht werden müssen. Bei Bethesda hab ich diesbezüglich wenig Hoffnung, dass sich das je ändern wird. Alleine, dass sie immer noch ihre furchtbare Engine benutzen, die ich anno 2006 schon völlig antiquiert fand, spricht Bände.
Ich habe seit Morrowind praktisch jedes Bethesda-Spiel zum Launch gespielt. Und keines davon war solch eine Katastrophe wie Fallout 76.
 
Top Bottom