Switch Nachfolger

Letztens bin ich über diese egpus gestolpert, die benutzt werden, um Handhelds wie Legion Go oder Steam Deck mit mehr GPU Power zu beliefern

Wie würdet ihr das finden, wenn Nintendo gemeinsam mit Nvidia so eine Funktion anbieten?
 
also erstens sind das alles hier spekulationen , es gibt doch gar nichts offizielles. deswegen ist es sehr amüsant wenn hier manche so machen als würden die alles wissen :uglylol: :uglylol:

Den ganzen Kram liest man im Internet schon seit vielen Jahren. Irgendwann stimmt es dann eben.
 
Letztens bin ich über diese egpus gestolpert, die benutzt werden, um Handhelds wie Legion Go oder Steam Deck mit mehr GPU Power zu beliefern

Wie würdet ihr das finden, wenn Nintendo gemeinsam mit Nvidia so eine Funktion anbieten?
Das die Docking Station zusätzlich eine GPU Verbaut hat um mehr Power zu liefern?
Wäre halt vom Preis her glaube sehr schwer realisierbar und wenn man sich das zusätzlich kaufen muss, sprich es kaum jemand besitzt, bleibt die frage offen ob es sich für die Entwickler lohnt da zusätzlich Arbeit reinzustecken damit es dann auch zusätzlich besser damit läuft.
 
Das die Docking Station zusätzlich eine GPU Verbaut hat um mehr Power zu liefern?
Wäre halt vom Preis her glaube sehr schwer realisierbar und wenn man sich das zusätzlich kaufen muss, sprich es kaum jemand besitzt, bleibt die frage offen ob es sich für die Entwickler lohnt da zusätzlich Arbeit reinzustecken damit es dann auch zusätzlich besser damit läuft.

Diese Idee hatte ich auch mal, aber irgendwie doch wieder verworfen. Denke es ist deutlich günstiger, gleich ne stärkere GPU in die Switch 2 einzubauen und die dann halt im Handheldbetrieb deutlicher von der Leistung her zu drosseln.
 
Das die Docking Station zusätzlich eine GPU Verbaut hat um mehr Power zu liefern?
Wäre halt vom Preis her glaube sehr schwer realisierbar und wenn man sich das zusätzlich kaufen muss, sprich es kaum jemand besitzt, bleibt die frage offen ob es sich für die Entwickler lohnt da zusätzlich Arbeit reinzustecken damit es dann auch zusätzlich besser damit läuft.

Nein. Ich denke Nintendo würde das niemals machen, aber was ist, wenn man Thunderbolt oder sowas als Anschluss und sich jeder selbst entscheiden könnte, ob man eine eGpu kaufen möchte. Die Games würden auf die Base SKU usw. optimiert sein, aber vllt. hat man ja keine lust auf sub 60 fps bei Metroid Prime 4 und kauft sich einfach extra noch eine gpu. Das sollte die Userbase auch nicht spalten

In der Art ungefähr

 
Nein. Ich denke Nintendo würde das niemals machen, aber was ist, wenn man Thunderbolt oder sowas als Anschluss und sich jeder selbst entscheiden könnte, ob man eine eGpu kaufen möchte. Die Games würden auf die Base SKU usw. optimiert sein, aber vllt. hat man ja keine lust auf sub 60 fps bei Metroid Prime 4 und kauft sich einfach extra noch eine gpu. Das sollte die Userbase auch nicht spalten

In der Art ungefähr

Die Technik würde es mittlerweile natürlich mittlerweile gut hergeben, aber sowas ist zu "technisch" für ein Nintendo-Produkt. Wenn sowas kommt, dann als Super-Dock. Und selbst die Chancen dafür sind minimal, man könnte sowas niemals zu einem attraktiven Preis verkaufen. Und Nintendo verkauft nur, wenn sich großer Reibach mit einem Produkt machen Lässt. Zum Beispiel ein zusätzliches Standard-Dock für 90€.
 
Konsolen sind keine PCs. Es hat schon einen Grund, warum eine Konsole keine diskrete GPU, sondern ein SoC hat. Ein großer Faktor werden hier die Kosten sein.

Aber jetzt mal die Kosten ignoriert und auf die Switch fokussiert, würde ein großes Problem auftreten: Irgendwie muss ja der Arbeitsspeicher zwischen eGPU und SoC synchronisiert werden. Wie soll das bei einem Hybrid-Konzept funktionieren? Wenn die Switch rausgezogen wird, ist es vorbei.

Wie soll es funktionieren, wenn die eGPU mehr Speicher zur Verfügung hat? Höhere Auflösung will auch höher aufgelöste Texturen, der Speicher müsste also auch größer sein. Auch wenn wir jegliche Physik außen vor lassen bezüglich der Synchronisation, wie soll etwas synchron sein, wenn die GPU beim SoC weniger Speicher hat als die diskrete GPU?

Wer soll die Komplexität stemmen? Die Architektur im SoC wäre UMA (ein Speicher für CPU und GPU, beide teilen sich die Bandbreite). Die Architektur bei der diskreten GPU eine völlig andere, Bandbreite würde weniger geteilt werden und es würde über eine Bridge (am PC bspw. Northbridge) gehen. Ein System hätte zwei unterschiedliche Architekturen. Das Gerät bräuchte also einen Controller (Northbridge), der das handhabt. Weitere Komplexität, die es zu beachten und zu bezahlen gilt.

Und da sind nur ein paar Punkte von vielen, die das ganze Vorhaben aber jetzt schon gänzlich unmöglich machen.

Das ist auch kein Nintendo-Problem, sondern ein generelles Problem. Dementsprechend wird sich das auch schlichtweg bei Konsolen nicht ändern. Außer es werden dann zukünftig (offene) PCs. Als wäre der SoC in Konsolen nicht schon komplex und teuer genug.
 
Konsolen sind keine PCs. Es hat schon einen Grund, warum eine Konsole keine diskrete GPU, sondern ein SoC hat. Ein großer Faktor werden hier die Kosten sein.

Aber jetzt mal die Kosten ignoriert und auf die Switch fokussiert, würde ein großes Problem auftreten: Irgendwie muss ja der Arbeitsspeicher zwischen eGPU und SoC synchronisiert werden. Wie soll das bei einem Hybrid-Konzept funktionieren? Wenn die Switch rausgezogen wird, ist es vorbei.

Wie soll es funktionieren, wenn die eGPU mehr Speicher zur Verfügung hat? Höhere Auflösung will auch höher aufgelöste Texturen, der Speicher müsste also auch größer sein. Auch wenn wir jegliche Physik außen vor lassen bezüglich der Synchronisation, wie soll etwas synchron sein, wenn die GPU beim SoC weniger Speicher hat als die diskrete GPU?

Wer soll die Komplexität stemmen? Die Architektur im SoC wäre UMA (ein Speicher für CPU und GPU, beide teilen sich die Bandbreite). Die Architektur bei der diskreten GPU eine völlig andere, Bandbreite würde weniger geteilt werden und es würde über eine Bridge (am PC bspw. Northbridge) gehen. Ein System hätte zwei unterschiedliche Architekturen. Das Gerät bräuchte also einen Controller (Northbridge), der das handhabt. Weitere Komplexität, die es zu beachten und zu bezahlen gilt.

Und da sind nur ein paar Punkte von vielen, die das ganze Vorhaben aber jetzt schon gänzlich unmöglich machen.

Das ist auch kein Nintendo-Problem, sondern ein generelles Problem. Dementsprechend wird sich das auch schlichtweg bei Konsolen nicht ändern. Außer es werden dann zukünftig (offene) PCs. Als wäre der SoC in Konsolen nicht schon komplex und teuer genug.

Wieso funktioniert es bei einer Steam Deck oder Legion Go? Warum soll das bei einer Switch nicht gehen? Verstehe ich gerade nicht
 
Wieso funktioniert es bei einer Steam Deck oder Legion Go? Warum soll das bei einer Switch nicht gehen? Verstehe ich gerade nicht
Einfach ausgedrückt: Weil es ein PC-Handheld ist. Eine externe GPU wird von Steam Deck nicht unterstützt. Dafür muss man schon etwas basteln und hast sehr wahrscheinlich trotzdem starke Performance-Einbußen und kannst die GPU gar nicht vernünftig nutzen. Du benötigst Windows und spezielle Treiber, die die Hardware anders ansprechen als Steam Deck es tut. Ggf. wird sogar ein Zwischengerät benötigt, um eben genau diese Kommunikation von CPU zu externer GPU überhaupt zu ermöglichen. Dann hast du die eGPU selbst, die ja nicht offiziell von Valve kommt und sie damit nichts zu tun haben: Also klassische Windows-PC-GPU-Treiber.

Du hast dir also mehr oder weniger einen PC gebastelt.

Wie gesagt, dass es technisch unmöglich ist, habe ich nicht gesagt. Es bringt nur eine erhebliche Komplexität hinzu. Vollkommen ignoriert auch, dass die Arbeiten für RAM, GPU, Caches bei einer eGPU einfach "rausgeschmissenes Geld" wäre, da ja in den Fällen kaum im Einsatz. Wer soll diese Kosten stemmen? Das ist völlig ineffizient.

Und weitere Punkte wie Hybrid oder eben Synchronisation sind unabhängig davon. Was passiert denn, wenn eine eGPU einfach mitten im Spiel entfernt wird? Systemabsturz?
 
Zurück
Top Bottom