Star Wars Stammtisch

Was ist in euren Augen besser?

  • X-Wing

    Stimmen: 41 65,1%
  • TIE-Fighter

    Stimmen: 22 34,9%

  • Stimmen insgesamt
    63
Lieber Filme. Die Serien haben imo bewiesen, sie mehr Probleme als Vorteile bringen. Statt einer Sequel Trilogie und Episoden, die man nun eventuell mit Einzelfilmen endgültig zerbröselt, mach eine Kotor-Trilogie. Oder was ganz neues 200 Jahre nach Episode 9.
 
ich bin ein bisschen enttäuscht, dass niemand meine semantische „osha-hupen-bierdeckel“ glanzleistung honoriert hat. :sorry:

was meint ihr denn, was sols großer reveal sein wird? er hat das feuer gelegt? überraschung! vielleicht ist qimir auch sold sohn?

edit:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich sag es ja seit langen. Nicht woke ist das Problem von Disney.
Es ist lazy Story writing und bad acting.
Immer und immer wieder

problem ist wohl eher das untalentierte writer/directors mit aufgezwungenen messages vergeblich versuchen ihre talentlosigkeit zu verbergen.
und wer sich über die qualität beschwert wird als rassist, frauenfeind oder incel beleidigt, ziemlich billige schiene...

die wenigen disney produktionen die auf woke grütze pfeifen wie andor, rebels, gotg oder mandalorian s1-2 überzeugen meist mit guter qualität.
 
Filoni macht auch einen Scheißjob. Er ist kreativ verantwortlich mittlerweiel für die gesamte IP und nichts hat sich an der Ausrichtung geändert. Es ist noch immer visionsloses Chaos und ich finde es langsam unverständlich, dass man Filoni noch immer in Schutz nimmt. Der Umgang mit der IP ist einfach fundamental falsch.

Und naja Lore-Bruch. Der eine sollte theoretisch noch nicht leben, aber geschenkt, ein weiteres Kind von der Macht geboren bzw. sogar 2 und die Jedis wissen davon....geschenkt. Eventuell taucht da ein Sith auf...geschenkt, da druckst man sich ja irgendwie sogar raus......es sind aber alles Punkte, die man so gar nicht bringen sollte und auch wieder ein Beweis dafür, dass man einfach sinnlos Geschichten irgendwie in das vorhanden Universum reindrückt und dann im besten Fall (und wirklich nur im besten Fall) dann versucht die Lore halbwegs reinzudrücken. Es ist idiotisch und sehr, sehr lahm. Du sprachst von frischen Ansätzen für SW....von dem was ich von Acolyte weiß...sehe ich nix Frisches und auch nix Interessantes. Du hast 100 Jahre davor eine Serie, die z.B. die Jedis so darstellt wie das in Phantom Menace geschah und dort eigentlich für den Zerfall der Jedis als Einleitung dienen sollte. But nope...waren 100 Jahre davor auch schon fürn Pobsch.

Warum glauben alle, das Ki Adi Mundi zu der Zeit nicht leben dürfte oder nicht schon Mitglied des Jedi Tempels war?
Ob und wie die Kinder gezeugt wurden ist bis dato genauso unklar wie es sich mit dem Sith verhält. Ja, es ist noch nicht mal klar, ob die beiden Mütter eine Liebesbeziehung haben und wirklich lesbisch sind. Vielleicht mal das Ende der Show abwarten ...

Acolytes neuer und frischer Ansatz war es, die Jedi und deren Einfluß auch mal kritisch zu betrachten. Aber ja, wen man die Serie selbst nicht schaut kann man sich nur auf "soviel ich weiß" verlassen. Aber das Thema hatten wir ja schon beim Vorwurf, mit dem Alter der Zwilinge und deren Ausbildung

Filoni ist seit Ende 2023 als Chief Creator Officer in Verantwortung. Also vielleicht mal bischen abwarten, bevor man ihn für allesdie Schuld gibt.
Bis jetzt hat er einen exellenten Track Record und mit Mandalorian quasi im Alleingang das Franchise wiederbelebt. Dazu ist es ihm zu verdanken, das das extrem beliebte Clon Wars und Rebels beides fantasische Finale zum Abschluß bekommen haben. Und mit Ashoka eione gelungene Transition ins Live Action Format.

Ich kann deine Wut nachvollziehen und teile deine Hauptpunkte hier sogar. Das man ohne Vision in die ST gegangen ist und somit nahezu eines der legendärsten Franchises der Welt gekillt hat, ist unverzeilich. Vor allem wen im Nachhinein klar wird, wie die Verantwortlichen hinter den Kulissen dafür verantwortlich sind.
Da hilft es auch nicht, das DIsney mehr gutes für SW gebracht hat, als Lucas in 40 Jahren selbst. Die Gravitas der Fehler überschattet das leider.
 
Warum glauben alle, das Ki Adi Mundi zu der Zeit nicht leben dürfte oder nicht schon Mitglied des Jedi Tempels war?

Ich nicht mal wegen dem angeblichen Geburtsdatum, dass wohl eh Legends-Stuff ist...sondern weil wohl auch laut Disney seine Rasse eine Lebenserwartung ähnlich oder etwas unter der von Menschen hat. Der Hund ist auf jeden Fall sehr alt.
Ob und wie die Kinder gezeugt wurden ist bis dato genauso unklar wie es sich mit dem Sith verhält. Ja, es ist noch nicht mal klar, ob die beiden Mütter eine Liebesbeziehung haben und wirklich lesbisch sind. Vielleicht mal das Ende der Show abwarten ...

Also wenn das was die Hexen da erzählten Fake ist und DAZU ein Twist kommt, dann lol. Der Gedanke kam mir noch nicht....also dann....uff.
Acolytes neuer und frischer Ansatz war es, die Jedi und deren Einfluß auch mal kritisch zu betrachten.

Das ist nicht neu, sondern älter als alles was Disney gemacht hat. Das war der ganze Punkt der PT hinsichtlich dem Jedi-Orden. Acolyte spielt in einer Zeit, in der die Jedis noch am Höhepunkt sind. Qui-Gon als Charakter in Episode 1 dient primär dazu um die Flaws des Ordens aufzuzeigen...selbst jene von Yoda und Windu....ja in Episode 1 selbst jene von Obi, der Anakin nur aufnimmt, weil er sich stur gegenüber seinem Meister verpflichtet fühlt. Obi in Episode 1 hat aber schon sehr viele Flaws des Jedi Ordens von Episode 2 und 3.....

Jedis kritisch zu betrachten ist nicht neu....das ist in der gesamten PT passiert. Acolyte spielt noch in einer Zeit in der die Jedis so sein sollen wie sie aus den Erzählungen Obis in Episode 4 eben waren: idealistisch, gut, heldenhaft. Wir sehen davon auch in Acolyte einmal mehr nix....man muss sich das einmal auf der Zunge zergehen lassen: das ist eine High Republic Serie und die Jedis die wir sehen sind ein Hauch von Nichts in den Punkten die ich nannte im Vergleich zu Luke in Episode 6.....leider nur in Episode 6, weil schon in Episode 8 und dadurch was Episode 8 aus den Andeutungen von 7 macht, auch alles post Lukes Morderversuch an Ben....werden Jedis wieder als flawed dargestellt. Was mich auch wieder zu dem Punkt bringt, dass Episode 8 Character Assassination Deluxe war...weil Lukes Punkt ja war, dass er dort im wahrsten Sinne des Wortes Licht sieht, wo sein Vater verkackt hat, aber auch Yoda und Obi-Wan. Aber irgendwie erklärt dann Yoda, der sich verpisste, der sich in der PT irrete und in Luke.....Luke doch irgendwie wieder die Force in Episode 8...es ist so dumm.


Oder kurz gesagt: Nix an Acolyte in der Hinsicht ist frisch. 80% des Contents den wir auf dem Bildschirm sehen.....zeigt flawed Jedis.
Aber ja, wen man die Serie selbst nicht schaut kann man sich nur auf "soviel ich weiß" verlassen. Aber das Thema hatten wir ja schon beim Vorwurf, mit dem Alter der Zwilinge und deren Ausbildung

Der bleibt noch immer bestehen. Das widerspricht Episode 1 einfach. Choosen....jetzt im ernst...Headland versucht das gerade damit zu erklären, dass Jedis deswegen erst skeptisch gegenüber zu alten Kindern wurden......
...und ja ich gucke es nciht selbst, aber ich weiß genau was in der Show passiert und ich kenne wesentliche Ausschnitte der Show. Also wo ist das Problem? Dass die Regie und das Pacing der Show nicht beurteilen kann? Richtig. Mache ich auch nicht. Also erspar uns diesen Punkt.

Ich stehe einfach dazu, dass ich Disney + keinen Cent mehr gebe bevor Qualität nicht kommt und auch dazu, dass SW bei mir mit guten Filmen und einer Vision Punkten muss. Ich zweifle nicht an den guten Seasons einzelner Show und sage nicht, dass alles kacke ist was Disney angreift.....aber das reicht mir nicht. Dein "ist solide" reicht mir nicht.
Filoni ist seit Ende 2023 als Chief Creator Officer in Verantwortung. Also vielleicht mal bischen abwarten, bevor man ihn für allesdie Schuld gibt.

Kommt Ashoka Season 2? Ist das was er selbst vor seiner neuen Rolle machte auch Reindrücken in die Lore?
Ich habe nie viel von ihm gehalten. Bin aber jederzeit bereit zu warten.

Nur weil ich jetzt hate, heißt das auch nicht, dass ich blind hate. Wenn er oder Disney es hinbekommen, dann gerne. Gerne auch weiterhin progressiv...ist mir egal. Ich will nur mal wieder Qualität. Und nicht mal überragende Qualität. Eine zusammenhängende Geschichte, die sich nach einem Event anfühlt und etwas Neues zu erzählen hat, darf auch seine Schwächen haben. Ich wollte von Disney (und habe das auch erwartet) etwas besseres als die PT und vor allem Episode 2...ich habe es aber Abseits von Rogue One nicht bekommen.
Bis jetzt hat er einen exellenten Track Record und mit Mandalorian quasi im Alleingang das Franchise wiederbelebt. Dazu ist es ihm zu verdanken, das das extrem beliebte Clon Wars und Rebels beides fantasische Finale zum Abschluß bekommen haben. Und mit Ashoka eione gelungene Transition ins Live Action Format.

Selbst sowas wie Mandalorian Season 1 ist obsolet mittlerweile (und imo....Alleingang wiederbelebt...ich würde meinen....Rogue One, Mandalorian Season 1 und Andor Season 1 sind eher der einzige Grund warum nicht jeder mittlerweile drauf kackt). Ist wayne. Star Wars lebt nur noch, weil es Star Wars ist.

Und Star Wars hat bitte Blockbuster zu sein. Keine verfluchten Drecksserien auf Disney +. Disney hat eh schon Hand in Hand mit Netflix Blockbuster Kino zerstört.....ist eine Leistung wenn man dann den Faktor aus einer der größten Blockbuster-Franchises selbst rausnimmt.

Star Wars ist Kino und keine dümmliche Filoni-Serie. Es kann und darf nicht sein, dass Dune auch nur irgendwie nicht nur mehr Kino, sondern mehr Blockbuster ist als SW heute...das ist beschämend und sagt alles übr das was Disney mit der IP gemacht hat.
Ich kann deine Wut nachvollziehen und teile deine Hauptpunkte hier sogar. Das man ohne Vision in die ST gegangen ist und somit nahezu eines der legendärsten Franchises der Welt gekillt hat, ist unverzeilich. Vor allem wen im Nachhinein klar wird, wie die Verantwortlichen hinter den Kulissen dafür verantwortlich sind.
Da hilft es auch nicht, das DIsney mehr gutes für SW gebracht hat, als Lucas in 40 Jahren selbst. Die Gravitas der Fehler überschattet das leider.

Schön, dass du das nachvollziehen kannst. Ich kann auch irgendwo jene wie dich und Amuro verstehen, die nicht genug von SW bekommen können und deswegen auch mittelmäßige Serien mit Kusshand nehmen und froh sind, dass so viel Content kommt. Aber der Kern von SW haben die Filme und zwar die Episoden zu sein und nicht Serien oder sinnloser Kack wie Solo. Und das ist es einfach nicht.

Ich bin ja auch einer der wenigen, die glauben dass der größte Fail von Lucas nicht Episode 2 war (der zweitgrößte...klar)....sondern tatsächlich Clone Wars. Mehr Qualität? Ja. Aber nicht mehr dieses Event. Und wertet ja auch nochmal Episode 2 ab (zumindest für mich)...

Ich will einfach nur, dass ich mir die IP nicht mehr mit einzelnen Staffeln von doch recht wertlosen Serien schönreden muss.....sondern ich will ins Kino gehen, einen geilen Film sehen und mich auf den Nachfolger 2 Jahre danach freuen. Und ich will gehyped sein wie ich es bei Episode 7 auch noch war.
 
Ich nicht mal wegen dem angeblichen Geburtsdatum, dass wohl eh Legends-Stuff ist...sondern weil wohl auch laut Disney seine Rasse eine Lebenserwartung ähnlich oder etwas unter der von Menschen hat. Der Hund ist auf jeden Fall sehr alt.


Also wenn das was die Hexen da erzählten Fake ist und DAZU ein Twist kommt, dann lol. Der Gedanke kam mir noch nicht....also dann....uff.


Das ist nicht neu, sondern älter als alles was Disney gemacht hat. Das war der ganze Punkt der PT hinsichtlich dem Jedi-Orden. Acolyte spielt in einer Zeit, in der die Jedis noch am Höhepunkt sind. Qui-Gon als Charakter in Episode 1 dient primär dazu um die Flaws des Ordens aufzuzeigen...selbst jene von Yoda und Windu....ja in Episode 1 selbst jene von Obi, der Anakin nur aufnimmt, weil er sich stur gegenüber seinem Meister verpflichtet fühlt. Obi in Episode 1 hat aber schon sehr viele Flaws des Jedi Ordens von Episode 2 und 3.....

Jedis kritisch zu betrachten ist nicht neu....das ist in der gesamten PT passiert. Acolyte spielt noch in einer Zeit in der die Jedis so sein sollen wie sie aus den Erzählungen Obis in Episode 4 eben waren: idealistisch, gut, heldenhaft. Wir sehen davon auch in Acolyte einmal mehr nix....man muss sich das einmal auf der Zunge zergehen lassen: das ist eine High Republic Serie und die Jedis die wir sehen sind ein Hauch von Nichts in den Punkten die ich nannte im Vergleich zu Luke in Episode 6.....leider nur in Episode 6, weil schon in Episode 8 und dadurch was Episode 8 aus den Andeutungen von 7 macht, auch alles post Lukes Morderversuch an Ben....werden Jedis wieder als flawed dargestellt. Was mich auch wieder zu dem Punkt bringt, dass Episode 8 Character Assassination Deluxe war...weil Lukes Punkt ja war, dass er dort im wahrsten Sinne des Wortes Licht sieht, wo sein Vater verkackt hat, aber auch Yoda und Obi-Wan. Aber irgendwie erklärt dann Yoda, der sich verpisste, der sich in der PT irrete und in Luke.....Luke doch irgendwie wieder die Force in Episode 8...es ist so dumm.


Oder kurz gesagt: Nix an Acolyte in der Hinsicht ist frisch. 80% des Contents den wir auf dem Bildschirm sehen.....zeigt flawed Jedis.


Der bleibt noch immer bestehen. Das widerspricht Episode 1 einfach. Choosen....jetzt im ernst...Headland versucht das gerade damit zu erklären, dass Jedis deswegen erst skeptisch gegenüber zu alten Kindern wurden......
...und ja ich gucke es nciht selbst, aber ich weiß genau was in der Show passiert und ich kenne wesentliche Ausschnitte der Show. Also wo ist das Problem? Dass die Regie und das Pacing der Show nicht beurteilen kann? Richtig. Mache ich auch nicht. Also erspar uns diesen Punkt.

Ich stehe einfach dazu, dass ich Disney + keinen Cent mehr gebe bevor Qualität nicht kommt und auch dazu, dass SW bei mir mit guten Filmen und einer Vision Punkten muss. Ich zweifle nicht an den guten Seasons einzelner Show und sage nicht, dass alles kacke ist was Disney angreift.....aber das reicht mir nicht. Dein "ist solide" reicht mir nicht.


Kommt Ashoka Season 2? Ist das was er selbst vor seiner neuen Rolle machte auch Reindrücken in die Lore?
Ich habe nie viel von ihm gehalten. Bin aber jederzeit bereit zu warten.

Nur weil ich jetzt hate, heißt das auch nicht, dass ich blind hate. Wenn er oder Disney es hinbekommen, dann gerne. Gerne auch weiterhin progressiv...ist mir egal. Ich will nur mal wieder Qualität. Und nicht mal überragende Qualität. Eine zusammenhängende Geschichte, die sich nach einem Event anfühlt und etwas Neues zu erzählen hat, darf auch seine Schwächen haben. Ich wollte von Disney (und habe das auch erwartet) etwas besseres als die PT und vor allem Episode 2...ich habe es aber Abseits von Rogue One nicht bekommen.


Selbst sowas wie Mandalorian Season 1 ist obsolet mittlerweile (und imo....Alleingang wiederbelebt...ich würde meinen....Rogue One, Mandalorian Season 1 und Andor Season 1 sind eher der einzige Grund warum nicht jeder mittlerweile drauf kackt). Ist wayne. Star Wars lebt nur noch, weil es Star Wars ist.

Und Star Wars hat bitte Blockbuster zu sein. Keine verfluchten Drecksserien auf Disney +. Disney hat eh schon Hand in Hand mit Netflix Blockbuster Kino zerstört.....ist eine Leistung wenn man dann den Faktor aus einer der größten Blockbuster-Franchises selbst rausnimmt.

Star Wars ist Kino und keine dümmliche Filoni-Serie. Es kann und darf nicht sein, dass Dune auch nur irgendwie nicht nur mehr Kino, sondern mehr Blockbuster ist als SW heute...das ist beschämend und sagt alles übr das was Disney mit der IP gemacht hat.


Schön, dass du das nachvollziehen kannst. Ich kann auch irgendwo jene wie dich und Amuro verstehen, die nicht genug von SW bekommen können und deswegen auch mittelmäßige Serien mit Kusshand nehmen und froh sind, dass so viel Content kommt. Aber der Kern von SW haben die Filme und zwar die Episoden zu sein und nicht Serien oder sinnloser Kack wie Solo. Und das ist es einfach nicht.

Ich bin ja auch einer der wenigen, die glauben dass der größte Fail von Lucas nicht Episode 2 war (der zweitgrößte...klar)....sondern tatsächlich Clone Wars. Mehr Qualität? Ja. Aber nicht mehr dieses Event. Und wertet ja auch nochmal Episode 2 ab (zumindest für mich)...

Ich will einfach nur, dass ich mir die IP nicht mehr mit einzelnen Staffeln von doch recht wertlosen Serien schönreden muss.....sondern ich will ins Kino gehen, einen geilen Film sehen und mich auf den Nachfolger 2 Jahre danach freuen. Und ich will gehyped sein wie ich es bei Episode 7 auch noch war.
Die Zeiten sind aber nun vorbei, Star Wars ist jetzt Fast Food im unteren qualitativen Bereich. Das kann man nicht mehr rückgängig machen.
 
Der Planet auf dem sich Folge 6 mit Osha und Quimir abspielt soll Bal'demnic sein. Dort ist zum einen das Erz aus welchem der Helm besteht und laut dem Darth Plagueis Buch waren dort Darth Tenebrous und Darth Plagueis. Es könnte also noch spannend werden :awesome:

 
Dachte zuerst, das wär der Planet von Ep. 8, wo Luke dem komischen Vieh blaue Milch aus den Zitzen molk. Sah den jedenfalls verdammt ähnlich. :nix:
 
Genau das.
Jeder der sich hier über Space Lesben Hexen und Power of Many aufregt hat vermutlich nicht eine einzige Folge Acolyte gesehen, sondern sich nur seinen bias bei rage bait Youtubern abgeholt.
Ja, wir haben hier ja auch den ein oder anderen Kandidaten, der die Serie (oder Star Wars) verteufelt, ohne auch nur eine Episode gesehen zu haben ^^
 
Ja, wir haben hier ja auch den ein oder anderen Kandidaten, der die Serie (oder Star Wars) verteufelt, ohne auch nur eine Episode gesehen zu haben ^^
Es tut sich allerdings auch so wenig in der Serie, dass die Episodenzusammenfassung auf Wikipedia + vielleicht noch vereinzeltes Gucken der Showfragmente in den Kritikervideos auf YouTube fürs Grundsatzverständnis völlig ausreichend ist.
 
Es tut sich allerdings auch so wenig in der Serie, dass die Episodenzusammenfassung auf Wikipedia + vielleicht noch vereinzeltes Gucken der Showfragmente in den Kritikervideos auf YouTube fürs Grundsatzverständnis völlig ausreichend ist.
Damit kann man sich kein unabhängiges Bild machen. Denn diese Kritikervideos sind ja doch oft sehr meinungsgefärbt. Bin jetzt doch sehr gespannt auf den Legends Charakter der offiziell eingeführt werden soll. Zeigt ja jetzt schon in ne ziemlich starke Richtung :coolface:

Theoretisch könnte Quimir ja sogar (ein junger?) Darth Tenebrous oder Plagueis sein. Denn im Kanon ist da ja nix festgelegt.

 
Zuletzt bearbeitet:
Ich verteufle die Serie nicht, sondern das wofür sie steht und das was Disney damit und der IP macht. Verstehst du noch immer nicht.
Du bist einfach wie immer auf den Hater-Train aufgesprungen, ohne dass du die Serie geschaut hast (nicht, dass ich das nicht erwartet hätte). Ich verstehe mehr als genug.
Dass lustige ist ja sowieso, dass du dich über Dinge beschwerst, nur weil ein Streamer butthurt war und das angesprochen hat. Dabei war das nichtmal wirklich schlimm.
Lucas hat da schon viel schlimmeres in den PTs gemacht. ;)

btw: finde es super, dass du dich direkt angesprochen fühlst
Es tut sich allerdings auch so wenig in der Serie, dass die Episodenzusammenfassung auf Wikipedia + vielleicht noch vereinzeltes Gucken der Showfragmente in den Kritikervideos auf YouTube fürs Grundsatzverständnis völlig ausreichend ist.
Die Kritiker von heute :ugly:
 
Ich finde die Serie auch wirklich solide. Aber es ist auch wieder eine die man sich am Stück anschauen muss. Diese kurzen Episode nehmen einem viel. So ne Std wäre immer sehr gut.
Dann halt ne Miniserie mit 4 oder 5 Episoden.
Ansonsten bis auf ein zwei Szenen solide.
Bin auf das Ende gespannt.
 
Ich nicht mal wegen dem angeblichen Geburtsdatum, dass wohl eh Legends-Stuff ist...sondern weil wohl auch laut Disney seine Rasse eine Lebenserwartung ähnlich oder etwas unter der von Menschen hat. Der Hund ist auf jeden Fall sehr alt.


Also wenn das was die Hexen da erzählten Fake ist und DAZU ein Twist kommt, dann lol. Der Gedanke kam mir noch nicht....also dann....uff.


Das ist nicht neu, sondern älter als alles was Disney gemacht hat. Das war der ganze Punkt der PT hinsichtlich dem Jedi-Orden. Acolyte spielt in einer Zeit, in der die Jedis noch am Höhepunkt sind. Qui-Gon als Charakter in Episode 1 dient primär dazu um die Flaws des Ordens aufzuzeigen...selbst jene von Yoda und Windu....ja in Episode 1 selbst jene von Obi, der Anakin nur aufnimmt, weil er sich stur gegenüber seinem Meister verpflichtet fühlt. Obi in Episode 1 hat aber schon sehr viele Flaws des Jedi Ordens von Episode 2 und 3.....

Jedis kritisch zu betrachten ist nicht neu....das ist in der gesamten PT passiert. Acolyte spielt noch in einer Zeit in der die Jedis so sein sollen wie sie aus den Erzählungen Obis in Episode 4 eben waren: idealistisch, gut, heldenhaft. Wir sehen davon auch in Acolyte einmal mehr nix....man muss sich das einmal auf der Zunge zergehen lassen: das ist eine High Republic Serie und die Jedis die wir sehen sind ein Hauch von Nichts in den Punkten die ich nannte im Vergleich zu Luke in Episode 6.....leider nur in Episode 6, weil schon in Episode 8 und dadurch was Episode 8 aus den Andeutungen von 7 macht, auch alles post Lukes Morderversuch an Ben....werden Jedis wieder als flawed dargestellt. Was mich auch wieder zu dem Punkt bringt, dass Episode 8 Character Assassination Deluxe war...weil Lukes Punkt ja war, dass er dort im wahrsten Sinne des Wortes Licht sieht, wo sein Vater verkackt hat, aber auch Yoda und Obi-Wan. Aber irgendwie erklärt dann Yoda, der sich verpisste, der sich in der PT irrete und in Luke.....Luke doch irgendwie wieder die Force in Episode 8...es ist so dumm.


Oder kurz gesagt: Nix an Acolyte in der Hinsicht ist frisch. 80% des Contents den wir auf dem Bildschirm sehen.....zeigt flawed Jedis.


Der bleibt noch immer bestehen. Das widerspricht Episode 1 einfach. Choosen....jetzt im ernst...Headland versucht das gerade damit zu erklären, dass Jedis deswegen erst skeptisch gegenüber zu alten Kindern wurden......
...und ja ich gucke es nciht selbst, aber ich weiß genau was in der Show passiert und ich kenne wesentliche Ausschnitte der Show. Also wo ist das Problem? Dass die Regie und das Pacing der Show nicht beurteilen kann? Richtig. Mache ich auch nicht. Also erspar uns diesen Punkt.

Ich stehe einfach dazu, dass ich Disney + keinen Cent mehr gebe bevor Qualität nicht kommt und auch dazu, dass SW bei mir mit guten Filmen und einer Vision Punkten muss. Ich zweifle nicht an den guten Seasons einzelner Show und sage nicht, dass alles kacke ist was Disney angreift.....aber das reicht mir nicht. Dein "ist solide" reicht mir nicht.


Kommt Ashoka Season 2? Ist das was er selbst vor seiner neuen Rolle machte auch Reindrücken in die Lore?
Ich habe nie viel von ihm gehalten. Bin aber jederzeit bereit zu warten.

Nur weil ich jetzt hate, heißt das auch nicht, dass ich blind hate. Wenn er oder Disney es hinbekommen, dann gerne. Gerne auch weiterhin progressiv...ist mir egal. Ich will nur mal wieder Qualität. Und nicht mal überragende Qualität. Eine zusammenhängende Geschichte, die sich nach einem Event anfühlt und etwas Neues zu erzählen hat, darf auch seine Schwächen haben. Ich wollte von Disney (und habe das auch erwartet) etwas besseres als die PT und vor allem Episode 2...ich habe es aber Abseits von Rogue One nicht bekommen.


Selbst sowas wie Mandalorian Season 1 ist obsolet mittlerweile (und imo....Alleingang wiederbelebt...ich würde meinen....Rogue One, Mandalorian Season 1 und Andor Season 1 sind eher der einzige Grund warum nicht jeder mittlerweile drauf kackt). Ist wayne. Star Wars lebt nur noch, weil es Star Wars ist.

Und Star Wars hat bitte Blockbuster zu sein. Keine verfluchten Drecksserien auf Disney +. Disney hat eh schon Hand in Hand mit Netflix Blockbuster Kino zerstört.....ist eine Leistung wenn man dann den Faktor aus einer der größten Blockbuster-Franchises selbst rausnimmt.

Star Wars ist Kino und keine dümmliche Filoni-Serie. Es kann und darf nicht sein, dass Dune auch nur irgendwie nicht nur mehr Kino, sondern mehr Blockbuster ist als SW heute...das ist beschämend und sagt alles übr das was Disney mit der IP gemacht hat.


Schön, dass du das nachvollziehen kannst. Ich kann auch irgendwo jene wie dich und Amuro verstehen, die nicht genug von SW bekommen können und deswegen auch mittelmäßige Serien mit Kusshand nehmen und froh sind, dass so viel Content kommt. Aber der Kern von SW haben die Filme und zwar die Episoden zu sein und nicht Serien oder sinnloser Kack wie Solo. Und das ist es einfach nicht.

Ich bin ja auch einer der wenigen, die glauben dass der größte Fail von Lucas nicht Episode 2 war (der zweitgrößte...klar)....sondern tatsächlich Clone Wars. Mehr Qualität? Ja. Aber nicht mehr dieses Event. Und wertet ja auch nochmal Episode 2 ab (zumindest für mich)...

Ich will einfach nur, dass ich mir die IP nicht mehr mit einzelnen Staffeln von doch recht wertlosen Serien schönreden muss.....sondern ich will ins Kino gehen, einen geilen Film sehen und mich auf den Nachfolger 2 Jahre danach freuen. Und ich will gehyped sein wie ich es bei Episode 7 auch noch war.

Also in keiner der mir bekannten relevanten Quellen wird über die Lebensdauer von Cerean berichtet oder gar ein Geburtsdatum für Ki Adi Mundi genannt.
Zu der Zeit bzw in Star Wars generell ist btw auch die Lebensdauer der Menschen stark erhöht und weit über 100 Jahre durch Technologie und Medizin.
Aber du kannst mich hier ja gern eines besseren belehren und mir deine Quelle nennen.


Und ich rede von keinem möglichen Twist sondern schlicht von dem, was im Flashback in Epiosode 3 wirklich gesagt wurde.
Ich hab mich extra dafür gerade noch mal die relevanten Szenen der Folge angeschaut. Es gibt 3
Hier die Zitate singewäß ...

"Die Zwillinge sind keine normalen Kinder, sie sind was besonderes." - Die eine Mutter zur anderen

"Es gibt keinen Vater." - Mutter zu den Jedi

"Ich trug die Kinder in mir.
Und ICH erschuf sie.
Und was passiert, wen die Jedi herausfinden wie IHR sie erschaffen habt?" - Streitgespräch unter den beiden Müttern. (Timecode 22:53)

Den relevanten Teil hab ich für dich markiert. Es ist überhaupt nicht klar, ob es genau wie bei Annakin war oder überhaupt WIllen der Macht, Es wird sogar eher das Gegenteil angedeutet.
Auch wird in der Folge keine romantische Beziehuing zwischen den beiden Müttern dargestellt. Sie reden sich beide nur beim Titel und Nachnahmen an und bis auf eine einzige kurze Szene, wo kurz die Wange berührt wird gibt es keinerlei körperlichen Kontakt zwischen beiden. Es wirkt eher, wie 2 Anführerinen, die unterschiedliche Ansichten zu einem gemeinsamen Projekt des Zirkels haben, den Twins.

Zum Rest sag ich nur so viel, das du recht hast. Ich beschäftige mich seit über 40 Jahren intensiv mit Star Wars und nicht nur der OT. Ja, ich bin sehr dankbar dafür, das es jetzt so viel an neuen Material gibt. Auch wen nicht alles gut ist. Und es ist Optional ... Fans können mehr sehen auf D+, müßen es aber nicht. Niemand zwingt sie. Man kann sich aufs Kino beschränken oder generell ganz sein lassen.
Was ich schade finde ist, wen man nicht mit der Optionalität und Vielfalt klar kommt. Wen man sich wie ein Gatekeeper aufbaut und allen erzählt, so und so hat SW nicht zu sein. Nur Blockbuster, keine shows. Und am liebsten hätte das SW ganz untergeht, den wen man nicht DAS SW bekommt was man selbst haben will ... dann soll auch kein anderer mehr SW haben.

:nix:
 
ich bin ein bisschen enttäuscht, dass niemand meine semantische „osha-hupen-bierdeckel“ glanzleistung honoriert hat. :sorry:

was meint ihr denn, was sols großer reveal sein wird? er hat das feuer gelegt? überraschung! vielleicht ist qimir auch sold sohn?

edit:

yves spricht mir ein nal mehr aus der seele. :goodwork: wie ich ihn verachte. :mad:

aber wenigstens hat es die hawk tuah göttin in ein star wars video geschafft. hat die acolyte serie als do noch was gutes, ausser einem guten lichtschwertkampf , hervorgebracht. :goodwork:
 
Zurück
Top Bottom