Spoiler *SPOILERTHREAD* The Last of Us Part II

kiffi

ist verwarnt
Seit
3 Jun 2002
Beiträge
2.382
Ryan Johnson hat den Plot dee neuen Star Wars Trilogie in eine Ecke geschrieben und heftigst mit der Lore gebrochen. Soviel dazu, die Serie konnte so nicht zu einem harmonischen Ende geführt werden. Soviel dazu.

Und eine Geschichte soll Emotionen erzeugen aber der erste Teil hat das subtiler und glaubwürdiger getan und sich nicht wie eine plumpe Moralpredigt angefühlt.

Ich habe verstanden warum Joel so gehandelt hat wie er es getan hat, nein es irgendwie auch musste. Und sehe auch warum andere es anders getan hätten.

Und wenn sie ellie und Joel nicht gemocht hätten oder meinen Joel hat im Verlauf des ersten Teils anders handeln sollen kann ich auch akzeptieren das man das so sieht oder man kann darüber reden wie genau man sich hätte stattdessen verhalten sollen.

In Teil 2 ist es aber nicht so schön umgesetzt.

Nehmen wir den Streit zwischen Ellie und Joel. Ich kann nachvollziehen dass sie wütend ist und Wochen vielleicht Monate den Kontakt vermieden hätte aber doch nicht für Jahre.

Das ist doch nicht glaubwürdig. Irgendwo in ihrem Verstand muss sie doch glücklich sein noch leben zu können und das Joel Sie liebt. Gerade nachdem er ihr Gerade wieder das Leben gerettet hat

Den Streit in die Länge zu ziehen und erst vor Joels tot zu beenden hatte alleine den Zweck, dass ellie sich noch schlechter fühlen und voller bedauern sein sollte.

Oder dass Joel gerade zu dem Zeitpunkt in Probleme gerät wo ellie sich eine schöne Zeit zu zweit macht.

Oder auch der Fakt dass Joel Abby ihr Leben gerettet hat und dann von ihr auf brutalste Art und Weise zu Tode gefoltert werden sollte.

Man kannte ja nicht wirklIch Ihren Hintergrund, das ist alles so erzählt um absolut maximalen Schockeffekt zu erzeugen und absoluten Hass und Zorn.

Und da zerrt man dann noch von den Gefühlen zu den Charakteren aus dem ersten Teil. Das Spiel wurde auch mit denen beworben.

Und das Ziel ist es dann letztendlich, dass die Entwickler dich dann von Hass zu Verständnis zu Vergebung umkrempeln will.

Wie gesagt, da kann man drauf anspringen aber die Umstände von Joels Tod haben Abby meiner Meinung nach zu sehr beschädigt, als dass sowas noch möglich gewesen wäre.

Wenn man nicht zu einfach gestrickt ist, weiß man doch sofort worauf das hinauslaufen soll.

Nehmen wir nur mal Abbys Köter. Wenn ich gesehen habe wie Abby mit ihm gespielt hat dachte ich mir nur die Entwickler wollen mir sagen.

" hey weißte noch den Hund den du abgestochen hast? Eigentlich ist das ein ganz lieber Wauwi? Magst du Hunde? Hast du vielleicht selbst einen? Falls ja, dann übertrag bitte die positiven Gefühle bitte auf den hier und denk nochmal drüber nach was du getan hast. "

Und da denk ich nur, dass das scheiß Vieh mir an die Kehle wollte.

Und das passiert halt immer wieder oder auch am Ende wo Abby wochenlang gefoltert und ausgehungert wurde und ganz elend aussah und nicht mehr kämpfen wollte.

Das wurde so ja auch nur konstruiert damit man sich schlechter fühlt und wie ein Bully fühlt.

Hätte sie mit Levi irgendwo am Strand gesessen und nen drink gesüffelt, die Sonne genossen und noch einmal 2 cm armumfang dazu gewonnen, wäre die Wirkung auch wieder eine andere gewesen.

Ausserdem muss man sich doch mal entscheiden. Entweder man hat einen Charakter der Rache aufgibt weil er das schützen will was man noch hat oder jemand gibt alles für die Rache auf und bringt die Sache zu Ende.

Aber kein Mensch gibt alles für Rache auf um Sich dann doch nicht zu rächen.

In welcher bizarro Gedankenwelt muss man leben um zu glauben so ein Ergebnis wäre irgendetwas das ein normaler mensch tun würde?

Vielleicht wenn man dem Spiel die stumpfe Morallehre Rache ist schlimm und Kreislauf der Gewalt blablabla abkauft nachdem man 20+ Stunden nichts anderes als Gewalt ausübt.

So funktioniert Rache nicht. Und selbst wenn man vergeben kann, gerade weil auch Abby viel verloren hat. Das mindeste für Vergebung ist Reue und Abby bereut ihre Tat nicht.

Das Schlimme für beide ist der gegenschlag der ihnen nimmt was ihnen wichtig ist. Nicht die Verluste der anderen, wobei das weniger für ellie als für Abby gilt die ja weitaus mehr Menschen auf dem Gewissen hat als ellie.

Meiner Meinung nach ist ND nicht intelligent genug an das Thema herangegangen und verdient die Kritik.

Und gut, beweisen kann ich natürlich nicht, dass die Redakteure gekauft sind. Ich finde es nur seltsam dass die Reaktion der meisten Fachredakteure soooo viel positiver und einseitiger ausfällt als bei den Konsumenten.

Alleine schon wenn ich mir die überschwengliche Prosa mancher reviews gebe, sehe ich da eine Diskrepanz.

Ich denke nicht, dass die nuller Bewertungen gerechtfertigt sind aber etwas kritischer könnte es meiner Meinung nach durchaus sein.

Heute habe ich z.b einen gamepro Artikel gelesen der den Lesern ganz objektiv erklären sollte, warum das Spiel reviewbombt wurde.

Da sind dann Leute angeblichen leaks aufgesessen, obwohl die leaks im Nachhinein größtenteils tatsächlich so gestimmt haben.

Oder es gebe kaum sachliche Kritik was auch nicht stimmt.

Das teilweise irreführende Marketing hätte es so nicht gegeben.

Es wird die homo- und Transphobiekeule ausgepackt. Das heißt wenn man es nicht mag muss man ein schlechter Mensch sein.

Oder die Kritiker beschweren sich wie ND "angeblich" mit den Charakteren umgeht, dabei wurde Joel tatsächlich brutalst hingerichtet und Ellie ist am Ende des Spiels tatsächlich komplett am Ende.

Soll sowas dann neutrale Berichterstattung sein?


Aber gut vielleicht irre ich mich ja auch und in den Redaktionen sind Leute die das wirklich so sehen und die sind dann einfach ein bißchen avangardustischer/elitärer was ihr Hobby betrifft.

Videospiel als kunstform oder man bewegt sich in bestimmten Kreisen und Echokammern und stellt dann im Laufe der Zeit einfach einen bestimmten Menschenschlag ein, so dass dann die meisten Zeitschriften die Dinge ähnlich sehen.

Vielleicht will man ja auch einfach toleranter und inklusiver wirken. Das Spiel hat in der Hinsicht ja eine eindeutige Agenda.

Und wo dann Minderheiten stärker vertreten sind fällt die Kritik schwächer aus, weil man ja kein -Phobiker oder - ist sein will oder eventuell als solcher wahrgenommen werden will.

Da gibt es dann z.B. auch die Kritik eines doppelstandards, dass z.b. auch die Darstellung knapp bekleideter Frauen und nackter Haut in japanischen Playstationspielen wie z.b. devil may cry 5 zensiert werden, während das bei TLOU2 so nicht passiert ist
 

Viva

L11: Insane
Seit
31 Jul 2015
Beiträge
1.805
PSN
Viva_NIKE_lodeon
@jin61

Danke für die ausführlichen Worte. Ich denke das kommt meinen Gedanken sehr nah und ich hätte es wohl ähnlich beschrieben. Ich würde Part 2 definitiv als Meisterwerk bezeichnen und das aufgrund seiner Machart und seinem Mut. Aber es ist eben nicht ganz das "Meisterwerk für mich speziell" geworden eben aufgrund dieser ganzen Kontoversen. Teil 1 bleibt das schwächere "Spiel" aber Story und Charaktere liegen mir darin mehr und steht deswegen über Part 2.
 

jin61

L01: Freshman
Seit
27 Feb 2020
Beiträge
10
@jin61

Danke für die ausführlichen Worte. Ich denke das kommt meinen Gedanken sehr nah und ich hätte es wohl ähnlich beschrieben. Ich würde Part 2 definitiv als Meisterwerk bezeichnen und das aufgrund seiner Machart und seinem Mut. Aber es ist eben nicht ganz das "Meisterwerk für mich speziell" geworden eben aufgrund dieser ganzen Kontoversen. Teil 1 bleibt das schwächere "Spiel" aber Story und Charaktere liegen mir darin mehr und steht deswegen über Part 2.
Ich würde es derzeit auch so beschreiben wie du. Meisterwerk definitiv, aber Teil 1 gefällt mir aufgrund der Story und Charaktere doch besser, auch wenn es natürlich das schwächere Gameplay hat.
 

Robbery25

L12: Crazy
Seit
17 Jul 2010
Beiträge
2.627
PSN
DerPixelgott
Hab mich mal durch einige Ami Videos,Kommentare durchgeschaut, ohne Happy End kack Spiel,.... ist velleicht ne kulturelle Sache. Viele wollten wieder so ein liebevollen Walking Simulator mit Ellie und Joel wo ab und an mal was passiert
 

kiffi

ist verwarnt
Seit
3 Jun 2002
Beiträge
2.382
Hab mich mal durch einige Ami Videos,Kommentare durchgeschaut, ohne Happy End kack Spiel,.... ist velleicht ne kulturelle Sache. Viele wollten wieder so ein liebevollen Walking Simulator mit Ellie und Joel wo ab und an mal was passiert
Wäre vielleicht ganz cool gewesen.

Oder ein Zivilisationsaufbauspiel, wo man jacksonville verteidigten und aufbauen muss, Verbindungen zu Leuten eingehen oder vielleicht einen anderen Weg zur Heilung und zum Wiederaufbau finden muss.

Muss ja nicht alles immer nur Mord und Totschlag in den Mittelpunkt stellen.

Ich kann auch das critical drinker Review empfehlen. Da hatte er mehrere gute Ideen wie man die Handlung auch hätte aufziehen können
 

stromberg

L05: Lazy
Seit
6 Aug 2006
Beiträge
244
Critical Drinker, Angry Joe, oder Pewdiepie sind für mich die schrecklichsten und dümmsten Gaming-Youtuber ever! Was bei uns Bibi und Dagi Bee sind, sind im Gaming diese dummdusseligen Dorftrottel, die in der realen Welt nicht einen Fuß vor dem anderen setzen könnten. Dass diese Menschen mit ihrem so dämlichen Verhalten derart Erfolg haben, verwundert mich aber nicht. Schließlich haben Dummbätze heutzutage Hochkonjunktur, was man nicht nur an Bibi, Dagi Bee, Max Adlersson, oder Gurkensohn sieht, sondern auch daran, dass Donald Trump Präsident geworden ist.

Bin mittlerweile im zweiten Playthrough, und muss sagen, ich tendiere immer mehr zur 10, statt zur 9. Je mehr ich über dieses Meisterwerk nachdenke, umso überzeugter bin ich davon. Hoffen wir mal es wird Game of the Year, und hoffen wir mal jemand wie Chris Stuckmann macht noch eine intellektuellere Analyse dazu und erklärt den amerikanischen Schwachmaten da draußen, warum TLOU2 ein Meisterwerk ist.

Ich habe jetzt so einige Let's Plays und Reviews zu dem Teil gesehen und irgendwie scheint es da eine Kluft zwischen englischsprachigen Gamern und deutschsprachigen Gamern zu geben.
Während die deutschen Youtuber dem ganzen im allgemeinen scheinbar eher wohlgesonnen gegenüberstehen, sind die englischsprachigen Gamer größtenteils enttäuscht(5/10 oder 6/10 Punkte) oder hassen das Spiel.
Sie sind beispielsweise wütend, dass Ellie am Ende Abby nicht getötet hat.
Ist das irgendetwas kulturelles?
Ich finde es schon auffällig, wie viel Hass dem Game aus dem englischsprachigen Raum(natürlich nicht nur von dort) entgegen schlägt, während die deutschen Let's Player zumindest respektieren, was Naughty Dog hier versucht hat.

Ansonsten empfehle ich jedem, der halbwegs gut englisch versteht, die Videos "Last of Us 2 Spoilercast" und "Devs talk The Last of Us Part 2".
Beide Videos sind interessant und sehenswert, meiner Meinung nach.
Du musst dir doch nur die USA oder Großbrittanien ansehen. Mit Hass kann man sich vor allem dort sehr leicht Aufmerksamkeit verschaffen, und hier ist es sicher auch der Fall, von anderen Ländern (Ungarn, Polen, Russland, Türkei sind da am auffälligsten) ganz zu schweigen. Wir müssen mit uns nicht zuviel angeben, aber wenn ich sehe, was in den anderen Ländern so los ist, kann man nur froh sein, hier leben zu können, und unsere intellektuelle Reflektiertheit ist Got sei Dank noch nicht ganz am Ende.
 
Zuletzt bearbeitet:

InZaNe

L14: Freak
Seit
2 Sep 2009
Beiträge
5.347
PSN
Dr_Sterbehilfe
Steam
MizzDepression
Wäre vielleicht ganz cool gewesen.

Oder ein Zivilisationsaufbauspiel, wo man jacksonville verteidigten und aufbauen muss, Verbindungen zu Leuten eingehen oder vielleicht einen anderen Weg zur Heilung und zum Wiederaufbau finden muss.

Muss ja nicht alles immer nur Mord und Totschlag in den Mittelpunkt stellen.

Ich kann auch das critical drinker Review empfehlen. Da hatte er mehrere gute Ideen wie man die Handlung auch hätte aufziehen können
Deine Vorschläge verursachen bei mir Zähneknirschen. Mal davon abgesehen das die extrem unkreativ klingen.

Nach 60 Stunden Spielzeit, kann ich dir Linda´s Fazit von der (ja, ja :D )Gamepro empfehlen:
Meine längste Spielsession betrug zwölf Stunden am Stück. Ich habe sogar von dem Spiel geträumt, bin morgens mit dem Gedanken aufgewacht, mich sofort wieder in diese Welt stürzen zu wollen. So sehr hat mich The Last of Us Part 2 in seinen Bann gezogen. Das erlebte ich in einem Videospiel in dieser Intensität zuvor noch nie.

In keinem anderen Spiel habe ich so sehr mit den Figuren mitgefiebert, mitgelitten, mitgeweint und mitgelacht. Kein anderes Spiel hat mich auch Tage später noch so sehr beschäftigt. Was Director Neil Druckmann und Co-Writer Halley Gross gemeinsam da aus dem Boden gestampft haben, ist im Triple-A-Segment einzigartig und wegweisend für zukünftige Blockbuster. Für mich entpuppt sich The Last of Us 2 als eine der emotionalsten Videospiel-Erfahrungen, die ich je gemacht habe - und letztendlich als eine der schönsten. Denn so kräftig wie mir das Spiel in die Magengrube tritt, so kräftig trifft es mich auch mitten ins Herz.
Das kann ich 100% nachempfinden. So wie viele viele andere. Und da finde ich es persönlich schon unverschämt diese Reviews als gekauft abzustempeln.
Da ist es auch wenig sachlich, dass Verhältnis von überschwenglichen zu kritischen Reviews in Frage zu stellen. Das kommt allein daher, weil du die positiven nicht nachvollziehen kannst. Einen sachlichen Grund gibt es dafür nicht und ist daher ein Fall für die Alluhut Ecke.

Bei einer fachlichen Kritik werden Fehler da aufgezeigt, wo sie unweigerlich vorhanden sind. Einen Fehler da reinzuinpretieren wo man ihn sehen könnte und den dann als virtuellen Aufhänger für weitere Kritik zu nutzen, ist nicht sachlich. Deine ganze Kritik beruht auf einer subjektiven Empfindung die man so nun wirklich nicht sehen muss. Sachlich ist das nicht. Es ist deine Meinung, ok.

Ich bin mit den neuensten Star Wars Filmen oder dem Ende von Game of Thrones auch nicht einverstanden. Deswegen unterschreibe ich keine Petitionen, fordere erneute Dreharbeiten oder vordere das die aus den Kanon gestrichen werden. Schlecht bewertet und gut. Das man dann immer die Visionen des Autor´s in frage stellen muss, habe ich noch nie verstanden.
 

Robbery25

L12: Crazy
Seit
17 Jul 2010
Beiträge
2.627
PSN
DerPixelgott
Wäre vielleicht ganz cool gewesen.

Oder ein Zivilisationsaufbauspiel, wo man jacksonville verteidigten und aufbauen muss, Verbindungen zu Leuten eingehen oder vielleicht einen anderen Weg zur Heilung und zum Wiederaufbau finden muss.

Muss ja nicht alles immer nur Mord und Totschlag in den Mittelpunkt stellen.

Ich kann auch das critical drinker Review empfehlen. Da hatte er mehrere gute Ideen wie man die Handlung auch hätte aufziehen können
Ja gut jeder hätte wohl 10 Ideen aber ist halt nicht die Vorstellung der Entwickler gewesen
 

Katana

L20: Enlightened
Seit
6 Dez 2005
Beiträge
28.972
PSN
Flail
Steam
Katanalein
Ich habe gestern auch meinen ersten Durchgang beendet und nun wo ich darüber geschlafen habe steht für mich fest, dass es ein Meisterwerk ist.

Kein Videospiel der letzten 30 Jahre war auch nur annähernd so "intensiv" (mir fällt kein besseres Wort ein) wie TLoU2. Irgendwie wirken nun alle anderen Story-Spiele belanglos...
Wenn man sich allerdings spoilern hat lassen oder voreingenommen an die Sache ran geht (ich zB. habe nicht einmal einen Trailer angesehen) kann ich schon verstehen wenn man jetzt am Jammern ist... Vielleicht ist es manchen auch einfach zu realitätsnahe und sie wollen in Spielen und Filmen lieber eine mit Zuckerwatte ausgekleidete kuschelige Traumwelt besuchen... Das ist es nicht geworden, das Game geht imo viel weiter als ich es erwartet habe und es ist verständlich, dass so eine Geschichte die Gemüter erhitzt und viele nicht damit einverstanden sind.

Ich würde ihm, wie TLoU1, eine 9/10 geben wegen einigen Unzulänglichkeiten im Gameplay (vor allem die "KI" ist teilweise stark fragwürdig)
 

Leprechaun

L16: Sensei
Seit
24 Apr 2002
Beiträge
10.095
Xbox Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
Ich habe gestern auch meinen ersten Durchgang beendet und nun wo ich darüber geschlafen habe steht für mich fest, dass es ein Meisterwerk ist.

Kein Videospiel der letzten 30 Jahre war auch nur annähernd so "intensiv" (mir fällt kein besseres Wort ein) wie TLoU2. Irgendwie wirken nun alle anderen Story-Spiele belanglos...
Wenn man sich allerdings spoilern hat lassen oder voreingenommen an die Sache ran geht (ich zB. habe nicht einmal einen Trailer angesehen) kann ich schon verstehen wenn man jetzt am Jammern ist... Vielleicht ist es manchen auch einfach zu realitätsnahe und sie wollen in Spielen und Filmen lieber eine mit Zuckerwatte ausgekleidete kuschelige Traumwelt besuchen... Das ist es nicht geworden, das Game geht imo viel weiter als ich es erwartet habe und es ist verständlich, dass so eine Geschichte die Gemüter erhitzt und viele nicht damit einverstanden sind.

Ich würde ihm, wie TLoU1, eine 9/10 geben wegen einigen Unzulänglichkeiten im Gameplay (vor allem die "KI" ist teilweise stark fragwürdig)
die KI wiederum fand ich sehr gut. Bei mir gabs andere Punkte die mich beim Gameplay gestört haben.
 

steffundso

L14: Freak
Seit
13 März 2008
Beiträge
6.851
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
Switch
7634 3319 9302
Steam
steffovic
wenn ich auch persönlich das ganze ~3-4 stunden kürzer hätte haben können, hätte mir doch irgendwie jeder einzelne dann weggeschnittene part gefehlt.
bin auch klar #teammeisterwerk und ich mein kopf explodiert immer noch, wenn ich langsam dabei bin zu begreifen, was das paket aus part 1 & part 2 für ein geniales gesamtpaket ist.
beide für sich schon genial, aber zusammen: beste!

"leid" tut es mir nur für diejenigen, die bspw. teil 1 gar nicht kennen und direkt mit 2 starten. nene, das muss man schon im gesamten erleben

brauche keinen zweiten teil oder 3. part, aber am ende würde ich es doch mit kusshand nehmen :blushed: :coolface:
 

steffundso

L14: Freak
Seit
13 März 2008
Beiträge
6.851
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
Switch
7634 3319 9302
Steam
steffovic
Nach dem ersten Teil war ich auch der Meinung das man die IP nicht mehr anfassen sollte. Der zweite Teil hat mich eines besseren belehrt. Ich bin zwar wieder der Meinung, dass man die Qualität der Vorgänger nicht halten kann. Aber die Geschichte von Ellie fühlt sich nach dem Teil nicht komplett an.
in einem weiteren teil wäre elli wahrscheinlich mehr broke als max payne es sich je hätte erträumen können :coolface:

btw: was mir random auch noch einfällt, weil ich des öfteren von der durchgeknallten psycho-ellie lese: man muss auch bedenken, in was für einer welt sie aufgewachsen ist. da kann ich zumindest nachvollziehen, dass da "niedere" instinkte auch stärker ausgeprägt sein können.
 

InZaNe

L14: Freak
Seit
2 Sep 2009
Beiträge
5.347
PSN
Dr_Sterbehilfe
Steam
MizzDepression
in einem weiteren teil wäre elli wahrscheinlich mehr broke als max payne es sich je hätte erträumen können :coolface:

btw: was mir random auch noch einfällt, weil ich des öfteren von der durchgeknallten psycho-ellie lese: man muss auch bedenken, in was für einer welt sie aufgewachsen ist. da kann ich zumindest nachvollziehen, dass da "niedere" instinkte auch stärker ausgeprägt sein können.
In anbetracht ihrer Lebensgeschichte, ist ihr verhalten schon nachvollziehbar. Wenn du gezwungen wirst, so oft auch Menschen zu töten, dann verschwimmt da auch die Hemmschwelle.

Rage Ellie kann die Serie sowieso nicht mehr verkaufen. Nach dem Ende von Teil 2 erwartet man ja auch eine Entwicklung zu einem gereifteren Charakter.
Ich hatte es vor ein paar Tagen auch schon mal geschrieben. Ich erwarte eigentlich wieder einen Zeitsprung.

Man könnte eine Ellie mitte 30 bringen, eine tote Dina und ein JJ in dem alter in dem Ellie in Teil 1 war. Wäre interessant und klingt nach vielen Emotionen. Aber so viel Fanservice von Druckmann würde mich dann doch überraschen :coolface:
 

AllesLoeschen

L13: Maniac
Seit
24 März 2007
Beiträge
3.846
Nach dem ersten Teil war ich auch der Meinung das man die IP nicht mehr anfassen sollte. Der zweite Teil hat mich eines besseren belehrt. Ich bin zwar wieder der Meinung, dass man die Qualität der Vorgänger nicht halten kann. Aber die Geschichte von Ellie fühlt sich nach dem Teil nicht komplett an.
Bei mir ist es genau anders herum. Nach Part 1 wollte ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Jetzt wäre es mir lieber ich hätte es nicht erfahren.
Und ich bin ohne die Leaks gelesen zu haben an Part 2 ran gegangen.
 

Katana

L20: Enlightened
Seit
6 Dez 2005
Beiträge
28.972
PSN
Flail
Steam
Katanalein
die KI wiederum fand ich sehr gut. Bei mir gabs andere Punkte die mich beim Gameplay gestört haben.
Ich versuche ja gerade für meinen stealth Walkthrough auf Survivor (Überlebender) durchzuspielen und da gibt es eben doch sehr oft merkwürdige Situationen...
Hab schnell was aufgenommen:

Das der Partner nun manchmal entdeckt wird oder eigenmächtig handelt finde ich eher nervend, da hat es mich weniger gestört wenn die Gegner meine Partner ignoriert haben wie im ersten Teil... Nun zerstören sie oftmals mein Versteck, was im Grunde nur nervt...
Die Gegner laufen des öfteren auch ziemlich wirr herum wenn sie im Suchmodus sind, laufen mich dabei sogar manchmal über den Haufen...

Was hat dich am Gameplay gestört?
Mir zB gefällt es nicht so, dass die lautlosen Waffen nicht mehr lautlos sind. Der Bogen etc. wird dadurch ziemlich nutzlos, weil man nicht nur sofort den Suchmodus aktiviert sondern auch alle Gegner sogleich wissen woher der Schuss kam... Am höchsten Schwierigkeitsgrad muss der Gegner schon ziemlich weit weg von den anderen stehen damit so ein lautloser Schuss klappt...
Ist zwar realistisch allerdings fördert es imo nicht gerade den Spielspaß
 

ShogiGamer

L06: Relaxed
Seit
26 Okt 2018
Beiträge
376
Bin jetzt bei meinem zweiten Durchgang - und immer wieder beeindruckt :eek:
Für mich eines der besten Games der Generation!!! Selten hat mich ein Game so gepackt (Story/Atmosphäre/Grafisch/Liebe zum Detail). Und diese Spannung im Gameplay... genial ! Joel und Elli gehören erneut zu meinem Favorites Charakteren in den letzten Jahren. Das Spiel muss wirklich einen unglaublichen Entwicklungsaufwand gehabt haben. Zum Glück gibt es noch Entwickler und Publisher, die soviel Geld in ihre Games investieren - wie zb Naughty Dog und Sony. Ohne die ganzen hochwertigen Exclusives der letzten PS4-Jahre würde mir stark im Gaming etwas fehlen.
Und im Juli kommt schon das nächste Game, das um die 100 Million Dollar allein in der Entwicklung gekostet hat. Werde es Day 1 unterstützen :)
 

Deadleaus

L09: Professional
Seit
26 Dez 2005
Beiträge
1.126
Xbox Live
Racingkingpin
PSN
Deadleaus
Mittlerweile werden hier nur noch positive Meinungen zugelassen. Negative oder kritische werden gelöscht und die Poster in eine gewisse Ecke gesteckt.

Erinnert mich an den politischen Diskurs in Deutschland, der einseitig geführt wird.

Ich vermisse meinen letzten Beitrag. Warum wurde dieser entfernt?
 

Deadleaus

L09: Professional
Seit
26 Dez 2005
Beiträge
1.126
Xbox Live
Racingkingpin
PSN
Deadleaus
Dann drückt euch vernünftig aus. Wenn hier ganze usergruppen beleidigt werden, dann bleibt das halt nicht stehen.

Und dein Beitrag ist wahrscheinlich weg, weil du den gelöschten Beitrag zitiert hast.
Ja, wegen Zitat. Tolle Zensur hier.

Und ich lese Beleidigungen gerade von den Verfechtern des Spiels. Traut sich fast schon keiner mehr etwas negatives zu sagen. Die Diskussionskultur ist hier äußerst einseitig.
 

miperco

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
6 Aug 2008
Beiträge
12.742
PSN
snagel178
Es geht nicht um das Zitat an sich, sondern um die Ausdrucksweise, die unter alle Kanone ist. Es gibt so was wie sachliche Kritik, ohne zynisch Frauen und Menschen mit anderer sexueller Orientierung lächerlich zu machen.

Solange solche Basics des Miteinanders nicht eingehalten werden, wird verschoben und Punkte verteilt.

P.S. Herzlich willkommen in einem privat geführten Forum . Teekay hat in der Praxis das Recht, alles zu verbieten, was er möchte. Hört mir also endlich auf mit der Zensurkeule und informiert euch lieber.
 

Viva

L11: Insane
Seit
31 Jul 2015
Beiträge
1.805
PSN
Viva_NIKE_lodeon
in einem weiteren teil wäre elli wahrscheinlich mehr broke als max payne es sich je hätte erträumen können :coolface:

btw: was mir random auch noch einfällt, weil ich des öfteren von der durchgeknallten psycho-ellie lese: man muss auch bedenken, in was für einer welt sie aufgewachsen ist. da kann ich zumindest nachvollziehen, dass da "niedere" instinkte auch stärker ausgeprägt sein können.
Ihr eigentlicher Antrieb, was viele vergessen, war das sie nicht mehr die Möglichkeit hatte Joel zu verzeihen. Dies Erkenntnis hatte sie leider genau einen Abend vor dem Tod Joels. Und als sie ihn dann noch sterben sah und diese Möglichkeit weg war, ist es noch nachvollziehbarer wie sie sich auf ihren Rachefeldzug macht. Leider erfährt man das als Spieler erst am Schluss nachdem man uns versucht hat eine ziemlich unsympathische und durchtriebene Elli zu verkaufen. Macht die Sache noch tragischer aber irgendwie auch genial. God damn...this game...
 

Schnurres

L15: Wise
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
9.234
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Ihr eigentlicher Antrieb, was viele vergessen, war das sie nicht mehr die Möglichkeit hatte Joel zu verzeihen. Dies Erkenntnis hatte sie leider genau einen Abend vor dem Tod Joels. Und als sie ihn dann noch sterben sah und diese Möglichkeit weg war, ist es noch nachvollziehbarer wie sie sich auf ihren Rachefeldzug macht. Leider erfährt man das als Spieler erst am Schluss nachdem man uns versucht hat eine ziemlich unsympathische und durchtriebene Elli zu verkaufen. Macht die Sache noch tragischer aber irgendwie auch genial. God damn...this game...
Fand gerade diesen Twist sooooo genial.

Wir als Spieler dachten am Anfang, dass Joel und Ellie weiter eine gute Beziehung hatten. Immerhin geht Ellie mit Dina auf Patrouille und redet darüber, mit Joel einen Filmabend zu machen. Also alles wie früher.

Erst bei der zweiten oder dritten Ellie-Rückblende wird klar, dass Ellie mit Joel ewig nicht mehr geredet hatte. Und als dann nochmal später erst rauskommt, dass beide sich am Abend vor seinem Tod annäherten. Was war das für ein Mindfuck... weil es rückwirkend Joels Tod nochmal schlimmer macht und Ellies Rachelust noch verständlicher macht.
 
Top Bottom