PC vs. Konsole

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Flax

L12: Crazy
Seit
3 Apr 2008
Beiträge
2.348
Xbox Live
Quantas
PSN
Vatas75
Mal im Ernst, noch 10-15 Jahre, dann sind Smartphones wahrscheinlich die neuen Gamingsysteme. Zu Haus einfach an die Docking Station und los gehts. Es sei den Cloudgaming ist weit genug, dann wird das Thema vielleicht ganz groß. Hardware wird in Zukunft kein Thema mehr sein, sondern das Budget und Service.
 

Cortana

L20: Enlightened
Seit
23 Dez 2006
Beiträge
34.118
Naja eher Cloud Gaming wenn die Infrastruktur steht. Dann bezahlt man eben für Grafiksettings und Framerate.
 

Kazuo

Gesperrt
Seit
13 Aug 2013
Beiträge
2.589
Das hab ich gemacht und ich hab trotzdem das Gefühl zuviel bezahlt zu haben.
Seit über 8 'Monaten ist nix erschienen was mich irgendwie interessieren würde :ugly:
Aber vor Zelda verkauf ich das Ding auch nicht. Außerdem werden ja Metroid, F-Zero und Jet Force Gemini 2 auf der E3 angekündigt
habe natürlich seine sicht als nintendofan gemeint

meiner meinung nach ist es klug die wii u überhaupt nicht zu kaufen :v:
 

Abendlaender

L20: Enlightened
Seit
28 Feb 2009
Beiträge
20.898
PSN
Abendlaender
Steam
Abendlaender
och 80 days, quizduell und die walking sim variante von 999 gehen schon. :scan:
aber ich sah in der bahn leute shooter auf pads zocken. Das wirkte so unholy :hmm:
Hab Walking Dead free trial oder so probiert.
Noch langweiliger als auf Konsole. Dachte nicht dass das möglich ist :kruemel:
Aber das Genre ist halt einfach nix für mich ;)

Hab auch Baldur's Gate 2 probiert aber....ne.
Einfach nur ne
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.720
falls sich cloudgaming durchsetzt, ist das ganze hardwaregefrickel halt ganz vorbei und zwar überall


TV+Breitbandinternet und los gehts, spiele wird man nicht mehr generell kaufen können sondern nur leihen, man wird auch nicht mehr in Besitz der Spieledaten kommen alles wird sich auf den servern der firmen abspielen, Copygaming und Gebrauchtmarkt damit Geschichte, Modding sowieso, Entwickler/Publisher haben dann endlich volle Kontrolle über ihre Werke


PS Now für alle aka gaming netflix
 

Cortana

L20: Enlightened
Seit
23 Dez 2006
Beiträge
34.118
falls sich cloudgaming durchsetzt, ist das ganze hardwaregefrickel halt ganz vorbei und zwar überall

TV+Breitbandinternet und los gehts, spiele wird man nicht mehr generell kaufen können sondern nur leihen, man wird auch nicht mehr in Besitz der Spieledaten kommen alles wird sich auf den servern der firmen abspielen, Copygaming und Gebrauchtmarkt damit Geschichte, Modding sowieso, Entwickler/Publisher haben dann endlich volle Kontrolle über ihre Werke

PS Now für alle aka gaming netflix
29 Euro/Monat für 4K @60fps
19 Euro/Monat für 1080p @60fps
12 Euro/Monat für 1080p @30fps

Stell ich mir eigentlich ziemlich geil vor. Müsste nie mehr wieder aufrüsten, das übernehmen die Anbieter.

Aber zuerst müssen >100Mbits Leitungen mit unter 10ms Latenz zum absoluten Standard in Europa werden. Das geht sicher noch bis zur nächsten Generation.
 

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
22.017
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
falls sich cloudgaming durchsetzt, ist das ganze hardwaregefrickel halt ganz vorbei und zwar überall


TV+Breitbandinternet und los gehts, spiele wird man nicht mehr generell kaufen können sondern nur leihen, man wird auch nicht mehr in Besitz der Spieledaten kommen alles wird sich auf den servern der firmen abspielen, Copygaming und Gebrauchtmarkt damit Geschichte, Modding sowieso, Entwickler/Publisher haben dann endlich volle Kontrolle über ihre Werke


PS Now für alle aka gaming netflix
hört sich schrecklich an.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.720
29 Euro/Monat für 4K @60fps
19 Euro/Monat für 1080p @60fps
12 Euro/Monat für 1080p @30fps

Stell ich mir eigentlich ziemlich geil vor. Müsste nie mehr wieder aufrüsten, das übernehmen die Anbieter.

Aber zuerst müssen >100Mbits Leitungen mit unter 10ms Latenz zum absoluten Standard in Europa werden. Das geht sicher noch bis zur nächsten Generation.

pack noch 10 euro jeweils auf deine preise hoch, das ist realistischer


ja, die grafiksprünge müssten dann die anbieter übernehmen, die frage ist nur welches interesse sie daran haben sollten, denn das kostet dann jedesmal

sie werden sicher nicht alle 2 oder 3 jahre ihre serverhardware upgraden



nächste gen kommt das aber sowieso noch nicht, vielleicht in 20-30 jahren



hört sich schrecklich an.
brave new world :nix:
 

Kazuo

Gesperrt
Seit
13 Aug 2013
Beiträge
2.589
pack noch 10 euro jeweils auf deine preise hoch, das ist realistischer

ja, die grafiksprünge müssten dann die anbieter übernehmen, die frage ist nur welches interesse sie daran haben sollten, denn das kostet dann jedesmal

nächste gen kommt das aber sowieso noch nicht, vielleicht in 20-30 jahren
befürchte auch dass der fortschritt dann stagnieren würde, aber kommt halt drauf an wie viel konkurrenz es gibt
 

Flax

L12: Crazy
Seit
3 Apr 2008
Beiträge
2.348
Xbox Live
Quantas
PSN
Vatas75
@ Cortana
Vor allem sehe ich Probleme bei dem Speichermedium, das würde bei Cloudgaming dann auch wegfallen. Spiele mit 500-1000GB auf der Festplatte wäre schon übel und die müssen ja noch in den Speicher rein.

Smartphone und Dockingstation:
An der Dockingstation kannst Du dann Gamepad und den TV anschliessen, also relativ simple Lösung. Aber wer weis schon ob es in 10 Jahren noch Smartphones in dieser Form gibt.

Habe übrigens im Gaf eine interessante These gelesen, das Nintendo mit der nächsten Konsole wieder auf Cardridges gehen könnte. Interessanter Gedanke für die Zukunft oder? HDDs werden dann zwar für DLCS und Patches benötigt, aber die Idee hat schon was.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
25.824
29 Euro/Monat für 4K @60fps
19 Euro/Monat für 1080p @60fps
12 Euro/Monat für 1080p @30fps

Stell ich mir eigentlich ziemlich geil vor. Müsste nie mehr wieder aufrüsten, das übernehmen die Anbieter.

Aber zuerst müssen >100Mbits Leitungen mit unter 10ms Latenz zum absoluten Standard in Europa werden. Das geht sicher noch bis zur nächsten Generation.
Würde aber ein sehr, sehr teurer Spaß werden... und vorbei wären die Zeiten von Schnäppchen und Gebrauchtspielen. Aber ich denke, selbst dann würde noch eine recht große Nische bleiben für Spieler, die weiter "nativ" spielen möchten.
 

Cortana

L20: Enlightened
Seit
23 Dez 2006
Beiträge
34.118
Würde aber ein sehr, sehr teurer Spaß werden... und vorbei wären die Zeiten von Schnäppchen und Gebrauchtspielen. Aber ich denke, selbst dann würde noch eine recht große Nische bleiben für Spieler, die weiter "nativ" spielen möchten.
Damit ist schon eine Flatrate gemeint, womit man alle Spiele im Angebot spielen kann. Für Hardcore Spieler, die mehr als 7 Spiele im Jahr spielen, wär das ein geniales Angebot.

@Bond & Rest
Natürlich hätten wir dann 3-5 Anbieter in jedem Kontinent. Damit gäbe es auch mehr als genug Konkurenz. Die würden dann mit Dingen werben wie "die grafisch beste Version nur bei uns" usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

Abendlaender

L20: Enlightened
Seit
28 Feb 2009
Beiträge
20.898
PSN
Abendlaender
Steam
Abendlaender
Cool, 29€ im Monat dafür kann ich dann alles spielen was ich will?
Nehm ich mir mal nen Monat frei, zahl 29€ und verlass meine Wohnung nicht.
Im Ernst Leute.
29€ für den Service und dann halt noch 50€ pro Spiel.
Oder wie soll sich das rentieren für Entwickler, egal ob Indie oder AAA?
 

Cortana

L20: Enlightened
Seit
23 Dez 2006
Beiträge
34.118
Cool, 29€ im Monat dafür kann ich dann alles spielen was ich will?
Nehm ich mir mal nen Monat frei, zahl 29€ und verlass meine Wohnung nicht.
Im Ernst Leute.
29€ für den Service und dann halt noch 50€ pro Spiel.
Oder wie soll sich das rentieren für Entwickler, egal ob Indie oder AAA?
Naja wenn 50 Millionen pro Jahr 300 Euro im Schnitt bezahlen, kommen wir auf 15 Milliarden. Und das wird dann halt so auf die Entwickler aufgeteilt, dass die oft gespielten Spiele nen höheren Anteil haben.
 

gettingbetter

L13: Maniac
Seit
18 Feb 2007
Beiträge
3.870
Switch
4988 6785 8758
Steam
gettingbettersteam
@ Cortana
Vor allem sehe ich Probleme bei dem Speichermedium, das würde bei Cloudgaming dann auch wegfallen. Spiele mit 500-1000GB auf der Festplatte wäre schon übel und die müssen ja noch in den Speicher rein.

Smartphone und Dockingstation:
An der Dockingstation kannst Du dann Gamepad und den TV anschliessen, also relativ simple Lösung. Aber wer weis schon ob es in 10 Jahren noch Smartphones in dieser Form gibt.

Habe übrigens im Gaf eine interessante These gelesen, das Nintendo mit der nächsten Konsole wieder auf Cardridges gehen könnte. Interessanter Gedanke für die Zukunft oder? HDDs werden dann zwar für DLCS und Patches benötigt, aber die Idee hat schon was.
Ich hatte das schon bei der WiiU erwartet, bin aber nicht von Nintendos Kreativität ausgegangen, eine BD-Disk ohne Lizensierung zu entwickeln. Dabei dachte ich, für das laden rein von der Disc ist es mit FullHD & passenden Texturen zu spät. Sie haben es gepackt, aber dafür sind die Ladezeiten & die Verwendung von Ram als Cache steil nach oben gegangen. Discs snd halt extrem günstig zu produzieren, 32 GB UHS Karten wären bei etwa 5-7 Euro in der Herstellung. Dafür könnte man auch Patches, DLCs und Speicherstände drauf packen.


Und Spielestreaming: Nein Danke. Da sind zu viele Nachteile mit verbunden, zumindest momentan. Auf der anderen Seite hab ich das auch vor 10 Jahren zu Steam gesagt, heute finde ich es einfach nur praktisch und der Preis stimmt auch.

Smartphone: Das wird schwierig, weil sie ein Jahrzehnt hinteherhinken, was die Leistung angeht. Dazu kommt im Moment der Effekt, dass man weit über das thermisch mögliche hinausgeht und sich die Leistung nach 30 Sekunden extrem drosselt, bei Intel sogar noch früher. Das ist heute durch die Bank bei allen Smartphone-Prozessoren so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.720
Abopreise sind halt durchschnittspreise der Nutzung


wenn man nen Netflix Abo hat bezahlt auch jeder nen festen Betrag unabhängig von der Nutzung

derjenige der 20 Filme im Monat schaut wird durch den quersubventioniert, der nur 1 schaut oder gar keinen


gibt genug die ein laufendes Abo haben und trotzdem ne ganze weile nichts nutzen, aber natürlich würde das bei Games eher in die 30-40 euro im monat schiene laufen statt in die 10



Natürlich hätten wir dann 3-5 Anbieter in jedem Kontinent. Damit gäbe es auch mehr als genug Konkurenz. Die würden dann mit Dingen werben wie "die grafisch beste Version nur bei uns" usw.

3-5 Anbieter? das ist ziemlich optimistisch

die Eintrittshürden in solch einen Markt wären extrem hoch


bei den Filmstreamingdiensten gibts ja gerademal soviele Anbieter obwohl auf deren Server nur ein Datenabruf stattfindet und keine Berechnung

2 Anbieter, vielleicht 3, mehr bekommste auf gar keinen Fall
 

TheProphet

Gesperrt
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
46.729
Switch
4917 3531 3993
Discord
TheProphet#8329

Kazuo

Gesperrt
Seit
13 Aug 2013
Beiträge
2.589
Naja wenn 50 Millionen pro Jahr 300 Euro im Schnitt bezahlen, kommen wir auf 15 Milliarden. Und das wird dann halt so auf die Entwickler aufgeteilt, dass die oft gespielten Spiele nen höheren Anteil haben.
50 mio ist schon ziemlich optimistisch

und da wird nix auf entwickler aufgeteilt, da wird ein preis für eine lizenz pro game auf bestimmte zeitspanne ausgehandelt so wie das beim vod auch üblich ist.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.720
29€ für den Service und dann halt noch 50€ pro Spiel.
Oder wie soll sich das rentieren für Entwickler, egal ob Indie oder AAA?

kommt auf die nutzerzahlen an


Netflix hat im Moment über 50 Mio


angenommen ein Spiele Streamingdienst hätte auch 50 Mio , bei 30 Euro im Monat wären das schon 18 Mrd im Jahr, bei 40 Euro wären es 24 Mrd und bei 100 Mio Kunden kannste die zahlen nochmal verdoppeln, gemessen am aktuellen Umsatz für den Coremarkt haut das schon hin


Zudem kann man das ja mischen, PSnow bietet ne Flat auf rund 100 Spiele aktuell und die anderen kannste dir dann noch kostenpflichtig leihen


alles möglich, am ende rechnet sich so ein dienst immer nur über die Anzahl an Abonennten
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Top Bottom