Netflix

daMatt

L17: Mentor
Seit
22 März 2007
Beiträge
14.337
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
1. Abwarten und Tee trinken. Beim deutschen Netflix Twitter Account (der recht selbstironisch geführt wird) wurde Account-Sharing ja schon öfters sogar positiv dargestellt.
2. Wie Ark schon schrieb, Chip(.de) ist vom Redaktionellen Inhalt schon seit Jahren nicht mehr wirklich besonders ernst zu nehmen. Das sind nur noch der einst seriöse Namen.
 

Mane

L07: Active
Seit
7 Apr 2016
Beiträge
531
1. Abwarten und Tee trinken. Beim deutschen Netflix Twitter Account (der recht selbstironisch geführt wird) wurde Account-Sharing ja schon öfters sogar positiv dargestellt.
Genau, die werben doch praktisch damit. ;)
Soweit ich mich erinnere, wurde Hastings mal deswegen gefragt und er meinte sinngemäß, dass die Leute, dann ohnehin keine zahlenden Kunden wären.

Außerdem war doch vor einiger Zeit mal die Rede davon, dass man das 4K-Abo auf zwei Streams gleichzeitig beschränken will und es ein weiteres 4K-Abo für vier Streams gleichzeitig für 17 Dollar geben soll. Da war mir schon klar, dass man auch von Accountteilern etwas mehr Geld haben möchte. Das würde ich auch noch als vertretbar halten.

Irgendwann platzt die Streamingblase ohnehin, wenn jetzt jeder seinen eigenen Streamingdienst aufmachen will. Die haben wohl vergessen, dass sie schon lange nicht mehr am längeren Hebel sitzen.
 

Fanti

L14: Freak
Seit
28 Jun 2006
Beiträge
6.019
Weil bei allen ABC Serien auch gesungen wird.
War auch eher ironisch gemeint :awesome:
Disney ist für mich aber noch immer zu extrem Family like und um ihr Image bemüht.
Verbinde den Verein nach wie vor nur mit singen und unschuldige dürfen niemals ein Haar gekrümmt werden. Und am besten alles ab 12 .... das die Millionen klingeln.

Warten wir mal ab wie brutal Deadpool 3, Alien 5 und Stirb Langsam 6 noch jemals werden.
 

OldSnake

L17: Mentor
Seit
19 Apr 2006
Beiträge
14.522
Xbox Live
CW OldSnake
PSN
CW_OldSnake

LinkofTime

L20: Enlightened
Seit
27 Aug 2005
Beiträge
30.833
War auch eher ironisch gemeint :awesome:
Disney ist für mich aber noch immer zu extrem Family like und um ihr Image bemüht.
Verbinde den Verein nach wie vor nur mit singen und unschuldige dürfen niemals ein Haar gekrümmt werden. Und am besten alles ab 12 .... das die Millionen klingeln.

Warten wir mal ab wie brutal Deadpool 3, Alien 5 und Stirb Langsam 6 noch jemals werden.
Bambi? :mad:
 

Fanti

L14: Freak
Seit
28 Jun 2006
Beiträge
6.019
Warum geht es Netflix immer schlecht?

Nur mal kurz bei wiki geguckt:




Oder ging 2018 so in die Hose?

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Netflix
Der Unterschied zwischen Gewinn und Cashflow

Die Zahl mag überraschen, denn in seinen Geschäftsberichten weist Netflix seit Jahren Gewinne aus. Dazu muss man wissen, dass manche Ausgaben den Gewinn in der Bilanz nicht schmälern. Dazu zählen Ausgaben für Sachen, die über mehrere Jahre abgeschrieben werden.

Bei solchen Ausgaben fließt aber trotzdem sofort Geld aus der Kasse. Hat eine Firma sehr viele solcher Ausgaben, kann sie mehr Geld ausgeben als sie einnimmt, obwohl in der Bilanz ein Gewinn steht. Fachleute sprechen dann von einem „negativen freien Cashflow“.
Warum aber macht Netflix das? Ganz einfach: Das Unternehmen steckt viel Geld in neue Serien und Filme. Bis ein neuer Titel wie „Stranger Things“ oder „Dark“ ausgestrahlt werden kann, dauert es laut des Unternehmens im Schnitt ein bis drei Jahre. Als Marktführer bleibt Netflix keine andere Wahl. Denn würde das Unternehmen nicht ständig neue Inhalte produzieren, lässt irgendwann das Interesse der Zuschauer nach. Genau darauf hoffen Wettbewerber wie Walt Disney.
Der alte Spruch von der Konkurrenz, die das Geschäft belebt, müsste also eigentlich anders lauten: Konkurrenz kann das Geschäft beleben – sie kann aber auch ziemlich teuer werden.
2017 hat Netflix 2 Milliarden Dollar mehr ausgegeben als Sie eingenommen haben. Für 2018 rechnen die Analysten sogar mit einem Minus von 4 Milliarden US Dollar. Das wären pro Tag 11 Millionen Dollar die mehr ausgegeben/ investiert werden, als eingenommen wird.
Deswegen verstehe ich auch nicht das man so viele Accounts mit einem Konto sharen kann. Denke wenn sich die Tage diese 4 Milliarden bestätigen, ist bald Schluss damit und/oder Netflix wird teurer. Irgendwann geht die Rechnung nicht mehr auf. Welches Unternehmen kann Milliardenverluste drei Jahre in Folge durchhalten?
 
Last edited by a moderator:

Dicker

L09: Professional
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.007
Tesla zum Beispiel, und das 10 Jahre. Gibt genug Investoren, die den Dienst am Leben halten. Und gerade bei mehr Konkurrenz, darf man nicht die Preise erhöhen.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.583
naja, man investiert halt

ist ja kein verbranntes kapital, sondern vermögenswerte

ob man nun ne immobilie kauft oder serien und filme produziert, beides kann man an andere weiterverkaufen wenns nötig ist, macht ja netflix auch, sie lizensieren eigene serien ja mittlerweile auch an lizenznehmer wie zb zdf oder bringen auch sachen auf dvd/bd raus

diese vermögenswerte kann man wieder belasten mit krediten und somit ergibt sich ein finanzierungskreislauf

Zum Problem wird das alles erst wenn der Umsatz/Kundenstamm nicht mehr schnell genug wächst

Und wenn sich das Wachstum verlangsamt, wird Netflix was gegen dieses Trittbrettfahrer Sharing machen

Ganz ehrlich, ich als normaler Kunde sehe das auch nicht ein wenn sich Freunde oder Bekannte da Accounts teilen
Familie ja, aber sonst soll jeder seinen eigenen Account zahlen
 

emrock

I WITNESSED THE MOST AWESOME FEATURE EVER!
Seit
23 März 2008
Beiträge
3.612
PSN
emrock
Switch
3040 9744 0823
Steam
emrock
Gibt 2 Wege

1.Preise der bestehenden Accounts zu erhöhen
2.Zahl der zahlenden Nutzer zu erhöhen

Alternative 1 ist die schlechtere fürs Image
Ich folge Netflix auf twitter und die spielen schon ziemlich mit dem Thema "Sharing außerhalb der Familie/des Freundeskreises", die komplette Abschaffung würde sich daher wohl als ziemlicher Bumerang erweisen:



Vielleicht werden sie in Zukunft die Anzahl der Nutzer, die gleichzeitig schauen können, auch beim Premium-Abo auf 2 reduzieren. Vieles wird vom Erfolg der Konkurrenz abhängen, mal schauen wie Disney & Co dieses Thema handhaben werden...
 
  • Lob
Reactions: Avi

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.583
Ich folge Netflix auf twitter und die spielen schon ziemlich mit dem Thema "Sharing außerhalb der Familie/des Freundeskreises", die komplette Abschaffung würde sich daher wohl als ziemlicher Bumerang erweisen:



Vielleicht werden sie in Zukunft die Anzahl der Nutzer, die gleichzeitig schauen können, auch beim Premium-Abo auf 2 reduzieren. Vieles wird vom Erfolg der Konkurrenz abhängen, mal schauen wie Disney & Co dieses Thema handhaben werden...

naja, du weisst doch selbst, ne firma wirbt immer nur solange mit nem feature solange es in die eigene agenda passt

ich sag ja nicht das es von jetzt auf gleich gestrichen würde

man würde zunächst aufhören es offensiv zu kommunizieren und dann nen jahr später oder so wirds halt zunächst beschnitten und dann gestrichen
 

daMatt

L17: Mentor
Seit
22 März 2007
Beiträge
14.337
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
naja, du weisst doch selbst, ne firma wirbt immer nur solange mit nem feature solange es in die eigene agenda passt

ich sag ja nicht das es von jetzt auf gleich gestrichen würde

man würde zunächst aufhören es offensiv zu kommunizieren und dann nen jahr später oder so wirds halt zunächst beschnitten und dann gestrichen
Auch wieder wahr.
 

360Junkie

L06: Relaxed
Seit
6 Apr 2007
Beiträge
393
Ich hoffe Disney wird Daredevil und Punisher in ähnlicher Form fortsetzen. Der Erfolg der Serien spricht eigentlich für sich selbst und Disney wäre dumm etwas an der Formel zu ändern.
 

LinkofTime

L20: Enlightened
Seit
27 Aug 2005
Beiträge
30.833
Hat Disney Jahrelang unter Miramax und Touchstone gemacht, weiß gar nicht warum man da immer so komisch reagiert. Die letzten jahre passte es halt nicht zur Strategie, aber es hindert Disney absolut nichts daran eine der 1000 Tochtergesellschaften wieder so umzuwandeln ODER einen alten Inprint wieder aufleben zu lassen :nix:

Iger hatte im Sommer ja gesagt, dass er eventuell 3 streaming Service plant.

Disney+ (Familienfreundlich)
Hulu (eher erwachsen orientiert)
ESPN (Sport)

Dann gehen Daredevil und Punisher einfach dahin über und werden zu Hulu-Originals.

Edit:

Fan attention has focused on Deadpool. The Merc With A Mouth's R-rated humor has set it apart from the rest of the superhero genre, and star Stefan Kapicic has argued Disney would be fools to change it. "You don’t want to destroy something that created so much money," he noted, "and first of all, you need to satisfy fans." Bob Iger has assured that Disney wants more Deadpool sequels, and even hinted at the possibility of an R-rated Marvel brand. This raises the possibility that Disney will judge each R-rated franchise on its own merits, working on a case-by-case basis.
https://screenrant.com/disney-fox-r-rated-movies/2/
 

Fanti

L14: Freak
Seit
28 Jun 2006
Beiträge
6.019
Ich werde mir aber keine zig Streaming Dienste ins Haus holen. Habe aktuell nur Netflix und Sky Ticket mit Entertainment und alle paar Monate mal Cinema Ticket dazu, wenn es gute Filme gab oder ein gutes Angebot per Mail erhalte.

Bezahle meine 24€ im Monat und hab alles von Netflix, HBO, Sky etc. Dazu noch ZDF Mediathek, wo mittlerweile auch echt gute Serien laufen .... Dokus und Co.
 

LinkofTime

L20: Enlightened
Seit
27 Aug 2005
Beiträge
30.833
Ich werde mir aber keine zig Streaming Dienste ins Haus holen. Habe aktuell nur Netflix und Sky Ticket mit Entertainment und alle paar Monate mal Cinema Ticket dazu, wenn es gute Filme gab oder ein gutes Angebot per Mail erhalte.

Bezahle meine 24€ im Monat und hab alles von Netflix, HBO, Sky etc. Dazu noch ZDF Mediathek, wo mittlerweile auch echt gute Serien laufen .... Dokus und Co.
Musst du ja auch nicht. Hulu ist sowieso erstmal ne rein amerikanische Geschichte. Und wir müssen nicht so tun, als sei der Streaming markt ein statischer Markt. In den nächsten Jahren wird da aufgekauft und geschlossen. Sky wird sich eventuell auch neue strategien überlegen (müssen). Und vielleicht wird der Disney+ Service für Europa ein anderer sein, als der für Amerika (ist bei Netflix ja nicht anders).

Daher sollte man gespannt sein.
 
Top Bottom