Zero Tolerance Kuriose und schockierende News - Teil 3

ZT Pin

Ihr befindet euch in einem ZT-Thread, entsprechend gelten hier folgende extra Regeln(Sonderregeln ggf. im Startpost sind mitzubeachten):

1) ZTF für Zero Tolerance Forums Provokationen/Beleidigungen/Bashes/Trollen/OffTopic/Spam/etc führen zur sofortigen Bestrafung in Form von Bans. Entscheidungen sind endgültig und nicht diskutierbar.

2) Gepflegte Diskussionskultur ist das Gebot! ZTFs koexistieren neben den normalen Foren. Wenn ihr mit den harten Regeln hier nicht klarkommt, nutzt die normal moderierten Foren.

bzgl. der Regeln hinsichtlich Politik verweisen wir auf unser Regelwerk

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
42.292
Switch
4410 0781 0148
Polizei bittet um Hinweise: Mann (40) in Berliner Park verprügelt und vergewaltigt
Zuvor hatten sich Täter und Opfer in der U-Bahn unterhalten
https://www.bild.de/regional/berlin/vergewaltigung/polizei-bittet-um-hinweise-55411982.bild.html
Berlin – Wer kennt diesen Mann? Er steht im Verdacht, einen 40-Jährigen vergewaltigt zu haben. Mit einem Bild einer Überwachungskamera bittet die Polizei Berlin um Hinweise aus der Bevölkerung.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich die Tat am 24. Februar 2018 in Berlin-Rummelsburg. Gegen 3.15 Uhr soll der Gesuchte einen 40 Jahre alten Mann in der Nähe des Bahnhofs Lichtenberg, in der Weitlingstraße, vergewaltigt haben.

Zuvor waren der Tatverdächtige und sein späteres Opfer in der U-Bahn ins Gespräch gekommen. In einer Parkanlage habe der Gesuchte den 40-Jährigen angegriffen, ihm mehrfach gegen den Kopf getreten und ihn vergewaltigt.

Ein Passant wurde auf die Hilferufe aufmerksam, sodass der Täter abließ und in Richtung Bahnhof Lichtenberg flüchtete. Der 40-Jährige wurde bei dem Übergriff erheblich verletzt.
 

Avi

L20: Enlightened
Seit
27 Okt 2013
Posts
33.068
PSN
AviatorF22
Geht ihm wohl eher um die Polemik, die durch solche Begriffe entsteht.
So ist es.

@Harlock Es tut mir leid wegen meinem Ton letztens, aber ich bin gerade sehr empfindlich was das alles betrifft.

Bayern: Depressive sollen wie Straftäter behandelt werden

Jetzt noch die ärztliche Schweigepflicht lockern und schon steigt die Selbstmordrate in der Statistik an. Warum ? Videospiele und ... der ... *wütend schnaufend* ... Moslem :angst:
Das wurde auf Reddit ganz gut erklärt/entschärft:

https://www.reddit.com/r/de/comments/8cm26g
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
42.292
Switch
4410 0781 0148
Mitten in der Innenstadt
15-Jähriger stirbt nach Schlägerei in Passau

http://www.t-online.de/nachrichten/...aegerei-endet-fuer-15-jaehrigen-toedlich.html
In der Passauer Innenstadt hat es eine tödliche Schlägerei gegeben. Ein 15-Jähriger ist ums Leben gekommen. Die Polizei hat fünf Jugendliche vorläufig festgenommen.


In Passau ist ein 15-Jähriger nach einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten und vielen Zuschauern in der Innenstadt gestorben. Der Jugendliche ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft Passau während der Auseinandersetzung am Montagabend gegen 18.30 Uhr zusammengebrochen und kurz darauf im Klinikum gestorben. Eine Obduktion solle nun klären, ob die Schläge oder eine Vorerkrankung Ursache für den Tod waren.


Das Todesopfer hatte sich laut Staatsanwaltschaft mit einem anderen 15-Jährigen unter einer Brücke im Innenstadtbereich getroffen, um etwas zwischen den beiden zu klären. Ob damit bereits eine Verabredung zur Schlägerei verbunden war, müssten die Ermittlungen noch zeigen. An der Auseinandersetzung der beiden Jugendlichen hätten sich dann bald weitere Anwesende beteiligt.

20 Zuschauer als Zeugen eingestuft

Die Polizei nahm demnach insgesamt fünf an der Schlägerei Beteiligte vorläufig fest, darunter auch den Kontrahenten des Todesopfers. Bei den Festgenommenen handle es sich um Verdächtige im Alter zwischen 14 und 25 Jahren. Ein Haftrichter sollte am Dienstag entscheiden, ob Haftbefehl erlassen werde.

Der Staatsanwaltschaft zufolge gab es außerdem noch eine große Zuschauergruppe von etwa 20 Menschen. Diese würden derzeit als Zeugen eingestuft. Es werde aber geprüft, ob sie wegen Zurufen auch als Beteiligte an der Schlägerei eingestuft werden oder sich zum Beispiel unterlassener Hilfeleistung schuldig gemacht haben könnten. Alle Tatverdächtigen und das Todesopfer stammen den Ermittlern zufolge aus Passau und Umgebung.




Skandal um Kollegah und Farid Bang
Marius Müller-Westernhagen gibt seine Echos zurück

http://www.t-online.de/unterhaltung...er-westernhagen-gibt-seine-echos-zurueck.html
Klaus Voormann hat seinen Lebenswerk-Echo zurückgegeben, auch viele Preisträger des Klassik-Echos wollen die Trophäe nicht mehr im Regal stehen haben – nun gibt Marius Müller-Westernhagen alle acht Echos zurück.

"Money makes the world go round. Mit großem Interesse habe ich von Südafrika aus die peinlichen Vorkommnisse bei der diesjährigen ECHO-Verleihung und die darauf entstandene Debatte verfolgt. Die Verherrlichung von Erfolg und Popularität um jeden Preis demotiviert die Kreativen und nimmt dem künstlerischen Anspruch die Luft zum Atmen. Eine neue Stufe der Verrohung ist erreicht", schreibt Marius Müller-Westernhagen auf seiner Facebook-Seite.
Money makes the world go round. Mit großem Interesse habe ich von Südafrika aus die peinlichen Vorkommnisse bei der...
Gepostet von Westernhagen am Dienstag, 17. April 2018
Weiterhin heißt es in seinem Statement: "Künstler haben eine besondere gesellschaftliche Verantwortung. Sich hinter künstlerischer Freiheit zu verstecken oder kalkulierte Geschmacklosigkeiten als Stilmittel zu verteidigen, ist lächerlich. Provokation um der Provokation willen ist substanzlos und dumm. Und eine Industrie, die ohne moralische und ethische Bedenken Menschen mit rassistischen, sexistischen und gewaltverherrlichenden Positionen nicht nur toleriert, sondern unter Vertrag nimmt und auch noch auszeichnet, ist skrupellos und korrupt."


Er sei nicht der Meinung, "dass die mit dem ECHO ausgezeichneten Rapper Antisemiten sind. Sie sind einfach erschreckend ignorant. Aufgrund seiner inhaltlichen Fehlkonstruktion war der ECHO in der kulturellen Welt nie relevant. Aber hier geht es nicht um das Kalkül der profitmaximierenden Musikindustrie und ihrer Mechanismen. Es geht im Kern um den Zerfall einer kultivierten Gesellschaft, der zunehmend der innere moralische Kompass abhanden kommt, und dem sehen wir schon viel zu lange zu, ohne genügend Widerstand zu bieten".


Deshalb schließe er sich seinem "geschätzten Freund und Kollegen Klaus Voormann an" und gebe alle seine Echos zurück. "Das schafft Platz bei mir zu Hause und in meinem Herzen."


Enoch zu Guttenberg
"Eine Schande": Nächster Künstler gibt Echo zurück

http://www.t-online.de/unterhaltung...de-naechster-kuenstler-gibt-echo-zurueck.html
Was einmal als Auszeichnung gedacht war, stößt einigen Künstlern mittlerweile nur noch bitter auf. Dirigent Enoch zu Guttenberg, Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg, reiht sich ein in die Riege derer, die auf den Echo lieber verzichten wollen.
 

New

L10: Hyperactive
Seit
16 Mai 2012
Posts
1.730
Bezüglich der verrückten Geschichte in Syrien..., USA, Russland und die restlichen Schauspieler:

Abgesehen davon, dass JEDER der da mitmischt, eine eigene Auslegung des Geschehens hat, die er je nach politischer Strömung mal so, mal so anpasst...

...war es noch NIE der richtige Weg ein Krieg mit einem anderen zu stoppen.
 
Seit
13 Sep 2009
Posts
5.888
Ist das der "gerechtfertigte Antisemitismus" von dem der Schriftsteller faselte?
Ziemlich widerlich, dieser Beißreflex wenn es um das Kritisieren von religiösen Minderheiten geht.

Auf der einen Seite wird jetzt schon Verständnis für den Antisemitismus gezeigt, um die Muslime ja nicht in Haft zu nehmen (Schutz für Muslime). Es wird relativiert, was das Zeug hält. Kritik? Fehlanzeige. Es sind immer die anderen.

Auf der anderen Seite wird die Antisemitismuskeule öfters geschwungen (Schutz für Juden).

Dass man sich beispielsweise an dieser einen "antisemitischen" Zeile (saßen eigentlich nur Juden in Auschwitz?) von Kollegah und Farid Bang aufhängt und gleichzeitig die frauenverachtenden und homophoben Parts ignoriert, ist ja der eigentliche Skandal.
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Posts
53.235
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Wie „Bild“ unter Berufung auf die Berliner Polizei berichtet, hat sich der Vorfall nach dem ersten Angriff fortgesetzt. Der Schläger sei dem jüdischen Mann gefolgt, eine Zeugin habe verhindert, dass es zu weiterer Gewalt kam.
https://www.welt.de/politik/deutsch...-auf-Juden-in-Berlin-das-Opfer-filmt-mit.html

Demnach folgte der jüdische Mann dem Schläger. Doch dieser hatte nun eine Flasche in der Hand. Eine 24-jährige Zeugin griff ein und verhinderte, dass es zu weiterer Gewalt kam. Danach flüchtete das Angreifer-Trio in Richtung Lychener Straße und Gneiststraße.
https://www.bild.de/regional/berlin...de-wegen-kippa-verpruegelt-55430096.bild.html
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Posts
53.235
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Dass man sich beispielsweise an dieser einen "antisemitischen" Zeile (saßen eigentlich nur Juden in Auschwitz?) von Kollegah und Farid Bang aufhängt und gleichzeitig die frauenverachtenden und homophoben Parts ignoriert, ist ja der eigentliche Skandal.
Das Vernichtungslager war in der Tat nur für Juden und Sinti/Roma erdacht.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
42.292
Switch
4410 0781 0148
Ziemlich widerlich, dieser Beißreflex wenn es um das Kritisieren von religiösen Minderheiten geht.

Auf der einen Seite wird jetzt schon Verständnis für den Antisemitismus gezeigt, um die Muslime ja nicht in Haft zu nehmen (Schutz für Muslime). Es wird relativiert, was das Zeug hält. Kritik? Fehlanzeige. Es sind immer die anderen.

Auf der anderen Seite wird die Antisemitismuskeule öfters geschwungen (Schutz für Juden).

Dass man sich beispielsweise an dieser einen "antisemitischen" Zeile (saßen eigentlich nur Juden in Auschwitz?) von Kollegah und Farid Bang aufhängt und gleichzeitig die frauenverachtenden und homophoben Parts ignoriert, ist ja der eigentliche Skandal.
Was meinen Satz anbelangt, der bezieht sich auf das etwas relativierende Buch (eines Juden), nicht auf Deutschrap. Ich finde dieses ein wenig hämisch und es kam zum falschen Zeitpunkt, besonders der Part mit dem Mobbing an Schulen. Den Opfern zu erzählen, dass muslimischer Antisemitismus gerechtfertigter wäre ist halt Murks.

@Echo: Ich finde den gesamten Text des "Lieds" (den Rest des Albums höre ich mir erst gar nicht an) absolut niveaulos und übel, angefangen mit dem "vergewaltigenden Syrer" gleich zu beginn. Es ist wertloser Dreck der eigentlich keine Bühne verdient hat. Trotzdem stechen solche Holocaustwitze (und andere diesbezügliche Provokationen und Infragestellungen) raus, gerade in Deutschland. Ich weiß nicht wann ich das letzte mal in einem Chartalbum sowas ähnliches gehört habe, ich glaube nie. Solche Holocaustsachen gabs sonst eher auf Schulhof CDs der NPD. Und da die Adressaten nunmal Jugendliche sind und da es in der Richtung ohnehin Probleme gibt, kann ich nachvollziehen, dass man sich Schwerpunktmäßig darauf konzentriert. Am Gedenktag der Shoa ist so eine Auszeichnung auch ein hartes Stück bei solchen Texten.

Aber: Kritik gabs durchaus auch am Rest, wenn ich mir die Texte der Künstler durchlese, die ihren Echo zurückgeben, dann erwähnen diese so ziemlich alle Homophobie, Frauenfeindlichkeit und die allgemeine Verrohung der Texte, in den Medien wurde das schon auch thematisiert, auch wenn der Antisemitismus vorne steht. Auch Campino sprach nicht nur über Juden. Von "ignoriert" kann imo nicht die Rede sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Posts
53.235
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Die Kippa habe er von einem Freund geschenkt bekommen. Er habe sie für ein "Experiment" getragen, teilte er BILD mit. Sein Freund habe ihn gewarnt, mit einer Kippa durch Berlin zu laufen. Adam wollte testen, ob wirklich etwas passiert.
https://m.bild.de/regional/berlin/a...en-kippa-verpruegelt-55433394.bildMobile.html


Dem rbb und anderen Medien sagte der Israeli heute in Interviews, dass er selbst kein Jude sondern arabischer Israeli sei und die Kippa erst vor einigen Tagen als ein Geschenk eines Freundes aus Israel bekommen habe.
http://www.tagesschau.de/inland/antisemitismus-141.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Posts
53.235
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Der "Bild"-Zeitung sagte der Israeli, er habe die Kippa gerade erst geschenkt bekommen, verbunden mit einer Warnung vor dem öffentlichen Tragen. Er habe aber erwidert: "Sowas passiert in Deutschland nicht, nicht mal in Berlin. Und dann waren keine fünf Minuten vergangen, als wir rausgingen mit der Kippa und wir wurden attackiert." Er fühle sich jetzt nicht mehr so sicher wie zuvor. Gerade im bürgerlichen Viertel Prenzlauer Berg habe er das nicht erwartet. "Wenn das in Neukölln gewesen wäre, wäre ich nicht so geschockt
https://www.tz.de/politik/juden-in-berlin-angegriffen-und-beschimpft-zr-9792534.html
 
Top Bottom