Gesunde Ernährung

manuzero

L12: Crazy
Seit
9 Jul 2006
Beiträge
2.166
Inwiefern nachhaltig?
Hat zwar nicht mehr viel mit dem Thread zu tun, aber hier die Kurzfassung.
Stichwörter: Ressourcen (immenser Verbrauch an Wasser, Anbaufläche (70 Milliarden Landtiere jährlich wollen ernährt werden), stetiges Heranwachsen des Welthungers), Klimawandel (hohe CO2-Produktion, Rodung von Regenwäldern für Tierfutteranbau (das nicht nachhaltig angebaut wird)), ... und so weiter, den Rest kannst du nachlesen.
Die zukünftigen Generationen werden, wenn sie an uns denken, nur den Kopf schütteln können, wenn sie dann mit den Folgen zu kämpfen haben.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
37.574
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Hat zwar nicht mehr viel mit dem Thread zu tun, aber hier die Kurzfassung.
Stichwörter: Ressourcen (immenser Verbrauch an Wasser, Anbaufläche (70 Milliarden Landtiere jährlich wollen ernährt werden), stetiges Heranwachsen des Welthungers), Klimawandel (hohe CO2-Produktion, Rodung von Regenwäldern für Tierfutteranbau (das nicht nachhaltig angebaut wird)), ... und so weiter, den Rest kannst du nachlesen.
Die zukünftigen Generationen werden, wenn sie an uns denken, nur den Kopf schütteln können, wenn sie dann mit den Folgen zu kämpfen haben.
Gut gut,..dann habe ich dich richtig verstanden. Soja ist aber auch ein sehr umweltschädlicher landwirtschaftlicher Akt, daher würde ich das nicht gerade nennen wenn es um Nachhaltigkeit geht. Ziemlich umweltschädlich das ganze Projekt.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Dingo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Jul 2006
Beiträge
41.103
würde das eig wirklich so ein großen unterschied machen?
würde keiner mehr fleisch essen, sondern nur noch pflanzliches, müsste davon ja auch mehr angebaut werden. und dann halt wieder geerntet und verarbeitet.

und nun raus mit der sprache, größe und gewicht. :-D
;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

manuzero

L12: Crazy
Seit
9 Jul 2006
Beiträge
2.166
Das ist ein Trugschluss. Die Sache ist die, dass z.B. ca. 85-90% des Sojaanbaus als Tierfutter enden. Würde das alles wegfallen bräuchte man für die gesamte Menscheit weniger Anbauflächen als jetzt. Zudem wird es ja immer schlimmer, der Regenwald wird immer weiter abgeholzt, damit wieder neu angebaut werden kann.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
37.574
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Das ist ein Trugschluss. Die Sache ist die, dass z.B. ca. 85-90% des Sojaanbaus als Tierfutter enden. Würde das alles wegfallen bräuchte man für die gesamte Menscheit weniger Anbauflächen als jetzt. Zudem wird es ja immer schlimmer, der Regenwald wird immer weiter abgeholzt, damit wieder neu angebaut werden kann.
Ich halte es eher für einen Trugschluss das der Anbau von Soja nicht umweltschädlich ist nur weil einem nicht zusagt wofür Soja primär genutzt wird.
 
  • Lob
Reactions: Avi

manuzero

L12: Crazy
Seit
9 Jul 2006
Beiträge
2.166
Ich halte es eher für einen Trugschluss das der Anbau von Soja nicht umweltschädlich ist nur weil einem nicht zusagt wofür Soja primär genutzt wird.
Ich sage ja nicht, dass die Anbauflächen für Soja genutzt werden müssen. (ich z.b. esse gar kein Soja)
Umweltfreundlicher als Fleischproduktion ist es jedoch alle mal.
 
  • Lob
Reactions: Avi

manuzero

L12: Crazy
Seit
9 Jul 2006
Beiträge
2.166
Weniger wäre schon mal besser. Aber wie willst du das hinkriegen im gewinnorientierten Kapitalismus? Keine Industrie wird sich darauf einlassen, weniger zu produzieren.

Letztendlich hat der Kunde die Macht. Solange dieser jedoch stark von Industrie und seiner Umgebung beeinflusst wird, ist ein Umdenken schwierig. Deshalb liegt es meiner Meinung nach an den einzelnen Individuen, die Welt zu verändern. Eine nachhaltige Lebensweise vorleben und dabei glücklich und nicht aufdringlich wirken.

- Aber lasst uns jetzt wieder on topic gehen. (gesunde Ernährung)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lob
Reactions: Avi

manuzero

L12: Crazy
Seit
9 Jul 2006
Beiträge
2.166
Ich könnte natürlich seitenweise belegen, warum diese plumpe Aussage nicht richtig ist, aber das erspare ich mir. Zumindest ein Fünkchen Aufgeschlossenheit von der anderen Seite wäre vonnöten.
 
  • Lob
Reactions: Avi

amiga500

L12: Crazy
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
2.425
da manu, meinen beitrag über milch* als diskussionsgrundlage genommen hat, möchte ich auch meine sicht der dinge darstellen.

ich kann vegetarier verstehen, wenn sie auf fleisch verzichten, weil tiere dafür getötet werden, werde aber nie veganer mit ihrer extravaganz verstehen. für milch, eier, käse, joghurt usw. müssen keine tiere sterben.

jetzt kommt aber bitte nicht mit dem argument, dass die tiere ausgebeutet werden! man kann ja auf freiland und biozucht ausweichen, wenn einem das wohlergehen eines tieres wichtig ist.

na klar muss die kuh milich oder das huhn eier abliefern, dafür bekommen sie auch eine gegenleistung, nämlich freie unterkunft, nahrung und medizinische versorgung. ich wäre froh, wenn ich milch erzeugen könnte, statt arbeiten zu müssen, um essen und ein dach über den kopf zu haben.

manch einer aus den ärmsten ländern der welt wäre ebenfalls froh so ein rundumpaket wie diese tiere zu haben. wohlgemerkt ich rede von freiland/bio tieren.

ich finde, in dieser hinsicht zieht das argument der veganer nicht. sie wollen sich nur von den veggies abgrenzen, um noch cooler zu sein. sorry, aber ich kann solche studentische, a la "ich bin in einer findungsphase und bin so cool und anders als die anderen" einstellungen nicht austehen. ich mag ja grundsätzlich keine studenten, aber studenten die veganer sind, mag ich erstrecht nicht. denk auch mal an menschen in der dritten welt nach, bevor du dir soviel gedanken über tiere machst. denn die haben wenigstens was zum essen und medizinische versorgung. einer kuh macht es ausserdem nichts aus, wenn sie ihre milch los wird. :sorry:

* ich meinte milch und nicht milf, habe auf der tastatur statt "c" den buchstaben "f" gedrückt und bei der taste "h" hat es wahrscheinlich gehakt.

ps. und wenn mir ein veganer eines tages mein brathähnchen wegnehmen möchte, würde ich rot sehen......
 
Zuletzt bearbeitet:

emrock

I WITNESSED THE MOST AWESOME FEATURE EVER!
Seit
23 März 2008
Beiträge
3.622
PSN
emrock
Switch
3040 9744 0823
Steam
emrock
für milch, eier, käse, joghurt usw. müssen keine tiere sterben
Glaubst du eine Bio-Milchkuh wurde nicht auf Hochleistung (überdimensionalen Euter) gezüchtet? Die Euterentzündungen führen nicht selten zum frühzeitigen Tod und selbst wenn nicht, nach spätestens 5 Jahren sind auch die Bio Kühe so verbraucht, dass sie im Schlachthof landen.

manch einer aus den ärmsten ländern der welt wäre ebenfalls froh so ein rundumpaket wie diese tiere zu haben. wohlgemerkt ich rede von freiland/bio tieren.
Mal abgesen davon, dass es sich nur bei 2,9% der deutschen Milchkühe um ökologisch gehaltenen Milchkühe handelt, leben davon etwa ein Drittel in Anbindehaltung. Die werden am Hals fixiert, haben keine Bewegungsmöglichkeit außer Stehen oder Liegen - immer in die gleiche Richtung. Welcher Mensch träumt davon nicht...

einer kuh macht es ausserdem nichts aus, wenn sie ihre milch los wird. :sorry:
Alta, die Kuh gibt Milch und der Strom kommt aus der Steckdose?
Wie jedes Säugetier gibt auch deine Bio-Kuh nur Milch, wenn sie ein Baby geboren hat. Sie werden jährlich geschwängert und kurz nach der Geburt von ihren Kälber getrennt. Für den Nachwuchs und die Mutter bedeutet die Trennung eine psychische Belastung, mal abgesehen davon landen der Großteil der männlichen Kälber nach kurzer Mast im Schlachthof. Die Rinder, die in der Herde bleiben dürfen, erwartet eine schmerzhafte Enthornung.

Wie gesagt, ich rede hier von deinen glücklichen Bio-Kühen auf grüner Wiese inkl. Rundum-sorglos-Paket
 
  • Lob
Reactions: Avi

impuls100

L15: Wise
Seit
1 März 2010
Beiträge
8.116
Ich finde Veganer sind furchtbare Menschen.
Versuchen stets Jedem ihren moralischen Stempel aufzudrücken und Jeden von ihrer Lebensweise als einzig möglich zu überzeugen.
Dann wird Viehzucht wieder mit dem Holocaust verglichen usw.

Veganer merken die Einschläge einfach nicht.

Fleisch hat den Menschen zu dem gemacht was er ist und gehört, zumindest in Maßen, zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung dazu.

Meinetwegen könnt ihr Euch auch nur von Staub und Fallobst ernähren, aber verschont Eure Mitmenschen davon sie überzeugen zu wollen das sei der einzig richtig Weg der Ernährung.
 

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.570
PSN
HoemBOY
Ich finde Veganer sind furchtbare Menschen.
Versuchen stets Jedem ihren moralischen Stempel aufzudrücken und Jeden von ihrer Lebensweise als einzig möglich zu überzeugen.
Dann wird Viehzucht wieder mit dem Holocaust verglichen usw.
Wurde aber in diesem thread aber nicht getan.
Trotzdem war die antimilch Argumentation eher bullshit :ugly:
 
  • Lob
Reactions: Avi

manuzero

L12: Crazy
Seit
9 Jul 2006
Beiträge
2.166
Meine Reaktion kommt eher daher, dass ich in meiner Fb Freundesliste militante Veganer habe....is manchmal echt anstrengend. Deswegen reagiere ich bereits im Vorfeld allergisch auf sowas.
Solche Leute gibt es leider in allen Bereichen und die lautesten fallen eben auf. Im Privatleben drücke ich keinem Informationen auf, die er nicht hören möchte. Vielmehr versuche ich einen positiven und inspirierenden Lebensstiel zu leben, sodass andere Leute z.B. von alleine auf mich zukommen um leckere Smoothierezepte zu erfahren.
Solange man immer nur aufschreiende Veganer sieht hat man natürlich gar keine Lust, sich mehr mit dem Thema zu beschäftigen.

Edit: Ich hasse übrigens Atilla Hildmann, ein schrecklicher Repräsentant.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lob
Reactions: Avi

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
37.574
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Ich habe kein Problem mit Veganern. Soll jeder für sich entscheiden wie er leben will. Ich mag nur diese Unwahrheiten nicht wie "Vegan leben ist gesünder und ist umweltfreundlicher". Ist es nicht und da braucht mir auch keiner mit Lektüre kommen, die sich auf gewisse Punkte versteifen und andere Punkte ignorieren. 'Ne Freundin von mir lebt ebenfalls pseudo-vegan und will mir Dinge erzählen wie das tierisches Eiweiß unserem Körper schadet, für Krankheiten verantwortlich ist und blabla. Aber mit Alkohol hat sie kein Problem. Als würde der dem Körper nicht schaden. Sowas kann ich wirklich nicht leiden aber ansonsten habe ich keinerlei Probleme mit Veganern. Ich könnte diese Entscheidung niemals für mich treffen vegan zu leben, da es viel zu viele Einschnitte in meinem Leben mit sich bringen würde. (Kleidung z.B.).........Der größte Punkt, der mich persönlich stört am Vegan sein ist, dass ich Essen genießen will und nicht zerdenken.
 
  • Lob
Reactions: Avi

manuzero

L12: Crazy
Seit
9 Jul 2006
Beiträge
2.166
Amiga: Bitte rosarote Brille abnehmen und nachforschen. Emrock hat schon die richtigen Ansätze gebracht.

Emrock: Endlich jemand, der sich ernsthaft mit der Thematik beschäftigt hat.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Front604

L20: Enlightened
Seit
19 Okt 2007
Beiträge
23.170
Xbox Live
Front604
PSN
Front604
Steam
CW_Front604
Es bleibt dabei, es ist Mangelernährung. Wir benötigen tierische Nahrung, da wir nicht alle Nährstoffe aus Pflanzen beziehen können.

Der Mensch ist nunmal ein "Allesfresser" und nicht spezialisiert.
 

manuzero

L12: Crazy
Seit
9 Jul 2006
Beiträge
2.166
Der größte Punkt, der mich persönlich stört am Vegan sein ist, dass ich Essen genießen will und nicht zerdenken.
Nach der anfänglichen Phase des Zerdenkens kam für mich der Genuss... und wie! Mir haben sich tausend Türen geöffneten und Ich liebe Essen mehr als je zuvor.

Es bleibt dabei, es ist Mangelernährung. Wir benötigen tierische Nahrung, da wir nicht alle Nährstoffe aus Pflanzen beziehen können.
Dies ist deine subjektive Auffassung. Es gibt mittlerweile weltweit viele Ärzte, die sich faktisch belegbar für eine pflanzliche Ernährung aussprechen. An welche Studien man glaubt ist Auslegungssache.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lob
Reactions: Avi

impuls100

L15: Wise
Seit
1 März 2010
Beiträge
8.116
Nach der anfänglichen Phase des Zerdenkens kam für mich der Genuss... und wie! Mir haben sich tausend Türen geöffneten und Ich liebe Essen mehr als je zuvor.



Dies ist deine subjektive Auffassung. Es gibt mittlerweile weltweit viele Ärzte, die sich faktisch belegbar für eine pflanzliche Ernährung aussprechen. An welche Studien man glaubt ist Auslegungssache.
Du glaubst den Studien die Peta finanziert und die Fleischesser denen die die Metzgerei-Innung Bottrop finanziert.
Für mich ist vegan gleich Mangelernährung.
Der menschliche Körper ist nunmal nicht auf rein pflanzliche Nahrung ausgelegt und hätten die Menschen nicht angefangen Fleisch zu essen würden wir immernoch in den Bäumen leben.
Das ändert natürlich nichts daran, dass Massentierhaltung grausam ist und Fleisch viel teurer sein sollte um den Markt entsprechend zu regulieren.
 

Volksgasmaske

Gesperrt
Seit
29 Feb 2004
Beiträge
3.164
würde das eig wirklich so ein großen unterschied machen?
würde keiner mehr fleisch essen, sondern nur noch pflanzliches, müsste davon ja auch mehr angebaut werden. und dann halt wieder geerntet und verarbeitet.

und nun raus mit der sprache, größe und gewicht. :-D
;-)
Totaler BS.
Der Mensch ist durch die Zucht und Industrialisierung von bestimmten Speise- und Nutztieren zwangsweise zum Fleischfresser geworden, da er so seinen Energievorrat schneller befriedigen kann. Problem ist, viele Menschen fressen hemmungslos weiter, verbrauchen Ressourcen und schädigen so nachhaltig das ökologische Gleichgewicht und letztendlich auch die eigene Gesundheit.
Manuzero's Punkte sind im Grunde alle richtig, nur hat er sich nicht die Mühe gegeben hier im Detail am Pranger Rede und Antwort zu stehen. Ist auch nicht nötig, jeder kann sich auf diversen "seriösen" Seiten selbst schlau lesen. Bsp. bei der DGE.
Am besten ist es, aber dafür sind viele zu träge oder haben einfach Schiss in der Hose, weil sonst ihre heile Klugscheißer-Welt zusammenfallen könnte, wenn man zu einem professionellen Ernährungsberater(Arzt) geht, der auch wirklich etwas von Biochemie, Stoffwechsel und Hormonen versteht.
 
Top Bottom