Serie Game of Thrones (Spoilertags für S8 & Keine Buchspoiler)

ChoosenOne

L13: Maniac
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
3.362
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Ein normaler Abfall der Wertungen wäre ja normal. Selbst die Battle of Winterfell Folge hatte noch eine 8.1. The Last of the Starks mit einer absolut starken Tyrion/Varys Szene bekam dagegen nur eine 6.1. Warum? Wegen Euron alleine?
Kann natürlich auch daran liegen, das viele ep5 im Kontext zu ep4 bewerten und dadurch teils vor den Kopf gestoßen wurden.

Habe ja auch gesagt, das ep5 sehr gut ist aber wen man diese in Relation zu 3 und 4 sieht diese schon sehr inkohärent erscheint.
 

OldSnake

L17: Mentor
Seit
19 Apr 2006
Beiträge
14.615
Xbox Live
CW OldSnake
PSN
CW_OldSnake
Manche kritisieren echt jeden scheiß

Was stört es denn das da jetzt, das da ein Pferd bei Arya steht? Was ist daran unlogisch? Das ist wenn dann unwahrscheinlich.
Unlogisch wäre es wenn Dany auf dem Drachen die Pfeile der Balista mit einem Schild blockt.

Man kann sicher einiges kritisieren aber bei manche Sachen kann man es auch übertreiben.
 

Schnurres

L13: Maniac
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
4.360
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Manche kritisieren echt jeden scheiß

Was stört es denn das da jetzt, das da ein Pferd bei Arya steht? Was ist daran unlogisch? Das ist wenn dann unwahrscheinlich.
Unlogisch wäre es wenn Dany auf dem Drachen die Pfeile der Balista mit einem Schild blockt.

Man kann sicher einiges kritisieren aber bei manche Sachen kann man es auch übertreiben.
Also

Glaube beim Pferd geht es den meisten darum, dass die ganze Sequenz schon seltsam war. Arya diverse Extraleben hat und gefühlt aus diesem Stadtgebiet als einzige lebend rauskommt. Und dann wacht die auf und da steht ein Pferd... einfach so... wie passend. Das dann auch fast wie eine Traumsequenz insziniert und da war vielen das Pferd nu die Kirsche auf der Torte.

Wobei ich das Pferdeargument jetzt meist nicht sooo oft gehört habe. War selber aber kein Fan davon... war übrigens das Pferd vom Harry Strickland. Also die Pferde waren identisch, würde sogar Sinn machen wenn es das war. Aber die Strickland-Szene wurde so gefilmt, dass man annimmt, dass das Pferd tot sei. Es stand ja nicht mehr auf. Da einfach zeigen, dass das Pferd wegrennt und fertig.

Und wenn es nicht gedacht war, dass das Strickland-Pferd war... ein anderes nehmen ;) Ich gehe weiter davon aus, dass es sein Pferd ist... halt nur den sattel auf der Flucht verlor. So passt es eigentlich, dass es dann irgendwo in Königsmund auftaucht. Es war jedenfalls das selber Schauspielerpferd ;)
 

Mordred

L13: Maniac
Seit
22 Dez 2002
Beiträge
4.811
PSN
deschain1982-ben
Es irritiert mich immer wieder, dass der Anführer der Golden Company Strickland heißt. Ich muss da immer an den Direktor von Marty McFly denken. Wobei ... der mit seiner Shotgun gegen die Truppen von Daenerys? "Ich mach euch alle, ihr Nullen!"
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.388
Switch
4410 0781 0148
Was viele beim Finale evtl vergessen ist das die Geschichte vom Sieger geschrieben wird.
Aber was ir noch kein Danny Fan beantwortet hat wenn sie wirklich die nette frau ist für die sie viele halten und nur ihre Bestimmung erreichen will. Wieso überlässt sie Jon nicht den Thron er wäre der eigentliche Erbe aber daran denkt sie nicht mal. Also so ehrenvoll und Rein können ihre Absichten garnicht sein
Fand ich auch egoistisch, aber sie hat wohl zuviel durchgemacht für die Krone um sie einem Mann abzugeben. Erst war es ihr Bruder der den Anspruch hatte, aber das Arschloch verbrannte sich den Kopf, während sie die Drachen erweckte und imun gegen Feuer ist. Davon abgesehen wollte Jon den Anspruch gar nicht, das problem war rein das Wissen darum, immerhin wollte Varys sie sofort deshalb vergiften/meucheln und er wäre wohl nicht der einzige gewesen (das wusste sie in der Tat auch, ihr ganzes Leben wurde sie gejagt). Kann man kritisieren und ich wüsste auch nicht, dass sie die meisten als rein oder unschuldig beschreiben. Aber von einer Imperatorin die mal den Unterdrückten helfen wollte hin zu einer Massenmörderin (nach erreichen des militärischen Ziels, Ihre Totfeindin vor sich) ist es schon noch ein gewaltiger Sprung, gerade weil Cersei und das Symbol der Macht der Stadt vor ihren AUgen lag. Ich bleibe dabei dass es mehr Sinn ergeben hätte, wenn sie auf den roten bergfried zugestürmt wäre (auf die Glocken scheißend, von mir aus auch ein paar Kolateralschäden hinnehmend, aber nicht auf komplette Auslöschung des Pöbels abzielend und Cersei erstmal ignorierend. Die Erklärung der Serienmacher ist auf jeden Fall nicht befriedigend, die sagen selbst dass der rote Bergfried sie getriggert hat und vor allem Cerseis Taten.

Aber vielleicht wirds ja auch noch erklärt und sie wollte hier ein Exempel setzen und als unangefochtene gefürchtete Targaryen Imperatorin gelten, die sich niemand mehr auch nur schief anzusehen traut , mal schaun. Ich hätte mir nen anderen Weg dorthin gewünscht, wenn man es schon so umsetzen möchte, aber das betrifft vieles in der Serie, nicht nur Dany.

Die Leute diskutieren drüber, da die sich mal in die Serie verliebt haben und das Universum mögen. Natürlich guckt man es dann auch zuende, denn es sagt auch keiner, dass aus GoT die schlimmste aller Serien wurde.

Und ja, wir haben nun eine Staffel, wo viele unzufrieden sind. Sogar im Express gab es heute ein Kommentar zu GoT und das es nicht mehr die Serie von damals sei.

Mich wundert eher, wieso es den großen Aufschrei nicht schon in Staffel 7 gab.
Also ich jammere seit etlichen Seasons über komplette Logikfails und Unglaubwürdigkeiten, andere user hier auch, die Serie hat seit langem nachgelassen in einigen Bereichen, ab Season 7 ist das Writing halt teilweise wirklich extrem mies geworden, gerade die Dialoge ehemals begeisternder Charaktere wie Varys, Littlefinger und Tyrion. Die Schauspieler beschweren sich ja teilweise selbst über den absturz ihrer Charaktere^^ Von den Magic plottwists mal ganz abgesehen, die wurden auch nicht erst in dieser Staffel eingeführt, nur ärgern sie im Finale halt eventuell noch mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.388
Switch
4410 0781 0148
Wenn ein Fanedit besser ist als die Originalsequenz


Jep, dann hätte man es als Glückstreffer durchgehen lassen können. Nicht drei Volltreffer aus extremer Entfernung und danach völligem Versagen der Scorpions (auf der schwarzen Flotte und in der Stadt).

Im Grunde wäre es am glaubwürdigsten gewesen, wenn sie unter massiven Beschuss geraten wäre, angegriffen hätte, ein Geschoß einen Drachen versenkt hätte und sie danach sofort die schwarze Flotte versenkt hätte. könnte man vermutlich sogar einigermaßen glaubhaft zusammenscheiden

@Naru:
Fand ich nicht "normal", besser gesagt nicht nett von ihr, hat mich auch etwas geärgert, aber dass sie nach allem nicht den Thron verschenken will (und john das Weichei auch nichts verlangt hat, weil er nichts will und kann :coolface: habe ich es halt hingenommen, auch wenn mir die Szenen allgemein übertrieben vorkamen, nach der Disney Romantik vorher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Belphegor666

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2001
Beiträge
4.500
PSN
Pesthauch666
Also

Glaube beim Pferd geht es den meisten darum, dass die ganze Sequenz schon seltsam war. Arya diverse Extraleben hat und gefühlt aus diesem Stadtgebiet als einzige lebend rauskommt. Und dann wacht die auf und da steht ein Pferd... einfach so... wie passend. Das dann auch fast wie eine Traumsequenz insziniert und da war vielen das Pferd nu die Kirsche auf der Torte.

Wobei ich das Pferdeargument jetzt meist nicht sooo oft gehört habe. War selber aber kein Fan davon... war übrigens das Pferd vom Harry Strickland. Also die Pferde waren identisch, würde sogar Sinn machen wenn es das war. Aber die Strickland-Szene wurde so gefilmt, dass man annimmt, dass das Pferd tot sei. Es stand ja nicht mehr auf. Da einfach zeigen, dass das Pferd wegrennt und fertig.

Und wenn es nicht gedacht war, dass das Strickland-Pferd war... ein anderes nehmen ;) Ich gehe weiter davon aus, dass es sein Pferd ist... halt nur den sattel auf der Flucht verlor. So passt es eigentlich, dass es dann irgendwo in Königsmund auftaucht. Es war jedenfalls das selber Schauspielerpferd ;)
Das mit dem Pferd hatte mich jetzt auch nicht so sehr gestört. Nur irgendwie hatte ich so eine Vermutung, dass man wohl zeigen würde, dass Bran sich in das Pferd "gewargt" hat um Arya die Flucht zu ermöglichen. Allein diese langsame Einstellung ließ für mich vermuten, dass da noch ein kleiner Twist kommt... nur kam da nüscht mehr :verwirrt:
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
22.816
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Du beschränkst die Diskussion künstlich auf irgendwelche online Wertungen. Wie die genau zustande kommen kann ich auch nicht sagen. Bei den aktuellen Folgen gibt es ja viel mehr einzelne Ereignisse (Tode etc) die bestimmte Fanboys zb sicher mit Mistwertungen vergelten wollen.

Fakt ist doch aber, dass hier und auch an vielen anderen Stellen im Netz wo Fans und Zuschauer diskutieren, auch damals sehr kontrovers über die Folge speziell, aber auch über die Qualität allgemein diskutiert wurde. Dass es zur finalen Season noch mehr und stärkere Reaktionen gibt ist nur logisch. Man hat sich früher immer gefragt "Wie sie das wohl noch erklären?" oder "Wie sie das wohl in der Zeit noch rüberbringen wollen?". Wäre ja ungewöhnlich wenn damals genau so viel drüber geredet worden wäre, wenn man den Machern noch den benefit of doubt geben konnte.
So viel hat sich in den 2-3 Jahren jetzt auch nicht geändert in Sache Medienkritik im Netz. Hat also nix mit plötzlichem hip werden von Hate zu tun, das hätte es damals genau so gegeben.
Definitiv. Eine 10/10 ist es für mich auch nicht. Trotzdem ist es lächerlich das Beyond the Wall ne 9.1 von 10 bekommt bei IMDB und ein Last of the Starks nur 6.1. Bei der Folge war nur Euron ein wenig zu unsichtbar. Und das rechtfertigt jetzt eine solche Wertung? Gegen die dümmste Folge der Serie? Beyond the Wall punktete mit einer bekloppten Grundidee die drei Folgen lang ging. Für mich die schlechteste und künstlichste GoT Folge.

Und ich finde schon das die Qualität der Diskussionen ziemlich abgenommen hat. Die GoT Fans sind inzwischen so toxisch wie die Star Wars Fans.
 
Top Bottom