Formel 1: Saison 2017

Borni

L13: Maniac
Seit
31 Mai 2007
Posts
3.512
XBOX Live
xXxH3KTORxXx
PSN
xxH3KT0Rxx
Steam
B0RN2SKILL
Die größte Veränderungen hat Hamilton nach 2011 durch gemacht. Aber auch nach der verlorenen Saison 2016 ist er stark zurück gekommen. Das er dieses Jahr ruhig geblieben ist und das Team komplett hinter sich bringen konnte half natürlich enorm. So gesehen war es für ihn eigentlich auch ein glücklicher Umstand das Rosberg zurück getreten ist. Er hat ja auch diese Saison oft genug angedeutet das jetzt deutlich angenehmer ist, für ihn.

Man hat es ja immer bei Schumacher gesehen, was es bringt wenn man das gesamte Team auf seine Seite zieht und dann ruhig und abgeklärt seinen Job macht.

Was Vettel und das zickige Mädchen angeht, kann ich das nur bedingt nachvollziehen. Klar ist er emotionaler als Hamilton. Viel impulsiver. Im Auto mehr Italiener als Deutscher. Das ist halt ein Teil seiner Persönlichkeit und wahrscheinlich macht ihn das auch, zumindest Teilweise, überhaupt erst so schnell. Man muss ihn ja nicht mögen oder ein Fan von ihm sein. Man sollte aber ein bisschen tolerant sein und eben akzeptieren das er so ist.
Baku war natürlich zu viel des Guten. Ich denke das weiß er selbst am besten. Er hat viele Baustellen, die Frage ist ob er selbstreflektiert genug ist das zu erkennen und daran zu arbeiten um noch stärker zu werden. Vielleicht sollte er wie Rosberg mal einen guten Mentaltrainer aufsuchen, der ihm hilft seine Energie richtig zu kanalisieren. Und was er endlich in den Griff bekommen muss sind seine Starts. Ich habe es ja letztes Jahr schon mehrfach heftig kritisiert das er ständig beim Start in irgenwelche Kollisionen verwickelt ist. Sah es dann so aus als hätte er das in den Griff bekommen war er nun schon wieder in 5 Rennen an drei Startkollisionen verwickelt und sogar noch an einer nach dem Rennen. Ja was ist denn da los? Der kann doch das Auto nicht in jedem zweiten Rennen als Schrotthaufen nachhause bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Haus

L15: Wise
Seit
18 Mai 2003
Posts
9.425
Hamilton ist grad extrem froh, dass er den Meistertitel schon in der Tasche hat :v:
Hamilton kann doch morgen locker nach wie vor in die Punkte fahren und hat immer noch ein Rennen in der Hinterhand. Natürlich ist sowas belastender wenn man den Titel noch nicht fix gewonnen hat, aber er hätte dennoch gute Karten gehabt.
 

Zissou

L14: Freak
Seit
16 Aug 2005
Posts
7.131
XBOX Live
Bloo Surfer
PSN
BlooSurfer
finde ich richtig geil, dass bottas auf pole steht. so kommt doch noch mal etwas würze rein, da vettel wohl wieder das messer zwischen die zähne packen wird, um wenigstens den platz des vize zu sichern.
 

aganim

L17: Mentor
Seit
24 Apr 2006
Posts
13.470
PSN
aganimSF
Steam
CammyWhiteCat
Bottas ist echt ne Pfeife...
Immerhin hat Kimi sich erfolgreich gegen Hamilton wehren können. Wobei es natürlich schon peinlich ist, dass Hamilton obwohl er von ganz hinten aus der Box startete trotzdem schon den Ferraris im Nacken war. :ugly:
 

Borni

L13: Maniac
Seit
31 Mai 2007
Posts
3.512
XBOX Live
xXxH3KTORxXx
PSN
xxH3KT0Rxx
Steam
B0RN2SKILL
Bottas ist echt ne Pfeife...
Immerhin hat Kimi sich erfolgreich gegen Hamilton wehren können. Wobei es natürlich schon peinlich ist, dass Hamilton obwohl er von ganz hinten aus der Box startete trotzdem schon den Ferraris im Nacken war. :ugly:
Zumindest im Vergleich zu Bottas. Allerdings war ja bei Hamilton jetzt auch alles neu und in der neusten Ausbaustufe.
 

Zissou

L14: Freak
Seit
16 Aug 2005
Posts
7.131
XBOX Live
Bloo Surfer
PSN
BlooSurfer
hm... auf orf meinte wurz gerade, dass der boxenstop valtteri wohl den sieg gekostet hat. der ging 0,6 sek. länger als vettels, und der hatte dann bei der boxenausfahrt 0,5 sek vorsprung. beendet hat er das rennen mit 0,2 sek. vorsprung auf valtteri.
 

NATHAN

L10: Hyperactive
Seit
30 Jul 2008
Posts
1.408
XBOX Live
chankoedo1988
Hamilton hat mit der (vom reinen Speed und vom Papier her gesehen) schlechteren Reifenstrategie, und mit viel Verkehr und vielen Überholmanövern in Summe 20 ca. Sekunden auf Vettel aufgeholt...

Er lag ja schon nach der Saftycarphase 20 Sekunden zurück.

Wäre er vorne gestartet, wäre er wohl locker 30 Sekunden vor Vettel im Ziel gewesen.

Das sollte Bottas (der nicht mal den Ansatz eines Angriffs auf die Ferrari setzen konnte), ABER vor allem Ferrari zu denken geben.
 

DECKIMBAL

L14: Freak
Thread-Ersteller
Seit
9 März 2010
Posts
5.142
XBOX Live
07dohr
PSN
deckimbal
Hamilton hat mit der (vom reinen Speed und vom Papier her gesehen) schlechteren Reifenstrategie, und mit viel Verkehr und vielen Überholmanövern in Summe 20 ca. Sekunden auf Vettel aufgeholt...

Er lag ja schon nach der Saftycarphase 20 Sekunden zurück.

Wäre er vorne gestartet, wäre er wohl locker 30 Sekunden vor Vettel im Ziel gewesen.

Das sollte Bottas (der nicht mal den Ansatz eines Angriffs auf die Ferrari setzen konnte), ABER vor allem Ferrari zu denken geben.
Wer sagt denn, dass VET am Anschlag war? Immerhin hat Kimi rund 6sec im 2. Stint aufgeholt, was eher die absolute Ausnahme denn die Regel darstellt. Ich lege meine Hand ins Feuer und behaupte, VET hätte ca. 10 sec. schneller gekonnt. Was natürlich an der Tatsache, dass HAM heute der schnellste Fahrer war, nicht das Geringste ändert.

Erschreckend für mich war eher die Performance von RBR! Ich kann nur hoffen, dass das heute ein Ausrutscher war und man im letzten Rennen und insbesondere Anfang nächsten Jahres voll und ganz mit bei der Musik ist! Es wäre im Sinner aller Beteiligten!
 

NATHAN

L10: Hyperactive
Seit
30 Jul 2008
Posts
1.408
XBOX Live
chankoedo1988
Wie gut Rosberg war, sieht man jetzt an Bottas. Ich hab mir ja nicht wirklich viel erwartet, aber dass Bottas SOOO schlecht aussehen würde, hätte ich nicht erwartet. Erinnert schon fast an die Kovalainen Zeiten von 2008 und 2009...

Ich zitiere mich mal vom AUGUST selbst. Dass es danach noch viel schlimmer für Bottas kam, setzt dem ganzen ja die Krone auf!


Ich muss sagen, dass mir Bottas in den letzten Rennen nicht mehr gefällt.

Nach den anfänglichen Schwierigkeiten, dachte ich ab Russland, dass er wirklich ein Rosberg werden könnte, was den Speed anbelangt.

Aber in den letzten sechs Rennen war er mitunter einfach eine Klasse langsamer als Hamilton.

Kanada - keine Chance auf den Sieg. Hamilton überlegen.
Baku - mit Glück Platz 2 für Bottas. Aber schon im Qualifying war er um ein Eck langsamer als Hamilton. Ohne den verrückten Verlauf, zig Safty Car Phasen und Hamiltons extra Stopp, wäre Bottas Meilen hinter dem Briten gelandet.
Österreich. Gute Quali - im Rennen aber langsamer als Hamilton, der strafversetzt wurde. Rettet sich zum Sieg.
Silverstone - im Qualifying fast ne Sekunde hinter Hamilton und dank der Ferrari Reifenschäden auf Platz 2. Hamilton fährt ohne Eile locker zum Sieg
Ungarn - Bottas kommt nicht mal einem kaputten Ferrari hinterher, und Hamilton kann dem Finnen fast nicht mehr den dritten Platz schenken, so langsam war Bottas. Am Ende wurde er ja fast von einem Red Bull eingeholt. War im Rennen einfach um ecken langsamer als der Brite.
Jetzt Spa: das ganze Wochenende eine Sekunde langsamer - in der Qualy mit einer halben Sekunde unerwartet nahe dran an Hamilton (und das ist traurig). Im Rennen zwischendurch ganz Ok, aber dennoch deutlich langsamer als Hamilton - zumal er total den Restart verschlafen hat...und damit zwei Plätze verloren hat.
 

Borni

L13: Maniac
Seit
31 Mai 2007
Posts
3.512
XBOX Live
xXxH3KTORxXx
PSN
xxH3KT0Rxx
Steam
B0RN2SKILL
Ich denk mal Bottas ist klar geworden das er gegen Hamilton kein Land sieht. Er kann nicht auf dem Niveau von Vettel oder Hamilton performen. Ich glaube sogar das er langsamer ist als Kimi. Er ist ein etwas besserer Massa. Nicht mehr und nicht weniger. Mercedes ist es momentan ganz Recht, weil man Hamilton so zufrieden stellt. Ob es ihnen irgendwann auf die Füße fällt alles auf eine Karte zu setzten wird man sehen.

Wäre ich Toto Wolff hätte ich alles daran gesetzt Verstappen zu bekommen. Wäre mir wirklich komplett egal gewesen ob Hamilton das schmeckt oder nicht.
 

dasbrot

L16: Sensei
Seit
4 Dez 2007
Posts
10.778
XBOX Live
uGPx Brot
Ich denk mal Bottas ist klar geworden das er gegen Hamilton kein Land sieht. Er kann nicht auf dem Niveau von Vettel oder Hamilton performen. Ich glaube sogar das er langsamer ist als Kimi. Er ist ein etwas besserer Massa. Nicht mehr und nicht weniger. Mercedes ist es momentan ganz Recht, weil man Hamilton so zufrieden stellt. Ob es ihnen irgendwann auf die Füße fällt alles auf eine Karte zu setzten wird man sehen.

Wäre ich Toto Wolff hätte ich alles daran gesetzt Verstappen zu bekommen. Wäre mir wirklich komplett egal gewesen ob Hamilton das schmeckt oder nicht.
Fände ich auch spannender, die beiden letzten Saisons mit Rosberg vs. Hamilton hatten auch ihre gewisse Spannung. Jetzt fahren die dezidierten zweiten Piloten immer schön hinten nach.

Meinst du, dass RB nächste Saison konkurrenzfähig werden kann? Dann gäbe es für VER ja keinen dringenden Grund das Weite zu suchen, denn er hat imo die Klasse mit VET und HAM mitzuhalten wenn er in einem konkurrenzfähigen Wagen sitzt.
Und wird Formel 1 auf die nächsten paar Jahre wieder ein engeres Zusammenrücken der Top-Teams sehen oder müssen wir uns noch weiter auf diese klaren Rollenverhältnisse einstellen? Du kennst dich ja mit den Hintergründen hier aus wie kaum ein anderer ;)
 

NATHAN

L10: Hyperactive
Seit
30 Jul 2008
Posts
1.408
XBOX Live
chankoedo1988
Ich denk mal Bottas ist klar geworden das er gegen Hamilton kein Land sieht. Er kann nicht auf dem Niveau von Vettel oder Hamilton performen. Ich glaube sogar das er langsamer ist als Kimi. Er ist ein etwas besserer Massa. Nicht mehr und nicht weniger. Mercedes ist es momentan ganz Recht, weil man Hamilton so zufrieden stellt. Ob es ihnen irgendwann auf die Füße fällt alles auf eine Karte zu setzten wird man sehen.

Wäre ich Toto Wolff hätte ich alles daran gesetzt Verstappen zu bekommen. Wäre mir wirklich komplett egal gewesen ob Hamilton das schmeckt oder nicht.
Also (neutraler) Fan wünscht man sich sowas. Ich würde mir inzwischen auch wünschen, dass Kimi von einem Lecerc oder einem Sainz ersetzt wird (und das sag ich als alter Kimi Fan ;) )

Warum aber hätte Wolff Verstappen sollen? Aus Mercedes/Team Perspektive würde sowas keinen Sinn ergeben. Das was dieses Jahr passiert ist, hätte für Mercedes ja kaum besser laufen können! Ein WM Titel Kampf gegen Ferrari mit einem einzigen "Helden" gewonnen - besser kann man es kaum vermarkten.

Solange er Hamilton hat, und einen konkurrenzfähigen Mercedes, fährt Mercedes praktisch fix um die WM? Wieso hohes Risiko einer Fehde wie Hamilton vs Rosberg, Alonso vs Hamilton oder Vettel und Webber (2010)?
Da verliert man eher die WM, als das man sie holt...
Zudem Bottas sicher auch billiger ist als Verstappen.

Und da Hamilton wohl noch sicher ein zwei Jahre fährt, eilt es auch nicht einen neuen Top Piloten zu holen - der nicht wirklich was bringt...außer das man halt einen Konkurrenten (Red Bull) deutlich schwächt...aber die würden wohl sofort Sainz holen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Borni

L13: Maniac
Seit
31 Mai 2007
Posts
3.512
XBOX Live
xXxH3KTORxXx
PSN
xxH3KT0Rxx
Steam
B0RN2SKILL
Meinst du, dass RB nächste Saison konkurrenzfähig werden kann?Dann gäbe es für VER ja keinen dringenden Grund das Weite zu suchen, denn er hat imo die Klasse mit VET und HAM mitzuhalten wenn er in einem konkurrenzfähigen Wagen sitzt.
Warum aber hätte Wolff Verstappen sollen?
Weil ich der Meinung bin, das die Gelegenheit gerade sehr günstig ist, bzw. war. Bei Verstappen ist sicher noch ein bisschen Frust vergraben über die vielen Technischen Ausfälle diese Saison. Außerdem war der Red Bull nur bedingt aus eigener Kraft siegfähig. Man hätte ihn bei Mercedes also mit einem Siegerauto locken können. Nun, da Verstappen aber bis 2020 unterschrieben hat wird es sehr schwer sein ihn vorher zu bekommen. Nachdem Red Bull die Kinderkrankheiten des RB13 nach und nach ausgemerzt hat ist die Wahrscheinlichkeit hoch das man Mercedes nächstes Jahr von beginn an, zusammen mit Ferrari stärker unter Druck setzten kann. Außerdem scheint Mercedes beim Fahrzeug einen Philosophiewechsel anzustreben, von dem man noch nicht abzuschätzen vermag wie gut man damit in die 2018 Saison startet. Man hat ja dieses Jahr bei Red Bull gesehen was bei rauskommt wenn das Auto zu spät fertig wird.

Um aber mal wieder auf dem Punkt zurück zu kommen. Wenn Mercedes Verstappen hat, dann hat ihn Red Bull nicht. Und das allein kann möglicherweise schon den Unterschied ausmachen. Und es kann nicht der Anspruch vom Mercedes AMG Petronas F1 Team sein, neben einem Mega Talent wie Hamilton so einen Fahrer wie Bottas zu haben. Ich möchte doch als Teamchef nicht das ein Lewis Hamilton sich in seiner Komfortzone rum tümmelt. Hamilton hat ja selbst zu Wolff gesagt, das er ihn irgendwann braucht. Dieses Jahr war er wohl das Zünglein an der Wage. Nächstes Jahr könnte sein das Verstappen dieses Zünglein ist, indem sie sich gegenseitig zu noch mehr Leistung hochpushen.

Wie gesagt, der Zeitpunkt ihn zu bekommen war günstig. Hätte man ihn gewollt, hätte man ihn bestimmt bekommen. Jetzt kommt man erstmal nicht mehr so leicht an ihn heran. Und schon gar nicht wenn Red Bull nächstes Jahr siegfähig ist. Spätestens dann kommt der Ärger darüber das man ihn nicht im eigenen Auto sitzen hat und stattdessen einen Bottas das Cockpit überlassen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

NATHAN

L10: Hyperactive
Seit
30 Jul 2008
Posts
1.408
XBOX Live
chankoedo1988
Der gute Lance Stroll verfügt über ein "gesundes" Selbstbewusstsein :v:

auto motor und sport - Interview:

Was für eine Note würden Sie sich geben. Von 1, miserabel, bis 10, perfekt?
Stroll: Es gibt immer Raum für Verbesserungen. Deshalb keine 10. Ich würde sagen, eine starke 8,5. Wir hatten eine wirklich gute Saison, haben viele Punkte geholt und ein paar sehr starke Ergebnisse erzielt. Eine 9 wäre zu gut. Ich muss mir noch Luft nach oben lassen.

Verliert dass Qualifying Duell bis jetzt mit 17: 2 gegen Massa - häufig mit 5 Zehntel und mehr. Gegen den Massa, der schon zurückgetreten war; und der letztes Jahr selbst gegen Bottas mit 4:17 untergegangen war (2016 schlechteste Performance von allen)...

Und das trotz seiner Zahlreichen Privattests, die so kein Rookie sonst zur Verfügung hatte; vor allem in den letzten 5 bis 10 Jahren - immerhin konnte er die meisten Testkilometer aller Rookies seit Villeneuve 1996 bestreiten...