Switch Fire Emblem Three Houses

Welches Haus wählt Ihr? (First Playthrough)

  • Schwarze Adler (Team Edelgard)

  • Blaue Löwen (Team Dimitri)

  • Goldene Hirsche (Team Claude)


Results are only viewable after voting.

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.388
Switch
4410 0781 0148
Also ich freue mich darauf, ich bevorzuge auch sprechende Protagonisten, aber ich kann in etlichen Spielen auch gut mit Stummen leben wie in Persona, denke hier wird das ähnlich sein.
 

Kanchelskis

L14: Freak
Seit
6 Mai 2007
Beiträge
6.926
Xbox Live
Kanche Kun
PSN
Kanchelskis
Persona ist etwas anders, der Charakter ist nur fast gar nicht synchronisiert, spricht aber relativ oft. Da man selber extrem viel entscheiden kann wirkt der Charakter auch nicht so platt wie z.B. Link in Breath of the Wild oder der Held von DQXI die fast nur Statisten sind.
 

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
22.067
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
corrin war bodensatz und ein perfektes beispiel für einen protag der besser still bleiben sollte. ich finds gut, dass man wieder einiges besser macht als bei fates, auch wenns spielerich weniger wird.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.388
Switch
4410 0781 0148
Persona ist etwas anders, der Charakter ist nur fast gar nicht synchronisiert, spricht aber relativ oft. Da man selber extrem viel entscheiden kann wirkt der Charakter auch nicht so platt wie z.B. Link in Breath of the Wild oder der Held von DQXI die fast nur Statisten sind.

Link stört mich nicht, der Chara in DQ 11 hatte dadurch halt ein paar miese Szenen, was aber auch an der Inszenierung lag und insgesamt wars auch erträglich. Wie es hier sein wird werde ich beim spielen selbst sehen (auch hier gibt es wohl viele Interaktionen und Entscheidungen)
 

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
22.067
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
Spielerich :coolface: wird's also weniger. inwiefern denn? Hab keine Lust mich durch tausende Artikel zu lesen.
dabei würde es dir reichen das faq, das hier gepostet wurde zu überfliegen.
kurz: es gibt keine terrain eigenschaften. also keine berge, wälder, burgen vor und nachteile mehr. keine höhenunterschiede. das waffendreieck fällt auch komplett weg.
 

DTK

L08: Intermediate
Seit
28 Jan 2008
Beiträge
880
dabei würde es dir reichen das faq, das hier gepostet wurde zu überfliegen.
kurz: es gibt keine terrain eigenschaften. also keine berge, wälder, burgen vor und nachteile mehr. keine höhenunterschiede. das waffendreieck fällt auch komplett weg.
Das mit dem Waffendreieck stimmt nicht so ganz. Es wurde diesmal in die Waffenfähigkeiten eingebunden.

Wie der stumme Byleth sich eingliedert in den Gesamteindruck wird sich noch zeigen, a priori hätte ich mi rauch einen gut geschriebenen, sprechenden Protagonisten gewünscht, aber stumm muss nicht schlimm sein. Ich freu mich vor allem, dass alle Dialoge gesprochen werden, das ist echt ein krasses Upgrade :goodwork:
 

Rappyfan

L07: Active
Seit
19 Feb 2009
Beiträge
665
Xbox Live
Rappyfan
PSN
Rappyfan
Switch
7922 4548 4689
Steam
Rappyfan
dabei würde es dir reichen das faq, das hier gepostet wurde zu überfliegen.
kurz: es gibt keine terrain eigenschaften. also keine berge, wälder, burgen vor und nachteile mehr. keine höhenunterschiede. das waffendreieck fällt auch komplett weg.
Das muss nichzt zwingend bedeuten dass es spielerisch dadurch schlechter / weniger ist. Die Sieganforderungen / eventuellen optionalen Ziele können das doch bestimmt gut kompensieren, oder eventuell sogar spielerisch interessanter machen.
 

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
22.067
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
Das muss nichzt zwingend bedeuten dass es spielerisch dadurch schlechter / weniger ist. Die Sieganforderungen / eventuellen optionalen Ziele können das doch bestimmt gut kompensieren, oder eventuell sogar spielerisch interessanter machen.
sehr optimistisch zu glauben, dass es sowas nach awakening, echoes und fates (vermächtnis war bei weitem erfolgreicher) noch geben wird.
 

Eleak

L16: Sensei
Seit
17 Jan 2008
Beiträge
11.606
Xbox Live
Eleak
PSN
Eleak
Switch
642893359302

DTK

L08: Intermediate
Seit
28 Jan 2008
Beiträge
880
Echt tolles Voice Acting!

Claude hat es mir von der Persönlichkeit jetzt nicht so angetan, aber ich bleib trotzdem bei den Hirschen :goodwork:
 

reAltrvegeAmgA

L03: Novice
Seit
22 März 2019
Beiträge
72
Ich habe zur Einstimmung die Tage mal wieder Awakening gespielt. Das erste Mal auf Normal für Storyrecap und zur Auffrischung, ob die wirklich so cheesy war wie in der Erinnerung (ja, leider :D) und muss sagen, habe schon ewig nichts mehr gespielt, was so konsequent Press A to win ist. :D Habe Fates nie gespielt, aber die Paar-Mechanik in Awakening war so unendlich broken. Man bildet 3-4 Teams und achtet einzig vor jedem Kapitelbeginn darauf, dass man genug Langspeere/Nosferatu/Erzdonner/Wurfbeile dabei hat. Positionen beachten Fehlanzeige. Jede Runde so weit wie geht vor.

Bezug zu Three Houses: ich werde den Preview-Empfehlungen folgen und auf Hard einsteigen, nicht, dass ich mir aus Versehen das erste Durchspielen versaue. Gibt ja auch wieder Rückspulmechanik und lieber starte ich ein Kapitel halt öfter.
Und weil Nintendo es gerade bei allen Marken schafft, sehr saubere und "runde" Ableger für die Switch zu liefern, bin ich schon gehypt und extremst zuversichtlich, dass hier die Schwächen Awakenings ausgeglichen werden: Bigger-scale-Story zur Abwechslung mal wieder mit Lore, Charaktere mit Charakter statt (nur) infantilen Neurosen, Adjudanten und Gambits hoffentlich besser gebalanced.

/Team Claude, natürlich.
 
  • Lob
Reactions: DTK

DTK

L08: Intermediate
Seit
28 Jan 2008
Beiträge
880
Ich hab Awakenings Story als FE-Standardstory in Erinnerung. Das Gameplay und das Kinderoptimieren fand ich unglaublich spaßig, auch viele der Charas sind mir gut in Erinnerung geblieben. Hab den Teil sicher viermal durchgespielt. Fates war gameplaymäßig auch unterhaltsam aber storytechnisch ein Krampf...

Knapp eine Woche noch! Das Skill-System ist siche rstark süchtigmachend :goodwork:
Claude wird mein fliegender Bogenschütze :kruemel:
 

reAltrvegeAmgA

L03: Novice
Seit
22 März 2019
Beiträge
72
Ich hab Awakenings Story als FE-Standardstory in Erinnerung. Das Gameplay und das Kinderoptimieren fand ich unglaublich spaßig, auch viele der Charas sind mir gut in Erinnerung geblieben. Hab den Teil sicher viermal durchgespielt. Fates war gameplaymäßig auch unterhaltsam aber storytechnisch ein Krampf...

Knapp eine Woche noch! Das Skill-System ist siche rstark süchtigmachend :goodwork:
Claude wird mein fliegender Bogenschütze :kruemel:
Ich fand auch nicht jede Story davor gleich stark, aber selbst die in dem Aspekt schwächeren Ableger, wie Radiant Dawn, hatten zumindest noch etwas World-building. Aber ja, das Customizen und wie die Skill-(Vor-)Planung funktioniert hat, war bei Awakening echt super!
 

DarkLord87

L13: Maniac
Seit
21 Jun 2006
Beiträge
4.675
Ich fand auch nicht jede Story davor gleich stark, aber selbst die in dem Aspekt schwächeren Ableger, wie Radiant Dawn, hatten zumindest noch etwas World-building. Aber ja, das Customizen und wie die Skill-(Vor-)Planung funktioniert hat, war bei Awakening echt super!
Was? Radiant Dawn und schwach? Welches FE hat denn deiner Meinung nach eine starke Story?
 

reAltrvegeAmgA

L03: Novice
Seit
22 März 2019
Beiträge
72
Was? Radiant Dawn und schwach? Welches FE hat denn deiner Meinung nach eine starke Story?
Der direkte Vorgänger zum Beispiel hatte eine, die mich die ganze Zeit über gut unterhalten und bei der Stange gehalten hat. Nachvollziehbare Entwicklung, wie die Söldner immer weiter in ihre wichtigere Rolle hineinwachsen, teils echt gut gezeichnete Gegenspieler, gutes Supportsystem. Sacred Stones und Binding Blade finde ich auch auf etwa gleichem Niveau spannend, weil gutes Worldbuilding und gut herausgearbeitete Feinde; keine Logiklücken oder ähnliche Schnitzer, an die ich mich erinnere, die mir was schnell verleiden können, weil sie was von Hollywood-Blendern haben.
Bei Radiant Dawn hingegen finde ich die meisten neu hinzugekommenen Charaktere, zum Beispiel die Morgenrötler, eher langweilig, Spiel hat mir zu viele Filler-Kapitel, die eigentlich ganz coole Idee, dass man zwei verfeindete Armeen abwechselnd steuert, mit dem Blutpakt grauenhaft faul gelöst. Mir war das einfach zu sehr all over the place. Das Spiel wollte zu viel und hat dann dramaturgisch dämliche Lösungen gefunden.

Beste Story und Welt hat für mich Genealogy of the Holy War.
 
Top Bottom