Switch Fire Emblem Engage

DeathSephiroth

L99: LIMIT BREAKER
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
36.200
Du sagst es doch selbst: schlechte Wertungen haben mehr Einfluss auf die Wertung als gute Wertungen. Vorallem bei diesem System.
Btw, der Typ hat bisher 2 Reviews geschrieben, das andere war FF7 Remake mit 3/5. Ich würde diesen Wertungen keinerlei Bedeutung schenken. Das sieht beim Bodensatz immer so aus und summiert sich dann.


Wir haben 31 Wertungen über 80+
21 Wertungen die genau auf 80 stehen (dadrunter einige wo es nur volle Skalawertungen gibt, also 8/10)
und 11 Wertungen unter 80. (auch hier Skalawertungen 2,5/5 etc..

Ist also mal wieder schlechter im Schnitt, als es sein sollte. Und genau deshalb ist Metascore für solche Durchschnittswertungen nicht geeignet, da müssten die schon aufrunden oder unterscheiden zwischen Prozentwertungen und Skala von 1-10 oder 1-5.
Viele Wertungen, ja, aber hier wurde gesagt, dass es vor allem diese EINE Wertung ist, die es runterzieht... :p

Und wenn der seine 3/5 beim FFVII Remake vor allem mit dem vermurksten Kampfsystem begründet hat, wäre das sogar ne nachvollziehbare Wertung :coolface:
 

BbG

L04: Amateur
Seit
20 Nov 2019
Beiträge
141
Viele Wertungen, ja, aber hier wurde gesagt, dass es vor allem diese EINE Wertung ist, die es runterzieht... :p

Und wenn der seine 3/5 beim FFVII Remake vor allem mit dem vermurksten Kampfsystem begründet hat, wäre das sogar ne nachvollziehbare Wertung :coolface:
Vermurkstest Kampfsystem? Ich fands hervorragend in die Neuzeit umgesetzt ;)
 

DeathSephiroth

L99: LIMIT BREAKER
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
36.200
Vermurkstest Kampfsystem? Ich fands hervorragend in die Neuzeit umgesetzt ;)
Uff... das hat so viele Probleme und Macken und sabotiert sich selbst... aber das hier ist nicht der richtige Thread dafür... hab da vor ner Weile nen längeren Text zu im entsprechenden Thread verfasst.
 

tialo

L20: Enlightened
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
22.145
Naja die Frage ist ja, bei welchem Schnitt das Spiel steht, wenn am Ende noch deutlich mehr Reviews eingetrudelt sind. Dann zählen die einzelnen Hater-Wertungen ja letztendlich immer weniger vom Gewicht her. Ich denke jedoch, dass der MC von 82% sich trotzdem nicht mehr verbessern wird, eher geht das noch 1-2 Pünktchen runter. Insofern wird sich da vom etwas enttäuschenden Gesamteindruck her nicht mehr viel ändern leider.

Im übrigen wird bei dem Spiel bei weitem nicht nur der fehlende Social Part bemängelt. Auch Story, Charakterentwicklung und das Writing werden sehr oft kritisiert. Das sollte man auch nicht einfach mal pauschal ausblenden hier ;)
 

maggot

L07: Active
Seit
10 Jan 2010
Beiträge
573
Naja die Frage ist ja, bei welchem Schnitt das Spiel steht, wenn am Ende noch deutlich mehr Reviews eingetrudelt sind. Dann zählen die einzelnen Hater-Wertungen ja letztendlich immer weniger vom Gewicht her. Ich denke jedoch, dass der MC von 82% sich trotzdem nicht mehr verbessern wird, eher geht das noch 1-2 Pünktchen runter. Insofern wird sich da vom etwas enttäuschenden Gesamteindruck her nicht mehr viel ändern leider.

Im übrigen wird bei dem Spiel bei weitem nicht nur der fehlende Social Part bemängelt. Auch Story, Charakterentwicklung und das Writing werden sehr oft kritisiert. Das sollte man auch nicht einfach mal pauschal ausblenden hier ;)
Also ich würde bei einem Fire Emblem nicht zu sehr auf die Wertung schauen.
Zu den beliebtesten Teilen zählen der GC und der Wii Teil, die schneiden auf metacritic nicht so gut ab. Awakening hatte auch sehr starke Macken in der Story, den Charakteren und dem Writing. Fates war da sogar eine ganze Ecke schlimmer. Und so stark wie Engage wurden diese Teile nicht dafür abgestraft.

TH war bei vielen für die Social Features relativ unbeliebt, Engage schraubt das jetzt dafür auch zurück und wird auch dafür noch abgestraft. Auch ist es fragwürdig, wenn es überwiegend heißt, dass es von strategischen Gameplay der bisher beste Teil ist, es sich aber in der Wertung nicht widerspiegelt.

Generell kann man mit einem Durchschnitt bei so einem Spiel wenig anfangen. Viele Reviewee sind leider auch nicht in der Lage ein Spiel vernünftig zu analysieren und geben viel eher die eigene Meinung anstatt eine objektive Sicht als Wertung wieder. In einem Review wurde auch ernsthaft kritisiert, dass das waffendreieck wieder eingeführt wird und es das gameplay zu komplex machen würde. Gerade sowas bereichert das Gameplay eher. Die einen lieben es, die anderen hassen es und ein paar finden es ok. Für mich als FE Veteran lesen sich die Reviews verdammt gut. Und man sollte hier nicht den Fehler machen auf einen Schnitt zu gucken. Einfach reviews lesen und seinen eigenen Schluss daraus ziehen.

Btw hat mein liebstes FE (RD) eine Wertung von 78 und mein Hassteil (Fates) eine relativ hohe Wertung von 88.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
51.328
Technik soll einen grossen Step gemacht haben ggü. Three Houses und insgesamt mehr zum klassisch strategischen zurückkehren.

Hört sich Top an die beiden Punkte.

Freitag wird die CE abgeholt :)

Anscheinend waren die Gerüchte falsch und weder Gust noch Koei Tecmo waren involviert, zumindest nicht bei der Technik, also die Crap Tecmo Engine ist Geschichte. Und das sieht man auch, es sieht so viel besser aus grafisch (übers Charakterdesign kann man natürlich anders denken)


Social elements gibt es ja immer noch, allerdings soll der nicht so interessant sein

Das widerspricht einigen Reviews dann doch, mal schaun. Ich mag ja solche Persona Anteile, aber empfand die in 3 Houses leider auch etwas halbgar, oder die haben es im Westen totzensiert (ich denke das war einfach unfertig). Und am Ende wurde es auch "etwas" repetitiv im Kloster.


Das mag sein, dennoch scheinen diese Wertungen ja alle nicht aus der Luft gegriffen zu sein. Und ne schlechte Story und schlechtes Writing sind imo schon ganz klare Minuspunkte bei so nem Spiel. Insgesamt ist es damit eines der am schlechtesten bewertesten Main-FEs überhaupt. Ne Wertung von nur knapp über 80% hat hier bis heute Mittag garantiert so keiner wirklich erwartet ;)
Kommt halt auch darauf an wie schlecht Story und Writing am Ende wirklich ist, muss ja kein totalreinfall sein um nicht ganz an 3 Houses zu kommen. Ansonsten ist da viel auch Geschmackssache, ich meine Xenoblade 2 hat auch nur 82 oder 83 Prozent afaik und ich finde es insgesamt trotz flaws nicht schlechter als Teil 1 oder 3, in einigen Bereichen sogar besser. Aber wie Anime bei Xenoblade 2 ein großer Kritikpunkt war so ist es hier wohl der etwas unterentwickelte Waifusimulator der manchen fehlt, oder vielleicht gibts weniger Emostories der Mädels, who knows, ich werde das selbst herausfinden.

Ich erwarte ein gutes Spiel mit vieleicht etwas schlechterer Story, einem für mich eher fragwürdigen Charabeschwörungskniff (der an ein Jubiläumsspiel denken lässt) und dafür deutlich besserer Grafik und Technik als bei 3 houses, es sieht wirklich gut aus für Switch. Und am Ende sind 82% halt auch keine schlechte Wertung, gerade wenn bei einigen der fehlende Personaflair störte (was für andere ein Pluspunkt sein kann, am Ende war das Klosterleben halt auch ein wenig repetitiv und langatmig und eben nicht so ausgearbeitet wie bei einem Persona, ich persönlich hätte gehofft sie behalten und verbessern es und das wünschten sich wohl mehr Leute).

Der Typ den Frog zitiert sagt dagegen ja, dass es sogar mehr Fanservice und Soziales etc. gibt, es aber nicht so befriedigend wäre wie in 3 Houses, vielleicht ist es nicht ganz so emo und depri :coolface: Dafür gefällt ihm der Rest besser als bei 3 Houses. Bin gespannt.


Bei über 60 Reviews reißt doch ein einziges mit 50% nicht wirklich was nach unten... vielleicht macht das höchstens einen Prozentpunkt oder so aus...


Davon ab... Wertung, Schmertung. Das Spiel sieht nach wie vor super aus und ich habe keinen Grund etwas anderes zu erwarten. Einzig das mit dem Socialteil stimmt mich etwas wehmütig, da ich ja erst damit FE wirklich geil fand - zuvor wars für mich "nur" ne gute Reihe. Aber mal sehen, wie viel weniger das tatsächlich ist. Immerhin ist es ja nicht gänzlich verschwunden und so wie in Awakening würde es mir auch völlig reichen.
Xenoblade 2 wurde durch ein paar Reviews deutlich nach unten gezogen, weil die ne Animuallergie hatten oder schlicht Klicks wollten. Ein paar Ausreisser relativ unbekannter Mags können schon schnell ein paar Punkte ausmachen. Mir am Ende egal, es muss mir gefallen, nicht dem Tester (wobei mich das Charakterbeschwören etwas abschreckt, gerade weil ich nicht der größte Fan der Reihe bin, ich kenne die meisten nicht gut).
 
Zuletzt bearbeitet:

Hrymr

L12: Crazy
Seit
22 Feb 2013
Beiträge
2.996
Also ich würde bei einem Fire Emblem nicht zu sehr auf die Wertung schauen.
Zu den beliebtesten Teilen zählen der GC und der Wii Teil, die schneiden auf metacritic nicht so gut ab. Awakening hatte auch sehr starke Macken in der Story, den Charakteren und dem Writing. Fates war da sogar eine ganze Ecke schlimmer. Und so stark wie Engage wurden diese Teile nicht dafür abgestraft.

TH war bei vielen für die Social Features relativ unbeliebt, Engage schraubt das jetzt dafür auch zurück und wird auch dafür noch abgestraft. Auch ist es fragwürdig, wenn es überwiegend heißt, dass es von strategischen Gameplay der bisher beste Teil ist, es sich aber in der Wertung nicht widerspiegelt.

Generell kann man mit einem Durchschnitt bei so einem Spiel wenig anfangen. Viele Reviewee sind leider auch nicht in der Lage ein Spiel vernünftig zu analysieren und geben viel eher die eigene Meinung anstatt eine objektive Sicht als Wertung wieder. In einem Review wurde auch ernsthaft kritisiert, dass das waffendreieck wieder eingeführt wird und es das gameplay zu komplex machen würde. Gerade sowas bereichert das Gameplay eher. Die einen lieben es, die anderen hassen es und ein paar finden es ok. Für mich als FE Veteran lesen sich die Reviews verdammt gut. Und man sollte hier nicht den Fehler machen auf einen Schnitt zu gucken. Einfach reviews lesen und seinen eigenen Schluss daraus ziehen.

Btw hat mein liebstes FE (RD) eine Wertung von 78 und mein Hassteil (Fates) eine relativ hohe Wertung von 88.
leider darf ich keine likes abgeben, aber dein beitrag fasst die die situation und auch wie man fe sehen sollte perfekt zusammen. well done! :banderas:
 

Yaschu

L04: Amateur
Seit
18 Jun 2019
Beiträge
161
Eigentlich sind die ganzen Wertungsseiten nur semi gut, am einfachsten wäre es wenn wir für CW 10-20 renommierte Seiten/Prüfer usw. auswählen und nur von diesen Seiten den Schnitt nehmen, zack würde es deutlich gerechter zu gehen.

Der Streitpunkt sind halt, welche Seiten sollen aufgenommen werden. Eine Umfrage auf CW eventuell?
 

DeathSephiroth

L99: LIMIT BREAKER
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
36.200
Eigentlich sind die ganzen Wertungsseiten nur semi gut, am einfachsten wäre es wenn wir für CW 10-20 renommierte Seiten/Prüfer usw. auswählen und nur von diesen Seiten den Schnitt nehmen, zack würde es deutlich gerechter zu gehen.

Der Streitpunkt sind halt, welche Seiten sollen aufgenommen werden. Eine Umfrage auf CW eventuell?
Ich schlage Nintendo Connect vor :ol:
 

maggot

L07: Active
Seit
10 Jan 2010
Beiträge
573
Eigentlich sind die ganzen Wertungsseiten nur semi gut, am einfachsten wäre es wenn wir für CW 10-20 renommierte Seiten/Prüfer usw. auswählen und nur von diesen Seiten den Schnitt nehmen, zack würde es deutlich gerechter zu gehen.

Der Streitpunkt sind halt, welche Seiten sollen aufgenommen werden. Eine Umfrage auf CW eventuell?
Ich finde das ganze System um Metacritics sowieso mies. Im Endeffekt ist es doch auch so, dass nur etwa die Hälfte der Reviewer sich Mühe geben ein Spiel zu analysieren und ein objektives Bild widerzugeben. Die andere Hälfte macht sich da deutlich weniger Mühe und gibt einfach nur wider wie ihnen das Spiel gefallen hat oder noch schlimmer geben Trollwertungen um Klicks zu generieren.
Und das schlimmste daran ist, dass diese durchschnittliche Wertung sehr starken Einfluss haben kann. Nur wegen ein paar Leuten, die keine vernünftige Wertung abgeben können kann es schwerwiegende Folgen geben. Mir fällt da Days Gone ein. Das wurde von "Kritikern" zerrissen. Aber Fans mochten das Spiel und es hat sich gut verkauft. Für Sony waren die schlechten Wertungen genug Anlass keinen zweiten Teil zu entwickeln und das ganze nur weil es ca. 50 Leuten nicht gefallen hat.

Bei FE muss man jetzt auch abwarten ob sich das noch irgendwie negativ auf die VKZ auswirkt.
 

DeathSephiroth

L99: LIMIT BREAKER
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
36.200
Ich finde das ganze System um Metacritics sowieso mies. Im Endeffekt ist es doch auch so, dass nur etwa die Hälfte der Reviewer sich Mühe geben ein Spiel zu analysieren und ein objektives Bild widerzugeben. Die andere Hälfte macht sich da deutlich weniger Mühe und gibt einfach nur wider wie ihnen das Spiel gefallen hat oder noch schlimmer geben Trollwertungen um Klicks zu generieren.
Und das schlimmste daran ist, dass diese durchschnittliche Wertung sehr starken Einfluss haben kann. Nur wegen ein paar Leuten, die keine vernünftige Wertung abgeben können kann es schwerwiegende Folgen geben. Mir fällt da Days Gone ein. Das wurde von "Kritikern" zerrissen. Aber Fans mochten das Spiel und es hat sich gut verkauft. Für Sony waren die schlechten Wertungen genug Anlass keinen zweiten Teil zu entwickeln und das ganze nur weil es ca. 50 Leuten nicht gefallen hat.

Bei FE muss man jetzt auch abwarten ob sich das noch irgendwie negativ auf die VKZ auswirkt.
Darum werden ja auch nicht alle magazine dort aufgenommen.

Metacritic setzt gewisse standards/qualität voraus. Wonach die da aber gehen, ist mir aufgrund einiger reviews manchmal schleierhaft :ugly: sprich: diese regulation haut wohl nicht richtig hin.
 

tialo

L20: Enlightened
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
22.145
Am wichtigsten ist immer, dass ein Spiel den Käufern selbst gefällt und diese es dann weiter empfehlen. Gibt ja einige Beispiele von Spielen, die von den Kritikerwertungen her nicht allzu gut dar standen, aber die dafür dann bei den Gamern besser ankamen und dann eben doch zu Üerraschungshits wurden. Insofern ist der Einfluss von Metascores aufgrund von Kritikerreviews da eher begrenzt.

Einen positiven Push kann sowas aber natürlich schon auslösen. Ein BotW oder ein Odyssey hätten am Anfang wohl kaum soviel Hype generiert, wenn dort beim MC ein Wert von 77% gestanden hätte - anstatt von 97.
 

maggot

L07: Active
Seit
10 Jan 2010
Beiträge
573
Darum werden ja auch nicht alle magazine dort aufgenommen.

Metacritic setzt gewisse standards/qualität voraus. Wonach die da aber gehen, ist mir aufgrund einiger reviews manchmal schleierhaft :ugly: sprich: diese regulation haut wohl nicht richtig hin.
Ok, das wusste ich nicht. Dann sollten die vielleicht mal ihre Standards überdenken. Habe dort auch schon mal ein Review von The Sun gesehen :D
 
Top Bottom