Entwicklung hin zu GaaS - Lootbox/MTA/P2W-Thema

mysc

L13: Maniac
Thread-Ersteller
Seit
18 Jul 2005
Beiträge
4.771
Ich wusste bis letztens nicht mal was FUT ist und wie das designed ist. Ich hab noch nie nen Fifa-Spiel gekauft oder gespielt, weil außerhalb meines Interesses...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
37.684
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Nicht ganz korrekt, beides dämliche Systeme. Ich persönlich hab bisher kaum diese Lootboxen bei Star Wars genutzt und in einer Schlacht nur einmal einen Helden genutzt und bin quasi immer in den top 3-5. Als zwingend notwendig sehe ich sie bisher nicht an, um einigermaßen mithalten zu können passen auch viele Standart Waffen wie bei CoD und Co. Meine Erfahtung nach ca. 10 Stunden.

Wie allerdings erspiele ich mir fair eine 100k Pack bei Fifa, wenn die Bonuspacks erscheinen, die ja auch recht schnell verkauft werden, wenn man die verfügbaren Zahlen betrachtet? Mit durchschnittlich 600-800 Coins pro Spiel dauert das schon vermutlich eine Weile :) Also kann man anmerken, das System bei FUT lockt wohl deutlich mehr Spieler dazu, Kohle zu investieren, als bei Star Wars. Gerade wenn man sich die Kader in der WL bei vielen anschaut, hat Fifa vermutlich einen deutlich stärkeren Einfluss auf die MT's als ein BF2. Und FUT spielen wohl auch deutlich mehr Leute als Journey und Co., anders kann man die Umsätze mit FUT wohl nicht erklären.

Ich sehe diesen Modus in der Form als deutlich größerer Gefahr, gerade für jüngere Spieler und hätte mir hier einen Aufschrei in der Politik und beim Mainstream schon 2014-15 gewünscht, aber es wurde einfach hingenommen.
Scheint so als hättest du die Kritik an BF2 nicht verstanden. BF2 wird kritisiert weil der Fortschritt an Lootboxen gekoppelt ist. Das hst du bei FUT nicht. Microtransaktionen und Lootboxen sind alltäglich in Videospielen dank solchen Reihen wie FIFA, Uncharted, NBA usw. Das ist nicht der Punkt weshalb BF2 kritisiert wird. BF2 wird kritisiert weil dein Fortschritt abhängig ist von den Lootboxen.

Bei FIFA gibt es mehr als genug Packs zu gewinnen und das ganz ohne Geldeinsatz. Gibt ja mit Squad Battles einen ganzen Modus dafür. Ich finde beide Systeme beschissen, ja, aber bei FUT werde ich nicht unnötig eingeschränkt. Bei BF2 hingegen schon.
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
54.588
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Großbritannien sieht die Lootboxen in Battlefield 2 nicht unter ihrem Begriff des Glücksspiels fallen, will aber die Jugendfreigabe verweigern (ab 18). Die Exekutive will mehr Rechte von der Legislative.



Großbritannien: Lootboxen sind potenzielles Risiko für Kinder, aber kein Glücksspiel
https://www.derstandard.de/story/2000068548338/grossbritannien-lootboxen-sind-potenzielles-risiko-fuer-kinder-aber-kein-gluecksspiel
Glücksspielbehörde: In diesen Fällen können wir mit unseren rechtlichen Möglichkeiten nicht einschreiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

eima

L14: Freak
Seit
14 Mai 2003
Beiträge
6.909
Xbox Live
XtremeEimaX
PSN
XtremeEimaX
Switch
505147039529
Steam
XtremeEimaX
Scheint so als hättest du die Kritik an BF2 nicht verstanden. BF2 wird kritisiert weil der Fortschritt an Lootboxen gekoppelt ist. Das hst du bei FUT nicht. Microtransaktionen und Lootboxen sind alltäglich in Videospielen dank solchen Reihen wie FIFA, Uncharted, NBA usw. Das ist nicht der Punkt weshalb BF2 kritisiert wird. BF2 wird kritisiert weil dein Fortschritt abhängig ist von den Lootboxen.

Bei FIFA gibt es mehr als genug Packs zu gewinnen und das ganz ohne Geldeinsatz. Gibt ja mit Squad Battles einen ganzen Modus dafür. Ich finde beide Systeme beschissen, ja, aber bei FUT werde ich nicht unnötig eingeschränkt. Bei BF2 hingegen schon.
Ich hab die Kritik verstanden, finde allerdings das herunterspielen bezüglich der Suchtgefahr bei Fut von vielen Gamern die nun Kritik äußern recht bedenklich.
 

KayJay

L14: Freak
Seit
16 Feb 2008
Beiträge
6.528
Xbox Live
KayJay
Steam
K-Jay
Hört auf das drecks FUT zu verteidigen. Widert mich richtig an, nur weil es nicht 1:1 genauso wie bei BF2 ist braucht mans echt nicht verteidigen.
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
37.684
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Ich hab die Kritik verstanden, finde allerdings das herunterspielen bezüglich der Suchtgefahr bei Fut von vielen Gamern die nun Kritik äußern recht bedenklich.
Och, da bin ich ganz bei dir. Bei FIFA ist es ja doppelt pervers weil es ein Hobby mit einem anderen Hobby kombiniert und daher schon emotional die Leute anders angeht und dann kommt noch die Monopolstellung EAs dort zum tragen. Ich sag ja auch das Lootboxen kein Glücksspiel sind aber es wird natürlich damit versucht Leute in eine Art Abhängigkeit zu bewegen und das ist ein NoGo. Ich finde desweiteren das Kinder solchen Systemen nicht ausgesetzt werden sollten denn so verlieren die Kinder noch mehr den Bezug zum Geld und dessen Wert. Damit tut man der Person wirklich keinen Gefallen. Das ist Gier pur was die Publisher dort antreibt.

Lootboxen und Microtransaktionen werden wie gesagt seit Jahren runtergespielt weil sie den Spieler nicht beeinflussen. Der Aufschrei jetzt ist gut aber Jahre zu spät, imo.

Wir alle bzw. 99% von uns „Gamern“ sind ein Teil des Problems. Wir fressen Day One DLC und Seasonpass vor der Veröffentlichung der Spiele und geben den Publishern somit grünes Licht für solche Dinge.

Hört auf das drecks FUT zu verteidigen. Widert mich richtig an, nur weil es nicht 1:1 genauso wie bei BF2 ist braucht mans echt nicht verteidigen.
Da versteht mal wieder einer den Punkt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
54.588
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Lootboxen und Microtransaktionen werden wie gesagt seit Jahren runtergespielt weil sie den Spieler nicht beeinflussen. Der Aufschrei jetzt ist gut aber Jahre zu spät, imo.

Wir alle bzw. 99% von uns „Gamern“ sind ein Teil des Problems. Wir fressen Day One DLC und Seasonpass vor der Veröffentlichung der Spiele und geben den Publishern somit grünes Licht für solche Dinge.
Jugendliche haben sich nicht für Fehlverhalten der Erwachsenen zu verantworten, da sehen es immer mehr Behörden richtig. Dafür ist der Jugendschutz da, um die Jugendliche vor ihren Eltern zu schützen.
 
Zuletzt bearbeitet:

verplant80

CW Bundesliga Experte
Seit
6 Aug 2009
Beiträge
16.597
Xbox Live
verplant80
Switch
6717 7789 6664

Skully

L15: Wise
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
8.765
Xbox Live
XTorettoX
PSN
j3292
Steam
yxmiaxy
Ich hab die Kritik verstanden, finde allerdings das herunterspielen bezüglich der Suchtgefahr bei Fut von vielen Gamern die nun Kritik äußern recht bedenklich.
Ich kann mich einfach immer nur wiederholen, dass FUT ein separater Modus ist, den man nicht spielen muss. Karrieremodus, eigene Turniere und Online-Ligen funktionieren auch ohne FUT. Dabei ist es mir auch echt egal, wieviele Leute FUT spielen, wie stark das beworben wird oder wie viel Platz der Modus im Menü einnimmt.

Ich habe gestern die 100h in FIFA 18 auf der Switch geknackt und arbeite gerade am Triple mit Unterhaching. Das Ganze ging, ohne eine einzige Sekunde in FUT reinzuschauen.

Und so lange das so bleibt, ist der Modus für mich nicht einmal im Ansatz so dramatisch, wie es bei BF II der Fall ist. Bei BF II wurde einfach das gesamte Spiel komplett um diese Mikrotransaktionen aufgebaut und alles wurde dem untergeordnet. Das hat einfach noch einmal eine ganz andere Qualität.
 

KayJay

L14: Freak
Seit
16 Feb 2008
Beiträge
6.528
Xbox Live
KayJay
Steam
K-Jay
Wer FUT versucht zu verharmlosen sollte bitteschön einmal das oben gepostete Video in voller Länge anschauen und realisieren welch immensen Einfluss FUT in dieser ganzen Sache hatte.

FUT zu verharmlosen geht einfach gar nicht. Das Argument dass FUT ein "seperater Modus" ist bringt auch nicht sehr viel, das war einmal 2009 ein weiterer Modus, heute ist es jedoch der HAUPTmodus. Das macht einen immensen Unterschied, das obig gepostete Video zeigt in beispielloser Sachlichkeit was das für Konsumenten und der Industrie bedeutet. Nur weil individuen nicht darauf anspringen ändert das nichts dass die deutliche Mehrheit der FIFA Spieler in die FUT Sucht verfallen ist und diesen Konzern das Geld in den Rachen stecken.

Wieviele News über Teenager die heimlich ~2000$ in FUT mit Papis Paypal Account ausgeben braucht es noch um aufzuzeigen dass man FUT nicht verharmlosen sondern endlich begreifen soll dass das ein unmoralisches Casinosystem ist welches bewusst auf unter 18 Jährige abzielt die nicht 24/7 von den Eltern bewacht werden können?

Hier sogar 5000€ http://mein-mmo.de/fifa-16-fut-packs-kreditkarte-mikrotransaktionen/
Total harmlos, nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Skully

L15: Wise
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
8.765
Xbox Live
XTorettoX
PSN
j3292
Steam
yxmiaxy
Es ist nicht mein Ziel, FUT zu rechtfertigen oder schönzureden. FUT ist genau dieselbe verachtenswerte Lootbox- und P2W-Scheiße wie bei allen anderen auch. Das Problem sehe ich bei FUT eben auch speziell damit, dass man diesen Suchtpotential in ein Fußballspiel eingebaut hat, was von vielen minderjährigen Männern konsumiert wird, die einfach noch keine Ahnung und kein Gespür für den richtigen Umgang mit Geld haben.

Mir wird auch richtig schlecht, wenn ich solche Meldungen wie deine lese. Oder dann hier im Forum lese, dass sich Leute zu jeden Fifa erst einmal für 250 € Karten kaufen, damit sie „überhaupt eine Chance haben“.

Diese Lootboxen sind von Anfang an einzig und alleine zum Nachteil des Kunden darauf ausgelegt, den Gewinn extremst zu maximieren und der Kundschaft das Geld in exorbitantem Maße aus der Tasche zu ziehen.

Und leider funktioniert die Masche dahinter ausgesprochen gut, wie man sieht.

Ich handhabe es so, dass ich solche Spiele konsequent meide. Ich habe mir mal Clash of Clans auf mein iPhone geladen, einfach nur, weil ich besser verstehen will, wie dieses System im Hintergrund funktioniert. Momentan warte ich drauf, dass einer meiner beiden Bauarbeiter mein Rathaus auf Lvl. 3 (?) verbessert. Dauer: Ein Tag. Jetzt gerade dauert es noch 4h und 42 min. Das Gebäude sofort zu beenden würde 58 Rubine kosten. Geht man vom „günstigsten“ Paket aus (80 Rubine für 1,09€) aus, würde das Beenden 0,79 € kosten. Beim teuersten (14.000 Rubine für sagenhafte 109,99 €) würde das Beenden „nur“ noch 0,48 € kosten. Mein zweiter Baurarbeiter verbessert meine Kaserne, braucht dafür noch 3h 43 min (0,65€ / 0,38 €). Gleichzeitig erforsche ich noch besser Bogenschützen, was noch 9h 41 min dauert (1,50€ / 0,86 €). Würde ich meine drei Aufträge jetzt sofort beenden wollen, fielen im teuersten Fall 2,94€ an, im „günstigsten“ Fall noch 1,72 €. Ein dritter Bauarbeiter kostet 5€

Und das finde ich einfach nur pervers. Nicht nur, dass man da unfassbare Summen für ausgeben muss, um das volle „Erlebnis“ zu bekommen, ohne Einsatz von Echtgeld wird das komplette Spiel quasi lahmgelegt. ICh habe nur diese zwei Bauarbeiter. Ein dritter kostet Echtgeld und Rubine ohne Echtgeld bekommt man nur ein paar Dutzend, ich brauche aber 500 für einen neuen. Ein Bauarbeiter arbeite 24 h (!!) an meinem Rathaus, der andere zehn Stunden an meiner Kaserne. In der Zwischenzeit kann ich nichts tun. Und wenn die beiden fertig sind, verbessere ich meine Goldminen, was wohl auch wieder mehrere Stunden dauern wird.

Und das soll Spaß machen? Nein, tut es nicht. Es ist wahnsinnig bescheuert.

Dazu kommt noch, dass man das alles mit Rubinen überspringen kann. Man kann mit Rubinen jedes Gebäude, jede Forschung und jede angeworbene Einheit sofort fertigstellen. Sogar die Rohstoffe kann man sich sofort kaufen. Man kann sich innerhalb weniger Minuten mit dem Einsatz von Echtgeld eine voll ausgerüstete Armee mit allen Gebäuden und allen Verbesserungen zulegen. Und bei Echtgeld rede ich bei den Relationen von mehreren Tausend Euro. Man bezahlt also quasi Geld dafür, um das eigentliche Spiel zu überspringen. Man bezahlt Geld, um nicht spielen zu müssen. Was für ein grandios bescheuertes System ist denn bitte das?

Ich übertrage das mal auf Dawn of War III. Ein Servitor kostet fünf Euro. Das Entwickeln einer Einheit Space Marines kostet 1,99€ oder dauert 5h. Mein Fuhrpark für die Panzer schlägt mit zwei Tagen oder 12,49€ zu Buche. Wo zur Hölle soll das hinführen? Warum spielt man so etwas, wo ist da der Reiz?

Und um jetzt wieder den Bogen zu Fifa zu schlagen, ein Fakt, den du einfach nicht verstehen willst: FUT ist OPTIONAL. Fifa ist auch ohne FUT immer noch dasselbe vollwertige Spiel das es vor FUT war. Der Teil abseits von FUT hat durchs in Einführung von FUT nicht gelitten. Er wurde nicht beschnitten, es wurden keine Inhalte entfernt oder sonst etwas. Die Lootboxen gibt es nur in FUT aber in den anderen Modi nicht. Man kann die anderen Modi komplett ohne Echtgeld nutzen. Das geht bei Clash of Clans und Battlefront II nicht. Dort wurde alles um diese P2W-Mechaniken drumherum aufgebaut und dem alles untergeordnet. Du wirst ohne den Einsatz von Echtgeld quasi lahmgelegt und mehr oder weniger dazu gezwungen, Echtgeld zu investieren. Bei Fifa kannst du FUT auch einfach auslassen und dich mit den zahlreichen anderen Modi beschäftigen. Wenn ich mal im Karrieremodus meine Spieler nur noch über Lootboxen verbessern kann, wie man das ja bei NBA schon teilweise bei eigenen Spielern eingeführt hat, dann können wir weiterreden.

Dennoch ist FUT ein furchtbarer Modus, der mit Verachtung gestraft gehört.
 

KayJay

L14: Freak
Seit
16 Feb 2008
Beiträge
6.528
Xbox Live
KayJay
Steam
K-Jay
FUT beeinträchtigt online Season.
Dadurch dass dort viel weniger Spieler sind hast du ca. die 3-fache Wartezeit als zB. zu FIFA11 Zeiten oder eben im Vergleich zu FUT.
Lobbys gibts auch nicht mehr, online 2on2 gibts auch nicht mehr mit 3 Freunden (du kannst nur noch mit 1 Freund gegen fremde spielen) es wurde lieber FUT ausgebaut und ohne Gerichtsbeschluss wird in Zukunft noch viel mehr Richtung FUT passieren.
 

Skully

L15: Wise
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
8.765
Xbox Live
XTorettoX
PSN
j3292
Steam
yxmiaxy
An dem Punkt muss ich dir natürlich zustimmen. EA hat die Weiterentwicklung von Fifa abseits von FUT leider größtenteils eingestellt.

Hoffentlich werden wir die diese Lootboxen schnell wieder los. Ich befürchte allerdings, dass wir Spieler hier durch unsere Dummheit einen Geist aus der Flasche gelassen haben, der sich nicht wird wieder einfangen lassen. Die Entwickler werden einen Teufel tun und dieses System wieder zurückbauen, dafür ist es einfach zu profitabel. Man sieht ja, wie es in immer mehr Spielen Einzug erhält und wie immer mehr Spielmechaniken nur noch um Mikrotransaktionen drumherumgebaut werden.

Ich fürchte sogar fast, dass Dawn of War V ähnlich aussehen wird wie Clash of Clans oder zumindest große Teile davon beeinhalten wird. Zu Vollpreis versteht sich.
 

Bockwurst

L18: Pre Master
Seit
21 Nov 2012
Beiträge
15.163
Zum Thema Lootboxen war das hier eines der besten Videos, die ich in der letzten Zeit gesehen habe:

[video=youtube;PTLFNlu2N_M]https://www.youtube.com/watch?v=PTLFNlu2N_M[/video]​
Interessante These am Ende des Videos. Dieses Lootbox-System wird früher oder später international reglementiert werden, dann längst nicht mehr die Gewinnspannen erreichen, die es vorher hatte und wird daher für EA zur Existenzkrise, da sie nahezu jede IP und jedes kleinere Studio gekillt haben. Lootbox ist das neue Rauchen:goodwork:
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
54.588
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Lootboxen: Frankreich möchte mehr Transparenz
http://www.pcgames.de/Spielemarkt-Thema-117280/News/mikrotransaktionen-lootboxen-frankreich-transparenz-1244606/
Nun hat sich auch ein französischer Senator der Behörde für Online-Glücksspiel zur Lootbox-Thematik geäußert. Er fordert, dass in dieser Sache mehr Transparenz herrschen soll. Zwar sieht er noch keinen Grund, hier per Gesetz einzugreifen, aber ein Verbraucherschutz wäre wünschenswert. Die Käufer von Lootboxen sollten besser über die Gewinnchancen Bescheid wissen.
 

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
21.843
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
anders lernt es ea ja eh nicht, deshalb ist das hier wohl eine sehr positive nachricht:

EA’s day of reckoning is here after ‘Star Wars’ game uproar, $3 billion in stock value wiped out

Electronic Arts' shareholders are running for the hills this month and for good reason.

The company's profitable business model is now at risk after angry gamers revolted over its aggressive in-game moneymaking strategy in "Star Wars Battlefront II."

EA's stock is down 8.5 percent month to date through Tuesday compared with the S&P 500's 2 percent gain, wiping out $3.1 billion of shareholder value. Its competitors Take-Two and Activision Blizzardshares are up 5 percent and 0.7 percent respectively during the same time period.


After EA gave a Dec. quarter sales forecast slightly below Wall Street estimates on Oct. 31, some analysts suspected it was due to the Stars Wars title. The shares fell 4 percent the following day.
https://www.cnbc.com/2017/11/28/eas-day-of-reckoning-is-here-after-star-wars-game-uproar.html?__source=twitter|main
 
Top Bottom