Duell: PS4 vs. One vs. Switch

Hinweis
Dieser Thread wird wie ein Thread im Allgemeinen Bereich moderiert, also benehmt euch bitte dementsprechend.

Dinge, auf die ihr bei euren Posts achten bzw. unterlassen solltet:
  1. Keine verniedlichenden Kosenamen (Pikas, Schlümpfe usw.), benutzt stattdessen PSler, Boxler und Switchler oder vergleichbare Begriffe
  2. Keine Bashes, Kritik sollte berechtigt sein und auch begründet werden
  3. Keine Kraftausdrücke oder Beleidigungen von Spielen, Entwicklern und Herstellern
  4. Gebt euch generell mehr Mühe bei der Formulierung eurer Posts und begrenzt die Verwendung von Einzeilern auf Minimum.
  5. Für PC und Technik existieren weiterhin die entsprechenden Threads

DrStewart

Gesperrt
Seit
25 März 2019
Beiträge
489
Von "uns" vielleicht nicht, aber der gesamte Mittelmeerraum und Osteuropa gucken in die Röhre.
Selbst ich wohne schon ca. 1000km von den Niederlanden entfernt ;).

Sag das den Italienern oder Spaniern, habe bewusst von Europa gesprochen und ja auch von mir sind diese Länder 1000KM entfernt.




Nagut aber "tausende Kilometer" sind dann doch übertrieben ;)(eher hunderte Kilometer)

Ich will auch nicht wissen wo Sony seine Server für PSNow hat
und das funktionierte zugegebenermaßen ja auch schon echt Gut.
Dagegen ist Google quasi der König der Server auf der Welt.


Wie gesagt, wir werden es ja bald sehen, ob die Stadia Kritiker richtig liegen.
 

TheProphet

Gesperrt
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
48.497
Die Standorte sind halt alle da oben geballt und prinzipiell schlecht gewählt hat aber wohl steuerliche Gründe warum man sie nicht im Zentrum Europas(Österreich zB. :coolface:) platziert hat. Man wird aber wohl auch Standorte wie Rumänien, die Ukraine oder Weißrussland anfangs gar nicht erst ansprechen wollen, nehme ich an, zu wenig Kaufkraft...
 

DrStewart

Gesperrt
Seit
25 März 2019
Beiträge
489
Die Standorte sind halt alle da oben geballt und prinzipiell schlecht gewählt hat aber wohl steuerliche Gründe warum man sie nicht im Zentrum Europas(Österreich zB. :coolface:) platziert hat. Man wird aber wohl auch Standorte wie Rumänien, die Ukraine oder Weißrussland anfangs gar nicht erst ansprechen wollen, nehme ich an, zu wenig Kaufkraft...
Ja Schweiz wäre nicht schlecht ^^
 
  • Lob
Reactions: Avi

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
5.537
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Für die Latenz ist es absolut ausreichend DataCenter zentral in Europa zu haben. Eine transatlantische Verbindung über unterwasserkabel ist problematischer.

Amazon hat zwar mehr AZ (avaibiltiy zones) in Europa aber sie haben darüber hinaus auch ein System aus edge zones. Das sind reduzierte AZ die quasi als Verteiler dienen.

Google hält sich auch bedeckte was deren Infrastruktur angeht als Amazon. Das einzige was sie preisgeben sind ihre hauptniederlassungen. Vermutlich ist ihr Netz von Datacenter aber größer.

In der Branche ist es normal das man die genauen Informationen geheim hält.
 

Frontliner

L18: Pre Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
15.177
wurde das schon mal gepostet?

--------------------
Plant Nintendo Microsofts Azure für eigenen Streaming-Service einzusetzen?
19.05.19 - Nintendo erwägt angeblich Microsofts Azure Cloud-Computing-Plattform für einen eigenen Spiele-Streaming-Service in ausgewählten Territorien (u.a. Japan und USA) zu verwenden.

Das behauptet David Gibson, Analyst von Macquarie Capital Securities, ohne Nennung einer Quelle. Gibson ist über Nintendo-relevante Themen seit Jahren gut informiert und hat schon öfters Informationen korrekt geleakt. Ob er diesmal mit seiner Einschätzung ebenfalls Recht hat, bleibt abzuwarten.
CLICK (Gibbogame: "But also Nintendo itself is looking also to work with MSFT (Azure) to offer its own streaming service in limited regions (JP, US etc).")

Quelle: Gamefront.de
-------------------

auch wenn google eigentlich noch nichts gemacht hat bzw. veröffentlicht hat, so bringen sie doch einiges an Bewegung in den Markt bzw. bei den angestammten 3 Herstellern. Mal sehen ob hier was dran ist.

Der grosse Gewinner dürfte aktuell Microsoft sein, nicht unbedingt auf seiner spielesparte, aber auf der Technologie / Datacenter sparte. Alleine was die Zusammenarbeit von sony an cash reinspülen dürfte.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lob
Reactions: Avi

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
43.518
wurde das schon mal gepostet?

--------------------
Plant Nintendo Microsofts Azure für eigenen Streaming-Service einzusetzen?
19.05.19 - Nintendo erwägt angeblich Microsofts Azure Cloud-Computing-Plattform für einen eigenen Spiele-Streaming-Service in ausgewählten Territorien (u.a. Japan und USA) zu verwenden.

Das behauptet David Gibson, Analyst von Macquarie Capital Securities, ohne Nennung einer Quelle. Gibson ist über Nintendo-relevante Themen seit Jahren gut informiert und hat schon öfters Informationen korrekt geleakt. Ob er diesmal mit seiner Einschätzung ebenfalls Recht hat, bleibt abzuwarten.
CLICK (Gibbogame: "But also Nintendo itself is looking also to work with MSFT (Azure) to offer its own streaming service in limited regions (JP, US etc).")

Quelle: Gamefront.de
-------------------

auch wenn google eigentlich noch nichts gemacht hat bzw. veröffentlicht hat, so bringen sie doch einiges an Bewegung in den Markt bzw. bei den angestammten 3 Herstellern. Mal sehen ob hier was dran ist.

Der grosse Gewinner dürfte aktuell Microsoft sein, nicht unbedingt auf seiner spielesparte, aber auf der Technologie / Datacenter sparte. Alleine was die Zusammenarbeit von sony an cash reinspülen dürfte.
Der Wind hat sich gedreht. Bald setzen alle auf Stream, und dann wird sich der Stärkste (Store) durchsetzen am Ende. Nintendo wird da kaum noch Land sehen, zumal dann viele Indie - Marioplagiate wie im Google Playstore auftauchen werden. Dann noch einen Yonder - like Breath of the Wild Klon, und der Drops ist gelutscht.

Casuals, mit wenig Konzentration und Lust, welche nur Trendspielen á la Fortnite nachlaufen, bestimmen dann den Markt.

@Dragonborn hat ja auch schon prima im anderen Warthread angedeutet wie es enden wird, und ich denke der Stern unserer Gaming - Gen geht allmählich unter.

🔮
 

Rhino

L20: Enlightened
Seit
28 Aug 2009
Beiträge
21.827
Xbox Live
Rhino 893
PSN
TakeruRhino
Switch
0722 3804 7704
Steam
TakeruRhino
wurde das schon mal gepostet?

--------------------
Plant Nintendo Microsofts Azure für eigenen Streaming-Service einzusetzen?
19.05.19 - Nintendo erwägt angeblich Microsofts Azure Cloud-Computing-Plattform für einen eigenen Spiele-Streaming-Service in ausgewählten Territorien (u.a. Japan und USA) zu verwenden.

Das behauptet David Gibson, Analyst von Macquarie Capital Securities, ohne Nennung einer Quelle. Gibson ist über Nintendo-relevante Themen seit Jahren gut informiert und hat schon öfters Informationen korrekt geleakt. Ob er diesmal mit seiner Einschätzung ebenfalls Recht hat, bleibt abzuwarten.
CLICK (Gibbogame: "But also Nintendo itself is looking also to work with MSFT (Azure) to offer its own streaming service in limited regions (JP, US etc).")

Quelle: Gamefront.de
-------------------

auch wenn google eigentlich noch nichts gemacht hat bzw. veröffentlicht hat, so bringen sie doch einiges an Bewegung in den Markt bzw. bei den angestammten 3 Herstellern. Mal sehen ob hier was dran ist.

Der grosse Gewinner dürfte aktuell Microsoft sein, nicht unbedingt auf seiner spielesparte, aber auf der Technologie / Datacenter sparte. Alleine was die Zusammenarbeit von sony an cash reinspülen dürfte.

Ist das beste was Nintendo machen kann . :scan:
Diesmal scheinen sie ja früher zu agieren und nicht wie sonst auch zuspät zu kommen.
 

Frontliner

L18: Pre Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
15.177
Der Wind hat sich gedreht. Bald setzen alle auf Stream, und dann wird sich der Stärkste (Store) durchsetzen am Ende. Nintendo wird da kaum noch Land sehen, zumal dann viele Indie - Marioplagiate wie im Google Playstore auftauchen werden. Dann noch einen Yonder - like Breath of the Wild Klon, und der Drops ist gelutscht.

Casuals, mit wenig Konzentration und Lust, welche nur Trendspielen á la Fortnite nachlaufen, bestimmen dann den Markt.

@Dragonborn hat ja auch schon prima im anderen Warthread angedeutet wie es enden wird, und ich denke der Stern unserer Gaming - Gen geht allmählich unter.

🔮
ich weiss nicht. ich würde nicht sagen das sich der wind gedreht hat, es ist klassisch was da abläuft. Man geht davon aus, das Streaming die neue Revolution sein wird, jeder steigt ein, denn das risiko nicht dabei zu sein, falls es wirklich so kommt, ist existenteill bedrohlich für einige unternehmen. Also mal einen "schlachtplan" ausarbeiten, allianzen eingehen und sich aufstellen. wenn es dann nicht so kommt - auch gut. und wenn es so kommt, sind sie Ready.

@Rhino
da es noch ein Gerücht ist, kann man noch nicht sagen ob sie es wirklich machen ;) ich hoffe nur die Zusammenarbeit wäre dann besser als mit DENA
 
  • Zum Wohl
Reactions: Avi

DrStewart

Gesperrt
Seit
25 März 2019
Beiträge
489
@Avi hat schon recht @Frontliner

Streaming ist der next step.
1.) CD Rom
2.) DVD
3.) BluRay
4.) Digitaler Download
5.) Streaming

Google hat keine Zeit auf andere Firmen zu warten, wir gehen stark auf die 2020er Jahre zu, die Entwicklung kommt.

Google Stadia wird alles verändern.
 

Frontliner

L18: Pre Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
15.177
@Avi hat schon recht @Frontliner

Streaming ist der next step.
1.) CD Rom
2.) DVD
3.) BluRay
4.) Digitaler Download
5.) Streaming

Google hat keine Zeit auf andere Firmen zu warten, wir gehen stark auf die 2020er Jahre zu, die Entwicklung kommt.

Google Stadia wird alles verändern.
ich gehe auch davon aus. aber ich würde nicht blind unterschreiben das dies auch wirklich so kommt. Nur weil etwas der logische nächste Schritt scheint, heisst das nicht das es der markt auch mitmacht. das muss sich erst noch zeigen. Die Wahrscheinlichkeit ist gross imo. aber als gegessen nehme ich das noch nicht. Es gibt ja auch andere modelle - GamePass zum beispiel - das auch viele vorteile bietet, und streaming ist dafür nicht notwendig.

da würde ich noch nicht sagen dass das letzte huhn schon gerupft ist
 

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
5.537
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Der Wind hat sich gedreht. Bald setzen alle auf Stream, und dann wird sich der Stärkste (Store) durchsetzen am Ende. Nintendo wird da kaum noch Land sehen, zumal dann viele Indie - Marioplagiate wie im Google Playstore auftauchen werden. Dann noch einen Yonder - like Breath of the Wild Klon, und der Drops ist gelutscht.

Casuals, mit wenig Konzentration und Lust, welche nur Trendspielen á la Fortnite nachlaufen, bestimmen dann den Markt.

@Dragonborn hat ja auch schon prima im anderen Warthread angedeutet wie es enden wird, und ich denke der Stern unserer Gaming - Gen geht allmählich unter.

🔮

Du begehst nach wie vor den Fehler, Streaming mit qualitativen schlechten spielen, casual und den sholeware aus den MobileStores gleichzusetzen.
Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun nur weil auch auf Smartphones gestreamed werden kann.

Die qualität von Spielen wird eher steigen, da durch streaming viel mehr möglich sein wird. Es wird nach wie vor die großen AAA Spiele geben und nicht umsonst sind atm Assasins Creed Odysee und Doom die Zugpferde bei Stadia und nicht candy Crush oder ein f2p arena titel.

Und genau hier kann Nintendo weitaus besser im Streaming punkten als Sony oder MS da deren Spiele Biblothek bei weitem mehr hergibt als die der anderen beiden zusammen. Und da das Risiko einer eigenen Hardware (Konsole) wegfällt und dadurch die Zielgruppe in die mehrere hundert millionen steigt kann streamin vor allem Nintendo zu DEM gewinner machen.
 

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
6.666
Switch
113530099136
Du begehst nach wie vor den Fehler, Streaming mit qualitativen schlechten spielen, casual und den sholeware aus den MobileStores gleichzusetzen.
Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun nur weil auch auf Smartphones gestreamed werden kann.

Die qualität von Spielen wird eher steigen, da durch streaming viel mehr möglich sein wird. Es wird nach wie vor die großen AAA Spiele geben und nicht umsonst sind atm Assasins Creed Odysee und Doom die Zugpferde bei Stadia und nicht candy Crush oder ein f2p arena titel.

Und genau hier kann Nintendo weitaus besser im Streaming punkten als Sony oder MS da deren Spiele Biblothek bei weitem mehr hergibt als die der anderen beiden zusammen. Und da das Risiko einer eigenen Hardware (Konsole) wegfällt und dadurch die Zielgruppe in die mehrere hundert millionen steigt kann streamin vor allem Nintendo zu DEM gewinner machen.
Die Gefahr, dass noch mehr Spiele auf Microtransaktionen setzen ist aber definitiv da.
Man stelle sich vor die Streaming-Dienste funktionieren wie Spotify -> monatliche Gebühren und Entwickler kriegen davon Geld nach Spielzeit ab. Dann wären die Entwickler daran interessiert die Spieler möglichst lange mit ihrem Spiel zu beschäftigen und/oder ihnen mit Ingame Käufen das Geld ohne Umwege über Google/Microsoft/Amazon aus den Taschen zu ziehen.

Bis jetzt kennen wir das genaue Geschäftsmodell allerdings nicht.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Frontliner

L18: Pre Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
15.177
Du begehst nach wie vor den Fehler, Streaming mit qualitativen schlechten spielen, casual und den sholeware aus den MobileStores gleichzusetzen.
Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun nur weil auch auf Smartphones gestreamed werden kann.

Die qualität von Spielen wird eher steigen, da durch streaming viel mehr möglich sein wird. Es wird nach wie vor die großen AAA Spiele geben und nicht umsonst sind atm Assasins Creed Odysee und Doom die Zugpferde bei Stadia und nicht candy Crush oder ein f2p arena titel.

Und genau hier kann Nintendo weitaus besser im Streaming punkten als Sony oder MS da deren Spiele Biblothek bei weitem mehr hergibt als die der anderen beiden zusammen. Und da das Risiko einer eigenen Hardware (Konsole) wegfällt und dadurch die Zielgruppe in die mehrere hundert millionen steigt kann streamin vor allem Nintendo zu DEM gewinner machen.
Die Qualität wird eher steigen? interessant. warum? imo wird sie eher schlechter - und damit meine ich nicht die technische Qualität der spiele. Warum grosse Titel produzieren (und damit meine ich SP Games), welche mittelfristig weit weniger wichtig sind für einen Streaming dienst, als langläufer spiele, die einen bei der Stange halten und damit zur Abo Verlängerung anregen. Ich verstehe das @Avi 's bedenken durchaus. aber bin auf deine ausführung gespannt, warum du davon ausgehst das es besser wird :)

EDIT:
@WinnieFuu Spotify ist ein tolles beispiel. Es "kastriert" zum teil jetzt schon die Kreativität. es gibt Berichte darüber, wie Songs anfangen müssen, bzw. nicht starten dürfen. langatmige Intros werden weggeklickt, am besten verwendet man bekannte melodien, welche den hörer normalerweise ein paar sekunden länger bei der stange halten bevor sie den song womöglich skippen.

hier ein Artikel dazu:
Wenn Sie bereits Kunde eines Musik-Streamingdienstes wie Spotify sind, achten Sie einmal bewußt darauf, wie wenige neuere Pop-Songs ruhig beginnen. Der Grund: das würde sie zu sogenannten „Skip-Songs“ machen, die die Hörer einer Playlist schon nach den ersten ruhigen Takten ungeduldig überspringen. Die ersten 30 Sekunden entscheiden hier über das Wohl und Wehe des Musikererfolgs – und damit über sein Honorar.
Quelle: https://stories4brands.com/2018/01/...-spotify-fuers-content-marketing-lernen-kann/
 

3headedmonkey

L18: Pre Master
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
15.096
PSN
HoemBOY
Die Standorte sind halt alle da oben geballt und prinzipiell schlecht gewählt hat aber wohl steuerliche Gründe warum man sie nicht im Zentrum Europas(Österreich zB. :coolface:) platziert hat. Man wird aber wohl auch Standorte wie Rumänien, die Ukraine oder Weißrussland anfangs gar nicht erst ansprechen wollen, nehme ich an, zu wenig Kaufkraft...
Bei 2000km hast du einen Lag von 10 ms durch die Leitungen.
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
28.149
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Ich glaube Streaming wird langsamer wachsen als die meisten hier denken. Vor allem glaube ich auch nicht, dass es preislich so attraktiv wird wie manche sich das gerne wünschen.

edit: Wobei ich auch nicht ausschließen will, dass zunächst jemand auf schwarze Zahlen bewusst verzichtet und sehr aggressiv vorgeht, aber ich erwarte es nicht zwingend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frontliner

L18: Pre Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
15.177
Ich glaube Streaming wird langsamer wachsen als die meisten hier denken. Vor allem glaube ich auch nicht, dass es preislich so attraktiv wird wie manche sich das gerne wünschen.

edit: Wobei ich auch nicht ausschließen will, dass zunächst jemand auf schwarze Zahlen bewusst verzichtet und sehr aggressiv vorgeht, aber ich erwarte es nicht zwingend.
schwarze zahlen werden vorerst irrelevant sein. relevant ist es vertreten zu sein und die anzahl von Abonnements. die käufer binden, überzeugen und dann mit exklusiven inhalt binden und schliesslich preise erhöhen stück für stück. Denke das wird eher in diese Richtung laufen. Die Frage ist wie lange geben die Märkte google (und anderen) zeit hier schwarze zahlen zu schreiben
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
28.149
PSN
Brod107
Switch
192682173598
schwarze zahlen werden vorerst irrelevant sein. relevant ist es vertreten zu sein und die anzahl von Abonnements. die käufer binden, überzeugen und dann mit exklusiven inhalt binden und schliesslich preise erhöhen stück für stück. Denke das wird eher in diese Richtung laufen. Die Frage ist wie lange geben die Märkte google (und anderen) zeit hier schwarze zahlen zu schreiben
Och wegen den anfänglichen Investitionen natürlich zu Beginn kein Thema, aber ich sprach eher von einem Szenario in dem jemand mit Billigpreisen und aggressiven Exklusiv-Deals auf eine Strategie setzt, die langfristig gar nicht haltbar ist.
Content wird sehr wichtig sein, aber wer den selbst ausreichend produzieren kann, wird einen ziemlich großen Vorteil haben.
 

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
5.537
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
@WinnieFuu
Ja, GaaS ist sicher ein großes Thema aber ganz unabhängig von streaming. Und auch hier gilt, wie gut ist es gemacht.
Ich bin sogar ein Fan von MTC und GaaS sofern sie gut implementiert sind. Gerne nenne ich hier immer paradox als positiv Beispiel.
Sicher wirst du auch viel mist auf streamingplatformen finden aber das tust du jetzt auch schon in onlinestores oder retailregal.

@Frontliner
Ich seh das nicht ganz so pesimistisch. Ich kann mir vorstellen, das du auch SP Spiele zu einem festpreis (50€) erwerben kannst und dann über dein streaming dienst spielst. Oder Abo Dienste in denen diese teil der Bibliothek sind.

Sicher gibts im STreaming negativbeispiele wie die, die ihr bei spotify genannt habt. Wobei Spotify ja imo doch eher eine erfolgsgeschichte ist insgesamt gesehen.
Es gibt ja aber auch andere Beispiel wie Amazone Prime und Netflix, die 100 Millionen und teils Milliarden für Conetnt investieren um diese dann ihren Kunden anzubieten. Also ich glaube nicht das es nur low Budged geben wird und keine SP Games mehr. Ganz im Gegenteil sogar.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
26.295
Es gibt schon heute unzählige Games, die nicht mehr auf einen Verkaufspreis angewiesen sind. Und Games, die noch zum Vollpreis verkauft werden, haben heute trotzdem noch DLC und MTX. Und diese Einnahmen fallen auch mit Streaming nicht weg. Es wird nur den Trend hin zu GaaS verstärken.

Der Wind hat sich gedreht. Bald setzen alle auf Stream, und dann wird sich der Stärkste (Store) durchsetzen am Ende. Nintendo wird da kaum noch Land sehen, zumal dann viele Indie - Marioplagiate wie im Google Playstore auftauchen werden. Dann noch einen Yonder - like Breath of the Wild Klon, und der Drops ist gelutscht.

Casuals, mit wenig Konzentration und Lust, welche nur Trendspielen á la Fortnite nachlaufen, bestimmen dann den Markt.
Nintendo hat unglaublich starke IP‘s - von den drei derzeitigen Konsolenherstellern deutlich die stärksten. Solange sie Titel wie Mario Kart, Smash Bros. Mario, Zelda und Pokémon exklusiv im Angebot haben, haben sie eigentlich nichts zu befürchten. Daran ändern auch die 100‘000 Kopien, die es heute schon gibt und heute nichts am Erfolg der Nintendo-IP‘s ändern, nichts.
 

mogry

L20: Enlightened
Seit
17 Mai 2008
Beiträge
28.439
PSN
MC-dee__
Ich glaube Streaming wird langsamer wachsen als die meisten hier denken. Vor allem glaube ich auch nicht, dass es preislich so attraktiv wird wie manche sich das gerne wünschen.

edit: Wobei ich auch nicht ausschließen will, dass zunächst jemand auf schwarze Zahlen bewusst verzichtet und sehr aggressiv vorgeht, aber ich erwarte es nicht zwingend.
Seh ich auch so.
Preislich wird es deutlich höher als Amazon oder Netflich liegen.
Aber ich bin gespannt auf Stadia und werde es auch mal ausprobieren.
Aber nächstes jahr wenn PS5 und die neue Box kommt,werden die wieder eh ausverkauft werden und die Spitze in den Charts sein.
 

Deleted20081

Gesperrt
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
40.493
Och wegen den anfänglichen Investitionen natürlich zu Beginn kein Thema, aber ich sprach eher von einem Szenario in dem jemand mit Billigpreisen und aggressiven Exklusiv-Deals auf eine Strategie setzt, die langfristig gar nicht haltbar ist.
Content wird sehr wichtig sein, aber wer den selbst ausreichend produzieren kann, wird einen ziemlich großen Vorteil haben.
Die Preise stetig zu erhöhen ist möglich um sowas zu umgehen. Wachsende Nutzerzahlen + abopreis Erhöhung (kann mir nicht ausmalen wo man dort preislich sein wird) ist realistisch. So fahren ja Amazon und Netflix auch.
 

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
5.537
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Och wegen den anfänglichen Investitionen natürlich zu Beginn kein Thema, aber ich sprach eher von einem Szenario in dem jemand mit Billigpreisen und aggressiven Exklusiv-Deals auf eine Strategie setzt, die langfristig gar nicht haltbar ist.
Content wird sehr wichtig sein, aber wer den selbst ausreichend produzieren kann, wird einen ziemlich großen Vorteil haben.
Disney startet jetzt auch deren Chanel mit multi Milliarden $ content wo der (sharebare) family Account incl 4K 6.99$ kostet

:nix:
 

Frontliner

L18: Pre Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
15.177
gemäss letzten meldungen waren die sony mitarbeiter selbst überrascht über den Microsoft Deal:

gameinformer: https://www.gameinformer.com/2019/0...-were-in-the-dark-about-microsoft-partnership

Das wichtigste das man da wohl rauslesen kann, ist das die aktuellen konsolen ganz sicher nicht mehr von dieser partnerschaft profitieren (wäre ja auch sehr überraschend gewesen), aber auch das wohl die PS5 von dieser Partnerschaft mal vorerst nicht profitieren wird. Ich schätze mal das zu gegebenem zeitpunkt ein Service angekündigt wird, der dann Hardwareunabhängig sein könnte, aber natürlich auf der PS5 Debut feiern wird.

dürfte spannend werden was da jetzt laufen wird.
 
  • Lob
Reactions: Avi

steffundso

L14: Freak
Seit
13 März 2008
Beiträge
6.488
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
Switch
7634 3319 9302
Steam
steffovic
gemäss letzten meldungen waren die sony mitarbeiter selbst überrascht über den Microsoft Deal:
laut eurogamer waren auch die ms-mitarbeiter überrascht

"Das Gleiche gelte für viele Mitarbeiter der Xbox-Sparte bei Microsoft, schreiben unsere englischen Eurogamer-Kollegen. "

:coolface:
 
  • Lob
Reactions: Avi
Top Bottom