3DS Dragon Quest VII

XNORM

L12: Crazy
Seit
22 Jun 2009
Beiträge
2.604
Xbox Live
XNORM753
PSN
XNORM
Ich hänge jetzt wohl ein letztes Mal.
Weiß auch nicht ob ihr mir helfen könnt, bin nämlich fast am Ende. Also nur an die, die die Hauptstory durch haben.

Ganz unten in der Kathedrale der Finsternis nach einem Gang nach vorne. Es heißt man müsse die großen Geister rufen, weiß aber nicht wie. Hab schon Items probiert, auch dieses Säbel, hatten aber nichts gebracht.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
 

XNORM

L12: Crazy
Seit
22 Jun 2009
Beiträge
2.604
Xbox Live
XNORM753
PSN
XNORM
Vielen Dank, Wurliwurm.
Im Spoiler versuche ich dir jetzt zu helfen.
Hier mein Team im Kampf gegen Orgodemir:
XNORM Stufe 46 Champion 4 Sterne
Ruff Stufe 44 Monstermeister 7 Sterne
Ritter Roland Stufe 41 Held 4 Sterne
Aischa Stufe 42 Heldin 6 Sterne

Das Team habe ich hauptsächlich mit den Items von dem großen Schiff ausgerüstet. Der Held hat das Amulett des Feuers und Aischa das Amulett der Erde.

Zur Taktik: In Phase 1-3 mit dem Held immer mal wieder magische Barriere einsetzen, dazu mit Ruff und Roland Megastärkung. Auch nützlich auf die 2 stärksten Energieschub einzusätzen. Als Angriff erwies sich der Flügelstutzer als nützlich.
Nicht zu viel heilen, nur wenn nötig am besten Multiheilung benutzen.

In Phase 4 dann nicht mehr Stärkung einsetzen, da Orgodemir häufiger die Zauber zurück setzt.
Zudem beschwört er kleine Helfer, sind nervig, in 1-2 Runden aber schon besiegt. Ansonsten angreifen und heilen.
Hoffe das hilft dir weiter.
 

Dante

L11: Insane
Seit
28 Aug 2009
Beiträge
1.820
Kann mir mal jemand beschreiben, wie das genau mit den Monsterklassen funktioniert. Soweit ich weiß muss man ja ein Herz besitzen und man geht dann zum Ausbilder und wählt die entsprechende Monsterklasse aus. Wenn ich das mache, dann sehe ich immer normal aus, es ändert sich nix. Was muss ich machen um wie ein Monster auszusehen???
 

Dante

L11: Insane
Seit
28 Aug 2009
Beiträge
1.820
mal eine frage an allen die an dem final Ort gelangt sind
bin jetzt in der Kathedrale der Finsternis und unten wo man das Amulett des Wasser einsetzt befindet sich rechts daneben ein Art Tentakel wesen was mir den Eingang versperrt. Wie komm ich an den vorbei ?
 

zig

L14: Freak
Seit
28 Jun 2012
Beiträge
6.159
Xbox Live
zig101079
PSN
zig101079
Switch
0052 5411 2745
kann es sein dass die kämpfe wesentlich leichter sind als in dq 4-6? bis jetzt (30 std) ist wirklich kein boss eine herausforderung. allgemein will der funke nicht so wirklich überspringen. das ganze zieht sich schon sehr... :/
 

MeanMrMustard

L14: Freak
Seit
1 Feb 2008
Beiträge
6.404
Xbox Live
TheHoff1994
PSN
MeanMrMustard94
Kann ich gut nachvollziehen. Ich hab letztens IV in der iPhone-Version beendet und fand das Spiel einfach sooo viel besser. Ich glaub, bei so einem ultralangen Spiel wie DQ7 ist es keine Schande, mittendrin aufzuhören... Du hast lange durchgehalten :hmm:
 

Frog24

L12: Crazy
Seit
3 Okt 2015
Beiträge
2.759
Ich möchte gerne das Spiel durchspielen, aber ich habe kaum Motivation dazu. Das Spiele hat so gut wie gar keine Story, die kleine Geschichten pro Insel sind wirklich zum vergessen langweilig (und uninteressant dazu) und der Soundtrack ist sehr monoton (hab bislang auch nur ca. 12 verschiedene Tracks im ganzen Spiel gehört und das ist wircklich enttäuschend) - dennoch mag ich es eigentlich spielerisch (und gerade der Monsterpark macht Lust auf mehr). Hab irgendwie eine schwierige Beziehung mit dem Spiel :/
 
Zuletzt bearbeitet:

Doctor

L18: Pre Master
Seit
14 Dez 2006
Beiträge
15.055
Irgendwie war es bei mir das Gegenteil. Ich fand die Ministories in VII alle super und abwechslungsreich, vor allem mit dem Zeitreiseaspekt. Dagegen bin ich bei jedem anderen DQ schon nach ein paar Stunden eingeschlafen.
 

MeanMrMustard

L14: Freak
Seit
1 Feb 2008
Beiträge
6.404
Xbox Live
TheHoff1994
PSN
MeanMrMustard94
Ich hab das Spiel gestern (nach fast einem Jahr) endlich durchgespielt. Trotz all der kleinen Schwächen, die das Spiel hat, könnte es rückblickend möglicherweise tatsächlich mein bisher liebstes Dragon Quest-Spiel werden.

Das Spiel war fast permanent unheimlich zäh. Meistens war man nur auf der Suche in Stadt X nach NPC Y, um die Story voranzutreiben. Und wenn man mal in Dungeons war, war das Kampfsystem nicht so rund und ausgefeilt, dass es durch so ein langes Spiel tragen könnte.
Aber irgendwie hat das Spiel einfach nur so unheimlich viel Charme und ist in seiner Detailverliebtheit praktisch unübertroffen. Allein das Ende nach dem Final Boss, das ja fast schon Lord of the Rings: The Return of the King-Ausmaße angenommen hat - unglaublich. :lol:
Kein Wunder, dass die Lokalisation dieses Spiels so lang gedauert hat. Ich will nicht wissen, wie viele Seiten optionaler NPC-Text allein für diesen kurzen Teil geschrieben wurden.

Ich würd Dragon Quest VII zwar echt nur Leuten empfehlen, die wirklich viel Ausdauer haben und auf textlastige JRPGs stehen, in denen man jeden Winkel erkunden muss. Aber für solche Leute ist das Spiel wirklich ein absoluter Segen. :)

(Aber ich bin trotzdem heilfroh, dass ich nach 77h endlich durch bin. Noch länger hätte ich das auch nicht ausgehalten. xD)
 

Tony-TOTAL

L12: Crazy
Seit
19 Mai 2004
Beiträge
2.061
PSN
aumuellm
Switch
1483 9656 7013
Aber irgendwie hat das Spiel einfach nur so unheimlich viel Charme und ist in seiner Detailverliebtheit praktisch unübertroffen.
Das trifft es perfekt. Habe das Spiel geliebt.

Ich würd Dragon Quest VII zwar echt nur Leuten empfehlen, die wirklich viel Ausdauer haben und auf textlastige JRPGs stehen, in denen man jeden Winkel erkunden muss.
Ich kann moderne text-/storylastige RPGs überhaupt nicht leiden. Persona 5 hab ich nach ein paar Stunden abgebrochen. Bei Dragon Quest VII ist mir das aber gar nicht aufgefallen, weil das noch so oldschool-artig ist. Bei den älteren Spielen läuft es eher so ab: Gegner: "ich bin xy und will die Welt zerstören" Held: "das werden wir verhindern" - Kampf startet. Bei moderneren Spielen ist es eher so, dass der Gegner erstmal 20 Minuten von seinem Leben erzählt, bevor der Kampf beginnt.
 

Frog24

L12: Crazy
Seit
3 Okt 2015
Beiträge
2.759
Ich möchte es gerne Durchspielen, aber ich ehrlich gesagt kaum Motivation dazu, da es mich kaum packt :hmm:
 

MeanMrMustard

L14: Freak
Seit
1 Feb 2008
Beiträge
6.404
Xbox Live
TheHoff1994
PSN
MeanMrMustard94
Ich kann moderne text-/storylastige RPGs überhaupt nicht leiden. Persona 5 hab ich nach ein paar Stunden abgebrochen. Bei Dragon Quest VII ist mir das aber gar nicht aufgefallen, weil das noch so oldschool-artig ist. Bei den älteren Spielen läuft es eher so ab: Gegner: "ich bin xy und will die Welt zerstören" Held: "das werden wir verhindern" - Kampf startet. Bei moderneren Spielen ist es eher so, dass der Gegner erstmal 20 Minuten von seinem Leben erzählt, bevor der Kampf beginnt.
Wirklich? Also klar, bei sehr vielen modernen JRPGs ist das so, aber gerade im Falle von Persona 5 hat mich vor allem die Story vorangetrieben (auch wenn das Gameplay ebenfalls super war).
Ich meine, es sagt ja eigentlich alles, dass ich Persona 5 nach einem Monat und 103h Spielzeit beendet habe, während ich für DQ7 mit seinen 77h fast ein Jahr gebraucht hab.

Persona 5 ist in seiner Erzählung einfach viel stringenter und behandelt interessantere Themen, die zumindest mich leichter mitgerissen haben. In Dragon Quest VII ist nur selten der rote Faden der gerade zu lächerlich simplen Main Story zu sehen. Es gab (für mich) nie Momente, in denen ich wissen wollte, wie die Hauptstory oder auch nur eine der unzähligen Unterstories auf den Inseln weitergeht.
Alles war äußerst langsam und es hat sich weder ein Spannungsbogen aufgebaut, noch hatten die Geschichten von DQ7 die nötige Tiefe, um in ihnen zu versinken.

Trotzdem waren die kleinen Stories auf den Inseln allesamt charmant und unterhaltsam. Einige waren besser, einige waren schlechter. Was die meisten gemeinsam hatten, war aber, dass sie vor allem durch den Subtext getragen wurden, den man nur durch optionale NPC-Gespräche erlangen konnte.
Ich find es einerseits schön, wenn jeder NPC etwas Relevantes zu sagen hat, aber nach der Hälfte des Spiels geht einem das ständige Abklappern der NPCs schon ein wenig auf den Sack. Sowas hat man in einem story-technisch linearer strukturierten Spiel wie Persona 5 zum Glück nicht.

Der Zauber von DQ7 entsteht meiner Meinung nach nicht durch die einzelnen Stories, welche für sich genommen meist bestenfalls "ganz nett" sind. Stattdessen fasziniert hier die Summe aller Einzelteile - die große Reise, auf die man am Ende zurückblickt. Man hat in diesem Spiel so viel erlebt, dass man sich an viele Dinge nichtmals mehr erinnert. Dutzende Insel auf zwei Zeitebenen, die man teilweise sogar mehrmals bereisen muss und welche sich dann entsprechend verändern. Und jede Stadt hat ihre eigenen Bräuche, ihre Probleme, eigene Dialekte und mehr.

Das kann man dann auch nicht so ganz mit Persona 5 vergleichen, da beide Spiele in so diametral unterschiedliche Richtungen gehen. Riesige Welt vs. Tokyo, Fantasy-Setting vs. modernes Setting, märchenhaftes Storytelling vs. kontemporäres und sozialkritisches Storytelling. Beide Spiele sind absolut großartig, in dem, was sie tun, aber DQ7 ist tendenziell schon eher das Spiel unter den Zweien, welches den unvorbereiteten Spieler schneller langweilen dürfte.
 

Tony-TOTAL

L12: Crazy
Seit
19 Mai 2004
Beiträge
2.061
PSN
aumuellm
Switch
1483 9656 7013
Wirklich? Also klar, bei sehr vielen modernen JRPGs ist das so, aber gerade im Falle von Persona 5 hat mich vor allem die Story vorangetrieben (auch wenn das Gameplay ebenfalls super war).
Ich meine, es sagt ja eigentlich alles, dass ich Persona 5 nach einem Monat und 103h Spielzeit beendet habe, während ich für DQ7 mit seinen 77h fast ein Jahr gebraucht hab.
Die Grundstory in Persona 5 fand ich gut und das Kampfsystem war toll, aber da war mir zu viel unwichtiges gequatsche dazwischen. Da kann ich mir dann genausogut eine gute Serie anschauen, wenn ich nur eine Geschichte erzählt haben will. Dragon Quest VII hab ich in 5 Wochen und 120 Stunden durchgespielt xD
 

MeanMrMustard

L14: Freak
Seit
1 Feb 2008
Beiträge
6.404
Xbox Live
TheHoff1994
PSN
MeanMrMustard94
Ja, am Ende ist wahrscheinlich wirklich einfach Geschmackssache, was man bevorzugt :lol:

Ich würd aber sogar noch argumentieren, dass die Geschichte von Persona 5 weniger statisch ist als die von Dragon Quest, da sich zumindest die Nebenhandlungen, die jeder Spieler erlebt, stark unterscheiden können, je nachdem, wie man seine Tagesabläufe gestaltet.
Noch dazu ist der Hauptcharakter in Persona 5 (und damit auch der Spieler und seine Entscheidungen) deutlich tiefer in das Geschehen involviert als man es in DQ7 ist. Ich finde also schon, dass man Persona 5 defintiv nicht als TV-Serie so rüberbringen könnte, wie man es letztendlich geschafft hat.
 

Doctor

L18: Pre Master
Seit
14 Dez 2006
Beiträge
15.055
Ich hatte es nie durchgespielt, aber bin nach wie vor großer Fan. Bin einmal bis ca. 70 Stunden gekommen.
Dieses Remake will ich definitiv auch mal durchzocken, aber irgendwie bin ich recht überzeugt davon, dass bei SEs Remakewahn (Das ja sogar DQ7+8 auf Android gebracht hat) dieses Remake auch auf der Switch landen wird. Mit ordenlticher Auflösung, und vielleicht sogar dem orchestralen OST, den ich schon seit Jahren verehre.
 

MeanMrMustard

L14: Freak
Seit
1 Feb 2008
Beiträge
6.404
Xbox Live
TheHoff1994
PSN
MeanMrMustard94
Jetzt, wo die Übersetzungen in alle relevanten Sprachen vorhanden sind, wäre der Aufwand auf jeden Fall deutlich geringer. Aber irgendwie hab ich trotzdem nicht das Gefühl, dass die Spiele noch auf die Switch kommen werden. Ist einfach so n Bauchgefühl, trotz SEs Remake-Wahn. :lol:
 

Suiumuounu

L11: Insane
Seit
10 Aug 2012
Beiträge
1.586
Vielleicht kennt sich jemand etwas mit dem Spiel aus. Habe es seit dem Release nicht mehr angefasst und bin damals nur bis zum Ostturm gekommen.
Ich kann mich nicht mehr erinnern, ob die einzige Möglichkeit einen Charakter wiederzubeleben und die benötigten EXPs zu erfahren, man zum Priester gehen muss?
 
Top Bottom