Die dunkle Seite der Traumfabrik Hollywood

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
22.067
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
ich frage mich bei diesen diskussionen oftmals nur noch ab wann bei der gegenseite der punkt eingetroffen ist an dem etwas tatsächlich derart sexistisch/rassistisch ist, dass man doch mal dieses zugibt ohne es zu verteidigen.
weil momentan scheint es so gut wie keine tabus zu geben und irgendwo ist immer ein "aba aba". klein beigeben ist nie, weil man scheinbar immer wieder wohl sich irgendwie selbst "entschuldigen" möchte.
 

AntraX

L08: Intermediate
Seit
31 Mai 2007
Beiträge
852
ich frage mich bei diesen diskussionen oftmals nur noch ab wann bei der gegenseite der punkt eingetroffen ist an dem etwas tatsächlich derart sexistisch/rassistisch ist, dass man doch mal dieses zugibt ohne es zu verteidigen.
weil momentan scheint es so gut wie keine tabus zu geben und irgendwo ist immer ein "aba aba". klein beigeben ist nie, weil man scheinbar immer wieder wohl sich irgendwie selbst "entschuldigen" möchte.
Natürlich ist es rassistisch und dumm aber das sagt er dich selber und er zeigt Reue und hasst sich selbst dafür . Das hat doch wirklich keinen Shitstorm verdient . Es zeigt doch eher das er was gelernt hat
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.388
Switch
4410 0781 0148
ich frage mich bei diesen diskussionen oftmals nur noch ab wann bei der gegenseite der punkt eingetroffen ist an dem etwas tatsächlich derart sexistisch/rassistisch ist, dass man doch mal dieses zugibt ohne es zu verteidigen.
weil momentan scheint es so gut wie keine tabus zu geben und irgendwo ist immer ein "aba aba". klein beigeben ist nie, weil man scheinbar immer wieder wohl sich irgendwie selbst "entschuldigen" möchte.

Keine Ahnung wie du darauf komst dass es irgendwas mit "selbst entschuldigen" zu tun hat, aber das ist vermutlich nur eine Form das Gegenüber zu beleidigen, keine Seltenheit bei der "Gruppe" :moin:

Und dass es kaum Tabus mehr gibt halte ich für ein Gerücht, in diesem Fall gibts nen Shitstorm und ein Mann muss um seine Karriere bangen, weil er etwas öffentlich gemacht hat, das er offensichtlich bereut (Gott sei Dank, wenn er es verteidigt hätte, dann hätte er jeden Shitstorm verdient). Gäbe es keine Tabus mehr dann könnte er frei darüber sprechen ohne angst um seinen Job zu haben. Ich persönlich sehe eher eine Inflation an Tabus, der sich manche widersetzen weil sie das nicht mitmachen wollen. Kann natürlich sein, dass man auch mal falsch liegt und etwas verteidigt, was man nicht verteidigen sollte, die Dauerempfindlichkeit der anderen reizt und provoziert halt auch. Aber in dem Fall ist es nicht schwierig für mich, jemanden nicht verbrennen zu wollen, der von selbst damit rausrückt und sein eigenes handeln geißelt (wenn er jemanden angegriffen hätte wärs nochmal ein anderes Thema).

Und nein, hier hat niemand seine damalige Einstellung und sein Vorgehen verteidigt, es geht rein darum wie damit umgegangen wird, dass er jetzt darüber spricht, es offengelegt hat, es bereut und als schrecklich bezeichnet. Die Leute wollen den Kopf, egal was er sagt. Ich verbiete auch niemanden die Empörung, ich sage halt was ich davon halte.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
22.813
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Stellvertretend Rache an Unbeteiligten auszuleben kann sehr unlustig ausgehen

Nesson ist bewaffnet mit einem Totschläger rumgelaufen. Es kam zu keiner Tat, aber es hätte ähnlich ausgehen können wir im verlinkten Fall.
Rassistisch war sein Motiv damals aber so oder so.


Erinnert aber ein wenig an die Situation mit James Gunn. Wobei dieser nur Witze machte und nicht bewaffnet rumlief.
 

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
5.653
Liam hat ehrlich erzählt wie es ihm in jungen Jahren erging und Selbstkritisch gehäussert wie falsch seine Einstellung gewesen ist.
Imo gehört das gelobt und nicht verurteilt...Generation der Geistes.....trifft echt immer mehr zu.
Ja, Respekt an ihn, dass er das äußert. Dennoch ist die Kritik an ihm berechtigt. Er verurteilt sich ja selbst dafür, warum sollten andere das nicht dürfen?
Die Aussage ist nun mal schockierend, man sieht ihn jetzt in einem neuen Licht und man urteilt über Leute anhand ihrer Taten...

Keine Ahnung wie weit der Shitstorm geht und ob das mal wieder unverhältnismäßig große Wellen schlägt wie im Internet üblich, aber verurteilen kann und sollte man (und er selbst) das schon.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
22.813
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Sieht so aus als würde Jacko jetzt auch mal Konsequenzen treffen.


Die BBC spielt seine Songs nicht mehr und die Simpsons verbannen ihn jetzt auch.
 

Hatschii

L15: Wise
Seit
15 März 2008
Beiträge
8.062
Ich hab öfters gelesen, Jackson und andere potentielle Missbrauchstäter wie Bryan Singer hätten hohe Schweigegeldsummen an ihre Opfer bezahlt und damit eine Anklage verhindert.

Ist das im US-Rechtssystem tatsächlich möglich, auf diesem Weg einem Prozess und einer strafrechtlichen Verurteilung zu entgehen?
 

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
5.653
Ich hab öfters gelesen, Jackson und andere potentielle Missbrauchstäter wie Bryan Singer hätten hohe Schweigegeldsummen an ihre Opfer bezahlt und damit eine Anklage verhindert.

Ist das im US-Rechtssystem tatsächlich möglich, auf diesem Weg einem Prozess und einer strafrechtlichen Verurteilung zu entgehen?
Wenn es so wäre hätte es doch nichts mit dem Rechtssystem zu tun :alternerdCWemoji:
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.742
Wieder einmal lächerliche Reaktion in den USA

Die Doku wird ja nicht umsonst dafür kritisiert das sie nicht unparteiisch ist, sondern eine klare anklagende Haltung einnimmt, das ist kein seriöser Journalismus, sondern Aktionismus
Die Zeugen, die jetzt in der Doku das genaue Gegenteil sagen im Vergleich zu ihren Aussagen damals vor Gericht, werden nicht hinterfragt, sondern es wird als Wahrheit hingenommen

Und dann eine Simpsons Folge komplett zu streichen, nur weil Jackson dort die Stimme geliehen hat einer Figur die an ihn angelehnt ist, ist doch einfach nur dumm

Gibt soviele auch alte Künstler, Maler, Musikmacher etc von denen man zb auch sexuelle Ausschweifungen mit Jugendlichen nachsagt
Das kann man ja verurteilen, aber das hat doch nichts mit der Kunst zu tun die von ihnen kam

Pro7 will die Folge ja auf Nachfrage trotzdem weiter zeigen (Erklärung weil die Synchronstimme nicht Jackson ist im deutschen)
In Amazon Prime ist sie auch noch weiter drin
Einige Radiosender wollen erstmal gar keine Songs mehr von ihm spielen, einige nur 14 tage nicht, andere spielen die Songs weiter

Das künstlerische Werk einer Person im nachhinein zu ächten und zu verbannen, weil er sich strafrechtlich schuldig gemacht hat ist schon dumm
Aber sowas zu machen anhand von Vorwürfen, die zudem mit ziemlichen Widersprüchen behaftet sind, ist doppelt dumm
 
Zuletzt bearbeitet:

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
22.813
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Glaubt ihr ernsthaft das Jacko nichts mit den Kindern gemacht hat? Man lässt keine fremden Kinder bei sich im Bett schlafen um ne ruhige Nacht zu haben.
Auch zahlt man keine 22 Millionen wenn es keine Beweise gab.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.742
Glaubt ihr ernsthaft das Jacko nichts mit den Kindern gemacht hat? Man lässt keine fremden Kinder bei sich im Bett schlafen um ne ruhige Nacht zu haben.

Welche Rolle spielt das für seine Kunst oder Dinge in denen er vorkommt?

Das eine ist die Privatperson, das andere der Künstler

Wenn jemand illegal handelt, bekommt er einen rechtsstaatlichen Prozess und wird dann verurteilt oder nicht
Jackson hatte den Prozess, er wurde freigesprochen, er wurde auch jahrelang vom FBI überwacht, ohne Ergebnis

Was wirklich passiert ist, kann heute keiner mehr rausbekommen
Aber selbst wenn man mal annehmen würde er hätte alles getan was man ihm vorwirft
Wieso sollte man dann Lieder boykottieren, Sendungen mit seiner Beteiligung löschen

Das macht doch keinen Sinn

Das hat nichts mit Gerechtigkeit zu tun, sondern das ist nur blinde Hexenjagd

Wenn er noch leben würde, würde wohl keiner mehr mit ihm arbeiten, ok
Aber rückwirkend Kunst zu löschen?
Das kann nicht sein
 

tnt4life

L14: Freak
Seit
17 Jul 2007
Beiträge
5.100
PSN
tnt_2k8
Er war naiv, mehr nicht. Außerdem hat er nie mit Kindern in einem Bett geschlafen, die Kinder aber in seinem Bett, er woanders. Es gibt bis Heute NULL Beweise, außer den toten Vater (ein pleite gemachter Schriftsteller) eines "Opfers", der in einem Brief die Wahrheit ausplauderte - Geldgier.
Will dieses Thema nicht wieder anschneiden. Er war unschuldig. Fakt.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
22.813
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Welche Rolle spielt das für seine Kunst oder Dinge in denen er vorkommt?

Das eine ist die Privatperson, das andere der Künstler

Wenn jemand illegal handelt, bekommt er einen rechtsstaatlichen Prozess und wird dann verurteilt oder nicht
Jackson hatte den Prozess, er wurde freigesprochen, er wurde auch jahrelang vom FBI überwacht, ohne Ergebnis

Was wirklich passiert ist, kann heute keiner mehr rausbekommen
Aber selbst wenn man mal annehmen würde er hätte alles getan was man ihm vorwirft
Wieso sollte man dann Lieder boykottieren, Sendungen mit seiner Beteiligung löschen

Das macht doch keinen Sinn

Das hat nichts mit Gerechtigkeit zu tun, sondern das ist nur blinde Hexenjagd

Wenn er noch leben würde, würde wohl keiner mehr mit ihm arbeiten, ok
Aber rückwirkend Kunst zu löschen?
Das kann nicht sein
Habe ich das behauptet? Ich schrieb nur über die Anschuldigungen. Und was da gelaufen ist kann keiner sagen, aber ein Erwachsener der ständig kleine Jungs zu sich einlädt ist schon sehr creepy.

Kunst und Person zu trennen ist schwer. Bei Hey Dad! ist es praktisch unmöglich
!
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.742
Habe ich das behauptet? Ich schrieb nur über die Anschuldigungen. Und was da gelaufen ist kann keiner sagen, aber ein Erwachsener der ständig kleine Jungs zu sich einlädt ist schon sehr creepy.

Kunst und Person zu trennen ist schwer. Bei Hey Dad! ist es praktisch unmöglich
!

Natürlich ist es creepy, wie die ganze Person Jackson creepy war
Vielleicht hat er all das gemacht, vielleicht nicht, ich weiss es auch nicht

Mir gehts nur um diese übertriebene Hexenjagd mit der Forderung alles zu unterbinden was er als Künstler schuf

Er war ein Creep, aber halt auch der größte Popmusiker den es je gab

Niemand ist nur schlecht oder nur gut

Vielleicht war er als Privatmann schlecht, aber als Künstler war er grossartig
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
22.813
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Natürlich ist es creepy, wie die ganze Person Jackson creepy war
Vielleicht hat er all das gemacht, vielleicht nicht, ich weiss es auch nicht

Mir gehts nur um diese übertriebene Hexenjagd mit der Forderung alles zu unterbinden was er als Künstler schuf

Er war ein Creep, aber halt auch der größte Popmusiker den es je gab

Niemand ist nur schlecht oder nur gut

Vielleicht war er als Privatmann schlecht, aber als Künstler war er grossartig
Niemand verlangt das seine Musik nicht mehr gespielt wird, dies machen die Radiosender von selbst.
Aber wo hört die Grenze auf? Googel mal den Lost Prophet Sänger. Kann man diese Band noch hören?

Ich ordne Jacko nicht so extrem hoch ein als Künstler. Er spielte praktisch kein Instrument und hat per Beatboxing seine Ideen vorgestellt.
Da war ein Freddy M. schon wesentlich begabter.
 

OldSnake

L17: Mentor
Seit
19 Apr 2006
Beiträge
14.610
Xbox Live
CW OldSnake
PSN
CW_OldSnake
Glaubt ihr ernsthaft das Jacko nichts mit den Kindern gemacht hat? Man lässt keine fremden Kinder bei sich im Bett schlafen um ne ruhige Nacht zu haben.
Auch zahlt man keine 22 Millionen wenn es keine Beweise gab.
Vorallem lässt man seine eigenen Kinder nicht bei einen fremden erwachsenen Mann schlafen, außer man will ein paar Millionen Dollar abgreifen.

2005 in 12-14 Anklagepunkte (alle) = Unschuldig.
2005 noch für MJ Aussagen, nun plötzlich gegen ihn?
Angeblich wollte er nach MJs Tod noch an einer Tribute Show mitmachen, wurde aber nicht ausgewählt.
Was soll das noch bringen?

Verklagen kann man ihn nicht mehr.
Wenn MJ es getan hat und nach dem Tod ein Leben kommt, wird er dafür in der Hölle schmoren (zu recht).
Wenn nach diesem Leben nichts kommt, bekommt MJ auch keine Strafe mehr dadurch.

Das einzige was es bringt ist Geld durch die TV Show (das ist keine Dokumentation).

Und Gerichtsurteil > als TV Show
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
22.813
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Vorallem lässt man seine eigenen Kinder nicht bei einen fremden erwachsenen Mann schlafen, außer man will ein paar Millionen Dollar abgreifen.

2005 in 12-14 Anklagepunkte (alle) = Unschuldig.
2005 noch für MJ Aussagen, nun plötzlich gegen ihn?
Angeblich wollte er nach MJs Tod noch an einer Tribute Show mitmachen, wurde aber nicht ausgewählt.
Was soll das noch bringen?

Verklagen kann man ihn nicht mehr.
Wenn MJ es getan hat und nach dem Tod ein Leben kommt, wird er dafür in der Hölle schmoren (zu recht).
Wenn nach diesem Leben nichts kommt, bekommt MJ auch keine Strafe mehr dadurch.

Das einzige was es bringt ist Geld durch die TV Show (das ist keine Dokumentation).

Und Gerichtsurteil > als TV Show
Wenn eine Lüge vor Gericht als Lüge enttarnt wird, ist der Lügner dann für immer ein Lügner?

Das die Familien Geld abgreifen wollten streitet ja niemand ab. Ist nur die Frage ob MJ die Chance genutzt hat.
Und ich empfehle hier nochmal sich den Fall des Lost Prophet Sänger anzusehen. Dem wurden Kinder umsonst angeboten von Fans. Es gibt nichts was es nicht gibt.

OJ auch freigesprochen = OJ unschuldig
?

Wie gesagt. Ein Erwachsener der sich ständig kleine Jungs zu sich einlädt ist seltsam. Wäre das jetzt Herr Meyer aus dem Haus gegenüber, dann wäre da wohl ziemlich sicher irgendwann die Polizei vor der Tür.

MJ hat ein extrem verdächtiges Verhalten an den Tag gelegt. Zumindest genug um deutliche Zweifel an den Tag zu legen. War er schuldig? Seine starke Vorliebe für kleine Jungs finde ich recht eindeutig. Ob er nun aktiv strafbare Handlungen ausgeübt hat? Ich weiß es nicht. Aber es sind starke Zweifel vorhanden.

Ich höre seine Musik trotzdem nach wie vor. Billie Jean zocke ich gerne auf dem Bass. Die Bassline ist einfach zu gut.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
48.593
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Ist er schuldig, dann Beweise auf den Tisch und ab zur Hölle mit ihm.

Solange man stets Drumherum redet und es nicht zu 100% beweisen kann, ist MJ unschuldig, egal, wie seltsam oder creepy er jemanden vorkam.

Kann mit solchen "Dokus" nix anfangen, wenn man es nicht beweisen kann.

100% Klarheit bei einem so extremen Thema wäre angebracht, aber die gibt es wohl nicht und solange ist MJ unschuldig.
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
54.630
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Die Unschuldsvermutung braucht auch keinen Beweis. Die Schuld muss bewiesen werden.


Ich hab öfters gelesen, Jackson und andere potentielle Missbrauchstäter wie Bryan Singer hätten hohe Schweigegeldsummen an ihre Opfer bezahlt und damit eine Anklage verhindert.

Ist das im US-Rechtssystem tatsächlich möglich, auf diesem Weg einem Prozess und einer strafrechtlichen Verurteilung zu entgehen?
Hat mit einem Rechtssystem nichts zu tun. Das läuft unter dem Motto "Wo kein Kläger, da kein Richter". Wie sollt die Staatsanwaltschaft gegen Jackson ermitteln, wenn sie von den Vorfällen nicht mal wissen? Wenn die Staatsanwaltschaft hypothetisch auf andere Wege Kenntnis erlangt, wird dennoch ermittelt.

Und eine Schweigegeldzahlung kann man auch nicht als Nötigung oder Erpressung auslegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hatschii

L15: Wise
Seit
15 März 2008
Beiträge
8.062
Welche Rolle spielt das für seine Kunst oder Dinge in denen er vorkommt?

Das eine ist die Privatperson, das andere der Künstler

Wenn jemand illegal handelt, bekommt er einen rechtsstaatlichen Prozess und wird dann verurteilt oder nicht
Jackson hatte den Prozess, er wurde freigesprochen, er wurde auch jahrelang vom FBI überwacht, ohne Ergebnis

Was wirklich passiert ist, kann heute keiner mehr rausbekommen
Aber selbst wenn man mal annehmen würde er hätte alles getan was man ihm vorwirft
Wieso sollte man dann Lieder boykottieren, Sendungen mit seiner Beteiligung löschen

Das macht doch keinen Sinn

Das hat nichts mit Gerechtigkeit zu tun, sondern das ist nur blinde Hexenjagd

Wenn er noch leben würde, würde wohl keiner mehr mit ihm arbeiten, ok
Aber rückwirkend Kunst zu löschen?
Das kann nicht sein

Hat einiges für sich was du da sagst.

So ist das von Miramax produzierte Pulp Fiction seit dem Aufkommen der Missbrauchsvorwürfe nicht weniger kultig.

Cat Stevens "Father and Son" durch seine Wandlung zum Islamisten kein weniger berührender Song.

Hannah und ihre Schwestern, Matchpoint und Blue Jasmine keine weniger guten Filme wegen des Verdachts gegen Woody Allen.

:alt:
 
Top Bottom