Stammtisch Der Fleisch, Fisch und Tierprodukte Thread

Wie oft esst ihr Fleisch oder Fisch in der Woche?


  • Stimmen insgesamt
    103

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
57.243
In dem Fall hört sich das nach Frutarier-Ernährung an, was nochmal extremer als vegan ist und in dem Alter auch problematisch.
Naja Frutarier essen ja nur Obst und dazu noch nur Obst, das auch "freiwillig" zB. vom Baum gefallen ist in dem Artikel steht aber schon im Titel "Obst und Gemüse":

Extreme Veganer: Frutarier
was Pflanzen hergeben, ohne abzusterben. Auf dem Speiseplan stehen dementsprechend reifes Obst, Gemüse, Nüsse, Hülsenfrüchte und Getreide. Tomaten, Paprika oder auch eine Frucht wie die Avocado sind für Frutarier okay, Karotten oder Kartoffeln nicht.

Wobei man in dem Alter noch mit Muttermilch aushelfen hätte können.
Wahrscheinlich ja, die Frage ist, was danach passiert. Die Wachstumsphase hört ja nicht nach den ersten Lebensmonaten auf. Die Sache ist natürlich besonders tragisch, da die Mutter wahrscheinlich im guten Gewissen gehandelt haben wird und ihr Kind sicher nicht töten wollte.

Du hast keine Ahnung was vegan bedeutet.
Doch, aber du weißt nicht was "vegane Ernährung" bedeutet, vielleicht wäre ein Deutschkurs mal angebracht, denn hier wird "vegan" nämlich als Adjektiv -also als Eigenschaftswort verwendet. "Wie ist die Ernährung?" - "vegan" -Das hat nichts damit zu tun ob Jemand eine Wollmütze und Lederjacke beim Essen trägt oder nicht, weil wir den veganen Aspekt hier auf die Ernährung eingeschränkt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

henne7

L11: Insane
Seit
16 Sep 2010
Beiträge
1.555
Xbox Live
Henne777
Switch
3341 0393 3924
Steam
dontshootme
als ergänzung zu dem fall

quelle

das arme kind ist hier also nicht "einfach nur" auf grund von veganer ernährung gestorben, sondern weil es offensichtlich seit wochen nichts zu essen bekam & die besch*ssenen eltern sich absolut nicht angemessen gekümmert haben.

Die Sache ist natürlich besonders tragisch, da die Mutter wahrscheinlich im guten Gewissen gehandelt haben wird und ihr Kind sicher nicht töten wollte.
Dieses Beispiel ist wohl nicht geeignet, deine Fleischpropaganda zu unterstützen, oder meinst du das Kind würde noch leben, wenn es wochenlang kein Fleisch statt wochenlang kein Obst bekommen hätte.
Ich bin auch der Meinung, dass Kleinkinder ausgewogen und nicht einseitig ernährt werden sollten, diese ständige Fleisch Glorifizierung in diesem Thread ist imo aber doch etwas zuviel des Guten und in diesem Fall auch unangemessen.
 

3headedmonkey

ist verwarnt
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
21.162
PSN
HoemBOY
als ergänzung zu dem fall

quelle

das arme kind ist hier also nicht "einfach nur" auf grund von veganer ernährung gestorben, sondern weil es offensichtlich seit wochen nichts zu essen bekam & die besch*ssenen eltern sich absolut nicht angemessen gekümmert haben.
Der User, der absolut zu jedem Thema absolut keine Ahnung hat und nur lügt, nutzt jetzt sogar ein verstorbenes Baby um sein Fleischfetisch zu rechtfertigen?

Ekelhaft
 

TheSeaSnake

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
37.804
Man halte fest: Chili mit Fleisch kann auch ohne Fleisch sein, aber wer sich vegan ernährt aber bei Klamotten auch tierische Produkte kauft, der ernährt sich nicht vegan.
Scheuermilch hat ja auch keine Milch und Leberkäse besteht nicht aus Käse. Verrückt.
als ergänzung zu dem fall

quelle

das arme kind ist hier also nicht "einfach nur" auf grund von veganer ernährung gestorben, sondern weil es offensichtlich seit wochen nichts zu essen bekam & die besch*ssenen eltern sich absolut nicht angemessen gekümmert haben.
Oh Wunder die Quelle vom Prophet ist löchrig.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
34.186
Scheuermilch hat ja auch keine Milch und Leberkäse besteht nicht aus Käse. Verrückt.

Ich weiß, ich kenne deine Weltsicht. Schweizer leben in Höhlen, Polizisten sind Mülleimer, nur das einzig wahre Deutsch ist richtiges Deutsch und nun ist halt Fleisch kein Fleisch und Kleider sind Ernährung. :kruemel:

Aber um dein Leben zu retten: eine Hose solltest du nur tragen. Sie zu essen - auch wenn sie vegan ist - ist eher ungesund.
 

TheSeaSnake

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
37.804
Ich weiß, ich kenne deine Weltsicht. Schweizer leben in Höhlen, Polizisten sind Mülleimer, nur das einzig wahre Deutsch ist richtiges Deutsch und nun ist halt Fleisch kein Fleisch und Kleider sind Ernährung. :kruemel:

Aber um dein Leben zu retten: eine Hose solltest du nur tragen. Sie zu essen - auch wenn sie vegan ist - ist eher ungesund.
Du kannst dich gerne vegan ernähren, dies macht dich nur lange nicht zum Veganer. Es ist die Ablehnung von tierischen Produkten. Dazu zählt auch Kleidung.
Gibt ja inzwischen schon Klamotten die vegan beworben werden. Jacken mit Hundefell will halt nicht jeder
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
34.186
Du kannst dich gerne vegan ernähren, dies macht dich nur lange nicht zum Veganer. Es ist die Ablehnung von tierischen Produkten. Dazu zählt auch Kleidung.
Gibt ja inzwischen schon Klamotten die vegan beworben werden. Jacken mit Hundefell will halt nicht jeder

Das hat aber nichts mit dem Thema zu tun, solange du deine veganen Jacken und Schuhe nicht isst.
 

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
57.243
Denke ich mir auch jedes Mal wenn ich deine Posts lese, aber immerhin wirst du ja doch ab und an abgestraft dafür, so wie jetzt aktuell.

Ich habe lediglich den Zeitungsartikel fotografiert, dass es hier noch schlimmer war als die eh schon katastrophale vegane Ernährung wusste ich nicht.
 

TheSeaSnake

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
37.804
katastrophale vegane Ernährung
Katastrophal ist nur ein Fleischfetisch. Abgesehen von der ethischen Frage warum man Lebewesen töten muss für Genuss, ist es gesundheitlich mehr als bedenklich sich so aufs Fleisch zu stürzen.

Außerdem kann man dich durchaus angehen. Du hast einen ziemlich inhaltslosen Artikel gepostet, ein Artikel ohne jede Quelle mit nur halben Inhalt. Hast dir dazu noch ausgedacht es würde um vegane Ernährung gehen um deine Agenda durchzusetzen. Finde ich durchaus bedenklich und auch fragwürdiges Vorgehen.
 

EdelZocker

L15: Wise
Seit
26 Jan 2007
Beiträge
8.102
Xbox Live
acX Scorpion
PSN
UT_Guerilla
Katastrophal ist nur ein Fleischfetisch. Abgesehen von der ethischen Frage warum man Lebewesen töten muss für Genuss, ist es gesundheitlich mehr als bedenklich sich so aufs Fleisch zu stürzen.

Außerdem kann man dich durchaus angehen. Du hast einen ziemlich inhaltslosen Artikel gepostet, ein Artikel ohne jede Quelle mit nur halben Inhalt. Hast dir dazu noch ausgedacht es würde um vegane Ernährung gehen um deine Agenda durchzusetzen. Finde ich durchaus bedenklich und auch fragwürdiges Vorgehen.
Kannst du nicht im Veganer Thread bleiben?.dein zwang chemischen dreck zu essen nervt einfach nur.
 

Naldan

L09: Professional
Seit
21 Apr 2010
Beiträge
1.247
Hast dir dazu noch ausgedacht es würde um vegane Ernährung gehen um deine Agenda durchzusetzen. Finde ich durchaus bedenklich und auch fragwürdiges Vorgehen.

Du bist ein Extremist. Du setzt alles nach deinen abgehobenen Standards und wenn man dem nicht gerecht wird, dann ist es entweder ein "Fleischfetisch" oder "nicht vegan". Dabei hast du einfach keine Autorität um so etwas zu bewerten. Deine Aussagen haben 0 Gewicht. Zeigt man das klar, veränderst du einfach das Thema. 3headedmonkey entgleist zwar, aber er liefert wenigstens oft genug, ohne so dermaßen auf die Kacke zu hauen.

Dein Avatar ist bedenklich und fragwürdig. Dein Argumentieren ist bedenklich und fragwürdig. Du bist hier bedenklich und fragwürdig. Wie schon einmal gesagt, argumentierst du so lächerlich, dass du pure Karnivoren schon wieder vollkommen in Ordnung aussehen lässt.
 

TheSeaSnake

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
37.804
Du bist ein Extremist. Du setzt alles nach deinen abgehobenen Standards und wenn man dem nicht gerecht wird, dann ist es entweder ein "Fleischfetisch" oder "nicht vegan". Dabei hast du einfach keine Autorität um so etwas zu bewerten. Deine Aussagen haben 0 Gewicht. Zeigt man das klar, veränderst du einfach das Thema. 3headedmonkey entgleist zwar, aber er liefert wenigstens oft genug, ohne so dermaßen auf die Kacke zu hauen.

Dein Avatar ist bedenklich und fragwürdig. Dein Argumentieren ist bedenklich und fragwürdig. Du bist hier bedenklich und fragwürdig. Wie schon einmal gesagt, argumentierst du so lächerlich, dass du pure Karnivoren schon wieder vollkommen in Ordnung aussehen lässt.
Geht das auch ohne persönliche Beleidigungen?

Geh in den Vegan Subreddit und schreib du bist vegan und kaufst Lederklamotten...
Nicht ohne Grund werben große Schuhhersteller mit veganen Schuhen.
 

Naldan

L09: Professional
Seit
21 Apr 2010
Beiträge
1.247
Geht das auch ohne persönliche Beleidigungen?

Geh in den Vegan Subreddit und schreib du bist vegan und kaufst Lederklamotten...
Nicht ohne Grund werben große Schuhhersteller mit veganen Schuhen.
Da hast du recht, aber du vermischst hier den veganen Lebensstil mit veganer Ernährung. Vegane Ernährung geht durchaus ohne dem veganen Lebensstil, der vegane Lebensstil funktioniert nicht ohne vegane Ernährung. Und du machst das sicherlich bewusst, nur damit irgendjemand in irgendeiner Diskussion nicht recht hat. Ich empfinde das als intellektuellen Verrat an sich selbst, aber du kannst da ja von halten, was du willst.

Es tut mir leid, wenn du dich beleidigt fühlst, aber du nutzt jede Möglichkeit, um Fleischkonsum zu diskreditieren und versaust dabei deine Position. Ich war mal Vegetarier rein aus Gewissensgründen (habe ich glaube ich schon ein Mal geschrieben) und ich kann das vollkommen nachvollziehen. Ich denke, wenn ich Krösus wäre, dann würde ich auch eher Vegan leben, sogar außerhalb der Ernährung. Da hat auch 3headedmonkey recht, ebenso wie du, wenn man bedenkt, mit welcher Inflation die Fleisch- und Tierprodukt-Industrie auf dem Niveau gehalten wird.

Ich bin zu aggressiv. Tut mir leid. Mich ärgert halt, dass ich "linke" Positionen durchaus verstehen kann, die Leute aber einfach nicht auf dem Teppich bleiben.
 

TheSeaSnake

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
37.804
Da hast du recht, aber du vermischst hier den veganen Lebensstil mit veganer Ernährung. Vegane Ernährung geht durchaus ohne dem veganen Lebensstil, der vegane Lebensstil funktioniert nicht ohne vegane Ernährung. Und du machst das sicherlich bewusst, nur damit irgendjemand in irgendeiner Diskussion nicht recht hat. Ich empfinde das als intellektuellen Verrat an sich selbst, aber du kannst da ja von halten, was du willst.
Veganismus ist eine Lebensweise, die versucht - soweit wie praktisch durchführbar - alle Formen der Ausbeutung und Grausamkeiten an leidensfähigen Tieren für Essen, Kleidung und andere Zwecke zu vermeiden; und in weiterer Folge die Entwicklung und Verwendung von tierfreien Alternativen zu Gunsten von Mensch, Tier und Umwelt fördert. In Bezug auf die Ernährung bedeutet dies den Verzicht auf alle Produkte, die zur Gänze oder teilweise von Tieren gewonnen werden.


Es tut mir leid, wenn du dich beleidigt fühlst, aber du nutzt jede Möglichkeit, um Fleischkonsum zu diskreditieren und versaust dabei deine Position. Ich war mal Vegetarier rein aus Gewissensgründen (habe ich glaube ich schon ein Mal geschrieben) und ich kann das vollkommen nachvollziehen. Ich denke, wenn ich Krösus wäre, dann würde ich auch eher Vegan leben, sogar außerhalb der Ernährung. Da hat auch 3headedmonkey recht, ebenso wie du, wenn man bedenkt, mit welcher Inflation die Fleisch- und Tierprodukt-Industrie auf dem Niveau gehalten wird.
Fleisch ist moralisch halt extrem fragwürdig.
Und zuletzt hat Prophet mit halbgaren Artikeln versucht Veganer schlecht zu machen um seine Agenda durchzudrücken.
Ich bin zu aggressiv. Tut mir leid. Mich ärgert halt, dass ich "linke" Positionen durchaus verstehen kann, die Leute aber einfach nicht auf dem Teppich bleiben.
Keine Tiere mehr töten und ausnutzen. So extrem ist das nicht.
 

Naldan

L09: Professional
Seit
21 Apr 2010
Beiträge
1.247
Veganismus ist eine Lebensweise, die versucht - soweit wie praktisch durchführbar - alle Formen der Ausbeutung und Grausamkeiten an leidensfähigen Tieren für Essen, Kleidung und andere Zwecke zu vermeiden; und in weiterer Folge die Entwicklung und Verwendung von tierfreien Alternativen zu Gunsten von Mensch, Tier und Umwelt fördert. In Bezug auf die Ernährung bedeutet dies den Verzicht auf alle Produkte, die zur Gänze oder teilweise von Tieren gewonnen werden.



Fleisch ist moralisch halt extrem fragwürdig.
Und zuletzt hat Prophet mit halbgaren Artikeln versucht Veganer schlecht zu machen um seine Agenda durchzudrücken.

Keine Tiere mehr töten und ausnutzen. So extrem ist das nicht.
Danke für die Definition, aber ich weiß nicht, warum du mir das schickst.

In dem Artikel steht zwar nur die Hälfte, dafür aber nichts Falsches. Ich kann Prophet einfach keinen Strick draus drehen, nur weil er einen Artikel immerhin aus einer journalistischen Quelle genommen hat. Und da steht, dass es eine reine Obst- und Gemüse-Ernährung war, was sehr vegan oder vegetarisch klingt. Erneut geht es rein um die Ernährung, nicht um die Lebensweise.

Du nutzt immer Tiere aus. Ich war mal im Gewissenskonflikt wegen Pilzen. Pflanzen bestäuben sich selten selbst. Die Traktoren fahren mit Diesel. Wie Vegan ist eigentlich dein Strom? Wenn die Solarzellen aus China kommen, kannst du dich fragen, ob die Leute in den Arbeitslagern / KZs nicht auch wie Tiere behandelt werden.

Wenn du meinst, du ernährst dich vegan, dann denk einfach mal genau nach. Ich denke, du siehst es nicht so extrem, wie man es sehen kann, aber Marginalisierung in irgendeine Richtung wird immer Opposition schaffen und wenn du dann mit beispielsweise Goalpostshifting ankommst, ab wann nun was vegan ist, dann trittst du eine Spirale los und dann kommen so nervtötende Concerntrolls wie ich, die das ja nur machen, um dich zu ärgern und nicht, weil es einfach ungerecht ist.

Wie dem auch sei, ich lass den Thread mal wieder sein.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
49.769
Endlich mal gute Nachrichten in diesen völlig verrückten Zeiten



Die wichtige Grundlage der Ernährung muss erschwinglich bleiben



Heute in der Zeitung gelesen, eine Mahnung an alle, mehr Fleisch und tierische Produkte zu konsumieren, wenn euch euer Leben lieb ist:
20220703_10a112oejq3.jpg


Speziell wenn der Körper sich im Aufbau befindet aber natürlich auch wenn er im höheren Alter langsam zerfällt sind tierisches Eiweiß und die wertvollen Vitamine und Mikronährstoffe im Fleisch/Fett essentiell für eine gesunde Ernährung.

Mehr muss man dazu nicht sagen
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
34.186
Veganismus ist eine Lebensweise, die versucht - soweit wie praktisch durchführbar - alle Formen der Ausbeutung und Grausamkeiten an leidensfähigen Tieren für Essen, Kleidung und andere Zwecke zu vermeiden; und in weiterer Folge die Entwicklung und Verwendung von tierfreien Alternativen zu Gunsten von Mensch, Tier und Umwelt fördert. In Bezug auf die Ernährung bedeutet dies den Verzicht auf alle Produkte, die zur Gänze oder teilweise von Tieren gewonnen werden.

Jedem ist bewusst, was eine vegane Lebensweise bedeutet. Wenn aber jemand darauf verweist, dass es wohl eher ungesund ist, wenn man ein Kind komplett vegan ernährt, ist der Einwand "aber... vielleicht pflegen die Eltern gar keinen veganen Lebensstil. Vielleicht tragen sie Lederschuhe!" kein sinnvoller Einwand.

Fleisch ist moralisch halt extrem fragwürdig.
Und zuletzt hat Prophet mit halbgaren Artikeln versucht Veganer schlecht zu machen um seine Agenda durchzudrücken.

Nach deiner Moral. Nur ist deine Moral nicht gerade allgemeingültig. Ganz zu schweigen davon, dass du deine Moral noch nicht mal konsequent verteidigen kannst, wenn man dich mit simplen Themenfeldern wie dem Umgang mit Insekten konfrontiert. Aber das ist ein anderes Problem, denn da fängst du jeweils ganz schnell an zu rudern.
 

TheSeaSnake

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
37.804
Jedem ist bewusst, was eine vegane Lebensweise bedeutet. Wenn aber jemand darauf verweist, dass es wohl eher ungesund ist, wenn man ein Kind komplett vegan ernährt, ist der Einwand "aber... vielleicht pflegen die Eltern gar keinen veganen Lebensstil. Vielleicht tragen sie Lederschuhe!" kein sinnvoller Einwand.
Nur hat der Artikel nach wie vor nix mit vegan zu tun. Eher in Gegenteil, es gibt genug Artikel die vom Fleischverzehr bei Kindern warnen.
Nach deiner Moral. Nur ist deine Moral nicht gerade allgemeingültig. Ganz zu schweigen davon, dass du deine Moral noch nicht mal konsequent verteidigen kannst, wenn man dich mit simplen Themenfeldern wie dem Umgang mit Insekten konfrontiert. Aber das ist ein anderes Problem, denn da fängst du jeweils ganz schnell an zu rudern.
Deine Insekten Pseudodiskussion ist eh absolut lächerlich. Zwischen Insekten und z.B. Säugetieren gibt es Elementare Unterschiede. Aber Bio steht wohl nicht auf dem Lehrplan.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
34.186
Nur hat der Artikel nach wie vor nix mit vegan zu tun. Eher in Gegenteil, es gibt genug Artikel die vom Fleischverzehr bei Kindern warnen.

Es gibt Artikel, die davon abraten, Kindern tierische Produkte zu geben? Da hätte ich gerne einen Beleg dafür.

Deine Insekten Pseudodiskussion ist eh absolut lächerlich. Zwischen Insekten und z.B. Säugetieren gibt es Elementare Unterschiede. Aber Bio steht wohl nicht auf dem Lehrplan.

Die Diskussion ist aus deiner Sicht lächerlich, weil sie nicht deiner Moralvorstellung entspricht. Du ziehst eine völlig willkürliche Linie, welche Tiere für dich schützenswert sind und welche du ermorden darfst. Ich ziehe eine genauso willkürliche Linie, welche Tiere ich für schützenswerte halte und welche ich ohne Bedenken essen darf. Du solltest mir nun nur erklären, warum meine Linie lächerlich ist, deine aber "moralisch korrekt". Das ist dir bislang nicht gelungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom