Finanzen Der Börsen und Aktien Thread

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
22.075
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
falls es in den letzten paar tagen keiner mitbekommen hat. da hat jemand gegen nintendo gewettet und auch schnell die quittung dafür bekommen :v:

U.S. hedge fund manager Gabriel Plotkin believed that Nintendo's stock price would continue to fall after a recent trend of steady drops, deciding to use short-selling tactics to make a healthy profit should this be true. By borrowing and selling $400 million worth of shares, Plotkin would have been able to repurchase the stock at a lower value after a fall, essentially gaining a nice sum in the process.

Events didn't go to plan, however, as Nintendo reported earnings that beat early estimates, sending shares up by as much as 7% in Tokyo trading by the end of the day. According to Bloomberg, this suggests that Plotkin’s hedge fund, Melvin Capital Management, will have seen a very substantial loss of $27 million.
https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-08-01/hedge-fund-manager-plotkin-takes-a-hit-as-nintendo-stock-surges
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
38.348
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Heuschrecken wetten halt auf den Auf- und Abstieg von so ziemlich allem. :nix::pcat::nyanwins:
Wenn sie dann jedenfalls clever vorgehen würden. Als nächstes empfehle ich ihn auf Verluste bei Sony zu setzen ubd im Quartal darauf dann auf Microsoft und wenn er das Geld liebt dnan nimmt er noch Apple oder Google oder Amazon. :p
 

Ashrak

L16: Sensei
Seit
19 Apr 2007
Beiträge
12.463
Switch
7527 1886 2199
Steam
AshrakTeriel
Wenn sie dann jedenfalls clever vorgehen würden. Als nächstes empfehle ich ihn auf Verluste bei Sony zu setzen ubd im Quartal darauf dann auf Microsoft und wenn er das Geld liebt dnan nimmt er noch Apple oder Google oder Amazon. :p
Sowas machen die ja nicht einfach aus bloßem Impuls heraus, auch die werden beraten. Aber auch Analysten die dein Geld Gassi führen sind Menschen die von Abneigungen bestimmt werden. Wir haben hier ja auf CW auch zahlreiche Analysten (manche auch tatsächlich vom Berufs wegen), die mit der Switch den Untergang von Nintendo herbeifabuliert haben und immernoch tun. Und diese Leute beraten dann andere mit ihrer persönlichen Agenda.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Nythill

L10: Hyperactive
Seit
4 Feb 2017
Beiträge
1.377
ich kann irgendwie nicht ganz folgen. der typ hat also nintendo aktien für 400 mio € verkauft und gehofft, dass diese dann im kurs weiter fallen um dann wieder für 400 mio € mehr aktien kaufen zu können. jetzt ist die aktie aber nicht gefallen sondern gestiegen. wieso kauft er die nintendo aktien dann zu nem höheren preis, statt andere aktien mit dem geld zu kaufen?
 

Nullpointer

L18: Pre Master
Seit
17 Feb 2010
Beiträge
15.484
Xbox Live
matsze
Switch
5017 8400 1537
ich kann irgendwie nicht ganz folgen. der typ hat also nintendo aktien für 400 mio € verkauft und gehofft, dass diese dann im kurs weiter fallen um dann wieder für 400 mio € mehr aktien kaufen zu können. jetzt ist die aktie aber nicht gefallen sondern gestiegen. wieso kauft er die nintendo aktien dann zu nem höheren preis, statt andere aktien mit dem geld zu kaufen?
Er hat sich zum Datum d1 Nintendo Aktion zum Kurs von k1 geliehen und diese dann verkauft. Zum einem späteren Datum d2 muss er diese geliehenen Aktien zurückgeben. Er wettet, diese dann zu einem niedrigeren Kurs k2 kaufen zu können. Die Differenz zwischen k2 und k1 minus die Leihezinsen ist sein Gewinn. Die Wette geht nur auf, wenn der Kurs zwischen d1 und d2 genügend fällt, steigt der Kurs macht er Verlust.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.742
Hedgefonds arbeiten doch seit jeher so

Mit longpositionen können sie ihre angestrebten Renditen ja nie schaffen, also muss man optionsgeschäfte und shortselling betreiben

Dabei greift man statistisch in 50% der fälle in die Grütze
Die kunst ist es mit den 50% erfolgreichen Wetten mehr Geld zu machen als mit den 50% misserfolgen zu verlieren

Da man bei optionen tausende prozent gewinnen kann aber nur maximal 100% verlieren, kommt sich das im durchschnitt auch oft genug gut aus

Entscheidend ist immer das die spekulationen nie nur auf schulden und wenige einzelwetten aufgebaut sind, denn sonst kanns bei ner pechsträhne schnell in die Pleite gehen
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
24.739
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Ein typischer Hedgefondsmanager hat Emotionen,
Vor allem ist der typische Hedgefondsmanager selten arm und deswegen ist es mühsam sich über einzelne eventuelle (mal sehen wie die Nummer wirklich für ihn ausgeht) Fehlgriffe lustig zu machen.
Der Fehler liegt im System...nicht bei jenen die sich um dieses herum eine goldene Nase verdienen wie ich sie auch gerne hätte :v:
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.388
Switch
4410 0781 0148
Vivendi Sells Remaining Ubisoft Shares After Failed Takeover Attempt
 

John4

L05: Lazy
Seit
14 Dez 2015
Beiträge
247
Xbox Live
juve5885
Hab mir nun 5 MS Aktien gekauft. Habe gelesen dass diese wegen der Regelmässigen Dividendenausschüttung sehr lukrativ sein können. Werde später wenn ich wieder Flüssig bin noch aufstocken. 🤑
 

Oldtrashbarg

L12: Crazy
Seit
7 Aug 2006
Beiträge
2.066
Wie ist es hier so im Forum , nutzt ihr Aktien als Altersvorsorge , zum spielen und um nebenbei etwas 💰 zu verdienen oder als sympolischen Akt (Nintendo , BVB oder was auch immer für ne Firma die euch gefühlsmäßig berührt)? Meine ersten Schritte mit Aktien sind eher eine Geschichte des Scheiterns. Die erste war Elmos , die habe ich damals noch nicht mal selbst gekauft sondern habe meine Eltern geschafft zu überzeugen das es ne gute Geldanlage ist ... Paar Wochen später ist der Neue Markt damals komplett baden gegangen , die Aktie ist nie wieder auch nur in die Nähe des damaligen Kaufpreises gekommen.
Den nächsten Versuch konnte ich dann erst mit meinen Abgängergeld von der Bw starten. Zur Auswahl standen damals für mich zwei aufstrebende Firmen die was im Internet machen , es waren Google und Lycos. Beide waren zu den Zeitpunkt noch für ca. 20 DM (oder schon Euro) zu haben und ich habe mich mit meiner Jugendlichen Expertise für die Aktie mit den geilen 🐕 im Logo entschieden. Das Geld war dann irgendwann komplett weg weil Lycos doch nicht die bessere Wahl war und ganz wertlos wurde trotz meiner hoch wissenschaftlicher Entscheidung nach Logo.
Aktuell habe ich mir welche von Bayer gegönnt weil die wegen der ganzen Monsanto Sache ein 7 Jahres Tief haben und die gute Dividenden auszahlen. Mittlerweile setze ich mich vor einen Kauf etwas besser mit den jeweiligen Firmen auseinander aber im großen und ganzen ist das alles nur ein großes Glücksspiel.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lob
Reactions: New

miperco

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
6 Aug 2008
Beiträge
11.574
PSN
snagel178
Was heißt großes Glücksspiel? Wie bei allem im Leben ist ein bisschen Risiko überall dabei und man darf natürlich nicht kaufen, nur weil gefühlt momentan alle kaufen.

Gilt für Aktien, Fonds, Bitcoin etc. Ich selbst hab klein angefangen, hab aber mittlerweile ein ganz gutes Portfolio. Bisschen Edelmetall, bisschen Sachen, die Menschen immer kaufen werden (P&G bspw) und sonst noch ein paar Sachen.

Man sollte sich immer bewusst machen, dass das Geld nicht weg ist, solange man nicht verkauft, sich nicht jeden Tag rein steigern, nur weil die Aktie mal abschmiert und das als "Spielgeld" betrachten. Ich würde nie Geld investieren, was mir nachher zum normalen Leben fehlt.
 

Darkeagle

L13: Maniac
Seit
28 Nov 2002
Beiträge
4.804
Xbox Live
FL0rix
PSN
FL0Wrix
Switch
1
Steam
k0tti
es ist kein glücksspiel wenn man weiß was man tut. wenn du eine aktie anhand des hundes im logo auswählst und dann von glücksspiel sprichst bist du selbst schuld :D

wie miperco schon sagt. gefühle haben an der börse nix verloren. wenn man rein rational handelt bei rückschlägen kauft und sich über das sonderangebot freut, anstatt ängstlich wie ein kopfloses huhn im kreis zu laufen sobald die kurse fallen, kann einem langfristig (über jahrzehnte) nicht allzu viel passieren. ich bin geld gegenüber vollkommen emotionslos, weil ich weiß wie ich es immer und immer wieder bekommen kann. nicht nur was die börse betrifft sondern auch den aufbau eines unternehmens. wer genau weiß wie er ohne die abhängigkeit von einem arbeitgeber selbständig und größtenteils passiv und automatisiert geld verdienen kann, das geld für sich arbeiten lassen kann, und auf die meinung der breiten masse einen feuchten pups gibt, hat keine angst mehr davor. ich habe fast mein gesamtes vermögen in aktien. das einzige was eine bessere rendite bringt ist in das eigene online business zu investieren, wenn man plan davon hat natürlich. :goodwork: ... alles was du an bargeld auf dem konto liegen hast verliert nur stetig an wert. trotzdem braucht man natürlich eine gewisse bargeld reserve.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldtrashbarg

L12: Crazy
Seit
7 Aug 2006
Beiträge
2.066
Ach kommt ihr Schlaumeier , die ersten beiden Beispiel waren aus meiner Jugend , Guck doch einfach mal wann Google 20 DM/Euro wert war . Da war ich noch blauäugig und mein Vorbild war Dagobert Duck 😂. Das man seine Aktien nicht verkauft wenn die dick im Minus sind ist mir auch klar. Ich habe auch eine Anzahl an Firmen die ich über Jahre beobachte und dann bei passender Gelegenheit zugreife wenn ich Kohle über habe. Nur wollt ihr mir doch nicht erzählen das ihr immer zu den richtigen Aktien am besten Zeitpunkt greift , weil es ist nicht möglich ganz korrekt vorherzusagen wie sich ein Titel entwickelt selbst wenn man sich professionell mit Aktien auseinander setzt.
@Darkeagle das du dein ganzes Geld an der Börse investierst ist aber ganz schön gewagt und nicht besonders klug.

Aber wenn ihr euch so sicher seit das es nichts mit Glück zu tun hat dann lasst uns ne kleine Challeng starten . Jeder sucht sich eine Aktie aus , dann nehmen wir das morgige Datum und gucken in einen Jahr wer wie viel Plus gemacht hat wenn wir die für tausend Euro kaufen würden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkeagle

L13: Maniac
Seit
28 Nov 2002
Beiträge
4.804
Xbox Live
FL0rix
PSN
FL0Wrix
Switch
1
Steam
k0tti
darum geht es auch nicht. ich habe auch aktien die aktuell im minus sind. allerdings überwiegt der gewinn massiv. natürlich kann keiner zu 100% sagen wie sich eine aktie oder der markt generell entwickelt. wichtig ist was am ende unterm strich übrig bleibt und dass man konsequent nachkauft. ich habe aktien die schon mehr als 200% plus gemacht haben, diese wollte ich aber eigentlich viel früher gekauft haben, hatte mich damals aber nicht getraut. generell habe ich aus 50k 170k gemacht. natürlich würden bei verkauf noch steuern anfallen. und solange man breit genug diversifiziert ist das risiko auch nicht höher als bei anderen geldanlagen. wenn du gold kaufst oder wohnungen kann der wert genauso steigen oder fallen. der dax und dow jones haben sich seit bestehen mit rückschlägen stets in eine richtung entwickelt, nach oben. wenn man das risiko scheut dann holt man sich halt nen etf, gibt weniger rendite aber 7% im jahr ist immer noch besser als minus auf dem sparkonto (achtung keine kaufempfehlung). ich könnte auch wesentlich mehr rausholen wenn ich regelmäßig mit gewinn verkaufen würde, ich bin aber langzeitinvestor nach dem buy and hold prinzip. das ständige hin und her macht eh nur die taschen leer.

das heißt übrigens nicht dass ein blindes huhn kein glück haben kann. natürlich spielt etwas glück mit rein wie beim poker auch, trotzdem wird ein professioneller poker spieler jeden neuling abzocken auch wenn er schlechte karten gedealt bekommt. und ich bin auch weit davon entfernt profi zu sein. man lernt immer dazu ;)

risiko ist immer mit dabei. die börse ist halt high risk high reward. man muss nur versuchen das risiko so kalkulierbar wie möglich zu halten. auch große und bekannte investoren wie warren buffet haben schon verluste eingefahren, das wird an der börse nicht ausbleiben. wichtig ist dass man daraus lernt und dass im schnitt die gewinne überwiegen. keiner sagt dass du IMMER richtig liegen musst und keine fehler machen darfst. fehler sind essenzieller bestandteil des lernens.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldtrashbarg

L12: Crazy
Seit
7 Aug 2006
Beiträge
2.066
Mich musst du nicht von Aktien überzeugen , halte es auch für die beste Geldanlage. Wollte eigendlich nur mal meine ersten Erfahrungen schildern dir ich so damals mit Aktien gemacht habe. Es ist mir halt wieder in den Sinn gekommen weil ich die Tage den Wert von Google Aktien gesehen habe und ich meine Entscheidung von damals mittlerweile sehr witzig finde, das wäre jetzt ne kleine nette Eigentumswohnung gewesen wenn bloß der dumme Hund nicht wehre.
Ansonsten hast du auch Recht das wenn man breit genug streut auch ne gescheite Rendite bei rum kommt.
Wie sieht es bei euch aus mit moralischen Bedenken was die Aktien Käufe angeht , z.b. solche Sachen wie bei Bayer mit Monsanto oder Thyssen Krupp mit Waffen Produktion?
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkeagle

L13: Maniac
Seit
28 Nov 2002
Beiträge
4.804
Xbox Live
FL0rix
PSN
FL0Wrix
Switch
1
Steam
k0tti
jo klar, sowas ärgert einen dann. ich hatte vor 15-18 jahren microsoft aktien von meinem kommunions- und firmungsgeld plus meine ganzen ersparnisse. waren damals 2000 euro glaub ich. leider hatte mein vater damals noch die entscheidungsgewalt darüber weil ich ein kind war und der hat sie dann mit etwas gewinn verkauft. mittlerweile dürften sich die aktien auch mindestens verzehnfacht haben, wenn nicht mehr :D ... aber die große frage ist doch warum die deutschen so aktienscheu sind. alle haben angst vor risiko und denken ihr "sicherer job" und das geld unterm kopfkissen oder auf der bank mit null oder negativzinsen sei der richtige weg ;) ... sicher sind nur dinge die du wenigstens teilweise selbst beeinflussen kannst. dein job kann dir jederzeit gekündigt werden. du tauscht zeit gegen geld, kommst über einen gewissen verdienst nie hinaus egal wie viel du arbeitest. ein eigenes business und die freie verfügung über mein geld und die entscheidung über dessen anlage ist so viel risikoärmer und kalkulierbarer als eine wohnung oder ein haus auf pump, kredite bei der bank und die ständige unsicherheit vielleicht doch mal den job zu verlieren. ist mir eben bei den deutschen generell aufgefallen. alle sprechen sie immer von sicherheit und handeln komplett anders.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldtrashbarg

L12: Crazy
Seit
7 Aug 2006
Beiträge
2.066
Oh ich weiß gar nicht ob es so stimmt das "die Deutschen" so Angst vor Aktien haben und nur mit Wohneigentum versuchen sich was zu ersparen. Habe mal irgendwo gelesen daß wir europaweit eher ein Schlusslicht sind was Häuser und Wohnungen angeht. Was die Aktien angeht werden bestimmt sehr viele Menschen Versicherungen und sonstigen Fonds ihr Vertrauen schenken um sich keine Gedanken machen zu müssen was noch ins Portfolio muss aber dadurch lässt man sich halt viel Geld entgehen ist dann aber bequemer. Was man nicht machen sollte ist uns hier mit Quoten von Aktienbesitzern in den USA zu vergleichen , die müssen ihre Altersvorsorge ja großteils alleine stemmen und das sind ja keine wünschenswerte Zustände.
Was haltet ihr davon Geld in China Aktien zu stecken ? Mich juckt es da ja mächtig in den Fingern aber noch traue ich mich nicht so richtig da einzusteigen.
 

Heavenraiser

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
7 März 2010
Beiträge
6.688
Xbox Live
Obol
PSN
Lawraiser
Steam
heavenraiser
Discord
Heavenraiser #7000
Was haltet ihr davon Geld in China Aktien zu stecken ?
Imo zu viele politische Unwägbarkeiten, zumal die ganzen offiziellen chinesischen Wirtschaftsstatistiken eh geschönt sind.
Momentan dürften die Aktien Glücksspiel am nächsten kommen. Du solltest es also nur machen, wenn du den Totalverlust einkalkulierst.
 
Top Bottom