COVID-19 - Entwicklungen und Neuigkeiten

MB76

L09: Professional
Seit
21 Jun 2011
Beiträge
1.208
PSN
Big_Harder

Meine Frau hat gestern diesen Moderna als Booster bekommen ūüĎć seit gestern tut ihr die Einstichstelle weh und sie hat seit heute schwere Beine wie sie mir mitgeteilt hat. Alles halb so wild wenn es dabei bleiben sollte.
 

kiffi

L12: Crazy
Seit
3 Jun 2002
Beiträge
2.420
.....eins hat gerade unser Krankenhaus innerhalb eines Tages aufgebaut, da arbeiten jetzt alle freigestellten Krankenhausmitarbeiter die wegen verschobener OPs nicht mehr benötigt werden.

Und ich dachte gerade in diesem Moment werden die Krankenhäuser mit ungeimpften coronapatienten geflutet und deswegen muss man OPs verschieben, damit man zur Bewältigung dieser Flut jede helfende Hand vor Ort hat und es akut nicht zum Massensterben in den Krankenhäusern kommt.

Aber auf einmal gibt "freigestelltes" bzw " nicht mehr ben√∂tigtes" Personal von denen alle bei der Massenimpferei mitarbeiten und daf√ľr dann Leute mit Schmerzen nicht behandeln?

Und den Leuten die nicht behandelt wurden sagt man dann es liegt an den ungeimpften dass sie nicht behandelt werden wobei es dann eigentlich an den Leuten liegt die man zum impfen nötigen musste?

Das wird wohl auch immer so hingedreht wie man es gerade braucht.

freiheit bedeutet nicht freiheit von den gesellschaftlichen pflichten.

Doch genau das bedeutet Freiheit.

Du redest dir nur ein es w√ľrde etwas anderes bedeuten, weil dir echte Freiheit zu gef√§hrlich und anstrengend ist aber eigentlich willst du einen autorit√§ren Staat der dir Sicherheit verspricht und alles vorschreibt.


Argumente helfen hier sowieso nicht, aner poste es dennoch mal und das Video kritisiert auch die Politik im Bezug auf die Impfpflicht :kruemel:

Ich frage mich sowieso was das soll von der Mai ? Ihr seit frei euch zu entscheiden wie ihr wollt aber wenn ihr euch nicht so entscheidet wie wir das wollen, zwingen wir euch am Ende einfach trotzdem?

Was soll dann das alberne Demokratietheater? Wir leben nicht mehr in einem freien Land.
 

Pongler

L19: Master
Seit
23 Jun 2007
Beiträge
19.318
Doch genau das bedeutet Freiheit.

Du redest dir nur ein es w√ľrde etwas anderes bedeuten, weil dir echte Freiheit zu gef√§hrlich und anstrengend ist aber eigentlich willst du einen autorit√§ren Staat der dir Sicherheit verspricht und alles vorschreibt.
was soll ‚Äěechte freiheit‚Äú sein? es gibt nicht ‚Äědie freiheit‚Äú es gibt nur ‚Äěfreiheit von etwas‚Äú.
wir haben rechte und pflichten in einer gesellschaft.
du kannst nicht auf die rechte in einer gesellschaft pochen, aber die pflichten nicht erf√ľllen.
niemand w√ľnscht sich einen autorit√§ren staat, was hat das mit gesellschaftlicher pflicht zu tun?
ich w√ľnsch mir keine obrigkeit, ich w√ľnsch mir ein volk, dass zum wohle der gemeinschaft handelt.
aber sowas scheitert leider immer wieder an dummheit und egoismus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Style3

L06: Relaxed
Seit
11 Aug 2021
Beiträge
313
das ist die bankroterklärung an eine gesellschaft. sie setzt zudem komplette fehlanreize im gesundheitssystem.

dann mache ich einfach eine klinik, die ungeimpfte behandelt, wenn sie entsprechend geld haben. wenn es eine privatklinik ist, muss ich die intensivbetten nicht mal f√ľr die gemeine bev√∂lkerung zur verf√ľgung stellen (oder verweigere es einfach).

siehst du den weg den man damit einschlagen w√ľrde? das w√§re nur die spitze des eisbergs. auf einmal ist medizin nicht mehr zug√§nglich f√ľr alle - wer bestimmt was gut ist f√ľr die gesundheit und was nicht. warum soll man einen autofahrer behandeln, der selbstverschuldet einen unfall hatte? den velofahrer ohne helm? tja, shit happens.

Nein danke. das ist auf einer stufe mit sich prinzipiell impfungen verweigern. man ist kein st√ľck besser, sondern ist mindestens genau so moralisch f√ľr den tot von ungeimpften dann verantwortlich, wie umgekehrt. Im recht zu sein, legitimiert nicht jedes erdenliche mittel einzusetzen. dann driftet man n√§mlich ins unrechte ab. und wenn diese extreme aufeinandertreffen, hat keiner gewonnen.

Tut mir Leid, aber ich erkenne hier viele Emotionen keine sachliche Argumentationslinie mehr. Im Endeffekt sagst du, wir sollen aus ethischen Gr√ľnden die Geimpften im Zweifelsfall den Ungeimpften (also den Treibern der Kapazit√§tsengp√§sse) opfern wenn bestimmte Kriterien erf√ľllt sind und es zur Triage kommt. Ich sage wir sollten das nicht tun. Der Argumentationsstrang den du daraus ableitest mit Privatkliniken etc. ist f√ľr mich nicht nachvollziehbar.

√úbrigens f√ľhrt der Autofahrer mit dem selbstverschuldeten Unfall auf Makroebene nicht dazu, dass andere Menschen im Krankenhaus auf eine Behandlung verzichten m√ľssen. Das ist der feine Unterschied zum Impfverweigerer der unschuldigen Mitmenschen nachwei√ülich lebensrettende Kapazit√§ten wegnimmt und das Krankenhauspersonal seelisch ausbrennt. Daher bringt es auch nichts diese Sachverhalte zu vermischen.

Ich bin einfach nicht bereit, Leute die unverschuldet in so einer Situation gelandet sind, zugunsten der Verursacher zu opfern. Das ist mein Standpunkt und diesen werde ich auch weiter verteidigen.

Vielleicht kannst du diese Frage schl√ľssig beantworten:
Warum genau ist die 70 J√§hrige Kettenraucherin (geringe Chancen und hat auch vor ihren damals kleinen Kindern geraucht) mit einer Intensivbehandlung im Zuge ihrer Lungenkrebs-Chemo der 35 J√§hrigen vorzuziehen die aus Bedenken ihrer Fertilit√§t die Impfung vor sich her geschoben hatte und jetzt f√ľr ein paar Tage beatmet werden m√ľsste?

Ich beantworte die Frage gerne. Im Gegenzug beantwortest du meine Frage.

Meiner Meinung nach d√ľrfen die Hirngespinste von Impfverweigerern und/oder Cotonaleugnern in keiner Weise ber√ľcksichtigt werden. Jeder Verweigerer hat irgendeinen Grund sich nicht impfen zu lassen. Einige glauben Unfruchtbarkeit, andere wiederum an Ver√§nderung der DNA. Zum Teil gibt es sogar noch krudere Theorien zu Mikrochips und Kontrollmechanismen die im Impfstoff versteckt sind.

Letztlich hat jeder Verweigerer in seinem Mikrokosmos irgendeine bescheuerte faktenresistente Theorie/Begr√ľndung sich nicht impfen zu lassen. Warum soll die Gesellschaft auf sowas R√ľcksicht nehmen?

√úbrigens: Meine Frau ist w√§hrend der Schwangerschaft geimpft worden. Wir hatten zun√§chst auch bedenken und haben uns mit verschiedensten √Ąrzten ausgetauscht. Die Faktenlage gab es einfach nicht her sich der Impfung zu verweigern.

Jetzt meine Frage an dich: Wir repräsentativ ist das von dir gennannte Beispiel mit der 35jährigen mit Angst vor Unfrachtbarkeit? Also wie viele Betten auf den Intensivstationen sind von 35jährigen mit Fruchtbarkeitsängsten belegt?

Oder sind es nicht doch eher Querdenkerproleten die auf den Stationen liegen?
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
46.669
Ich frage mich sowieso was das soll von der Mai ? Ihr seit frei euch zu entscheiden wie ihr wollt aber wenn ihr euch nicht so entscheidet wie wir das wollen, zwingen wir euch am Ende einfach trotzdem?

Was soll dann das alberne Demokratietheater? Wir leben nicht mehr in einem freien Land.


Staatsfunkfinanzierte Leute wie Mai oder Bagdad Bob, die Unterschiede sind nur noch in Nuancen ersichtlich.
Theater ist das richtige Wort daf√ľr, leider sehr schlechtes, glaub das nennt man dann Schmierentheater
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
29.713
Doch genau das bedeutet Freiheit.
Nein, bedeutet es nicht. Du lebst in dieser Gesellschaft, also hast du deinen Teil beizutragen. Es gibt Rechte und es gibt Pflichten. Ansonsten leb irgendwo frei in einer Höhle in den sibirischen Wäldern, da bist du in der Tat "frei" (bis der erste Bär dich holt). Da hast du dann dein "freies Land", was immer das deiner Meinung nach sein soll. Sorry, wie kann man so verquer denken???

F√§hrst du bei Rot √ľber die Ampel? M√§hst deinen Rasen nachts um eins? Drehst due Musik immer voll auf, egal ob es jemanden st√∂rt?

Solange du nicht weit und breit alleine lebst, sondern mit anderen Menschen zusammen, hast du dieses Zusammenleben zu unterst√ľtzen. Ansonsten verlasse es. Aber nicht die Vorteile einheimsen und bei allem was einem nicht passt nach "Freiheit" pl√§rren. Leute wie du sorgen inzwischen f√ľr die Unfreiheit anderer. Ihr seid das Problem dieser Gesellschaft.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
46.669
Und ich dachte gerade in diesem Moment werden die Krankenhäuser mit ungeimpften coronapatienten geflutet und deswegen muss man OPs verschieben, damit man zur Bewältigung dieser Flut jede helfende Hand vor Ort hat und es akut nicht zum Massensterben in den Krankenhäusern kommt.


Die KH sind so voll, dass NRW gestern Covid Patienten aus Holland aufnahm...




Nein, bedeutet es nicht. Du lebst in dieser Gesellschaft, also hast du deinen Teil beizutragen. Es gibt Rechte und es gibt Pflichten. Ansonsten leb irgendwo frei in einer Höhle in den sibirischen Wäldern, da bist du in der Tat "frei" (bis der erste Bär dich holt). Da hast du dann dein "freies Land", was immer das deiner Meinung nach sein soll. Sorry, wie kann man so verquer denken???

F√§hrst du bei Rot √ľber die Ampel? M√§hst deinen Rasen nachts um eins? Drehst due Musik immer voll auf, egal ob es jemanden st√∂rt?

Solange du nicht weit und breit alleine lebst, sondern mit anderen Menschen zusammen, hast du dieses Zusammenleben zu unterst√ľtzen. Ansonsten verlasse es. Aber nicht die Vorteile einheimsen und bei allem was einem nicht passt nach "Freiheit" pl√§rren. Leute wie du sorgen inzwischen f√ľr die Unfreiheit anderer. Ihr seid das Problem dieser Gesellschaft.


Erschreckend wie weit die Intoleranz manche Leute schon bringt um solche Beiträge zu verfassen.

Vielleicht sollten diese Leute dann einen Ortswechsel in Betracht ziehen, China oder Nordkorea nehmen vielleicht auf, dort gilt Freiheit auch nur als lästiges Geschwäsch und geht immer soweit wie die Regierung es vorschreibt
 
Zuletzt bearbeitet:

miperco

Senior-Moderator
Senior-Moderator
Seit
6 Aug 2008
Beiträge
15.286
PSN
snagel178
Erschreckend wie weit die Intoleranz manche Leute schon bringt um solche Beiträge zu verfassen.

Vielleicht sollten diese Leute dann einen Ortswechsel in Betracht ziehen, China oder Nordkorea nehmen vielleicht auf, dort gilt Freiheit auch nur als lästiges Geschwäsch und geht immer soweit wie die Regierung es vorschreibt
Ja, Mal schauen wie weit Regierungskritik und die Meinung Deutschland w√§re auf dem Weg in ein totalit√§res Regime dort toleriert werden w√ľrde :)

Einfache Tatsachenverdrehung.

P.S.: Lass dich impfen
 

Frontliner

L19: Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
18.783
Tut mir Leid, aber ich erkenne hier viele Emotionen keine sachliche Argumentationslinie mehr. Im Endeffekt sagst du, wir sollen aus ethischen Gr√ľnden die Geimpften im Zweifelsfall den Ungeimpften (also den Treibern der Kapazit√§tsengp√§sse) opfern wenn bestimmte Kriterien erf√ľllt sind und es zur Triage kommt. Ich sage wir sollten das nicht tun. Der Argumentationsstrang den du daraus ableitest mit Privatkliniken etc. ist f√ľr mich nicht nachvollziehbar.

√úbrigens f√ľhrt der Autofahrer mit dem selbstverschuldeten Unfall auf Makroebene nicht dazu, dass andere Menschen im Krankenhaus auf eine Behandlung verzichten m√ľssen. Das ist der feine Unterschied zum Impfverweigerer der unschuldigen Mitmenschen nachwei√ülich lebensrettende Kapazit√§ten wegnimmt und das Krankenhauspersonal seelisch ausbrennt. Daher bringt es auch nichts diese Sachverhalte zu vermischen.

Ich bin einfach nicht bereit, Leute die unverschuldet in so einer Situation gelandet sind, zugunsten der Verursacher zu opfern. Das ist mein Standpunkt und diesen werde ich auch weiter verteidigen.

du darfst diesen standpunkt gerne weiter verteidigen. f√ľr mich macht es kein unterschied ob eine person sich nicht impft und deshalb jemand verstirbt, oder man die behandlung jemandem verwehrt, weil er nicht geimpft ist und er deshalb verstirbt. das eine ist nicht besser als das andere. deine meinung zu dem thema r√ľhrt √ľbrigens klar aus der perspektive der emotionalit√§t: weil du offensichtlich die nase voll hast von impfverweigerern. deshalb erst an die eigene nase fassen.

zudem f√ľhrt dieses vorgehen auch bei √§rzten zu einem problem: ein arzt selektiert nicht, bewertet nicht, er hilft dem mensch zu √ľberleben. ich weiss das Ethik bei dir offenbar nicht zu einem sachlichen argument geh√∂rt, trotzdem ist das ein valider punkt.

zum zweiten: deine vorgehensweise f√ľhrt eher dazu das mehr menschen an corona sterben, anstatt weniger. denn du verweigerst jemand die therapie, der eine √ľberlebenchance h√§tte und andererseits gibst du jemandem eine therapie, dessen √ľberlebenschance geringer ist. macht auf dem z√§hler eher 2 tote, statt einer.

und deshalb, nein, das ist nicht der richtige weg und eine br√ľcke √ľber die die gesellschaft nicht gehen sollte.

impfpflicht ist das kleinere √ľbel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Laharl

L10: Hyperactive
Seit
3 Jan 2013
Beiträge
1.302
Xbox Live
Mattes CG
PSN
MatzeEst87
wildtyp, biontec, b117 und moderna...
ich stell mich mal auf ne harte nacht ein...

hat schon jemand positive booster erfahrungen und kann mir etwas mein hypochondrieren nehmen? xD
Schwester und zwei (männliche) Freunde wurden bereits geboostert, alles gut gegangen, hatten nix zu klagen. :) Gut dass du es machen lässt.
 
  • Lob
Reaktionen: zig

Pongler

L19: Master
Seit
23 Jun 2007
Beiträge
19.318
Die KH sind so voll, dass NRW gestern Covid Patienten aus Holland aufnahm...
jo, sagenhafte 20, weils in NRW noch nicht ganz so dunkel aussieht.
pick dir doch nicht immer nur raus, was deine abstrusen meinungen st√ľtzt, das f√§llt auf.
bayern schickt patienten nach italien, sachsen in die nachbarbundesländer.
und da suppt es langsam √ľberall zu.

Erschreckend wie weit die Intoleranz manche Leute schon bringt um solche Beiträge zu verfassen.

Vielleicht sollten diese Leute dann einen Ortswechsel in Betracht ziehen, China oder Nordkorea nehmen vielleicht auf, dort gilt Freiheit auch nur als lästiges Geschwäsch und geht immer soweit wie die Regierung es vorschreibt
solche richtigen und guten beiträge?

den ortswechsel wollte ich dir auch schon mal enpfehlen, denn du scheinst ja mit so ziemlich allem in diesem land unzufrieden zu sein.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
46.669
Ja, Mal schauen wie weit Regierungskritik und die Meinung Deutschland w√§re auf dem Weg in ein totalit√§res Regime dort toleriert werden w√ľrde :)

Einfache Tatsachenverdrehung.

P.S.: Lass dich impfen

?

Offensichtlich wollen manche gerne an den Lippen des Staates hängen und sich alles vorschreiben lassen.

Da gibt es dann bessere L√§nder f√ľr Sie.

Und beim aktuellen Stand der Stoffe und meinem persönlichen Risikoprofil, sehe ich keine Veranlassung mich gegen diese Sache impfen zu lassen.
√úberlasse zudem als sozialer Mensch gerne den ganzen Booster Leuten den Vortritt beim Kampf um die besten Impfstoffe, da scheint ja ordentlich Knappheit zu herrschen und ich empfinde es als unmoralisch wenn ein Mensch ohne signifikantes Risiko einem alten Menschen die Dosis wegnimmt
 

miperco

Senior-Moderator
Senior-Moderator
Seit
6 Aug 2008
Beiträge
15.286
PSN
snagel178
?

Offensichtlich wollen manche gerne an den Lippen des Staates hängen und sich alles vorschreiben lassen.

Da gibt es dann bessere L√§nder f√ľr Sie.

Und beim aktuellen Stand der Stoffe und meinem persönlichen Risikoprofil, sehe ich keine Veranlassung mich gegen diese Sache impfen zu lassen.
√úberlasse zudem als sozialer Mensch gerne den ganzen Booster Leuten den Vortritt beim Kampf um die besten Impfstoffe, da scheint ja ordentlich Knappheit zu herrschen und ich empfinde es als unmoralisch wenn ein Mensch ohne signifikantes Risiko einem alten Menschen die Dosis wegnimmt

Nein, darauf habe ich sicherlich keine Lust. Es ist nur ein sehr kruder Freiheitsbegriff. Deine Freiheit h√∂rt da auf, wo meine beschnitten wird. Das ist keine Einbahnstra√üe, in der man tun und lassen kann, was man will. Du hast als B√ľrger rechte und Pflichten. Wenn du den Pflichten nicht nachkommen willst, wirst du in jedem Land Probleme haben, egal ob das jetzt in Deutschland oder Nordkorea ist.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
46.669
Nein, darauf habe ich sicherlich keine Lust. Es ist nur ein sehr kruder Freiheitsbegriff. Deine Freiheit h√∂rt da auf, wo meine beschnitten wird. Das ist keine Einbahnstra√üe, in der man tun und lassen kann, was man will. Du hast als B√ľrger rechte und Pflichten. Wenn du den Pflichten nicht nachkommen willst, wirst du in jedem Land Probleme haben, egal ob das jetzt in Deutschland oder Nordkorea ist.

Mit der Freiheit ist es leider eine dumme Sache, hat man sie einmal aufgegeben, geht es St√ľck f√ľr St√ľck weiter.
Und das was weg ist, bekommt man nicht mehr wieder, denn es gef√§llt dem Staat viel zu gut seine B√ľrger zu kontrollieren als das er die M√∂glichkeiten die er sich einmal nehmen konnte, wieder abgibt

Wir kommen von "ihr m√ľsst nur kurz Maske tragen" zu "ihr m√ľsst etwas nehmen was der Staat vorschreibt und wenn nicht werdet ihr gek√ľndigt und d√ľrft eh generell nirgends mehr hin."

Das alles in nicht mal 2 Jahren.
Wer den heutigen Diskussionsstand Anfang 2020 erz√§hlt h√§tte, h√§tte das niemand geglaubt und dr√ľber gelacht.


solche richtigen und guten beiträge?

den ortswechsel wollte ich dir auch schon mal enpfehlen, denn du scheinst ja mit so ziemlich allem in diesem land unzufrieden zu sein.

Ich bin nicht mit allem unzufrieden

Könnte mir keinen besseren Ort zum Leben vorstellen als den wo ich jetzt wohne.
Die Leute, die Umgebung, alles top


Das einzige Problem sind die Leute von ausserhalb, die anderen irgendwas aufzwingen wollen, wenn die nicht wären, wäre es perfekt.
Wenn die eigene Heimat angegriffen wird, rennt man aber nicht weg, sondern leistet Widerstand gegen die Aggressionen von aussen.

Und auf eine DDR Teil 2 hat hier auch keiner Lust
 

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
53.220
ungeimpfte tragen nunmal wesentlich zu einem problem bei, dass sie eigentlich mit lösen sollten.
Schauen wir mal wer zB. in √Ėsterreich die Inzidenz bei den b√∂sen Ungeimpften hochtreibt:

Was die Verbreitung des Coronavirus in √Ėsterreich betrifft, haben die Sechs- bis 14-J√§hrigen die 15- bis 24-J√§hrigen die als st√§rkste betroffene Altersgruppe abgel√∂st. Wie aktuelle Zahlen der Agentur f√ľr Gesundheit und Ern√§hrungssicherheit (AGES) zeigen, kletterte in der Vorwoche (8. bis 14. November) die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Sechs- bis 14-J√§hrigen von 943,6 auf 1.518,9 F√§lle je 100.000 Einwohner. Das entspricht einem Zuwachs um knapp 61 Prozent binnen einer Woche.

Bei den 15- bis 24-Jährigen stieg die Sieben-Tage-Inzidenz innerhalb einer Woche von 984,3 auf 1.253,5 je 100.000 Einwohner, was einem Plus von mehr als 27 Prozent gleichkam.

Vorsicht diese Zahlen sind √ľber eine Woche alt, wir wissen bereits dass bei den Sch√ľlern mittlerweile jeder f√ľnfte PCR Test positiv zur√ľck kommt und das wo alle Sch√ľler sich 2x die Woche PCR testen lassen. Man sieht also, die Gruppe die sich offiziell gar nicht impfen lassen darf treibt bei uns die Inzidenz besonders in die H√∂he, diese Gruppe landet aber auch so gut wie nie im Krankenhaus und diese Gruppe w√ľrde die Ungeimpften wie Geimpften ebenfalls infizieren k√∂nnen, w√§ren sie geimpft. -√úbrigens relativ unbedenklich ist die Gruppe der 0-5-j√§hrigen, wobei die Frage ist, ob diese √ľberhaupt entsprechend getestet werden.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
31.900
In der Schweiz ist immer noch das gro√üe Abwarten angesagt. Entweder halten die Politiker also wirklich Wort (wenn jeder, der geimpft sein will, geimpft ist, ist es das Problem der Ungeimpften), oder sie wollen den Abstimmungserfolg von kommendem Sonntag nicht gef√§hrden. Ersteres w√§re v√∂llig in Ordnung, Zweiteres w√§re in Bezug auf den demokratischen Prozess verdammt fragw√ľrdig. Eine Versch√§rfung direkt nach der Abstimmung w√§re imo ein Armutszeugnis. Immerhin w√ľrde man damit zum Ausdruck bringen, dass man Angst davor hat, dass >50 % der Bev√∂lkerung die Versch√§rfung nicht haben wollen.

Denn: erstmals in dieser Pandemie hat die Regierung die M√∂glichkeit, die Ma√ünahmen direkt vom Volk absegnen zu lassen oder die Zustimmung in der Bev√∂lkerung exakt zu messen. Bspw. indem sie sie nun im Laufe dieser Woche versch√§rfen oder zumindest ank√ľndigen, wie eine Versch√§rfung aussehen w√ľrde. Wird das COVID-Gesetz anschlie√üend abgelehnt, tr√§gt das Volk die Ma√ünahmen nicht, wird das COVID-Gesetz anschlie√üend angenommen, scheint das Vorgehen der Regierung genug Unterst√ľtzung zu haben.
 

NextGen

L14: Freak
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
6.738
Ich frage mich sowieso was das soll von der Mai ? Ihr seit frei euch zu entscheiden wie ihr wollt aber wenn ihr euch nicht so entscheidet wie wir das wollen, zwingen wir euch am Ende einfach trotzdem?

Was soll dann das alberne Demokratietheater? Wir leben nicht mehr in einem freien Land.
Wenn du mich zutierst, dann schau das Video und versuch es zu verstehen. Wenn dieses Video dich bereits so sehr √ľberfordert das du nicht dagegen argumentieren kannst, dann haben wir nichts miteinander zu besprechen. Kein Interesse mich mit Leuten zu unterhalten, die nicht empf√§nglich f√ľr Fakten und Dialoge sind.
 

Frontliner

L19: Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
18.783
In der Schweiz ist immer noch das gro√üe Abwarten angesagt. Entweder halten die Politiker also wirklich Wort (wenn jeder, der geimpft sein will, geimpft ist, ist es das Problem der Ungeimpften), oder sie wollen den Abstimmungserfolg von kommendem Sonntag nicht gef√§hrden. Ersteres w√§re v√∂llig in Ordnung, Zweiteres w√§re in Bezug auf den demokratischen Prozess verdammt fragw√ľrdig. Eine Versch√§rfung direkt nach der Abstimmung w√§re imo ein Armutszeugnis. Immerhin w√ľrde man damit zum Ausdruck bringen, dass man Angst davor hat, dass >50 % der Bev√∂lkerung die Versch√§rfung nicht haben wollen.

Denn: erstmals in dieser Pandemie hat die Regierung die M√∂glichkeit, die Ma√ünahmen direkt vom Volk absegnen zu lassen oder die Zustimmung in der Bev√∂lkerung exakt zu messen. Bspw. indem sie sie nun im Laufe dieser Woche versch√§rfen oder zumindest ank√ľndigen, wie eine Versch√§rfung aussehen w√ľrde. Wird das COVID-Gesetz anschlie√üend abgelehnt, tr√§gt das Volk die Ma√ünahmen nicht, wird das COVID-Gesetz anschlie√üend angenommen, scheint das Vorgehen der Regierung genug Unterst√ľtzung zu haben.

bin auch grad extrem gespannt auf die pk heute
 
Top Bottom