COVID-19 - Entwicklungen und Neuigkeiten

Jobs82

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2017
Beiträge
3.599
Hast du ne Glaskugel oder bist Epidemiologie? Ansonsten wäre ich vorsichtig mit so ner gewagten Aussage.
Die bedrohten Existenzen werden Aufgefangen. Das kann man bei toten oder Spätfolgen nicht auffangen
 

tnt4life

L14: Freak
Seit
17 Jul 2007
Beiträge
6.955
PSN
Liquidus _Snake86
Switch
0747 8985 1871
Ich bin berufsbedingt jeden Tag vor der Tür. Ich sehe wo die Probleme liegen. Nicht in der Gastronomie, nicht im Einzelhandel.
Der Lockdown sollte dort anfangen und nur da stattfinden, wo es weiterhin Probleme gibt: Nahverkehr und öffentliche Plätze.
Das kann man nur beurteilen, wenn man an der 'Front' ist. Von HomeOffice aus sieht man leider nicht, was draußen abgeht. Sorry.
 

Trulla

L18: Pre Master
Seit
6 Apr 2007
Beiträge
15.928
Steam
Prof. Hackfleisch

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
62.707
Xbox Live
Narusuma
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Naja, wenig verwunderlich, dass hier nichts geht, wir sind ja immernoch in Deutschland. Dass die Schülerin da es aber nichtmal schafft selbst ein Zoom Meeting o.ä. mit ihren Mitschülern aufzusetzen sondern lieber jammert, spricht genauso Bände. Man könnte auch sagen: Die kommende Lehrergeneration steht bereits in den Startlöchern :(

Sollen die Schüler sich selbst unterrichten? :ugly:
 

Trulla

L18: Pre Master
Seit
6 Apr 2007
Beiträge
15.928
Steam
Prof. Hackfleisch
Sollen die Schüler sich selbst unterrichten? :ugly:
Wäre tatsächlich eine Möglichkeit, würde ich aber von niemandem verlangen oder voraussetzen. Was ich meinte war das hier:


1PDJ1dg.png


Kann man ja easy selbst organisieren.
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
62.707
Xbox Live
Narusuma
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Wäre tatsächlich eine Möglichkeit, würde ich aber von niemandem verlangen oder voraussetzen. Was ich meinte war das hier:


1PDJ1dg.png


Kann man ja easy selbst organisieren.


Achso.

Naja, dafür bräuchtest du schon die WA Daten aller Mitschüler oder deren Emailadresse. Und ich glaub nicht, dass die das haben.
 

Trulla

L18: Pre Master
Seit
6 Apr 2007
Beiträge
15.928
Steam
Prof. Hackfleisch
Achso.

Naja, dafür bräuchtest du schon die WA Daten aller Mitschüler oder deren Emailadresse. Und ich glaub nicht, dass die das haben.
Ja, alle haben ein Smartphone mit WhatsApp und Tinder, können sich aber nicht kontaktieren :coolface:

Aber ich möchte gar nicht darauf rumreiten, ist nicht der springende Punkt. Eigeninitiative gibts eh nicht mehr.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.669
Switch
4410 0781 0148

Covid: UK reports record 1,564 daily deaths​

A further 1,564 people have died in the UK- the biggest figure reported in a single day since the pandemic began.

It means there have been 84,767 deaths by that measure.

Another 47,525 new cases have been recorded, according to the government's coronavirus dashboard.
Heftig.
Hoffentlich ist keiner von euch betroffen :streber: Jetzt wird es wild...





Ich bin nicht betroffen, der Staat gibt mir nix, da habe ich wohl Glück gehabt. Aber ja, da läuft einiges nicht ganz rund.
Die Verstorbenen von heute haben sich wohl kaum an den Feiertagen infiziert
Ist imo durchaus möglich. Sind drei Wochen. Einige werden vorher gestorben sein, andere werden in den nächsten Wochen sterben, das kann sich durchaus ziehen. Aber ob es jetzt an Weihnachten massiv mehr Infizierungen gab? Einige sicherlich, aber es infizieren sich derzeit allgemein viele Leute, ob Feiertag oder nicht.
Mir wurde gesagt, es sei nur ein Witz gewesen.

Alles gut.....
Auf nen anderen Tweet von ihm bezogen, den mit Söder und Fußballspielen mit FFP2 Maske. Dass er polemisiert ist mir klar und ich habe ihn auch berichtigt, obwohl er es vermutlich nicht ernst meinte und nicht selbst glaubte. Und ja es ist alles gut, durch ein paar doofe Sprüche geht die Welt nicht unter.

Ja, alle haben ein Smartphone mit WhatsApp und Tinder, können sich aber nicht kontaktieren :coolface:

Aber ich möchte gar nicht darauf rumreiten, ist nicht der springende Punkt. Eigeninitiative gibts eh nicht mehr.

Twitter ist allgemein zum empören da, wer weiß wie ehrlich oder ernst der Post gemeint ist, ob die Eltern das befeuern etc. Ansonsten könnte das der Lehrer ja organisieren, oder die Eltern der Kinder, oder die Kinder selbst, wenn sie das überhaupt wollen. Warum braucht man Twitter um das der Welt mitzuteilen? :scan: Ist der Lehrer auf Twitter?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jobs82

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2017
Beiträge
3.599
Ich bin berufsbedingt jeden Tag vor der Tür. Ich sehe wo die Probleme liegen. Nicht in der Gastronomie, nicht im Einzelhandel.
Der Lockdown sollte dort anfangen und nur da stattfinden, wo es weiterhin Probleme gibt: Nahverkehr und öffentliche Plätze.
Das kann man nur beurteilen, wenn man an der 'Front' ist. Von HomeOffice aus sieht man leider nicht, was draußen abgeht. Sorry.
Nur mit dem Unterschied das man im Einzelhandel und Gastronomie das Virus unkontrolliert weiterverbreitet in geschlossenen Räumen. Öffentliche Plätze ist an der frischen Luft da passiert nicht viel.
Hatte noch nicht 1x Homeoffice und nur weil du draußen bist weist du mehr als Leute die in solchen Situationen Experten sind?
Sorry alleine der Satz ohne Maßnahmen wären es genauso viele Tote schließt dich aus einer Diskussion komplett aus. Dann hätten wir 50k infizierte am Tag und somit auch mehr im Krankenhaus. Ergo auch mehr Tote.
 

tnt4life

L14: Freak
Seit
17 Jul 2007
Beiträge
6.955
PSN
Liquidus _Snake86
Switch
0747 8985 1871
Genau das ist das Problem. Diese Panikmache. Corona wird nicht besiegt und auch niemals mehr verschwinden.
Wir müssen damit leben lernen. Jetzt, wo nach und nach die Leute geimpft und immun werden, macht es das alles ja so unnötig.
Der Lockdown ist nur zur Entlastung der Krankenhäuser da. Zu mehr taugt der nicht.
Und wenn jeder nun wegen Corona in KH muss, was unnötiger Schwachsinn ist, wundert mich die Überlastung nicht.
Fakt ist, direkt an Corona stirbt nahezu niemand. Jedes Mal, wenn einer an oder mit Corona stirbt, wird die Vorerkrankung nie berücksichtigt.
Wenn ich an Corona erkrankt bin, bei meinem Weg zur Arbeit dann gegen ein Baum fahre und sterbe, lag es auch an Corona. So kommt es es einem vor bei der aktuellen Berichterstattung. Lächerlich.
Wieviele Menschen sterben denn tatsächlich und ausschließlich nur an Corona und sind unter 60 Jahre alt?
Bei allem Respekt, diese Zahl ist so schwinden gering, es rechtfertigt keinen Lockdown. Nicht mehr.
 

Jobs82

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2017
Beiträge
3.599
Alles was über 60 ist und an Corona stirbt ist unrelevant? Auch mit Erkrankungen lässt sich gut und noch lange Leben. Egal welches Alter man hat. Da kann Covid 19 mit nem schweren Verlauf schon förderlich für das Sterben sein. Spielt es denn eine Rolle ob sie nur ausschließlich an Covid sterben oder ob es der Tropfen ist der das Fass zum Überlaufen bringt?

Lockdown ist wie gesagt notwendig und ohne Alternative. Komisch das die ganze Welt das als gutes Mittel sieht. Wir Deutschen jammern doch eh auf hohem Niveau. Im Vergleich zu anderen Ländern haben wir doch eh die Lightversion.
 

NextGen

L14: Freak
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
5.090
Lockdown ist wie gesagt notwendig und ohne Alternative. Komisch das die ganze Welt das als gutes Mittel sieht. Wir Deutschen jammern doch eh auf hohem Niveau. Im Vergleich zu anderen Ländern haben wir doch eh die Lightversion.
Denk ich mir auch immer wieder. Sülzen alle von Lockdown können sich jedoch problemlos fortbewegen sogar verreisen.
 

Frontliner

L19: Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
18.163
Alles was über 60 ist und an Corona stirbt ist unrelevant? Auch mit Erkrankungen lässt sich gut und noch lange Leben. Egal welches Alter man hat. Da kann Covid 19 mit nem schweren Verlauf schon förderlich für das Sterben sein. Spielt es denn eine Rolle ob sie nur ausschließlich an Covid sterben oder ob es der Tropfen ist der das Fass zum Überlaufen bringt?

Lockdown ist wie gesagt notwendig und ohne Alternative. Komisch das die ganze Welt das als gutes Mittel sieht. Wir Deutschen jammern doch eh auf hohem Niveau. Im Vergleich zu anderen Ländern haben wir doch eh die Lightversion.

same here. schweiz ist nicht viel anders.

jetzt kommt ab montag der 2 lockdown, wir haben sehr sehr lange gewartet bis es soweit war.

eigenverantwortung ist in der heutigen wohlstandsgesellschaft einfach der falche weg. die menschen sind zu naiv und egoistisch
 

StefSan

L18: Pre Master
Seit
29 März 2007
Beiträge
16.196
Switch
477220368419
Steam
Stefsama
Discord
#6206
Nur mit dem Unterschied das man im Einzelhandel und Gastronomie das Virus unkontrolliert weiterverbreitet in geschlossenen Räumen. Öffentliche Plätze ist an der frischen Luft da passiert nicht viel.
Hatte noch nicht 1x Homeoffice und nur weil du draußen bist weist du mehr als Leute die in solchen Situationen Experten sind?
Sorry alleine der Satz ohne Maßnahmen wären es genauso viele Tote schließt dich aus einer Diskussion komplett aus. Dann hätten wir 50k infizierte am Tag und somit auch mehr im Krankenhaus. Ergo auch mehr Tote.


genau.. die "echten Experten" :awesome:
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
30.143
Alles was über 60 ist und an Corona stirbt ist unrelevant? Auch mit Erkrankungen lässt sich gut und noch lange Leben. Egal welches Alter man hat. Da kann Covid 19 mit nem schweren Verlauf schon förderlich für das Sterben sein. Spielt es denn eine Rolle ob sie nur ausschließlich an Covid sterben oder ob es der Tropfen ist der das Fass zum Überlaufen bringt?

Lockdown ist wie gesagt notwendig und ohne Alternative. Komisch das die ganze Welt das als gutes Mittel sieht. Wir Deutschen jammern doch eh auf hohem Niveau. Im Vergleich zu anderen Ländern haben wir doch eh die Lightversion.

Der Lockdown funktioniert in Deutschland nicht, er funktioniert in England nicht, er funktioniert in Irland nicht. Vor allem wirkt ein Lockdown weniger, je länger er dauert. Wer je mit Menschen gearbeitet hat, dem dürfte auch klar sein warum: je strenger die Regeln, desto mehr Leute widersetzen sich den Regeln komplett. Und wer sich widersetzt, der denkt sich auch nicht „hey, aber so ein bisschen an die Regeln halten sollten wir uns trotzdem!“ Das ist in absolut jedem Bereich des Lebens so. Je mehr man Menschen übefordert, desto weniger tun sie, um diesen Forderungen in irgendeiner Form nachzukommen. Warum das ausgerechnet bei Corona Maßnahmen nicht passieren sollte, muss mir erstmal jemand erklären.

Darum ist ein Lockdown ja so gefährlich. Denn nach kürzester Zeit muss enorm gelockert werden. Im Frühling hatten die Regierungen das Glück, dass die Bevölkerung die Regeln größtenteils unterstützt hat. Diese Zeiten sind aufgrund des Lockdowns längst vorbei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom