Comic Comics

Ultimate.jpg


Ultimate Fantastic Four Collection Volume 4

Ultimativ langweilig. Ich mag es nicht, wenn sich das Lesen eines Comics so zieht. Da tauchen plötzlich Aliens auf, hinterlassen großen Schaden in der Innenstadt und es gibt keine weiteren Auswirkungen. Bei Ultimatum sah dies zumindest anders aus. Alle neuen Charaktere sind mir egal, ich wüsste auch nicht, warum mich diese interessieren sollten. Die FF sind mit ihren Fähigkeiten stark unterlegen, ohne das es irgendwie Sinn ergibt. Das macht doch keinen Spaß! Galactus wurde gut aufgebaut, doch hier kann man kaum was nachvollziehen und ist den Launen des Autors ausgesetzt. Danach greift ein Alchemiehexer aus der Vergangenheit an. Später kommt der olle Mole Man wieder. Man könnte meinen, es gäbe nur zwei gute Gegner, der Rest ist Grütze.

Immerhin gibt es zum Ende ein kurzes Aufeinandertreffen mit den X-Men. Das ist zwar nur okay umgesetzt, aber für mich recht frisch.

Der Zeichenstil wechselt weiterhin. Es gibt ein paar kleine Ausfälle, doch es bessert sich mit der Zeit. Jedoch wird nie wieder das Niveau wie zu Beginn der Serie erreicht.

Nebenbei wird erwähnt, dass es die FF bereits seit 2 Jahren gibt. Beißt sich komplett mit einer Aussage bei Spidey, aber da diese dort danach kam, ist es eher ein Fehler dort. Verwunderlich finde ich es, Reed schlafend zu sehen. Vor einiger Zeit hieß es doch, er müsste nicht mehr schlafen oder hatte ich da was missverstanden?
 
Hab in letzter ein paar ausgeliehene Comics gelesen...

Avengers #1 (1998?)

Die erste Ausgabe des Teams seit ihrer Rückkehr (die Helden wurden seit Onslaught für tot gehalten und kehrten erst kürzlich zurück) konzentriert sich erst einmal darauf, die Gruppe wieder aufzustellen und wird dann auch sogleich vom fremden Wesen angegriffen. War ganz in Ordnung, aber viel zu viele Charaktere für meinen Geschmack.

Batman (Gratis Comic Tag 2018)

Eine super seltsame Wahl für ein GCT-Heft. Ein verrückter Wissenschaftler sammelt Batmans Blut von Tatorten und mithilfe von DNA und Leichenteilen versucht er einen eigenen Frankenstein-Batman zu erschaffen. Total Banane, aber auch irgendwie gut!

Deadpool (Gratis Comic Tag 2018)

Wade geht zum Psychiater. Was als einfacher Termin beginnt, entpuppt sich schließlich als etwas völlig anderes. Wirkte ein wenig planlos, aber das etwas abrupte Ende holt es wieder rein.

Deadpool Vol. 2 #1

Deadpool ist der beliebteste Superheld! Was macht er also? Richtig, er gründet ein Franchise um seine Person umd weil er nicht überall sein kann, heuert er Helfen und Schurken mit ähnlichen Kräften an, die seine Jobs erledigen. Das Geschäft läuft gut, aber einer der Deadpools spielt falsch...

Eine recht ungewöhnliche Prämisse für Deadpool, gefiel mir aber ganz gut. Sind auch noch viele Figuren aus der Vorgängerserie dabei, die ich sehr mochte. Mal sehen, vielleicht lese ich hier irgendwann mal weiter.

Flash Staffel Null

Der Comic zur TV-Serie beleuchtet die Zeit zwischen der ersten und der zweiten Folge. Barry bekommt es mit Zirkus-Freaks zu tun, die dem gleichen Phänomen ausgesetzt waren, dem er seine Kräfte verdankt.

Hab damals tatsächlich die allererste Folge gesehen, den Rest der Serie allerdings total verpennt. :D Es ist lange her, aber ich denke, der Comic fängt die Figuren ganz gut ein. Besonders interessant ist hier wieder, welches Geheimnis den Gründer des Instituts umgibt, ich erinnere mich ganz vage, dass auch am Ende von Folge 1 etwas angedeutet wurde.

Superman Taschenbuch Nr. 68 (Ehapa)

Ich bin ja kein großer Fan von Comics im Taschenbuchformat, dafür hat der Condor Verlag gesorgt... aber lassen wir das. Insgesamt eine solide Sammlung von Geschichten, besonders die Titelstory, "Allein in der Menge", hatte starke Momente. Aber auch "Der Tag, an dem die Erde starb!" hat mir sehr gefallen.

Futurama Sonderband 1 - Futurama-O-Rama

Dieser Sammelband enthält die ersten vier Hefte der Comicreihe. Auch hier erlebt die Planet Express Crew allerhand hanebüchene Abenteuer: so treiben etwa mutierte Sea Monkeys in Neu New York ihr Unwesen, die Lieferdienst-Konkurrenz will die Geheimnisse der Firma lüften, und Zapp Brannigan... naja, der ist eben Zapp Brannigan. :P

An sich gefallen mir die Geschichten schon, aber sie sind einfach zu lang.

Futurama Sonderband 2 - Futurama Adventures

Die erste Geschichte, in der Fry bei einer tödlichen Version von "Wer wird Millionär?" mitmacht, war in Ordnung. Es folgte eine sehr öde X-Men Parodie, die gefühlt kein Ende nehmen wollte... Futurama taugt echt nicht als Comic, scheint es.

Nebenbei wird erwähnt, dass es die FF bereits seit 2 Jahren gibt. Beißt sich komplett mit einer Aussage bei Spidey, aber da diese dort danach kam, ist es eher ein Fehler dort.

Die ultimativen FF sind schon von anfang an ne chronologische Katastrophe gewesen. Zwischen den Ultimates und den FF gab es afair auch Unstimmigkeiten in der Timeline, obwohl vom selben Autor verfasst.
 
Flash Staffel Null

Der Comic zur TV-Serie beleuchtet die Zeit zwischen der ersten und der zweiten Folge. Barry bekommt es mit Zirkus-Freaks zu tun, die dem gleichen Phänomen ausgesetzt waren, dem er seine Kräfte verdankt.

Hab damals tatsächlich die allererste Folge gesehen, den Rest der Serie allerdings total verpennt. :D Es ist lange her, aber ich denke, der Comic fängt die Figuren ganz gut ein. Besonders interessant ist hier wieder, welches Geheimnis den Gründer des Instituts umgibt, ich erinnere mich ganz vage, dass auch am Ende von Folge 1 etwas angedeutet wurde.

Teile der ersten Staffel hatte ich damals mal im Krankenhaus gesehen und bin dann ein paar Folgen dran geblieben. Hatte letztes Jahr mir die Serie dann nochmal von vorn gegeben und bin einige Staffeln drangeblieben, aber es langweilte und nervte mich schon. Es litt u.a. an typischen Comicproblemen. Einer der größeren Nebenspieler aus der zweiten Reihe war Teil vom Cast eines Spin-offs und ist in der ersten Staffel gestorben. Das dann später in einem Nebensatz zu hören war einfach mies.

Aber ich mochte die Crew im Institut. Schade, dass es die meisten scheinbar nicht in den Comics gibt.



Supergirl.jpg


Supergirl (2011) Volume 5: Red Daughter of Krypton

Auch schon wieder ein Jahr Lesepause gehabt. Ich habe kaum Erfahrungen mit Green Lanterns und noch weniger mit anderen Farbversionen davon, doch dieser Band ist wieder besser und bringt gut rüber, was man über die Red Lanterns wissen muss. Kara passt nach ihrem Verlauf richtig gut rein, so ist es ein Jammer, dass noch innerhalb des Bandes ein Weg gefunden wird, sich wieder vom angeblich untrennbaren Ring zu trennen. Zumal der Ausstieg aus dem Team etwas plötzlich über eine Doppelseite eingeleitet wurde. Vielleicht gibt es bei den Red Lanterns dazu mehr zu sehen.

Red Lantern Supergirl ist tatsächlich ein kleines Highlight aus New 52. Hätte es ruhig länger geben können. Magie ist zwar weiterhin eine Schwäche, aber sonst wäre sie wohl stärker als Superman und könnte sich vielleicht gegen Kryptonit abschirmen.



Chun-Li.jpg


Street Fighter Legends Volume 2: Chun-Li

Spielt chronologisch vor der ersten Reihe. Ist für sich richtig gut und ergänzt sich ganz gut zu bekannten Ereignissen aus den anderen Comics. Unglücklich finde ich, dass man das Ende hierzu in einer Backup-Geschichte in der Hauptreihe findet und ein entscheidener Moment Offpanel geschieht.

Überraschend finde ich die Auswirkungen auf andere Charaktere. Gerade die Situation von Dan war mir nicht bekannt und es verwundert mich, dass er so relativ gelassen in späteren Auftritten ist.
 

Mein bisheriges Symbiontenwissen schien wohl noch in den 1990ern festzustecken. Seitdem hat die Lore dazu ja gewaltig zugenommen.
 
Und weiter geht's mit den geliehenen Sachen:

20240512-152809.jpg


Futurama Sonderband 3: Die Zeitstrudel-Trilogie

Nachdem ich mich durch die ersten beiden Ausgaben gequält hatte, war ich fast schon entschlossen, den dritten Band einfach zu überspringen und was anderes zu lesen. Zum Glück hab ich es sein lassen, die Zeitstrudel-Trilogie (in vier Teilen TM) ist endlich genauso, wie ich mir Futurama als Comic von Anfang an gewünscht hatte: interessant, lustig und hier und da auch clever.

Dank einem missglückten Zeitexperiment sind alle Erdbewohner verschwunden und in der Vergangenheit bei den Dinosauriern gelandet. Jetzt liegt es an Fry, Leela, Bender und Cubert, die Suppe auszulöffeln.

Hat mir wirklich gut gefallen, schade, dass die vorherigen Bände nicht auch so klasse waren. Diesen hier kann ich aber bedenkenlos empfehlen, war von vorne bis hinten klasse. :)
wollte ich auch gerade schreiben :ugly:

Dann sind wir schon zu dritt. :D War aber doch ein ganz interessantes Video und die Verbindung zwischen Knull und Garr hat mich überrascht.
 
Und weiter geht's mit den geliehenen Sachen:

20240512-152809.jpg


Futurama Sonderband 3: Die Zeitstrudel-Trilogie

Nachdem ich mich durch die ersten beiden Ausgaben gequält hatte, war ich fast schon entschlossen, den dritten Band einfach zu überspringen und was anderes zu lesen. Zum Glück hab ich es sein lassen, die Zeitstrudel-Trilogie (in vier Teilen TM) ist endlich genauso, wie ich mir Futurama als Comic von Anfang an gewünscht hatte: interessant, lustig und hier und da auch clever.

Dank einem missglückten Zeitexperiment sind alle Erdbewohner verschwunden und in der Vergangenheit bei den Dinosauriern gelandet. Jetzt liegt es an Fry, Leela, Bender und Cubert, die Suppe auszulöffeln.

Hat mir wirklich gut gefallen, schade, dass die vorherigen Bände nicht auch so klasse waren. Diesen hier kann ich aber bedenkenlos empfehlen, war von vorne bis hinten klasse. :)


Dann sind wir schon zu dritt. :D War aber doch ein ganz interessantes Video und die Verbindung zwischen Knull und Garr hat mich überrascht.
Futurama die Serie hat im Allgemeinen ein Comeback verdient, wenigstens ein oder zwei Staffeln mehr hätten es sein können.
 
Und weiter geht's mit den geliehenen Sachen, einige Gratis Comic Tag Hefte:

Die Chroniken des Moriarty (Gratis Comic Tag 2017)

Mit Sherlock Holmes konnte ich früher nicht viel anfangen, aber seit ein paar Jahren beschäftige ich mich mit dem ganzen Kosmos, welcher mir inzwischen ganz gut gefällt.

Diese Gratis Comic Ausgabe beinhaltet den ersten Teil (von zwei) der Geschichte um die Rückkehr von Moriarty nach den Geschehnissen von "Sherlock Holmes & das Necronomicon" und zeigt Holmes' Erzfeind in einem interessanten neuen Licht.

Irgendwann werde ich mir mal die ganzen Holmes Comics aus dieser speziellen Reihe besorgen, denn schon "Sherlock Holmes & die Zeitreisenden" von einem früheren Gratis Comic Tag hatte mir sehr gefallen.

Sherlock 1: Ein Fall von Pink (GCT 2017)

Hätte ich wohl auch im Manga-Thread posten können, aber wenn ich schon hier bin...
Wenn ich das richtig im Kopf habe, adaptiert dieser Manga die Serie mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman. Der (leider sehr) kurze Ausschnitt der hier vorliegenden Geschichte ist eine moderne Version von "Eine Studie in Scharlachrot", welcher das ersten Treffen von Holmes und Watson beschreibt.

Zugegeben, ich war skeptisch, aber ich fand's eigentlich ganz nett. Gerade Cumberbatchs Visage wurde recht gut übertragen. Würde ich mir die Mangas holen? Wohl eher nicht. Aber vielleicht schaue ich mir mal die Vorlage an, das hier gezeigte hat schon etwas mein Interesse geweckt.

Slaine (GCT 2017)

Den Namen hab ich schon oft gelesen, aber das war jetzt das erste Mal, dass ich tatsächlich was davon zu Gesicht bekomme. Das ganze erinnert mich doch sehr an die Savage Sword of Conan Magazine, da ebenfalls s/w (zumindest zu Beginn) und das Setting ist auch recht ähnlich.

Slaine und sein Chronist, der Zwerg Ukko reisen durch die Lande und erleben allerlei Abenteuer. In dieser Geschichte werden die beiden zu den neuen Besitzern eines Gefängnisturms, der ein düsteres Geheimnis birgt.

War ganz cool. Dank Conan bin ich eh etwas auf der Sword & Sorcery Schiene und die Zankereien zwischen Ukko und Slaine fand ich nett. Ist wohl noch eine recht frühe Story aus den Anfangstagen der Achtziger, von daher kann ich jetzt nicht sagen, ob die Comics besser oder schlechter werden.. aber das hier war doch schon recht ordentlich.

65 Jahre Daniel Düsentrieb (GCT 2017)

Lustige kleine Geschichtensammlung um *den* Meistertüftler schlechthin. Ob nun Fliegende Roller, die Erfindung des besten Fernsehgeräts aller Zeiten, vergoldete Nägel oder Zoff mit den Nachbarskatzen: dem Ingenör ist wirklich nichts zu schwör - auch wenn bei der einen oder anderen Maschine noch etwas nachgebessert werden muss.

Predator vs. Judge Dredd vs. Aliens

Huuh, was für eine Idee für eine Geschichte. Von den drei genannten kenne ich lediglich Dredd nur flüchtig.
In einem abgelegenen Sumpfgebiet bastelt sich ein verrückter Wissenschaftler Tierwesen ganz im Stil von Dr. Moreau zusammen. Als ihm ein Predator in die Hände fällt und er neue Aliens aus der DNA aus dessen Schiffstrophäen klont, wird es heikel, will er die beiden Spezies doch kreuzen.
In eben jenes Gebiet flieht auch ein gesuchter Krimineller und Judge Dredd sowie weitere Judges sind diesem auf den Fersen.
Zur selben Zeit erreicht eine weitere Gruppe Predators das Areal... eine Konfrontation der vier Parteien scheint unausweichlich.

Schwer zu sagen, ob dieses Crossover was taugt, ist ja immerhin nur der Anfang der Geschichte. Hat mir aber überraschend gut gefallen. Auch nett: die Story stammt von Chew-Autor John Layman.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zugegeben, ich war skeptisch, aber ich fand's eigentlich ganz nett. Gerade Cumberbatchs Visage wurde recht gut übertragen. Würde ich mir die Mangas holen? Wohl eher nicht. Aber vielleicht schaue ich mir mal die Vorlage an, das hier gezeigte hat schon etwas mein Interesse geweckt.

Beim Manga hatte ich auch eine Weile überlegt, aber da dieser wohl nicht beendet wird oder dafür ohne Übertreibung nach dem jetzigen Veröffentlichungszyklus wohl noch 30 Jahre braucht, habe ich es lieber gelassen.

Die Vorlage, also die TV-Serie, kann ich nur empfehlen. Die ist richtig gut geworden. Die Vorlage der Vorlage, also die originalen Romane sind interessant, was Verbrechensaufdeckung betrifft seiner Zeit weit voraus, dennoch mitunter schwer zu lesen. So wird bei drei von vier Romanen sehr ausschweifend das Motiv des Täters ergründet. Dies ist quasi ein Roman innerhalb des jeweiligen Romans, nur liest man diesen eigentlich nicht deswegen. Die anderen Kurzgeschichten habe ich bisher nur angefangen, lese aber derweil was anderes.
 
Gibt es da überhaupt noch andere gute Comics?

Schwierig. Alle, die ich bislang gelesen habe, waren sehr unkonventionelle Holmes Geschichten (also z.B. die Zeitreisenden) - keine Ahnung, wie die ein richtiger Sherlock Holmes Fan findet.

Dr. Watson von Splitter könnte ich empfehlen: war mein Einstieg in die Welt von Holmes, wobei das auch wieder eine recht spezielle Story ist. Wirft ein völlig neues Licht auf die Geschichten von Doyle, was aber nicht jedem gefallen dürfte. Ich zumindest fand das Album sehr stark.

Den "Manga" würde ich übrigens nicht mal so nennen, es bleibt schließlich amerikanisch und Japaner haben damit nichts zu tun.

Ah, sieh mal einer an. Dann passt wohl eher die Bezeichnung "auf Manga getrimmt / mangaesk.
 
Turbo1.jpg
Turbo2.jpg


Street Fighter II Turbo Volume 1-2

Endlich das große Turnier. Natürlich kommen hier einige Kämpfer zu kurz, doch es gibt insgesamt eine gute Handlung und genügend Abwechslung anstatt nur bloße Kämpfe. Ein paar Überraschungen gab es für mich und bis auf eine Sache bin ich mit dem Ende ganz zufrieden.

Im ersten Band ist auch eine Sammlung an kurzen Prequels enthalten, die vorher als Street Fighter Remix erschienen sind. Außerdem gibt es einige Back-Up-Comics, die erst in IV fortgeführt werden.

IV.jpg


Street Fighter IV

Die meisten Charaktere sind Neuland für mich und bis auf den großen Muskelschlumpf mit Yin-Yang-Murmel im Torso kam ich mit allen gut klar. Die Ereignisse spielen etwa parallel zum zweiten Band von Turbo.

Es ist ein bisschen komisch, dass wir hier im Titel plötzlich bei der 4 sind. So behandelte der erste Comic ja eben nicht das erste Game, sondern ein Teil der Alpha-Serie, also passt die Bezeichnung nach der Vorlage nicht so ganz zum Rest. Es war ursprünglich auch ein Comic zum dritten Game geplant, doch dieser ist dann doch gecancelt worden, wodurch wir diese Situation haben. Ab der nächsten Sequelreihe entfällt die Nummerierung daher komplett.

Die Comics sehen fast immer richtig gut aus. Nur Sakura war in den letzten Panels mitunter etwas merkwürdig von ihren Proportionen und dem Gesicht her. Ich muss aber zugeben, die Comics fast am Stück zu lesen kann dann doch ermüdend sein.
 

Interessant, das es damals sogar eine "echte" Hochzeit gab. Ansonsten Spoilerwarnung für den aktuellen Amazing und Ultimate Spidey.
 
Ich kann seit Jahrzehnten mit den Moderen Spider-Man Zeichnungen nichts mehr anfangen (geht mir aber bei allen Comics so)
Meine Welt waren Steve Ditko & John Romita Sr
 
Turbo1.jpg
Turbo2.jpg


Street Fighter II Turbo Volume 1-2

Endlich das große Turnier. Natürlich kommen hier einige Kämpfer zu kurz, doch es gibt insgesamt eine gute Handlung und genügend Abwechslung anstatt nur bloße Kämpfe. Ein paar Überraschungen gab es für mich und bis auf eine Sache bin ich mit dem Ende ganz zufrieden.

Im ersten Band ist auch eine Sammlung an kurzen Prequels enthalten, die vorher als Street Fighter Remix erschienen sind. Außerdem gibt es einige Back-Up-Comics, die erst in IV fortgeführt werden.

IV.jpg


Street Fighter IV

Die meisten Charaktere sind Neuland für mich und bis auf den großen Muskelschlumpf mit Yin-Yang-Murmel im Torso kam ich mit allen gut klar. Die Ereignisse spielen etwa parallel zum zweiten Band von Turbo.

Es ist ein bisschen komisch, dass wir hier im Titel plötzlich bei der 4 sind. So behandelte der erste Comic ja eben nicht das erste Game, sondern ein Teil der Alpha-Serie, also passt die Bezeichnung nach der Vorlage nicht so ganz zum Rest. Es war ursprünglich auch ein Comic zum dritten Game geplant, doch dieser ist dann doch gecancelt worden, wodurch wir diese Situation haben. Ab der nächsten Sequelreihe entfällt die Nummerierung daher komplett.

Die Comics sehen fast immer richtig gut aus. Nur Sakura war in den letzten Panels mitunter etwas merkwürdig von ihren Proportionen und dem Gesicht her. Ich muss aber zugeben, die Comics fast am Stück zu lesen kann dann doch ermüdend sein.
Freu dich auf den Akuma Band :goodwork:
 
Akuma interessiert mich tatsächlich am wenigsten. Erstmal habe ich nur noch einen weiteren Legendsband sowie Super Street Fighter hier. Doch zunächst lese ich was anderes.
 
Zurück
Top Bottom