Comic Comics

Chronoswelle

L06: Relaxed
Seit
14 Mai 2015
Beiträge
336
Godzilla: The Half-Century War (IDW)



Ich hatte mal wieder Bock auf Godzilla und wurde nicht enttäuscht. Die fünf Hefte erzählen die Ereignisse um den König der Monster neu, ohne sich zu sehr von den Filmen zu entfernen. Jedes Kapitel/Heft handelt in einem anderen Jahr und man begleitet einem Militäroffizier auf dem Weg zu einer Sondereinheit im Kampf gegen die Monster.

Es bleibt dabei recht ernst, so ist es nur die logische Konsequenz, dass nach 50 Jahren kaum noch was von der Welt übrig bleibt. Die Kämpfe empfinde ich mitunter einen Tick zu schnell abgehandelt, aber vielleicht erwarte ich hier auch zu viel von einem Medium mit vorgeschriebener Seitenzahl.

Die Hardcoverausgabe enthält eine Galerie an Coverentwürfen sowie Bemerkungen vom Autor/Zeichner zu bestimmten Panels und den Heften an sich. Empfehlenswert für Fans!
 

Chronoswelle

L06: Relaxed
Seit
14 Mai 2015
Beiträge
336
Wonder Woman - Earth One - Vol. 1 (DC)



In der Reihe erlangten Superman, Batman und die Teen Titans frischen Wind, doch Grant Morrison bleibt mit diesem Band zu sehr an Bekanntem kleben. Wer den Animationsfilm von 2009 gesehen hat, hat im Groben auch schon diesen Band gelesen. Die Amazonen sind von Faschisten kaum zu unterscheiden, selbst wenn eine Frau übergewichtig ist müssen Männer daran Schuld sein. Nach diesen Band hoffe ich doch sehr, dass es keine Justice League Earth One geben wird.
 

Chronoswelle

L06: Relaxed
Seit
14 Mai 2015
Beiträge
336
Keine Ahnung, wie sehr das erwartet wurde. Durch die Qualität und den Erfolg von Superman und Batman Earth One war ich zumindest schon gespannt. Ich hatte sonst noch nie was von Wonder Woman gelesen, kenne nur die TV-Serie aus den 1970-er, den Animationsfilm von 2009 und den Justice League Cartoon vor einigen Jahren (plus der letzte DC-Action-Film). Im Prinzip ist der Band eine modernisierte Anpassung der Origin aus dem Golden Age. Das ist mir viel zu wenig im Vergleich zu den anderen Earth One-Titeln.
 

PapstJL4U

L17: Mentor
Seit
21 Apr 2008
Beiträge
12.982
Xbox Live
PapstJL4U
Steam
papstjl4u
DC Rebirth
is a 2016 relaunch by DC Comics of its entire line of ongoing monthly superhero comic books. Using the end of The New 52 initiative in May 2016 as its launching point, DC Rebirth is intended to restore the DC Universe to a form much like that prior to the "Flashpoint" storyline, while still incorporating numerous elements of The New 52. It will also see many of its titles move to a twice-monthly release schedule, with all titles releasing at US$2.99.
>____<

Again wtf? New52 war ja anscheinend ein voller Erfolg. Das bedeutet nach New52 Suicide Squad, New52 New Suicide Squad kann ich schon wieder von vorne Anfangen. :sorry: Jemand bei DC hat Angst vor großen Zahlen.
Batwoman bekommt natürlich keine Neuauflage, aber nach dem Abgang von Williams und Blackman hat sich die Serie nicht erholt. Goodjob DC Regie :uglygw:


Positive: Greg Rucka Wonder Woman und ich werde mir wohl Detective Comics wieder zulegen. Cassandra Cayne, Stephanie Brown, Tim Drake und Clayface (?) unter der Leitung von Batwoman und Batman. Die wahre Batfamily...hoffentlich mit Sonntagsausflug. :D
 

Chronoswelle

L06: Relaxed
Seit
14 Mai 2015
Beiträge
336
Länder - Enten - Abenteuer: Familie Duck auf Schatzsuche



Habe gerade das erste Kapitel gelesen, welches aus einer Geschichte von Carl Barks und zwei von Don Rosa besteht. Ich bin kein großer Fan von den Ducks mehr, aber Barks und vor allem Rosa mag ich doch ab und zu lesen. Bei Rosas Geschichten ist mir aufgefallen, dass diese eine neue Übersetzung bekamen. Diese mag ich nicht so. Die Wortwahl einer früheren Version sprach mich etwas mehr an und mich nervt an der neuen Übersetzung diese viel zu häufig fettgedruckten Betonungen. Das stört den Lesefluss finde ich.
 

SuperChaos

L06: Relaxed
Seit
21 Feb 2014
Beiträge
478
Habe seit neustem auch mit Comics angefangen wo ich sonst eigentlich der Manga leser bin.
Ich habe mir zwei Deadpool Comics gekauft wo von ich einen schon durch habe so wie einen mit Batman/Superman den ich ebenfals schon gelesen habe. eigentlich wollte ich heute mit dem zweiten Deadpool comic anfangen aber heute ist meine Civil Wars Omnibus angekommen die ich jetz erstmal vorziehe^^
Bin mit meinen Comics bisherzufrieden und werde wahrscheinlich noch mehr holen und lesen.
 

Lunatic

L14: Freak
Seit
10 Sep 2007
Beiträge
5.099
Xbox Live
cwLunatic
PSN
cwlunatic
Meine Comic-Elite Einheit. Ich hätte gerne Eure Einschätzungen und Euer geballtes Wissen im Injustice 2 Thread. Man sieht nämlich im Roster, die Silhuetten und ich würde gerne wissen wen ihr erkennen könnt :)



P.s Natürlich kann das auch ganz anderer Schwachsinn sein den man da eingefügt hat. Der Hutträger auf der linken Seite sieht nämlich aus wie eine Silhuette von Clint Eastwood in The Good The Bad And The Ugly.

Luna
 
Zuletzt bearbeitet:

T0AD

L12: Crazy
Seit
21 Sep 2012
Beiträge
2.013
Zwei Felder links von Aquaman Freddy Krueger ? :v:
Das Feld darunter sollte der Joker sein und wiederrum links daneben WonderWoman ?

Edit: Unter Atrocitus könnte sich Arrow verstecken. :p

Aber es ist erschreckend wie wenige DC Charaktere ich abseits von der Batman Franchise kenne. xD
 
Zuletzt bearbeitet:

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
22.611
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk

PapstJL4U

L17: Mentor
Seit
21 Apr 2008
Beiträge
12.982
Xbox Live
PapstJL4U
Steam
papstjl4u
Ehm, also das Batmanwerk ist natürlich gut und ist eigentlich einer der Wendepunkt ab dem es nur noch den düstern Batman in den Comics gibt(von The Brave and the Bold Comics mal abgesehen). Allerdings ist Batman: TDKR ein körperlich alter Batman mit einem ungewöhnlichen Robin. Wenn du etwas mehr klassisches willst, solltest du ein anderes Batman Tradey suchen.


Das Greates Hits Ding würde ich eher nicht nehmen. Es ist ein merkwürdiges Durcheinander. Willst du speziell etwas zu Harley Quinn im allgemeinen als starke einzelne Persönlichkeit wissen oder willst du lieber etwas zu Harley Quinn und ihrer Beziehung zum Suicide Squad erfahren?

Wenn du etwas über die klassische Harley erfahren willst, dann ist The Batman Adventures: Mad Love gut. Es ist im Stile von Batman:TAS aka Bruce Timm gezeichnet.
Etwas moderner, aber schon Vergangenheit, aber dafür mit 300% Sexy ist Gotham City Sirens. Catwoman, Poison Ivy und Harley bilden ein Team und machen Gotham unsicher.
Wenn es um die aktuelles von DC aktuell erfolgreichstem weiblichen Comicdarsteller geht, dann ist Harley Quinn von Conner ud Palmiotti ein guter Anlaufpunkt.
Nennenswert sind hier noch Harley Quinn Road Trip Special für leichtherzigen Sexappeal oder Harley Quinn und Powergirl für Space Adventures mit Boobwindow-Witzen.

Die ersten Angaben sind über HQ Vergangenheit, die ihren Charakter beschreiben, aber nicht mehr Teil des Canon sinds. Alles von Conner und Palmiotti ist Canon, aber spielt auf Erde-2. Es ist also technisch nicht die Haupt-Harley, aber hat die besteren Verkaufszahlen als Suicide Squad und musste nicht 3mal rebootet werden.

Kommen wir zu Suicide Squad und Harley Quinn:
Da fängt man am besten hier an: Suicide Squad New 52. Das ist, soweit mich nicht alles täucht das Suicide Squad auf Erde-1 mit den meisten Leuten, die auch im Film vorkommen werden. Ich mochte schon die ersten ~6 Hefte, aber manche waren nicht davon überzeugt und meinen es wird erst ab Vol.2 besser, aber der liest sich ohne Vol.1 nicht so gut. Als Hefte geht die Reihe bis 30. Danach wird sie als New Suicide Squad (New 52) rebootet, bekommt einen neuen, scheußlichen Zeichner und fängt sich erst gegen Heft 15 wieder in meinen Augen.



Ich würde vorschlagen: Batman:TDKR ist voll okay. Dazu noch Harley Quin Vol.1 und Suicide Squad New52 Vol.1. Danach kannst du dich entscheiden HQ oder Suicide Squad weiter zu lesen.^^


Sry für die späte Antwort. :/

PS: Bei allem hab ich immer nur die englische Version gelesen. Bei Harley Quinn würde ich es definitiv empfehlen, weil ich nicht glaube, dass die übersetzer einen einfachen Job hatten. Es gibt schon ein Menge an Wortwitzen, Wortspielereien und Co. Beim Rest könnte es ega sein, aber ich kann für nichts garantieren.


*Harley Quinn #29 aufschlag*
 
Zuletzt bearbeitet:

Draygon

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
28.222
Hat sich hier jemand die Reboots zu Scooby Doo und Flintstones angetan oder sind die tatsächlich gut geworden?

Aber grade Scooby Doo sieht ja schrechlich aus.
 

PapstJL4U

L17: Mentor
Seit
21 Apr 2008
Beiträge
12.982
Xbox Live
PapstJL4U
Steam
papstjl4u
Nicht angetan, aber im allgemeinen recht gutes gehört. Flintstones sieht zumindest gut aus. Wenn man das Risiko nicht eingehen will, sollte man sicherlich bis Heft 3-4 warten.
 

Kratos51

L07: Active
Seit
1 März 2010
Beiträge
549
Ich hab mir die Harley Quinn anthology gegönnt die ist nicht zuempfehlen. Großartiges wie Mad Love fehlt statt dessen hat man das Gefühl es wurde ein bissl wahllos zusammen gewürfelt.
 

allezSVW

L11: Insane
Seit
12 Feb 2013
Beiträge
1.554
PSN
allezSVW
Steam
Running_Dead
Hab mir auch die Anthology geholt, hatte auch ein wenig andere Erwartungen, hatte auf mehr Zusammenhänge gehofft, den Comic Con Teil fand ich aber richtig gut. Hab mir jetzt aber auch noch Harley Quinns Tagebuch geholt mal schauen wie das so ist.
 

PapstJL4U

L17: Mentor
Seit
21 Apr 2008
Beiträge
12.982
Xbox Live
PapstJL4U
Steam
papstjl4u
Ich hab mir die Harley Quinn anthology gegönnt die ist nicht zuempfehlen. Großartiges wie Mad Love fehlt statt dessen hat man das Gefühl es wurde ein bissl wahllos zusammen gewürfelt.
Als jemand, der Mad Love schon hat, hat mich das gar nicht gestört. Allerdings kannte ich trotzdem schon die Hälfte der Comics. :sorry: Ich meine im Kontext mit den Beitexten machen die meisten Geschichten schon Sinn, aber es vermittelt kein Eindruck der neuen HQ. Das Ding ist eher etwas für Leute, die schon drinne sind und ein Revue wollen.

@allezSVW
Harley Quinns Little black book, wie es im Original heißt ist top. Bisher sind 3 stand-alone-ish Hefte erschienen. Das erste feat. Wonder Woman war imho das beste und nicht nur, weil man Wonder Woman im zu knappen Harley Outfit sieht oder dem "does the carpet match the drapes" finale unter Verwendung von WW Lasso. :p Die anderen beiden mit Green Lantern und Zatanna sind auch gut. Allerdings noch besser ist die Harley Quinn & Power Girl Miniserie von 6 Heften. :scan:
You can't top this:





Wonder Woman - Earth One - Vol. 1 (DC)



In der Reihe erlangten Superman, Batman und die Teen Titans frischen Wind, doch Grant Morrison bleibt mit diesem Band zu sehr an Bekanntem kleben. Wer den Animationsfilm von 2009 gesehen hat, hat im Groben auch schon diesen Band gelesen. Die Amazonen sind von Faschisten kaum zu unterscheiden, selbst wenn eine Frau übergewichtig ist müssen Männer daran Schuld sein. Nach diesen Band hoffe ich doch sehr, dass es keine Justice League Earth One geben wird.
Hab das Volume jetzt auch gelesen und kann dem Urteil nicht beipflichten. Gleichzeitig muss ich allerdings sagen, dass ich zum ersten mal die "vollkommen" Magie von Grant Morrison erfahren zu haben bei lesen. Ich hab vorher schon Mozz Batman gelesen mit Batman Inc und Death o' Bat, aber in diesem Werk wurde mir zum ersten mal sofort bewusst mit welchen feinen Details und akribisch und verworrenen Details G'Mozzz ankommt. Perez, Rucka und Simones haben wohl die bekanntesten Werke von WW in der Moderne geschrieben. Die sind gut, aber bei Earth One bekomme ich viel mehr das Gefühl, dass Morrison mal wieder in die Vergangenheit gereist ist und in William Moulton Marstons Schlafzimmer geschaut hat. Die Inhalte, die Morrison wiedergibt sind deutlich näher an WMMs Ursprungs Idee und Philosophie als die späteren Werke. Um mal ein paar Zahlen für die ersten 10 Ausgaben zu nennen: Wonder Woman war mindestens 6% bis hin zu 20% der Zeit gefesselt (% an Panels). Der nächst beste ist Captain Marvel mit maximal 6% und der ist eher eine Ausnahme wegen seinen Shazam-Fähigkeit. WW war nicht als feministische Ikone geschaffen wurden und ich glaube auch nicht, der moderene Feminismus die Idee aus Wonder Woman Earth One umsetzen möchte.
Ich kenne nicht Grant Morrisons Masterplan, aber von seinem Playboy Artikel über Wonder Woman (lol) und dem bisher gelesenen, glaube ich zu meinen, dass GM einfach nur interessante Comics schreiben will. Ich finde das ist ihm hier sehr gut gelungen. Ich kann verstehen, dass die obskure Herkunft von WW ein interesante Geschichte ist. Etta und ihre Verbindung (Eine selten bis gar nicht benutze Referenz, wenn man bedenkt, dass sie sehr sehr wichtig am Anfang war der WW Comics war.) nehmen sehr gut die Position des Lesers ein (heute wie damals): "Paradies Island of Science Fiction Lesbians with a side of bondage?" - "Honey, I'll drink to that!". Auch Paradise Island als Sci-Fi Utopia mit Purple Ray und der Tatsache, dass tatsächlich alle Amazonen wie Wonder Woman Kugel/Laser abwehren und kämpfen können, wird heute selten benutzt.
Ich finde Grant Morrison stellt gut dar, warum Wonder Woman nicht einfach ein weiblicher Superman ist, sonder was den Charakter und seine Herkunft im Comic selbst wie auch in der Geschichte der Comics so besonders macht.
In meinen Augen ist Wonder Woman Earth One ein sehr guter Comic. Ein spassiger und interessanter Comic mit tollem Design. Es ist, aber kein guter Einsteiger Comic. Das ist ein wenig wie Top10 Vol1&2 von Alan Moore. Das ist auch eine tolles Liebeserklärung and Superheldencomics (TM by SpookyO) mit der obligatorischen Alan Moore Rape-Story. Top10 macht ungemein Spass zu lesen, wenn man sich in der Materie der Superhelden schon auskennt.
Wer mit Wonder Woman anfangen will, sollte den Azzarello Run von New52 lesen. Bei Azzarello erlebt Wonder Woman ein kämpferisches Abendteuer . Bei Grant Morrison erlebt der Leser Wonder Woman. Wer Grant Morrison lesen will, der sollte sich meiner Meinung nach umbedingt vorher Wonder Woman Unbound: The Curious History of the World's Most Famous Heroine durchlesen oder einfach beides gleichzeitig bestellen und Unbound vor Earth-One lesen.

Ich hab heute auch Rebirth Wonder Woman 1-3 von Rucka gelesen. Rucka fährt mal wieder eine ganz andere Schiene als Azzarello und Morrison und weil Rucka einen Alt-Cover Künstler wegen einem Panty-Shot von Wonder Woman rausgeworfen hat, glaube ich nicht, dass es bei Rucka viel BDSM geben wird. Dafür wrestlen Ann Barbara(CHeetah) und Wonder Woman schon im 3. Heft und lieben und hassen sich und unterwerfen sich irgendwie doch ein wenig. :>

Die letzen ~5 Jahre sind wohl die Qualitativ hochwertigsten, die Wonder Woman je erlebt hat. Wir haben Azzarellos Superhelden Run, GMozz kuriose Herkunft von Wonder Woman, Ruckas Wonder Woman und nach Kritiken ist auch THE LEGEND OF WONDER WOMAN von Renae De Liz von guter Qualität, aber die ist noch auf meiner TODO Liste.

Lest Wonder Woman!​
[video=youtube;1pSpHMIXrsQ]https://www.youtube.com/watch?v=1pSpHMIXrsQ[/video]​


Peace out, ich bin mich unterwerfen! :D
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
48.137
hat jemand eine Meinung zu den Scott Pilgrim Comics?
Kenne bisher nur den Film und den fand ich recht nett, was darf ich bei den Comics erwarten? Lohnen sich die Full Coloer Hardcover Bände?
 

Lunatic

L14: Freak
Seit
10 Sep 2007
Beiträge
5.099
Xbox Live
cwLunatic
PSN
cwlunatic
hat jemand eine Meinung zu den Scott Pilgrim Comics?
Kenne bisher nur den Film und den fand ich recht nett, was darf ich bei den Comics erwarten? Lohnen sich die Full Coloer Hardcover Bände?
Ich kann als nicht Leser, aber häufig durchblätterer mit der eingeholten Meinung meines Kollegen sagen, dass Scott Pilgrim wohl sehr geil ist. Vieles aus den Filmen stark verlängert und mehr Tiefe gibt, die Charaktere mehr zur Geltung kommen und dass sobald man sich an den Zeichenstil gewöhnt, alles sehr cool ist.
Durch das durchblättern finde ich es auch extrem cool. Ist bereits sehr lang auf meiner Einkaufsliste und muss angeschafft werden. Als riesen Scott Pilgrim Filmfan, bin ich mir sicher machst du absolut nichts falsch und die die sich hier bereits darüber unterhalten haben, waren alle zu 100% davon überzeugt, dass die colorierte Version sehr gut ist und manche haben sich diese dann nochmal extra nachgekauft :)

Luna
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
48.137
Ich kann als nicht Leser, aber häufig durchblätterer mit der eingeholten Meinung meines Kollegen sagen, dass Scott Pilgrim wohl sehr geil ist. Vieles aus den Filmen stark verlängert und mehr Tiefe gibt, die Charaktere mehr zur Geltung kommen und dass sobald man sich an den Zeichenstil gewöhnt, alles sehr cool ist.
Durch das durchblättern finde ich es auch extrem cool. Ist bereits sehr lang auf meiner Einkaufsliste und muss angeschafft werden. Als riesen Scott Pilgrim Filmfan, bin ich mir sicher machst du absolut nichts falsch und die die sich hier bereits darüber unterhalten haben, waren alle zu 100% davon überzeugt, dass die colorierte Version sehr gut ist und manche haben sich diese dann nochmal extra nachgekauft :)

Luna
alles klar, danke dir. Dann werde ich mir Band 1 bei Gelegenheit mal bestellen ^^
 
Top Bottom