Android

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
44.941
Switch
4917 3531 3993
Discord
TheProphet#8329
Auf das Teil hätte ich irgendwie gehofft... stell ich mir nice vor... vielleicht kommts ja doch noch in ein paar Jahren :)
In 10-20 Jahren werden sich die Leute chips ins Ohr transplantieren und diese werden mit Kontaktlinsen und dem Smartphone verbunden werden, du wirst zum google (gl)ass...
 

Belphegor666

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2001
Beiträge
4.442
PSN
Pesthauch666
Ich habe mir auch mal wieder ein neues Handy geleistet, dass mein tolles Mobistel Cynus T8 ersetzten wird.
Und einen ebenbürtigen Ersatz zu finden war gar nicht mal so leicht. Zusätzlich solle es nämlich die gleichen Features bieten wie das alte Handy. Nur (wie ich hier schon einmal geschrieben hatte) fallen bei mir sämtliche teureren oder gar Premiumgeräte mit Pauken und Trompeten durch, da diese zwar über absurde Dinge wie völlig unnütze Kamerafeatures besitzen, aber samt und sonders die wichtigsten Dinge vermissen lassen.

Ich habe also mal alles was mir wichtig war bei den Features eingegrenzt also:
  • Dual SIM
  • Slot für (Micro) SD Karten als Speichererweiterung
    Wohlgemerkt Dual SIM + extra SD Slot, nicht wie bei den Geräten, die nur 2 Slots haben und man sich entscheiden muss ob man eine zusätzlich SD-Karte haben will oder eine zweite SIM, aber nicht etwa (wie es sich gehört) gleich 3 Slots, dass man alles auf einmal hat
  • Austauschbarer Akku, damit das Gerät länger hält (bei meinem aktuellen habe ich z. B. schon den zweiten drin)
  • neueres (möglichst sogar das neueste) Android, damit man insbesondere die Apps auch auf die SD-Karte auslagern kann, um internen Speicher zu sparen, mit meinem alten ging das nämlich wegen Android 4.4 nicht mehr. Auch hatte 4.4 noch weitere andere Probleme
Also nicht wirklich weltbewegende Dinge, die eigentlich jedes Handy als Grundfunktion bieten sollte...
Und übrig geblieben ist aus der ganze Auswahl ... exakt nur ein einziges Handy :uglylol:
Und zwar das CUBOT Nova



Und selbst hier hatte ich einige negative Dinge in Kauf zu nehmen, insbesondere dass das Ding ebenfalls nur wieder zu wenig internen Speicher von nur 16 GB hat, damit hatte ich nämlich mit dem letzten am meisten zu kämpfen. Aber ich habe mir Hoffnung gemacht, dass das sich vielleicht mit dem Auslagern regeln lässt. Auch hatte das alte (vermutlich wegen Android 4.4) teils massive Problem mit Bluetooth Audio, was zwar anstandslos funktionierte, jedoch bei bestimmten niedrigen Frequenzen reproduzierbar extrem stark metallisch vor sich hin kratzte, etwas was mir mit den gleichen Bluetooth-Ohrstöpseln, den gleichen Audiodateien, jedoch an anderen Geräten nie so begegnete. Es musste also ausschließlich am alten Android liegen.
Trotz der diversen Nachteile, hatte dies sogar einige Vorteile. Zum einen war es entscheidend billiger als alle anderen Alternativen. Ich habe es für knapp 100 € bekommen, man kriegt es aber wohl noch billiger, damit habe ich dieses Handy sogar noch (viel) preiswerter bekommen als damals das alte. Zum anderen haben beide für den Preis außerdem wichtige Features, die selbst die teuersten Modelle inzwischen samt und sonders vermissen lassen.
 

Belphegor666

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2001
Beiträge
4.442
PSN
Pesthauch666
Bei Cubot nur aufpassen, da sind teils Trojaner ab Werk installiert...
Danke für den Hinweis, dass muss ich gleich mal kontrollieren, bevor ich mit dem Ding produktiv arbeite, was ich nämlich bislang noch nicht konnte.

Denn offenbar hat sich nun ein neues Problem aufgetan. Meine Daten habe ich bereits migriert, mangels Platz ein paar Apps bereits auf die SD-Karte (128 GB, als interner Speicher formatiert) verschoben. Letzteres war aber nicht so erfolgreich, wie ich es erhofft hatte, da sich nur eine Handvoll Apps auf die SD verschieben lässt und ich mit dem ganzen Systemkram wieder nur noch lediglich 4GB des internen Speichers frei habe. Letzteres ist eigentlich kein Problem, da ich auf dem alten zuletzt noch weniger hatte.

Nur wollte ich auch noch meine ganze Musik, die auf einer fast randvollen 64 GB SD lagert, auf das neue Gerät migrieren. Nur geht das wohl, wenn man die Karte (im Gegensatz zur alten) als internen Speicher formatiert hat gar nicht so einfach. Sonst wurden ja beim Anstecken an den Rechner (wie es sich gehört) einfach die beiden Speichermedien (interner Speicher und SD-Karte) am Rechner gemountet man konnte fröhlich alles was man so braucht hin und herkopieren. Nur bei der Formatierung der SD als internen Speicher passiert hier nichts mehr ohne extra Software... nur gewährt diese gar keinen Zugriff auf die eingelegte SD-Karte mehr? Ich bekomme immer nur die mickrigen freien 4 GB des "echten" internen Speichers angezeigt, der Speicher der SD-Karte ist nirgendwo zu finden.

Wie zum Henker kann ich meine Daten auf die SD kopieren bzw. wie bekomme ich allgemein Zugriff auf die SD-Karte, wenn diese als interner Speicher formatiert ist? Ich wollte ja schlau sein und habe auch bereits versucht, analog zum Verschieben der Apps, mal testweise ein paar Verzeichnisse in den Internen Speicher zu schreiben (denn auf nichts anderes habe ich mit den offiziellen Programmen am Rechner Zugriff), um dann einfach die Musik-Ordner auf die SD via Handy zu verschieben... nur geht das auch nicht eine Option zum Verschieben der Musik gibt es nicht. Ebenso wenn ich das Zeug Ordner für Ordner über Google Drive zurückspielen will, gibt es keine Option dies auf die SD zu schreiben. WTF?
 
Zuletzt bearbeitet:

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
25.308
Danke für den Hinweis, dass muss ich gleich mal kontrollieren, bevor ich mit dem Ding produktiv arbeite, was ich nämlich bislang noch nicht konnte.

Denn offenbar hat sich nun ein neues Problem aufgetan. Meine Daten habe ich bereits migriert, mangels Platz ein paar Apps bereits auf die SD-Karte (128 GB, als interner Speicher formatiert) verschoben. Letzteres war aber nicht so erfolgreich, wie ich es erhofft hatte, da sich nur eine Handvoll Apps auf die SD verschieben lässt und ich mit dem ganzen Systemkram wieder nur noch lediglich 4GB des internen Speichers frei habe. Letzteres ist eigentlich kein Problem, da ich auf dem alten zuletzt noch weniger hatte.

Nur wollte ich auch noch meine ganze Musik, die auf einer fast randvollen 64 GB SD lagert, auf das neue Gerät migrieren. Nur geht das wohl, wenn man die Karte (im Gegensatz zur alten) als internen Speicher formatiert hat gar nicht so einfach. Sonst wurden ja beim Anstecken an den Rechner (wie es sich gehört) einfach die beiden Speichermedien (interner Speicher und SD-Karte) am Rechner gemountet man konnte fröhlich alles was man so braucht hin und herkopieren. Nur bei der Formatierung der SD als internen Speicher passiert hier nichts mehr ohne extra Software... nur gewährt diese gar keinen Zugriff auf die eingelegte SD-Karte mehr? Ich bekomme immer nur die mickrigen freien 4 GB des "echten" internen Speichers angezeigt, der Speicher der SD-Karte ist nirgendwo zu finden.

Wie zum Henker kann ich meine Daten auf die SD kopieren bzw. wie bekomme ich allgemein Zugriff auf die SD-Karte, wenn diese als interner Speicher formatiert ist? Ich wollte ja schlau sein und habe auch bereits versucht, analog zum Verschieben der Apps, mal testweise ein paar Verzeichnisse in den Internen Speicher zu schreiben (denn auf nichts anderes habe ich mit den offiziellen Programmen am Rechner Zugriff), um dann einfach die Musik-Ordner auf die SD via Handy zu verschieben... nur geht das auch nicht eine Option zum Verschieben der Musik gibt es nicht. Ebenso wenn ich das Zeug Ordner für Ordner über Google Drive zurückspielen will, gibt es keine Option dies auf die SD zu schreiben. WTF?
Die Option die SD-Karte als internen Speicher zu nutzen wird nicht immer unterstützt (bei all meinen letzten Smartphones von Samsung, Sony und Huawei ging das jedenfalls nicht). Wenn es doch geht, müsstest Du deine Daten eigentlich über USB von PC aufs Smartphone bekommen (so wie es bei einem Smartphone ohne Speicherkartenerweiterung auch funktionieren würde).
 

Belphegor666

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2001
Beiträge
4.442
PSN
Pesthauch666
Die Option die SD-Karte als internen Speicher zu nutzen wird nicht immer unterstützt (bei all meinen letzten Smartphones von Samsung, Sony und Huawei ging das jedenfalls nicht). Wenn es doch geht, müsstest Du deine Daten eigentlich über USB von PC aufs Smartphone bekommen (so wie es bei einem Smartphone ohne Speicherkartenerweiterung auch funktionieren würde).
Dies ist auch das erste Mal, dass ich die SD als internen Speicher nutzte, zuvor hatte ich sie im alten Handy ganz normal wie einen externen Speicher (in den Einstellung wird diese Verwendung "mobiler Speicher" bzw. "Portable Mode" genannt) verwendet und war deshalb über das gänzlich andere Verhalten nach dem Formatieren als internen Speicher beim Anstecken an den Rechner verwundert. Anscheinend wird beim Internen Modus die SD-Karte mit ext4 formatiert und diese zusätzlich verschlüsselt.

Denn das Procedere via USB hatte ich eigentlich mit dem alten Handy in der Tat schon immer so gemacht und hatte damit auch nie Probleme.

Laut einem Reddit Beitrag, sollte es wohl eigentlich umgekehrt nun so sein, dass man prinzipiell nun mit den Transfer Programmen oder den Dateimanagern auf dem Android System selbst nur noch den Speicher der eingebundenen SD-Karte sieht. Nur ist dies bei mir nun komplett umgekehrt und ich sehe nur den verbleibenden freien Rest des internen Speichers, aber die 128 GB tauchen außerhalb der Anzeigen in den Speichereinstellungen nirgendwo auf. Aber selbst diese zeigen utopische Speichermengen an, die die 128 GB weit überschreiten.

click
 
Top Bottom